Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Thiel Logistik: Ein Favorit am Neuen Markt - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 13.06.01 13:02:15 von
    Yard

    neuester Beitrag 11.07.08 21:35:54 von
    GOTOX
    Beiträge: 5.663
    ID: 420.293
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 761.435


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Yard
    schrieb am 13.06.01 13:02:15
    Beitrag Nr. 1 (3.728.068)
    Die Ergebnisse des Q1 mit hoher Wachstumsrate (insbesondere der Geschäftsbereicht HealtCare Logistics mit einer EBIT-Steigerung von 620%) haben es bereits gezeigt. Thiel ist auf dem richtigen Weg und dürfte weiter positiv überraschen.
    Die Strategie des Logistik-Dienstleisters, margenschwächere Unternehmen zu übernehmen und ihre Profitabilität durch die Einbindung in den Konzern und die Konzentration auf margenstarke Geschäfte zu erhöhen, ist vielversprechend.
    Für mich ist die Thiel-Aktie auf dem jetzigen Niveau von rund 22€ eines der aussichtsreichsten Invests am Neuen Markt.
    Avatar
    Sig
    schrieb am 13.06.01 15:18:01
    Beitrag Nr. 2 (3.729.701)
    Ich stehe zwar auch auf Logistik aber wenn da ein Großer verkauft
    dann hört der damit nicht wegen eines freundlichen Tages an der
    NASDAQ auf.
    Da warte ich besser noch etwas.

    SIG
    Avatar
    Binsenweisheit
    schrieb am 13.06.01 15:22:58
    Beitrag Nr. 3 (3.729.763)
    Ich glaube nicht, dass die leichte Erholung viel mit der NAsdaq zu tun hat, sondern eher damit, dass Thiel Logistik gar nicht heruntergestuft worden ist, was ja behauptet wurde. Thiel ist fundametal sehr gut, einfach abwarten!!!!
    Avatar
    StartraderOne
    schrieb am 13.06.01 15:45:57
    Beitrag Nr. 4 (3.730.058)
    Ich handle Thiel bereits seit Neuemission und beschäftige mich auch mit der Firma.
    Sie hat mir bis jetzt meistens gutes gebracht,obwohl ich auch schon einige Kursstürze erlebt habe.
    Bin überzeugt davon,dass Thiel eine der besten Aktien im NM50 ist.Nicht zu vergessen,dass sie als ausländische Aktie
    ein begehrtes Objekt für Kurzfristanleger ist,weil der Spekulationsgewinn nur zur Hälfte angerechnet wird.
    Avatar
    gogo.com
    schrieb am 13.06.01 17:01:19
    Beitrag Nr. 5 (3.730.894)
    Hallo zusammen.

    Igendwann muß diese angeblich große Verkaufsorder ja auch mal auslaufen !
    Der gestrige Tag und auch heute deuten darauf jedenfalls hin.

    MfG
    Avatar
    Yard
    schrieb am 14.06.01 10:40:19
    Beitrag Nr. 6 (3.735.497)
    BB: Thiel Logistik "Akkumulieren"

    Die Berenberg Bank bewertet die Übernahme des Schweizer Unternehmens SES Beteiligungen durch die Thiel Logistik AG als positiv. SES erwirtschaftet einen Großteil seines Umsatzes in der renditestarken Health-Care-Logistics. Die anderen Unternehmensbereiche umfassen E-Commerce, Kontraktlogistik und Value-Added-Services (Wertschöpfungsservices).
    Mit dem Erwerb verstärkt Thiel Logistik seine Aktivitäten im Alpenraum in den Bereichen Health Care und Value-Added-Services. Durch die Konzentration auf den Health-Care Sektor erzielt SES eine EBIT-Rendite von 11,3 Prozent. Diese liegt deutlich über dem Konzern-Durchschnitt bei Thiel (Q1: 6,4 Prozent). Konsolidiert dürfte sich ab dem dritten Quartal 2001 nach den Berechnungen der Berenberg Bank der Umsatzbeitrag von SES zum Konzern in 2001 auf 11 Millionen Euro belaufen. Der EBIT-Beitrag auf 1,3 Millionen Euro.

    Durch die Akquisition stärkt Thiel seine strategische Positionierung im Bereich Health-Care-Logistics. Die Analysten empfehlen die Aktie zu akkumulieren. Das Kursziel: 40 Euro.



    14.06. - 10:31 Uhr

    Quelle: www.finanztreff.de
    Avatar
    Setho
    schrieb am 14.06.01 14:58:25
    Beitrag Nr. 7 (3.737.490)
    @ alle

    kann mir jemand was zum kgv 2001 / 2002 schreiben?
    Avatar
    Yard
    schrieb am 14.06.01 15:50:44
    Beitrag Nr. 8 (3.737.894)
    @setho

    EPS 01: 0.64
    EPS 02: 1.04

    Mit aktuellem Kurs von 21.30€ ergibt sich:

    P/E 01: 33.28
    P/E 02: 20.48
    Avatar
    Sig
    schrieb am 14.06.01 20:43:56
    Beitrag Nr. 9 (3.740.307)
    Damit ergibt sich in der Tat ein fairer Wert der Aktie von
    ca. 35 - 40E vorausgesetzt die Wachstumsprognosen werden
    eingehalten und die Märkte spielen mit.

    SIG
    Avatar
    Setho
    schrieb am 15.06.01 10:48:38
    Beitrag Nr. 10 (3.743.176)
    @ Yard und Sig

    besten Dank für die Info.

    Zögere noch mit einem Einstieg, obwohl Thiel sicherlich
    zu den besten Aktien am Neuen Markt gehört.

    Aber mir scheint, daß das schlechte Umfeld zur Zeit noch
    zu tieferen Kursen führen kann.

    Gruß Setho
    Avatar
    berrak
    schrieb am 15.06.01 11:37:28
    Beitrag Nr. 11 (3.743.548)
    wollte nach dem KGV von thiel fragen, steht schon da. praktisch.

    LOI hat ein 02 kgv von 10
    Avatar
    Megapol
    schrieb am 15.06.01 13:19:26
    Beitrag Nr. 12 (3.744.499)
    Was war das gerade für ein Umsatz bei Thiel:

    13:12 19.3 A 95.572

    Das entspricht ja etwa 1.844.000 EUR
    Avatar
    YesYesYo
    schrieb am 15.06.01 13:21:34
    Beitrag Nr. 13 (3.744.524)
    csfb nímmt bewretung von thiel log. mit hold auf
    gruß yyy
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.06.01 16:04:07
    Beitrag Nr. 14 (3.746.064)
    15.06.2001
    Thiel Logistik Outperformer
    Neuer Markt Inside Online

    Die Börsenkenner von Neuer Markt Inside Online halten Thiel Logistik (WKN 931705) für einen Outperformer.

    Die Aktie habe die 20-Euro-Marke erreicht und nach unten durchbrochen. Damit hätten die Analysten bereits vergangene Woche gerechnet. Nach Ansicht der Wertpapierexperten von Neuer Markt Inside Online dürfte sich der Aktienkurs über 20 Euro stabilisieren. Unterstelle man eine gute Marktlage, zähle die Aktie von Thiel Logistik eindeutig zu den Outperformern.

    Nach Meinung der Wertpapierexperten von Neuer Markt Inside Online stellt die Thiel-Logistik-Aktie eine gute und spekulative Depotbeimischung dar.

    Quelle: www.aktiencheck.de
    Avatar
    Tombak
    schrieb am 15.06.01 16:16:25
    Beitrag Nr. 15 (3.746.182)
    @alle
    die Frage von Megapol interessiert mich auch:
    Was bedeutet die Kursart A = "Untertägige Auktion
    (entspr."Kassa")????

    Danke für Infos
    Avatar
    Binsenweisheit
    schrieb am 16.06.01 13:11:28
    Beitrag Nr. 16 (3.750.469)
    WKN
    931705
    Name
    THIEL LOGISTIK
    BID
    20.69 EUR
    ASK
    21.19 EUR
    Zeit
    2001-06-16 13:08:36 Uhr
    Avatar
    Sig
    schrieb am 16.06.01 14:00:58
    Beitrag Nr. 17 (3.750.648)
    @Setho,
    sehe ich auch so und bin deshalb bei 26,7 ausgestiegen. Ich persönlich
    traue der NASDAQ nicht über den Weg. Die scheinbare gute Performance
    können auch offene Shorteindeckungen sein und der NM schaut eh nur nach
    Amerika.
    Denke wir sehen Kurse um 16-17E wieder.

    SIG
    Avatar
    Binsenweisheit
    schrieb am 17.06.01 18:48:25
    Beitrag Nr. 18 (3.754.652)


    Ich wette wir sehen die 26€ innerhalb der nächsten 3 Wochen, wer wettet dagegen?

    Gruß Binse
    ;);)
    Avatar
    SmartCap
    schrieb am 17.06.01 23:13:11
    Beitrag Nr. 19 (3.756.020)
    an den ganzen Übernahmen verdienen vor allem die beratenden u. finanzierenenden Banken, zufälligerweise pushen deren Analysten den Wert am massivsten.

    Eine Firma mit 3,5% EBIT zu kaufen u. sie auf 5,5% zu bringen finde ich eine schwache Strategie - wenn das das Geschäftsmodell ist - dann gute Nacht (Infomatec /EMTV lässt grüssen).

    Bevorzuge Firmen mit Substanz u. hohem organischen Wachstum

    Gibt es eingentlich Puts auf Thiel ?

    SC
    Avatar
    ThielFan
    schrieb am 18.06.01 10:10:14
    Beitrag Nr. 20 (3.757.342)
    Was laberst Du denn da Smarty. Du willst doch nicht Thielmit em.tv oder Infomatec vergleichen???
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.06.01 12:23:36
    Beitrag Nr. 21 (3.758.281)
    18.06.2001
    Thiel Logistik nachkaufen
    Frankfurter Börsenbriefe

    Die Frankfurter Börsenbriefe behalten ihre Kaufempfehlung für Thiel Logistik (WKN 931705) bei.

    Auch wenn man damit bisher jedenfalls falsch liege. Die jetzigen Kurse seien eher als Nachkaufgelegenheit zu verstehen. Anleger sollten ein Stop-buy-Limit am oberen Rand des kurzfristigen Abwärtstrends bei 24 Euro platzieren.

    Sollte Thiel sich von der allgemeinen Logistik-Schwäche lösen, was man aus fundamentaler Sicht den Luxemburgern unter den Logistik-Aktien am ehesten zutraue, sei man dabei, sonst nicht.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.06.01 12:24:54
    Beitrag Nr. 22 (3.758.292)
    18.06.2001
    Thiel Logistik kaufen
    TradeCentre

    Die Börsenkenner von TradeCentre halten die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) für kaufenswert.

    Bei der Neuemission des Jahres 2000 Thiel Logistik würden die Geschäfte auch im laufenden Quartal hervorragend laufen. Das habe Finanzchef Rodolphe Schoettel in einem Hintergrundgespräch mit TradeCentre berichtet. In keinem Geschäftsfeld des Logistikers, eingeschlossen der Töchter seien konjunkturelle Schwächen zu spüren. Mit den Quartalszahlen für die 2. Periode, welche nochmals merklich über den Zahlen in Q1 liegen würden, könne sich der CFO durchaus „anfreunden“. Nach den Erwartungen der Experten dürfte die Company Umsätze im Bereich von 215 bis 230 Mio. Euro erzielen. Im 1. Quartal seien Erlöse von 197,6 Mio. Euro und ein EBIT von 12,7 Mio. Euro erwirtschaftet worden. Mit diesen Daten sollten bereits zum Halbjahr etwas mehr als die Hälfte der geplanten Umsätze und Erträge eingefahren sein.

    Für das Gesamtjahr würden die Luxemburger einen Umsatz von 831 Mio. Euro und ein EBIT von 66 Mio. Euro anpeilen. Man solle bedenken, dass in diesen Daten keine Akquisitionen inbegriffen seien. Wie CFO Schoettel berichtet habe, seien im laufenden Jahr Akquisen speziell in den Bereichen Kontraktlogistik und Health Care-Logistics angedacht, konkretes gebe es derzeit allerdings nicht. Die Cash-Position habe zum 31.03. rund 47 Mio. Euro betragen. Die Kasse dürfte sich zum Halbjahresstichtag spürbar angehäuft haben, denn allein durch den Verkauf diverser Assets in den ersten Monaten des Jahres ist dem Logistiker ein Betrag von über 50 Mio. Euro zugeflossen.

    Die Sparte Health Care habe im vergangenen Jahr 9% zum Umsatz beigetragen, im Jahr 2003 solle dieser Anteil auf 38% explodieren. Dies würde rund einer halben Mrd. Euro. Umsatz entsprechen. Für den Bereich Kontraktlogistik / E-Logistics seien ähnliche Umsatzgrößen geplant. Die Experten würden davon ausgehen, dass das Management die Planzahlen für das laufende Jahr und auch für die folgenden Jahre erhöhen müsse. In 2003 seien bisher Erlöse von 1,4 Mrd. Euro geplant, Akquisitionen außen vor. Das organische Wachstum sei mit 35% recht ordentlich, die geplante EBIT-Marge von 8% sei in 01 erreichbar. Langfristig sehe der CFO eine 10% EBIT-Marge als Ziel an. Die Aktie sei mit einem KGV 02 von 11 sehr attraktiv bewertet.

    Aufgrund dessen raten die Wertpapierexperten von TradeCentre, die Aktien von Thiel Logistik zu kaufen.
    Avatar
    Setho
    schrieb am 18.06.01 14:33:03
    Beitrag Nr. 23 (3.759.322)
    Gute Berichte kommen fast jeden Tag von den sogenannten
    Experten. Alle stehen auf Buy oder Strong Buy, aber
    der Kurs kommt nicht vom Fleck!

    Woran liegt das ?

    Ein KGV von 11 bei dem immensen Wachstum ist sicherlich
    mehr als moderat.
    Avatar
    pagi
    schrieb am 18.06.01 15:05:28
    Beitrag Nr. 24 (3.759.567)
    @Setho
    Du hast dich schon richtig formuliert: "sogenannte Experten". Die haben auch EMTV und die Deutsche Telekom bei Höchstkursen empfohlen. Die Leute sind zu Recht vorsichtiger geworden, vertrauen den Aussagen der Experten nicht mehr und machen sich ein eigenes Bild. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kurse eher nach Süden gehen, wenn sich die positiven Empfehlungen mehren. So auch geschehen bei Thiel, die seit langem mit Kaufempfehlungen versehen werden. Allerdings hat die Aktie zwischenzeitlich ein Niveau erreicht, dass als Einstiegsniveau betrachtet werden kann.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.06.01 15:39:45
    Beitrag Nr. 25 (3.759.840)
    18.06.2001
    Thiel Kursrutsch übertrieben
    Handelsblatt

    Wie die Wirtschaftsexperten vom Handelsblatt berichten, halten Börsenexperten den Kursrutsch bei den Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) für übertrieben.

    Im Vergleich zum Gesamtmarkt hätten sich die Logistik-Aktien der Unternehmen Thiel Logistik. D.Logistics und Microlog im vergangenen Jahr außergewöhnlich gut entwickelt. Doch dann sei die Gewinnwarnung des britischen Logistikdienstleister Hays gekommen. „Ich hoffe sehr, dass die Talfahrt jetzt zu Ende ist“, sage Rodolphe Schoettel, Finanzvorstand der Thiel Logistik.

    Am 12. Juni habe Thiel mitgeteilt, dass ein positiver Verlauf des Geschäftsjahres erwartet werde und daher an der Finanzplanung festhalte. „Thiel hat sich im Vergleich zu den anderen Marktteilnehmern gar nicht so schlecht entwickelt“, meine Klaus Linde vom Hamburger Analyse-Unternehmen SES Reserach.

    Thiel stehe auf drei Standbeinen. Zum einen biete das Unternehmen Logistik-Dienstleistungen für bedarfsgesteuerte Versorgungsketten an. Ein weiterer Bereich seien Health-Care-Logistics, hier würden Logistik-Dienstleistungen für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheimen angeboten. Die dritte Sparte umfasse die Überwachung von Daten- und Warenströmen.

    Nach den guten Zahlen für das erste Quartal zeichne sich auch für das zweite Quartal ein positiver Trend ab. „Wenn die Gerüchte und Diskussionen ein Ende haben und klar ist, dass es bei der Finanzierung keine Probleme gibt, dann wird auch die Thiel-Aktie besser laufen“, schätze Lars Slomka von der Deutschen Bank.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.06.01 15:42:32
    Beitrag Nr. 26 (3.759.860)
    18.06.2001
    Thiel ist ein Basisinvestment
    Neuer Markt Trader

    Die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) ist den Aktienexperten vom Börsenbrief Neuer Markt Trader zufolge ein Basisinvestment von den am NM gelisteten Logistiktiteln.

    Der Unternehmenslenker Günter Thiel habe Anfang Juni noch einmal betont, dass die Auftragslage in allen Geschäftsfeldern erstklassig sei und es keinen Grund gebe die Planzahlen zu korrigieren.

    Das interne Wachstum könne sich sehen lassen und mittels Zukäufen würden die Luxemburger weiter wachsen. Anfang Juni habe Thiel einen Schweizer Logistiker übernommen. Die Bezahlung erfolge in bar. Liquiditätsprobleme gebe es hier keine.

    Das Kursziel liege bei rund 40 Euro. Anleger sollten ihre Position sicherheitshalber mit einem Stop Loss bei 18,50 Euro versehen, so die Expertenmeinung.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    SmartCap
    schrieb am 18.06.01 22:01:49
    Beitrag Nr. 27 (3.763.387)
    CEO Thiel hat mir nicht gefallen (viel zu grossmäulig, bevorzuge). Die Deutsche Bank puscht und macht deren M&A-Geschäft ...

    Immer mehr Deals machen damit die Kapitalisierung steigt und die M&A-Fees mit den Transaktonen wachsen ...

    Heyde, EM-TV, Infomatec hatten ein ähnliches Geschäfstmodell...

    SC
    Avatar
    Yard
    schrieb am 25.06.01 15:35:41
    Beitrag Nr. 28 (3.811.395)
    25.06.2001
    Thiel Logistik einsteigen
    Aktienforum-Inter.net

    Die Analysten von Aktienforum-Inter.net empfehlen derzeit die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Einstieg.

    Die in Luxemburg ansässige Thiel Logistik AG sei Anbieter von logistischen Komplettlösungen in den Geschäftsfeldern Kontraktlogisik/E-Logistics, Value-Added Services, HealthCare-Logistics und IT-Lösungen/E-Commerce. Die angebotenen Dienstleistungen des Unternehmens würden die gesamte Wertschöpfungskette der Logistik abdecken. Angefangen bei der Planung über die Entwicklung maßgeschneiderter Konzepte bis hin zur produktions- und verbrauchsgerechten Bereitstellung, die Thiel Logistik AG übernehme für ihre Kunden den gesamten Waren-, Administrations- und Personal-Service im Rahmen ihrer Value-Added-Services.

    Der Logistik-Markt sei der am schnellsten wachsende Zukunftsmarkt, dennoch habe die gesamte Branche vor kurzem einen kräftigen Dämpfer bekommen. Auslöser sei eine Gewinnwarnung des britischen Logistik-Dienstleisters Hays gewesen, was sich negativ auf die Aktien von Thiel Logistik, D.Logistics und Microlog Logistics übertragen habe. Bei D.Logistics hätten zusätzlich Gerüchte über eine Auflösung einiger DAC-Fonds von Fondsmanager Bernd Förtsch, der größere Positionen von D.Logistics in seinen Fonds halte, für starke Kursrückgänge gesorgt. Die Gerüchte seien mittlerweile mit Nachdruck dementiert worden, dennoch sei ein fader Beigeschmack geblieben, dem sich Thiel Logistik jedoch besser habe entziehen können.

    Laut eigenen Angaben würden die Geschäfte bei Thiel ausgezeichnet laufen, und man fühle sich von der Branchenschwäche wenig betroffen. Besonders bei Outsourcing-Projekten und bei der Automobilbranche verzeichne man eine verstärkte Nachfrage. Nach guten Zahlen im ersten Quartal erwarte man auch im zweiten Quartal den Planungen entsprechende Umsätze, so dass man davon ausgehen könne, dass die Umsatzplanungen nicht zurückgenommen würden, und folglich keine Ergebniswarnungen von Thiel zu erwarten seien.

    Die Kursrückgänge in der Logistik-Branche seien sicherlich als übertrieben anzusehen. D.Logistics habe ungerechtfertigt stark unter Gewinnwarnungen von anderen Marktteilnehmern und den haltlosen Gerüchten um Fondsauflösungen leiden müssen. Spurlos vorübergegangen sei dies sicherlich auch an Thiel Logistik nicht.

    Dennoch sollten nach Ansicht der Analysten von Aktienforum-Inter.net spekulativ eingestellte Anleger diese Gelegenheit beim Schopfe packen und die aktuelle Kursschwäche zum Einstieg bzw. zum Nachkauf der Thiel Logistik-Aktie nutzen.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.06.01 10:20:47
    Beitrag Nr. 29 (3.816.865)


    Erläuterungen (Analyse vom 25.06.01):
    Keine Veränderung zur Analyse der Vorwoche (18.06.01): Die Aktie entwickelt sich derzeit wie in den Vorwochen erwartet. Nach unserem jüngsten Verkauf zu Euro 26,-- bewegte sich das Papier in den Bereich zwischen rd. Euro 20,-- bis Euro 17,--, den wir für Tradingkäufe als interessant erachteten und wurde bereits über unser Kauflimit (Euro 19,60) der Vorwoche in den Bestand genommen. Die Fächerbewegung setzte sich auch in der abgelaufenen Berichtswoche weiter fort, so dass man noch immer von einer nachlassenden Aufwärtsintensität ausgehen kann. Wir rechnen aber dennoch damit, dass die Unterstützungslinie bei rd. Euro 17,-- nicht nachhaltig unterschritten wird.


    quelle: www.boersenagent.de
    Avatar
    1121
    schrieb am 26.06.01 10:38:29
    Beitrag Nr. 30 (3.817.014)
    Wo sehen die denn eine Unterstützungslinie bei 17 Euro? Na ja, ein Low kann man ja auch einfach Unterstützung nennen. Vielleicht fallen ja ein paar Lemminge drauf rein. :laugh:
    Avatar
    Sandra122
    schrieb am 26.06.01 10:52:02
    Beitrag Nr. 31 (3.817.135)
    Kaufen
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 26.06.01 10:54:15
    Beitrag Nr. 32 (3.817.151)
    Hans Bernecker (siehe Thread etwas weiter unten) sieht den Kurs von Theil bei 10 Euro.
    Und so, wie der in den letzten Monaten Recht behalten hat, lache ich über den nie wieder. :(
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.06.01 12:51:09
    Beitrag Nr. 33 (3.818.146)
    26.06.2001
    Thiel Logistik noch kein Kauf
    NewTec-Investor

    Nach Ansicht der Wertpapierexperten vom NewTec-Investor ist es für Käufe von Thiel Logistik (WKN 931705) noch zu früh.

    Von einer Bodenbildung sei bei der Notierung noch nichts zu sehen. Daher ziehe man den Stop-Buy entlang der Baisselinie nach unten. Allerdings sei ein Test der Tiefs bei 16 Euro wahrscheinlicher als ein schneller Breakout.

    Bilde sich bei Thiel Logistik im Bereich von 16 Euro ein tragfähiger Boden, würde man entsprechend umdisponieren.

    Die Experten vom NewTec-Investor empfehlen vor diesem Hintergrund bei Thiel Logistik eine abwartende Haltung einzunehmen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    MichelvonLneberga
    schrieb am 26.06.01 13:28:30
    Beitrag Nr. 34 (3.818.471)
    und immer schön weiter verkaufen!!!!!
    die spinnen die römer!!!!!!!!!!!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.06.01 18:40:39
    Beitrag Nr. 35 (3.821.295)
    26.06.2001

    Thiel Logistik Fairer Wert 25 Euro
    Bankhaus Lampe

    Der zuständige Wertpapieranalyst Christoph Schlienkamp vom Bankhaus Lampe sieht die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) im Bereich von 25 Euro fair bewertet.

    Die Kursverluste der vergangenen Tagen seien marktgetriebenen und nicht auf unternehmensspezifische Gründe zurückzuführen. Das Unternehmen habe noch Anfang des Monats die Prognosen bestätigt, erklärt Schlienkamp. In der momentanen Börsensituation treffe es vor allem Firmen, die über ein intaktes Geschäftsmodell verfügen. Diese Titel seien in der Vergangenheit gut gelaufen, und bei denen könnten nun noch Gewinne mitgenommen werden.

    Schlienkamp zeigte sich überzeugt, dass Thiel seine Geschäftsprognosen nicht revidieren werde. Das Unternehmen befinde sich auf einem deutlichen Wachstumspfad, der auch mittels Akquisitionen in Gang gehalten werde. Im Herbst sei vermutlich wieder mit der einen oder anderen Übernahme zu rechnen. Auf mittelfristige Sicht handele es sich bei Thiel um ein interessantes Unternehmen.

    Vor diesem Hintergrund sehe man auch keinen Grund das Anlageurteil „Outperformer“ zu revidieren.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 26.06.01 18:59:35
    Beitrag Nr. 36 (3.821.458)
    Ich versteh langsam die Welt nicht mehr! Thiel hat mittlerweile ein KGV02 von 15 bei einem KUV02 auch schon deutlich unter 1!
    Das Ganze bei durchschnittlichen Wachstumsraten von 50%!

    Kann mir mal jemand erklären, warum Thiel noch weiter fallen soll!
    Avatar
    TonyY
    schrieb am 26.06.01 19:03:04
    Beitrag Nr. 37 (3.821.484)
    Interessant auch, dass die Analysten jetzt ihre Kursziele nach unten anpassen !! !Vor einigen Monaten hiess es noch, KZ Thiel bei 40 E. Inzwischen wurden Prognosen uebertroffen und Planzahlen angehoben, aber Kursziel bzw fairer Wert neuerdings nur noch 25 E. Das ganze ist einfach nur noch soooooo laecherlich, Leute, wir werden von hinten bis vorne verarscht !!
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 26.06.01 19:09:22
    Beitrag Nr. 38 (3.821.536)
    habe auch immense Verluste,aber auch daraus gelernt.Werde in meinen ganzen Leben keine Börsenzeitung mehr kaufen,da bin ich mir 100% sicher.Lauter Scharlatane und Fähnchenschreiber!
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 26.06.01 20:23:01
    Beitrag Nr. 39 (3.822.149)
    Na also, da habt Ihr mal ein kleinen Vorgeschmack was passiert wenn der Markt dreht! Thiel wird zu den klaren Outperformern gehören!
    Wer jetzt noch verkauft muß ne Scheibe haben!
    Avatar
    Sprosse
    schrieb am 26.06.01 20:48:53
    Beitrag Nr. 40 (3.822.345)
    Habt Ihr es immer noch nicht kapiert?
    Analysten sind dazu da das Depot ihres Arbeitgebers
    zu managen.
    Goldman Sachs als Konsortialbank von IXOS gab zwei Tage
    vor der Gewinnwarnung eine Kaufempfehlung mit strong buy
    herraus.Um ihre eigenen Aktien mit Gewinn zu verkaufen.
    Gestern z.B.Julius Bär bei Aixton eine Herrunterstufung,aber nicht ohne vorher verkauft zu haben
    u.s.w.Eine Brokermafia die Kleinanleger übers Ohr haut wo
    es nur geht,und dafür auch noch Gebühren nimmt.
    Avatar
    aford
    schrieb am 26.06.01 21:56:21
    Beitrag Nr. 41 (3.822.816)
    @Bernecker

    Mich würde mal Ihre hochgeschätzte Meinung zu dem heutigen Schlusskurs interessieren.

    Ich finde den Beitrag von dem Kerl nicht mehr.


    Gruß.
    Avatar
    antistress
    schrieb am 26.06.01 23:54:08
    Beitrag Nr. 42 (3.823.579)
    Die Börse wird regiert von Angst und Gier. Es gibt Leute die schüren die Angst ( Bernecker )mit höchst negativen Äußerungen. Allein dieses Diskussionsforum haben heute mehr als 1500 Menschen gelesen. Das bleibt nicht ohne Folgen.
    Bei Thiel sollten wir alle einen klaren Kopf behalten; ein Unternehmen erster Klasse, ohne Lug und Trug !
    Obengenannte stehen auf Stop Los einsammeln !!
    Also ruhig Blut !
    Avatar
    perling
    schrieb am 27.06.01 03:59:01
    Beitrag Nr. 43 (3.824.083)
    Ob heute Santa Klaus alias Greenspan Geschenke verteilt oder ob Knecht-Ruprecht die Rute in Form von Gewinnwarnungen austeilt wissen wir hier in D. erst nach Börsenschluß.Es ist zum KOTZEN !!!!!!
    Ob Poker/ob Lotto/ob Pferdewetten jeder weiß wie die Chancen sind und was Maximal Der Verlust ist =O Totalverlust

    Bei Unternehmen am NEUEN MARKT ist es aber genau SO !!!!
    und noch viel schlimmer,weil ganze BRANCHEN in den SOG geraten,mit Recht sogar.

    Gruß, Perling
    Avatar
    Sachsenpauli
    schrieb am 27.06.01 11:39:48
    Beitrag Nr. 44 (3.825.916)
    Hab mir gestern Thiel Aktien zu 17,30 Euro ins Depot gelegt.
    Mein persönliches Kursziel für heute ist 19 Euro.
    Die Substanz des Unternehmens ist überzeugend außerdem existieren Gerüchte auf dem Parkett, daß diverse Fonds nach der Fed-Entscheidung wieder massiv einsteigen.
    Avatar
    tiger2001
    schrieb am 27.06.01 11:52:20
    Beitrag Nr. 45 (3.826.028)
    hallo Sachsenpauli!
    der Kurs geht bestimmt bald ab Richtung 20-22.
    Danach sollten wieder Gewinnmitnahmen kommen.
    Habe mir die Thiel vorgestern für 18 reingelegt.
    Thiel ist zu Unrecht so eingebrochen, die verdienen
    im Gegensatz zu anderen Nemax50-Werten wirklich
    guten Geld!!!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 27.06.01 12:26:02
    Beitrag Nr. 46 (3.826.332)
    Kommentar vom 25.06.2001

    Totalverlust nicht ausgeschlossen

    Die Aktienkurse der deutschen Wachstumswerte sind tief gefallen, Verluste von 80, 90 oder mehr Prozent bei einzelnen Titeln am Neuen Markt sind keine Seltenheit. Und noch gibt es keinen Grund für eine Entwarnung.

    Die Zahlen für das erste Quartal 2001 sind bei vielen Unternehmen schlecht ausgefallen. Inzwischen mussten selbst als solide geltende Firmen wie Balda oder AT&S ihre Planzahlen zurücknehmen. Wie würden die Marktteilnehmer wohl reagieren, wenn selbst die "Schlachtschiffe" Aixtron, Qiagen oder Medion ihre Ziele nicht erreichen würden?

    Neben den schlechten Fundamentaldaten der meisten deutschen Wachstumswerte, die einen Kursanstieg des Neuen Markts aktuell nicht rechtfertigen, gibt es aber noch andere Gefahren, die einer Aufwärtsbewegung der Aktienmärkte im Wege stehen. So notiert der Euro wieder in der Nähe des Allzeittiefs. Zudem ist ein Ende der Wirtschaftflaute in den USA (noch) nicht abzusehen, für Deutschland schrauben die Wirtschaftsexperten ihre Wachstumsprognosen derzeit fast wöchentlich zurück. Und dem ifo-Geschäfsklimaindex vom Freitag zufolge glauben die Unternehmer in Deutschland nicht an eine Besserung der wirtschaftlichen Lage in absehbarer Zeit.

    Sicherlich ist nach den zuletzt kräftigen Kursabschlägen am Neuen Markt eine kurzfristige technische Reaktion möglich. Eine Trendwende wird es aber erst geben, wenn die Geschäfte der Wachstumswerte wieder besser laufen, sich die fundamentale Situation aufhellt.

    Anleger sollten sich daher nicht von den optisch günstigen Kursen blenden lassen und nur auf solide Firmen setzen - Unternehmen, die in einem lukrativen Markt tätig sind, profitabel arbeiten und beim Umsatz und Gewinn kräftig zulegen. Hat der Neue Markt erst einmal seine Talsohle durchschritten, werden solide Titel wie JumpTec, TV-Loonland oder Thiel zu den größten Gewinnern zählen, bei vielen kleinen Klitschen ist dagegen mit einem Totalverlust zu rechnen.

    In diesem Sinne

    Wolfgang Braun

    © 25.06. 2001 www.stock-world.de
    Avatar
    BillG.
    schrieb am 27.06.01 12:42:30
    Beitrag Nr. 47 (3.826.497)
    ..solide Titel wie Thiel

    Aber langsam sollte sich das auch am Kurs bemerkbar machen.
    Avatar
    Pitu
    schrieb am 28.06.01 09:42:38
    Beitrag Nr. 48 (3.834.240)
    Kaufempfehlung in der heutigen Börse Online mit Kursziel 25 Euro
    (bei gleichzeitiger Verkaufempfehlung für D.Log und Microlog)
    Avatar
    snowiboy
    schrieb am 28.06.01 12:17:43
    Beitrag Nr. 49 (3.835.785)
    Bin Neu hier und halte die Thiel schon etwas länger, habe auch nochmal bei 20€ nachgekauft ! Wann kommen die Qartalszahlen von Thiel ?
    Avatar
    Yard
    schrieb am 28.06.01 12:28:02
    Beitrag Nr. 50 (3.835.865)
    Finanzkalender Thiel:


    23. August 2001 Veröffentlichung Halbjahresbericht 2001
    23. August 2001 DVFA-Halbjahres-Analystenkonferenz
    23. August 2001 Halbjahres-Pressekonferenz
    15. November 2001 Veröffentlichung 9-Monats-Bericht
    10. April 2002 Hauptversammlung in Luxemburg
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 28.06.01 13:34:25
    Beitrag Nr. 51 (3.836.623)
    Irgendwie hab ich das Gefühl, daß Thiel heute über 20 schließt!

    Hier noch etwas interessantes:

    Nach einem Bericht in Focus Money vom 28. juni 2001 wird am 30. Juni eine Kommision in den USA die Änderung der Bilanzierung nach US-GAAP beschliesen. Mit dieser Änderung wird die Abschreibung auf den Goodwill abgeschafft. Diese Regelung gilt auch für deutsche Unternehmen sofern Sei nach US-GAAP bilanzieren.

    Das trifft aber bereits auf 11 DAX unternehmen zu (Tendenz steigend). Die Folgen, wichtige Kennzahlen ändern sich, das KGV sinkt und lässt die Aktie billiger erscheinen.

    Berechnungen der Berenbergbank zeigen, daß z. Bsp. der BASF Gewinn nach der neuen Regelung um 20 % höher in 2002 ausfällt als bisher, Siemens steigt um 14 %. Brokat würde an der Gewinnschwelle kratzen. Die Telekom könnte einen Gewinn statt Verlust ausweisen.

    Diese Unternehmen haben die größte Gewinnsteigerung ohne Goodwillabschreibung.

    Name Zugewinn %
    Dax
    FMC 40,1 %
    Deutsch Telek. 21,0 %
    Degussa 57,1 %
    ThyssenKrupp 41,0 %

    MDax
    Techem 33,00 %
    MG Techn. 36,60 %
    Continental 56,50 %

    Nemax
    Primacom 40,60 %
    ACG 2596,3 %
    Brokat 31,80 %
    United Internet 21,90 %
    Telegate 13,50 %
    Evotec 67,00 %
    Thiel Log. 24,30 %
    Consors 55,80 %

    Die oben aufgeführten Firmen bilanzieren bereits nach US-GAAP. Es gibt allerdings viele Firmen, die überlegen ob Sie in Zukunft nach US-GAAP bilanzieren.

    Wenn die US Regeln in 2002 in Kraft treten, müssen sich Börsianer auf exorbitante buchhalterische Gewinnsteigerungen einrichten. Die Investmentbank Morgan Stanley Dean Witter schätzt, dass die Gewinne der 500 größten US Unternehmen um durchschnittlich 17 % steigen.


    Da die meisten Börsianer (vor allem Privatanleger) nicht wissen wie eine Firma bilanziert, dürfte dies bei den Firmen zu einem ordentlichen Kursschub führen.
    Avatar
    Sig
    schrieb am 28.06.01 18:43:19
    Beitrag Nr. 52 (3.840.490)
    @Pitu,
    Kannst du bitte kurz die Gründe hier reinstellen warum Microlog
    auf verkaufen gestellt wurde.

    SIG
    Avatar
    Pitu
    schrieb am 28.06.01 19:44:34
    Beitrag Nr. 53 (3.841.122)
    Börse-Online zu Microlog:

    Im Branchenvergleich sehr teuer erscheint Microlog. Das KGV ist etwa doppelt so so hoch wie das von Thiel und D.Logistics. Stirnrunzeln verursacht der Teilrückzug der Gründeraktionäre. Die beiden Vorstände haben nämlich knapp die Hälfte ihrer Aktien an den neuen, zur Quandt-Gruppe gehörenden Haupteigentümer Delton verkauft. Daher sollten Anleger die Aktie meiden.

    Kursziel: 30 Euro
    Avatar
    RuhigMalFischEssen
    schrieb am 28.06.01 19:54:29
    Beitrag Nr. 54 (3.841.232)
    Lock up Periode endet heute bei Microlog.

    Das ist ja wohl ein eindeutiges Argument, daß gegen einen Einstieg spricht.
    Avatar
    Sig
    schrieb am 28.06.01 20:50:16
    Beitrag Nr. 55 (3.841.711)
    Danke für die schnelle Auskunft, die Umsätze waren heute in
    der Tat für Microlog recht hoch, fragt sich nur, lag das an den
    Altaktionären oder an Börse-Online?
    Ich habe zwar auch auf Thiel gesetzt aber da sind ja alle soooo
    optimistisch.
    Aktien steigen ja nicht weil ein Unternehmen so toll ist, Aktien
    steigen wenn viele Anleger zu spät merken das das Unternehmen
    toll ist. Der heutige Tag bestätigt etwas meine Befürchtung,
    was wenn sich alle schon zu Kursen zwischen 17 und 20E eingedeckt
    haben?
    Zumindest so gesehen müßte Microlog die bessere Wahl sein.

    SIG
    Avatar
    RoccaNettuno
    schrieb am 28.06.01 20:54:44
    Beitrag Nr. 56 (3.841.759)
    @Sig,

    ehrlich, du postest ein Käse! Deine Logik ist geradezu umwerfend!
    Avatar
    TheCooolman
    schrieb am 29.06.01 09:19:26
    Beitrag Nr. 57 (3.844.351)
    Thiel ist nicht ein Favorit am Neuen Markt. Thiel ist
    d e r Favorit am Neuen Markt. Und hier die Fakten :
    MK 1,3 Milliarden Euro. Umsatz in 2001 900 Millionen Euro.
    KUV in 2001 1,4 !!!!!!!!!!!
    KGV in 2001 13 !!!!!!!!!!
    Der Health care Sektor explodiert mit satten 3 stelligen
    Zuwächsen und fetten 2 stelligen Ebit Margen. Wie von mir
    erwartet.
    Thiel hat ein geniales Geschäftsmodell. Und dieses wird
    solide konsequent umgesetzt. The Dax is calling.
    Darauf können die Boardclowns und Pubser einen fahren
    lassen...
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.06.01 10:04:11
    Beitrag Nr. 58 (3.844.821)
    Thiel Logistik: Kaufen (DG Bank)
    Die Analysten von der DG Bank bewerten in ihrer Juniausgabe 2001 die Aktie von Thiel Logistik mit Kaufen.

    Thiel Logistik versteht sich als Anbieter IT-geschützter logistischer Komplettlösungen. Im ersten Quartal 2001 habe sich der Umsatz um 267 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 197,6 Mio. EURO gesteigert, der Konzernüberschuss sogar um 220 % auf 8 Mio. EURO. Bereinigt um Akquisitionen, habe das organische Umsatzwachstum mahr als 35 % betragen. Im März diesen Jahres Übernahm der Konzern 95 % der Anteile von den ehemaligen Logistiktöchter der Heidelberger Zement AG KVB und SKS, damit würde das Unternehmen auch sein Logistiknetz in Süddeutschland verbessern, so die Analysten. Die Analysten erwarten, dass Thiel den Konzernumsatz bis 2003 auf 1,44 Mrd. EURO steigert. Getragen sei dieser Anstieg durch den Trend hin zum Logistikoutsourcing in Industrie und Handel. Die EBIT könne dann, von derzeit 7 % auf 10 % bis 2003 steigen.

    Durch ein schlüssiges Geschäftsmodell und ein überzeugendes Management, setzen die Analysten von der DG Bank ihr Rating für die Aktie von Thiel Logistik auf „Kaufen“.



    29.06.01 09:31 -os-
    finance-online.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.06.01 10:07:30
    Beitrag Nr. 59 (3.844.850)
    29.06.2001
    Thiel Logistik kaufen
    Neuer Markt Inside Online

    Die Anlagespezialisten von NMI Online empfehlen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert zum Kauf.

    Aus charttechnischer Sicht sei die wichtige 20 Euro Marke zwar unterschritten worden, doch sei davon auszugehen, dass dies nur von kurzer Dauer sein werde. Unter Berücksichtigung des MACD “bahne” sich eine Erholung des günstigen Logistikwertes an. Der Titel werde zur Zeit lediglich mit einem 2002er KGV von 15 bewertet.

    Vor diesem Hintergrund könnte sich ein Engagement in die Thiel-Aktie als lohnenswert erweisen, so die Einschätzung der Experten von NMI Online.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Hund_Vincent
    schrieb am 29.06.01 10:56:24
    Beitrag Nr. 60 (3.845.301)
    Salut

    Halte Thiel ebenfalls für durchaus solide, aber Leute, hört doch mal auf, ständig irgendwelchen Kaufempfehlungen der Banken nachzulaufen und die hier voller Euphorie zu posten !! Nach den Zahlen vor etwa einem Monat gab es etwa 15 Kaufempfehlungen zum damaligen Kurs von ca 25 (!) Euro. Bringt doch alles nichts - bildet Euch ein eigenes Bild oder versucht es zumindest, auf Bankenempfehlungen kann man m. E. in der Regel geut verzichten, da sie vilefach allein aus dem Eigennutz der Institute (kurzer Kurspush, um z. B. besser aussteigen zu können) erfolgen, vielfach (siehe Thiel) aber einfach -zumindest zu dem Zeitpunkt- falsch sind.
    Avatar
    pagi
    schrieb am 29.06.01 11:25:10
    Beitrag Nr. 61 (3.845.541)
    @Hund_Vincent
    Ich bin weitestgehend deiner Meinung. Ich habe vor einiger Zeit Kaufentscheidungen getroffen, ohne die Meinung der sogenannten Analysten zu hören und ich wäre ausgezeichnet damit gefahren, wenn ich nicht auf den Verkaufsempfehlungen gefolgt wäre. Habe zu früh verkauft.
    Ich bin Kaufempfehlungen gefolgt und habe Verluste hinnehmen müssen. Man muss sich ein eigenes Bild von den Unternehmen machen. Das setzt jedoch voraus, dass man das Geschäft des Unternehmens versteht
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.06.01 12:19:45
    Beitrag Nr. 62 (3.846.039)
    @Hund_Vincent
    @pagi

    Schliesse mich eurer Meinung an, dass man nicht blind den Analysten-Empfehlungen folgen soll. Jedoch geht es hier auch um den Informationsgehalt als solches. Nebst eigenem Research zum Unternehmen können solche Analysen durchaus als Ergänzung für einen selbst zu treffenden Invest-Entscheid gesehen werden. Es ist meiner Meinung nach nicht nur grundsätzlich falsch, wie weitere Personen die Firma bewerten.

    Yard
    Avatar
    Megapol
    schrieb am 29.06.01 12:26:30
    Beitrag Nr. 63 (3.846.106)
    Kleine Anmerkung noch:

    Es gibt immernoch Anleger die auf Analystenempfehlungen hören. Insofern ist es nie ganz falsch sich diese durchzulesen. Wenn beispielsweise über ein Unternehmen nur schlechtes berichtet wird, wird es dieses bei vielen schwer haben überhaupt auf der Watchlist zu erscheinen.
    Avatar
    Sig
    schrieb am 29.06.01 13:02:12
    Beitrag Nr. 64 (3.846.505)
    Soviel ich weiß sind inzwischen Logistikzertifikate die vor einem Jahr
    aufgelegt wurden steuerfrei geworden und wenn jemand ein Zertifikat
    zurückgibt dann fragt der nicht danach wie gut oder schlecht die
    Unternehmen sind die da gelistet sind, er verkauft eben.
    Heute an einem Tag an dem Fondsmanager die Kurse künstlich aufpolieren
    fällt Thiel das sagt doch wohl alles.
    Ich habe jedenfalls die paar Märker Gewinn mitgenommen bevor wir wieder
    bei 17 stehen. Ihr könnt euch ja später mit den vielen Kaufempfehlungen
    wieder aufbauen.

    SIG
    Avatar
    Pitu
    schrieb am 29.06.01 14:07:02
    Beitrag Nr. 65 (3.847.223)
    @sig

    den heutigen kursverlust so mit dem halbjahresende in verbindung
    zu bringen, wie du es machst, muß nicht immer richtig sein.

    vielleicht gehen die fondmanager ja auch heute raus,
    damit thiel nicht auf dem halbjahresbericht steht,
    und steigen nächste woche wieder ein?
    Avatar
    Sachsenpauli
    schrieb am 29.06.01 16:25:39
    Beitrag Nr. 66 (3.848.653)
    Trotz guter Nasdaq-Vorgaben schafft es Thiel nicht die 20 Euro von gestern zu halten. Momentan lassen die Umsätze auf der Käuferseite zu wünschen übrig. Nächste Woche wird hoffentlich die 20 nachhaltig geknackt und dann gehts ganz entspannt Richtung 25 Euro. Was meint ihr zur aktuellen Lage von Thiel?????????????????
    Avatar
    Megapol
    schrieb am 29.06.01 16:36:29
    Beitrag Nr. 67 (3.848.757)
    Wir eröffnen die letzten Tage immer unter 19 EUR und schaffen es erst am Abend diese Marke so zu knacken, daß wir über ihr schließen. &Tagsüber geht es meist nur für kurze Zeit über die 19EUR.

    Das Problem wird sein, daß Thiel bei schlechter NASDAQ wohl auch unter Druck gerät, wärend wir die letzten Tage bei guter NASDAQ kaum davon provitieren können.

    Aktueller Kurs:
    Xetra: 18.90
    Fra.: 18.90
    Avatar
    insti
    schrieb am 29.06.01 17:07:41
    Beitrag Nr. 68 (3.849.093)
    Früher war er umgekehrt. Bei schlechter Nasdaq eher ruhig, bei guter Nasdaq steil nach oben...
    Avatar
    Sig
    schrieb am 29.06.01 20:04:23
    Beitrag Nr. 69 (3.850.551)
    Seht euch doch einmal an wie oft dieser Thread heute gelesen wurde.
    Sämtliche Analysten und Privatanleger stehen auf Thiel. Da frage ich
    mich, wenn die Institutionellen alle schon drin sind und ihr die Aktie
    auch alle schon habt, wer um Gotteswillen soll sie dann eigentlich noch
    hochkaufen?

    SIG
    Avatar
    George29
    schrieb am 29.06.01 20:14:41
    Beitrag Nr. 70 (3.850.620)
    @Sig

    Die Aktie ist, auch wegen des hohen Handelsvolumens, besonders für Daytrader wie
    mich interessant, die Volatilität ist extrem hoch. Was ich beim besten Willen nicht beantworten
    kann ist, warum (in der Regel) die Aktie morgens fällt, der Kurs aber zum Handelsschluß
    anzieht, heute war leider nichts drinnen, gewonnen hat heute nur die Bank, und ich wenigstens
    nichts verloren.
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 29.06.01 20:44:21
    Beitrag Nr. 71 (3.850.832)
    @Sig,

    Wer sagt denn, daß die Instis alle schon drin sind?
    Der Kurs ist bestimmt nicht ohne Grund so weit gefallen!
    Avatar
    Sig
    schrieb am 30.06.01 13:22:13
    Beitrag Nr. 72 (3.853.517)
    Ihr werdet jetzt sicher lachen aber ich habe genau das Gegenteil von dem
    getan was uns BO geraten hat, nämlich Thiel verkauft und Microlog
    behalten.
    Sicher Thiel ist ein Qualitätstitel am NM, das Unternehmen hat bisher nur
    gute Nachrichten geliefert und im Herbst sollen ja schon wieder neue
    Übernahmen anstehen.
    Nun ja, da gibt es nur einen Punkt der mich stört, jeder weiß das und jeder
    hat sich deshalb das Depot mit Thiel vollgeladen. Gute Nachrichten können
    hier wohl kaum noch jemanden überraschen, wohl aber schlechte.
    Natürlich ist Thiel weit gefallen aber könnten das nicht Investoren gewesen
    sein die nun ihr Geld in sicheren Häfen geparkt haben?
    Die kommen erst wieder aus ihren Löchern wenn sich eine konjunkturelle
    Trendwende sicher abzeichnet und die wird momentan auch in Amerika nur
    gespielt!
    In solchen Märkten wird das Geld nur noch umgeschichtet da frisches Geld
    Mangelware darstellt und man wird nur noch dort gewinnen wo es die Mehrheit
    der Anleger nicht erwartet hat!
    Deshalb Microlog und nicht Thiel. Schaut einmal bei Microlog wer sich noch für
    diese Aktie interessiert. Dabei öffnet die Verbindung zu Quandt für Microlog
    das Tor zur Grossindusdrie. Man kann hier durchaus auf gute News spekulieren.
    Und Leute, in Zeiten in denen allein das Wort KE einen Kursrutsch von 50% auslösen
    kann wundern sich die Federfuchser von BO das ein Vorstand eine Übernahme mit
    seinen eigenen Aktien bezahlt, sind eben doch nur Buchhalter.

    SIG
    Avatar
    Megapol
    schrieb am 30.06.01 14:56:55
    Beitrag Nr. 73 (3.853.745)
    Normalerweise erwirtschaftet Thiel im 1. Quartal ca. 18% des Jahresumsatzes, dieses Jahr hat man bereits 24% des geplanten Jahresumsatzes erwirtschaftet. Man wird also zumindest auf der Umsatzseite keine negativen Überraschungen erwarten müssen (zumindest aus heutiger Sicht). Außerdem ist der Healthcarebereich einer der am stärksten wachsenen Logistikbereiche und hier ist Thiel hervorragend aufgestellt.
    Das Risiko ist natürlich das evtl. einige schon ein über den Erwartungen liegendes Ergebnis erwarten (So will die FTD aus internen Kreisen erfahren haben, daß auch das 2. Quartal hervorragend läuft) und Thiel bei einem "nur" im Rahmen der Erwatungen liegendem Ergebnisses aus ihrem Depot schmeißen. Diese Befürchtung ist allerdings m. M. nach ziemlich gering, da Thiel sowieso schon extrem billig ist und noch immer ein gutes Wachstum hat. Ich glaube das Thiel bei der nächsten positiven Meldung eine kleine Ralley hinlegen wird und bei weiter anhaltend positivem Marktumfeld zu den Outperformern gehören wird. Allerdings muß ertsmal die 20 EUR-Marke geknackt werden was die letzten Tage leider nicht gelang.

    Ein Risiko ist die derzeitige Schwäche von D. Log. die sich z. Zt. auch auf Thiel auswirkt. Sollte es bei D. Log. tatsächlich größere Probleme geben wird auch Thiel nochmals unter die Räder kommen, da beide Unternehmen im letztem Jahr stark durch Zukäufe gewachsen sind und dadurch eine Gemeinsamkeit aufweisen. Sollte D. Log. bei einigen der Zukaüfe Schwierigkeiten haben wird man auch bei Thiel versuchen ein Haar in der Suppe zu finden. (Wobei Thiel m. M. nach wesentlich bessere Käufe getätigt hat als D. Log, welche auch einige kleine "Klitschen" übernommen haben). Auch sollte Thiel die nächsten Jahre ein starkes organisches Wachstum vorweisen, stetig die Marge verbessern und die Zukäufe schnell integrieren.

    Der Vorteil ist, daß Thiel eine Führungsmannschaft hat die
    sich durch stetiges Einhalten der Prognosen viel Vertrauen erarbeitet hat. Sollte dies auch in Zukunft der Fall sein wird Thiel seinen Weg gehen. Nicht mit Kurssprüngen von 40% am Tag, dafür aber stetig.
    Avatar
    perling
    schrieb am 01.07.01 19:00:53
    Beitrag Nr. 74 (3.856.995)
    29.06.2001
    Thiel Logistik sehr günstig
    AktienInformationsDienst

    Die Analysten vom AktienInformationsDienst empfehlen bei Thiel Logistik (WKN 931705) einzusteigen.

    Der Kurs des Luxemburger Logistik-Unternehmens sei aufgrund einiger Herabstufungen der Analysten zu Unrecht gesunken. Derzeit sei Thiel bei einem 2001`er KGV von 16 sehr günstig bewertet. Die Unternehmensführung lasse verlauten, dass die Auftragslage sehr hoch sei und man die geplanten Umsatz- und Gewinnziele einhalten werde. Außerdem würden die Logistiker über hohe Barreserven verfügen, die auf weitere Übernahmeaktivitäten schließen lassen würden.

    Die Analysten raten bei Thiel einzusteigen.
    ------------------------------------------------------------
    Genau das ist es was mich an Thiel stört:Übernahmeaktivitäten.!!!!EM-TV und D.Log.sind das beste beispiel wie Fond´s und Aktionäre allgemein darauf in Zukunft reagieren werden.!!!Zur derzeitigen Konjunktur ist schon genug gesagt worden und das diese nur Vorteile für Thiel bringt sehe ich nicht so.(andere sehen das wohl auch so)VWD schreibt am 29. das bei D.Log der "große abgeber" wohl noch am Werk sei.
    Im Prinziep bin ich für Thiel posit.eingestellt.
    Perling
    Avatar
    werlud
    schrieb am 02.07.01 08:35:39
    Beitrag Nr. 75 (3.858.698)
    @ TheCoolman,wie kommst du auf KGV 13 in 2001?Bei einem
    Kurs von 19EUR sowie einem Gewinn von 0,80 EUR/Aktie in 2001
    ergibt sich ein KGV von ca. 24.
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 02.07.01 08:41:23
    Beitrag Nr. 76 (3.858.731)
    ne ellenlange Empfehlungsliste: was sagt das?Eindeutig,da wollen Fonds u.Institutionelle Gesellschaften mit Hilfe von Banken u.Analysten Restbestände abbauen!
    Bei sovielen Kauftips,da müßten die Alarmglocken läuten,bei diesen negativen Umfeld!
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 02.07.01 13:37:35
    Beitrag Nr. 77 (3.860.928)
    Na gut, dann hat Thiel eben ein KGV02 von 13! Ist bei Wachstumsraten von 50% p.a. deutlich zu billig!

    Wie die Fonds investieren, wissen wir eh nicht, also positionieren sich Kleinanleger, bevor die Fonds zugreifen und dann fragen wir uns plötzlich, warum die Aktie so steigt! 3 Tage später kommt dann die Erhöhung der Planzahlen und wir wissen warum!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 02.07.01 16:35:10
    Beitrag Nr. 78 (3.862.472)
    02.07.2001
    Thiel Logistik gute Kaufgelegenheit
    Börse Inside

    Die Finanzexperten von Börse Inside sehen bei Thiel Logistik (WKN 931705) derzeit eine gute Kaufgelegenheit.

    Die Aktie habe sich in den letzten Wochen schwach präsentiert. Dies sei vor allem auf eine Gewinnwarnung des britischen Logistikers Hays und eine befürchtete Fondsauflösung zurückzuführen. Nach Unternehmensangaben würden die Geschäfte auch weiterhin ausgezeichnet verlaufen.

    Eine anziehende Nachfrage würde bei Outsourcing-Projekten ( vor allem in der Automobilindustrie) verzeichnet. Eine Gewinnwarnung erscheine daher bei Thiel äußerst unwahrscheinlich. Zudem vermittle die Charttechnik derzeit ein positives Bild.

    In Anbetracht der Umstände raten die Analysten von Börse Inside unverändert zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 02.07.01 17:00:52
    Beitrag Nr. 79 (3.862.716)
    Solange Thiel auch konsequent seine health-care-Aktivitäten ausbaut, bin ich alles andere als bange.
    der ganze gesundheitssektor schreit nach Kostensenkungsmassnahmen, und die Krankenhäuser nehmen es zunehmend stärker in die hand (die Privaten vor allem freilich); und das - wohlgemerkt! - in einem Sektor, der die Kosten wegen seiner Expansion, nicht etwa wegen seiner Kontraktion - in den Griff zu kriegen versucht.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.07.01 13:10:13
    Beitrag Nr. 80 (3.888.187)
    05.07.2001
    Thiel Logistik aussichtsreich
    Neuer Markt Inside

    Die Wertpapierspezialisten von Neuer Markt Inside halten die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) auch weiterhin für aussichtsreich.

    Trotz fundamentaler Stärke scheine der Abgabedruck bei Thiel nicht abzunehmen. Bereits in der Vorwoche sei der Titel durch einen größeren Verkäufer belastet worden. Nachdem die technische Erholung an der Widerstandsmarke bei 20 Euro gescheitert sei, bestehe nun die Möglichkeit, dass im Falle eines weiterhin schwachen Marktes, das Zwischentief im Bereich von 16,50 Euro erneut getestet werde. Kurse in diesem Bereich sollten zum Nachkauf genutzt werden.

    Vor diesem Hintergrund legen die Analysten von Neuer Markt Inside dem interessierten Investor ein Engagement in Thiel Logistik nahe.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.07.01 15:55:00
    Beitrag Nr. 81 (3.889.977)
    Thiel Logistik: Anhaltender Kursverlust unverständlich [05. 07. 2001]
    Das Unternehmen zählt unserer Ansicht klar zu den Werten, die im Zuge der Marktschwäche unverschuldet unter die Räder kommen.

    Konjunkturschwäche - Hemmschuh oder Chance?
    Während für viele Unternehmen eine Konjunkturabschwächung automatisch mit einer Verschlechterung des operativen Geschäftes einhergeht, sieht diese Tatsache bei den Logistikern etwas anders aus. Zwar gibt es auch in dieser Branche konjunktursensitive Bereiche, die unter einer Verlangsamung der Gesamtwirtschaft leiden, in erster Linie profitieren Logistikunternehmen allerdings vom verstärkten Trend zum Outsourcing. Durch Auslagerung von Teilen bzw. der gesamten Logistik sind nach Untersuchungen diverser Universitäten und Institutionen Einsparungspotenziale zwischen 5 und 30% der Gesamtkosten eines Unternehmens realisierbar.

    Situation bei Thiel
    Das Luxemburger Unternehmen hat ebenfalls Geschäftsbereiche, die in Folge der konjunkturellen Abkühlung mit einer gewissen Unsicherheit der weiteren Entwicklung zu rechnen haben. Darunter fallen Teile der Kontraktlogistik oder der IT-Bereich, die zwar bis dato keine Nachfrageabschwächung verzeichnen - allerdings rechnet das Unternehmen damit, dass sich die negative Wirtschaftsentwicklung mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung bemerkbar machen könnte. Resistent gegenüber der Konjunktur bzw. sogar direkt profitieren können die Geschäftsfelder Healthcare und Value-Added-Services. Der positive Geschäftsverlauf mit Einrichtungen aus dem Gesundheitsbereich konnte auch bereits bei den Zahlen zum 1.Quartal nachvollzogen werden. Hier hatte der Bereich Healthcare mit einer Steigerung von knapp 480% die höchste Zuwachsrate zu verzeichnen. Alles in allem kann unserer Ansicht davon ausgegangen werden, dass diese Bereiche die schlechtere Entwicklung der zuvor genannten Geschäftssegmente mehr als kompensieren können.

    Fairer Wert
    Um dem aktuellen Börsenumfeld Rechnung zu tragen, modifizieren wir unser Ertragswertmodell, indem wir die Zuwachsraten beim Umsatz ab 2004 um 5% nach unten revidieren. Damit soll gezeigt werden, dass das Unternehmen selbst bei konservativeren Schätzungen - die Steigerungsraten entsprechen nun in etwa dem erwarteten Marktwachstum für die Kontraktlogistik - immer noch deutlich unterbewertet ist. Alle anderen Annahmen lassen wir gegenüber dem letzten Modell (siehe Update vom 13.03.2001) unverändert.

    2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 Ewige Rente
    Umsatz (in Mio.) 835 1.110 1.443 1.803 2.255 2.706 3.247 3.734
    Rendite 5,7% 6,5% 7,0% 7,5% 7,5% 7,5% 7,5% 7,5%
    EpS 0,72 1,10 1,54 1,92 2,58 3,09 3,71 4,27 54,94
    Fairer Wert bei Abzinsung der Gewinne mit 11%: 36,45 Euro
    Der Ertragswert von Thiel Logistik. Angaben in Euro.

    Fazit
    Der errechnete Ertragswert von 36,45 Euro sowie der fast identische faire Wert nach der PEG-Methode von 36,12 Euro indizieren die große Diskrepanz zur aktuellen Börsenbewertung. Abgesehen von existierenden Marktstudien, die für den Logistikmarkt hohe Wachstumsraten zwischen 15 und 30% voraussagen, zählt Thiel Logistik zu den Unternehmen, die von der Umstellung der Bilanzierungsstandards nach US-GAAP profitieren werden. Hierbei ist geplant, den Posten der Goodwill-Abschreibungen nicht mehr linear abzuschreiben, sondern immaterielle Vermögenswerte jährlich neu zu bewerten und gegebenenfalls in Form von Sonderabschreibungen zu verbuchen. Der Effekt für Unternehmen, die keine Sonderabschreibungen vornehmen müssen, ist eine Entlastung des EBIT sowie des Jahresüberschusses, wobei sich jedoch das operative Geschäft in keiner Weise ändert. Abgesehen von diesem bilanziell bedingten Sondereffekt bleibt Thiel Logistik unsere Topempfehlung im Bereich Logistik. Im Vergleich zu den Konkurrenten schaffen es die Luxemburger, bei auffallend höheren Umsätzen deutlich bessere Margen zu erzielen. Zudem erschließt sich in naher Zukunft (ab 2003) mit dem Geschäftsfeld Reverse Logistics ein europaweit bis zu 30 Mrd. Euro schwerer Markt für das Unternehmen. Aus diesen Gründen stufen wir Thiel Logistik von übergewichten auf kaufen herauf.

    Alexander Kitz


    © 2001 Performaxx AG
    Avatar
    TraderWorker
    schrieb am 05.07.01 20:10:23
    Beitrag Nr. 82 (3.892.790)
    mal einen blick auf die technik werfen...

    05.07.2001: Thiel Logistik Chance auf Erholung

    Die Logistikaktien stehen seit ca. anderthalb Monaten wieder massiv unter Druck. In den letzten Handelstagen hat sich bei den Aktien von Thiel Logistik ein kleiner Boden ausgebildet. Des weiteren befinden sich die Aktien fast auf ihrem Tief vom Monat April bei 15,65 Euro. Sollte dieses Niveau halten, besteht theoretisch die Möglichkeit eines kurzfristigen Anstiegs bis ca. 21-22 Euro. Bei einem Einstieg kann der Stopkurs in der Nähe von 15,20-15,50 Euro gesetzt werden. Der seit Mai vorliegende Abwärtstrend ist unverändert intakt. Wer in der jetzigen Situation noch nicht an einen Einstieg denkt, kann einen Bruch der Abwärtstrendlinie (5) als kurzfristiges Handelssignal für eine Longspekulation verwenden. Als bestätigtes Kursniveau für einen Ausbruch kann der Bereich von 18,70-18,90 Euro genannt werden.

    Im Gegenzug kann bei einem Bruch der Unterstützungslinie (3) mit entsprechenden Shortgeschäften auf einen weiteren Rückgang der Kurse spekuliert werden. In dem Fall ist ein weiter Rückgang in Richtung 10 Euro durchaus denkbar. Der Trailingstop sollte dann leicht oberhalb der vorherigen Unterstützung (3) beginnen.

    Unter den Indikatoren fällt vor allem der RSI auf, der zum dritten mal seit Juni in der überverkauften Zone eintaucht und dabei leicht divergiert. Das bekräftigt zusätzlich die Annahme, dass der Boden halten wird.


    Fazit

    Die Risiken des Neuen Marktes sind weiterhin sehr groß, so dass nur vorsichtig und in gewissem Umfang auf Gegenbewegungen spekuliert werden sollte. Ohne Stopkurs sollte derzeit auf keinem Fall agiert werden.

    Aktuelle Nachrichten und Kurse von Thiel Logistik

    Von Michael Hofer, FinanzNachrichten.de-Redaktion

    Michael Hofer ist Redakteur von FinanzNachrichten.de. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels besitzt er keine Thiel Logistik-Aktien. Dieser Bericht stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die veröffentlichten Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung eines Wirtschaftsjournalisten. Für weitere Fragen steht der Redakteur via Mail (michael.hofer@finanznachrichten.de) zur Verfügung.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 06.07.01 16:58:34
    Beitrag Nr. 83 (3.900.666)
    06.07.2001
    Thiel kaufen
    DG Bank

    Die Analysten der DG Bank bewerten die Thiel-Aktie (WKN 931705) mit kaufen.

    Der Anbieter von IT-gestützten logistischen Komplettlösungen überzeuge durch eine niedrige Bewertung und ein überproportionales Wachstum. Mit einem KGV auf Basis 2002e von 15 und einem durchschnittlichen Gewinnwachstum über die nächsten fünf Jahre von 27,6% sei die Bewertung signifikant besser als die vergleichbaren Unternehmen.

    Gegenüber dem NEMAX50, der ein PEG-Ratio von 1,33 aufweise, werde Thiel Logistik lediglich mit einem PEG-Ratio von 0,57 bewertet. Mit der Fokussierung auf das margenstarke Geschäft im Bereich Healthc are-Logistik sei man auf Grund der stabilen Wachstumsraten und der weitgehend konjunkturellen Unabhängigkeit in diesem Sektor sehr gut positioniert.

    Das Anlageurteil der Experten der DG Bank lautet kaufen mit einem Kurspotenzial von 23%.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 09.07.01 13:33:10
    Beitrag Nr. 84 (3.914.330)
    09.07.2001
    Thiel Logistik beeindruckend
    Neue Aktien weekly

    Die Wertpapierkenner von Neue Aktien weekly raten den Anlegern die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) zu kaufen.

    Das Unternehmen habe sich dem negativen Marktumfeld zwar bis zuletzt entziehen können, sei aber schließlich doch noch unter starken Verkaufsdruck geraten. Dies sei unverständlich, da das Unternehmen doch mit beeindruckender Konstanz überzeugen könne.

    Das Unternehmen habe drei Standbeine, von denen das Engagement im Health-care Bereich die größten Zuwächse bringen solle. Die Sparte sei mit einer EBIT-Marge von 14 Prozent die profitabelste innerhalb des Konzerns und weise mit einem Umsatzanstieg von 480 Prozent auch den höchsten Anstieg innerhalb des Konzerns auf. Die operative Marge solle bis 2003 von sieben auf zehn Prozent gesteigert werden.

    Der wichtigste Bereich des Unternehmens sei momentan aber noch die Kontraktlogistik und trage 57 Prozent zum Umsatz bei. Thiel halte an seinen Prognosen für 2001 fest.

    Daher raten die Analysten von Neue Aktien weekly den Anlegern die Aktie von Thiel Logistik zu kaufen.
    Avatar
    HoliXXX
    schrieb am 09.07.01 13:39:51
    Beitrag Nr. 85 (3.914.394)
    Habe gestern nachgekauft.:(
    Heute wäre ich billiger dran gekommen.Aber egal.
    Thiel kommt. ;)
    Avatar
    VF41
    schrieb am 09.07.01 15:25:02
    Beitrag Nr. 86 (3.915.443)
    Günter Thiel am 10.7.2001 live auf n-tv
    Interview zwischen ca. 15:30h und 15:50h.
    Live Chat mit Anfragen per Telefon oder E-Mail ab 16:00h.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 10.07.01 10:13:15
    Beitrag Nr. 87 (3.922.738)
    Bezeichnung: Thiel Logistik Signal: Hold Stop-Loss EUR 11,60
    WKN/Symbol: 931705 Kursziel: 17 EUR Zeithorizont: 2 Mon.



    Erläuterungen (Analyse vom 09.07.01):
    Bei dieser Aktie wurde die Fächerbewegung durch das Unterschreiten das Ausgangspunktes beendet und das Papier erreichte neue Jahrestiefs und bewegt sich nun auf das All-Time-Low zu, das am ersten Tag der Börsennotiz erreicht wurde. Nach unserem früheren Verkauf zu Euro 26,-- wurde das Papier zu Euro 19,60 von Tradern in den Bestand genommen, wobei jedoch dieser Bestand nun über unser Stop-Loss (Euro 16,40) der Vorwoche wieder veräußert wurde. Wir bleiben zurückhaltend.

    www.boersenagent.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 10.07.01 13:20:38
    Beitrag Nr. 88 (3.924.692)
    10.07.2001
    Thiel Logistik Position aufbauen
    Brokerworld-Online

    Die Analysten von Brokerworld-Online halten die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) für ein interessantes Investment.

    Thiel Logistik AG sei ein international ausgerichteter Logistikmanager mit ausgeprägter IT-Kompetenz. Den Knackpunkt der Logistik sehe das Unternehmen in der nahtlosen Kommunikation und Verknüpfung aller Prozessabläufe. Daher sei Thiel in die gesamte Wertschöpfungskette von der Planung über das maßgeschneiderte Konzept mit IT-gestütztem Management bis hin zur produktions- und verbrauchsgerechten Bereitstellung eingebunden. Als Beispiel könne hier das Gesundheitswesen genannt werden. Thiel übernehme nach eigenen Angaben als einziger Anbieter die Ver- und Entsorgung von Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen. Dementsprechend erwarte das Unternehmen gerade auf diesem Sektor in den kommenden Jahren einen überproportionalen Umsatzanstieg.

    In den vergangenen Wochen sei Thiel Logistik mit den anderen Logistik-Dienstleistern am Neuen Markt unter die Räder gekommen. Von einem Kurs von über 28,- Euro Anfang Mai seien aktuell noch knapp 15,- Euro geblieben. Dies sei nicht der erste Kursrutsch in diesem Jahr. Anfang Februar habe der Wert noch bei über 40,- Euro gestanden. Ein ähnlicher Kursverlauf könne auch bei den anderen Logistik-Titeln verfolgt werden, jedoch habe Thiel im Vergleich besser abgeschnitten als seine Konkurrenten. Während auch die allgemeine Schwäche des Neuen Marktes bei den Verlusten der letzten Wochen eine Rolle gespielt haben mag, habe es bei den Logistik-Dienstleistern noch andere Gründe gegeben. Zunächst seien nach Bekanntgabe der Zahlen von D.Logistics Gerüchte über Liquiditätsschwierigkeiten aufgetaucht. Dann habe Anfang Juni der britische Logistik-Dienstleister Hays eine Gewinnwarnung herausgegeben, in deren Folge der Wert um über 40% gefallen sei. Im weiteren Verlauf hätten Spekulationen die Runde gemacht, ein Logistikfonds würde sich von seinen Thiel und D.Logistics Positionen trennen. Mit Ausnahme der Gewinnwarnung bei Hays handele es sich jedoch lediglich um Spekulationen, die bislang nicht untermauert werden konnten. Demnach müsse der Kursrückgang durch die Unsicherheit in Folge der Gewinnwarnung ausgelöst worden sein.

    Um die Aussichten von Thiel Logistik in den nächsten Monaten abzuschätzen, müsse daher besonderes Augenmerk auf die bekannt gegebenen Zahlen gelegt werden. Im ersten Quartal habe das Unternehmen den Umsatz um 267% auf 197,6 Mio. Euro steigern können. Damit habe Thiel deutlich über den Schätzungen der Analysten von 174 Mio. Euro gelegen. Auch das EBIT habe sich mit einem Zuwachs von 243% auf 12,7 Mio. Euro sehen lassen können und habe den Prognosen der Analysten entsprochen. Jedoch habe die prognostizierte EBIT-Marge nicht erreicht werden können. Statt 7,4% habe das Unternehmen lediglich 6,4% erzielt. Hier würden nun die Befürchtungen der Anleger bezüglich der Gewinnwarnung von Hays einsetzen.

    Beispielsweise habe die Commerzbank die EBIT-Prognose für Hays‘ Geschäftsbereich Logistik um 25% heruntergenommen. Ähnliches werde nun aufgrund der niedriger ausgefallenen EBIT-Marge bei Thiel befürchtet. Hier müsse jedoch bedacht werden, dass es Teil der Strategie von Thiel sei, margenschwächere Unternehmen zu übernehmen und ihre Profitabilität zu steigern. Dies werde erreicht durch die Einbindung in den Konzern und die Konzentration auf margenstarke Geschäfte. Durch die massive Expansion des Logistikers hätten die Margen in den vergangenen Monaten leicht nachgegeben. Dies dürfte sich mit zunehmender Integration der akquirierten Unternehmen in den kommenden Quartalen wieder geben.

    Zur Zeit ergebe sich bei einem Kurs von 15,- Euro ein Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) auf Basis 2001 von 1,16 (2002: 0,87) und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22,39 (2002: 14,29). Fundamental sei der Logistik-Dienstleister damit günstig bewertet. Charttechnisch könne das untere Ende des Abwärtskanals bei knapp 12,- Euro ausgemacht werden. Jedoch habe Thiel aus der Zeit kurz nach dem IPO eine leichte Unterstützung bei 14,- Euro. Das Kursziel werde bei 50 Euro gesehen.

    Daher raten die Experten von Brokerworld-Online, den Wert genau zu beobachten und bei Kursen um 14,- Euro erste Positionen aufzubauen.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    PeFinanz
    schrieb am 10.07.01 14:23:52
    Beitrag Nr. 89 (3.925.314)
    14:20 Uhr: Aktuell 17,26 Euro

    Supi !!
    Avatar
    RicheyJames
    schrieb am 10.07.01 14:37:53
    Beitrag Nr. 90 (3.925.455)
    Ist ja auch ne lustige Empfehlung!

    Kursziel 50 Euro, und dann mal bei 14 Euro vorsichtig Positionen aufbauen!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 11.07.01 10:02:26
    Beitrag Nr. 91 (3.933.364)
    11.07.2001
    Thiel Logistik Upgrade
    Aktienservice Research

    Die Analysten von Aktienservice Research stufen die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) derzeit von übergewichten auf stark übergewichten herauf.

    Thiel Logistik, ein in Europa führender Anbieter von IT-Komplettlösungen im Bereich Logistik, gehöre zu den wenigen Top-Werten des Neuen Marktes. Dabei habe das in Umsatz und Gewinn gleichermaßen wachstumsstarke, günstig bewertete und ausgezeichnet positionierte Unternehmen in den letzten Wochen deutliche Kurseinbrüche hinnehmen müssen. Fundamentale Ursachen gebe es hierzu nicht, vielmehr habe der Titel undifferenziert unter der fortgesetzten Baisse am Neuen Markt gelitten. Aktienservice Research sei sicher, dass der Titel bspw. im MDAX eine wesentlich bessere Performance erzielt hätte.

    Bewertungstechnisch wäre im Vergleich zum Nemax50-Durchschnitt als auch zur internationalen PeerGroup ein deutlich höherer Kurs zu rechtfertigen. So weise Thiel Logistik derzeit ein 02e-KGV von lediglich 16 auf und sei mit deutlich darüber liegenden Gewinnwachstumsraten mit einer PEG-Ratio von 0,6 sehr attraktiv bewertet.

    Ferner sei das Unternehmen vorwiegend im Bereich IT-Logistik-Lösungen im HealthCare-Bereich aktiv – ein wachstumsstarkes Marktsegment, das nahezu keine Korrelation zu Konjunkturzyklen aufweise. Vor diesem Hintergrund gehöre Thiel nach Ansicht von Aktienservice Research außerdem zu den wenigen Unternehmen, deren Geschäftsentwicklung vom anhaltend diffizilen Konjunkturumfeld nur geringfügig beeinträchtigt werde.

    Weiterhin zähle Thiel Logistik zu den Favoriten von Aktienservice Research am Neuen Markt. Mit Sicht auf 18 Monate sehe Aktienservice Research ein Kurspotenzial von rund 35 Prozent. Das aktuelle Kursniveau halte Aktienservice Research insbesondere für den strategischen, langfristig agierenden und auf Qualität bedachten Anleger zum Einstieg für prädestiniert. Das Kurspotenzial schätze Aktienservice Research auf dem aktuellen Bewertungsniveau wesentlich höher ein als die Rückschlagsgefahr.

    Latente Risiken sehe Aktienservice Research vornehmlich im Hinblick auf die völlig undifferenzierten Abgabetendenzen am Neuen Markt. Doch demnächst sollte auch der Rundumschlag am Neuen Markt der Vergangenheit angehören. Zu diesem Zeitpunkt würden Qualitätswerte wie Thiel wieder eine überdurchschnittliche Kursentwicklung vorweisen.

    Das Fundamental-Rating für den Titel erhöhen die Analysten von Aktienservice Research vor dem Hintergrund der günstigen Bewertung auf stark übergewichten.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 13.07.01 10:39:09
    Beitrag Nr. 92 (3.956.852)
    13.07.2001
    Thiel Logistik attraktiv
    Fuchsbriefe

    Nach Ansicht der Börsenkenner von Fuchsbriefe ist Thiel Logistik (WKN 931705) fundamental attraktiv.

    Das Unternehmen habe schwere Zeiten hinter sich. Thiel sei in einen Strudel aus zu schnellem eigenen Wachstum und schweren Problemen der Konkurrenz geraten. Die Gesellschaft unterscheide sich jedoch eindeutig von anderen. Thiel wachse auf hohem Niveau und sei profitabel.

    Durch den Kursrutsch der vergangenen Wochen sei die Bewertung nun attraktiv. Allerdings würden ein hohes Kurs-Cash-Flow-Verhältnis sowie ein niedriger Buchwert Warnsignale liefern. Charttechnisch biete die Unterstützung bei 15,50 Euro Halt.

    Wenn die Unterstützung halte, seien Neuengagement lukrativ, so die Einschätzung der Analysten von Fuchsbriefe.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Lemminglooser
    schrieb am 13.07.01 12:00:29
    Beitrag Nr. 93 (3.957.860)
    abwarten
    das wird alles noch billiger
    :-/ ???
    Avatar
    Haribo2929
    schrieb am 20.07.01 17:40:03
    Beitrag Nr. 94 (4.019.390)
    Da sammelt doch gerade jemand 17000 Stück bei 16 Euro ein :) :)
    Avatar
    alexandria
    schrieb am 20.07.01 23:27:30
    Beitrag Nr. 95 (4.022.140)
    MvM Analyse: Thiel Logistik - Kein Fall für den Notarzt! (20.07.01)

    Im Zuge der Logistikhausse konnte auch Thiel Logistik eine Berg und Talfahrt hinter sich bringen. Während nun zahlreiche Unternehmen am Neuen Markt ihre Aktionäre Haus und Hof gekostet haben, kann man Thiel die knapp 77 Prozent über dem Emissionspreis notiert einen soliden Wertzuwachs bescheinigen. Die Thiel Logistik AG entwickelt und realisiert als Logistikdienstleister mit ausgeprägter IT-Kompetenz ganzheitliche Logistikkonzepte.

    http://www.maerkte-von-morgen.de/index.htm
    Avatar
    fotoalbum
    schrieb am 22.07.01 22:56:43
    Beitrag Nr. 96 (4.027.856)
    thiel ist nicht fair bewertet.
    Avatar
    williaktie
    schrieb am 22.07.01 23:01:53
    Beitrag Nr. 97 (4.027.877)
    @Foto,stimmt,aber wann sehen wir zb. die 25.-euro?????,wenn wir da durch sind ,, gehts ab, positiv???
    Avatar
    Pitu
    schrieb am 27.07.01 15:34:58
    Beitrag Nr. 98 (4.070.103)
    HypoVereinsbank-Analysten zu Logistikunternehmen am Neuen Markt:
    Thiel: OUTPERFORM, Kursziel 21 Euro,
    Müller Lila Logistik: OUTPERFORM, Kursziel 7,50 Euro,
    Microlog:NEUTRAL, Kursziel 30 Euro,
    D.Logistics: UNDERPERFORM, Kursziel: 11 Euro
    Avatar
    Pitu
    schrieb am 27.07.01 16:55:56
    Beitrag Nr. 99 (4.070.904)
    Logistik: Die Talfahrt scheint beendet [27.07.01, 15:43]

    Von Jürgen Walk (boerse-online.de)

    Nach monatelanger Talfahrt haben Logistikaktien offenbar ihren Boden
    gefunden. Anfangs war es die Reaktion auf eine heillose Überbewertung,
    später die Abwärtstendenz der Börsen und schließlich noch allerlei Gerüchte,
    welche die Papiere auf einen Bruchteil ihres frühren Wertes drückten. Doch
    seit einigen Tagen zeigt die Tendenz wieder nach oben.

    Logistikfirmen, die gut gemanagt werden, profitieren sowohl vom steigenden als
    auch vom fallenden Konjunkturzyklus. Wächst die Wirtschaftsleistung, nehmen
    auch die zu organisierenden Warenströme zu. Rutscht die Konjunktur dagegen
    in die Flaute, sind Firmen zu Rationalisierungen gezwungen. Logistiker bietet
    dieser Druck die Chance, den Warentransport ihrer Kunden effizienter zu
    gestalten.

    Entsprechend unabhängig von Wirtschaftszyklen klettern die Zahlen der
    Top-Logistiker. So zeigt sich bei Thiel seit Jahren ein stabiles organisches
    Wachstum von jährlich rund 60 Prozent. Einschließlich der Zukäufe steigen
    Umsatz und Gewinn ebenso regelmäßig im dreistelligen Prozentbereich.
    D.Logistics wiederum beeindruckte mehr durch das Wachstum des Umsatzes als
    des Gewinns.

    Daher gehörten Logistikaktien zu den Modeerscheinungen des Börsenjahres
    2000. Im ohnehin bis zum Herbst kräftig gewachsenen Markt zählten Thiel und
    D.Logistics zu den Outperformern.

    Knapp ein Jahr ist es her – es war Ende August 2000 – als D.Logistics mit einem
    Kurs von mehr als 100 Euro, einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 200 und einem
    Umsatzmultiple von 36 notierte. Analysten wurde schwindlig bei dieser
    Bewertung.

    Doch inzwischen sind die Firmen längst auf den Boden der Tatsachen
    zurückgekehrt – und haben ihn quasi nach unten durchbrochen. Thiel und
    D.Logistics sind in diesen Tagen zum KGV von 15 bei einem Umsatzmultiple von
    fünf zu kaufen – obwohl die Papiere fundamental nicht viel schlechter dastehen
    als im Vorjahr.

    Arg mitgenommen von Gerüchten wurde D.Logistics. In den vergangenen
    Wochen reichten die Spekulationen von Kapitalerhöhung über eine
    Gewinnwarnung bis hin zu einem Liquiditätsengpass. Nahrung erhielten sie
    durch eine Gewinnwarnung des britischen Konkurrenten Hays im Juni. Zudem
    enttäuschten die Zahlen zum ersten Quartal. Die Aktie fiel bis zeitweise unter
    acht Euro.

    Kürzlich gestand Vorstandschef Detlef Hübner zwar Schwierigkeiten bei den
    E-Commerce-Töchtern Pickpoint und MondealNet Services ein. An den
    ursprünglichen Planungen halte das Unternehmen aber fest. Seit Wochenbeginn
    legte das Papier um rund 20 Prozent zu. boerse-online.de rät dennoch, die Aktie
    so lange zu meiden, bis mehr Klarheit über die tatsächliche Lage des
    Unternehmens herrscht.

    Konkurrent Thiel wurde in den Abwärtssog von D.Logistics hereingezogen. Dabei
    gab es weder Gerüchte um Gewinneinbrüche noch Schwierigkeiten mit Töchtern
    oder Akquisitionen. Im Gegenteil: Noch immer ist das Unternehmen Meister
    darin, im zersplitterten Logistikmarkt hochprofitable Unternehmen zu kaufen und
    reibungslos in das eigene Konzept zu integrieren.

    Die Integration ist eine der wichtigsten Disziplinen unter den Logistikern. Denn
    der Markt ist zersplittert, dadurch locken attraktive Kaufmöglichkeiten. Doch bei
    hohem externen Wachstum werden Gewinne durch Firmenwertabschreibungen
    gedrückt. Stimmt zudem die Strategie bei der Integration zugekaufter
    Unternehmen nicht, schmilzt der Ertrag rasch dahin.

    boerse-online.de empfiehlt, die Schwäche der Logistikaktien zu nutzen und bei
    Thiel einzusteigen. Unter den vier Titeln des Neuen Marktes – Thiel, D.Logistics,
    Müller und Microlog – besitzt das luxemburger Unternehmen die besten
    Perspektiven, etwa durch starkes Wachstum im Gesundheitssektor.

    Microlog ist im Vergleich zur Konkurrenz deutlich zu teuer. Das
    Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 28 und damit doppelt so hoch wie die beiden
    deutlich größeren und besser aufgestellten Schwergewichte Thiel und
    D.Logistics.
    Avatar
    zico10
    schrieb am 29.07.01 11:55:01
    Beitrag Nr. 100 (4.076.576)
    Mit Thiel geht es nun endlich bergaufwärts!
    Nach D.Logistik kehrt endlich vertrauen zurück in Thiel und in den NEMAX 50. Der turnaround ist geschafft- es sieht technisch sehr gut aus. Alle gehen davon aus, daß die nächsten Quartalszahlen gut aussehen werden, und entsprechend wird der Kurs steigen... .

    Gruß,
    Zico
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.07.01 11:07:35
    Beitrag Nr. 101 (4.080.355)
    30.07.2001
    Thiel Logistik erste Position
    Austria Börsenbrief

    Spekulativen Anlegern empfehlen die Aktienexperten vom "Austria Börsenbrief" das aktuelle Kursniveau bei den Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) zum Aufbau einer ersten Position zu nutzen.

    Thiel Logistik AG sei ein international ausgerichteter Logistikdienstleister, der in den Bereichen Kontraktlogistik/E-Logistics und IT-Lösungen aktiv sei.

    Im März 2001 habe das Unternehmen 95% der Anteile der Logistiktöchter KVB und SKS der Heidelberger Zement AG erworben. Diese beiden Konzerne hätten im letzten Jahr zusammen einen Umsatz von 189 Mo. Euro und ein EBIT von 7,1 Mio. Euro erwirtschaftet. Zudem seien von der Latrans Holding AG (Tochter von Thiel) Anfang Juni die SES Beteiligungen AG sowie einige ihrer Tochtergesellschaften übernommen worden. SES sei in den Bereichen Pharma- und Gesundheitslogistik tätig und habe im letzen Jahr bei einem Umsatz von 35 Mio. Schweizer Franken eine EBIT-Marge von 11,3% erzielt.

    In 2000 habe Thiel den Umsatz um 2000 sogar um 288% auf 448,9 Mio. Euro steigern können. Der Jahresüberschuss habe sich in 2000 sogar um 675% auf 22,5 Mio. Euro erhöht. Darüber hinaus sei im ersten Quartal 2001 bei einem Umsatz von 197,6 Mio. Euro ein Quartalsüberschuss von 8,0 Mio. Euro verbucht worden. Dies entspreche im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres einer Umsatzsteigerung von 267% und einer Steigerung des Quartalsüberschusses von 220%.

    Thiel Logistik wolle bis 2003 im Zuge einer Fokussierung der Bereiche Health-Care-Logistic und IT-Lösungen die EBIT-Marge von derzeit 6,4% auf zehn Prozent steigern. Außerdem sollten die akquirierten Konzerne zügig in den Konzern integriert werden. Es sei auch positiv zu werten, dass das Papier des Logistikunternehmens bei institutionellen Anlegern sich noch immer großer Beliebtheit erfreue.

    Somit gehöre Die Aktie definitiv zu den wenigen Werten des Neuen Marktes, bei denen momentan ein günstiges Chance-Risiko-Verhältnis vorzufinden sei.

    Aus Sicht der Wertpapierexperten vom "Austria Börsenbrief" sollten spekulative Anleger das aktuelle Kursniveau zum Aufbau einer ersten Position nutzen. Man empfehle ein Stopp-Kurs bei 12,80 zu Absicherung.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Ciscosys
    schrieb am 30.07.01 18:22:54
    Beitrag Nr. 102 (4.084.360)
    Stop-Kurs bei 12,80 ?
    Ich glaub mir wird es schlecht...


    Avatar
    Luxo
    schrieb am 31.07.01 14:49:05
    Beitrag Nr. 103 (4.091.433)
    Hallo an alle,

    Ubrigens unsere Regierung (lux.) hat eine Reduktion der Körperschaftssteuer vun 30% auf 22% und der Gewerbesteuern von 4% auf 3,2% in Aussicht gestellt.

    Ciao,
    Luxo.
    Avatar
    Luxemburger
    schrieb am 31.07.01 16:20:20
    Beitrag Nr. 104 (4.092.363)
    @Luxo Moien, das ist falsch, die haben es nicht in Aussicht gestellt, sondern im Parlament gestimmt.

    Äddi bis denne
    Avatar
    Ciscosys
    schrieb am 31.07.01 18:13:43
    Beitrag Nr. 105 (4.093.684)
    Bravo Luxemburg!
    Avatar
    chrislux
    schrieb am 31.07.01 22:52:11
    Beitrag Nr. 106 (4.096.337)
    wann kommen denn die quartalszahlen?
    Avatar
    sickx
    schrieb am 01.08.01 11:17:01
    Beitrag Nr. 107 (4.099.970)
    Thiel Logistics Upgrade Datum: 01.08.2001


    Rating-Update: Die Analysten des Bankhaus Metzler haben Thiel Logistics von "halten" auf "kaufen" heraufgestuft. (WKN 931705)




    Quelle: AKTIENCHECK.DE AG
    Avatar
    berlusconi
    schrieb am 01.08.01 11:34:05
    Beitrag Nr. 108 (4.100.162)
    Warum geht´s dann runter???????????

    Mfg Don
    Avatar
    stevee
    schrieb am 01.08.01 14:38:31
    Beitrag Nr. 109 (4.102.137)
    @berlusconi

    siehe Dir den Thread an : Zockerparade 31.07.01. Dort ist Thiel erwähnt. Heute müssen die Zocker (sind es schon größtenteils) raus. Danach geht es nachhaltig rauf. DIe Zeit des Zockens ist für mich vorbei, da es nach einer nachhaltigen Rallye aussieht. Schließlich ist Thiel drastisch unterbewertet. Eine normale Bewertung von 25-30€ warte ich jedenfalls ab.

    stevee
    Avatar
    tradit
    schrieb am 02.08.01 01:13:49
    Beitrag Nr. 110 (4.108.209)
    @all

    hat jemand ne ahnung ob thiel definitiv schon dieses quartal nach us-gap bilanziert?

    gruss trad`it :confused:
    Avatar
    FastComments
    schrieb am 02.08.01 02:11:23
    Beitrag Nr. 111 (4.108.425)
    D. Logistics:

    Kapitalisierung: 368 Mio. Euro
    Umsatz 2001e: 780 Mio Euro
    EBIT 2001e: 47 Mio Euro

    Thiel Logistics:

    Kapitalisierung: 1.230 Mio. Euro
    Umsatz 2001e: 800 Mio Euro
    EBIT 2001e: 47 Mio Euro

    Thiel ist etwa 3,34-mal höher bewertet als
    D. Logistics !!!
    Entweder ist D. Logistics unterbewertet oder
    Thiel ist überbewertet.

    Ich würde jedem Thieler raten, in D. Logistics
    zu tauschen. Dort steckt mehr Potenzeil drin.

    F.C.
    Avatar
    schlumpf1
    schrieb am 02.08.01 08:00:07
    Beitrag Nr. 112 (4.108.649)
    Thiel wächst schneller und wird nicht als Zockerwert mißbraucht wie d.log.

    Außerdem kauft das Thiel-Management seine eigenen Aktien permanent zurück.

    @fastcomments: wenn du dir den 3-Jahreschart anschaust siehst du sehr schnell welches Unternehmen das NM-Desaster besser überstanden hat, und das ist das beste Indiz für Seriösität und Anlegervertrauen.

    Thiel hat noch nie enttäuscht, und es gibt auch keine Gerüchte über irgendwelche Zahlungsschwierigkeiten.
    Du solltest dir deine Meinung nochmal gründlich überlegen;

    nicht immer ist billiger auch besser; ganz im Gegenteil.

    Ciao

    schlumpf
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 02.08.01 08:26:53
    Beitrag Nr. 113 (4.108.773)
    @FastComments,
    die EBIT-Zahlen sind nicht ganz unabhängig von der Wahl der Abschreibungsmodalitäten - zu vergleichst ein bisserl Äpfel mit Birnen, den DLOG verschiebt gerne Abschreibungen auf Zukäufe auf die Folgejahre, insofern ist ein Unterschied in der Bewertung alles andere als ungerechtfertigt.
    Ich würd aber niemandem raten, DLOG zu verschmähen, denn mir scheint der Wert auch recht arg geprügelt worden zu sein.
    Avatar
    gogo.com
    schrieb am 02.08.01 15:33:27
    Beitrag Nr. 114 (4.113.192)
    @FastComments

    Tja, bei Thiel ist die Einhaltung bzw. Übertreffung der prognostizierten Zahlen aber viel wahrscheinlicher als bei D.Log.
    Außerdem erscheint mir das EBIT bei D.Log nur "Schön gerechnet..."
    Der Markt wird schon wissen, warum Thiel an der Börse mehr wert ist. Das heißt aber noch lange nicht, dass Thiel deshalb teurer ist (s.o.).

    MfG
    Avatar
    FastComments
    schrieb am 03.08.01 18:35:36
    Beitrag Nr. 115 (4.124.160)
    Ich habe nie verstanden, warum Abschreibungen auf das Brutto-Ergebnis angerechnet werden soll. Gut, bei der Besteuerung nützt das was, aber es sagt überhaupt nichts über die Ertragskraft einer Firma aus. Wenn nächstes Jahr die Firmen nach neuen Regeln bilanzieren dürfen, fällt dieser unnötige Kropf endlich für eliche Firmen (fast ?) weg. Das Dinge an Wert verlieren können, mag ja sein, aber es gibt auch etliches, was im Wert steigt.

    F.C.
    Avatar
    stevee
    schrieb am 03.08.01 19:01:36
    Beitrag Nr. 116 (4.124.399)
    Die Unterschiede zwischen Thiel und DLog sind mir bewußt. Trotzdem ist mein Investitionsgrund in beide Werte die Tatsache, daß intelligente Logistiksysteme (outsourcing) in wirtschaftlich schwächeren Phasen besonders genutzt werden. Die beiden Werte verdienen Geld, haben ordentlich Zukunftsphantasie, sind KGV - mäßig schon fast richtig billig. Warum andere nicht in diese beiden NM50-Perlen investieren soll mir egal sein. Ich denke, erst wenn die Anleger wieder solche sind (mehr als 10 Minuten drin), werden diese Werte leuchtende Sterne am Aktienhimmel. Die Gerüchteküche sind einfach intelligent gestreute Shortseller-Handlanger. Allerdings werden die Zahlen es schon richten. Egbert Prior hat heute erkannt, wie wertvoll Dlogistic ist; also berichtet er von nicht nachzuvollziehenden Gerüchten (er möchte nochmal billig rein). Bei den nächsten Zahlen wird er sagen, daß die Gerüchte sich in nichts aufgelöst haben.

    stevee
    Avatar
    Yard
    schrieb am 06.08.01 16:21:27
    Beitrag Nr. 117 (4.139.364)
    Bezeichnung: Thiel Logistik Signal: Buy Limit/Stop-Loss Euro 15,70 / EUR 13,40
    WKN/Symbol: 931705 Kursziel: 19 EUR Zeithorizont: 2 Mon.



    Erläuterungen (Analyse vom 06.08.01):
    "Auf Grund der nun sehr stark überkauften Marktlage sollte es dem Papier zunächst schwer fallen, die aktuelle Widerstandslinie nachhaltig zu überwinden." Diese Aussage der vergangenen Woche bestätigte sich zunächst und die Widerstandsmarken konnten bislang noch nicht überwunden werden. Aktuell beruhigen sich einige, zuletzt überhitze, Indikatoren, so dass Kurse um Euro 16,-- sicherlich noch einmal erreicht werden können. Nachdem wir das Papier bereits über unser Limit (Euro 26,--) verkaufen und einen Tradingversuch (Kauf zu Euro 19,60; Verkauf über Stop-Loss Euro 16,40) abgeschlossen haben, konnten Trader das Papier in der abgelaufenen Berichtswoche über 18,30 veräußern. Diese Anlegergruppe platziert nun ein neues Tradinglimit bei Euro 15,70.

    www.boersenagent.de
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 09.08.01 14:43:38
    Beitrag Nr. 118 (4.166.401)
    Zwei Tage völlig ohne Posting zu Thiel - ein gutes Zeichen :)
    Was hier nicht rasend im Mittelpunkt steht, ist immer als erstes ne Überlegung wert - hat jemand einen Grund für die bemerkenswerte relative Stärke heute? (Im NM50 derzeit ganz oben)
    Avatar
    Teiger
    schrieb am 09.08.01 15:54:23
    Beitrag Nr. 119 (4.167.128)
    @Neemann

    Vielleicht haben die Trader schon bei 16,00 € zugegriffen. Gleich zu Börsenbeginn um 09.00 Uhr !!!

    Allerdings hoffe ich, daß es Langfristinvestoren sind, sonst dauert es länger, bis wir über 19 € kommen...
    Avatar
    Teiger
    schrieb am 09.08.01 16:07:21
    Beitrag Nr. 120 (4.167.244)
    geht schon wieder runter (nur noch 17,01; Verkaufsdruck wächst):

    Zocker nehmen Gewinn mit?
    Lemminge haben Kurs zu hoch gepusht?
    Nur vorübergehender Knick?

    Schaun wir mal...
    Avatar
    HoliXXX
    schrieb am 10.08.01 00:07:15
    Beitrag Nr. 121 (4.171.574)
    Gilt auch für Thiel, es bleibt nur noch der August. Ab September geht`s los! Nur so ein Gefühl.Gute Nacht.
    Avatar
    SiebelFan
    schrieb am 10.08.01 00:09:01
    Beitrag Nr. 122 (4.171.584)
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Moderator.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 10.08.01 13:34:41
    Beitrag Nr. 123 (4.175.208)
    10.08.2001
    Thiel Logistik Kursziel 25 Euro
    Austria Börsenbrief-online

    Die Aktienexperten vom "Austria Börsenbrief-online" empfehlen die Aktie Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf und sehen ein Kursziel von 25 Euro.

    Thiel Logistik würden jetzt auch von anderen Analysten als "Outperformer" eingestuft. Der Logistikdienstleister habe im Geschäftsjahr 2000 0,35 Euro je Aktie verdient und dürfte 2001 den Gewinn auf 0,68 Euro fast verdoppeln. Für 2002 würden schon mehr als 1 Euro pro Anteilsschein geschätzt. Das Unternehmen habe in den vergangenen Monaten günstig Kapazitäten zur Ausdehnung seines europäischen Netzes zugekauft.

    Die Aktienexperten des "Austria Börsenbrief-online" raten Käufe bis zu 18,- Euro zu limitieren. Man sehe ein Kursziel von 25 Euro. Anleger sollten ein Stoppkurs bei 15 Euro legen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Bernd.P
    schrieb am 10.08.01 18:15:53
    Beitrag Nr. 124 (4.178.195)
    Hi,

    müsste man den "Austria Börsenbrief-online" eigentlich kennen?
    Allerdings bin ich in Bezug auf Thiel auch sehr optimistisch.
    Einer der wenigen guten Werte am NM.

    Ein schönes Wochenende;)
    Gruß Bernd
    Avatar
    Yard
    schrieb am 13.08.01 17:12:29
    Beitrag Nr. 125 (4.191.017)
    Bezeichnung: Thiel Logistik Signal: Buy Limit/Stop-Loss Euro 15,70 / EUR 13,40
    WKN/Symbol: 931705 Kursziel: 19 EUR Zeithorizont: 2 Mon.



    Erläuterungen (Analyse vom 13.08.01):
    "Aktuell beruhigen sich einige, zuletzt überhitzte, Indikatoren, so dass Kurse um Euro 16,-- sicherlich noch einmal erreicht werden können." So lautete unsere Aussage der Vorwoche, jedoch konnte unser spekulatives Tradingkauflimit (Euro 15,70) nicht ganz erreicht werden, da das Papier mit Euro 15,96 ihr Tief in der abgelaufenen Berichtswoche zeigte. Wir halten abert weiterhin an unserer Startegie der Vorwoche fest.

    www.boersenagent.de
    Avatar
    Teiger
    schrieb am 13.08.01 19:12:34
    Beitrag Nr. 126 (4.192.007)
    Ärgerlich, daß die Trader warten und erst bei 15,70 einsteigen sollen (werden ???).

    Sollte dies den Tatsachen entsprechen, dann verhelfen uns die Trader jedenfalls zu einer stärkeren Bodenbildung...
    Avatar
    hagentronje
    schrieb am 13.08.01 19:18:15
    Beitrag Nr. 127 (4.192.049)
    Meint Ihr, man sollte noch einsteigen ?
    Avatar
    Bernd.P
    schrieb am 13.08.01 19:27:10
    Beitrag Nr. 128 (4.192.128)
    Man sollte auf jeden Fall noch vor dem 23.08 einsteigen, da die Zahlen von Thiel nicht enttäuschen werden.

    Gruß Bernd;)
    Avatar
    Teiger
    schrieb am 13.08.01 19:40:40
    Beitrag Nr. 129 (4.192.236)
    @hagentronje

    Bist Du auch wie ich in Thiel UND QSC investiert?
    Wie stark? Bei QSC habe ich nur eine Kleinstposition (200 Stk.), überlege aber noch, aufzustocken. Thiel habe ich übergewichtet (150 Stk.).


    @Bernd.P

    Woher nimmst Du diese Gewissheit???
    Der Langfristchart sieht nicht allzu gut aus.
    Avatar
    Sig
    schrieb am 13.08.01 19:53:32
    Beitrag Nr. 130 (4.192.314)
    @Yard
    in zwei Monaten, ist da nicht Oktober?

    SIG
    Avatar
    Bernd.P
    schrieb am 14.08.01 11:22:07
    Beitrag Nr. 131 (4.196.003)
    @Teiger

    Welcher Langfristchart von NM- Unternehmen sieht z.Z. denn schon gut aus?
    Viele Anleger haben sich doch panikartig- im Fall von Thiel auch grundlos- aus NM-Aktien zurückgezogen.
    Die Zahlen von Stinnes zeigen heute wieder, dass einige Unternehmen am NM durchaus einem Vergleich mit Oldeconomy-Unternehmen standhalten.

    Gruß Bernd
    Avatar
    Teiger
    schrieb am 14.08.01 11:32:59
    Beitrag Nr. 132 (4.196.100)
    @Bernd.P

    Mit "der Langfristchart sieht nicht gut aus" meinte ich, daß nicht unbedingt gesagt ist, ob nun der Ausbruch aus dem Abwärtstrend geschafft ist. Habe leider etwas zu früh gekauft (18,20). Hoffe jedoch, daß sich im Bereich von 15,30/15,40 ein starker Boden gebildet hat, der nach Möglichkeit nicht mehr getestet werden sollte.

    Es gibt sicherlich Charts von NM-Unternehmen, die wesentlich besser aussehen. Bei Thiel überzeugen mich aber auch die fundamentalen Daten. Obwohl vielleicht noch nicht ganz klar ist, ob es keine Schwierigkeiten mit der Masse an Zukäufen gibt (Bewertung, AfA, Integration) u.s.w. (siehe Kamps). Zudem ist das KGV noch recht hoch (na ja, bei der TELEKOM ist es immer noch um einiges höher...)
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.08.01 10:18:02
    Beitrag Nr. 133 (4.221.882)
    16.08.2001
    Thiel Logistik Rating bestätigt
    Deutsche Bank

    Rating-Update:

    Die Analysten der Deutschen Bank stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "market perform" ein.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 20.08.01 15:32:28
    Beitrag Nr. 134 (4.239.143)
    Bezeichnung: Thiel Logistik Signal: Hold Stop-Loss EUR 13,40
    WKN/Symbol: 931705 Kursziel: 19 EUR Zeithorizont: 2 Mon.



    Erläuterungen (Analyse vom 20.08.01):
    Wie erwartet zeigte das Papier noch einmal einen Kursrückgang, der die Ausführung unseres spekulativen Kauflimits (Euro 15,70) der Vorwochen ermöglichte. Wir rechnen damit, dass die Unterstützung bei rd. Euro 15,-- nicht nachhaltig unterschritten wird, so dass wir, auf Grund weiter steigender Tendenzen in einigen Indikatoren, verhalten optimistich bleiben. Dennoch wollen wir das Papier nun auf Halten stellen.

    www.boersenagent.de
    Avatar
    TigerWutz I
    schrieb am 20.08.01 20:30:54
    Beitrag Nr. 135 (4.241.714)
    jeder denkt sich sein Teil!!!
    Consors News X


    Thiel: Umsatz über Plan?

    (gatrixx) Weiterhin rund laufen die Geschäfte bei der Thiel Logistik AG. Derzeit machen Gerüchte die Runde, wonach sich das Unternehmen beim Umsatz sogar leicht oberhalb der internen Planungen bewege. Dieser Trend könnte sich angesichts der guten Auftragslage auch bis zum Jahresende fortsetzen, heißt es.
    Im Gesamtjahr geht die Gesellschaft von einem Umsatz in Höhe von 831 Millionen Euro aus. Zum Halbjahr dürfte etwa die Hälfte bereits eingefahren worden sein.
    Auf der Ergebnisseite sollsich der Logistikspezialist im Rahmen der Prognose bewegen. Hier werden auf EBIT-Basis (Gewinn vor Steuern und Zinsen) rund 66 Millionen Euro erwartet.

    Ein kleiner Schönheitsfehler bleibt dennoch: Bei tatsächlich überplanmäßiger Erfüllung der Umsatzprognose hätte dies eine Verringerung der Marge zur Folge. (tsb)

    Quelle: gatrixx 20.08.2001 19:12

    T.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 21.08.01 10:56:09
    Beitrag Nr. 136 (4.245.872)
    AUSBLICK: H1-EBIT von Thiel zwischen 26,1 Mio und 27,2 Mio Euro erwartet

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Thiel Logistik AG wird am Donnerstag voraussichtlich ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 26,1 Mio. und 27,2 Mio. Euro ausweisen. Beim Umsatz rechnen die von der Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX befragten Analysten mit 400,1 Mio. bis 413 Mio. Euro.

    Eine Analystin äußerte sich "sehr positiv" zum Unternehmen. Sie erwartet einen Umsatz über Plan, geht aber davon aus, dass die Kosten für die Integration der Logistiktöchter der Heidelberger Zement AG , KVB und SKS, Druck auf die Margen ausüben werden. Das werde sich ihrer Ansicht nach schon in den Zahlen für das zweite Quartal abzeichnen.

    Alexander Kitz von performaxx äußerte sich "sehr optimistisch" zum Unternehmen. Thiel gefalle ihm unter den Logistikwerten am Neuen Markt am besten.

    Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein erwarten ein organisches Wachstum von 35 Prozent wie im ersten Quartal. Auf Grund der Veränderung bei der Konsolidierung von Quehenberger würden Vorjahresvergleiche allerdings erschwert. Es gebe Anzeichen, dass im IT-Dienstleistungsgeschäft erneut schlechte Ergebnisse erwirtschaftet wurden. Das deute auf eine Senkung der Planzahlen für dieses Segment hin.

    Quelle: dpa - 20.08.2001 - 17:35 Uhr
    Avatar
    Yard
    schrieb am 21.08.01 10:58:48
    Beitrag Nr. 137 (4.245.900)
    (gatrixx) Weiterhin rund laufen die Geschäfte bei der Thiel Logistik AG. Derzeit machen Gerüchte die Runde, wonach sich das Unternehmen beim Umsatz sogar leicht oberhalb der internen Planungen bewege. Dieser Trend könnte sich angesichts der guten Auftragslage auch bis zum Jahresende fortsetzen, heißt es.
    Im Gesamtjahr geht die Gesellschaft von einem Umsatz in Höhe von 831 Millionen Euro aus. Zum Halbjahr dürfte etwa die Hälfte bereits eingefahren worden sein.
    Auf der Ergebnisseite soll sich der Logistikspezialist im Rahmen der Prognose bewegen. Hier werden auf EBIT-Basis (Gewinn vor Steuern und Zinsen) rund 66 Millionen Euro erwartet.

    Ein kleiner Schönheitsfehler bleibt dennoch: Bei tatsächlich überplanmäßiger Erfüllung der Umsatzprognose hätte dies eine Verringerung der Marge zur Folge. (tsb)


    20.08. - 19:06 Uhr
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.08.01 12:48:16
    Beitrag Nr. 138 (4.257.127)
    Thiel Logistik AG: Buy (Merck Finck & Co)

    Die Analysten von Merck Finck & Co. stufen in ihrer heutigen Studie die Aktien der Thiel Logistik AG mit Buy ein.

    Das Unternehmen werde morgen seine Quartalzahlen präsentieren. Die Analysten erwarten Umsätze von 202,0 Mio.EUR bei einer EBIT Marge von 6,5%. Der operative Gewinn solle bei 13,1 Mio.EUR liegen.

    Dieses Quartal müsse solide verlaufen, damit der Plan für das nächste Jahr gesichert werden könnte, nach dem der Umsatz über 830 Mio.EUR und eine EBIT Marge von 8,0% angezielt werde. Falls die Marge über 6% liege, rechnen die Analysten mit einer Kursrallye von seinem derzeitigen Niveau.

    Die Analysten stufen daher die Aktie mit Buy ein.


    www.aktienresearch.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.08.01 12:59:58
    Beitrag Nr. 139 (4.257.265)
    Thiel Logistik geht Partnerschaft mit medicforma.com ein


    GREVENMACHER (dpa-AFX) - Die am Neuen Markt notierte Thiel Logistik AG wird Logistikpartner der Dortmunder medicforma.com GmbH. Dies teilte Thiel Logistik am Mittwoch in Grevenmacher mit. Zur Unterstützung der Zusammenarbeit mit dem neuen Großkunden beteilige sich der Luxemburger Konzern mit fünf Prozent an dem Dortmunder Unternehmen.

    Größter Anteilseigner der medicforma, einer Plattform für Pharma- und Medikalprodukte, sei die Bertelsmann-Tochter Arvato . Diese werde noch in diesem Jahr ihren Anteil auf 48 Prozent erhöhen und habe die Option, die Mehrheit zu übernehmen, heißt es./tf/bz/sk


    Autor: dpa - AFX, 12:05 22.08.01
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.08.01 13:13:56
    Beitrag Nr. 140 (4.257.428)
    Thiel HealthCare Logistics + Services geht Partnerschaft mit Bertelsmann Arvato ein

    Luxemburger Konzern ist Logistikpartner für Bertelsmann Arvato Tochter `medicforma.com`

    (th) Grevenmacher, 22. August 2001. Ab sofort ist Thiel Logistik AG Logistikpartner für die medicforma.com GmbH, Dortmund. Zur Untermauerung der Zusammenarbeit mit dem neuen Großkunden aus dem HealthCare-Markt übernimmt der Luxemburger Konzern eine strategische Beteiligung von fünf Prozent an dem Dortmunder Unternehmen.
    Medicforma.com ist ein virtueller B2B-Marktplatz sowohl für Pharma- und Medikalprodukte als auch für allgemeinen Krankenhausbedarf. Größter Anteilseigner der Plattform ist die Bertelsmann Arvato AG aus Gütersloh. Die Bertelsmann Arvato wird noch in diesem Jahr ihren Anteil an dem Dienstleister auf 48 Prozent erhöhen und hat die Option, die Mehrheit zu übernehmen.
    Medicforma.com hat sich auf dem Gesundheitsmarkt etabliert. Zu den Kunden der Dortmunder gehören unter anderem die AGKAMED-KELM GmbH, mit 32 Mitgliedskrankenhäusern. Weiter kooperiert der Marktplatz-Anbieter mit ThyssenKrupp HealthCare Services, die 250 Kliniken betreuen.
    Der strategische Vorteil von medicforma.com besteht in der effizienten, elektronischen Übermittlung der Transaktionen von der Anbieter- zur Nachfragerseite. Es besteht bereits ein Katalog, in dem 500 namhafte Hersteller mit 160.000 Artikeln geführt sind. Durch den Einsatz des elektronischen Bestellsystems der US-Firma CommerceOne können Krankenhäuser ihre Prozesskosten substantiell senken. Universitätskliniken sparen bis zu 1,5 Mio. DM pro Jahr.
    Medicforma.com hat sich für eine enge Zusammenarbeit mit der Thiel Logistik AG entschieden, weil der Marktplatz auf die Struktur der Multi-User-Zentren (MUZ) des Luxemburger Konzerns zugreifen kann. Thiel wird somit in diesem Bereich schneller wachsen als erwartet, weil die höheren Umschläge in den MUZ einen schnelleren Ausbau der Strukturen nach sich ziehen.
    "Durch die Partnerschaft mit der Thiel Logistik können wir für unsere Krankenhauskunden nochmals erhebliche Kostenvorteile erreichen," betonte Bertelsmann Arvato Vorstand Edwin Eichler.
    Die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Krankenhaus-ERP (Enterprise-Ressource-Planing / Software) und der von medicforma.com genutzten CommerceOne-Software werden von Thiels IT-Fachleuten geschaffen.
    Bis 2002 soll so ein Transaktionsvolumen von über 1 Mrd. DM verwirklicht werden.


    www.thiel-logistik.com
    Avatar
    Kaktusbluete
    schrieb am 22.08.01 13:39:29
    Beitrag Nr. 141 (4.257.681)
    Top-Empfehlungen: Neuaufnahme am Mittwoch [22.08.01, 11:40]

    Von boerse-online.de

    NEWS:
    Überdurchschnittliche Chancen bei vertretbarem Risiko - boerse-online.de präsentiert mit Thiel als sechstem Wert dieser Liste den ersten Titel des Neuen Marktes. In der Zukunftsbranche Logistik, die sich mit der Lenkung der Warenströme befasst, zählt der Konzern zu den produktivsten und margenstärksten Vertretern. An diesem Donnerstag präsentiert das Luxemburger Unternehmen Halbjahreszahlen. Um mögliche Verzerrungen zu vermeiden, nehmen wir Thiel zum Schlusskurs am heutigen Mittwoch auf.
    Avatar
    AmenophisIV
    schrieb am 22.08.01 16:25:32
    Beitrag Nr. 142 (4.259.462)
    Thiel - Buy (Merck Finck & Co.)
    Thiel: Preview for Q2 fiscal 2000
    Thiel will report second quarter results tomorrow. We are expecting Q2 revenues of €202.0m which at an EBIT margin of 6.5%, yield an operating profit of €13.1m. Pre-tax profits of €13.8m are expected to yield a net income after minority interests of €8.1m that, based on 65.6m shares outstanding (increased for KVB/SKS deal), yields an EPS of €0.12. This quarter needs to be solid in order to secure the plan for the year, which includes revenues of over €830m and an EBIT margin of 8.0%. If the EBIT margin does stay north of 6.0%, the Thiel share price should rally from its current level.

    (Quelle: Merck Finck & Co.)


    22.08.2001 10:38
    ©boerse.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.08.01 18:44:07
    Beitrag Nr. 143 (4.260.941)
    Frankfurt (vwd) - Die am Neuen Markt notierte Thiel Logistik AG, Luxemburg, dürfte die für das erste Halbjahr gesteckten Ziele erreicht haben. Das werden die am Donnerstag auf der Halbjahrespressekonferenz in Frankfurt zur Veröffentlichung anstehenden Zahlen belegen, zeigen sich Analysten im Vorfeld überzeugt. Klaus Linde von SES Research erwartet für das erste Semester einen Umsatz von 412,1 (129,6) Mio EUR. Das EBIT werde sich auf 26,4 (9,7) Mio EUR und der Periodenüberschuss auf 17,5 Mio EUR nach 7,2 Mio EUR im Vorjahreszeitraum belaufen. Linde erwartet einen Gewinn je Aktie von 0,27 (0,11) EUR.

    Independent Research (IR) schätzt für das erste Halbjahr einen Umsatz von 407 Mio EUR und erwartet ein Konzern-EBIT von 26,97 Mio EUR. Den Periodenüberschuss nach Fremdanteilen sieht IR bei 17,3 Mio EUR. Der Gewinn je Aktie sollte bei 0,27 EUR liegen. Ähnlich wie bei D. Logistics sollte der Bereich IT-Solutions/E-Commerce auch bei Thiel Logisitk kein Umsatzwachstum bringen, glaubt IR. Organisches Wachstum erhoffen sich die Analysten dagegen neben den Akquisitionen aus den Bereichen Health Care, Value Added Services und Kontraktlogistik. Dabei sollte der Bereich Kontraktlogistik mit einem Beitrag von 230 Mio EUR den Löwenanteil am Umsatz ausmachen, glaubt IR.

    Allerdings sei Thiel gerade im Bereich Kontraktlogistik besonders konjunkturanfällig, meint Klaus Linde von SES. Dies mache das Unternehmen allerdings mit Neugeschäften wett. Der margenstärkere Value-Added-Service-Bereich sollte nach Einschätzung von IR einen Umsatz von 104 Mio EUR generieren. Der Umsatz in der Sparte Health Care dürfte auf 56 Mio EUR ansteigen. Nach Ansicht von Klaus Linde sei dieser Bereich noch ausbaufähig. Denn dem guten Auftragsbestand stünden nur beschränkte personelle Resourcen gegenüber. Da habe Thiel sicherlich noch eine Aufrüstpflicht.

    Der ehemalige Börsenfavorit Thiel habe sich dem Abwärtstrend am Neuen Markt nicht widersetzen können. Der starke Verkaufsdruck ist nach Meinung von IR auf konjunkturelle Bedenken der Investoren und die allgemein schlechte Marktstimmung zurückzuführen. Thiel selbst betone, dass es keinen Rückgang der Aktivitäten gebe. Vielmehr gereriere man im Gegensatz zu anderen Marktteilnehmern Umsatzsteigerungen aus der Automobilindustrie, heißt es aus dem Unternehmen. Auch der Trend zu Outsourcing-Projekten sei intakt. Bei IR sieht man keine Gründe, diese Aussagen anzuzweifeln. Bisher habe das Unternehmen seine Planzahlen immer erfüllt oder sogar übertroffen.

    +++Angelika Breinich


    vwd/22.8.2001/§ab/gl

    22. August 2001, 16:59
    Avatar
    HoliXXX
    schrieb am 22.08.01 19:59:52
    Beitrag Nr. 144 (4.261.534)
    Die Zahlen und Aussichten werden gut.Das steht fest!:D
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 11:15:08
    Beitrag Nr. 145 (4.266.085)
    Thiel Logistik AG: Outperformer (SES Research)

    Die Analysten von SES Research vergeben für die Aktien der Thiel Logistik AG nach wie vor das Rating "Outperformer".

    Das Unternehmen habe heute per Ad hoc seine Zahlen für das erste Halbjahr 2001 bekannt gegeben. Diese seien voll im Rahmen der Erwartungen von SES Research ausgefallen. So habe der Umsatz auf 411,4 Mio. Euro gesteigert werden können (Prognose 412,1 Mio. Euro). Das EBIT habe sich auf 25,9 Mio. belaufen (Prognose 26,4 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss habe 17,4 Mio. Euro betragen (Prognose 17,5 Mio. Euro).

    Im HealthCare-Bereich seien die äußerst optimistischen Schätzungen der Analysten sogar leicht übertroffen worden. Hier habe Thiel im ersten Halbjahr einen Umsatz von 56,6 Mio. Euro gegenüber von SES Research erwarteten 54,8 Mio. Euro erzielt.

    Hervorzuheben sei, dass es Thiel gelungen sei, entgegen der konjunkturellen Entwicklung alle wesentlichen Umsatz- und Ertragszahlen im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal deutlich zu steigern.

    Aus diesem Grund lautet das Rating nach wie vor "Outperformer".


    www.aktienresearch.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 11:39:14
    Beitrag Nr. 146 (4.266.351)
    23.08.2001
    Thiel Logistik "strong buy"
    SEB

    Die Analysten der SEB belassen ihr Rating für die Aktie Thiel Logistik (WKN 931705) auf "strong buy".

    Der Logistikdienstleister habe im ersten Halbjahr 2001 den Umsatz und das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert und die Erwartungen der Marktteilnehmer übertroffen. Der Umsatz sei um 217% auf 411,4 Mio. Euro gestiegen. Das Betriebsergebnis (EBIT) sei um 164% auf 25,9 Mio. Euro gewachsen. Der Gewinn pro Aktie habe sich um 135% auf 0,26 Euro erhöht.

    Der Geschäftsbereich Healthcare- Logistics habe sich einmal mehr als Wachstumsmotor erwiesen. Der Umsatz sei in diesem Bereich um 380% auf 56,6 Mio. Euro gestiegen. Das EBIT habe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 464% auf 7,9 Mio. Euro zugelegt. Auf der Grundlage des erfolgreich verlaufenden 1. Halbjahres 2001 und der weiterhin hohen Auftragseingänge bekräftige Thiel Logistik zudem seine Planzahlen für das Gesamtjahr 2001 in Höhe von 831 Mio. beim Umsatz sowie 66,3 Mio. Euro beim EBIT.

    Die vorgelegten Halbjahreszahlen würden deutlich zeigen, dass Thiel Logistik im Wachstumsmarkt der Logistik auch weiterhin überproportional hohes Wachstum generieren könne. Man sei auch weiterhin davon überzeugt, dass die Gesellschaft den erfolgreichen Expansionskurs fortsetzen könne und die Marktführerschaft weiter ausbauen werde. Insbesondere im Geschäftsbereich Healthcare- Logistics, dem Kerngeschäftsfeld der Luxemburger, würden weiterhin hohe Zuwachsraten erzielt.

    Die Aktienanalysten der SEB belassen den Titel unverändert auf "strong buy" mit einem Kursziel auf Jahressicht von 40 Euro.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 13:47:34
    Beitrag Nr. 147 (4.267.645)
    Thiel Logistik-Aktie stabilisiert sich


    dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von Thiel Logistik haben sich am Donnerstag nach anfänglichen Verlusten wieder in die Gewinnzone bewegt. Bis 11.40 Uhr notierten die Papiere um 2,12 % fester bei 17,82 €. Der Nemax 50 lag zeitgleich bei 1 075,04 Punkten - ein Plus von 1,23 %.

    Börsianer bezeichneten die Zahlen als im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Allerdings habe sich der Markt beim Gewinn vor Zinsen und Steuern ein etwas höheres Ergebnis ausgerechnet. "Das hat etwas Unruhe in den Markt gebracht", sagte ein Händler. Daraufhin habe es Verkäufe in größerer Stückzahl gegeben. Der Kurs der Aktie fiel bis auf 16,35 €.

    Im Vergleich zum Konkurrenten D.Logistics stehe Thiel vergleichsweise gut dar, weil das Grevenmacher Unternehmen auf eine weniger ausgeprägte Expansionsstrategie setze. "Sollte die Stimmung am Gesamtmarkt wieder aufhellen, könnte der Thiel-Kurs bis auf 25 € steigen", sagte der Händler.

    Thiel Logistik haben ihren Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im ersten Halbjahr von 9,8 Mill. € auf 25,9 Mill. € gesteigert. Der Umsatz legte von 129,6 Mill. € auf 411,4 Mill. € zu. Gleichzeitig bestätigte das Unternehmen seine Gesamtjahresprognosen von 831 Mill. € Umsatz und 66,3 Mill. EBIT.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 13:49:13
    Beitrag Nr. 148 (4.267.653)
    Thiel Logistik: Halbjahres-Planungen erfüllt [23. 08. 2001]
    Das Luxemburger Unternehmen steigerte im 1.Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz bzw. das EBIT auf 411,4 Mio. Euro respektive 25,9 Mio. Euro. Damit konnte im Vergleich zur Vorjahresperiode ein Zuwachs von 217 bzw. 164% erzielt werden. Das organische Wachstum betrug dabei sowohl im 1. als auch im 2.Quartal 35%. Der Jahresüberschuss verbesserte sich im Berichtszeitraum um 138% auf 17,4 Mio. Euro.

    Daraus errechnet sich eine EBIT-Marge von 6,3% für das 1.Halbjahr 2001. Damit liegt Thiel zwar auf dem Level des 1.Quartals, mit den anvisierten 7,9% für das Gesamtjahr nimmt das Unternehmen allerdings eine deutliche Verbesserung der Ertragssituation in den folgenden 6 Monaten vorweg.

    Nach Geschäftsbereichen aufgeschlüsselt konnte Thiel mit Ausnahme der IT/E-Commerce-Sparte die um 32% wuchs, in jedem Geschäftsfeld zumindest eine Umsatzsteigerung von 200% erzielen. Das höchste Wachstum verzeichnete der margenstärkste Bereich Healthcare, der um 380% auf 56,6 Mio. Euro wuchs.

    Thiel profitiert von der konjunkturellen Eintrübung, da negative Effekte im Bereich der externen IT-Lösungen durch den verstärkten Outsourcing-Bedarf der Kunden mehr als wettgemacht werden können. Das Unternehmen bekräftigte in diesem Zusammenhang erneut, nicht zuletzt aufgrund der beiden folgenden, traditionell stärkeren Quartale, die im März angehobenen Planzahlen für das Gesamtjahr zu erreichen.

    Wir halten Thiel nach wie vor für das Topinvestment im Bereich Logistik, bestätigt durch unseren Ertragswert in Höhe von 36,77 Euro und empfehlen die Aktie weiterhin zum Kauf.

    Alexander Kitz


    © 2001 Performaxx AG
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 16:18:32
    Beitrag Nr. 149 (4.269.262)
    23.08.2001
    Thiel Logistik langfristig kaufen
    Neuer Markt Inside

    Nach Ansicht der Börsenkenner vom Anlegerbrief "Neuer Markt Inside" sollten Anleger die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) langfristig kaufen.

    In den vergangenen Wochen habe die Aktie einen Kursverlust hinnehmen müssen und sei gleichzeitig in den Sog des Neuen Marktes, der nach unten gerichtet gewesen sei, geraten. Der Markt schaue daher ganz besonders auf die Zahlen, die das Unternehmen liefere. Der Umsatz solle im zweiten Quartal 205 Mio. Euro betragen, was einer kleinen Steigerung von drei Prozent entspreche. Gegenüber dem ersten Quartal solle das EBIT geringer ausfallen und bei 12,5 Mio. Euro liegen, so die Erwartungen von "Neuer Markt Inside". Dies würden dann "solide Zahlen" sein, die im Rahmen der Erwartungen liegen könnten. Dabei solle entscheidend sein, wie sich der Ausblick der Thiel Logistik für das Gesamtjahr gestalte.

    Bei "Neuer Markt Inside" geht man davon aus, dass konjunkturbedingt mit einem rückläufigen Transportaufkommen zu rechnen sei, was durch ein Outsourcing von anderen Logistik-Dienstleistern an Thiel Logistik ausgeglichen werden könne.

    Bei 15 Euro liege eine gute Absicherung nach unten. Würden die Zahlen bestätigt, sei die Thiel-Aktie ein "Schnäppchen". Daher sollen Anleger den Titel langfristig kaufen, so "Neuer Markt Inside".
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 16:20:12
    Beitrag Nr. 150 (4.269.276)
    23.08.2001
    Thiel Logistik spekulativ kaufen
    Die Telebörse-online

    Nach Ansicht der Aktienexperten von "Die Telebörse-online" können sich spekulative Anleger von der Aktie Thiel Logistik (WKN 931705) ein paar Stücke ins Depot legen.

    Der Logistik-Dienstleister habe heute Halbjahreszahlen gemeldet, die im Rahmen der Analystenerwartungen ausgefallen seien.

    Beim Umsatz habe gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 217 Prozent auf 411,4 Millionen Euro gemeldet werden können. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) sei sogar um 265 Prozent auf 25,9 Millionen Euro geklettert, was 6,3 Prozent vom Umsatz entspreche. Zum Jahresende seien acht Prozent oder 66 Millionen Euro geplant. Sehr positiv sei, dass der Konzern schon fast die Hälfte der 831 Millionen Euro Gesamtjahresumsatz erwirtschaftet habe.

    Wachstumstreiber beim Umsatz sei wieder einmal die größte Sparte Kontraktlogistik gewesen. Hier sei mit 233,2 Millionen Euro Umsatz 222 Prozent Wachstum erzielt worden. Allerdings würden hier die Margen hinterherhinken. Lediglich 2,6 Prozent seien beim EBIT übrig geblieben. Dies mache die umsatzschwächere Sparte Health Care (56,6 Millionen Euro Umsatz) mit 14 Prozent EBIT-Gewinnspanne aber wett.

    Ebenfalls positiv zu werten sei, dass das Unternehmen bislang - entgegen der Befürchtungen vieler Börsianer - seine Akquisitionen ohne unerwartete Überraschungen integriere. Zudem habe Thiel eine weitgehende Konjunkturunabhängigkeit gezeigt.

    Charttechnisch bilde der Aktienkurs in einer Spanne zwischen 15 und 18 Euro einen Boden. Der sollte halten, wenn sich Konjunktur und Marktverfassung nicht noch wesentlich mehr verschlechtern würden. Ein enger Stop-Loss-Kurs sei trotzdem anzuraten, da die weitere Integration der Zukäufe noch einige Monate ein Risiko darstellen werde.

    Nach Meinung der Aktienexperten von "Die Telebörse-online" können sich spekulative Anleger durchaus ein paar Aktien von Thiel Logistik ins Depot legen.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 16:21:03
    Beitrag Nr. 151 (4.269.286)
    23.08.2001
    Thiel Logistik halten
    KERN Neuer Markt

    Die Wertpapierexperten von KERN Neuer Markt raten, die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zu halten.

    Das Unternehmen habe den Umsatz im ersten Halbjahr 2001 auf 411,4 Mio. Euro verbessern können. Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres bedeute dies ein Plus von 217%. Das Betriebsergebnis (EBIT) sei um 164% auf 25,9 Mio. Euro gewachsen. Der Jahresüberschuss sei um 138% auf 17,4 Mio. Euro geklettert. Das Unternehmen bekräftige seine Finanzplanungen auch für das gesamte Geschäftsjahr. Zuletzt habe man seine Umsatzprognosen für 2001 auf 831 Mio. Euro und beim Gewinn (EBIT) auf 66,3 Mio. Euro angehoben. Die aktuelle Marktkapitalisierung des Unternehmens betrage 1,14 Mrd. Euro. Das KGV 2002 liege nach den Schätzungen der Börsenkenner bei 19.

    Die Aktie von Thiel Logistik ist eine gute Halteposition, so die Analysten von KERN Neuer Markt
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 16:22:13
    Beitrag Nr. 152 (4.269.296)
    23.08.2001
    Thiel Logistik "add"
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Die Analysten der Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "add" ein.

    Die veröffentlichten Zahlen für das erste Halbjahr hätten den Erwartungen der Analysten entsprochen. Die Einstufung "add" bedeute, dass sich die Aktie im Vergleich zum Index um weniger als 10 Prozent besser entwickeln werde. Das Kursziel wurde auf 17,45 Euro festgesetzt.

    Der Umsatz des Luxemburger Unternehmens habe im zweiten Quartal mit 213,8 Millionen Euro über den Erwartungen der Experten gelegen, die von 202,5 Millionen Euro ausgegangen seien. Alle Unternehmensbereiche hätten ihren Umsatz im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal steigern können. Für das Gesamtunternehmen sei der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal um 8 Prozent gestiegen.

    Die Marge des Gewinns vor Steuern und Zinsen (EBIT) sei zwar im Vergleich zum Vorquartal von 6,4 auf 6,2 Prozent gefallen. Dies sei aber zum Teil auf die Ausgabe von Bonus-Aktien zurückzuführen gewesen. Positiv sei jedoch, dass die Wachstumssparte HealthCare-Logistics und Services immer noch eine hohe Marge von 14 Prozent habe erzielen können.

    Vor diesem Hintergrund bestätigten die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein ihr Anlageurteil "add" für die Aktie von Thiel Logistik.
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 23.08.01 16:31:51
    Beitrag Nr. 153 (4.269.404)
    Thiel HealthCare Logistics + Services geht Partnerschaft mit Bertelsmann Arvato ein - Luxemburger Konzern ist Logistikpartner für Bertelsmann Arvato Tochter `medicforma.com`


    (th) Grevenmacher, 22. August 2001. Ab sofort ist Thiel Logistik AG Logistikpartner für die medicforma.com GmbH, Dortmund. Zur Untermauerung der Zusammenarbeit mit dem neuen Großkunden aus dem HealthCare-Markt übernimmt der Luxemburger Konzern eine strategische Beteiligung von fünf Prozent an dem Dortmunder Unternehmen.
    Medicforma.com ist ein virtueller B2B-Marktplatz sowohl für Pharma- und Medikalprodukte als auch für allgemeinen Krankenhausbedarf. Größter Anteilseigner der Plattform ist die Bertelsmann Arvato AG aus Gütersloh. Die Bertelsmann Arvato wird noch in diesem Jahr ihren Anteil an dem Dienstleister auf 48 Prozent erhöhen und hat die Option, die Mehrheit zu übernehmen.
    Medicforma.com hat sich auf dem Gesundheitsmarkt etabliert. Zu den Kunden der Dortmunder gehören unter anderem die AGKAMED-KELM GmbH, mit 32 Mitgliedskrankenhäusern. Weiter kooperiert der Marktplatz-Anbieter mit ThyssenKrupp HealthCare Services, die 250 Kliniken betreuen.
    Der strategische Vorteil von medicforma.com besteht in der effizienten, elektronischen Übermittlung der Transaktionen von der Anbieter- zur Nachfragerseite. Es besteht bereits ein Katalog, in dem 500 namhafte Hersteller mit 160.000 Artikeln geführt sind. Durch den Einsatz des elektronischen Bestellsystems der US-Firma CommerceOne können Krankenhäuser ihre Prozesskosten substantiell senken. Universitätskliniken sparen bis zu 1,5 Mio. DM pro Jahr.
    Medicforma.com hat sich für eine enge Zusammenarbeit mit der Thiel Logistik AG entschieden, weil der Marktplatz auf die Struktur der Multi-User-Zentren (MUZ) des Luxemburger Konzerns zugreifen kann. Thiel wird somit in diesem Bereich schneller wachsen als erwartet, weil die höheren Umschläge in den MUZ einen schnelleren Ausbau der Strukturen nach sich ziehen.
    "Durch die Partnerschaft mit der Thiel Logistik können wir für unsere Krankenhauskunden nochmals erhebliche Kostenvorteile erreichen," betonte Bertelsmann Arvato Vorstand Edwin Eichler.
    Die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Krankenhaus-ERP (Enterprise-Ressource-Planing / Software) und der von medicforma.com genutzten CommerceOne-Software werden von Thiels IT-Fachleuten geschaffen.
    Bis 2002 soll so ein Transaktionsvolumen von über 1 Mrd. DM verwirklicht werden.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.08.01 16:42:51
    Beitrag Nr. 154 (4.269.535)
    ANALYSE/IR: Thiel weiter "Kaufen" (23.8.)

    Independent Research (IR) stuft Thiel weiter mit "Kaufen" ein. Die Zahlen seien "in line" ausgefallen, heißt es. Das erste und zweite Quartal sollten bei Thiel kumuliert auf Konzernebene 40 Prozent des Jahresumsatzes ausmachen. Thiel hebe sich mit den Zahlen von den Konkurrenten D. Logistics und Microlog positiv ab.
    +++ Manuel Priego Thimmel
    vwd/23.8.2001/mpt/gre
    Avatar
    Martin Krüger
    schrieb am 23.08.01 20:32:57
    Beitrag Nr. 155 (4.271.652)
    @yard

    Danke für Deine Infos !

    Martin
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 08:00:04
    Beitrag Nr. 156 (4.273.858)
    Aus der FTD vom 24.8.2001
    Das Kapital: Thiels gute Zahlen sind schon im Kurs drin

    Drohende Rezession hin, Gewinnwarnungen her - es gibt sie noch, echte Wachstumsunternehmen am Neuen Markt. Bei wem außer Thiel steigen die operativen Gewinne um 164 Prozent, die Umsätze um 217 Prozent?

    Selbst ohne Zukäufe legt der Logistiker noch ein Plus von satten 35 Prozent hin. Dennoch: Die Marge ist auf 6,3 Prozent gefallen. So kleinkariert, wie es scheinen mag, ist das nicht. Schließlich hängt der Aktienkurs am langfristigen Margenversprechen von zehn Prozent.

    Im ersten Halbjahr haben die Integrationskosten von SKS und KVD, den erstmals eingebuchten Töchtern von Heidelberger Zement, gedrückt. Im zweiten Halbjahr dürften diese Kosten geringer sein. Aber wenn die Jahresziele erreicht werden sollen, muss die Marge im zweiten Halbjahr schon auf 9,5 Prozent springen. Thiels Perle, das Geschäft mit Krankenhäusern, wächst bei Margen von 14 Prozent weiterhin rasant, macht aber nach wie vor nur ein Siebtel des Umsatzes aus. Das Unternehmen scheint auf vollen Auftragsbüchern zu sitzen, die fast schon die Umsatzvorgabe von 831 Mio. Euro garantieren sollen. Thiel profitiert von dem stärkeren Kostendruck, dem die Wirtschaft in der Flaute ausgesetzt ist. Der Zwang steigt, die eigene teuere Logistik durch billigere Fremdlösungen zu ersetzen. Obwohl das Umsatzziel vielleicht sogar übertroffen werden kann, ist es nicht ausgeschlossen, dass Thiel gerade in der margenschwächeren Kontraktlogistik jeden Auftrag annimmt - und so die Marge auf der Strecke bleibt.


    Der Börsenwert beträgt immer noch 1150 Mio. Euro. Doch selbst dahinter verbergen sich happige Erwartungen: in den nächsten zwei Jahren ein Umsatzanstieg von jährlich 30 Prozent, danach 20 Prozent bis 2006. Aber das ist nicht alles. Ab 2002 soll die operative Marge von zehn Prozent für immer und ewig erreicht sein. Und unterstellt ist, die Firma schüttet die Hälfte des Gewinns aus. Dabei hat Thiel bislang noch nie Dividenden gezahlt. Wer die Aktie kauft, muss - fundamental betrachtet - auf Margen jenseits von zehn Prozent oder ein noch höheres Umsatzwachstum vertrauen.


    Wem das alles zu unsicher ist, der wird auf längere Sicht bei Stinnes eine bessere Mischung aus Chancen und Risiken finden. Die Eon-Tochter möchte künftig nicht nur Waren hin- und herfahren, sondern auch vermehrt höhermargige Logistiklösungen anbieten. Und sie kostet gerade mal ein Achtel des laufenden Umsatzes.


    www.finanznachrichten.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 08:01:27
    Beitrag Nr. 157 (4.273.864)
    Aus der FTD vom 24.8.2001 www.ftd.de/logistik
    Thiel Logistik schraubt Prognosen deutlich nach oben
    Von Jörn Paterak, Hamburg

    Der Luxemburger Logistiker Thiel plant im laufenden Geschäftsjahr mehr umzusetzen als bislang angekündigt. Dabei will der Dienstleister von der schlechten Konjunktur profitieren.

    "Es besteht kein Zweifel, dass wir unsere Umsatzprognose von 830 Mio. Euro deutlich übertreffen werden", sagte der Chef des am Neuen Markt notierten Unternehmens, Günter Thiel, am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Auch das für 2001 angepeilte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 66 Mio. Euro wird laut Thiel erreicht. Daran bestehe kein Zweifel. Gleichzeitig legte der Verwaltungsratschef die Zahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres vor. Danach hat die Firma im Vergleich zum Vorjahreszeitraum den Umsatz um 217 Prozent auf 411,4 Mio. Euro gesteigert. Auch das Ebit legte um 164 Prozent auf 25,9 Mio. Euro zu.

    Mit Thiel hat am Donnerstag der letzte der großen Logistiker am Neuen Markt durchaus erfreuliche Zahlen vorgelegt. Zuvor hatten bereits D.Logistics und Microlog deutliche Zuwachsraten verbucht und die Erwartungen der Analysten erfüllt. Glaubt man den Aussagen der Firmenchefs gibt es einen einfachen Grund für die Zuwächse: Die schlechte Konjunkturlage. Viele Unternehmen entdecken in diesen Zeiten offenbar ihre Logistik als Bereich zur Kostensenkung, indem sie den Bereich ausgliedern. Davon profitieren die Logistik-Dienstleister, so die eingängige Schlussfolgerung. "Das konjunkturelle Umfeld macht mir erstens keine Sorge und zweitens trägt es zur schnelleren Entwicklung unseres Geschäftsmodells bei", ist auch Günter Thiel überzeugt. Er rechnet damit, die Planzahlen bis 2004 im kommenden Frühjahr noch deutlich anheben zu können. Für 2002 plante Thiel bislang einen Umsatz von 1,11 Mrd. Euro und ein Ebit von mehr als 100 Mio. Euro. 2003 soll der Umsatz auf 1,4 Mrd. Euro und das Ebit auf 142 Mio. Euro ansteigen.


    Auch die Analysten der Hypovereinsbank teilen die gute Stimmung der Logistiker. In einer aktuellen Studie schreiben sie: "Wir erwarten für das vom Outsourcing getriebene Geschäft in den kommenden Jahren Wachstumsraten von elf bis zwölf Prozent." Die Logistiker des Neuen Marktes sollten nach Einschätzung der Analysten überproportional von dieser Entwicklung profitieren.


    Neben organischem Wachstum denkt Thiel auch über weitere Übernahmen nach. Konkrete Gespräche würden bereits laufen, allerdings sei in den kommenden Wochen nicht mit Neuigkeiten zu rechnen, so Thiel. Von Interesse seien besonders Unternehmen aus dem Gesundheitswesen - Thiel hat bereits ein starkes Standbein in der Krankenhaus-und Health-Care-Logistik.

    © 2001 Financial Times Deutschland
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 08:42:01
    Beitrag Nr. 158 (4.274.098)
    ftd.de, Do, 23.8.2001, 15:05
    Empfehlung: Hohe Erwartungen bei Thiel Logistik
    Von Julian Buchmann, Hamburg

    Merck Finck, SES Research und Performaxx sind sich einig. Die am Neuen Markt notierte Aktie von Thiel Logistik ist ein gutes Investment.

    Merck Finck und Performaxx sehen in dem Titel einen klaren "Kauf". SES Research stuft das Papier auf "Outperformer". Die Analysten der verschiedenen Institute zeigen sich einheitlich mit den von Thiel Logistik (WKN 931705) vorgelegten Halbjahreszahlen zufrieden.
    Performaxx-Analyst Alexander Kitz verweist in seiner Kurzeinschätzung darauf, dass das Unternehmen mit Ausnahme der IT-/ E-Commerce-Sparte, die um 32 Prozent wuchs, in jedem Geschäftsfeld eine Umsatzsteigerung von mindestens 200 Prozent erzielen konnte. In der Sparte Healthcare hatte Thiel einen Zuwachs von 380 Prozent auf 56,6 Mio. Euro zu verzeichnen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen profitiere Thiel von der konjunkturellen Eintrübung. Grund dafür sei der verstärkte Outsourcing-Bedarf der Kunden des Konzerns. Thiel bekräftigte, die im März angehobenen Planzahlen für das Gesamtjahr zu erreichen. Kitz hält den Titel für ein "Topinvestment" im Sektor Logistik.

    Auch Analyst Klaus Linde von SES Research ist positiv für die Thiel-Aktie gestimmt. Er hebt hervor, dass es dem Unternehmen gelang, entgegen der konjunkturellen Entwicklung alle wesentlichen Ertragszahlen im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal deutlich zu steigern. Die SES-Prognosen seien voll bestätigt worden.

    Auch die Analystin Krista Kepler von Merck Finck gibt sich optimistisch. Sie stützt sich in ihrer Bewertung vor allem auf die erfreulichen Halbjahreszahlen des Konzerns. Die Empfehlung der Münchener Privatbank lautet "Kaufen".



    © 2001 Financial Times Deutschland
    Avatar
    cybel
    schrieb am 24.08.01 10:58:19
    Beitrag Nr. 159 (4.275.673)
    Was jemand was grad mit Thiel geht?
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 24.08.01 11:12:58
    Beitrag Nr. 160 (4.275.880)
    Die Reaktion auf gute Zahlen finde ich bemerkenswert.

    Die meisten Unternehmen am Neuen Markt verfehlten im letzten, schwierigen Jahr ihre Zahlen. Inzwischen stiegen Kurse oft, wenn gesenkte Vorhersagen nicht noch weiter unterboten wurden.

    Beachtlich ist die Aussicht, auch bei konjunktureller Eintrübung gute Geschäfte zu machen:

    >Im Gegensatz zu anderen Unternehmen profitiere Thiel von
    >der konjunkturellen Eintrübung.

    Dennoch waren Markt und manchen Analysten gute Zahlen nicht gut genug; gestern und heute morgen gaben die Kurse erst einmal nach.

    Börse und rational???

    Grüße,

    Kurswechsel
    Avatar
    moerk
    schrieb am 24.08.01 11:25:52
    Beitrag Nr. 161 (4.276.049)
    Die Trader gehen raus,dafür wird nächste Woche
    der Kursverlauf und Perspektive der Aktie bestimmt.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 15:28:21
    Beitrag Nr. 162 (4.278.776)
    Thiel Logistik: Akkumulieren (Berenberg Bank)

    Die Analysten von der Berenberg Bank stufen die Aktie von Thiel Logistik mit Akkumulieren ein.

    Thiel Logistik habe im ersten Halbjahr 2001 den Umsatz um 217% auf 411,4 Mio. Euro gesteigert. Das EBIT habe um 164% auf 25,9 Mio. Euro zugelegt. Der unterproportionale Ergebnisanstieg resultiere aus den Integrationskosten der letzten Akquisitionen, die im ersten Halbjahr mehrere Millionen Euro betragen haben dürften. Zusätzlich hätten externe Kosten für die Ausgabe von Gratisaktien mit 600.000 Euro zu Buche geschlagen.

    Damit habe Thiel Logistik seine Umsatzplanung für das erste Halbjahr von 330 Mio. Euro deutlich übertroffen. Die Zahlen würden auch über den Umsatzerwartungen von 400 Mio. Euro der Analysten liegen , während die gegenüber dem Vorquartal weitgehend unverändert gebliebene EBIT-Rendite ihren Erwartungen entsprochen habe.

    Von der konjunkturellen Abkühlung profitiere Thiel Logistik eher, als dass sie schadet. So seien im ersten Halbjahr Outsourcing-Projekte vorgezogen worden, weil die Bereitschaft der Unternehmen gewachsen sei. Zum Beispiel sei die Eugen Noelle als Kunde gewonnen worden. Die zunehmenden Outsourcing-Projekte würden eine mögliche Abschwächung transaktionsbedingter Umsätze aus bestehenden Projekten kompensieren, die aber auch nur einen Anteil von 15-20% haben. Die Fixkosten von Thiel aus solchen Projekten seien durch langfristige Verträge abgesichert. Die breite Kundenstruktur, kein Kunde trage mehr als 4% zum Gesamtumsatz bei, führe zu einer weiteren Risikominimierung.

    Die zuletzt im März angehobenen Umsatzerwartungen von 831 Mio. Euro für das Gesamtjahr 2001 werde das Unternehmen wahrscheinlich übertreffen. Das EBIT-Ziel von 66 Mio. Euro sei bekräftigt worden. Der IT-Bereich werde die Umsatz- und Ergebnisziele für das Gesamtjahr nicht erreichen. Der Umsatz werde leicht über Vorjahr liegen und das EBIT leicht positiv sein. Die fehlenden Umsatz- und Ergebnisbeiträge würden aber durch die Entwicklung in den anderen Bereichen kompensiert werden. Zudem werde nur der IT-Umsatz mit Externen ausgewiesen. Die IT an sich sei aber elementar für die ganzheitlichen Logistik-Lösungen von Thiel, und IT-Bestandteile würden somit auch in die anderen Geschäftsbereiche einfließen.

    24.08.01 13:33
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 15:29:07
    Beitrag Nr. 163 (4.278.784)
    Thiel Logistik: Halten (Consors Capital)

    Die Analysten von Consors Capital stufen die Aktie von Thiel Logistik mit Halten ein.

    Thiel Logistik habe die Ergebniszahlen für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Umsätze um 217 Prozent auf 411,4 Mio. Euro und das EBIT um 165 Prozent auf 25,9 Mio. Euro gestiegen. Trotz der Belastung durch die Gratisaktien und der Integrationskosten der Akquisitionen sei auch der Jahresüberschuss um 141 Prozent auf 17,4 Mio. Euro gestiegen.

    Trotz des überzeugenden Ergebnisses bleibe es sehr fraglich ob die Ziele des Unternehmens für das Gesamtjahr erreicht werden können. Die Analysten gehen davon aus, dass das EBIT Margenziel von 8 Prozent auf keinen Fall erreicht werden könne.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 15:29:43
    Beitrag Nr. 164 (4.278.792)
    Thiel Logistik: Vorsicht (Prior Börse)

    Die Experten der Prior Börse raten bei den Aktien von Thiel Logistik zur Vorsicht.

    Im ersten Halbjahr seien die Erlöse um 217% auf 411 Mio. Euro gestiegen. Der Überschuss habe um 138% auf 17 Mio. Euro zulegen können. Diese Zahlen würden jedoch laut der Prior Börse nicht exakt die Entwicklung des Unternehmens widerspiegeln. Das organische Umsatzwachstum habe nur bei moderaten 35% gelegen. Mit dem Vorquartal verglichen hätte der Umsatz und das operative Ergebnis sogar stagniert. Dies sei auf die aggressive Akquisitionsstrategie zurückzuführen.

    Gegenüber dem ersten Halbjahr 2000 sei die Umsatzrentabilität von 5,6% auf 4,2% eingebrochen. Zur Jahreshälfte habe das Unternehmen erst 39% des für 2001 angepeilten Gewinns vor Steuern und Zinsen in Höhe von 66 Mio. Euro erwirtschaftet.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.08.01 15:33:58
    Beitrag Nr. 165 (4.278.828)
    24.08.2001
    Thiel bleibt in TOP-15-Liste
    DG Bank

    In der TOP-15-Liste Deutschland und Europa veröffentlicht die DG Bank jeweils die aussichtsreichsten Aktien einer Branche. Dies würden in den meisten Fällen zu den aus strategischer Sicht von der DG Bank bevorzugten Sektoren gehören. In dieser Woche habe man keine Änderung in der Liste vorgenommen. Dementsprechend würden auch die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) in der Liste bleiben.

    Die Liste setze sich wie folgt zusammen:

    Deutschland: Bertrand, DEAG, DePfa, Deutsche Bank, Fielmann, Hawesko, Kontron, RWE, SAP, Stada, Syskoplan und Thiel Logistik.

    Europa: EADS, Elsevier und ING.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 24.08.01 16:11:49
    Beitrag Nr. 166 (4.279.199)
    Was soll man denn überhaupt noch kaufen, wenn Thiel gerade mal eine Halteposition ist?

    Prior spricht von "nur" 35% organischem Wachstum! mal abgesehen davon das zur Berechnung des PEGs das gesamte wachstum herangezogen wird, hätte Thiel mit 35% ein PEG02 von 0,43! Und das bei einem soliden wert wie Thiel!

    Also bitte, macht Euch nichts vor, die wollen billig einsteigen!
    Avatar
    Snare
    schrieb am 24.08.01 16:12:08
    Beitrag Nr. 167 (4.279.202)
    Wer Aktien auch mal länger hält als 2 Tage, weiß das Thiel
    mittel und langfristig ein hervorragendes Investment bedeutet.

    Die Zahlen sind schlicht in Ordnung. Selbst wenn das Ziel
    für das Jahr nicht ganz erreicht werden sollte ...
    na und ?

    Gruß, Snare
    Avatar
    Snare
    schrieb am 24.08.01 16:12:29
    Beitrag Nr. 168 (4.279.205)
    Wer Aktien auch mal länger hält als 2 Tage, weiß das Thiel
    mittel und langfristig ein hervorragendes Investment bedeutet.

    Die Zahlen sind schlicht in Ordnung. Selbst wenn das Ziel
    für das ganze Jahr nicht ganz erreicht werden sollte ...
    na und ?

    Gruß, Snare
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 24.08.01 16:25:44
    Beitrag Nr. 169 (4.279.328)
    Selbst wenn die EBIT-Marge nicht erreicht wird, wenn man sich die Umsätze anschaut, sieht man, daß Thiel die 830 Mio Euro locker schaffen wird und damit ist dann auch das EBIT mit geringerer Marge zu erreichen!

    Fast 40% des Umsatzes macht Thiel im 4.Quartal! Ich glaube daher Thiel wird eher über 900 Mio Euro kommen. Dann würde auch eine Marge von 6,5% ausreichen!
    Avatar
    stevee
    schrieb am 24.08.01 17:04:17
    Beitrag Nr. 170 (4.279.732)
    Heute Schrottwerterallye !

    Firmen wie Thiel und Dlogistics, die Geld verdienen werden, abgestraft (Prior will billig rein!). Andere wie Team Comm. etc., die es nie schaffen werden auch nur einen Euro zu verdienen, gewinnen in gigantischen Prozentzahlen. Und an den Lemmingen hat sich nichts geändert. Sie werden sich wieder schlachten lassen. Nicht mit mir, ich möchte vernünftige, liquide und gute Arktien. Die Zeit wird mir recht geben und den anderen Thiel- und Dlogistics-Aktionären auch.

    stevee
    Avatar
    humphy
    schrieb am 24.08.01 22:46:40
    Beitrag Nr. 171 (4.282.587)
    Wer ist Prior? Ach ja, das ist doch der der Aktien nur empfiehlt die er ein paar Tage zuvor gekauft hat. In US würde der schon längst sitzen.

    Thiel kommt wieder

    humphy
    Avatar
    Yard
    schrieb am 27.08.01 09:58:10
    Beitrag Nr. 172 (4.289.152)
    24.08.2001
    Thiel Logistik übergewichten
    Helaba Trust

    Die Analysten von Helaba Trust stufen die Aktie Thiel Logistik AG (WKN 931705) auf "übergewichten".

    Die seit März 2000 am Neuen Markt notierte Thiel Logistik biete als einer der größten europäischen Branchenvertreter ganzheitliche Logistiklösungen an. Dabei würden bislang die Bereiche Kontraktlogistik sowie Value-Added-Services (logistische Zusatzleistungen) den Tätigkeitsschwerpunkt darstellen.

    Die guten Zahlen für das erste Halbjahr (Umsatz +217% gegenüber dem Vorjahr; EBIT +165% gegenüber dem Vorjahr) würden die positive Geschäftsentwicklung des Unternehmens bestätigen. Insbesondere die Health-Care-Sparte habe sich bei einem Umsatzanstieg von 380% auf rund 57 Mio. Euro zu einem Wachstumsmotor entwickelt.

    Die Luxemburger sollten auch in Zukunft angesichts des weiterhin ungebrochenen Trends zur Vergabe von internen logistischen Werksleistungen an externe Logistikdienstleister (Kontraktlogistik) weitaus weniger von der allgemeinen Konjunkturschwäche betroffen sein als reine Speditionsunternehmen. Vielmehr dürften sich die positiven strukturellen Effekte insbesondere in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs infolge des Kostendrucks innerhalb der Industrie sogar noch verstärken. Vor dem Hintergrund einer deutlich verbesserten Auftragslage erhöhen die Analysten von Helaba Trust leicht ihre Prognosen für die Gesamtjahre 2001 und 2002.

    Sowohl Krankenhäuser als auch Pflegeeinrichtungen würden künftig aufgrund zahlreicher Reformen voraussichtlich unter erheblichen Kosten- und Wettbewerbsdruck stehen und daher ihre Outsourcinganstrengungen deutlich verstärken. Davon sollte das Geschäftsfeld Health-Care-Logistik weiter deutlich profitieren.

    Der Aktienkurs von Thiel sei zuletzt im Zuge der Schwierigkeiten einiger Branchenvertreter zu Unrecht unter Druck geraten und notiere derzeit auf einem günstigen Bewertungsniveau. Dank der guten Zahlen für das erste Halbjahr sowie der in Kürze stattfindenden internationalen Roadshow sollte der Titel wieder zu einem Höhenflug ansetzen und eine überdurchschnittliche Performance an den Tag legen.

    Daher stufen die Wertpapieranalysten von Helaba Trust die Aktie Thiel Logistik weiterhin auf "übergewichten".


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 27.08.01 10:03:41
    Beitrag Nr. 173 (4.289.226)
    24.08.2001
    Thiel Logistik Kursziel 40 Euro
    Berenberg Bank

    Rating-Update:

    Die Analysten der Berenberg Bank stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "akkumulieren" ein. Als langfristiges Kursziel wird ein Niveau von 40 Euro genannt.
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 27.08.01 11:12:27
    Beitrag Nr. 174 (4.289.714)
    Parodie-Analysen gibt bekannt:

    Der Markt reagierte enttäuscht auf das Kursziel 40 von Berenberg Bank. Eingepreist sei bereits ein Kursziel 41 (oder dausend?) gewesen. Darum gab der Kurs von Thiel Logistics nach.

    Das Börsenwetter:

    Schrottwerte hüpfen und springen, besonders nach Insolvenzanztag.

    Anmerkung: Üblicherweise wird statt der richtigen Zeitform "gab" in der Presse "gibt" geschrieben - die Gegenwart verschlingt Vergangenheit und Zukunft, die beide abgeschafft sind.

    Viele Grüße von PA (Parodie-Analysen),

    Kurswechsel
    Avatar
    HoliXXX
    schrieb am 27.08.01 12:02:06
    Beitrag Nr. 175 (4.290.184)
    Mein Tipp

    Die Kursentwicklung von Thiel einfach gar nicht Ignorieren!:D
    Avatar
    Yard
    schrieb am 27.08.01 15:48:34
    Beitrag Nr. 176 (4.292.212)
    27.08.2001: Thiel Logistik Vor Entscheidung

    Wert: Thiel Logistik Indikatoren (KF): Chart (KF):
    Gesamt: Indikatoren (MF): Chart (MF):



    Die Aktien von Thiel Logistik bewegen sich seit Juni seitwärts und haben in der letzten Abschwungphase gegenüber dem NEMAX-50 eine gewisse Stärke gezeigt. Kurzfristig steht die Entscheidung über einen weiteren Anstieg oder Rückfall in den Bereich von 15-16 Euro an. Denn bei einer Betrachtung des Charts seit Januar diesen Jahres zeigt sich, dass der Kurs kurz vor seiner Abwärtstrendlinie (1) notiert. Zusätzlich verläuft dort die Widerstandslinie (2). Diese Überkreuzung wird sich als nicht so leicht zu überwindende Hürde in den Weg stellen.

    Die kurzfristigen Indikatoren bilden derzeit Kaufsignale aus, sodass bei einem Bruch des Kreuzwiderstands mit einer deutlichen Aufwärtsbewegung zu rechnen ist.


    Fazit

    Kommt es zu einem Ausbruch über die Trendlinie (1), können Longpositionen mit dem Kursziel 25 Euro eingegangen werden. Als Stopkurs kommt der Bereich um 17 Euro in Frage. Im Zielkorridor zwischen 22-25 Euro verläuft die 200-Tage-Linie. Aus diesem Grund ist dann hier mit einem Auslaufen des Aufwärtsimpulses zu rechnen. Wer bereits jetzt einsteigt sollte den Stopkurs unter 16 Euro platzieren.

    www.finanznachrichten.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 28.08.01 09:00:11
    Beitrag Nr. 177 (4.297.439)
    27.08.2001
    Thiel Logistik "buy"
    Merck Finck & Co.

    Wie Krista Kepler von Merck Finck & Co. melden, konnte Thiel Logistik (WKN 931705) die Hälfte der erwarteten Jahreseinnahmen im ersten Halbjahr verbuchen.

    Die Quartalszahlen des zweiten Quartals hätten die Erwartungen der Analysten übertreffen können. Die Einnahmen seien mit 213,4 Millionen Euro 5 Prozent über den Erwartungen der Analysten und 182 Prozent über den Einnahmen im zweiten Quartal 2000. Der Nettogewinn habe sich im zweiten Quartal auf 9,4 Millionen Euro belaufen, woraus sich ein Gewinn je Aktie von 0,14 Euro ergeben habe.

    Die Halbjahreszahlen würden 50 Prozent der Einnahmen und 40 Prozent des EBIT-Ziels erfüllen. Die Einnahmen des Halbjahres würden sich auf 411,4 Millionen Euro belaufen. Das EBIT des Halbjahres sei um 164 Prozent auf 25,9 Millionen Euro gestiegen und erreiche eine EBIT-Marge von 6,3 Prozent. Der Nettogewinn habe sich für das Halbjahr auf 17,4 Millionen Euro belaufen, was einem Gewinn je Aktie von 0,27 Euro entsprechen würde.

    Die Beiträge der Teilbereiche mit Ausnahme der IT-Lösungen seien gut. Thiel Logistik würde ein signifikantes Wachstum und wachsende Margen im Bereich des Gesundheitswesens ausweisen. Die Bereiche IT-Lösungen und E-Commerce seien die schwächsten Bereiche gewesen, aber die veröffentlichten Zahlen würden die tatsächliche Wichtigkeit dieses Bereiches nicht widerspiegeln. Diese Zahlen würden nur Einnahmen aus externen Projekten abfangen und keine aus internen Projekten, welche den Bereich erst auf die volle Kapazität bringen würden. Im Bereich der Vertragslogistik sei die wichtige Integration von KVB und SKS größtenteils komplett. Die Margen seien von 2,6 Prozent im ersten Halbjahr 2000 auf 4,8 Prozent gestiegen. SES werde im Mehrwertlogistikbereich und im Bereich des Gesundheitswesens mitwirken. Der Bereich der anderen operativen Aktivitäten sei die Ursache für ein EBIT unter 8 Prozent.

    Die Zahlen des ersten Halbjahres hätten die Analysten dazu veranlasst, die Einnahmenerwartungen um 8 Prozent auf 912 Millionen Euro zu steigern. Die Analysten sehen ein EBIT für das Gesamtjahr in Höhe von 66,5 Millionen Euro und eine EBIT-Marge in Höhe 7,3 Prozent. Den Gewinn je Aktie sehen die Analysten für das Jahr 2001 bei 0,69 Euro, für das Jahr 2002 bei 1,01 Euro und für das Jahr 2003 bei 1,42 Euro.

    Die Analysten von Merck Finck & Co. empfehlen weiterhin, die Aktie von Thiel Logistik zu kaufen.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 28.08.01 10:48:44
    Beitrag Nr. 178 (4.298.439)
    Heute berichtet "aktienresearch.de" über die gestrige Empfehlung von Merck Finck: (Kurs am Morgen leicht nachgebend)

    http://www.aktienresearch.de/analysen/analysen_detail.asp?An…

    Thiel Logistik: Buy (Merck Finck & Co)
    In ihrer Analyse vom 27.August 2001 stuft das Bankhaus Merck Finck & Co die Aktie von Thiel Logistik mit “Buy“ ein.

    Das Unternehmen habe Zahlen für das erste Halbjahr 2001 vorgelegt. Der Umsatz habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 217% auf 411,4 Millionen Euro erhöht, dies sei sowohl auf organisches als auch auf externes Wachstum zurückzuführen. Das EBIT beziffere man mit 25,9 Millionen Euro, dies entspreche einer Steigerung von 164% und einer Marge von 6,3%. Mit einem Nettogewinn von 17,4 Millionen Euro ergebe sich ein Gewinn je Aktie von 0,27%, was einem Wachstum von 141% gleichkomme.

    Thiel habe bereits 49% des ursprünglich geplanten Gesamtjahresumsatzes im ersten Halbjahr erzielt und so sehe man sich auf Analystenseite dazu veranlasst, die Umsatzprognosen für das Jahr 2001 um 8% anzuheben. Man glaube jedoch nicht an eine ähnliche Entwicklung beim Gewinn je Aktie und so reduziere man seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie im Jahr 2001 von 0,76 Euro auf 0,69 Euro, für das Jahr 2002 von 1,42 Euro auf 1,01 Euro und für das Jahr 2003 von 1,73 Euro auf 1,20 Euro. Das Unternehmen habe gezeigt, dass es gut mit dem schwachen wirtschaftlichen Umfeld umgehen könne, vor allem der Bereich Healthcare Logistik sei erneut sehr lukrativ gewesen. Durch die weitere Integration von Akquisitionen rechne man mit einer weiteren Verbesserung der EBIT Marge. Das Papier der Firma sei derzeit mit dem 17-fachen des EBIT auf 2001er Basis bewertet und besitze ein KGV von weniger als 17. Die Analysten von Merck Finck & Co geben das Rating “Buy“ für die Aktie von Thiel Logistik ab.

    #28.08.01 09:59 -ts-
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 28.08.01 11:52:11
    Beitrag Nr. 179 (4.299.039)
    Thiel langfristig kaufen Wachstum auf ganzer Linie

    (gatrixx) Gespanntes Warten auf die Halbjahreszahlen von Thiel. Nachdem der Konkurrent D.Logistics wenige Tage zuvor eher enttäuschende Ergebnisse gemeldet hatte, war nicht klar, ob Thiel auf dem eingeschlagenen Wachstumspfad bleiben würde.
    Thiel Logistik AG
    Datum: 27.08.2001
    WKN: 931 705
    Kurs: 17,52 Euro; Tief/Hoch (52 Wo.): 14,30 Euro; 55 Euro
    Segment: Neuer Markt
    KGV (2002e): 16
    Branchen-KGV: 15 - 20
    Gewinnreihe (pro Aktie in Euro):
    1999: 0,20 2000: 0,35 2001e: 0,7 2002e: 1,1

    Durchschnittl. Gewinnwachstum: 80 Prozent
    Fremdkapitalquote: 59 Prozent

    Thiel enttäuschte nícht; das Management konnte glänzende Halbjahreszahlen präsentieren. Bereits 50 Prozent des geplanten Jahresumsatzes hat der Konzern im traditionell eher schwachen ersten Halbjahr erzielt. Lag dieser im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch bei 129,6 Millionen Euro, so erwirtschaftete man in den ersten sechs Monaten 2001 rund 411,4 Millionen Euro.
    Von allen vier Geschäftsfeldern verzeichnete das HealthCare-Segment die höchste Wachstumsrate. Hier stiegen die Erlöse von 11,8 Millionen Euro auf 56,6 Millionen Euro. Stärkste Umsatzträger sind aber erwartungsgemäß die Bereiche Kontraktlogistik/E-Logistik mit 233,2 Millionen Euro und Value-Added Services mit 103,8 Millionen Euro.

    Kräftige Gewinne

    Auch beim Gewinn konnte der Konzern überzeugen. Das Nachsteuer-Ergebnis legte von 7,2 Millionen Euro auf 17,4 Millionen Euro zu. Dies entspricht einer Steigerung von 141 Prozent. Getrübt wird diese vorbildliche Bilanz nur durch die sinkende EBIT-Marge. Sie ging von durchschnittlich 7 Prozent auf 6,3 Prozent zurück. Im wesentlichen hat der Bereich IT-Lösungen/E-Commerce zur Verschlechterung beigetragen. Allerdings konnten die anderen drei Geschäfts-Sparten mit ihren hohen Wachstumsraten die mäßige Performance bei IT-Lösungen/E-Commerce mehr als ausgleichen. Das Geschäftsfeld HealthCare, das sich auf Logistik-Leistungen im Gesundheitssektor fokussiert, ist und bleibt der Wachstumsmotor des Konzerns. Das Management will hier die Marktstellung weiter ausbauen. Die Akquisition des Pharma- und Gesundheits-Logistikers SES Beteiligungen AG durch die Schweizer Thiel-Tochter Latrans Holding hat bereits die Personalbasis um rund 170 Mitarbeiter verstärkt.

    Gute Ausrichtung

    Als Anbieter von ganzheitlichen Logistik-Dienstleistungen bietet Thiel Planung, Steuerung und Kontrolle aller Daten- und Warenströme, die zwischen einem Unternehmen und seinem Lieferanten beziehungsweise seinem Kunden anfallen.
    Im Bereich Kontraktlogistik/E-Logistik analysiert und optimiert die Gesellschaft Produktionsprozesse. Dazu zählt die Entwicklung logistischer Komplettlösungen, die auf spezifische Kundenwünsche abgestimmt sind. Diese Lösungen reichen von der Materialbeschaffung bis hin zur Lieferung an den Endkunden.
    Unter Value-Added Services sind Warenservice, Verwaltungstätigkeiten und Personalservice wie Schulung und Bereitstellen von Mitarbeitern zu verstehen. Auch Projektmanagement und Marketing-Unterstützung fallen in diese Sparte.
    Im Bereich HealthCare bietet Thiel Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeheimen die Übernahme ihrer individuellen Logistik-Aufgaben an. Da immer mehr Krankenhäuser aufgrund wachsendem Wettbewerbs- und Kostendruck gezwungen sind, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren, lagern sie andere Tätigkeitsfelder wie den Logistik-Bereich aus. Thiel hat in diesem Segment schnell Fuß gefasst. Das Logistik-Angebot umfasst hier Versorgung, Regalservice und Bestandsverwaltung.
    Seit Anfang der neunziger Jahre setzt der Konzern Informationstechnologie im Logistik-Bereich ein. So werden die übrigen Geschäftsfelder mit der notwendigen technologischen Infrastruktur versorgt, Thiel-Produkte vermarktet und Überwachungssysteme für Daten- und Warenströme sowie Geschäftsprozesse entwickelt.

    Rosige Zukunft

    Die Planzahlen für Umsatz und Ergebnis sind in den vergangenen beiden Jahren erreicht worden. Auf der DVFA-Analystenkonferenz am 23.08.2001 wurden die Wachstumsraten bis 2003 bestätigt. Im laufenden Geschäftjahr wird ein Umsatz von 831 Millionen Euro und ein Vorsteuer-Ergebnis von 66 Millionen Euro erwartet.
    Auch wir gehen von weiter steigendem Wachstum aus und rechnen sogar damit, dass der Konzern seine Planzahlen für 2001 übertrifft. Da wir den Logistik-Markt insgesamt positiv einschätzen und Thiel unserer Meinung nach zu den besten Werten dieser Branche gehört, stufen wir die Aktie auf Langfristig Kaufen ein. Anleger sollten jedoch mit einen Stop-Loss arbeiten.
    Dieses Dokument wird Ihnen ausschließlich zu Ihrer Information zur Verfügung gestellt. Dieses Dokument darf weder als ganzes noch teilweise reproduziert oder an eine andere Person weiter verteilt werden. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Bericht noch wesentlich geändert wird. Die gatrixx AG hat den Inhalt dieses Dokuments nicht geprüft. Daher wird die Ausgewogenheit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen oder Meinungen weder ausdrücklich gewährleistet, noch eine solche Gewährleistung impliziert. Der Empfänger dieses Dokumentes sollte sich auf diese Informationen oder Meinungen nicht verlassen. Weder die gatrixx AG noch eine andere Person haftet für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokuments oder der darin enthaltenen Angaben, oder sich anderweitig in Zusammenhang damit, ergibt. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot, noch eine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf eines Wertpapiers dar, noch bilden dieses Dokument oder dar in enthaltene Informationen eine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.08.01 12:52:46
    Beitrag Nr. 180 (4.309.651)
    Thiel Logistik: Kaufen (LB Baden-Württemberg)

    Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg empfehlen die Aktie von Thiel Logistik zum Kauf.

    Das Unternehmen habe seine Zahlen für das erste Halbjahr 2001 vorgelegt. Beim Umsatz sei eine Steigerung von 217% auf 411 Millionen Euro erwirtschaftet worden, dies entspreche 50% des geplanten Gesamtjahresumsatzes. Thiel sei es gelungen ein organisches Wachstum von 35% zu erreichen. Das EBIT weise man in Höhe von 25,9 Millionen Euro aus und somit errechne sich eine operative Marge von 6,3%. Zu berücksichtigen sei, dass ein Großteil der Integrationskosten aus den Übernahmen von KVB und SKS im ersten Halbjahr anfielen.

    Seitens der Analysten gehe man nach den guten Zahlen davon aus, dass es dem Unternehmen gelingen werde das ursprüngliche Jahresumsatzziel von 830 Millionen Euro deutlich zu übertreffen. In Folge dessen erhöhe man seine Prognose auf 917 Millionen Euro, beim EBIT erwarte man 67,5 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von 7,4%. Für das kommende Jahr prognostiziere man eine Umsatzsteigerung von 30% und vor dem Hintergrund des zunehmenden Anteils der rentablen Helathcare-Logistik-Sparte sollten auch die Margen anziehen. Das Unternehmen befinde sich weiterhin auf Wachstumskurs und der Titel sei mit einem KGV von 15,5 auf 2002er Basis günstig bewertet. Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg stufen die Aktie von Thiel Logistik daher mit “Kaufen“ ein.


    www.aktienresearch.de
    Avatar
    Hund_Vincent
    schrieb am 29.08.01 13:08:03
    Beitrag Nr. 181 (4.309.798)
    Ist genauso wie anläßlich der 3-Monatszahlen im Mai; alle überbieten sich mit Kaufempfehlungen (Berenberg damals auch schon mit 40 Euro Kursziel), das Papier selbst aber stagniert bzw. fällt sogar. Damals stand Thiel bei etwa 25/26 Euro...
    Also gebt nicht zuviel darauf, was Analysten sagen, der Markt muß auch überzeugt sein, sonst läuft nichts; und da gar nichts passiert, scheint der Markt eben nicht überzeugt zu sein - warum, weiß ich nicht, aber ist wohl so.
    Ich selbst halte die Zahlen auch für gut, aber aus o. a Grunden vielleicht doch lieber die Finger weg ?
    Avatar
    Kammerer
    schrieb am 29.08.01 18:02:28
    Beitrag Nr. 182 (4.312.967)
    @Hund_Vincent

    ich bin heute bei 14,80€ eingestiegen, Empfehlungen auf breiter Front - die 20€ werden sicherlich bald wieder erreicht.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.08.01 18:24:55
    Beitrag Nr. 183 (4.313.211)
    29.08.2001: Thiel Logistik - Kaufen (Analyse)

    Integration weitgehend abgeschlossen:
    Die Integration der Akquisitionen von Delacher und Quehenberger sowie von SKS/KVB sind weitgehend abgeschlossen. Die Integrationskosten wurden vom Unternehmen mit einigen Millionen Euro angegeben, eine genaue Zahl wollte man jedoch nicht mitteilen. Die Aufwertung der akquirierten Unternehmen durch die Implementierung des Geschäftsmodells von Thiel kann nach Aussage von Thiel schon erste Erfolge vorweisen. Eine Cashposition von ca. 77 Mio. Euro und Kreditlinien i.H.v. 50 Mio. Euro sind für Thiel ein komfortables Polster, um weiterhin sowohl durch Investitionen in das bestehende Geschäft, als auch durch Akquisitionen zu wachsen.

    Geschäftsmodell gewährleistet Konjunkturunabhängigkeit:
    Vertragsgestaltungen in der Art, dass dem Kunden die Fixkosten weitergegeben werden, tragen zu einer relativ hohen Unabhängigkeit von der wirtschaftlichen Konjunktur bei. Außerdem kompensieren zunehmende Outsourcing-Projekte mit bestehenden Kunden und die Gewinnung von Neukunden mögliche Rückgänge des Wachstums bei volumenbedingten Umsätzen aus bestehenden Projekten. Zu den gewonnen Neukunden zählen unter anderem Eugen Nölle Deutschland, ein Zulieferer für Malerbedarf und Haushaltswaren. Das geplante Umsatzvolumen mit diesem Kunden liegt bei ca. 30 Mio. Euro, die auf eine Vertragsdauer von 5 Jahren verteilt sind. Ein weiterer Neukunde ist Bosch-Siemens Haushaltsgeräte Schweiz. Für eine Konjunkturunhabhängigkeit spricht auch, dass der Anteil jedes einzelnen Kunden am Gesamtumsatz nicht mehr als 4% beträgt. Zum Auftragsbestand wurden vom Unternehmen leider keine genauen Angaben gemacht, es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass nahezu alles abgedeckt ist, um die Planzahlen für dieses Jahr zu erreichen und vielleicht sogar leicht zu übertreffen.

    Strategische Beteiligung an Medical E-Plattform schwer einzuschätzen:
    Thiel hat sich am 22. August an Medicforma, einem B2B-Marktplatz für Pharma- und Medicalprodukte, mit 5 Prozent beteiligt. Die Erfolgsaussichten dieser Beteiligung sind nach unserer Ansicht schwer einzuschätzen. Hintergrund dieser Beteiligung ist zum einem, den Benutzern der Plattform die Möglichkeit des Zugriffs auf die MUZ zu geben. Zum anderen kann bei Bedarf der Beschaffungsvorgang über eine von Thiel geschaffene Schnittstelle zum ERP-System des Krankenhauses vereinfacht und kostensparend abgewickelt werden. Die Einschätzung der Erfolgsaussichten ist nach unserer Ansicht deshalb schwer, weil zwar schon ein Katalog mit 500 namhaften Herstellern und 160.000 Artikeln besteht, aber außer einem avisierten Transaktionsvolumen von 1 Mrd. DEM im Jahr 2002 keine Zahl bzgl. der bestehenden Transaktionsvolumina mitgeteilt wurde, was für eine Beurteilung der momentane Akzeptanz bei den Kunden sehr hilfreich gewesen wäre.

    Kontraktlogistik/Value Added Service:
    Die Integration der SKS/KVB ist weitestgehend abgeschlossen. Die Integrationskosten fielen zu 95% im 2. Quartal an. Wir rechnen deshalb mit einer deutlichen Margenverbesserung im 2. Halbjahr. Der Geschäftbereich zeichnete sich nach Angaben des Unternehmens durch eine hohe Kapazitätsauslastung aus und profitiert von dem schwachen Wirtschaftswachstum durch eine höherer Nachfrage nach Outsourcing-Dienstleistungen. Im Bereich Value Added Service wurde mit Eugen Noelle ein neuer Kunde gewonnen, für den neben der weltweiten Beschaffungslogistik, Mehrwertdienste wie Kommissionierung, Etikettierung, Preisauszeichnung und Displayerstellung übernommen werden. Das Kontraktvolumen beträgt 30 Mio. Euro.

    HealthCare:
    Durch die Ausnutzung der vertraglich eingeräumten Möglichkeit, die restlichen Anteile (jeweils 49% ) an den beiden Gesellschaften HC Facsys und HC Logsys einzuziehen, will Thiel die gesellschaftsrechtliche Beziehung zum Deutschen Orden lösen. Somit können dann auch Einrichtungen anderer Trägergesellschaften die Logistikdienstleistungen des Thiel-Konzerns über die beiden Unternehmen in Anspruch nehmen. Günther Thiel wies noch einmal darauf hin, dass die Geschäfte mit dem Deutschen Orden in der Planung für das Geschäftsjahr 2001 im Bereich HealthCare weniger als 3% ausmachen, was einem Anteil am Gesamtumsatz von 0,4% entspricht. Somit hat die Finanzlage des Deutschen Ordens keinen Einfluss auf die Erreichung der von Thiel kommunizierten Ziele. Die Mitarbeiterzahl des Geschäftsbereichs HealthCare wurde im Berichtszeitraum auf 300 vervierfacht und zum 30.06.2001 waren 230 Krankenhäuser unter Vertrag, die an MUZ angeschlossen werden. Ein Beispiel für das organische Wachstum im Segment HealthCare ist die Investition von ca. 15 Mio. Euro in ein MUZ in Altenburg. Diese MUZ wird nach Fertigstellung mindestens 15 Krankenhäuser mit 4.400 Betten versorgen. Für das Jahr 2002 wird mit einem Planumsatz von 25-30 Mio. Euro gerechnet. Der EBIT-Beitrag pro Jahr wird nach der Anlaufphase auf 3,5-4,2 Mio. Euro taxiert.

    IT-Lösungen/E-Commerce:
    Der Geschäftsbereich IT-Lösungen kann nur einen leichten Umsatzanstieg und ein EBIT-Rückgang vermelden. Einbezogen werden hier aber nur reine, logistikunabhängige IT-Dienstleistungen wie Lizenzverkauf und Consulting. Ursache dieses Ergebnisses ist das schwache Marktumfeld des IT-Sektors. Der externe Umsatz dieses Segments steht nach Aussage des Unternehmens in keinem Zusammenhang mit der Bedeutung der IT für einen modernen Logistikdienstleister wie Thiel. Wir halten die Begründung des Unternehmens für nachvollziehbar, dass ohne eine entsprechende IT-Kompetenz die Outsourcing-Projekte nicht realisiert werden könnten. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Thiel mit einem leichten Umsatzplus gegenüber dem letzen Geschäftsjahr und mit einem positiven EBIT. Wir haben unsere Planzahlen für den Umsatz von 97,2 auf 45 Mio. Euro und für das EBIT von 6,9 auf 1,5 Mio. Euro reduziert.

    Bewertung:
    Aufgrund der Halbjahreszahlen, dem Abschluss der Integration der akquirierten Unternehmen haben wir unserer Planzahlen für den Gesamtkonzern von 820 auf 850 Mio. Euro Umsatz und 63,6 auf 66,1 Mio. Euro EBIT erhöht. Mit unserer Shareholder value-Analyse kommen wir nun auf einen Fair value von 35 Euro je Aktie gegenüber vorherigen 34 Euro. Unser Analageurteil lautet nach wie vor „Kaufen“ und wir sind der Meinung, dass Thiel bei einer nachhaltigen allgemeinen Markterholung zu den Unternehmen am Neuen Markt gehört, die als erste daran partizipieren.

    Quelle: Landesbank Rheinland-Pfalz
    Diese Ausarbeitung basiert auf Quellen, die wir für verläßlich halten. Eine Garantie für die Richtigkeit können wir jedoch nicht übernehmen.

    www.finanznachrichten.de
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 29.08.01 23:18:21
    Beitrag Nr. 184 (4.315.921)
    Heute gab es wieder mehrere empfehlende Meldungen bei nachgebendem Kurs. Ähnlich sah es bei IPC Archtec aus.
    Fast scheint es, als ob Wertungen der Presse und Kurse derzeit umgekehrt proportional sind. ;-)

    >29.08.: Empfehlung: Guter Ausblick für Thiel Logistik (FTD)
    >29.08.: Thiel Logistik: Kaufen (LB Baden-Württemberg) <DE0009317050> (Aktienresearch)
    >29.08.: Thiel Logistik - Kaufen (Analyse) (Marktanalysen)

    Der Text des ersten Artikels entspricht bis auf kleine Formulierungsunterschiede hier schon wiedergegebenen Artikeln.

    Viel Glück und Erfolg allen Anlegern,

    Kurswechsel
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 11:36:48
    Beitrag Nr. 185 (4.318.613)
    ANALYSE/DrKW stuft Thiel auf "Buy" von "Add" hoch (30.8.)

    Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) stufen Thiel Logisitik auf "Buy" von "Add" hoch. Die Bereiche Kontraktlosgistik und Value-Added-Services demonstrierten Stärke bei sich verbessernden Handelsbedingungen. Der Bereich Helath Care behalte sein hohes Wachstumsprofil bei. Die Analysten heben die Erwartung für den Gewinn je Aktie für 2001 um fünf Prozent an. Auch die Prognosen für 2002 und 2003 werden sich um fünf bis acht Prozent erhöhen. Genaue Zahlen hat DrKW nicht noch nicht genannt. +++ Angelika Breinich

    vwd/30.8.2001/§ab/ros
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 30.08.01 12:07:21
    Beitrag Nr. 186 (4.318.906)
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten/artikel.asp?id=3…

    30.08.2001 10:30:00: Thiel Logistik realisiert weiteres 4PL-Projekt
    Die BTS DELHEY Logistik GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Thiel Logistik AG, wird ab September das gesamte Merchandising von Deere & Company Europe, Africa, Middle East, eines führenden Anbieters landwirtschaftlicher Maschinen übernehmen.So wird Thiel den gesamten Vertriebszweig für die Regionen Europa, Südafrika und Mittlerer Osten verwalten. Thiel übernimmt die komplette administrative Koordination der Lizenznehmer nebst Bestandsmanagement und Materialflusssteuerung von den verschiedenen Lizenzherstellern bis zum Endkunden. Bereits in der Anfangsphase rechnet Thiel mit einem Umsatzvolumen von mehreren Millionen Mark jährlich und steigender Tendenz in der Folgezeit.

    © BörseGo
    Avatar
    10040000
    schrieb am 30.08.01 12:35:30
    Beitrag Nr. 187 (4.319.176)
    Thiel Logistik - Kaufen 29.08.2001

    Quelle: Landesbank Baden-Württemberg

    Thiel Logistik - Kaufen
    Tätigkeit:

    Die Thiel Logistik AG offeriert Logistikdienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Gegliedert sind die operativen Tätigkeiten der Thiel Logistik in die Geschäftsfelder Healthcare Logistics (Umsatzanteil: 14 %), Kontraktlogistik (57 %), Value-Added-Services (25 %) und IT-Lösungen/ E-Commerce (4 %).

    Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr:

    Die Halbjahreszahlen von Thiel Logistik spiegeln einen sehr positiven Geschäftsverlauf wider. Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten um 217 % auf 411 Mio. €. Dies entspricht rund 50 % des ursprünglich geplanten Jahresumsatzes. Im Vorjahr betrug dieser Anteil 35 %. Das organische Wachstum lag bei etwa 35 %. Den größten Wachstumssprung erzielte wiederum der Bereich Healthcare Logistics. Hier stieg der Umsatz von 11,8 Mio. € auf 56,6 Mio. €. Der Ertrag konnte mit dem rasanten Umsatzwachstum nicht Schritt halten. Die operative Marge lag bei einem EBIT von 25,9 Mio. € bei 6,3 %, verglichen mit 7,5 % im Vorjahreszeitraum. Zu berücksichtigen ist hierbei, dass der größte Teil der Integrationskosten im Zusammenhang mit der Übernahme von KVB und SKS im ersten Halbjahr anfiel. Sehr ansprechende Margen verdient Thiel mit 14 % bzw. 11,3 % weiterhin in den Bereichen Healthcare Logistics und Value-Added-Services.

    Ausblick:

    Auf Grund des guten Halbjahresverlaufs gehen wir davon aus, dass Thiel seinen ursprünglich prognostizierten Jahresumsatz von 830 Mio. € deutlich übertrifft. Daher erhöhen wir unsere Umsatzschätzung auf 917 Mio. €. Da der Hauptanteil der Integrationskosten der akquirierten Unternehmen bereits in den ersten sechs Monaten anfiel, ist mit einer Verbesserung der operativen Marge für das zweite Halbjahr zu rechnen. So gehen wir für das Gesamtjahr von einem EBIT von 67,5 Mio. € aus. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 7,4 %. Diese liegt leicht unter der vom Unternehmen ursprünglich geplanten Marge von 7,7 %. Im Hinblick auf das nächste Jahr gehen wir von einer Umsatzsteigerung von ca. 31 % aus. Die EBIT-Marge sollte sich mit zu-nehmendem Anteil des sehr rentablen Healthcare-Logistics-Geschäftes weiter verbessern.

    Empfehlung:

    Thiel Logistik befindet sich weiterhin auf starkem Wachstumskurs. Trotz der leicht schwächeren Margenentwicklung konnte das Unternehmen mit seinem Halbjahresbericht überzeugen. Gleichzeitig wurde im ersten Halbjahr die Basis für einen erfolgreichen Jahresverlauf gelegt. Bei einem organischen Wachstum von über 30 % ist die Aktie mit einem KGV von 15,5 auf Basis 2002 u.E. nach günstig bewertet. Wir empfehlen sie daher zum Kauf.


    Stenogramm

    + Hohe Wachstumsdynamik

    + Sehr gute Wettbewerbsposition

    + Branchenlösungen in der wachstumsstarken Healthcare-Logistik

    + Gute Ertragslage

    + Positiver Jahresausblick

    + Günstige Bewertung

    - Integrationskosten im ersten Halbjahr

    - Externe Umsätze im IT-Bereich unter Plan
    Avatar
    10040000
    schrieb am 30.08.01 13:59:55
    Beitrag Nr. 188 (4.320.011)
    zur Info für alle Interessierten:



    auf der heutigen Sitzung fasste der EZB-Rat die folgenden geldpolitischen Beschlüsse:

    Der Mindestbietungssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte des Eurosystems wird um 0,25 Prozentpunkte auf 4,25 % gesenkt. Dies gilt erstmals für das am
    5. September 2001 abzuwickelnde Geschäft.
    Der Zinssatz für die Spitzenrefinanzierungsfazilität wird mit Wirkung vom 31. August 2001 um 0,25 Prozentpunkte auf 5,25 % gesenkt.
    Der Zinssatz für die Einlagefazilität wird mit Wirkung vom 31. August 2001 um 0,25 Prozentpunkte auf 3,25 % gesenkt.
    Der Präsident der EZB wird die Überlegungen, die diesen Beschlüssen zu Grunde liegen, heute um 14.30 Uhr auf einer Pressekonferenz erläutern.


    Nachdruck nur mit Quellenangabe gestattet.


    Europäische Zentralbank
    Pressebüro

    Tel.: 069 / 13 44 - 74 55
    Fax: 069 / 13 44 - 74 04
    Deutsche Bundesbank
    Presse und Information

    Tel.: 069 / 95 66 - 35 11
    Fax: 069 / 95 66 - 30 77
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 14:04:51
    Beitrag Nr. 189 (4.320.064)
    30.08.2001
    Thiel Logistik bald unter Druck?
    Wirtschaftswoche

    Nach Ansicht der Börsenkenner vom Magazin Wirtschaftswoche könnten die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) noch einmal unter Druck geraten. Dies könne dann eine Kaufgelegenheit sein.

    Der in Luxemburg ansässige Anbieter von Logistiklösungen habe überzeugende Zahlen vorgelegt und dementsprechend in den ersten sechs Monaten 2001 den Umsatz auf 411,4 Mio. Euro um 217 Prozent verbessern können. Dabei sei das EBIT um 165 Prozent auf 25,9 Mio. Euro gestiegen.

    Der Bereich Healthcare erweise sich immer mehr zum Wachstumstreiber und in diesem Segment habe das Unternehmen einen Anteil am Gesamtumsatz von bereits 14 Prozent. Diese Tendenz sei weiterhin steigend, so die Wirtschaftswoche. Als Komplettdienstleister für Krankenhäuser, Senioren- und Pflegeeinrichtungen halte Thiel Logistik für seien Kunden ein breites Leistungsspektrum bereit, die von der Anlieferung der Waren bis hin zur Verwaltung und Lagerung sowie Entsorgung reiche.

    Thiel habe bisher keine Luftschlösser präsentiert. Bei Thiel Logistik gehe man von einem Umsatz für das Jahr 2001 von 830 Mio. Euro und beim EBIT von 66 Mio. Euro aus. Das Unternehmen werde mit einem 2001er Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24,5 bewertet. Anleger könnten einen Stopp-Loss bei 14 Euro setzen.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 14:09:22
    Beitrag Nr. 190 (4.320.118)
    30.08.2001
    Thiel Logistik Stop-loss 15 Euro
    Die Telebörse

    Der Analyst Lutz Mathes von "Hoppenstedt" rät im Anlegermagazin "Die Telebörse" dazu bei der Aktie Thiel Logistik AG (WKN 931705) bei 15 Euro ein Stop-loss zu legen.

    Seit genau einem Jahr falle die Aktie der in Luxemburg ansässigen Thiel Logistik AG und liege nur knapp über dem Kurs der Erstnotiz, so der Analyst. Aber mit den Tiefpunkten im Juli und August habe das Papier die Weichen für eine Trendwende gestellt. Zunächst müsse die Thiel-Aktie den seit Februar bestehenden Abwärtstrend brechen. Mit einem Überwinden des Widerstandes bei 19 Euro würde der Titel dann die eingeleitete Doppel-Bottom-Formation vollenden. Damit läge ein klares Kaufsignal vor.

    Der Analyst von "Hoppenstedt" empfiehlt in "Die Telebörse" ein Stop-loss bei 15 Euro zu platzieren.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 14:12:20
    Beitrag Nr. 191 (4.320.145)
    30.08.2001
    Thiel Outperformer
    Bankhaus Lampe

    Die Analysten des Bankhauses Lampe bewerten die Thiel-Aktie (WKN 931705) mit Outformer.

    Die weitere geschäftliche Entwicklung werde vor allem durch den Ausbau der Markstellung im HealthCare-Bereich in Europa und der Weiterentwicklung des Reverse Logistik-Geschäfts geprägt werden. Hier sehe man in den nächsten Jahren deutliche Potentiale, die Thiel ertragreich erschließen könne. Wichtig sei zudem, dass die Gesellschaft über eine breite, internationale Kundenbasis verfüge, bei der kein Kunde einen Anteil von mehr als 4% des Umsatzes realisiere.

    Das Management habe die bisherigen Prognosen bekräftigt, im laufenden Jahr Umsätze in Höhe von 830 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis von 66 Mio. Euro zu erzielen. Thiel habe zudem Zuversicht geäußert, die Prognosezahl auf der Umsatzseite zu übertreffen, sei aber bei der Ergebnisvorschau wie in der Vergangenheit konservativ zurückhaltend geblieben, habe aber betont, dass die Planungen in der Vergangenheit immer das gehalten hätten, was sie versprochen hätten.

    Die Experten des Bankhauses Lampe lassen ihre Gewinnreihe unverändert und bekräftigen ihre positive Einschätzung zur Thiel-Aktie.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 14:16:42
    Beitrag Nr. 192 (4.320.188)
    30.08.2001
    Thiel Logistik Kursziel 35,40 Euro
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Rating-Update:

    Die Analysten vom Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) von "add" auf "buy" hoch. Die Gewinn- und Umsatzschätzungen werden für das Gesamtjahr 2001 erhöht. Das Kursziel wird mit 35,40 Euro angegeben.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 16:06:52
    Beitrag Nr. 193 (4.321.416)
    30.08.2001
    Thiel ein Basisinvestment
    der aktionärsbrief

    Die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) sollte erst dann nachgekauft werden, wenn die Trendwende geschafft ist, so lautet die Einschätzung der Aktienexperten vom Börsenbrief "der aktionärsbrief".

    In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres habe das Luxemburger Logistikunternehmen den Umsatz um 217% auf 411,4 Millionen Euro und das EBIT um 164% auf 25,9 Millionen Euro gesteigert. Der Halbjahresüberschuss sei um 138% auf 17,4 Millionen Euro geklettert. Der Bereich "HealthCare Logistics" habe sich erneut als Zugpferd Nummer 1 entpuppt.

    Allerdings habe das Zahlenwerk den Markt nicht beeindrucken können. Wie bei Aixtron seien die Erwartungen im Vorfeld oftmals so hoch, dass positive Überraschungen fast unmöglich seien. Auch wenn der Titel mit einem KGV 2002e von 18 nicht mehr teuer sei, hänge die Bewertung des Unternehmen dennoch an den ambitionierten Erwartungen.

    Wenn die Planzahlen erreicht werden sollen, müsse die Marge in der zweiten Jahreshälfte auf 9,5% ansteigen. Im ersten Halbjahr habe sie noch 6,3% betragen. Langfristig wolle das Logistikunternehmen sogar 10% erzielen.

    Obwohl Thiel bislang noch nie enttäuscht habe, dürfte es der Aktie schwer fallen, sich der allgemein schwachen Stimmung am Wachstumssegment der Deutschen Börse hervorzuheben. Für das Researchteam sei der Titel ein Basisinvestment am Neuen Markt.

    Positionen sollten aber erst aufgestockt werden, wenn die Trendwende nach oben gelungen sei, wonach es momentan nicht aussehe, so die Experten.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.08.01 16:56:10
    Beitrag Nr. 194 (4.321.921)
    Thiel Logistik: Buy (Merck Finck & Co)
    Die Analysten von Merck Finck & Co empfehlen die Aktie von Thiel Logistik zum Kauf.

    Mit Beginn des vierten Quartals 2001 werde eine Tochtergesellschaft, die vollständig zu Thiel gehöre, für die gesamten ausgegliederten Merchandising Aktivitäten von Deere & Company in EMEA zuständig sein. Da die ganze Ablaufkette involviert sei, inklusive der IT Interconnection mit den Supplychain-Gesellschaften, glaube man, dass Thiel eine gute Marge aus diesem Geschäft bekommen werde. Außerdem bestätige die Partnerschaft die Wiederstandsfähigkeit von Thiel in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld.

    Dieser Kundengewinn unterstütze außerdem die Umsatzprognose für das Jahr 2001 der Analysten. Vor diesem Hintergrund stuft Merck Finck & Co die Aktie von Thiel Logistik mit “Buy“ ein.
    Avatar
    MALIO
    schrieb am 30.08.01 18:16:53
    Beitrag Nr. 195 (4.322.968)
    @ all
    Dann mal guten Tag. Das ist ja mal wieder ein bescheidener Tagesablauf an den Weltbörsen.
    Für Thiel hagelt es nur so Empfehlungen, nur bei diesem Umfeld bringen sie nicht viel, außer das wir uns noch relativ gut halten.
    Also, dann hört mal schön alle auf die Empfehlungen, besonders auf die knappen Stopkurse. Denkt aber dran, solltet ihr ausgestoppt werden, dann greift 5-7% drunter wieder zu, und ihr könnt schön Geld verdienen. Schaut euch nur den Rebound von gestern an.
    Wem das zu stressig ist, oder die Gewinne wieder durch Kauf- und Verkaufsgebühren aufgefressen werden, der kann aber ruhig diese unruhige Zeit laufen lassen, da Thiel sich bald auf den Weg nach Norden machen wird. Dann aber sehr kräftig, und das wird noch verstärkt durch dann entstehende Kaufsignale und Lemminge.
    Ich hab nicht mehr viel Geld zum verzocken, (hab letztes Jahr na klar auch geblutet, aber da war ich selber noch ein Lemming), desh alb setze ich jetzt auf Substanz.
    Jetzt zählen Fakten und gute Zahlen, und diese liefern nur einige Unternehmen am neuen Markt.
    Meine Favoriten: Kontron, Süss Micro, Plambeck, Thiel, BB Biotech,
    D.Logistic(nach Verabschiedung der Zocker), Qiagen und United Internet
    (jetzt mosert nicht, UI hat einen tollen Boden ausgebildet und die Zocker sind raus.)
    Dies soll keine Aufforderung zum Kauf darstellen, ist nur meine persönliche Meinung.
    So denn, don`t worry, be happy!!!!!!!!!!!!!!!!!:-)
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 30.08.01 23:00:45
    Beitrag Nr. 196 (4.325.600)
    Thiel - Strong Buy (SEB)


    Wachtumsmotor Healthcare- Logistics

    Die Ergebnisse des 1. HJ lagen im Rahmen der hohen Erwartungen. Der Umsatz legte akquisitionsbedingt zum Vorjahr um 217 % auf 411,4 Mio. € zu. Das Ebit wuchs um 164 % auf 25,9 Mio. €.

    Im Quartalsvergleich konnte das EBIT- Wachstum des 1. Q. 2001 aufgrund von Integrationskosten akquirierter Unternehmen sowie externer Kosten für Gratisaktien i. H. v. 600 T€ nicht gehalten werden. Weitere überproportionale Belastungen aus Integrationskosten erwarten wir dennoch nicht.

    Die Gesamtkonzern EBIT- Marge liegt mit 6,2 % unter den Margen der Vorquartale. Das Jahresziel von 8 % erscheint uns aufgrund der weiterhin schwachen Konjunktur als ambitioniert.

    Der Wachstumsmotor HealthCare-Logistics konnte bei Umsatz (+380 %) und Ergebnis (EBIT-Marge +14 %) seiner Bedeutung gerecht werden. Zudem wurde eine strategische 5%ige Beteiligung an dem Internet-Marktplatz für Pharma- und Medikalprodukte sowie Krankenhausbedarf medicforma.com bekanntgegeben.

    Nachdem das Marktsegment der Logistikaktien zuletzt unter Abgabedruck stand, sollte sich die Aktie von Thiel kurzfristig marktkonform entwickeln.

    Aus unserer Sicht wird Thiel von dem ungebrochenen Trend zum Outsourcing von Logistikdienstleistungen weiterhin profitieren. Aufgrund des unsicheren konjunkturellen Umfeldes sowie ambitionierter Margenziele reduzieren wir jedoch unser Kursziel auf Jahressicht auf 30 €. Strong Buy. Kennzahlen:

    (Quelle: SEB)
    Avatar
    Yard
    schrieb am 31.08.01 08:44:03
    Beitrag Nr. 197 (4.326.976)
    30.08.2001
    Thiel Logistik Outperformer
    Concord Effekten

    Rating-Update:

    Die Analysten von Concord Effekten stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "Outperformer" ein. Es sei davon auszugehen, dass Thiel die angepeilten Zahlen für das Gesamtjahr übertreffen könne.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 31.08.01 13:39:37
    Beitrag Nr. 198 (4.329.943)
    Habt Ihr mal die Kaufempfehlungen der letzten Woche gezählt?

    Es kann ja nicht aufwärts gehen!
    Avatar
    HoliXXX
    schrieb am 31.08.01 19:47:23
    Beitrag Nr. 199 (4.333.133)
    Hi SmartCap
    Nenne mir doch mal einige Firmen.
    Will von deinem göttlichen Wissen auch profitieren
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.09.01 10:14:00
    Beitrag Nr. 200 (4.341.789)
    Thiel Logistik: Kaufen (Hornblower Fischer)

    Die Analysten von Hornblower Research stufen Thiel Logistik mit Kaufen ein.

    Der im Nemax50 gelistete Logistikdienstleister habe sich nicht in die Reihe der Unternehmen eingereiht, die ihre Anleger mit einer Rücknahme der Prognosen enttäuscht hätten. Angesichts eines dynamischen ersten Halbjahres und dank des guten Auftragseingangs habe das Unternehmen seine finanziellen Planungen bestätigen können. Dabei habe Thiel zuletzt Mitte März seine Erwartung beim Umsatz für 2001 auf 831 Mio. Euro und beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 66,3 Mio. Euro angehoben. Auch die Mitte letzter Woche vorgelegten Zahlen zum ersten Halbjahr 2001 hätten nicht enttäuscht. In dem Zeitraum sei der Umsatz im Jahresvergleich um 217% auf 411,4 Mio. Euro gesteigert worden, während das EBIT um 164% auf 25,9 Mio. Euro angewachsen sei. Der Nettogewinn sei um rund 135% auf 17,4 Mio. Euro angestiegen, was einem Gewinn je Aktie von 0,26 Euro entspreche.

    Das Unternehmen sei in einem Markt tätig, der als vergleichsweise konjunkturresistent gelten könne. Viele Unternehmen seien in der Wachstumsflaute gezwungen gewesen, ihre Logistiksparte auszugliedern. Positiv sei zudem die starke Fokussierung und das überproportionale Wachstums Thiels in dem besonders margenstarken Bereich Gesundheitswesen. Die weiter dynamische Unternehmensentwicklung sei zuletzt auch durch die Realisierung eines weiteren 4PL-Projektes (4th-Party-Logistic) untermauert worden. Ab September werde ein Tochterunternehmen das Merchandising-Geschäft in den Regionen Europa, Südafrika und Mittlerer Osten für den US-Landwirtschaftsmaschinenhersteller John Deere übernehmen. Die Analysten bestätigen aufgrund der fundamental weiterhin guten und dynamischen Verfassung des Unternehmens ihr Kaufen-Rating.


    www.aktienresearch.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.09.01 14:04:41
    Beitrag Nr. 201 (4.343.643)
    Thiel Logistik: Kaufen (Oberbayerischer Börsenbrief)

    Die Experten vom Oberbayrischen Börsenbrief stufen die Aktie von Thiel Logistik mit Kaufen ein.

    Die 1985 in Luxemburg gegründete Thiel Logistik AG ist ein Anbieter von ganzzeitlichen Logistik-Dienstleistungen, beginnend bei der Planung bis hin zur Durchführung sowie der Steuerung und Überwachung von Warenströmen und der damit eingehenden Datenflüsse. Von der weltweiten Korrekturwelle bleibe auch dieses Unternehmen nicht verschon, so die Experten vom Oberbayrischen Börsenbrief.

    Die glänzenden Halbjahreszahlen deuten darauf hin, dass das Unternehmen auch für das Gesamtjahr 2001 die erwarteten Konzernergebnisse erzielen werde, so die Experten. Auch Charttechnisch sei das Unternehmen zur Zeit recht interessant, der Kurs liege bei 16,05 Euro und könne ohne weiteres auf 20 Euro ansteigen, so die Experten. Deshalb stufen sie die Aktie von Thiel Logistik mit Kaufen ein.

    www.aktienresearch.de
    Avatar
    HoliXXX
    schrieb am 03.09.01 16:50:13
    Beitrag Nr. 202 (4.344.810)
    Und warum kauft keiner?
    Ich halte meine Thiel-Aktien, habe sogar vor gehabt welche nachzukaufen, hab aber nicht.
    Warum, dass müssten sich doch alle Fragen, oder.
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 04.09.01 09:23:38
    Beitrag Nr. 203 (4.348.637)
    Laut einem heutigen Artikel besteht derzeit ein Verkaufsdruck von Fonds, denen Mittel abfließen, weil viele Anleger Neue-Markt-Fondanteile verkaufen. Das wäre eine möglich Erklärung dafür, warum derzeit der Kurs grundsolider Unternehmen, die Vorhersagen eingehalten und übertroffen haben, schnell wachsen und Gewinne machen, entweder stürzt oder stagniert. Außer Thiel zählen dazu noch andere, z.B. IPC Archtec. (Leser mögen die unvollständige Liste im Geiste ergänzen.)

    Was auch immer die Ursache für die Kursschwäche sei, falls es denn eine gibt, die Liste der Empfehlungen setzt sich auch heute fort:

    http://www.aktiencheck.de/analysen/default_an.asp?sub=2&page…

    04.09.2001
    Thiel Logistik weiter überzeugend
    Wirtschaftswoche heute

    Die Analysten des Börseninformationsdienstes "Wirtschaftswoche heute" empfehlen derzeit die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705).

    Am Neuen Markt lege ein Unternehmen überzeugende Zahlen vor. Thiel Logistik habe in den ersten sechs Monaten 2001 ein Umsatzplus von 217 Prozent auf 411,4 Millionen Euro geschafft, das EBIT habe sich um 165 Prozent auf 25,9 Millionen Euro verbessert. Die Gesamtjahresprognosen des Luxemburger Anbieters von Logistiklösungen über 830 Millionen Euro Umsatz und 66 Millionen Euro EBIT dürften damit weit gehend auf solider Managementplanung beruhen.

    Als Wachstumstreiber etabliere sich immer deutlicher der Bereich Healthcare. Nach 380 Prozent Zuwachs im Halbjahr steuere dieses Segment bereits 14 Prozent zum Gesamtumsatz bei – Tendenz steigend. Thiel sei einer der wenigen Komplettdienstleister in diesem Segment, der Krankenhäuser, Senioren- und Pflegeeinrichtungen ein umfassendes Leistungsspektrum anbiete. Dieses reiche von der Warenanlieferung über die Bestandsverwaltung und Lagerung bis zur Entsorgung.

    Thiel notiere als einer der wenigen Werte am Neuen Markt etwa 70 Prozent über dem Emissionspreis. Ein Indiz, dass hier zum Börsengang keine Luftschlösser versprochen worden seien. Dennoch könnte die Aktie mit dem Gesamtmarkt noch einmal unter Druck geraten.

    Das wäre dann nach Ansicht der Analysten des Börseninformationsdienstes "Wirtschaftswoche heute" die Kaufgelegenheit.
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 04.09.01 10:27:59
    Beitrag Nr. 204 (4.349.169)
    Und weiter dreht sich das Karussel der Empfehlungen... Ob dem Bärenmarkt davon einmal schwindlig wird?

    http://www.aktiencheck.de/analysen/default_an.asp?sub=2&page…

    04.09.2001
    Thiel Logistik kaufen
    Austria Börsenbrief

    Die Anleger sollten die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) nach Ansicht der Börsenkenner vom Austria Börsenbrief ins Depot aufnehmen.

    Der Logistiker habe den Umsatz im ersten Halbjahr 2001 um 217 Prozent auf 411,4 Millionen Euro steigern können. Dabei habe sich der Konzernüberschuss um 138 Prozent auf 17,4 Millionen Euro verbessern können. Der Gewinn je Anteilsschein betrage somit 0,2657 Euro. Der Konzern habe die Prognosen für das Gesamtjahr 2001 bekräftigt und erwarte einen Umsatz von 831 Millionen Euro und ein EBIT von 66,3 Millionen Euro.

    Im ersten Halbjahr habe man schon fast die Hälfte des geplanten Jahresumsatzes generieren können. Dies sei positiv zu bewerten. Aufgrund des vorgelegten Ergebnisses könne man meinen, dass das Unternehmen relativ unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung sei.

    Aufgrund dessen sind die Analysten vom Austria Börsenbrief für die mittel- bis langfristige Entwicklung der Aktie von Thiel Logistik weiterhin sehr positiv gestimmt.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 04.09.01 13:32:01
    Beitrag Nr. 205 (4.350.708)
    04.09.2001
    Thiel Logistik "buy"
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Die Analysten der Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) weiterhin auf "buy" ein.

    Ende letzter Woche habe das Unternehmen einen Outsourcing-Kontrakt mit der John Deere bekannt gegeben und somit die Erwartungen beim organischen Wachstum der Analysten bestätigt.

    Neben der Lieferung von landwirtschaftlichen Maschinen agiere die John Deere nun auch im Bereich Arbeitsbekleidung und anderen verkaufsfördernden Produkten.

    Der Kontrakt laufe fünf Jahre und solle ein Volumen in den nächsten Jahren von fünf bis sechs Mio. Euro bringen. Infolge der hohen Wertschöpfungskette, gehe man von Margen in Höhe von zwölf bis 13 Prozent aus. Der Kontrakt habe keinen Einfluss auf die Prognosen, aber gebe eine Bestätigung für das organische Wachstum von erwarteten 35 Prozent.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 04.09.01 13:42:47
    Beitrag Nr. 206 (4.350.809)
    Der Grundtenor aller Empfehlungen bleibt aber: Eigentlich ein Kauf, aber vielleicht gehts noch mal runter.
    KGV derzeit 01e etwas über 20, 02e etwa 13. Meine Einschätzung: Geringfügige Anhebung der Planzahlen im Frühjahr, EPS wird in 2002 zwischen 1,2 und 1,3€ liegen, und der Markt wird im Laufe der nächsten 12 Monate wieder bereit sein, 25er-KGVs zu bezahlen für solide Wachstumswerte.
    Aber neben meiner ersten Position warte ich mit dem Kauf der zweiten ab (und handle damit ausnahmsweise sogar gemäss dem Tenor der Empfehlungen), denn derzeit tanzen wird unangenehm nahe am Boden.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.09.01 11:33:52
    Beitrag Nr. 207 (4.358.363)
    05.09.2001
    Thiel Logistik Trendwende in Sicht
    Oberbayerischer Börsenbrief

    Die Wertpapierspezialisten vom Oberbayerischen Börsenbrief sehen bei Thiel Logistik (WKN 931705) eine Trendwende.

    Thiel Logistik sei auch nicht von der weltweiten Korrekturwelle verschont geblieben und habe deutliche Kursabschläge hinnehmen müssen. Nun habe der Logistiker aber glänzende Halbjahreszahlen hingelegt und die Planzahlen für das Gesamtjahr bestätigt.

    Dies seien Anzeichen dafür, dass das Unternehmen auf soliden Beinen stehe und eine nachhaltige Wende kurz bevorstehen würde. Aus charttechnischer Sicht stehe die Aktie momentan an einer entscheidenden Marke. Wenn die Tiefstände vom Juli nicht nachhaltig nach unten durchbrochen würden, ergebe sich Potenzial bis 20 Euro.

    Die Analysten vom Oberbayerischen Börsenbrief raten den Anlegern vor dem Hintergrund steigender Nachfrage am Logistikmarkt bei der Aktie von Thiel Logistik erste Positionen aufzubauen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Kurswechsel
    schrieb am 05.09.01 18:42:01
    Beitrag Nr. 208 (4.362.390)
    Derzeit scheinen bei verschiedenen soliden Aktien Kurse bei täglichen Empfehlungen zu fallen, was immer das bedeuten mag.

    Ergebnisse für Suchabfrage: "Thiel" (September)

    http://www.finanznachrichten.de/search/index.asp?words=Thiel…

    05.09.: Thiel Logistik Trendwende in Sicht (Aktiencheck)
    04.09.: Thiel Logistik kaufen (Aktiencheck)
    04.09.: Thiel besser als der Kurs aussagt (Aktiencheck)
    04.09.: Thiel Logistik weiter überzeugend (Aktiencheck)
    03.09.: Thiel Logistik Kursziel 35 Euro (Aktiencheck)
    03.09.: Thiel Logistik empfehlenswert (Aktiencheck)
    03.09.: Thiel Logistik: Kaufen (Oberbayerischer Börsenbrief) <DE0009317050> (Aktienresearch)
    03.09.: Hornblower Tagestipp: Thiel Logistik (finance-online)
    03.09.: Thiel Logistik: Kaufen (Hornblower Fischer) <DE0009317050> (Aktienresearch)
    Avatar
    Yard
    schrieb am 06.09.01 10:24:05
    Beitrag Nr. 209 (4.366.609)
    06.09.2001
    Thiel Logistik kaufen
    Austria Börsenbrief-online

    Die Experten vom "Austria Börsenbrief-online" halten die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) für kaufenswert.

    Die Aktie zähle immer noch zu den chancenreichen Papieren des Neuen Marktes. Der Logistikdienstleister habe im Geschäftsjahr 2000 0,35 Euro je Anteilsschein verdient und dürfte 2001 den Gewinn auf 0,68 Euro nahezu verdoppeln. Für 2002 würden bereits mehr als 1 Euro je Aktie prognostiziert. Die Gesellschaft habe in den vergangenen Monaten günstig Kapazitäten zur Ausdehnung des europäischen Netzes zugekauft. Das Kursziel werde von den Börsenkennern bei 22 Euro gesehen. Käufe solle man bis 15 Euro limitieren.

    Die Analysten vom "Austria Börsenbrief-online" raten zum Kauf der Aktien von Thiel Logistik, wobei ein Stoppkurs bei 13,50 Euro gesetzt werden sollte.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.09.01 10:25:05
    Beitrag Nr. 210 (4.375.175)
    AKTIE IM FOKUS: Thiel Logistik Aktien finden bei 15 Euro noch viele Käufer


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Thiel Logistik AG bleiben trotzt hoher Handelsumsätze stabil. Der Aktienkurs des Logistik-Dienstleisters präsentierte sich in dem sehr schwachen Umfeld unverändert bei 15,00 Euro, obwohl im Xetra-Handel über 300.000 Aktien den Besitzer wechselten. Der NEMAX 50 fiel am Donnerstag um 5,52 Prozent bei 933,80 Punkten.

    "Die Aktie profitiert davon, dass sie im MSCI World Index gelistet ist", begründete ein Händler in Frankfurt. Wenn die Aktienkurse wieder anziehen, werde Thiel dadurch verstärkt von Fonds nachgefragt. Da die Aktie nahe des Jahrestiefs bei 14,30 Euro notiere ,fänden manche Käufer den derzeitigen Preis attraktiv.
    /ts/bl/av

    06.09. - 17:52 Uhr
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.09.01 14:02:19
    Beitrag Nr. 211 (4.376.971)
    www.tradecentre.de

    Interview mit Günter Thiel, CEO der Thiel Logistik AG


    TradeCentre: Herr Thiel, Sie präsentierten vor kurzem die Halbjahreszahlen. Sind Sie zufrieden?

    Günter Thiel: Wir sind mit dem Ergebnis des ersten Halbjahres sehr zufrieden. Wir haben im ersten Halbjahr deutlich mehr als die ursprünglich avisierten 40 Prozent des für 2001 geplanten Jahresumsatzes erreicht. Der Ausblick für das zweite Halbjahr ist auch sehr gut. Dieses läuft in der Logistikbranche traditionell noch besser als das erste und unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir für das Gesamtjahr 2001 die Ziele bei Umsatz und EBIT sicher erreichen werden.

    TradeCentre: Erklären Sie unseren Lesern bitte Ihr Standbein „Health-Care“. Was macht Ihr Unternehmen in diesem Bereich genau, wie verdienen Sie aus diesem Bereich Ihr Geld?

    Günter Thiel: Die Thiel HealthCare Logistics + Services analysiert und optimiert die logistischen Prozesse in Gesundheitseinrichtungen, d.h. Krankenhäusern, Reha-Zentren oder Altenheimen. Wir beraten die Gesundheitseinrichtungen, wie sie ihre logistischen Prozesse verbessern, effizienter und kostengünstiger gestalten können. Wir partizipieren an ihren Einsparungen in diesem Bereich sowie an den Services, die wir als Outsourcing-Dienstleister erbringen, z.B. Inhouse-Logistik, Warehousing, Facility Management und Entsorgung. Wir optimieren das Bestellmanagement, sorgen dafür, dass die bestellten Waren vom Hersteller direkt in unsere Multi-User-Zentren geliefert werden und dort je nach Bedarf der einzelnen Stationen zusammengestellt werden. Durch den verbesserten Einsatz der Produkte überschreiten keine Waren das Mindesthaltbarkeitsdatum und müssen daher auch nicht teuer entsorgt werden.

    TradeCentre: Sie bezeichnen sich als Marktführer in diesem Bereich. Ist dies bei dem geringen Umsatzanteil, den Sie aus der Sparte erzielen, tatsächlich so?

    Günter Thiel: Ja, wir sind unbestritten Marktführer ! Zum Ende des ersten Halbjahrs ist der Anteil der HealthCare-Logistics am Gesamtumsatz ca. 14 Prozent, aber schon 30 Prozent am EBIT. Wir erwarten, dass sich der Anteil der HealthCare-Logistics am Gesamtumsatz bis 2003 schon auf 35-40 Prozent erhöhen wird.

    Wir verfügen über ein einzigartiges Geschäftsmodell in diesem Bereich, da wir als einziger Anbieter einen ganzheitlichen Ansatz haben, der sowohl Versorgung und InHouse-Logistik als auch Entsorgung beinhaltet. Wir haben ein Team in diesem Bereich aus Medizinern, Pharmazeuten, Logistikern und Umweltwissenschaftlern, die die Prozesse einer Gesundheitseinrichtung kennen. Unsere Mitarbeiter sprechen die Sprache der Gesundheitseinrichtungen und stehen in allen Phasen der Planung und Umsetzung eines Projektes in engem Kontakt mit dem Kunden.

    TradeCentre: Wie hoch schätzen Sie das Marktvolumen in 2002 und welchen Marktanteil werden Sie davon haben?

    Günter Thiel: Marktanteile zu definieren ist schwierig, da nicht nur der HealthCare-Markt, sondern auch der gesamte Logistikmarkt stark fragmentiert ist. Bei der Größe des Marktes für HealthCare-Logistics im deutschsprachigen Raum beispielsweise benötigt Thiel mit seinem bislang einzigartigen Leistungsangebot nur einen Marktanteil von unter einem Prozent, um seine Planungen im Bereich HealthCare-Logistics zu erfüllen. Natürlich streben wir einen höheren Marktanteil an.

    TradeCentre: Ein Großteil der Aktien befindet sich in Händen von Finanzbeteiligungsgesellschaften. Möchte die Lorenzo Holding oder die Industrial Performance ihre Stücke nun sukzessive versilbern?

    Günter Thiel: Die beiden Großaktionäre haben schon seit Jahren auch schon vor dem Börsengang in das Unternehmen investiert. Zur Zeit halten sie noch 53,1 Prozent der Aktien. Es sind aber durch die Ausgabe der 1,6 Millionen Aktien für die Übernahme von KVB und SKS überproportional mehr Aktien in den Freefloat geflossen. Lorenzo Holding und Industrial Performance werden auch weiterhin einen hohen Anteil am Unternehmen halten und sich nicht aus ihrer Beteiligung zurückziehen.

    TradeCentre: Ihre Umsatzrendite muss den vielen Akquisitionen Tribut zollen und bricht auf 4,2% ein. Sie betonen zwar, nicht für eine bestimmte Marge zu arbeiten, dennoch ist diese für die Bewertung Ihres Geschäftsmodells von Bedeutung. Skizzieren uns Sie bitte die Entwicklung der Umsatzrendite für die nächsten Jahre.

    Günter Thiel: Bei einem Gewinnwachstum von 138 Prozent auf 17,4 Mio Euro von einem Einbruch zu sprechen, ist mutig. Wir haben ein Quartalsergebnis und kein Jahresergebnis abgeliefert. Wir arbeiten weder für einen kurzfristigen Profit noch für eine bestimmte Marge. Zukunftssicherung, Risikomanagement, Investitionen, Forschung und Entwicklung sind die Themen. Kosten heute bedeuten stabiler Profit in der Zukunft.

    TradeCentre: Investoren sind skeptisch, ob Sie aufgrund der Integrationsrisiken Ihre EBIT-Marge bzw. das EPS für 2001 erreichen können.

    Günter Thiel: Das EPS wird sicher erreicht. Was die EBIT-Marge anbelangt: Wir arbeiten nicht, um eine bestimmte Marge zu erreichen, sondern um als Unternehmen zu wachsen und unsere Umsatz- und Ergebnisziele zu verwirklichen. Das bedeutet zunächst auch, Investitionen zu tätigen, die Geld kosten. Aber diese Investitionen sind es, die in der Zukunft unser Wachstum garantieren und Gewinne abwerfen. Unsere Marge wäre heute schon bei 10 Prozent, wenn wir Integration, Vertrieb oder Forschung und Entwicklung nicht so konsequent vorantreiben würden. Hiervon haben aber die Aktionäre auf Dauer eindeutig mehr.

    TradeCentre: Sie haben sich zwei eher margenschwache Kontraktlogistiker gekauft. Ist das nicht ein Klotz am Bein für die Entwicklung des Unternehmens?

    Günter Thiel: Um in der Zukunft zu wachsen, müssen wir erst einmal investieren. Unternehmen wie KVB und SKS haben uns mit ihren Standorten in Süddeutschland die Plattformen gegeben, dort zukünftig margenstärkere Bereiche wie HealthCare- oder Reverse Logistics anzusiedeln. Damit können wir auch die Margen dieser Unternehmen sukzessive steigern. Die andere Alternative wäre gewesen, in diesen Regionen erst einmal kräftig in Infrastruktur -beispielsweise für Lagerkapazitäten- zu investieren und die ersten Jahre erst einmal keine schwarzen Zahlen für diese Standorte zu schreiben, das käme uns auf lange Sicht wesentlich teuer. So erwirtschaften diese Unternehmen auch jetzt schon Umsätze, auch wenn die Margen noch nicht denen des übrigen Konzerns entsprechen.

    TradeCentre: Ihr organisches Wachstum beträgt derzeit 35 Prozent. Mit welchen Wachstumsraten rechnen Sie in den nächsten Jahren.

    Günter Thiel: In den letzten Jahren betrug das Verhältnis organisches und akquisitorisches Wachstum 50:50. Das organische Wachstum in diesem Jahr beträgt 39 Prozent auf die sogenannte Als-Ob-Konsolidierung 2000, d.h. effektiv betrachtet, dass das organische Wachstum in diesem Jahr mehr als 50 Prozent des Gesamtwachstums beträgt.

    TradeCentre: Sie haben derzeit eine beachtliche Cashposition. Winken weitere Übernahmen?

    Günter Thiel: Unsere Targetliste hinsichtlich Übernahmen ist sicher noch nicht abgearbeitet, aber wir haben keinen Zwang zu akquirieren. Wenn ein Unternehmen interessant ist, sein Leistungs- und Produktangebot gut zu uns passt, wenn es gutes Management und gute Kunden mitbringt, dann kann es immer wieder zu einer Übernahme kommen. Konkret steht hier momentan nichts an.

    TradeCentre: Herr Thiel, lassen Sie uns rechnen. Im 2. Halbjahr erzielen Sie einen Großteil Ihrer Umsätze. Die ersten 6 Monate waren schon beeindruckend. Zusätzlich wird SES und Welz konsolidiert. Sind rund 900 Millionen Euro Umsatz realistisch für 2001?

    Günter Thiel: Wir gehen davon aus, dass der geplante Umsatz von 831 Millionen Euro überschritten wird, in welchem Umfang, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht exakt sagen, aber Ihre Zahl ist nicht unrealistisch.

    TradeCentre: Werden Sie eigentlich auch den amerikanischen Markt in Angriff nehmen? Wann ist damit zu rechnen und wie könnte das ablaufen?

    Günter Thiel: Der europäische Markt ist zur Zeit für uns noch interessanter, da der Outsourcinggrad von Logistikdienstleistungen noch nicht so hoch ist wie in den USA und das Marktpotential in Europa noch größer ist. Aber internationale Expansion ist für uns immer ein Thema, bei guten Angeboten sind wir sofort handlungsfähig.

    TradeCentre: Abschliessend Herr Thiel, wo sehen Sie das Unternehmen in 5 Jahren und warum sollte der Anleger gerade jetzt Aktien des Unternehmens kaufen?

    Günter Thiel: Thiel ist profitabel, hat bisher immer seine Versprechungen gehalten und ist im Markt für Logistikdienstleistungen hervorragend positioniert. Wir verfügen über ein Geschäftsmodell mit einer geringen Konjunkturabhängigkeit, eine starke Marktposition in Zukunftsbereichen wie Reverse Logistics und HealthCare-Logistics sowie einen breite und hochwertige internationale Kundenbasis. Diese Zukunftsbereiche werden in den nächsten Jahren das Unternehmen immer stärker prägen und größere Anteile zu Umsatz und EBIT des Konzerns beitragen als bisher. Auch werden wir unsere Internationalisierung stärker vorantreiben. Wir werden das, was wir in der Vergangenheit erfolgreich getan haben, in die Zukunft transferieren. Wenn Sie das in Zahlen umsetzen, wissen Sie, warum ein Investment in Thiel gut ist.

    Herr Thiel, vielen Dank für das interessante Interview!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.09.01 15:00:50
    Beitrag Nr. 212 (4.377.593)
    Kommentar: Logistiker - die wackeren Krieger am Neuen Markt

    Von Angelika Breinich, vwd

    Auch in stürmischen Börsenzeiten gibt es Werte, die sich einfach nicht klein kriegen lassen. Vor allem die Logistikaktien haben derzeit einen recht guten Stand. Sicher, auch Werte wie D. Logistics, Thiel oder Microlog haben arg Federn lassen müssen und konnten sich dem Abwärtssog nicht entziehen. Doch gehören sie zu den Wenigen, deren Verluste im Vergleich zum Großteil der Neuen-Markt-Titel recht moderat blieben. Wacker setzen sie sich gegen einen Markt zur Wehr, der täglich neue Tiefststände erreicht.

    Der Vorteil der Logistiker: Während etliche Unternehmen am Neuen Markt noch lange auf den Schritt in die Profitablilität warten müssen, verdienen sie bereits Geld. So konnte Thiel im ersten Halbjahr einen Gewinn je Aktie von 0,26 € ausweisen. Auch D. Logistics steigerte sein Ergebnis auf 0,19 € von 0,08 € pro Anteilsschein. Dabei profitiert die Branche vor allem von den Sparkonzepten ihrer Kunden. Die zwingt die schwächelnde Wirtschaft nämlich teure Bereiche auszulagern und teilweise den gesamten Warenfluss unter die Obhut der Logistikunternehmen zu stellen. Und der Trend zu Outsource-Projekten nimmt stetig zu. Gute Aussichten also für Thiel & Co.

    Damit kann sich das Logisitksegment sicherlich auch künftig gegen die Ausverkaufsstimmung am Neuen Markt widersetzen. Gerade der Bereich Health-Care, auf den sich die Lokistikunternehmen derzeit konzentrieren, verspricht nach Analystenmeinung großes Zukunftspotenzial. Hiervon sollten sich die Firmen eine ordentliche Scheibe anschneiden können. Und besonders wichtig: Der Neue Markt braucht solche Unternehmen, die Gewinne schreiben und überschaubare Zukunftsperspektiven haben. Denn mit körperlosen Geschäftskonzepten ist schon lange keine Mark mehr an den Börsen zu verdienen.


    HANDELSBLATT, Freitag, 07. September 2001
    www.handelsblatt.com
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.09.01 10:07:18
    Beitrag Nr. 213 (4.485.433)
    24.09.2001
    Thiel Logistik besser als NEMAX50
    Austria Börsenbrief

    Nach Angaben der Wertpapierspezialisten vom Austria Börsenbrief hat sich die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) besser entwickelt als der NEMAX50.

    Der NEMAX50 habe in den letzten acht Wochen mehr als 30 Prozent verloren, wohingegen die Aktie von Thiel im selben Zeitraum nur etwa sieben Prozent habe abgeben müssen.

    Das Unternehmen habe bisher alle Umsatz- und Ertragsprognosen eingehalten oder übertroffen. Des Weiteren verfüge Thiel im Health Care-Bereich über ein sehr hohes organisches Wachstum. Man gehe davon aus, dass die nächsten Quartalszahlen mindestens im Rahmen der Erwartungen liegen würden und dass sich die Aktie auch zukünftig besser entwickeln würde als der NEMAX50.

    Daher raten die Analysten vom Austria Börsenbrief den Anlegern die Aktie von Thiel Logistik zu kaufen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.09.01 13:40:02
    Beitrag Nr. 214 (4.486.944)
    Thiel verlieren nach "Kurspflege" vom Freitag

    Thiel Logistik verlieren am Montagmorgen gegen den allgemein positiven Trend. Bis 11.40 Uhr geben die Titel 5,2 Prozent auf 14,18 EUR ab. Händlern zufolge fällt der Wert damit wieder "auf ein normales Niveau", nachdem am Freitagabend kurz vor Handelsschluss bei Thiel deutlich "Kurspflege" betrieben wurde. Am Freitag habe es gegen 19.30 Uhr ein paar aggressive Käufe gegeben, die den Kurs extrem nach oben getrieben hätten, berichtet ein Marktteilnehmer. Im Sog von Thiel Logistik verlieren auch D. Logistics, die 1,7 Prozent leichter bei 5,20 EUR notieren. +++Vera Schrader
    vwd/24.9.2001/ves/reh
    Avatar
    Yard
    schrieb am 25.09.01 13:27:42
    Beitrag Nr. 215 (4.495.231)
    25.09.2001
    Thiel Logistik abwarten
    neue märkte

    Nach dem Überschreiten der Widerstandslinie von 16,2 Euro ergibt sich bei der Aktie Thiel Logisitk AG (WKN 931705) nach Ansicht der Analysten von "neue märkte" eine gute Einstiegsgelegenheit.

    Das Luxemburgische Unternehmen sei ein Anbieter von ganzheitlichen Logistik-Dienstleistungen. Die Produktpalette sei in die vier Bereiche Kontraktlogistik/E-Logistics, Healthcare-Logistics, Value-Added-Services sowie IT-Lösungen/E-Commerce unterteilt.

    Mit der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen 2001 habe Thiel die Prognosen für das Gesamtjahr 2001 bekräftigt. Mit einem Umsatzanstieg von 217% auf 411,4 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum habe das Unternehmen schon fast die Hälft des geplanten Jahresumsatzes generieren können.

    Am stärksten gestiegen sei das margenstarke Produktsegment Healthcare-Logistics um 380% auf 56,6 Mio. Euro. Um den Gesundheitsmarkt weiter zu fokussieren, habe sich der Konzern am 22. August 2001 mit 5% an Medicforma, einem B2B-Marktplatz für Pharma- und Medizinprodukte beteiligt.

    Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) habe um 164% auf 25,9 Mio. Euro gesteigert werden können. Damit habe sich die EBIT-Marge auf 6,3% verringert. Die Verschlechterung der Margen sei auf die Integrationskosten der SKS-/KVB zurückzuführen.

    Der Konzern erwarte im 2. Halbjahr 2001 eine hohe Nachfrage nach ihren Outsourcing- und Consulting-Dienstleistungen, da sich viele Firmen durch die aktuelle Wirtschaftsschwäche gezwungen sähen, aus Kostengründen ihre Logistiksparte auszugliedern.

    Thiel erwarte für das gesamte Jahr 2001 nach wie vor einen Nettoumsatz in Höhe von 831 Mio. Euro sowie ein EBIT von 66,3 Mio. Euro. Somit gehe das Management von einer Verbesserung der EBIT-Marge auf 8% aus.

    Das Unternehmen habe bislang immer die Erwartungen der Marktteilnehmer erfüllt. Dies sei nicht zuletzt auf die langfristig bestehenden Verträge mit vielen Kunden zurückzuführen. Aus diesen Vertragsbindungen resultiere eine hohe Fixkostenvergütung bei vergleichsweise niedrigen variablen Einnahmen. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 1 Mrd. Euro sei das Unternehmen der sechsgrößte NEMAX-Wert. Zudem weise der Titel im 3-Monatesvergleich eine relative Stärke gegenüber dem Branchenindex auf.

    Die Analysten von "neue märkte" empfehlen die Thiel-Aktie ab 16,2 Euro zum "trading buy".

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 27.09.01 10:01:34
    Beitrag Nr. 216 (4.511.827)
    27.09.2001
    Thiel Logistik klarer Kauf
    Wertpapier

    Die Analysten vom Börsen-Journal "Wertpapier" empfehlen die Aktie Thiel Logistik AG (WKN 931705) zum Kauf.

    Das Unternehmen sei europaweit tätig und profitiere vom Verlagern kostenintensiver Bereiche an externe Firmen, dem sogenannten Outscourcing. Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender Günter Thiel wolle im aktuellen Geschäftsjahr die geplanten 831 Mio. Euro Umsatz übertreffen, was die Halbzeitbilanz von 411 Mio. Euro unterstreiche.

    Die Health-Care-Sparte habe sich als Wachstumsmotor herausgestellt. In diesem Bereich sei der Umsatz um 380% auf 57 Mio. Euro gestiegen. Aufgrund zahlreicher Reformen im Gesundheitswesen werde diese Sparte auch weiterhin überproportional zulegen. Nach Experten-Meinung, lasse sich mit fachgerechter Logistik allein im Klinikbereich bundesweit 2,4 Mrd. Mark einsparen.

    Die bisherigen vier Säulen – Kontraktlogistik, Health-Care, Value-Added-Services und IT-Lösungen – würden um Reverselogistik ergänzt. Der Konzern erwarte durch die Einführung der gesetzlichen Rücknahmeverpflichtungen für elektrische und elektronische Geräte ab 2005 lukrative Potenziale.

    Schlecht für die Anleger sei lediglich, dass die Unternehmensgewinne in Übernahmen kleinerer Unternehmen aus diesem Bereich investiert würden und nicht in Form einer Dividende.

    Nach Ansicht der Analysten scheine die Aktie bei 15 Euro einen Boden zu bilden. Weder die bevorstehende Aufnahme in den MSCI-Welt-Index noch die Tatsache, dass der Konzern profitabel arbeite und dieses Jahr den Gewinn je Aktie auf 0,65 Euro fast verdoppeln wolle, habe Anleger in den vergangenen Wochen zum Einstieg bewegen können.

    Nach Meinung der Analysten von "Wertpapier" ist die Aktie bei Kursen um 15 Euro mit einem Kursziel von 25 Euro auf Jahressicht ein klarer Kauf.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    KMS
    schrieb am 27.09.01 12:10:52
    Beitrag Nr. 217 (4.513.020)
    up.
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 27.09.01 12:12:13
    Beitrag Nr. 218 (4.513.040)
    oh
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 28.09.01 09:44:08
    Beitrag Nr. 219 (4.520.462)
    28.09.2001
    Thiel Logistik Kursziel 28 Euro
    Envigo


    Die Analysten von Envigo empfehlen weiterhin dem Investor die Aktien von
    Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf.

    Thiel sei auf Grund von Gewinnmitnahmen kurzfristig unter den Stoppkurs von
    14,50 Euro gefallen, habe sich jedoch in etwa auf diesem Niveau stabilisieren
    können. Envigo weise nochmals darauf hin, dass die Bewertung der
    Thiel-Aktie aktuell mit einem KGV von 13 (2002) in Anbetracht der starken
    Wachstumsraten äußerst günstig sei.

    Die Analysten von Envigo empfehlen die Aktien von Thiel-Logistik erneut zum
    Kauf und behalten ihr Kursziel von 28,00 Euro auf die Sicht von zwölf
    Monaten bei. Der Stoppkurs sollte bei 12,50 Euro platziert werden.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 01.10.01 09:57:21
    Beitrag Nr. 220 (4.535.723)
    Thiel Logistik-Chef: "Unabhängigkeit ist kein Dogma"

    Die am Neuen Markt notierte Thiel Logistik AG sieht sich trotz ihrer geringen Börsenbewertung nicht als Übernahmekandidat. Allerdings sei die Unabhängigkeit "kein Dogma", sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Günter Thiel, dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Für eine Partnerschaft mit einer "kleineren europäischen Postgesellschaft", die ihren Logistikbereich ausbauen wolle, stehe Thiel zur Verfügung.
    Thiel bestätigte Gespräche mit der Deutschen Post über Kooperationen. Gerüchte, wonach der einstige Monopolist Thiel schlucken wolle, wies er jedoch zurück.

    Wachstumsmöglichkeiten sieht das Unternehmen durch die zunehmende Auslagerung von Logistikleistungen. Die Thiel-Gruppe setze dabei vor allem auf das Gesundheitswesen. Diesen Bereich wolle das Unternehmen durch weitere Zukäufe in Italien und Frankreich ausbauen.

    Laut Firmenchef hat Thiel eine Liquidität von 76,6 Millionen Euro plus freie Kreditlinien in etwa der gleichen Höhe. "Mit dem Geld werden wir uns verstärken", sagte Thiel.


    www.net-business.de
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 01.10.01 13:07:01
    Beitrag Nr. 221 (4.537.520)
    www.tradecentré.de von heute

    Thiel: 900 Millionen Euro Jahresumsatz
    Unser letzter Wert im Musterdepot Thiel Logistik (WKN 931 705) ist am Freitag ebenfalls unter den Stoppkurs
    gefallen und wurde somit verkauft. Fundamental läuft es allerdings bei den Luxemburgern weiterhin „exzellent“,
    berichtet uns CEO Günter Thiel im TradeCentre-Gespräch. Der Trend zum „Outsourcing“ beschleunigt sich und
    so profitiert der Logistiker auch von der schwächeren Konjunktur. Das jüngst abgelaufene dritte Quartal ist folglich
    sehr gut verlaufen, verrät uns der Firmenlenker: „Wir sind fantastisch unterwegs“. Nach unseren Berechnungen dürfte
    der Umsatz in Q3 bei 230 bis 240 Millionen Euro liegen. Für das Gesamtjahr rechnen wir mit Erlösen in Höhe
    von rund 900 Millionen Euro. CEO Thiel sieht die Daten als äußerst realistisch an. Damit würde das Unternehmen
    die Planungen um gut 10 Prozent übertreffen. Die geplanten 831 Millionen Euro sind durch Aufträge bereits
    vollständig abgedeckt. Auch das EBIT für 2001 (66,3 Millionen Euro) ist sicher erreichbar. Der Geschäftsbereich
    Health Care Logistics entwickelt sich nach wie vor hervorragend und ist von der konjunkturellen Lage ohnehin nicht
    betroffen. Das Standbein IT-Lösungen ist bisher hinter den Erwartungen der Gesellschaft zurückgeblieben. Sollte der
    Umsatz in den nächsten Quartalen unter vier Prozent zum Konzernumsatz beitragen, wird diese Business-Unit nicht
    mehr alleine geführt, berichtet uns der Vorstand. Was Akquisitionen betrifft, finden derzeit intensive Gespräche statt.
    Objekte der Begierde können in Frankreich oder Italien sein. So wie es derzeit aussieht, wird man sich entweder für
    zwei kleine oder eine große Übernahme entscheiden. Für das Jahr 2002 sollen in Kürze neue Planungen kommuniziert
    werden. In unserer Ausgabe Nummer 10 vom 17.06.01 haben wir bereits darauf hingewiesen, dass die Planungen
    für die Folgejahre Makulatur sind. Wir erwarten für das kommende Jahr einen Umsatz von 1,3 Milliarden
    Euro. Der CEO kann sich mit dieser Schätzung gut „anfreunden“.
    Die gute Marktstellung, das clevere Management und das respektable Image am Kapitalmarkt runden das positive
    Bild des Unternehmens ab. Für die unter anderem auch im MSCI World Index gelistete Aktie bekräftigen wir unser
    Rating „Kaufen“.
    Avatar
    Captain Nuß
    schrieb am 01.10.01 13:12:34
    Beitrag Nr. 222 (4.537.580)
    hat jmd ne meinung was da heute passiert, geht da geld rein, raus oder werden da aktien getauscht?
    Avatar
    Yard
    schrieb am 01.10.01 13:20:11
    Beitrag Nr. 223 (4.537.640)
    Frankfurt (vwd) - Die Thiel Logistik AG, Luxemburg, plant keine Auflösung des IT-Bereichs, wie vom "Handelsblatt" in seiner aktuellen Ausgabe vom Montag berichtet. Allgemein gelte, dass für den Fall, dass der Umsatzanteil in einem Geschäftsbereich langfristig unter fünf Prozent liege, über dessen Fortbestand nachgedacht werde, sagte ein Sprecher des Unternehmens zu vwd am Montag. Das sei aktuell nicht der Fall. Darüber hinaus gebe es bei einem Logistik-Dienstleister wie Thiel keine Lösungen ohne IT. Schließlich bezeichnete der Sprecher Übernahmegerüchte durch die Deutsche Post World Net AG, Bonn, als "Unsinn".
    +++ Manuel Priego Thimmel
    vwd/1.10.2001/mpt/sei
    Avatar
    matav
    schrieb am 01.10.01 14:12:07
    Beitrag Nr. 224 (4.538.103)
    @Captain Nuß

    Ich denke, heute sehen wir die Ruhe vor dem Sturm. Überleg´mal, es werden Gespräche bezüglich einer Kooperation mit der Deutschen Post geführt. Das drang heute an die Öffentlichkeit, folglich sind die schon lange in Gesprächen, sodass wir bald mit der Verkündung einer Kooperation zwischen der Deutschen Post und der Thiel Logistik AG rechnen können. Und dann gehören Kurse um die 14€ der Vergangenheit an.
    MfG
    matav
    Avatar
    Captain Nuß
    schrieb am 01.10.01 14:38:31
    Beitrag Nr. 225 (4.538.366)
    @Matav, hoffen wir mal daß Dein Szenario eintritt, überall "strong buys" und trotzdem wird das Geld abgezogen.
    ciao
    Avatar
    Yard
    schrieb am 02.10.01 13:26:05
    Beitrag Nr. 226 (4.546.119)
    02.10.2001
    Thiel Logistik Kursziel 28 Euro
    Envigo

    Die Analysten von Envigo empfehlen weiterhin dem Investor die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf.

    Laut einem Bericht des "Handelsblatt" sei Thiel Logistik offen für Partnerschaften mit Postfirmen. Wage sei dabei eine kleinere europäische Postgesellschaft genannt worden. Das Unternehmen wolle seine Dienste für Krankenhäuser durch weitere Zukäufe stärken. Spekulationen über eine Übernahme durch die Deutsche Post hingegen habe das Unternehmen zurückgewiesen.

    Der unter den Erwartungen liegende IT-Bereich solle außerdem aufgelöst werden und auf verbleibende Sparten verteilt werden. Mit liquiden Mitteln in Höhe von 76,6 Millionen Euro und freien Kreditlinien in gleicher Höhe wolle sich das Unternehmen verstärken, habe das "Handelsblatt" weiter berichtet. Mehrfach hätte Thiel in den letzten Wochen angedeutet, dass weitere Akquisitionen geplant seien.

    Die Analysten von Envigo empfehlen die Aktien von Thiel-Logistik erneut zum Kauf und behalten ihr Kursziel von 28,00 Euro mit Sicht auf zwölf Monaten bei. Der Stoppkurs sollte bei 12,50 Euro platziert werden.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 02.10.01 16:53:18
    Beitrag Nr. 227 (4.548.260)
    02.10.2001
    Thiel Logistik "buy"
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DKW) raten den Anlegern, Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zu kaufen.

    Die Analysten von DKW hätten mit Günther Thiel, dem CEO des Unternehmens, über ein Interview gesprochen, welches dieser mit dem Handelsblatt geführt habe und das gestern erschienen sei. Einige Punkte in dem Unternehmen seien klärungsbedürftig:

    Die Deutsche Post sei durch ihr IT-Tochterunternehmen Ley bereits Kunde bei Thiel Logistik. Man habe keine konkreten Kooperationsbedingungen festgelegt; dennoch ziehe Thiel Logistik in Betracht, das Frachtnetzwerk der Deutschen Post für seine Vertraglogistikkunden zu nutzen. Thiel habe nicht die Absicht, das Paket- oder Briefpostgeschäft der Deutschen Post oder eines anderen Postbetreibers zu übernehmen.

    Im Handelsblatt stehe, dass Thiels IT-Sparte aufgelöst und auf die anderen Sparten verteilt werden solle. In diesem Punkt gehe es jedoch lediglich um die getrennte Berichterstattung. Sollten die Einnahmen aus der IT-Sparte und ihr Beitrag zum operativen Gewinn am Ende des Jahres 2001 unter 5% liegen, werde das Management möglicherweise nicht an der Einzelberichterstattung für diese Division festhalten, sondern über sie als Teil beispielsweise der Vertragslogistik berichten.

    Wie auch richtig in dem Artikel im Handelsblatt stehe, wolle Thiel die regionale Präsenz in Europa ausbauen. Die Aktivitäten der Gesundheitspflege-Logistik sollten auf Italien und Frankreich ausgedehnt werden. Hohe Cash-Reserven in Höhe von etwa 80 Millionen Euro würden bedeuten, dass das Unternehmen seinen Expansionsplänen nachkommen könne, ohne auf die Kapitalmärkte ausweichen zu müssen.

    Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen Thiel Logistik unverändert als "buy" ein.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 08.10.01 11:15:42
    Beitrag Nr. 228 (4.586.205)
    Thiel Logistik: Outperform (Bank Leu)

    Die Analysten der Bank Leu stufen die Aktie von Thiel Logistik mit “Outperform“ ein.

    Das Unternehmen habe im ersten Halbjahr 2001 einen Umsatz von 411,4 Millionen Euro erreicht, dies entspreche einer Steigerung von 217%. Der Betriebsgewinn liege mit 25,9 Millionen Euro um 164% und der Gewinn mit 17,4 Millionen Euro um 138% höher als im Vorjahreszeitraum. Vor allem der Bereich Healthcare/Supply-Chain-Management biete ein großes Wachstumspotential. So rechne man auf Analystenseite mit einem jährlichen organischen Wachstum von bis zu 30%. Zudem könne man auch hochmargige Zusatzleistungen wie Verpackungsmanagement und Lagerung verkaufen. Derzeit habe man 225 Krankenhäuser unter Vertrag. Der Bereich Kontraktlogistik stelle den wichtigsten Teil der Firma dar, 60% des Gesamtumsatzes generiere man hier.

    Der Titel sei derzeit mit einem EV/EBITDA-Multiple auf 2002er Basis von 7,7 und einem EV/Umsatz-Multiple ebenfalls auf 2002er Basis von 0,9 bewertet. Dies sei aufgrund der guten Aussichten und der wachstumsstarken Marktnische “Healthcare“ durchaus gerechtfertigt. Vor diesem Hintergrund nehmen die Analysten der Bank Leu die Aktie von Thiel Logistik erstmals in ihre Empfehlungsliste auf und geben das Rating “Outperform“ mit einem Kursziel von 22 Euro ab.

    www.aktienresearch.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 08.10.01 12:04:31
    Beitrag Nr. 229 (4.586.539)
    08.10.2001
    Thiel Logistik attraktive Anlage
    Austria Börsenbrief

    Nach Ansicht der Aktienexperten vom "Austria Börsenbrief" sind die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) nach wie vor ein attraktives Investment.

    Das Unternehmen verhandele derzeit mit der Deutschen Post über eventuelle Kooperationen. Auch sei nach Unternehmensangaben eine Partnerschaft mit einer kleineren Postgesellschaft in Österreich oder der Schweiz denkbar. Weiterhin wolle die Thiel Logistik das Wachstum im Bereich Health-Care-Logistics durch weitere Akquisitionen in Italien und Frankreich vorantreiben. Auch würden Firmen verstärkt dazu übergehen, Logistikdienstleistungen auszulagern. Von diesem Trend könne dann die Thiel Logistik überdurchschnittlich profitieren.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    miguelli
    schrieb am 08.10.01 19:21:48
    Beitrag Nr. 230 (4.590.596)
    weiß jemand, wieweit die Fa.
    vom Luftfrachtgeschäft abhängig ist ??
    Avatar
    RicheyJames
    schrieb am 08.10.01 23:31:25
    Beitrag Nr. 231 (4.592.698)
    Thiel Logistik - Outperformer (SES Research)

    Strategisch weist Thiel gegenüber D.Logistics deutliche Vor-teile auf. Die Akquisitionen binden sich von ihrer strategi-schen Ausrichtung besser in den Konzern ein und konnten daher auch schneller verdaut werden als bei D.Logistics. Die Stärke, die Thiel auch jetzt, in einem konjunkturell schwa-chen Umfeld, zeigt, scheint dies zu bestätigen. Peer-Group-Vergleich und DCF-Wert zeigen, dass die Kursverluste der letzten Monate nicht gerechtfertigt waren. Insgesamt halten wir für Thiel an unserem Outperformerrating fest und sehen den fairen Wert der Aktie bei 29- 31 €.

    (Quelle: SES Research)




    08.10.2001 14:20
    ©boerse.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 09.10.01 16:50:21
    Beitrag Nr. 232 (4.597.872)
    09.10.2001
    Thiel kaufen
    Berliner Volksbank

    Bodo Orlowski, Analyst der Berliner Volksbank, bewertet die Thiel-Aktie (WKN 931705) mit kaufen.

    Während der Umsatz um 217% auf 411 Mio. Euro gesteigert worden sei, habe das EBIT um 164% auf knapp 26 Mio. Euro zugelegt. Das organische Wachstum sei mit rund 30% beachtlich.

    Positiv sei zu vermerken: Die Chancen im neuen Markt Reverse Logistics (Entsorgung, Wiedervermarktung), der Wachstumsmotor HealthCare Logistics (Umsatzanteil solle auf 50% innerhalb der kommenden sieben bis zehn Jahre ansteigen), die EBIT-Marge solle bis 2003 auf 10% gesteigert werden (aktuell: 6,3%), die tendenzielle Zunahme von Outsourcing-Projekten bei Unternehmen zur Kostenreduktion, die Wettbewerbsvorteil durch Komplettangebot, die zu erwartende Konzentration in der Branche und die Übernahme des Merchandising-Geschäfts für den US-Landmaschinenhersteller Deere.

    Dagegen sprächen das schwieriges Umfeld und schwache Margen bei IT-Lösungen, das hohes Expansionstempo birgt Risiken bei der Integration von akquirierten Unternehmen und die Ergebnisbelastungen durch Integrationskosten und mögliche Abschreibungen.

    Die Aktie der auf Wachstumskurs befindlichen Thiel Logistik AG ist attraktiv bewertet und empfiehlt sich trotz vorhandener Unberechenbarkeiten (konjunkturell, politisch) zum Kauf, so die Analysten der Berliner Volksbank.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    berrak
    schrieb am 09.10.01 17:01:51
    Beitrag Nr. 233 (4.597.983)
    Thiel ist wohl besser als D.Logistics - so sieht das der Markt.

    LOI ist aber über maßen hinaus abgestraft und wird zumindest kurzfrisdtig Thiel outperformen
    Avatar
    Yard
    schrieb am 10.10.01 16:48:38
    Beitrag Nr. 234 (4.607.353)
    10.10.2001
    Thiel Logistik lukratives Investment
    NewTec-Investor

    Für die Aktienexperten vom Anlegerbrief "NewTec-Investor" sind die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) keineswegs zu teuer. Der Titel stelle vielmehr ein lukratives Investment dar.

    Die Nachfrage nach Logistik-Dienstleistungen sei ungebrochen und gerade im konjunkturellen Abschwung sei eine effiziente Logistik ein wichtiger Weg zur Einsparung von Kosten. Daher seien die Aussichten wie etwa für die Thiel Logistik deutlich besser als man vermuten könne.

    Die Zahlen, die das Unternehmen geliefert habe, würden überzeugen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum habe man im ersten Halbjahr 2001 den Umsatz um 217 Prozent auf 411,4 Mio. Euro gesteigert. Das Wachstum beim EBIT habe 164 Prozent betragen, und das Ergebnis je Aktie liege bei 0,2657 Euro (+167%).

    Die Thiel Logistik-Aktie sei ein lukratives Investment und mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20 für das Jahr 2001 (13 für 2002) angesichts der aktuellen Wachstumsraten keineswegs zu teuer, so NewTec-Investor.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Porsche996
    schrieb am 10.10.01 16:50:37
    Beitrag Nr. 235 (4.607.370)
    da greift einer aber an
    und schwupp sind sie weg die 8 T
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.10.01 11:26:54
    Beitrag Nr. 236 (4.623.009)
    12.10.2001
    Thiel Logistik Stop-Buy-Strategie
    Börse NOW

    Die Analysten des Börsenmagazins "Börse NOW" empfehlen nur bei einer Erfüllung der Stop-Buy-Strategie die Aktien von Thiel Logisitk AG (WKN 931705) zu erwerben.

    Die Aktie des Logistik-Unternehmens sei in den letzten Monaten stark unter die Räder geraten. Ein großer Teil des Kursrückgangs sei auf den Käuferstreik am Neuen Markt zurückzuführen. Der Wert sei auf eine wichtige Unterstützungslinie bei 14 Euro gefallen. Zwar seien auf diesem Niveau viele Umsätze getätigt worden, dennoch sollten Anleger aufgrund des erwähnten spezifischen Segmentrisikos nur bei Erfüllung der Stop-Buy-Strategie der Analysten Anteilsscheine erwerben. Denn die fundamental günstige Bewertung des Titels könne in einer solch ungünstigen Börsenphase keine Garantie für ein stabiles Kursniveau bieten.

    Schaffe der Wert aber den Sprung über die Marke von 16 Euro, wäre neben dem kurzfristigen Abwärtstrendkanal auch die mittelfristige Abwärtstrendlinie überwunden. Dann hätte die Aktie ein Kurspotenzial bis auf mindestens 20 Euro. In diesem Bereich würde eine horizontale Widerstandslinie verlaufen. Bei einer etwas entspannteren Marktstimmung sollte sogar ein Anstieg bis zur letzten Abwärtstrendlinie, die dann bei etwa 25 Euro verlaufen dürfte, erfolgen können.

    Die Wertpapierspezialisten würden eine Stop-Marke knapp unterhalb der Unterstützungslinie bei 14 Euro legen. Sollte diese Unterstützung durchbrochen werden, wären schwächere Notierungen bis in den Bereich des Emissionspreises und der Erstnotierung zwischen neun und zehn Euro möglich.

    Daher raten die Wertpapierspezialisten von "Börse NOW" dazu, nur bei Erfüllung der Stop-Buy-Strategie Thiel-Aktien zu erwerben.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    dpascal
    schrieb am 12.10.01 11:40:06
    Beitrag Nr. 237 (4.623.177)
    16 Euro hatten wir gestern deutlich überschritten.
    "Thiel verläßt den Abwärtstrend und keiner merkt`s!"
    Eigentlich schade...
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.10.01 11:55:32
    Beitrag Nr. 238 (4.623.383)
    12.10.2001
    Thiel Logistik Kurspotenzial 233%
    Prior Börse

    Die Aktienexperten vom Anlegerbrief "Prior Börse" sehen bei den Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) ein Kurspotenzial von 233 Prozent.

    Das Unternehmen beeindrucke durch strammes Wachstum, denn im ersten Halbjahr sei der Umsatz um mehr als 200 Prozent auf gut 400 Mio. Euro gesteigert worden.

    Ohne Akquisitionen, so bemerke man bei der "Prior Börse" gehe so etwas natürlich nicht. Darunter würde zunächst die Marge leiden. Der Gewinn sei daher "nur" um rund 140 Prozent auf gut 17 Mio. Euro gestiegen. Dennoch sollten sich langfristig gesehen die Investitionen auszahlen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.10.01 13:33:00
    Beitrag Nr. 239 (4.657.845)
    16.10.2001
    Thiel Logistik aussichtsreich
    Neuer Markt Inside Online

    Die Wertpapierexperten von "Neuer Markt Inside Online" halten die Aktie Thiel Logistik AG (WKN 931705) für ein aussichtsreiches Investment.

    Der Titel nehme nun nach der sorgfältigen Ausbildung eines Bodens die wichtige Marke von 17 Euro in Angriff. Dort verlaufe der seit Mai anhaltende Abwärtstrend. Ein Durchbrechen dieser Linie erachte man als möglich und würde daher auf jetzigem Niveau bei Thiel eine Position aufbauen.

    Allerdings sollte dem Anleger jedoch bewusst sein, dass aufgrund der jetzigen Situation ein Investment in Logistik-Aktien hohe Risiken birge. Nur knallharte Trader würden momentan einsteigen und sich mit engen Stopps absichern.

    Nach Ansicht der Wertpapierexperten von "Neuer Markt Inside Online" ist die Thiel-Aktie aussichtsreich.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 17.10.01 18:59:52
    Beitrag Nr. 240 (4.661.652)
    Aufgrund welcher "jetzigen Situation" soll ein Investment in Logistik-Aktien denn risikoreich sein?
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.10.01 10:37:44
    Beitrag Nr. 241 (4.666.513)
    18.10.2001 10:20:00: Thiel baut Kundenbasis aus

    Die Thiel Logistik-Tochter DORNER EDV-Systeme GmbH & Co. KG hat mit der Georg-August-Universität Göttingen einen weiteren Anwender für sein Mikrobiologie-System M/Lab gewonnen. Damit kann Thiel seine Kundenbasis im HealthCare-Logistics-Bereich weiter ausbauen. Die Georg-August-Universität Göttingen hat sich für das System von DORNER entschieden und einen Auftrag im Wert von 750.000 Euro erteilt, der bis zum Januar 2002 abgewickelt werden soll, so das Unternehmen. Der Auftrag umfasst als schlüsselfertige Lösung die vollständige Lieferung und Integration der Mikrobiologie-Software M/Lab für 75 Arbeitsplätze in verschiedenen Laborbereichen sowie die vollständige Kommunikation mit benachbarten Klinik-Systemen und Anwendungen.

    © BörseGo
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.10.01 10:40:19
    Beitrag Nr. 242 (4.666.531)
    18.10.2001
    Thiel kaufen
    Aktien & Co.

    Das Researchteam vom Anlegermagazin Aktien & Co. empfehlen die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) dem langfristig orientierten Anleger zum "Kauf".

    Von der zunehmenden Globalisierung dürften vor allem Logistikunternehmen profitieren. Schließlich müssten die hergestellten Güter zwischen den einzelnen Ländern und Kontinenten transportiert werden.

    Die Logistik-Aktien haben in der vergangenen Baisse deutlich an Wert verloren. Für Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont biete sich daher nun ein optimaler Einstiegszeitpunkt.

    Die in Luxemburg ansässige Thiel Logistik AG biete umfassende logistische Dienstleistungen an. Der jüngste Coup des Unternehmen sei der Erwerb des Merchandising für den US-amerikanischen Landmaschinenherstellers John Deere.

    Die Aktie der Thiel Logistik AG hat nach Einschätzung der Analysten von Aktien & Co. durchaus Potential und wird zum "Kauf" empfohlen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 18.10.01 11:15:19
    Beitrag Nr. 243 (4.666.853)
    Thiel Logistik AG: Tochter DORNER erhält Auftrag von Universität Göttingen

    Corporate-News übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

    Grevenmacher (Lux.), Müllheim (Baden), 18.10.01: Die Thiel Logistik AG baut ihre Kundenbasis im Segment HealthCare-Logistics aus. Das Tochterunternehmen DORNER EDV-Systeme GmbH & Co. KG, Müllheim, hat mit der Georg-August-Universität Göttingen einen weiteren Anwender für sein Mikrobiologie-System M/Lab gewonnen.

    Die Georg-August-Universität Göttingen hat sich nach einem umfassenden Auswahlprozess für das System von DORNER entschieden und einen Auftrag im Wert von 750.000 Euro erteilt, der bis zum Januar 2002 abgewickelt werden soll.

    Der Auftrag umfasst als schlüsselfertige Lösung die vollständige Lieferung und Integration der Mikrobiologie-Software M/Lab für 75 Arbeitsplätze in verschiedenen Laborbereichen sowie die vollständige Kommunikation mit benachbarten Klinik-Systemen und Anwendungen. Mit M/Lab erhält die Universität Göttingen eine Anwendung, die den komplexen Anforderungen im Labor und auf Station zur Auftragsbearbeitung, Dokumentation und medizinische Statistiken sowie die kaufmännischen Prozesse mit hoher Integrationsfähigkeit in die Infrastruktur erfüllt

    Die DORNER GmbH & Co. KG baut damit ihre Marktposition im Bereich Labor- Anwendungen für das Gesundheitswesen aus und erweitert die Kundenbasis des Geschäftsbereichs HealthCare Logistics + Services der Thiel Logistik AG. Bereits über 140 Labor-Systeme sind mit Lösungen von DORNER für Laboratoriumsmedizin, Informations- und Kommunikationstechnologie realisiert.

    Kontakt: Ralf Krabbes Direktor Unternehmenskommunikation IR / Marketing Thiel Logistik AG ZIR Potaschberg 5, an de Längten L-6776 Grevenmacher Tel: 00352 / 719690-370 Fax: 00352 / 719690-380 http://www.thiel-logistik.com ir-info@thiel-logistik.com

    Ende der Mitteilung, (c)DGAP 18.10.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 931705; Index: NEMAX 50 Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Luxemburg

    181002 Okt 01



    Autor: import DGAP.DE (),10:04 18.10.2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 18.10.01 16:36:47
    Beitrag Nr. 244 (4.670.257)
    18.10.2001
    Thiel Logistik kaufen
    AC Research

    Die Analysten von AC Research empfehlen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf.

    Das Tochterunternehmen von Thiel Logistik, DORNER EDV-Systeme GmbH & Co. KG habe mit der Georg-August-Universität Göttingen einen weiteren Anwender für sein Mikrobiologie-System M/Lab gewonnen. Der Auftrag habe einen Wert in Höhe von 750.000 Euro und umfasse als schlüsselfertige Lösung die vollständige Lieferung und Integration der Mikrobiologie-Software M/Lab für 75 Arbeitsplätze in verschiedenen Laborbereichen sowie die vollständige Kommunikation mit benachbarten Klinik-Systemen und Anwendungen. Die DORNER GmbH & Co. KG baue damit ihre Marktposition im Bereich Labor- Anwendungen für das Gesundheitswesen aus und erweitere die Kundenbasis des Geschäftsbereichs HealthCare Logistics + Services der Thiel Logistik AG.

    Angesichts des Vertragsvolumens spiele dieser Auftrag auf die Umsatz- und Gewinnplanung des Unternehmens nur eine untergeordnete Rolle. Für die hochprofitable HealthCare-Sparte, die maßgeblich zum Gewinnwachstum beitrage, bedeute dies ein weiterer Schritt hin zu einer gewichtigeren Rolle im Unternehmen.

    Die Luxemburger sollten auch in Zukunft angesichts des weiterhin ungebrochenen Trends zur Vergabe von logistischen Aufgaben an externe Logistikdienstleister von der allgemeinen Konjunkturschwäche weniger betroffen sein als reine Speditionsunternehmen. Gerade in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs dürften infolge des Kostendrucks die Auslagerungstendenzen weiter zunehmen.

    Aufgrund der guten Halbjahreszahlen gehen die Analysten von AC Research davon aus, dass Thiel seinen ursprünglich prognostizierten Jahresumsatz von 830 Millionen Euro übertreffen könne. Die EBIT-Marge sollte sich mit zunehmendem Anteil des sehr rentablen HealthCare-Logistics-Geschäftes weiter verbessern.

    In Zukunft wolle sich das Unternehmen dem Markt für die Rücknahmelogistik (Reverselogistik) stärker zuwenden. Vor dem Hintergrund der Einführung gesetzlicher Rücknahmeverpflichtungen, insbesondere für Elektrik- und Elektronikgeräte ab dem Jahr 2005, dürften sich für Thiel Logistik hier interessante Wachstumspotentiale eröffnen.

    Der Geschäftsbereich IT-Lösungen habe im ersten Halbjahr nur einen leichten Umsatzanstieg erzielen können, dabei aber einen EBIT-Rückgang ausweisen müssen. Der Grund für diesen Umstand sei das schwache Marktumfeld des IT-Sektors. Im Zusammenhang einer wieder anziehender Konjunktur dürfte sich dieser Bereich aber wieder besser präsentieren.

    Thiel Logistik befinde sich weiterhin auf einem starken Wachstumskurs. Bei einem organischen Wachstum von über 30 Prozent sei die Aktie mit einem KGV von 17,7 auf Basis der Konsensschätzungen für 2002 nicht zu hoch bewertet. Thiel Logistik dürfte bei einer nachhaltigen allgemeinen Markterholung zu den Unternehmen am Neuen Markt gehören die als erste davon profitieren.

    Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von AC Research zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 19.10.01 11:15:45
    Beitrag Nr. 245 (4.676.360)
    Thiel Logistik AG: Buy (Merck Finck & Co)

    Die Analysten des Bankhauses Merck Finck & Co stufen die Aktie der Thiel Logistik AG mit „Buy“ ein.

    So habe das Tochterunternehmen des Logistik-Allrounders Thiel, Dorner-EDV-Systeme, ein Spezialist für Software im Medizin- und Gesundheitsbereich, ein Vertrag über 750.000 Euro mit der Georg-August-Universität Göttingen abgeschlossen. Das Programm M/Lab sei Software mit der man klinische Laborprozesse steuern könne. Somit könne Thiel seine Stellung in diesem Segment weiter ausbauen.
    Der Gewinn je Aktie werde für 2001 bei 0,69 Euro, für 2002 bei 1,01 Euro und für 2003 bei 1,42 Euro gesehen.

    Somit stufen die Analysten von Merck Finck die Aktie von Thiel Logistik derzeit mit „Buy“ ein.


    www.finance-online.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 19.10.01 11:19:50
    Beitrag Nr. 246 (4.676.396)
    Auf n-tv wurde gestern über Logistikaktien diskutiert. Verglichen wurden unter anderem D`logistics und Thiel Logistik.
    Fazit: Thiel ist besser positioniert und wird besser gemanaged. Kaufen!
    D`Log ist an den Grenzen seiner Entwicklung angekommen. Höchstens halten!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 19.10.01 16:03:51
    Beitrag Nr. 247 (4.679.171)
    19.10.2001
    Thiel interessant
    der aktionärsbrief

    Die Analysten von "der aktionärsbrief" halten die Thiel-Aktie (WKN 931705) für interessant.

    Der Kursverlauf von Thiel sehe verlockend aus. Dahinter lägen knapp 1 Mrd. Euro Börsenwert für 500 Mio. Euro Umsatz. Das sei nicht billig, aber dieses Niveau scheine vom Markt akzeptiert zu werden. Die Gewinnschätzung laute nach wie vor 1,08 Euro. für 2002 nach 0,70 Euro in diesem Jahr.

    Daraus berechne sich ein 2002er KGV von 14,9 nach 23 in diesem Jahr, vorbehaltlich möglicher Gewinnwarnungen, wofür es derzeit keine Anzeichen gebe.

    Die Experten von "der aktionärsbrief" sind der Meinung, dass die Thiel-Aktie ein interessanter Wert ist.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 22.10.01 12:25:41
    Beitrag Nr. 248 (4.689.707)
    Luxemburger Konzern erwirbt Schweizer HealthCare-Anbieter Swiss-Care

    Grevenmacher, 22. Oktober 2001.

    Die Thiel Logistik AG baut ihre Position im Geschäftsbereich HealthCare-Logistics + Services durch die Akquisition der Schweizer Swiss-Care AG, Baden-Dättwill, aus.

    Mit der Akquisition der Swiss-Care AG verstärkt die Thiel Logistik AG ihre Position im Alpenraum und gewinnt hochqualifiziertes Personal für den Geschäftsbereich HealthCare-Logistics + Services. Die Swiss-Care AG ist ein Consulting-Spezialist für Warenwirtschaftssysteme und Informationstechnologie im Gesundheitsbereich. Das gewonnene Management verfügt über langjährige Erfahrungen im Gesundheitsbereich. Als Partner der Thiel Logistik arbeitet die Swiss-Care bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit der Luxemburger Unternehmensgruppe und deren Geschäftsbereich HealthCare-Logistics zusammen. Mit der Eingliederung in den Luxemburger Konzern werden weitere Synergien in diesem Segment erschlossen und die weitere Entwicklung beschleunigt.
    Bihi
    Informationen zur Thiel Logistik AG:
    Die Thiel Logistik AG, seit März 2000 erfolgreich am Neuen Markt in Frankfurt börsennotiert, versteht sich als Logistikdienstleister mit ausgeprägter IT-Kompetenz. Sie entwickelt und realisiert IT-gesteuerte, ganzheitliche Logistikkonzepte für die Bereiche E-Commerce, HealthCare-Logistics, Kontraktlogistik sowie Value-Added-Services. Als Komplettanbieter ist die Thiel Logistik AG mit ihrer Logistikkompetenz in die gesamte Wertschöpfungskette von der Analyse über die Planung bis hin zum maßgeschneiderten Konzept mit IT-gesteuertem Management eingebunden.
    Die Thiel Logistik AG mit Hauptsitz in Grevenmacher / Luxemburg beschäftigt über 5500 Mitarbeiter an über 200 Standorten in ganz Europa und den USA.
    Pressekontakt:
    Christian Weber Thiel Logistik AG ZIR Potaschberg 5, an de Längten L-6776 Grevenmacher
    Tel: 00352 / 719690-371 Fax: 00352 / 719690-380 www.thiel-logistik.com presse-kontakt@thiel-logistik.com
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.10.01 16:39:31
    Beitrag Nr. 249 (4.692.184)
    ANALYSE/MeFiCo stuft Thiel mit "Buy" ein (22.10.)

    Merck Finck & Co stuft Thiel Logistik weiter mit "Buy" ein. Die Nachricht, den langjährigen Partner Swiss-Care zu übernehmen, setze den positiven News-Flow des Unternehmens im Health-Care-Bereich fort. Swiss-Care und Thiel arbeiteten seit langem problemlos zusammen und ergänzten sich. Auch der Auftrag der Georg-August-Universität sei positiv zu werten.
    +++ Manuel Priego Thimmel
    vwd/22.10.2001/mpt/hab
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.10.01 14:58:44
    Beitrag Nr. 250 (4.700.227)
    23.10.2001
    Thiel Logistik "strong buy"
    SEB

    Die Analysten der SEB belassen ihre Empfehlung für die Aktie Thiel Logistik AG (WKN 931705) auf "strong buy".

    Die Thiel Logistik AG erwerbe den langjährigen Partner die Schweitzer Consulting-Firma Swiss-Care AG. Die Swiss-Care AG sei Consulting-Spezialist für Warenwirtschaftssysteme und Informationstechnologie im Gesundheitsbereich. Mit der Akquisition verstärke Thiel seine Position im Alpenraum und gewinne zudem qualifiziertes Personal hinzu. Als Partner würden beide Unternehmen bereits seit mehreren Jahren im Geschäftsbereich Healthcare-Logitsik erfolgreich zusammen arbeiten. Mit der Eingliederung von Swiss-Care in den Luxemburger Logistikkonzern sollten weitere Synergien in diesem Segment erschlossen und die Entwicklung beschleunigt werden.

    Die Analysten würden die Übernahme im Rahmen des angestrebte Zieles einer führenden Position der Thiel Gruppe im europäischen Healthcare Markt als sehr positiv einschätzen. Dabei sei insbesondere die weitere geographische Ausweitung des Geschäftes auf Mitteleuropas wie die Übernahme des qualifizierten Personals herauszustellen. Die erwarteten positiven Synergien sollten sich im Rahmen der bereits seit längerer Zeit bestehenden Partnerschaft leichter realisieren lassen. Man sei auch weiterhin davon überzeugt, dass die Gesellschaft den erfolgreichen Expansionskurs fortsetzen könne und die Marktführerschaft weiter ausbauen werde.

    Die Analysten der SEB belassen den Titel unverändert auf "strong buy". Auf Jahressicht sehe man ein Kursziel von 30 Euro.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 23.10.01 15:16:54
    Beitrag Nr. 251 (4.700.388)
    Thiel HealthCare Logistics + Services expandiert weiter

    Corporate-News übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------
    Thiel HealthCare Logistics + Services expandiert weiter Luxemburger Konzern übernimmt Logistik für Roeser Medical GmbH

    Grevenmacher, 23. Oktober 2001. Ab sofort übernimmt die Thiel Logistik AG die gesamte Logistik für die Roeser Medical GmbH, Mühlheim / Ruhr. Damit erweitern die Luxemburger ihre Kundenbasis im Segment HealthCare Logistics + Services entscheidend und bauen durch dieses Outsourcing-Projekt ihre Marktposition weiter aus.

    Die Roeser GmbH und die Thiel Logistik AG werden ihre Aktivitäten im Wachstumsmarkt HealthCare-Logistics bündeln. Die Roeser Medical GmbH versorgt mehrere große Kliniken im Ruhrgebiet mit medizinischen Produkten. Die Roeser Unternehmensgruppe verfügt über sechs Standorte in Deutschland mit 250 Mitarbeitern, davon allein 50 Mitarbeiter in der Beratung. 2000 erwirtschaftete das Unternehmen über 75 Mio. Euro in der Beschaffung von Medikalprodukten. Fast 500 Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen gehören zur Kundenbasis der Roeser GmbH. Die Nachfrage weiterer Kliniken und Klinikgruppen bedingt den schnellen Ausbau zusätzlich benötigter und speziell für den HealthCare-Bereich geeigneter Logistikkapazitäten. An dem Outsourcing-Projekt werden seitens des Luxemburger Logistikers 42 Mitarbeiter beschäftigt sein, die in den Bereichen Beschaffung, Warehousing, Bestandsmanagement und Inhouse-Logistik tätig sein werden. Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit der Thiel Logistik AG entschieden, so Jochen Roeser, Geschäftsführer der Roeser Medical GmbH, weil nur der Systemlogistiker Thiel auf ausreichende Branchenerfahrung und qualitative Plattformen zurückgreifen kann, die für diesen sensiblen Bereich nötig sind. Für die Thiel Logistik AG ist die Zusammenarbeit ein weiterer Schritt zur Verwirklichung der Unternehmensvision: Ende des Jahrzehnts rund zehn Prozent Marktanteil im Bereich HealthCare Logistics & Services zu haben.

    Informationen zur Thiel Logistik AG: Die Thiel Logistik AG, seit März 2000 erfolgreich am Neuen Markt in Frankfurt börsennotiert, versteht sich als Logistikdienstleister mit ausgeprägter IT- Kompetenz. Sie entwickelt und realisiert IT-gesteuerte, ganzheitliche Logistikkonzepte für die Bereiche E-Commerce, HealthCare-Logistics, Kontraktlogistik sowie Value-Added-Services. Als Komplettanbieter ist die Thiel Logistik AG mit ihrer Logistikkompetenz in die gesamte Wertschöpfungskette von der Analyse über die Planung bis hin zum maßgeschneiderten Konzept mit IT- gesteuertem Management eingebunden. Die Thiel Logistik AG mit Hauptsitz in Grevenmacher / Luxemburg beschäftigt über 5500 Mitarbeiter an über 200 Standorten in ganz Europa und den USA.

    Pressekontakt: Christian Weber Thiel Logistik AG ZIR Potaschberg 5, an de Längten L-6776 Grevenmacher Tel: 00352 / 719690-371 Fax: 00352 / 719690-380 www.thiel-logistik.compresse-kontakt@thiel-logistik.com

    Ende der Mitteilung, (c)DGAP 23.10.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 931705; Index: NEMAX 50 Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Luxemburg

    231508 Okt 01
    Autor: import DGAP.DE (),15:12 23.10.2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 24.10.01 15:41:10
    Beitrag Nr. 252 (4.710.408)
    ANALYSE/Merck Finck & Co: Thiel Logistik "Buy" (24.10.)

    "Buy" lautet die Empfehlung von Merck Finck & Co zu Thiel Logistik. Die Akquisition von Swiss-Care sei zwar nur ein "kleiner Deal", verstärke aber Thiels Präsenz in der Alpenregion, heißt es. Darüber hinaus gewinne das Unternehmen qualifiziertes Personal für den Bereich Healthcare Logistics.
    +++Vera Schrader
    vwd/24.10.2001/ves/hab
    Avatar
    etraut
    schrieb am 25.10.01 10:24:50
    Beitrag Nr. 253 (4.717.388)
    Hallo zusammen !
    Bin kein Charttechniker, daß im voraus !
    Jedoch stelle ich mir schon seit Tagen die Frage, warum Thiel einfach nicht über die 19€ hinaus kommen will. Kann jemand weiterhelfen.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 25.10.01 12:50:10
    Beitrag Nr. 254 (4.718.950)
    25.10.2001
    Thiel Musterdepotaufnahme
    Aktien & Co.

    Die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) wird in das Musterdepot des Börsenmagazins Aktien & Co. aufgenommen.

    Mit dem Erwerb der Schweizer Swiss Care AG habe das Luxemburger Unternehmen sein logistisches Standbein im margenstarken Bereich HealthCare gestärkt. Letzte Woche habe man die Georg-August-Universität in Göttingen als Neukunden verzeichnet.

    In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres habe Thiel den Umsatz um 217% auf 411,4 Millionen Euro gesteigert. In den letzten vier Wochen sei der Titel 24mal zum Kauf empfohlen, dreimal mit "neutral" und nur einmal mit "verkaufen" bewertet worden.

    Die Thiel-Aktie werde als vielversprechendes Investment angesehen, so die Analysten.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 25.10.01 15:51:05
    Beitrag Nr. 255 (4.721.030)
    katjuscha-Research-Chartanalyse:

    Die Aktie der Thiel-Logistik befindet sich in einem intakten kurzfristigen Aufwärtstrend, der zur Zeit etwa bei 17 Euro verläuft. Nach dem Bruch des langfristigen Abwärtstrends stehen damit mittelfristig die Chancen gut den Widerstand bei 19,2 Euro zu überwinden, und damit in den nächsten 6 Monaten Kurse von 28 Euro zu erreichen.



    Kurzfristig wird sich der Kurs in einem engen Dreieck (rot) zwischen 17,2 Euro und 19 Euro wiederfinden, um beim nächsten Anstieg des Gesamtmarktes nach oben auszubrechen. In dieser Zeit werden auch die Indikatoren (Stochstik, RSI und Momentum soweit zurückkommen, daß von einem Bruch des Widerstands bei 19 stark stark auszugehen ist!

    1 - langfristiger Abwärtstrend
    2 - kurzfristiger Aufwärtstrend
    3 - Widerstand bei 19,2 Euro





    Fazit: Thiel Logistik stellt ein aussichtsreiches mittelfristiges Investment dar, und dürfte sich auch in kurzfristiger Hinsicht besser als der Gesamtmarkt entwickeln. Dem kurz-bis mittelfristig orientierten Trader empfehlen wir ein Abstauberlimit im Bereich 17,2 bis 17,5 zu setzen.


    katjuscha Research
    Avatar
    mindestrentner
    schrieb am 25.10.01 20:30:35
    Beitrag Nr. 256 (4.723.927)
    Abstauberlimit 17,20 bis 17,50 ? da werden aber nicht viele Stücke zu erben sein...
    nachdem die Anleger es erstaunlich lange geschafft haben, diese Perle zu ignorieren, geht der Kurs jetzt ab - schaut mal die Fundamentaldaten an
    mindestrentner
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 25.10.01 22:25:31
    Beitrag Nr. 257 (4.724.966)
    Es konnte ja auch keiner ahnen, daß vom Zeitpunkt meiner Analyse (Kurs 18,5 Euro) die Nasdaq nach diesen desaströsen Konjunkturdaten von Minus 30 Punkten auf Plus 44 punkte dreht!

    Jetzt wird, wenn heute Nacht nichts dazwischen kommt, der Widerstand mit Leichtigkeit zu brechen sein!
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 26.10.01 09:30:52
    Beitrag Nr. 258 (4.726.810)
    Das ist doch nicht zu fassen! Bei den Vorgaben fällt Thiel wieder auf 19,2 zurück!?

    Hoffentlich ist das nur ein letzter Test des alten Widerstands!

    Die vorläufigen Zahlen dürften jeden Tag zu erwarten sein, und dann gehts richtig ab! Da versteh ich überhaupt nicht diese Zurückhaltung!
    Avatar
    Newboarder
    schrieb am 26.10.01 09:42:14
    Beitrag Nr. 259 (4.726.930)
    ?die zahlen fürs 3 Quartal?
    Also wenns nach mir ging dürfts auch ein größeren Sprung machen...aber man muss halt warten...wer weis wann nach den Bios evt.mal wieder Logistik in die anlegergunst kommt und immerhin gat sie sich schonmal von <15 auf über 19E gesteigert...langsam aber sicher
    :D
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.10.01 09:49:10
    Beitrag Nr. 260 (4.727.008)
    25.10.2001
    Thiel Logistik "buy"
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Die Analysten der Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) weiterhin auf "buy" ein.

    Der Bereich Healthcare-Logistik sei der wesentliche Wachstumstreiber bei Thiel. Mit der bevorstehenden Einführung von Case-Related Reimbursements (DRG) im Jahr 2003 und sinkenden Haushaltmittel (2001 83 Mrd. Euro gegenüber 123 Mrd. Euro in 1999), würden Krankenhäuser unter Druck stehen, ihre Kosten zu reduzieren. Dabei könne ein Outsourcing von Logistik Kosten in einer Spanne von zwei bis drei Mio. Euro sichern, bei einem Krankenhausumsatz von 30 bis 32 Mio. Euro.

    Der neue Vertrag mit dem führenden medizinischen Großhändler, Roeser Medical, bringe Thiel Logistik neue Kunden. Der Kontrakt, mit einem Volumen von ca. 20 Mio. Euro, sei in den Erwartungen bei der Dresdner Kleinwort Wasserstein noch nicht reflektiert.

    Bei Dresdner Kleinwort Wasserstein gehe man für die Jahre 2001 bis 2003 von folgender Gewinnreihe aus: 0,67; 1,09 bzw. 1,55 Euro je Aktie. Auf Basis der Discounted-Cash-Flow-Methode ergebe sich ein Kursziel von 26,90 Euro. Dem Titel wird ein unverändertes "buy"-Rating verliehen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    PESCH
    schrieb am 26.10.01 10:23:21
    Beitrag Nr. 261 (4.727.418)
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass wenn der Aktienindex bzw. der Nemax fallen, die Anleger von Thiel in kurzfristig aussichtsreichere Werte einsteigen, und bei fallendem Aktienindex bzw. Nemax die Aktie Thiel als eine der sicheren Werte am neuen Markt wieder gesucht wird.
    Wie ist eure Meinung dazu?

    Langfristig wird sich Thiel sicherlich weiterhin erholen.
    Es ist sicherlich besser die Kurse steigen langsam aber kontinuierlich, als schnell hoch und dann wieder bergab.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.10.01 10:25:08
    Beitrag Nr. 262 (4.727.441)
    26.10.2001
    Thiel Logistik "outperform"
    Sal. Oppenheim

    Rating-Update:

    Die Analysten vom Investmenthaus Sal. Oppenheim stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "outperform" ein. Der faire Wert wird mit 29 Euro angegeben.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.10.01 10:26:48
    Beitrag Nr. 263 (4.727.464)
    26.10.2001
    Thiel Logistik günstig bewertet
    global performance

    Die Experten des Börsenbriefs "global performance" halten die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) für ein aussichtsreiches Investment.

    Thiel gehöre zu den Werten, die auch nach dem Kursanstieg der vergangenen Wochen auf einem attraktiven Niveau notieren würden. Nach Angaben des Finanzvorstands Rodolphe Schoettel könne man die Planzahlen für das aktuelle Geschäftsjahr mindestens erreichen. Da die Einnahmen überwiegend auf langfristigen Kundenbeziehungen basieren würden, könne man auch in den nächsten Jahren mit einer hohen Planungssicherheit rechnen.

    Vor allem die Sparte HealthCare-Logistics verlaufe positiv. Hier sei ein enormes Potenzial vorhanden, das von Experten für Deutschland, Österreich und die Schweiz auf 80 Mrd. Euro prognostiziert werde. Mit diversen Akquisitionen habe sich das Unternehmen eine gute Ausgangsstellung in diesem profitablen Geschäft geschaffen. Während dieser Bereich in der ersten Jahreshälfte 2001 erst knapp 14% zum Gesamtumsatz beigetragen habe, erwarte die Gesellschaft in sieben bis zehn Jahren einen Anteil am Umsatz von 50%.

    Im größten Geschäftsbereich Kontraktlogistik seien die Aussichten ebenfalls ausgezeichnet. Da die Outsourcing-Quote in Deutschland und Europa verglichen mit den USA niedrig sei, sei hier großes Potenzial vorhanden.

    Problematisch sei nach Angaben von Schoettel die Sparte IT-Solutions. Hier habe in der ersten Jahreshälfte bei niedrigen Wachstumsraten lediglich ein kleiner operativer Gewinn von 0,3 Mio. Euro erwirtschaftet werden können. Dieser Bereich sorge aber für die technische Infrastruktur für alle anderen Geschäftsfelder und sei somit für den gesamten Konzern von großer Bedeutung.

    Der faire Kurs der Aktie werde auf einen Zeitraum von zwölf Monaten bei 28 Euro gesehen. Die Experten würden im aktuellen Geschäftsjahr einen Gewinn von 0,70 Euro je Anteilsschein erwarten. Im Jahr 2002 erwarte man eine Verbesserung auf 1,05 Euro je Aktie. Mittelfristig würden die Experten Wachstumsraten von 25-30% für möglich halten.

    Daher bewerten die Experten des Finanzportals "Stock-World" die Aktien von Thiel Logistik in ihrem Börsenbrief "global performance" mit einem KGV 2002 von 18 als günstig.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 26.10.01 10:44:55
    Beitrag Nr. 264 (4.727.654)
    Na also, sieht doch schon viel besser aus! War wohl wirklich nur der letzte Test!

    Avatar
    Newboarder
    schrieb am 26.10.01 10:57:02
    Beitrag Nr. 265 (4.727.793)
    @katuschja...wann kommen denn nun welche Zahlen??
    Freut mich auch das wir auf einmal so nen netten jump machen!
    :D
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.10.01 11:00:12
    Beitrag Nr. 266 (4.727.828)
    Finanzkalender Thiel-Logistik:

    15. November 2001
    Veröffentlichung Quartalsbericht III/2001

    12. März 2002
    Veröffentlichung Geschäftsbericht 2001

    12. März 2002
    Bilanz-Presse und DVFA-Analystenkonferenz in Frankfurt

    10. April 2002
    Hauptversammlung in Luxembourg

    16. Mai 2002
    Veröffentlichung 1. Quartalsbericht 2002

    22. August 2002
    Veröffentlichung Halbjahresbericht 2002

    22. August 2002
    Halbjahres-Presse- und DVFA-Analystenkonferenz in Frankfurt

    14. November 2002
    Veröffentlichung Neunmonatsbericht 2002
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 26.10.01 11:02:58
    Beitrag Nr. 267 (4.727.863)
    Die endgültigen Zahlen fürs 3.Quartal kommen in 3 Wochen, aber Thiel hat schon sehr oft vorläufige Zahlen bekannt gegeben!

    Wann das sein wird, ist letzlich auch egal! Ich will dann jedenfalls positioniert sein, denn die letzten Adhocs zeigen, daß Thiel die HealthCare-Sparte deutlich ausweitet, und da sind die höchsten Margen zu erzielen!

    Nur darauf werden die Analysten schauen!

    Dann haben wir nicht 5 Kaufempfehlungen pro Woche, sondern pro Tag!
    Avatar
    madmurdock
    schrieb am 26.10.01 11:51:01
    Beitrag Nr. 268 (4.728.378)
    @ PESCH

    Deine beobachtung ist richtig. Bei steigenden nemax bzw. nemax50 versuchen wohl viele die schnelle mark zu machen und bei fallenden Kursen die relative Sicherheit bei Thiel zu suchen. Fällt mir schon länger auf.

    MfG

    madmurdock
    Avatar
    Newboarder
    schrieb am 26.10.01 11:57:05
    Beitrag Nr. 269 (4.728.445)
    Grad gelesen:Kursanstieg durch Kaufaufträge einer deutschen Großbank...handelsvolumen sehr hoch...thiel wird massiv nachgefragt....weitere Kursanstiege möglich!!
    Sehr schön sag ich mal!!
    :D
    Avatar
    PESCH
    schrieb am 26.10.01 12:08:40
    Beitrag Nr. 270 (4.728.567)
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Thiel Logistik TGH.ETR profitieren am Freitag nach Händlerangeben von
    mehreren großen Kaufaufträgen einer Deutschen Großbank. Die Aktien des Logistikkonzerns verteuerten sich im frühen
    Handel um 3,23 Prozent auf 19,82 Euro. Der NEMAX 50 NMPX.ETR stieg um 3,42 Prozent auf 1.111,38 Punkte.

    "Thiel ist von Kunden derzeit massiv nachgefragt", sagte ein Händler in Frankfurt. Zwischenzeitlich habe die Aktie schon die
    20-Euro-Marke überschritten. Aufgrund der hohen Nachfrage seien weiter steigende Kurs möglich. Für diesen frühen
    Zeitpunkt sei das Handelsvolumen mit 2,26 Millionen Euro schon relativ hoch. An durchschnittlichen Tagen würden 3,2
    Millionen Euro mit der Aktie umgesetzt, hieß es./ts/ep
    Avatar
    madmurdock
    schrieb am 26.10.01 12:32:50
    Beitrag Nr. 271 (4.728.817)
    Haben jetzt schon 5,4 Millionen Umsatz. Sehe den Widerstand aber bei 19,60 € . Mal sehen was die NASDAQ heute noch macht. Habe aber ein unheimlich gutes Gefühl für die nächsten Wochen.

    MfG

    madmurdock
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.10.01 08:56:09
    Beitrag Nr. 272 (4.742.488)
    26.10.2001
    Thiel Logistik "outperform"
    Bank Leu

    Die Analysten von der Bank Leu stufen die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) weiterhin auf "outperform" ein.

    Das in Luxemburg ansässige Logistik- und Software-Unternehmen habe mitgeteilt, dass einen Vertrag zur Übernahme der Roeser Medical GmbH gewonnen habe. Finanzielle Details seien nicht bekannt gegeben worden.

    Roeser beliefere über 500 Krankenhäuser und Gesundheitsorganisationen und beschäftige über 250 Mitarbeiter. Das Unternehmen habe über einen Umsatz von über 75 Mio. Euro im letzten Jahr berichtet.

    Die Wertpapierexperten von der schweizerischen Privatbank Bank Leu verleihen der Thiel-Aktie ein unverändertes "outperform"-Rating.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 29.10.01 09:09:35
    Beitrag Nr. 273 (4.742.598)
    Ausgewählte Werte am Neuen Markt versprechen mittelfristig Kursaufschläge


    Experten setzen auf Solidität statt Phantasie


    Die Indizes am Neuen Markt haben seit den Tiefstständen im September rund 60 Prozent zugelegt. Rückschläge gelten als wahrscheinlich. Um so wichtiger ist es, auf die richtigen Werte zu setzen. Doch welche sind das? Manche Namen fallen bei Umfragen unter den Experten immer wieder.


    JOSEF HOFMANN
    HANDELSBLATT, 29.10.2001

    FRANKFURT/M. Stock Picking heißt neudeutsch die einfachste Strategie, an der Börse Gewinne zu machen. Denn es bedeutet nichts anderes, als die richtigen Werte zu finden und auf sie zu setzen. Dass die Umsetzung dieser Strategie jedoch weitaus schwieriger ist, zeigt eine Umfrage des Handelsblattes bei Banken und Research-Häusern. Denn nur bei rund zehn Werten des Neuen Marktes glauben mindestens zwei der befragten Institute daran, dass mit diesen Aktien mittelfristig überdurchschnittliche Gewinne zu erzielen sind. In vielen anderen Fällen dagegen ist die Favoritenrolle eines Wertes auf lediglich ein Expertenteam beschränkt.

    Auffällig ist, dass sich unter den Empfehlungen, auf die sich mehrere Analysten einigen können, bis auf die beiden Biotech-Werte Eurofins und Rhein Biotech nur Gesellschaften finden, die auch im Auswahlindex Nemax 50 vertreten sind. Ein Grund für die Konzentration auf die großen Titel ist, dass diese über eine Marktkapitalisierung und Handelsvolumina verfügen, die auch für institutionelle Investoren interessant ist: „Liquidität ist ein entscheidender Punkt. Von der Nasdaq wissen wir, dass die 30 größten Werte einen Bewertungsaufschlag bekommen“, sagt Dieter Schwarz von Consors. Die meisten Experten setzen zusätzlich auf Gesellschaften, die entweder bereits in der Gewinnzone sind oder zumindest „einen nachvollziehbaren Weg dahin aufzeigen können“, erläutert Robert Suckel von SES Research. Solidität vor Phantasie lautet anscheinend das Motto nach dem Kurseinbruch bis Mitte September.

    Auf den meisten Empfehlungslisten befindet sich Qiagen. Die Aktie des Biotech-Unternehmens war im September nach einer Gewinnwarnung auf unter 14 Euro gestürzt – nach dem Geschmack von Julius-Bär-Experte Ingo Queiser ging der Absturz zu weit. Mittlerweile notiert das Papier wieder bei rund 20 Euro, als Zielkurs nennt Julius Bär 30 Euro. Gelobt werden bei dem Wert die guten Wachstumsaussichten und die „ausgezeichnete Marktstellung“, so die Experten von Equinet.

    Auf Position zwei findet sich auch ein Wert, der mit Sicherheit zu den solideren am Neuen Markt gehört: Thiel Logistik. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen hat in der Vergangenheit stets durch Verlässlichkeit geglänzt, die zusammen mit der hohen Profitabilität auch Maximilian Schoeller von Merck, Finck & Co. überzeugt. Die Aktie notiert mit fast 20 Euro zurzeit fast wieder auf Jahresanfangsniveau. Dagegen empfiehlt Thilo Hasler von der Hypovereinsbank den Thiel-Konkurrenten Microlog und stellt die Vorteile der kundengetriebenen internationalen Expansion und die starke Fokussierung heraus.

    Zu den Lieblingen der Experten gehören auch der Medienwert IM Internationalmedia und der Marketingdienstleister Medion. Für IM spricht nach Meinung von Michael Geiger, der den Markt für die CSFB analysiert, die hohen Liquiditätsreserven des Unternehmens: „Da kann so schnell nichts anbrennen“, ist er sich sicher. Außerdem erwartet er im vierten Quartal einen Ergebnisschub, wenn einige große Produktionen sich in den Zahlen niederschlagen werden. Für Medion – das Unternehmen beliefert große Handelsketten mit technischen Produkten und managt Verkaufsaktionen – spricht nach Meinung von Christian Kahler von der DZ Bank die ausgezeichnete Marktstellung und die Profitabilität.

    Auch der Singulus-Aktie wird trotz der Erholung im vergangenen Monat noch Potenzial zugetraut. Der Anbieter von Anlagen zur Herstellung von optischen Speichermedien wie CD und DVD habe seine Prognosen bereits nach unten korrigiert, so dass die Analysten von Merck, Finck & Co. die Gefahr weiterer negativer Überraschungen als begrenzt ansehen. Außerdem sei der Wert im Vergleich zum Wettbewerb beim aktuellen Kursniveau eher günstig bewertet.

    Nachholbedarf sieht beispielsweise die WestLB auch bei Eurofins. Andreas Hürkamp glaubt, dass sich die hohen Investitionen des Unternehmens, die die Ertragssituation und damit auch die Kurse belastet haben, bald auszahlen werden. Er rechnet mit einer Gewinnverdoppelung in den kommenden Jahren und in der Folge mit einer guten Performance.

    Außer Eurofins befindet sich nur noch Rhein Biotech als Nicht-Nemax-50-Wert auf mindestens zwei Empfehlungslisten. Die Hypovereinsbank begründet dies damit, dass das Unternehmen als eines der wenigen Biotech-Werte bereits einen positiven Cash-Flow generiert und ein etabliertes Geschäft im Bereich Impfstoffe habe.



    HANDELSBLATT, Montag, 29. Oktober 2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.10.01 11:54:52
    Beitrag Nr. 274 (4.744.146)
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.10.01 15:46:11
    Beitrag Nr. 275 (4.755.701)
    Thiel Logistik: Kaufen (Der Aktionär)

    Die Experten von Der Aktionär stufen die Werte des Logistikdienstleisters Thiel mit „Kaufen“ ein.

    Da die Luxemburger in erster Linie über langjährige Kundenverträge verfügen würden, sei das planungstechnische Risiko für Management und Investoren überschaubar. Wenn am 15. November die Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht werden, können Investoren nach Einschätzungen der Experten auf erfreuliche Ergebnisse hoffen. Mit einem 2002er KGV von 17 sei die Aktie hinsichtlich des starken Wachstums attraktiv bewertet.

    Angesichts der steigenden Tendenz zum Outsourcing von Logistikdienstleistungen und der starken Marktstellung von Thiel Logistik empfehlen die Experten die Aktie zum Kauf. Das mittelfristige Kursziel liege bei 30 Euro.

    www.aktienresearch.de
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 30.10.01 16:47:27
    Beitrag Nr. 276 (4.756.332)
    Ist schon beeindruckend diese relative Stärke! Momentan notiert Thiel immerschön auf meinem durchschnittlichen Einstiegskurs!

    Kann ruhig so weitergehen! Die Nasdaq bricht weiter ein, und Thiel konsolidiert zwischen 20 und 19! Und dann kommt der 15.11., ich freu mich schon! :laugh:
    Avatar
    xosa
    schrieb am 31.10.01 10:16:41
    Beitrag Nr. 277 (4.760.899)
    Thiel behauptet sich gegen den Markt, sollte der Markt Ende oder Anfang kommende Woche anziehen, wird Thiel davon überdurchschnittlich profitieren.
    Avatar
    TheCooolman
    schrieb am 31.10.01 10:27:27
    Beitrag Nr. 278 (4.761.005)
    Thiel=Outperformer. Riesen Reibach im Healthcare-Bereich.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 01.11.01 15:08:46
    Beitrag Nr. 279 (4.773.061)
    ANALYSE/DZ-Bank mit fünf Empfehlungen im Nemax-Industrials

    Die DZ-Bank bezeichnet Thiel Logistik als Top-Empfehlung (Anlageurteil: Kaufen) ihrer neuen Studie zu Werten des Nemax-Segments Industrials & Industrial Services. Das Unternehmen zeige sich im hohen Maße konjunkturresistent.
    Etwas kritischer (Akkumulieren) betrachten die Analysten D. Logistics, weil der Konzern durch das rasante Wachstum über Akquisitionen auf Integrationsprobleme stoßen könnte. Die Bewertung erscheine allerdings günstig. Bertrandt (Kaufen) sei günstig bewertet und profitiere von Übernahmespekulationen in Zusammenhang mit Porsche. Zudem dürfte laut DZ-Bank die EBIT-Prognose von Bertrandt für das abgelaufene Geschäftsjahr übertroffen werden.
    Bei Pfeiffer (Akkumulieren) gestalte sich das Geschäft dagegen etwas schwieriger. Durch die enge Korrelation zum Halbleitermarkt schwäche sich die Wachstumsdynamik merklich ab. Ab Mitte 2002 erwartet die DZ-Bank eine Erholung des Sektors. Teleplan (Kaufen) dürften vom allgemeinen Outsourcing-Trend profitieren. Teleplan sei als führendes Untenrehmen im After-Sales-Bereich podsitioniert und erscheint laut DZ-Bank auch unter Bewertungsaspekten als attraktives Investment.
    +++ Claus-Detlef Großmann
    vwd/1.11.2001/cg/reh
    Avatar
    Yard
    schrieb am 02.11.01 14:17:40
    Beitrag Nr. 280 (4.781.577)
    Thiel Logistik: Kaufen (DZ-Bank)

    Die Analysten der DZ-Bank bewerten in einer Analyse vom 24.10.2001 die Aktie von Thiel-Logistik mit "Kaufen".
    Der Luxemburger Logistikdienstleister verbessere im Rahmen von Inhouse- und Outsourcing-Lösungen die Prozesse seiner Kunden von der Materialbeschaffung bis zur Auslieferung und sei damit einer der größten europäischen Anbieter von Logistkdienstleistungen. Der Konzern profitiere vom Trend hin zum Logistikoutsourcing, und der HealthCare-Bereich sei aufgrung seiner logistischen Dienste für Krankenhäuser und Pflegeheime für Thiel derzeit am vielversprechendsten.

    Im Geschäftsjahr 2000 hätte der Konzern bei einem Umsatz von 449 (Vorjahr: 116) Mio Euro einen Gewinn von 22,5 (2,9) Mio Euro erwirtschaftet. Dieser sprunghafte Anstieg sei sowohl auf Akquisitionen als auch auf organisches Wachstum aller Geschäftsbereiche zurückzuführen. Thiel verzeichne somit ein anhaltend dynamisches Umsatz- und Ergebniswachstum, was sich auch in den kommenden Jahren so fortsetzen würde. Das durchschnittliche organische Wachstum in den nächsten fünf Jahre beträge nach Schätzung der Analysten für den Gesamtkonzern rund 21% und erreiche 2006 voraussichtlich rund 2,3 Mrd. Euro.

    Insbesondere der HealthCare-Bereich hätte mit hohen Wachstumsraten zu rechnen, das mittelfristige organische Umsatzwachstum in den übrigen Bereichen läge bei 10 bis 12%. Die EBIT-Marge steige im Jahr 2003 von 7 auf 10%. Der Jahresüberschuss 2006 läge nach Prognosen bei rund 162 Mio Euro. Das Ergebnis je Aktie würde danach von 0,70 Euro im Jahr 2001 und 1,16 Euro im Jahr 2002 auf 1,68 Euro im Geschäftsjahr 2003 steigen.

    Bei einem für 2002 geschätzten Gewinn pro Aktie von 1,16 Euro und einem ab 2002 erwarteten durchschnittlichen Ergebniswachstum von 19,1% ergäbe sich ein fairer Wert der Aktie von rund 24 Euro. Bei einem Sechs-Monats-Kursziel von 25 Euro wird die Aktie mit Kaufen eingestuft.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.11.01 09:59:30
    Beitrag Nr. 281 (4.816.411)
    TA: Thiel Logistik: Konsolidierung steht an


    Die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) erholte sich in den letzten Wochen deutlich. Auch die Oszillatoren stiegen nach oben und können demnächst eventuell neue Verkaufssignale erzeugen.



    Bis Mitte Oktober verlor die Aktie der Thiel Logistik AG weiter an Wert und folgte dabei einem Abwärtstrend. Von unten wurde der Kurs von einer schrägen Unterstützungslinie unterstützt. Mitte Oktober schaffte der Kurs des Logistikunternehmens die Trendwende und brach den kurzfristigen Abwärtstrend. Anschließend erholte sich die Aktie und legte um über 40 Prozent zu. Während der Aufwärtsbewegung entstand ein neuer, kurzfristiger Aufwärtstrend.

    Die Umsätze sind seit mehreren Wochen nahezu unverändert hoch. Eine deutliche Tendenz ist nicht zu erkennen. Der MACD erzeugte Anfang Oktober das letzte Kaufsignal und kletterte von -0,75 Zähler auf aktuell +1,5 Zähler. In den nächsten Tagen kann im MACD eventuell ein Verkaufssignal entstehen. Der RSI kletterte vor wenigen Tagen in die überkaufte Zone und notiert jetzt bei ca. 75 Prozent.

    Ausblick: In den nächsten Tagen kann die Aktie eventuell noch einmal leicht zulegen. Trotzdem ist angesichts der hohen Stände bei den Oszillatoren mit einer Konsolidierung zu rechnen. Der RSI war außer kurz nach der Erstnotiz noch nie nachhaltig in die überkaufte Zone gestiegen und auch der MACD hat ein Niveau erreicht, auf dem er eventuell ein neues Verkaufssignal erzeugen kann. Anleger sollte jetzt vorsichtig sein und sich auf einen Kursrückgang einstellen. Investierte Anleger können kurzfristig Stop-Kurse nachziehen und damit ihre Gewinne absichern.


    www.finance-online.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.11.01 15:22:03
    Beitrag Nr. 282 (4.820.015)
    07.11.2001
    Thiel Logistik akkumulieren
    Der Aktionär

    Die Analysten des Anlegermagazins "Der Aktionär" stufen die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) auf "akkumulieren".

    Die Aktie des Logistik-Unternehmens sei auch in der letzten Woche stark gefragt gewesen und habe unter hohen Umsätzen weiter deutlich steigen können. Inzwischen habe der Titel sogar die Marke bei 20 Euro überwunden und seit seinen Tiefstständen am 21. September 2001 in der Spitze wieder fast um 70 Prozent steigen können. Den nächsten Widerstand stelle die bei 22,50 Euro verlaufende 200-Tage-Linie dar.

    Die Analysten von "Der Aktionär" raten, dabei zu bleiben und stufen die Thiel-Aktie auf "akkumulieren".

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 07.11.01 15:27:28
    Beitrag Nr. 283 (4.820.093)
    "akkumulieren"heißt in Börsensprache "Depotleiche"
    Mache dir deinen Reim drauf!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.11.01 15:37:34
    Beitrag Nr. 284 (4.820.257)
    abgeschwächte Kaufempfehlungen: Accumulate, Buy, Add, Kaufen.
    Kaufempfehlungen für eine Outperformance gegenüber dem Vergleichsindex von 0 bis 10-15%.
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 07.11.01 15:40:01
    Beitrag Nr. 285 (4.820.298)
    @Yard: gimpflich ausgedrückt: da ist die Luft raus!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.11.01 15:50:31
    Beitrag Nr. 286 (4.820.457)
    @oswald11

    Von mir aus. Wenn dies dein Reim darauf ist.
    Ich werte die Empfehlung etwas anders.
    Avatar
    ingo2816
    schrieb am 07.11.01 18:29:01
    Beitrag Nr. 287 (4.822.813)
    Oswald 11
    Willst Du billig ran an die Aktie? So nicht, zu durchsichtig.
    Avatar
    Sig
    schrieb am 07.11.01 20:44:22
    Beitrag Nr. 288 (4.824.776)
    @Yard,
    Eine Komsolidierung, stand die nicht auch im NASDAQ, im DAX oder im NEMAX an und jeder der nach diesem Chartsch... verkauft hat, schaut ständig den Kursen hinterher.
    Es gibt momentan verdammt viele die Konsolidierungen sehen, dreimal darfst du raten warum.

    SIG
    Avatar
    sickx
    schrieb am 08.11.01 15:46:57
    Beitrag Nr. 289 (4.832.441)
    GELDBRIEF

    Thiel Logistik einsteigen Datum: 08.11.2001


    Die Analysten des "Geldbrief" erachten die aktuellen Kurse der Aktie Thiel Logistik AG um 21 Euro als günstige Einstiegsgelegenheit. (WKN 931705) Thiel nehme auf dem Gebiet der Healthcare Logistik eine starke Marktposition ein. In über 1.700 Krankenhäusern und 2.300 Alten- und Pflegeheimen koordiniere und steuere das Unternehmen komplette Logistikwertschöpfungsketten von der Distribution bis zur Beratung. In diesem Bereich liege noch großes Wachstumspotenzial, weil in Deutschland erst ein geringer Teil dieser Dienstleistungen ausgelagert worden sei und der Druck zu Kostensenkungen permanent steige. Im 1. Halbjahr sei hier der Umsatz um 380% auf 56,6 Mio. Euro gestiegen und der Gewinn sei um 464% auf 7,9 Mio. Euro geklettert. Am 15.11. werde der Konzern die Zahlen für das 3. Quartal bekannt geben. Die Analysten würden mit positiven Ergebnissen rechnen. Thiel sei eines der wenigen Neuer Markt-Unternehmen, von dem die Anleger bisher nicht enttäuscht worden seien. Die Umsatz- und Ertragsprognosen seien stets erfüllt oder übertroffen worden. Mit einer Marktkapitalisierung von 1,3 Mrd. Euro zähle der Konzern zu den sieben größten Unternehmen im NEMAX50. Im Jahr 2000 habe die Aktie zu den Stars am Neuen Markt gezählt. Am Ausgabepreis gemessen sei der Titel bis zum Jahresultimo um 227% geklettert. Thiel sei vor allem im lukrativen Markt für Kontraktlosigkeit tätig. Hier würden ca. 60% des Umsatzes erwirtschaftet. Die Gesellschaft habe insbesondere durch Akquisitionen in den letzten Jahren ein sehr hohes Wachstum verzeichnet. Im Jahr 1997 habe der Umsatz bei relativ bescheidenen 113 Mio. Euro gelegen. Im letzten Jahr seien bei Zuwachsraten von 382% schon 448 Mio. Euro erzielt worden. Der Jahresüberschuss habe sich um 675% auf 22,5 Mio. Euro verbessert. Thiel stelle für das aktuelle Geschäftsjahr ein Geschäftsvolumen in Höhe von 830 Mio. Euro sowie einen Gewinn zwischen 45 und 50 Mio. Euro in Aussicht. Nach einem Gewinn pro Aktie von 0,35 Euro gegenüber 0,16 Euro in 1999 würden im aktuellen Jahr weitere Fortschritte bis auf 0,60 Euro erwartet. Für das Jahr 2002 seien 1,00 Euro drin. Gemäß den Analysten sei angesichts der hohen Zuwachsraten die Bewertung mit dem 21-fachen Jahresgewinn (Basis 2002) nicht zu hoch, da solide Bilanzrelationen und überdurchschnittliche Gewinnsteigerungen vorlägen. Der Titel habe Potenzial bis in den Bereich 40 Euro, langfristig seien sogar die alten Höchstkurse von über 50 Euro wieder erreichbar. Nach Meinung der Analysten des "Geldbrief" bietet die Thiel-Aktie eine günstige Einstiegsgelegenheit.




    Quelle: AKTIENCHECK.DE AG
    Avatar
    dagehtnochwas
    schrieb am 08.11.01 16:08:25
    Beitrag Nr. 290 (4.832.701)
    @sickx

    Aber wieso rührt sich der Kurs nicht, wenn die Aussichten so gut sind? Werden die nächsten Quartalszahlen die Erwartungen evtl. doch nicht erfüllen?
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 08.11.01 17:00:21
    Beitrag Nr. 291 (4.833.465)
    @ingo2816: nein,mein Einstieg war bei 22,8€ vor geraumer Zeit!
    Warte die auf alle Fälle noch ab!
    Avatar
    katjuscha
    schrieb am 08.11.01 19:35:35
    Beitrag Nr. 292 (4.835.386)
    Es wird sehr schwer die 22 Euro-Marke auf Schlußkursbasis zu kacken! 200TageLinie, überkaufte Indikatoren, Gesamtmarkt überhitzt...

    Wenn die Zahlen so gut sind, wie wir alle erwarten, kann es natürlich noch einmal einen Schub geben, mittelfristig ist Thiel immernoch nunterbewertet, aber kurzfristig bin ich eher skeptisch!

    Ich mein, wir wissen doch bereits, daß die Zahlen gut sind!

    Ich rechne mit einer Kosolidierungsphase zwischen 22 und 20 bis die 200TageLinie zwangsläufig geknackt wird!
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 08.11.01 20:35:08
    Beitrag Nr. 293 (4.835.980)
    sollte ich meinen Einstiegskurs von 22,8€ erreichen,dann gibts für mich nur eins Turnschuhe mit Spikes aufziehen und raus,raus,raus,denn in so einem Ladenhüter wie Thiel wird mich keiner mehr bringen!
    Avatar
    js200
    schrieb am 08.11.01 21:01:59
    Beitrag Nr. 294 (4.836.251)
    Kennt Ihr den Dreh noch immer nicht vom "DER AKTIONÄR"

    Zuerst heisst es KAUFEN was das Zeug hält,
    ( Mein Rat = kaufen und plus 10 % Gewinn mitnehmen und dann verkaufen)

    Dann heisst es Akkumulieren = nichts mehr Wert

    ( Mein Rat = Kaufen und plus 40 % Gewinn mitnehmen und dann verkaufen )

    Denn wenn Förtsch sagt kaufen hat ER SCHON und umgedreht ebenfalls.
    Ich kaufe jede Woche den AKTIONÄR, und versuche seine KAUFvorschläge mit einem Gewinn von 10% sofort zu verkaufen.

    An alle THIEL-freunde

    JS200
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 09.11.01 08:37:22
    Beitrag Nr. 295 (4.838.822)
    Förtsch und sein Aktionär sind und waren D`Logistics Pusher.
    Eine dicke Position im DAC-Fonds.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 09.11.01 10:07:33
    Beitrag Nr. 296 (4.839.716)
    09.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    Börse NOW

    Die Aktienexperten vom Anlegermagazin "Börse NOW" empfehlen den Investoren die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) zu "kaufen".

    Die in Luxemburg ansässige Gesellschaft könne auf eine Firmengeschichte von 16 Jahren zurückblicken und verstehe sich als Logistik-Dienstleister mit ausgeprägter IT-Kompetenz. Man entwickele und realisiere IT-gesteuerte, ganzheitliche Logistikkonzepte für die Bereiche Health-Care Logistik, E-Commerce, Kontraktlogistik sowie Value-Added-Services.

    Mit den Zahlen zum ersten Halbjahr 2001 sei die Anlegergemeinde nicht enttäuscht worden. So sei der Umsatz um 217 Prozent auf 411,4 Mio. Euro gesteigert worden, während das EBIT um 164 Prozent auf 25,9 Mio. Euro angeschwollen sei. Besonders erfreulich habe sich der margenstarke Geschäftsbereich HealthCare Logistics entwickelt. In der Analystenzunft gelte der HealthCare-Bereich, der beispielsweise das elektronische Bestellwesen und das Gebäudemanagement in Krankenhäusern umfasse, als reinrassiger Wachstumsmarkt.

    Solle der mittelfristige Abwärtstrend bei 22 Euro gebrochen werden, ergebe sich ein Aufwärtspotenzial von etwa 40 Prozent. Den Anleger wird von "Börse NOW" ein Kauf der Thiel-Aktie empfohlen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 09.11.01 12:04:44
    Beitrag Nr. 297 (4.841.060)
    Und wer sorgt dafür, dass die bestellten Artikel auch pünktlich und richtig ankommen? Genau! Thiel Logistics, die im Health-Care-Bereich bald führend in Europa sein werden!


    Presseinformation von Mummert + Partner:

    Gesundheitswesen stellt ab 2004 auf E-Health um


    Die Bundesregierung informiert heute ueber die Auswirkungen des
    Risikostrukturausgleichs auf die gesetzliche Krankenversicherung. Reformen
    sollen vorangetrieben werden ? auch E-Health rueckt jetzt in den Fokus der
    Verantwortlichen im Gesundheitswesen. Bereits heute floriert das E-Business
    im Medizinbereich: Bis 2004 sollen sich die Umsaetze nach
    Experteneinschaetzung verzehnfachen, dann werden acht Prozent des
    Branchenumsatzes online erwirtschaftet. Der Marktdurchbruch von E-Health
    kommt in Deutschland in drei bis fuenf Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt
    eine Studie der Mummert + Partner Unternehmensberatung und der
    Zukunftsforscher von Z_punkt.

    Das Marktpotenzial von E-Health ist hoch. Die Ursache: Fuer fast alle
    Deutschen - 87 Prozent laut Umfragen - hat Gesundheit einen sehr hohen
    Stellenwert. Somit haben Neuerungen auf dem Markt gute Chancen. Ein
    Beispiel hierfuer ist die diagnostische Fernueberwachung: Via Handy wird
    bei kritischen EKG-Werten automatisch der Arzt gerufen. Doch auch die
    Verwaltung bekommt neue Technologien: Bei 90 Prozent der Krankenhaeuser
    steht die elektronische Krankenakte - eine multimediale
    Patientendokumentation - auf der Bedarfsliste fuer die naechsten zehn
    Jahre. Die Investitionen hierfuer sollen bis 2002 auf 190 Millionen Mark
    ansteigen und am Ende des Jahrzehnts die Milliardengrenze erreichen. Davon
    gehen die Mummert + Partner Unternehmensberatung und die Zukunftsforscher
    von Z_punkt aus.

    E-Health traegt zur Kostensenkung bei und foerdert die Qualitaet der
    Leistungen fuer Patienten. Krankenhaeuser koennen ihren Bedarf bei
    Online-Anbietern bis zu 40 Prozent guenstiger decken als auf normalen
    Vertriebswegen. Das eingesparte Geld kann in das Dienstleistungsangebot der
    Krankenhaeuser investiert werden. Viele der neuen Dienstleistungen richten
    sich an aktive Patienten, die sich per Online-Service schon vorab im
    Internet auf den Arztbesuch vorbereiten. Pillen per Online-Kurier und keine
    Schlangen im Wartezimmer mehr - so sieht das Gesundheitswesen der Zukunft
    aus.

    Die groessten Einsparmoeglichkeiten birgt der Handel zwischen Unternehmen,
    das so genannte Business-to-Business(B2B)-Geschaeft. Schon jetzt gibt es
    erste Online-Praxisshops, Einkaufsportale fuer Aerzte und Krankenhaeuser
    sowie Auktionen mit medizinischen Produkten. E-Procurement, die
    elektronische Beschaffung, setzt sich nach und nach durch. So bestellen zum
    Beispiel Krankenhaeuser ihre Ausruestung und ihre Medikamente bei
    Lieferanten im Internet.

    Bremse fuer die elektronische Gesundheit ist bisher das Fehlen eindeutiger
    rechtlicher Regulierungen. Der Internethandel mit rezeptpflichtigen
    Medikamenten ist in Deutschland verboten. Trotzdem belieferten Anbieter aus
    Nachbarlaendern wie die niederlaendische Web-Apotheke "0800DocMorris" auch
    die Bundesrepublik mit guenstigen Medikamenten. Deutsche Gerichte
    blockieren diesen Versandhandel inzwischen. Doch die Umstellung im
    Gesundheitswesen hat begonnen: Ende September hat sich das
    Bundesgesundheitsministerium dafuer ausgesprochen, den Versandhandel mit
    Medikamenten freizugeben.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 09.11.01 15:46:56
    Beitrag Nr. 298 (4.843.768)
    09.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    der aktionärsbrief

    Nach Ansicht der Aktienexperten vom Anlegerbrief "der aktionärsbrief" weckt die Thiel Logistik AG (WKN 931705) die Träume der Investoren am Neuen Markt.

    Das Unternehmen gelte als ein Premiumanbieter im Bereich Logistik. Thiel beschäftige sich nicht mit margenarmen Dienstleistungen, wie dem reinen Transport von Gütern, sondern schöpfe den werthaltigsten Teil des gesamten Logistikmarktes ab. Daher sei das Unternehmen hervorragend positioniert. Vor allem in Hinblick des relativ geringen Wettbewerbs, der in diesem Top-Segment Druck ausübe. Thiel biete unter anderem Lösungen für Versorgung, Inhouse Logistik, Gebäudeverwaltung, Energiemanagement und Entsorgung an.

    Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres habe das Unternehmen seinen Umsatz um 217 Prozent auf 411,4 Mio. Euro steigern könne. Bei Zukäufen gehe Thiel Logistik sehr aggressiv vor und kaufe sich ein Portfolio zusammen, die alle für sich auch nutzbringende Innovationen bringe. Der operative Gewinn habe sich in den ersten sechs Monaten um 164 Prozent auf 25,9 Mio. Euro verbessert. Auch hier sei das Wachstum zu einem wichtigen Teil aus Synergieeffekten im Zusammenhang mit getätigten Akquisitionen erbracht worden.

    Der seit August 2000 bestehende Abwärtstrend sei jüngst nach oben durchbrochen worden. Daher empfehlen die Experten von "der aktionärsbrief" die Aktien der Thiel Logistik zum Kauf.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    fritzle007
    schrieb am 09.11.01 16:25:02
    Beitrag Nr. 299 (4.844.271)
    Thiel ist fundamental OK. Man sollte sich endlich davon
    verabschieden, daß gute Papiere Verluste machen müssen.
    Warum sollten gute Zahlen nicht in Ordnung sein ???

    Thiel ist zu unrecht nach unten geprügelt worden. Das ist
    eigenlich positiv, da in die Institutionellen zu den Zittrigen
    gehört haben. Wenn die nun wieder einsteigen (müssen) geht
    die Rallie weiter.

    Hab sie bei 16.99 € gekauft, will aber mindestens 100%
    ... und ich habe Zeit und Geduld. Interessant wirds meines
    Erachtens in ca. 6 Monaten. Bis dahin sollte sich noch einiges tun.
    Avatar
    trendwatcher
    schrieb am 09.11.01 16:38:27
    Beitrag Nr. 300 (4.844.442)
    @fritzle007

    Es wird sich noch einiges tun:
    In der nächsten Woche kommen die Quartalszahlen.
    Und die werden fast so gut wie die (neuen) Thiel-Perspektiven.

    Ich kenne keinen solideren Wert im NM mit soviel Fantasie!

    trendwatcher
    Avatar
    mumaS
    schrieb am 09.11.01 19:06:27
    Beitrag Nr. 301 (4.846.215)
    So ist es, die Konsolidierung wird sich in den nächsten Tagen in einer Seitwärtsbewegung austoben, kurz vor den Zahlen nach oben driften (es will ja keiner was verpassen) und dann schau mr mal.... wird bestimmt die richtige Richtung einschlagen.


    Viel Erfolg und sich auszahlende Geduld
    das U von muma
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.11.01 09:02:34
    Beitrag Nr. 302 (4.856.370)
    Thiel Logistik AG erschließt Frankreich und baut Position in Italien und Spanien

    Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    --------------------------------------------------------------------------------

    Thiel Logistik AG erschließt Frankreich und baut Position in Italien und Spanien entscheidend aus Luxemburger Unternehmen übernimmt GST in Frankreich

    Grevenmacher / Luxemburg, 12. November 2001. Die Thiel Logistik AG übernimmt den französischen Logistikdienstleister GST zu 100 Prozent. Mit der Übernahme erschließt sich Thiel mit Frankreich den zweitwichtigsten Logistikmarkt Europas und baut seine Position in Italien und Spanien weiter aus.

    GST ist im Bereich hochwertiger Logistikdienstleistungen tätig. Das Unternehmen mit Sitz in Scionzier, Savoyen, wurde 1964 gegründet und beschäftigt 315 Mitarbeiter. GST ist in den wesentlichen Ballungsräumen Frankreichs sowie in Italien und Spanien tätig und bietet eine exzellente Basis für die Ausweitung der Geschäftsbereiche der Thiel Logistik AG. Im Jahr 2000 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 27 Mio. Euro und ein EBIT von 2,8 Mio. Euro. Vom Umsatz wurden im vergangenen Jahr 41 Prozent in Italien, 31 Prozent in Frankreich und 23 Prozent in Spanien erwirtschaftet.

    Mit der Übernahme der GST setzt die Thiel Logistik AG ihre erfolgreiche Wachstumsstrategie fort und erschließt weitere bedeutende europäische Regionen. Das Luxemburger Unternehmen ist damit in Kontinentaleuropa in allen wichtigen Logistikmärkten präsent.

    Kontakt: Ralf Krabbes, MIBA, Dipl.-Vw. Director Corporate Communications IR / Marketing Thiel Logistik AG 5, An de Längten Z.I. Potaschberg L-6776 Grevenmacher Tel. +352-719690-560 Fax: +352-719690-351 e-Mail: rkrabbes@thiel-logistik.com

    Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 12.11.2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.11.01 10:49:34
    Beitrag Nr. 303 (4.857.416)
    Thiel Logistik übernimmt GST in Frankreich

    Die luxemburgische Thiel Logistik AG meldete heute die vollständige Übernahme des französischen Logistikdienstleisters GST, wodurch man mit Frankreich den zweitwichtigsten Logistikmarkt Europas erschließt und seine Position in Italien und Spanien weiter ausbaut.
    GST (315 Mitarbeiter) ist im Bereich hochwertiger Logistikdienstleistungen tätig und in den wesentlichen Ballungsräumen Frankreichs sowie in Italien und Spanien vertreten. In 2000 lag der Umsatz des Unternehmens bei 27 Mio. Euro, das EBIT bei 2,8 Mio. Euro. Vom Umsatz wurden dabei 41 Prozent in Italien, 31 Prozent in Frankreich und 23 Prozent in Spanien erwirtschaftet.

    Die Aktie von Thiel Logistik gewinnt derzeit 2,33 Prozent auf 21,95 Euro.

    finance-online.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.11.01 10:52:52
    Beitrag Nr. 304 (4.857.454)
    12.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    AC Research

    Die Analysten von AC Research empfehlen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert zum Kauf.

    Thiel Logistik habe die Übernahme des französischen Logistikdienstleister GST bekannt gegeben. GST beschäftige sich mit hochwertigen Logistikdienstleistungen und sei in den wesentlichen Ballungsräumen Frankreichs sowie in Italien und Spanien tätig. Im vergangenen Geschäftsjahr hätte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 27 Millionen Euro und ein EBIT von 2,8 Millionen Euro erwirtschaftet. 41 Prozent des Umsatzes seien dabei in Italien, 31 Prozent in Frankreich und 23 Prozent in Spanien erwirtschaftet worden.

    Mit der Übernahme der GST verfolge Thiel die bislang erfolgreiche Wachstumsstrategie fort und erschließe weitere bedeutende europäische Regionen. Das Luxemburger Unternehmen sei damit in Kontinentaleuropa in allen wichtigen Logistikmärkten vertreten. Man sei auch weiterhin davon überzeugt, dass die Gesellschaft den erfolgreichen Expansionskurs fortsetzen könne und die Marktführerschaft weiter ausbauen werde.

    Im Vergleich zu Thiel steuere GST zum Gesamtumsatz nur einen kleinen Teil bei. Mit einer EBIT-Marge von über zehn Prozent im vergangenen Jahr sei GST jedoch sehr ergebnisstark. Insofern werde die Profitabilität von Thiel, wenn auch nur in einem geringen Maße, weiter verbessert. Zudem sollten sich Synergieeffekte positiv auf die Margen auswirken.

    Thiel Logistik befinde sich weiterhin auf einem starken Wachstumskurs. Bei einem organischen Wachstum von über 30 Prozent sei die Aktie mit einem KGV von rund 20 auf Basis der Konsensschätzungen für 2002 nicht zu teuer. Thiel Logistik dürfte bei einer nachhaltigen Markterholung zu den Schwergewichten am Neuen Markt gehören die am meisten davon profitieren. Mit negativen Überraschungen bei der Präsentation der Neunmonatszahlen brauche kaum gerechnet zu werden.

    Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von AC Research nach wie vor zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.11.01 11:07:06
    Beitrag Nr. 305 (4.857.580)
    Thiel in Kauflaune

    Wie wir in der Platow Börse vom 07.11.01 bereits spekulierten, stärkt Thiel seine Position in Südwesteuropa. Das Unternehmen gab heute die Übernahme des französischen Logistikdienstleisters GST bekannt. Damit erschließt sich Thiel nach eigenen Angaben den zweitwichtigsten Logistikmarkt Europas und baut seine Position in Italien und Spanien aus.

    GST erzielte den Angaben zufolge im Jahr 2000 einen Umsatz von 27 Millionen Euro und einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 2,8 Millionen Euro. Das Unternehmen ist in Frankreich, Italien und Spanien tätig und beschäftigt 315 Mitarbeiter.

    Strategisch sollte sich die Akquisitionstour von Thiel langfristig auszahlen. Da jedoch kein Kaufpreis für GST genannt wurde, ist eine Bewertung nicht möglich. Wir sind weiterhin von der Wachstumsstory Thiels überzeugt. Nachdem der Widerstand bei 20 Euro überwunden werden konnte, sieht die Aktie zumindest von der technischen Seite her interessant aus. Spekulative Anleger können hier erste Positionen zur Depotbeimischung aufbauen. Diese sollten aber auf jeden Fall mit einem engen Stopp begleitet werden, da Auswirkungen der weltweiten Konjunkturabkühlung zwar bislang nicht zu erkennen sind, aber trotzdem nicht gänzlich ausgeschlossen werden können.(mn)

    www.platowbriefe.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.11.01 11:11:12
    Beitrag Nr. 306 (4.857.620)
    Thiel Logisitik AG: Outperformer

    Die Analysten des Investmenthauses SES Research stufen die Aktie des luxemburgischen Dienstleisters Thiel Logistik AG weiterhin als „Outperformer“ ein.
    Wie die Thiel Logistik AG heute ad hoc bekannt gegeben habe, übernehme sie den französischen Logistik-Dienstleister GST und baue so erneut ihre gute Position in Europa aus. Neben Frankreich sei GST auch in Spanien und Italien tätig. Mit einem Umsatz von 27 Mio. Euro und einem EBIT von 2,8 Mio. Euro habe das Unternehmen von Anfang an einen positiven Ergebnisbeitrag geleistet, so die Analysten.

    Thiel zeige wieder einmal, wie überlegt die Expansion vorangetrieben werde. Durch die Übernahme der GST werde erneut fachkundiges Management eingekauft. Dieses sowie die Präsenz des Unternehmens in den bisher von Thiel kaum abgedeckten Märkten Frankreichs, Italiens und Spaniens würden eine ideale Basis für die zukünftige Ausweitung des Geschäfts der Thiel Logistik AG bieten. Insofern sehen die Analysten die Übernahme äußerst positiv. Allein der noch nicht bekannte Kaufpreis könne dieses Bild trüben. In der Vergangenheit sei Thiel dabei aber eher maßvoll geblieben, so dass man auch diesmal einen angemessenen Preis erwarte.

    Durch diese positive Mitteilung sieht SES Research einmal mehr sein „Outperformer“-Rating für Thiel bestätigt.

    www.finance-online.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 12.11.01 13:40:16
    Beitrag Nr. 307 (4.858.850)
    Thiel Logistik: Übergewichten (Helaba Trust)

    Die Analysten von Helaba Trust stufen den luxemburgischen Logistikdienstleister Thiel Logistik mit „Übergewichten“ ein.

    Das Unternehmen werde am Donnerstag, den 15. November 2001, die Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2001 vorlegen. Angesichts des weiterhin ungebrochenen Trends zum Outsourcing von logistischen Aktivitäten an externe Dienstleister dürften die Luxemburger nach Einschätzungen der Analysten ihre bislang positive Geschäftsentwicklung fortsetzen. Insbesondere der Geschäftsbereich HealthCare-Logistics solle sich aufgrund des geringen Auslagerungsgrades hierzulande (Outsourcing-Quote: ca. 5%) weiterhin zu einem Wachstumsmotor entwickeln. Bei einem Umsatz von 231,0 Mio. Euro erwarten die Analysten für das dritte Quartal 2001 ein EBIT von 17,6 Mio. Euro. Angesichts der erfreulichen Entwicklung sei das Unternehmen auf gutem Wege, die Prognosen für 2001 (Umsatz: 906 Mio. Euro, EBIT: 63,1 Mio. Euro) zu erreichen. Insgesamt erwarten die Analysten für die Thiel-Aktie weiterhin eine überdurchschnittliche Performance mit einem Kursziel bei 30 Euro.

    Mit dem Kauf des französischen Logistikdienstleisters GST würden sich Thiel Logistik weitere bedeutende europäische Logistikmärkte erschließen. Die Franzosen, die neben Ballungszentren Frankreichs auch die italienischen und spanischen Märkte abdecken würden, ergänzten hervorragend das Portfolio des Unternehmens. Mittlerweile biete die Gesellschaft ihre umfassende Leistungspalette in allen wichtigen Regionen in Europa an. Allerdings dürfe mit der jüngsten Übernahme die aggressive externe Wachstumsstrategie der Luxemburger vorerst beendet sein. Fortan solle Thiel Logistik nach Ansicht der Analysten neben der Hebung von Synergien sowie Nutzung von Cross-Selling-Potenzialen vielmehr die sich im Zuge des zunehmenden Outsourcing-Trends bietenden Chancen konsequent nutzen und das organische Wachstum in den Mittelpunkt stellen.

    www.aktienresearch.de
    Avatar
    trendwatcher
    schrieb am 12.11.01 18:37:15
    Beitrag Nr. 308 (4.861.964)
    @fritzle007
    @mumaS

    Dies war erst der Start in die Woche - bei Thiel.
    So geht es (mit guten Zahlen und Perspektiven) weiter.

    trendwatcher
    Avatar
    Yard
    schrieb am 13.11.01 10:45:00
    Beitrag Nr. 309 (4.866.771)
    13.11.2001
    Thiel Logistik Kursziel 30 Euro
    Börse Inside

    Die Aktienexperten vom Anlegerbrief "Börse Inside" sehen bei den Titeln der Thiel Logistik AG (WKN 931705) ein Kursziel von 30 Euro.

    Im ersten Halbjahr hätten sich die Umsätze verfünffacht und die Gewinne sich auf 7,9 Mio. Euro versechsfacht. Vor kurzem sei die sofortige Übernahme der Logistik für die Röser Medical GmbH gemeldet worden, die mehrere hundert Kliniken deutschlandweit zu ihren Kunden zähle. Die Thiel-Tochter Dorner EDV Systeme habe einen Auftrag von der Universität Göttingen erhalten.

    Der Trend zum Outsourcing von Logistikdienstleistungen in langfristigen Verträgen komme dem Unternehmen zugute und mache die Ergebnisse berechenbar. Am 15. November würden die Quartalszahlen kommen, bei denen man mit positiven Überraschungen rechne.

    Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2002 von 18 sei die Aktie moderat bewertet. Bei der "Börse Inside" wird für die Thiel Logistik-Aktie ein Kursziel von 30 Euro ausgesprochen.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 13.11.01 13:05:52
    Beitrag Nr. 310 (4.868.298)
    13.11.2001
    Thiel Logistik Outperformer
    SES Research

    Die Analysten von SES Research stufen die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) weiterhin als Outperformer ein.

    Die Thiel Logistik AG werde am 15.11.2001 die Quartalszahlen für das 3. Quartal 2001 bekannt geben. Wie bereits in ihrem Branchenupdate vom 08.10.2001 näher erläutert, gehen die Analysten von SES Research davon aus, dass das Geschäft von Thiel im 3. Quartal sowohl von der einsetzenden Rezession als auch von den Auswirkungen der Terroranschläge vom 11.09.2001 wenig beeinflusst wurde. Ganz im Gegenteil erscheint es sogar möglich, dass Thiel die schon optimistischen Schätzungen noch leicht übertreffen konnte (Prognose 3. Quartal SES Research: Umsatz 233,94 Mio. Euro, EBIT 16,95 Mio. Euro, EPS 0,18 Euro).

    Die gestern Morgen bekannt gegebene Übernahme der GST sei in den Zahlen fürs 3. Quartal noch nicht berücksichtigt worden, da diese erst ab dem 4. Quartal konsolidiert werde. Inzwischen sind den Analysten von SES Research auch weitere Details zur Übernahme bekannt geworden, die sie in ihrem positiven Ersteindruck bestärkt haben. So isei die Gesellschaft vornehmlich im Bereich Value-Added-Services tätig. Zwar verfüge sie über eine eigene LKW-Flotte, die aber kaum nennenswert sei. Auch sonst isei GST wenig assetlastig. Der Kaufpreis bewege sich in einem vernünftigen Rahmen. Laut Unternehmensangaben liege er im Bereich zwischen 17 und 22 Mio. Euro. Um den national geprägten französischen Markt besser bedienen zu können, solle das Unternehmen zwar in den Thiel-Konzern eingebunden aber als eigenständige Tochter weiter geführt werden.

    Bis auf weiteres lautet das Rating der Analysten von SES Research für Thiel Logistik Outperformer.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 13.11.01 18:12:18
    Beitrag Nr. 311 (4.871.800)
    13.11.2001
    Thiel Logistik Kursziel 30 Euro
    Der Aktionär

    Die Aktienexperten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" sehen bei den Titeln der Thiel Logistik AG (WKN 931705) ein Kursziel von 30 Euro.

    Seit dem Tief beim Kurs im September habe der Titel bereits wieder gut 75 Prozent an Wert gewinnen können. In der letzten Woche habe die Aktie ihre Aufwärtsbewegung im Bereich von 22 Euro jedoch erst einmal stoppen müssen. Denn hier würde die 200-Tage-Linie verlaufen.

    Nach den Anstieg, den man bei "Der Aktionär" als fulminant bewerte, sei diese Konsolidierung allerdings als wünschenswert zu bezeichnen. Kurzfristig könne der Wert bis etwa 20 Euro zurückkommen, was sich hervorragend als Einstieg eigne.

    Bei "Der Aktionär" wird für die Thiel Logistik-Aktie ein Kursziel von 30 Euro gesehen. Der Titel wird auf "akkumulieren" eingestuft. Der Stop-Loss wird mit 17 Euro angegeben.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 14.11.01 11:01:44
    Beitrag Nr. 312 (4.877.611)
    13.11.2001
    Thiel Logistik Outperformer
    Concord Effekten

    Die Analysten vom Investmenthaus Concord Effekten stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "Outperformer" ein.

    Thiel Logistik werde seine Zahlen für das dritte Quartal bzw. für die ersten neun Monate am 15. November veröffentlichen. Man erwarte für das dritte Quartal einen Umsatz in Höhe von 232,2 Millionen Euro und ein EBIT von 17,5 Millionen Euro. Dies entspreche einer erwarteten EBIT-Marge von 7,5 Prozent.

    Die jüngst bekannt gegebene Akquisition von GST eröffne dem Unternehmen neue, strategisch wichtige Märkte. Die Umsatz- und Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr würden leicht auf 905,6 Millionen Euro bzw. 0,73 Euro je Aktie erhöht.

    Vor diesem Hintergrund erwarten die Experten von Concord Effekten von der Aktie von Thiel Logistik eine überdurchschnittliche Entwicklung.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 14.11.01 14:46:02
    Beitrag Nr. 313 (4.880.138)
    Thiel Logistics: Buy

    Die Analysten aus dem Hause Merck Finck & Co raten den Anlegern bei der Aktie von Thiel Logistcs zu "Buy".
    Nach Angaben der Analysten werde das Unternehmen morgen die Zahlen für das 3. Quartal und die ersten neun Monate vorlegen. Dabei würden Umsätze in Höhe von 252,5 Mio. Euro für das dritte Quartal und 643,9 Mio. Euro auf Neun-Monats-Basis erwartet. Obwohl die Bereiche Vertrags-Logistik und Value-Added Services den größten Anteil zum Umsatz beisteuern sollten, werde das Segment Healthcare eine wichtige Rolle bei der Generierung der EBIT-Marge spielen, so die Analysten. Nach Schätzungen solle das EBIT für das 3. Quartal 18,5 Mio. Euro und auf Neun-Monats-Basis 44,2 Mio. Euro betragen. Daraus ergebe sich eine Marge von 6,8% bezogen auf das Gesamtjahr. Der Gewinn pro Aktie werde auf 0,19 Euro respektive 0,45 Euro geschätzt.

    Vor diesem Hintergrund lautet das Votum der Analysten „Buy“.

    finanzen.net
    Avatar
    Yard
    schrieb am 14.11.01 14:47:06
    Beitrag Nr. 314 (4.880.148)
    14.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    Aktienservice Research

    Die Analysten von Aktienservice Research empfehlen weiterhin dem Anleger die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf.

    Das Unternehmen agiere in marktführender Stellung im Kernsegment HealthCare-Logistics in einem prosperierenden Wachstumsmarkt, dem Aktienservice Research bis 2005 ein Marktwachstum von ca. 30 Prozent p.a. einräumt. Darüber hinaus sei Thiel Logistik in Anbetracht der hohen Zuwachsraten in Umsatz und Ertrag mit einem 02e KGV von knapp 20 moderat bewertet. Hohe Planungssicherheit sowie die mehrfach unter Beweis gestellte Expertise des Managements runde die positive Einschätzung von Aktienservice Research ab.

    Zu Wochenbeginn habe das Unternehmen mitgeteilt, den französischen Logistikdienstleister GST zu 100 Prozent übernommen zu haben. Mit der Übernahme erschließe sich Thiel mit Frankreich den zweitwichtigsten Logistikmarkt Europas und baue seine Position in Italien und Spanien weiter aus.

    Im Jahr 2000 habe GST einen Umsatz von 27 Millionen Euro und ein EBIT von 2,8 Millionen Euro erwirtschaftet. Vom Umsatz seien im vergangenen Jahr 41 Prozent in Italien, 31 Prozent in Frankreich und 23 Prozent in Spanien erwirtschaftet worden. Mit der Übernahme der GST setze die Thiel Logistik AG ihre erfolgreiche Wachstumsstrategie fort und erschließe sich weitere bedeutende europäische Regionen. Das Luxemburger Unternehmen sei damit in Kontinentaleuropa in allen wichtigen Logistikmärkten präsent.

    Die inzwischen nahezu in ganz Kontinentaleuropa ausgebaute Marktposition verschaffe dem Unternehmen nunmehr erhebliche Wettbewerbsvorteile und biete Potenzial zur Realisierung umfangreicher Synergieeffekte auch auf der Kostenseite. Interessant an den bisherigen Akquisitionsaktivitäten des Unternehmens sei die selektive Vorgehensweise, wobei Thiel insbesondere auf eine ausgeprägte Managementexpertise der aufgekauften Unternehmen Wert lege.

    In Anbetracht der gefestigten Marktposition in einem wachstumsstarken Markt sowie auf Grund der attraktiven Fundamentalbewertung des Titels raten die Analysten von Aktienservice Research weiterhin zum Kauf der Thiel Logistik-Aktie. Insbesondere strategischen Anlegern biete der Titel ein hohes Kurspotenzial.


    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 14.11.01 17:01:46
    Beitrag Nr. 315 (4.881.935)
    Ausblick/Thiel vor starken Zahlen für das dritte Quartal

    Frankfurt (vwd) - Die Thiel Logistik AG, Grevenmacher, wird am Donnerstag voraussichtich starke Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Die Prognosen von vwd befragter Analysten schwanken zwischen 28,6 Mio und 33,0 Mio EUR Umsatz im dritten Quartal nach 88,2 Mio EUR im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Für den Nettogewinn reicht die Spanne der Schätzungen von 8,4 bis 13,9 Mio EUR nach 5,7 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Aus den Zahlen sollte deutlich werden, dass Thiel von den Folgen der Terroranschläge vom 11. September nur gering betroffen ist.

    Im Gegensatz zum Wettbewerber D.Logistics spielt das Luftrachtgeschäft bei Thiel (Umsatzanteil knapp fünf Prozent) eine geringe Rolle. Auch das rezessionsbedrohte US-Geschäft trägt bei Thiel nur deutlich weniger als fünf Prozent zum Umsatz bei. Für Logistiker ergeben sich aus einer konjunkturellen Eintrübung zwei gegenläufige Effekte. Da die Unternehmen ihre Provision auf Basis der bewegten Tonnage erhalten, sinken Umsatz und Ertrag, wenn weniger Güter bewegt werden. Anderseits steigt in Phasen konjunktureller Schwäche der Kostendruck auf die Industrie und damit die Tendenz zur Auslagerung logistischer Dienstleistungen.

    Laut SES Research hat zwar auch Thiel mit sinkenden Tonnagen zu kämpfen, ein erhöhtes Neukundengeschäft sorge aber für Ausgleich. Thiel habe in diesem Zusammenhang die Umsetzungszeiten von Outsourcingprojekten auf fünf bis sechs Monate von neun bis zwölf Monaten verkürzt. Das Analysehaus geht davon aus, dass Thiel die Integration seiner zahlreichen Akquisitionen gut gelungen ist. Die Zukäufe hätten sich von ihrer strategischen Ausrichtung her besser in den Konzern einbinden lassen, als die Übernahmen des Wettbewerbers D. Logistics. Wegen des guten Neukundengeschäfts geht SES davon aus, dass die unternehmenseigene Umsatzprognose für 2001 übertroffen wird.

    Da die Neukunden jedoch zunächst zumeist in niedrigmargigem Geschäft zu gewinnen seien, dürfte die EBIT-Prognose für 2001 von 66 Mio EUR leicht unterschritten werden. Als fairen Wert für die Thiel-Aktie nennt SES Research einen Bereich von 29 bis 31 EUR. Am Mittwochmittag notierten Thiel mit 23,56 EUR.

    +++Claus-Detlef Großmann
    vwd/14.11.2001/cg/mim
    Avatar
    werlud
    schrieb am 14.11.01 17:20:15
    Beitrag Nr. 316 (4.882.134)
    Lieber Claus-Detlef Grossmann(vwd),
    wenn die von vwd ermittelten Umsatzprognosen der Analysten
    für das 3.Quartal zwischen 28,6 und 33,0 Mio. EUR liegen sollen,dann würde ich jetzt alle meine THIEL`s
    sofort verkaufen.Ich schätze,es werden um die 250 Mio.EUR
    sein oder?
    Weiterhin gute Zeit mit THIEL.
    Werlud
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 09:50:49
    Beitrag Nr. 317 (4.887.280)
    DGAP-Ad hoc: Thiel Logistik AG deutsch


    Hervorragendes drittes Quartal

    Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Thiel Logistik AG: Hervorragendes drittes Quartal - Umsatz steigt im
    Neunmonatszeitraum um 199 Prozent und EBIT um 179 Prozent

    Grevenmacher / Luxemburg, 15. November 2001. Die Thiel Logistik AG hat ihren
    Umsatz von Januar bis einschließlich September auf 652,2 Mio. Euro gesteigert.
    Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Zugewinn von
    199 Prozent. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um 179 Prozent auf
    43,3 Mio. Euro an. Der Jahresüberschuss stieg um 128 Prozent auf 29,6 Mio. Euro,
    der Gewinn pro Aktie um 122 Prozent auf 0,4515 Euro. Allein im dritten Quartal
    wurden 240,8 Mio. Euro Umsatz, ein EBIT von 17,3 Mio. Euro und ein
    Jahresüberschuss von 12,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Hier profitierte das
    Unternehmen von einem sehr guten Basisgeschäft durch eine starke
    Firmenkonjunktur und vorgezogene Outsourcingprojekte. Die schwache
    Weltkonjunktur und die Terroranschläge in den USA spielten keine Rolle für die
    Geschäftsentwicklung des Unternehmens.

    Wachstumsmotor war in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres
    wieder der Bereich HealthCare-Logistics mit einer Umsatzsteigerung von 411
    Prozent auf 98,1 Mio. Euro und einem Ergebniswachstum von 444 Prozent auf 13,6
    Mio. Euro. Auf Grundlage der positiven Ergebnisse der ersten drei Quartale
    bestätigt das Management die Ziele für das gesamte Geschäftsjahr. Hier zeichnet
    sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Mio. Euro bei einem EBIT von 66
    Mio. Euro ab.

    Ansprechpartner:
    Thiel Logistik AG
    Ralf Krabbes
    5, an de Längten
    L-6776 Grevenmacher
    Tel: 00352 / 719690-370
    Fax: 00352 / 719690-380
    ir-info@thiel-logistik.com
    http://www.thiel-logistik.com

    Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 15.11.2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 09:56:31
    Beitrag Nr. 318 (4.887.347)
    Thiel mit deutlicher Umsatzsteigerung


    Die Thiel Logistik AG gab heute bekannt, ihren Umsatz von Januar bis einschließlich September auf 652,2 Mio. Euro gesteigert zu haben.
    Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum bedeutet dies den Angaben zufolge einen Zugewinn von 199 Prozent. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um 179 Prozent auf 43,3 Mio. Euro an. Der Jahresüberschuss stieg um 128 Prozent auf 29,6 Mio. Euro, der Gewinn pro Aktie um 122 Prozent auf 0,4515 Euro. Allein im dritten Quartal wurden 240,8 Mio. Euro Umsatz, ein EBIT von 17,3 Mio. Euro und ein Jahresüberschuss von 12,2 Mio. Euro erwirtschaftet.

    Auf Grundlage der positiven Ergebnisse der ersten drei Quartale bestätigt das Management die Ziele für das gesamte Geschäftsjahr. Hier zeichnet sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Mio. Euro bei einem EBIT von 66 Mio. Euro ab.

    Die Aktie von Thiel notierte zuletzt bei 23,70 Euro.


    finance-online.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 09:58:38
    Beitrag Nr. 319 (4.887.376)
    Nachrichten: Thiel Logistik legt gute Zahlen vor

    Die Thiel Logistik AG hat ihren Umsatz von Januar bis einschließlich September auf 652,2 Mio. Euro gesteigert. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Zugewinn von 199 Prozent, wie man einer Ad-Hoc Mitteilung der Thiel Logistik AG entnehmen konnte. Das EBIT wuchs um 179 Prozent auf 43,3 Mio. Euro an. Der Jahresüberschuss stieg um 128 Prozent auf 29,6 Mio. Euro, der Gewinn pro Aktie um 122 Prozent auf 0,4515 Euro. Allein im dritten Quartal wurden 240,8 Mio. Euro Umsatz, ein EBIT von 17,3 Mio. Euro und ein Jahresüberschuss von 12,2 Mio. Euro erwirtschaftet.

    Wachstumsmotor war in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wieder der Bereich HealthCare-Logistics mit einer Umsatzsteigerung von 411 Prozent auf 98,1 Mio. Euro und einem Ergebniswachstum von 444 Prozent auf 13,6 Mio. Euro. Auf Grundlage der positiven Ergebnisse der ersten drei Quartale bestätigt das Management die Ziele für das gesamte Geschäftsjahr. Hier zeichnet sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Mio. Euro bei einem EBIT von 66 Mio. Euro ab.


    gsc-research.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 10:03:57
    Beitrag Nr. 320 (4.887.425)
    Gute Zahlen eingefahren


    Umsatz und Gewinn verdreifacht. Der Logistikdienstleister übertrifft die Analystenerwartungen.


    Frankfurt - Thiel-Logistik hat in den ersten neun Monaten 2001 beim Umsatzzuwachs die Erwartungen der Analysten klar übertroffen und sein Ergebnis deutlich gesteigert.

    Der Umsatz habe sich auf 652,2 Mill. Euro von 217,80 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erhöht, teilte das im Nemax50 gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 43,3 Millionen Euro nach 15,50 Millionen Euro in der Vorjahresperiode belaufen. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt für die ersten neun Monate einen Umsatz von 642,06 Mill. Euro und ein Ebit von 43,12 Mill. Euro erwartet.

    manager-magazin.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 10:04:28
    Beitrag Nr. 321 (4.887.440)
    Thiel Logistik übertrifft Analystenerwartungen


    Der Logistikdienstleister Thiel Logistik hat in den ersten neun Monaten 2001 beim Umsatzzuwachs die Erwartungen der Analysten klar übertroffen und sein Ergebnis deutlich gesteigert. Für das Gesamtjahr zeichne sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Mill. Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 66 Mill. Euro ab, teilte das im Nemax 50 gelistete Luxemburger Unternehmen am Donnerstag mit.


    Reuters GREVENMACHER. In den ersten neun Monaten habe sich der Umsatz auf 652,2 Mill. Euro von 217,80 Mill. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erhöht. Das Ebit habe sich auf 43,3 Mill. Euro nach 15,50 Mill. Euro in der Vorjahresperiode belaufen.

    Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt für die ersten neun Monate einen Umsatz von 642,06 Mill. Euro und ein Ebit von 43,12 Mill. Euro erwartet. Für das Gesamtjahr rechnen die Experten mit einem Umsatz von 898,96 Mill. Euro und einem Ebit von 64,61 Mill. Euro. Im Jahr 2000 hatte Thiel einen Umsatz von 448,90 Mill. Euro und ein Ebit von 31,20 Mill. Euro erwirtschaftet.

    Im dritten Quartal konnte der Logistikdienstleister nach eigenen Angaben seinen Umsatz auf 240,8 Mill. Euro von 88,161 Mill. Euro im Vorjahr steigern. Das Ebit erhöhte sich auf 17,3 Mill. Euro von 5,7 Mill. Euro. Analysten hatten mit einem Umsatz von 230,81 Mill. Euro und einem Ebit von 17,18 Mill. Euro gerechnet. Thiel habe im dritten Quartal von einem sehr guten Basisgeschäft durch eine starke Firmenkonjunktur und vorgezogene Outsourcing-Projekte profitieren können, teilte das Unternehmen mit. Die schwache Weltkonjunktur und die Anschläge in den USA spielten dabei keine Rolle für die Geschäftsentwicklung. Thiel erwirtschafte weniger als drei Prozent seines Umsatzes in den USA.

    Wachstumsmotor in den ersten neun Monaten sei wieder der Bereich HealthCare-Logistik mit einer Umsatzsteigerung von 411 % auf 98,1 Mill. Euro und einem Ergebniswachstum von 444 % auf 13,6 Mill. Euro gewesen. Mit einem Ebit von 0,5 Mill. Euro habe der Bereich IT-Lösungen/E-Commerce zwar einen positiven Beitrag geliefert, sei aber hinter den Erwartungen zurückgebleiben. Der Umsatz in diesem Bereich sei im Vergleich zum Vorjahr um 19 % auf 28,3 Mill. Euro gestiegen.

    Nach Angaben des Unternehmens zeichnet sich bei den Geschäftsbereichen von Thiel eine Neugliederung ab, die durch das starke Wachstum des Unternehmens bedingt sei und daraus resultiere, dass das der Anteil des Geschäftsbereiches IT-Lösungen /E-Commerce am Gesamtumsatz der Gruppe unter zehn Prozent falle. Sollte der Anteil dieses Bereiches auch zum Ende des Geschäftsjahres unter zehn Prozent des Gesamtumsatzes liegen, werde der Sektor ab 2002 nicht mehr separat ausgewiesen, weil er die Kriterien für ein eigenständiges Geschäftssegment nach US-Gaap nicht mehr erfülle. Der Einsatz von IT-Lösungen werde aber auch künftig eine wichtige und zentrale Rolle im Geschäftsmodell und bei den Dienstleistungen von Thiel spielen.

    Bereits bei der Vorlage der Halbjahreszahlen im August hatte Thiel-Logistik-Verwaltungsratsvorsitzender Günter Thiel der Nachrichtenagentur Reuters gesagt, das Unternehmen werde seine Umsatzprognose für 2001 von 831 Mill. Euro deutlich übertreffen und plane voraussichtlich eine Anhebung der Planzahlen ab 2002 im nächsten Frühjahr. Das angepeilte Ebit von 66 Mill. Euro sollte auf jeden Fall erreicht werden, hieß es damals.


    HANDELSBLATT, Donnerstag, 15. November 2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 10:08:51
    Beitrag Nr. 322 (4.887.494)
    ANALYSE/LRP: Thiel-Zahlen wie erwartet gut/"Kaufen" (15.11.)

    "Wie erwartet gut" sind laut Wilhelm Müller, Analyst für die Landesbank Rheinland-Pfalz, die Zahlen von Thiel ausgefallen. Der Analyst empfiehlt den Wert mit Kursziel 34 EUR weiter zum Kauf. Die Ausweitung der EBIT-Marge im Neunmonatszeitraum auf 6,6 Prozent gegenüber 6,3 Prozent für die ersten sechs Monate zeige, dass Thiel die Akquisitionen gut integriert habe. Da der Wert im Vorfeld der Zahlen gut gelaufen sei, könne am Berichtstag infolge von Gewinnmitnahmen möglicherweise kurzfristig Druck auf die Aktie kommen.

    +++ Claus-Detlef Großmann
    vwd/15.11.2001/cg/gre
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 15.11.01 10:17:37
    Beitrag Nr. 323 (4.887.594)
    Erstklassige Zahlen, von denen sich JEDES NM-Unternehmen eine Scheibe abschneiden könnte! Und was passiert? Läppische 0,4% Aufschlag. Jedes Schrottunternehmen performt heute besser. Ist sowas noch logisch zu erklären? :(
    Avatar
    Luxemburger
    schrieb am 15.11.01 10:23:28
    Beitrag Nr. 324 (4.887.657)
    Wo Verkäufer sind,sind auch Käufer !
    Zittrige raus, Fonds rein.
    Wäre mal interessant zu wissen ob die für 2002/2003 ne Dividende planen ?

    Bis denne
    Avatar
    Snare
    schrieb am 15.11.01 10:39:04
    Beitrag Nr. 325 (4.887.811)
    Da werden Gewinne eingesackt. Na und ? Es wird weiter
    bergauf gehen. Vielleicht nicht heute, aber morgen
    wieder und kurz und mittelfristig sowieso ...

    Grund zur Freude ....


    mfg, Snare
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 15.11.01 10:42:45
    Beitrag Nr. 326 (4.887.854)
    Bei Thiel gibt es doch nur geringe Gewinne einzusacken!.
    Warum werden bei den Aktien, die 100, 200, 300 % gestiegen sind, denn keine Gewinne eingesackt???

    Sind die Pennystock-Zocker doch die besseren Börsianer?
    Und die, die auf solide Unternehmen setzen, zu gierig und ängstlich?
    Avatar
    sickx
    schrieb am 15.11.01 10:47:07
    Beitrag Nr. 327 (4.887.906)
    NM-EMPFEHLUNG - HVB - Stufen Thiel herunter auf "Neutral" Datum: 15.11.2001


    Frankfurt, 15. Nov (Reuters) - Die Analysten der HypoVereinsbank (HVB) stufen die Aktie der Thiel Logistik auf "Neutral" herunter. Hintergrund sei der starke Kursanstieg der Titel des Logistikdienstleisters in der jüngsten Zeit, schrieb HVB-Analyst Markus Hesse in einer am Donnerstag veröffentlichten Kurzstudie. Seit Aufnahme der Bewertung im Juli 2001 sei die Aktie um rund 40 Prozent gestiegen und notiere derzeit über dem Kursziel von 21 Euro. Die Wachstumsstory des Unternehmens sei aus seiner Sicht jedoch weiter auf Kurs, schrieb Hesse weiter. Nach Vorlage von insgesamt im Rahmen der Analysten ausgefallenen Neun-Monats-Zahlen notierte die Aktie am Donnerstagmorgen in einem insgesamt sehr festen Markt mit einem Prozent im Plus bei 23,90 Euro. ben/mer




    Quelle: REUTERS
    Avatar
    Snare
    schrieb am 15.11.01 11:04:26
    Beitrag Nr. 328 (4.888.089)
    Aktien Newsletter


    THIEL LOGISTIK / Wachstumspfad wird weiter vorangetrieben
    ___________________________________________________________________


    Auch Thiel Logistik ist Bestandteil unserer Aktienservice Strong
    Recommended List des Neuen Marktes. Die Gruende unserer unein-
    geschraenkt positiven Fundamentaleinschaetzung des Unternehmens
    liegen in dem deutlich marktueberdurchschnittlichen Wachstum, das
    zugleich von signifikanten Profitabilitaetszuwaechsen begleitet
    wird.

    Ferner agiert das Unternehmen in marktfuehrender Stellung im
    Kernsegment HealthCare-Logistics in einem prosperierenden Wachs-
    tumsmarkt, dem wir bis 2005 ein Marktwachstum von ca. 30 % p.a.
    einraeumen. Darueber hinaus ist Thiel Logistik in Anbetracht der
    hohen Zuwachsraten in Umsatz und Ertrag mit einem 02e-KGV von
    knapp 20 moderat bewertet. Hohe Planungssicherheit sowie die
    mehrfach unter Beweis gestellte Expertise des Managements runden
    unsere positive Einschaetzung ab.

    Zu Wochenbeginn teilte das Unternehmen mit, den franzoesischen
    Logistikdienstleister GST zu 100 Prozent uebernommen zu haben.
    Mit der Uebernahme erschliesst sich Thiel mit Frankreich den
    zweitwichtigsten Logistikmarkt Europas und baut seine Position
    in Italien und Spanien weiter aus.

    Im Jahr 2000 erwirtschaftete GST einen Umsatz von 27 Mio Euro und
    ein EBIT von 2,8 Mio Euro. Vom Umsatz wurden im vergangenen Jahr
    41 Prozent in Italien, 31 Prozent in Frankreich und 23 Prozent in
    Spanien erwirtschaftet.

    Mit der Uebernahme der GST setzt die Thiel Logistik AG ihre
    erfolgreiche Wachstumsstrategie fort und erschliesst sich weitere
    bedeutende europaeische Regionen. Das Luxemburger Unternehmen ist
    damit in Kontinentaleuropa in allen wichtigen Logistikmaerkten
    praesent.

    Die inzwischen nahezu in ganz Kontinentaleuropa ausgebaute Markt-
    position verschafft dem Unternehmen nunmehr erhebliche Wettbe-
    werbsvorteile und bietet Potential zur Realisierung umfangreicher
    Synergieeffekte auch auf der Kostenseite.

    Interessant an den bisherigen Akquisitionsaktivitaeten des Unter-
    nehmens ist die selektive Vorgehensweise, wobei Thiel insbeson-
    dere auf eine ausgepraegte Managementexpertise der aufgekauften
    Unternehmen Wert legt.

    In Anbetracht der gefestigten Marktposition in einem wachstums-
    starken Markt sowie aufgrund der attraktiven Fundamentalbewertung
    des Titels raten wir weiterhin zum Kauf. Insbesondere strategi-
    schen Anlegern bietet der Titel ein hohes Kurspotential.

    Thiel Logistik AG
    WKN: 931705
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 12:04:33
    Beitrag Nr. 329 (4.888.676)
    Thiel Logistik - was soll man dazu noch sagen

    Nur ganz wenige Unternehmen haben immer ihre Planung eingehalten, nie eine Gewinn- oder Umsatzwarnung herausgegeben. Viele suchten Ausflüchte für ihre miserablen Ergebnisse oder machten unkorrekte Angaben. Etliche AGs wurden sogar von der Börse abgestraft oder standen zumindest unter dem Verdacht der Falschmeldung.

    Das absolute Gegenteil ist die Thiel Logistik AG. Der Logistikdienstleister mausert sich langsam aber sicher zum Synonym für Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Das zeigt sich auch am Donnerstagmorgen bei Bekanntgabe der 9-Monatszahlen. Während andere in letzter Zeit gerne die Geschehnisse vom 11. September als Alibi für schwache Zahlen nannten, heißt es in der Mitteilung von Thiel: "Die schwache Weltkonjunktur und die Terroranschläge in den USA spielten keine Rolle für die Geschäftsentwicklung des Unternehmens."

    Und tatsächlich scheint die allgemein schwache wirtschaftliche Situation spurlos an Thiel vorbei zu gehen. Das Unternehmen erzielte von Januar bis einschließlich September einen Umsatz von 652,2 Millionen Euro. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Zugewinn von 199 Prozent. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs gleichzeitig um 179 Prozent auf 43,3 Millionen Euro an. Der Jahresüberschuss stieg um 128 Prozent auf 29,6 Millionen Euro, der Gewinn pro Aktie um 122 Prozent auf 0,45 Euro. Die genannten Zahlen erfüllen oder übertreffen die Erwartungen der Analysten - auch das ist bei Thiel nichts Neues.

    Allein im dritten Quartal wurden 240,8 Millionen Euro Umsatz, ein EBIT von 17,3 Millionen Euro und ein Jahresüberschuss von 12,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Hier profitierte das Unternehmen nach eigenen Angaben von einem sehr guten Basisgeschäft durch eine starke Firmenkonjunktur und vorgezogene Outsourcing-Projekte.

    Wachstumsmotor war in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wieder der Bereich HealthCare-Logistics mit einer Umsatzsteigerung von 411 Prozent auf 98,1 Millionen Euro und einem Ergebniswachstum von 444 Prozent auf 13,6 Millionen Euro.

    Auf Grundlage der positiven Ergebnisse der ersten drei Quartale bestätigt das Management die Ziele für das gesamte Geschäftsjahr. Hier zeichnet sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Millionen Euro bei einem EBIT von 66 Millionen Euro ab.

    © 15.11.2001 www.stock-world.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 12:08:32
    Beitrag Nr. 330 (4.888.724)
    AKTIE IM FOKUS: Thiel profitiert kaum von guten Quartalszahlen

    FRANKFURT (dpa-AFX) -

    Die Aktien der Thiel Logistik AG haben am Donnerstag kaum von der Vorlage wiederholt guter Quartalszahlen profitiert. Die Aktien stiegen um 1,39 Prozent auf 23,99 Euro, nachdem das Unternehmen den Umsatz und Gewinn gegenüber dem Vorjahr nahezu verdreifacht hat. Der NEMAX 50 gewann bis 9.40 Uhr um 3,07 Prozent auf 1.230,22 Punkte.

    "Thiel hat die erwartet guten Zahlen geliefert, aber keine positive Überraschung", begründete ein Händler die Kaufzurückhaltung. Zudem sei der Wert an den Vortagen schon hoch gestiegen und einige Marktteilnehmer würden nun Gewinn mitnehmen.

    "Bei 24 Euro gibt es einige Verkaufsaufträge", bestätigte ein anderer Händler. Obwohl in diesem steigenden Markt wieder die großen Titel gekauft würden, sei das Kurspotenzial für die Aktie somit derzeit begrenzt./ts/so

    www.finanztreff.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 15.11.01 12:17:16
    Beitrag Nr. 331 (4.888.817)
    Also kauft man irgendein Schrottunternehmen, das aus dem letzten Loch pfeift und hofft bei den Quartalzahlen, dass der Verlust einen winzigen Tick geringer ist, als prognostiziert. Sofort werden alle "Analysten" in Jubelgeschrei ausbrechen und lockere 50% Plus sind sicher. :(

    Was für eine verdrehte Börsenwelt.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 12:19:52
    Beitrag Nr. 332 (4.888.848)
    15.11.2001
    Thiel Logistik Downgrade
    HypoVereinsbank

    Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) von "outperform" auf "neutral" zurück.

    Grund für die Abstufung sei der starke Kursanstieg der Titel des Logistikdienstleisters in der jüngsten Zeit. Seit Aufnahme der Bewertung im Juli 2001 sei die Aktie um rund 40 Prozent gestiegen und notiere derzeit über dem Kursziel von 21 Euro.

    Die Wachstumsstory des Unternehmens sei nichtsdestotrotz weiter auf Kurs.

    Die Experten der HypoVereinsbank erwarten von der Aktie von Thiel Logistik nunmehr eine marktkonforme Entwicklung.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 12:22:09
    Beitrag Nr. 333 (4.888.867)
    15.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    AC Research

    Die Analysten von AC Research empfehlen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert zum Kauf.

    Der Logistikdienstleister habe in den ersten neun Monaten 2001 beim Umsatzzuwachs die Erwartungen der Analysten klar übertroffen und sein Ergebnis deutlich gesteigert. Für das Gesamtjahr zeichne sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Millionen Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 66 Millionen Euro ab.

    In den ersten neun Monaten habe sich der Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 199 Prozent auf 652,2 Millionen Euro erhöht. Das EBIT habe sich dabei auf 43,3 Millionen Euro, mithin um 179 Prozent verbessert. Die durchschnittlichen Schätzungen bezüglich des Umsatzes hätten bei lediglich rund 642 Millionen Euro und bezüglich des EBITs bei 43 Millionen gelegen. Somit seien die Prognosen klar erfüllt worden. Die EBIT-Marge von rund 6,6 Prozent sei ebenfalls zufriedenstellend ausgefallen und liege damit um 0,3 Prozent höher als im ersten Halbjahr.

    Im dritten Quartal habe der Logistikdienstleister von einem sehr guten Basisgeschäft durch eine starke Firmenkonjunktur und vorgezogene Outsourcing-Projekte profitieren können. Die schwache Weltkonjunktur sowie die Terroranschläge in den USA hätten dabei keine Rolle für die Geschäftsentwicklung gespielt. Thiel habe den Vorteil, das bislang weniger als drei Prozent des Umsatzes in den USA erwirtschaftet werde.

    Als Wachstumsmotor in den ersten neun Monaten habe sich wieder einmal der Bereich HealthCare-Logistik mit einer Umsatzsteigerung von 411 Prozent auf 98,1 Millionen Euro und einem Ergebniswachstum von 444 Prozent auf 13,6 Millionen Euro erwiesen. Mit einem EBIT von 0,5 Millionen Euro habe der Bereich IT-Lösungen/E-Commerce zwar einen positiven Beitrag geliefert, sei aber hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Der Umsatz in diesem Bereich sei im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 28,3 Millionen Euro gestiegen.

    Thiel Logistik befinde sich unverändert auf einem starken Wachstumskurs. Bei einem organischen Wachstum von über 30 Prozent sei die Aktie mit einem KGV von rund 22 auf Basis der Konsensschätzungen für 2002 nicht zu teuer bewertet. Thiel Logistik habe sich bislang als verlässlich erwiesen. Insofern dürfte auch in Zukunft mit wenig negativen Überraschungen zu rechnen sein.

    Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von AC Research nach wie vor zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 12:23:54
    Beitrag Nr. 334 (4.888.887)
    15.11.2001
    Thiel Logistik "strong buy"
    SEB

    Die Analysten der SEB bewerten die Aktie der Thiel Logisitk (WKN 931705) mit "strong buy".

    Der Logistikdienstleister habe auch im schwierigen dritten Quartal seinen Wachstumskurs fortsetzen und sowohl mit Umsatz als auch Ergebnis die Markterwartungen übertreffen können.

    Im abgelaufenen dritten Quartal habe Thiel Logistik Umsatzerlöse in Höhe von 240,8 Mio. Euro erwirtschaftet, das operative Ergebnis (EBIT) habe sich auf 17,3 Mio. Euro erhöht und der Jahresüberschuss habe sich auf 12,2 Mio. Euro belaufen. Innerhalb der ersten drei Quartale 2001 hätten damit Umsätze von 652,2 Mio. Euro erwirtschaftet werden können, was gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum einem Plus von knapp 200% entspreche.

    Der Gewinn vor Zinsen und Steuern sei im gleichen Zeitraum um knapp 180% auf 43,3 Mio. Euro geklettert. Der Jahresüberschuss habe sich um 128% auf 29,6 Mio. Euro erhöht. Wachstumstreiber seien sowohl ein weiterhin sehr gutes Basisgeschäft, die gute Firmenkonjunktur sowie vorgezogene Outsourcingprojekte gewesen. Von der insgesamt schwachen Weltkonjunktur sowie den Folgen der Terroranschläge vom 11. September sei Thiel Logistik weitestgehend verschont geblieben.

    Besonders erfreulich falle auch weiterhin das Kerngeschäft im Bereich Healthcare-Logistik aus, das neben operativem Wachstum aufgrund der getätigten Akquisitionen die Umsatzerlöse um 411% auf 98,1 Mio. Euro habe steigern können. Das Ergebnis sei überproportional um 444% auf 13,6 Mio. Euro geklettert. Auf Basis der 9-Monatszahlen sollte es Thiel gelingen könnten, die ehrgeizigen Umsatz- und Ergebnisziele erreichen zu können.

    Die Gesellschaft selbst gehe bei Umsätzen von gut 830 Mio. Euro von einem operativen Ergebnis in Höhe von 66 Mio. Euro aus. Dabei sollte es dem Logistikdienstleister durchaus gelingen, die eigenen Umsatzziele auf Basis des Gesamtjahres übertreffen zu können. Der Wachstumskurs sei intakt und Thiel Logistik habe entgegen den Befürchtungen unter Beweis stellen können, dass die Wirtschaftsschwäche sowie die schwierigen Rahmenbedingungen im dritten Quartal ohne Auswirkungen blieben.

    Die Analysten der SEB bekräftigen ihr fundamentales Kursziel von 40 Euro auf Jahressicht. Auch aus charttechnischer Sicht tendiere die Aktie in einem intakten Aufwärtstrend und habe sowohl an Momentum als auch relativer Stärke gewinnen können.

    Die Empfehlung der SEB-Analysten für die Thiel-Aktie lautet "strong buy".

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 13:34:42
    Beitrag Nr. 335 (4.889.685)
    Thiel Logistik: Gute Zahlen und positiver Ausblick

    Mit den Neunmonatszahlen gelang es Thiel als eines der wenigen Unternehmen in letzter Zeit, den Markt positiv zu überraschen. Der Luxemburger Logistikkonzern erwirtschaftete in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 652,2 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 43,3 Mio. Euro. Damit konnten die Ergebnisse des Vorjahres um 199 bzw. 179% gesteigert werden.

    Als Wachstumsmotor erwies sich einmal mehr der Health-Care-Bereich der bei Umsatz und EBIT mit 411 bzw. 444% überproportional zulegte. Keine Spur von einem eingetrübten Wirtschaftsumfeld aufgrund der global vorhandenen, rezessiven Tendenzen oder der Terroranschläge in den USA. Durch die gegenwärtige Lage werden im Gegenteil Projektvorlaufzeiten durch die Notwendigkeit von schnellen Kosteneinsparungen bei Kunden erheblich kürzer und stimulieren so das Outsourcing-Geschäft bei Thiel.
    Nachdem der Health-Care-Markt in Deutschland weitestgehend abgedeckt ist, streckt das Unternehmen seine Fühler nun auch auf andere potentiell interessante europäische Märkte aus. Zu diesen Hoffnungsmärkten zählt neben Italien in erster Linie Frankreich, wo Thiel vor kurzem den Logistikdienstleister GST zu 100% übernommen hat. Damit kann das Unternehmen nach dem Zukauf der eher margenschwachen Heidelberger Zement-Töchtern, diesmal einen Wettbewerber mit einer höheren EBIT-Marge in den Konzern integrieren.

    Neben den starken Neunmonatszahlen sehen die Luxemburger aufgrund der Auftragseingänge auch dem weiteren Verlauf des Jahres zuversichtlich entgegen. Da Thiel zudem seine Prognosen für 2002 nach oben revidieren wird, bleiben wir bei unserer Kaufempfehlung.

    Alexander Kitz
    © 2001 Performaxx AG
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 13:35:37
    Beitrag Nr. 336 (4.889.697)
    15.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    LRP

    Die Analysten der Landesbank Rheinland-Pfalz stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "kaufen" ein.

    Die Quartalszahlen seien wie erwartet gut ausgefallen. Die Ausweitung der EBIT-Marge in den ersten neun Monaten auf 6,6 Prozent gegenüber 6,3 Prozent im ersten Halbjahr zeige, dass Thiel die verschiedenen Akquisitionen gut integriert habe.

    Da die Aktie vor Bekanntgabe der Zahlen bereits gut gelaufen sei, könne es nun zu Gewinnmitnahmen kommen, die den Wert möglicherweise kurzfristig unter Druck bringen könnte. Das fundamentale Kursziel werde bei 34 Euro gesehen.

    Vor diesem Hintergrund empfehlen die Experten der LB Rheinland-Pfalz die Aktie von Thiel Logistik nach wie vor zum Kauf.

    www.aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 14:42:25
    Beitrag Nr. 337 (4.890.667)
    ANALYSE/IR: Thiel mit "sehr guten" Zahlen/"Kaufen"

    Thiel Logistik hat laut Independent Research (IR) "sehr gute" Neunmonatszahlen vorgelegt. Die Gewinnreihe für 2001/02/03 lautet 0,74/1,18/1,56 EUR je Aktie. Das Anlagevotum "kaufen" wird beibehalten. Als margenstark habe sich der Bereich Healthcare erwiesen, so die Analysten. Für den wenig umfangreiche Bereich IT/Solutions/e-commerce sei dagegen inzwischen klar, dass mit externen Kunden nur schwer Geld zu verdienen sei. Thiel profitiere vom Fokus der Geschäftsaktivitäten auf Europa.
    +++ Claus-Detlef Großmann
    vwd/15.11.2001/cg/gre
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 14:44:15
    Beitrag Nr. 338 (4.890.691)
    Thiel Logistik: Buy (Merck Finck & Co)

    Die Analysten aus dem Haus Merck Finck & Co stufen die Aktien von Thiel mit „Buy“ ein.

    Das Unternehmen habe seine Zahlen für die vergangenen neun Monate sowie für das letzte Quartal bekannt gegeben, die im Rahmen der Erwartungen ausgefallen seien. Für das dritte Quartal habe der Umsatz 240,8 Mio. Euro, das EBIT 17,3 Mio. Euro betragen. Der Gewinn je Aktie würde sich auf 0,19 EUR belaufen.

    Für den Zeitraum der letzten neun Monate habe der Umsatz 652,2 Mio. Euro, das EBIT 43,3 Mio. Euro ausgemacht. Bei den beiden größten Segmenten bezüglich Umsatz, Contract Logistics und Value-Added Logistics, liege die EBIT Marge im dritten Quartal bei 6,3% (9M) bzw. 7,2(drittes Quartal).

    Die Analysten belassen ihre Aussichten bei diesem Titel unverändert und halten an dem Rating „Buy“ fest.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 14:56:11
    Beitrag Nr. 339 (4.890.843)
    Nachrichten: Thiel will weiter organisch wachsen

    Die Thiel Logistik AG will im kommenden Jahr mindestens so stark organisch wachsen wie in 2001. Wie vwd berichtet, lag das organische Wachstum in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres bei 41 Prozent. Die EBIT-Marge der Gesellschaft konnte in den ersten 3 Quartalen auf 6,6 Prozent ausgeweitet werden und solle weiter steigen.

    Für das nächste Jahr seien zudem weitere Akquisitionen geplant, die durch die derzeitige "Kriegskasse" von 70 Mio. Euro finanziert werden können, hieß es weiter.

    www.gsc-research.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 15.11.01 16:37:49
    Beitrag Nr. 340 (4.892.014)
    15.11.2001
    Thiel Logistik Downgrade
    Concord Effekten

    Die Analysten vom Investmenthaus Concord Effekten stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) von "Outperformer" auf "Market Performer" zurück.

    Die Umsätze im dritten Quartal hätten die eigenen Erwartungen als auch die Konsensschätzungen geschlagen. Das EBIT sei ebenfalls im Rahmen im Rahmen der Konsensschätzungen, allerdings unterhalb der eigenen Schätzungen ausgefallen. Insofern habe auch die EBIT-Marge im dritten Quartal mit 7,2 Prozent unter den erwarteten 7,5 Prozent gelegen. Grund für die Verfehlung sei insbesondere eine Verlagerung der Umsätze hin zu margenschwächeren Bereichen.

    Das Management habe seine Umsatzplanung für das Gesamtjahr von 831 auf 900 Millionen Euro angehoben. Allerdings sei die EBIT-Prognose unverändert bei 66 Millionen Euro belassen worden.

    Obwohl man für die Aktie weiterhin optimistisch bleibe, scheine der Wert derzeit fair bewertet. Der langfristig faire Wert von 23,5 Euro sei erreicht.

    Vor diesem Hintergrund erwarten die Experten von Concord Effekten von der Aktie von Thiel Logistik nunmehr eine marktkonforme Entwicklung.

    aktiencheck.de
    Avatar
    sickx
    schrieb am 15.11.01 17:07:33
    Beitrag Nr. 341 (4.892.433)
    DIE TELEBÖRSE-ONLINE

    Thiel Logistik aussichtsreich Datum: 15.11.2001


    Nach Ansicht des Analysten Mario Müller von "Die Telebörse-online" ist die Aktie der Thiel Logistik AG ein aussichtsreiches Investment. (WKN 931705) Wie erwartet habe Thiel Logistik starke Neunmonatszahlen vorlegen können. Der Umsatz habe sich gegenüber dem Vergleichszeitraum 2000 auf 652,2 Millionen Euro verdreifacht. Das organische Wachstum der Luxemburger - also ohne Akquisitionen - habe bei beachtlichen 40 Prozent gelegen. Vorstandschef und Großaktionär Günter Thiel habe in Aussicht gestellt, den geplanten Jahresumsatz von 831 Millionen Euro zu übertreffen. Die Gewinnsituation habe sich trotz hoher Aufwendungen für die Integration von Zukäufen ebenfalls stark verbessert. Vor Steuern und Zinsen sei der Gewinn um 179 Prozent auf 43,3 Millionen Euro geklettert. Auch hier hätten sich Krankenhaus- und Kontraktlogistik als Wachstumstreiber gezeigt. Das Jahresziel von 66 Millionen Euro wolle Thiel ebenfalls übertreffen. Beim Nettogewinn sei nach neun Monaten ein Plus von 128 Prozent auf fast 30 Millionen Euro geblieben. Der Vorstand habe mit diesen Zahlen einmal mehr bewiesen, dass er in der Lage sei, die vielen Akquisitionen der letzten Monate erfolgreich zu integrieren. Die Börse honoriere diese Leistungen heute mit einem Kursplus von derzeit drei Prozent auf 24,40 Euro. Seit dem Tief bei 14,48 Euro am 21.9.01 habe der Titel über 80 Prozent zugelegt. Der rasche Kursanstieg birge bei einem Stimmungswechsel an den Börsen zwar Rückschlagpotenzial für die Aktie. Dennoch halte man das Papier auf Sicht von zwölf Monaten für aussichtsreich. Wer sich traut, jetzt schon einzusteigen, sollte unbedingt einen Stopp-Kurs setzen, um sich vor Verlusten zu schützen, rät der Analysten von "Die Telebörse-online".




    Quelle: AKTIENCHECK.DE AG
    Avatar
    MrSuda
    schrieb am 16.11.01 00:29:35
    Beitrag Nr. 342 (4.896.353)
    --- Thiel Logistik: Kursziel 40 Euro / "Strong Buy" (SEB)---

    Die Analysten der SEB sehen in der Aktie von Thiel Logistik
    (931 705) nach Vorlage der Geschäftszahlen einen "klaren Kauf"
    (Strong Buy). Das Kursziel auf Jahressicht wurde mit 40 Euro
    (aktuell 23,80 Euro) angegeben.

    Der Logistikdienstleister hat am Donnerstagmorgen mit seinen Zahlen
    für das dritte Quartal die Erwartungen der Analysten übertroffen.
    Im Berichtszeitraum erwirtschaftete Thiel Logistik Umsatzerlöse in
    Höhe von 240,8 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebit)
    erhöhte sich auf 17,3 Millionen Euro und der Jahresüberschuss belief
    sich auf 12,2 Millionen Euro. Innerhalb der ersten drei Quartale
    2001 konnten damit Umsätze von 652,2 Millionen Euro erwirtschaftet
    werden, was gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum einem
    Plus von knapp 200 Prozent entspricht. Der Gewinn vor Zinsen und
    Steuern kletterte im gleichen Zeitraum um knapp 180 Prozent auf
    43,3 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss erhöhte sich um 128
    Prozent auf 29,6 Millionen Euro.

    Wachstumstreiber waren sowohl ein weiterhin sehr gutes Basisgeschäft,
    die gute Firmenkonjunktur sowie vorgezogene Outsourcing-Projekte,
    schrieben die Analysten. Von der insgesamt schwachen Weltkonjunktur
    sowie den Folgen der Terroranschläge vom 11. September sei Thiel
    Logistik weitestgehend verschont geblieben. Besonders erfreulich
    entwickele sich auch weiterhin das Kerngeschäft im Bereich
    Healthcare-Logistik, das neben operativem Wachstum aufgrund der
    getätigten Akquisitionen die Umsatzerlöse um 411 Prozent auf 98,1
    Millionen Euro steigern konnte. Das Ergebnis kletterte
    überproportional um 444 Prozent auf 13,6 Millionen Euro. Auf Basis
    der Neunmonatszahlen sollte es nach Angaben der SEB Thiel gelingen
    können, die ehrgeizigen Umsatz- und Ergebnisziele erreichen zu
    können. Die Gesellschaft selbst geht bei Umsätzen von gut 830
    Millionen Euro von einem operativen Ergebnis in Höhe von 66
    Millionen Euro aus. Dabei sollte es dem Logistikdienstleister
    durchaus gelingen können, die eigenen Umsatzziele auf Basis des
    Gesamtjahres übertreffen zu können.

    Chart: http://boerse.manager-magazin.de/cmp_c.asp?emi=&cmp_id=1000017732

    Gruss
    Mr. Suda
    Avatar
    wolfi63
    schrieb am 16.11.01 09:07:06
    Beitrag Nr. 343 (4.897.384)
    Hornblower Fischer Tagestipp 16.11.2001

    Thiel Logistik - Outperform

    Thiel Logistik (TGH NM, WKN 931705): Weiterhin erfreulich präsentiert sich die Geschäftssituation bei dem am Neuen Markt gelisteten Logistikdienstleister Thiel Logistik. In den ersten neun Monaten dieses Jahres konnte das Unternehmen den Umsatz um 199% auf stolze 652,2 Mio. EUR steigern. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde um 179% auf 43,3 Mio. EUR erhöht, während der Jahresüberschuss um 128% auf 29,6 Mio. EUR anwuchs. Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 0,45 EUR. Besonders erfreulich ist auch die anziehende Dynamik im dritten Quartal, auf das 240,8 Mio. EUR Umsatz, ein EBIT von 17,3 Mio. EUR und ein Jahresüberschuss von 12,2 Mio. EUR entfielen. Das Management hat die Ziele für das gesamte Geschäftsjahr bestätigt und erwartet eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Mio. EUR bei einem EBIT von 66 Mio. EUR. Wie auch die vorgelegten Zahlen zeigen, müssen Logistikdienstleister wie Thiel eine sich abschwächende Konjunktur nicht fürchten. Im Gegenteil: In solchem Umfeld kommen Unternehmen unter verstärkten Druck, durch das Outsourcing von Logistiklösungen Kosten einzusparen. Mit einem weiteren Fokus im Gesundheitswesen hat sich Thiel darüber hinaus einen Bereich erschlossen, der schon seit geraumer Zeit von harten Sparzwängen betroffen ist. Der Kurs hat sich bereits im Vorfeld der Neun-Monatszahlen sehr gut entwickelt, so dass jetzt eine technische Konsolidie-rung anstehen könnte. Mit einem geschätzten KGV von 20 für 2002 ist die Aktie des wachstumsstarken Unternehmens aber noch bei weitem nicht zu teuer. Outperform
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 16.11.01 16:07:24
    Beitrag Nr. 344 (4.902.610)
    Thiel Logistik: Kursziel 45 Euro

    Schlechte Konjunktur hilft

    Thiel Logistik hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 179 Prozent auf 43,3 Millionen Euro und den Jahresüberschuss um 128 Prozent auf 29,6 Millionen Euro gesteigert. Den Gewinn je Aktie bezifferte das deutsch-luxemburgische Unternehmen auf 0,45 Euro. Ein Plus von 122 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2000. Über die Zahlen und die Perspektiven sprach gatrixx mit Vorstand Dietmar Ley.
    Der 1985 in Luxemburg gegründete Logistik-Dienstleister vereinigt mehr als 30 spezialisierte Unternehmen in Europa. Thiel Logistik entwickelt Konzepte zur Steuerung von Datenflüssen und Warenströmen. Die vier Geschäftsfelder des Unternehmens sind "Logistik für Handels- und Industrieunternehmen" (Kontraktlogistik), "Nebenleistungen" wie Preisauszeichnung oder Etikettierung (Value-Added-Services), der Bereich "IT-Lösungen zur Steuerung von Produktion und Warenflüssen" sowie der sogenannte "Health-Care"-Bereich.

    gatrixx:
    Ihr Unternehmen hat hervorragende Zahlen vorgelegt. Gibt es etwas, was Ihnen Kopfschmerzen bereitet?
    Ley:
    Zunächst einmal möchte ich sagen, dass wir mit dem Verlauf der erste drei Quartale sehr zufrieden sind. Mit Blick auf die Zahlen machen wir uns deshalb auch überhaupt keine Sorgen für das vierte Quartal. Unsere Erwartungen für das Schlussquartal 2001 helfen uns allemal, unsere EBIT-Planung von 66 Millionen Euro für 2001 zumindest zu erfüllen. Beim Umsatz werden wir sogar unsere Planung von 831 Millionen Euro übererfüllen. Das ist jetzt schon absehbar. Wenn man sich unser EBIT ansieht, so ist festzustellen, dass wir damit bezogen auf das dritte Quartal 2001 das EBIT-stärkste Unternehmen im Nemax-50 sind. Wir wünschen uns selbstverständlich, dies auch so fortführen zu können. Von daher herrscht bei uns grundsätzlich Zufriedenheit. Es gibt keine aktuellen Themen, die uns Sorgen machen.
    gatrixx:
    Alle Welt sorgt sich spätestens nach den Terroranschlägen vom 11. September in den USA um die weltweite und die nationale Konjunktur. Wieso Sie nicht?
    Ley:
    Wir haben in den letzten Wochen durch neue Aufträge und durch akquiriertes Wachstum bewiesen, dass wir von den globalen Einflüssen nicht betroffen wurden. Wir haben in dieser Zeit keine signifikanten Umsatzeinbrüche erlitten. Unser Service-Angebot im Outsourcing-Bereich, gekoppelt mit unseren Geschäftsmodellen, ist unabhängig von globalen konjunkturellen Schwankungen.
    gatrixx:
    Heißt das, dass Ihre angebotenen Leistungen unabhängig von der wirtschaftlichen Situation immer gebraucht werden?
    Ley:
    Eigentlich könnte man sogar noch etwas härter formulieren: In dem Moment, in dem es unseren Outsourcing-Kunden wirtschaftlich schlechter geht, steigt der Druck, schnell und nachhaltig Kosten zu sparen. Das vor allem in Bereichen die nicht zur Kernkompetenz gehören. An dieser Stelle bieten sich wiederum Outsourcing-Lösungen an. Für uns hat das die Konsequenz, dass die Anzahl neuer Aufträge gerade in wirtschaftlich schlechten Zeiten schneller wächst. Wir haben deshalb auch eine Menge Projekte schon jetzt beginnen müssen, die in unserer ursprünglichen Planung gar nicht vorgesehen waren. Das heißt, wir profitieren von der generell schlechten Konjunktur. Darüber hinaus arbeiten wir auch in Branchen, die generell konjunkturunabhängig sind, wie das Gesundheitswesen. Gerade der Bereich Health-Care ist der wachstumsstärkste bei Thiel Logistik.
    gatrixx:
    Sie sprachen eingangs davon, dass Sie Ihre Umsatzprognose für 2001 übererfüllen werden. Hätte diese Information nicht in Form einer Prognose-Erhöhung bekannt gegeben werden müssen?
    Ley:
    Nein. Wir erstellen einmal im Jahr eine Planung. Die haben wir nach der letzten größeren Akquisition, der Übernahme der SKS, Anfang des Jahres auch kommuniziert. Derzeit gehen die Analysten mit den Schätzungen unseres Umsatzes ein wenig nach oben. Der jetzige Erwartungswert von 900 Millionen Euro Umsatz bringt uns aber andererseits auch nicht in eine unkomfortable Situation.
    gatrixx:
    Sie bestätigen die 900 Millionen Euro aber nicht?
    Ley:
    Wir bestätigen, dass wir unsere Planung zumindest erfüllen werden und es absehbar ist, das wir beim Umsatz besser sind.
    gatrixx:
    Beim EBIT auch?
    Ley:
    Hier muss man ganz klar sehen, dass wir eine ganze Reihe Projekte vorgezogen haben. Bei jedem dieser Projekte gibt es am Anfang eine Investitionsphase. Nach einer Anlaufphase von etwa einem halben Jahr leisten diese Projekte dann selbstverständlich auch einen positiven EBIT-Beitrag. Das bedeutet für uns momentan konkret: Wir investieren jetzt für ein größeres EBIT im nächsten Jahr. Wir werden damit aber auch bei gesteigertem Umsatz im laufenden Geschäftsjahr kein höheres EBIT als die geplanten 66 Millionen Euro erreichen können.

    gatrixx:
    Wie wird sich dass auf die Planungen für 2002 und 2003 auswirken?
    Ley:
    Es sind ja bereits Zahlen bekannt. Wir werden allerdings Anfang 2002 eine neue, überarbeitete Planung veröffentlichen. Dabei kann davon ausgegangen werden, dass wir unsere Zahlen nicht nach unten korrigieren.
    gatrixx:
    Dazu wird sicherlich auch das gerade akquirierte französische Unternehmen beitragen. Ab wann werden die Franzosen bilanziert?
    Ley:
    GST wird ab dem vierten Quartal 2001 konsolidiert.
    gatrixx:
    Dann müsste sich diese Übernahme 2001 auch noch auf die EBIT-Erwartungen auswirken. Schließlich hat GST im vergangenen Jahr ein EBIT von 2,8 Millionen Euro erwirtschaftet.
    Ley:
    An dieser Stelle darf nicht vergessen werden, dass unmittelbar nach der Übernahme eines Unternehmens über einen Zeitraum von ein bis zwei Quartalen die sogenannte Integrationsphase läuft. Und: Integration frisst EBIT auf. Daher gibt es aufgrund dieser Übernahmen 2001 kein weiteres EBIT-Wachstum. Auf den Umsatz in diesem Jahr wird es aber schon Auswirkungen geben. Doch, beim Blick auf unsere Zahlen im Vergleich zum Pro-Forma Ergebnis der ersten neun Monate 2000 wird deutlich, dass wir ein organisches Wachstum von 40 Prozent zu verzeichnen haben.
    gatrixx:
    Sind für die nächsten Monate weitere Akquisitionen in Vorbereitung?
    Ley:
    Wir sind nicht in der Situation, in der wir sagen würden: Es ist jetzt Schluss mit Akquisitionen. Wir arbeiten an weiteren Übernahmen, ohne schon näheres sagen zu können.
    gatrixx:
    Anfang Oktober war zu lesen, dass die Unabhängigkeit kein Dogma sei und Thiel für eine Partnerschaft mit einer kleineren europäischen Postgesellschaft offen sei.
    Ley:
    Wir haben das Handelsblatt auch gelesen. An dieser Stelle können wir nur sagen, dass hier eine Äusserung unseres CEOs Günther Thiel in seltsamer Weise missgedeutet worden ist. Grundsätzlich ist festzustellen, dass ein Unternehmen, das über Transportkapazitäten verfügt, für uns selbstverständlich ein möglicher Kooperationspartner ist. Das um so mehr, weil wir ja den physischen Transport von Gütern nicht selber durchführen. Zu solchen Unternehmen zählen Postgesellschaften ebenso wie beispielsweise lokale Betreiber von LKW-Flotten. Eine solche mögliche Zusammenarbeit ist aber immer projektbezogen.

    gatrixx:
    Bei all den guten Zahlen und Ausblicken bleibt eins erstaunlich: Der Kurs reagiert kaum. Haben Sie dafür eine Erklärung?
    Ley:
    Bei einem Blick auf das Handelsvolumen, beispielsweise am 15. November, wird schnell klar, dass wir an diesem Tag zu den am stärksten gehandelten Werten zählten. Es wurden in etwa 200.000 Aktien gekauft oder verkauft. Andererseits ist es so, dass nach Tagen stetig steigender Kurse Leute Gewinne mitnehmen. Eins ist aber auch ganz klar: Mit einem Kurs so um die 24 Euro empfinden wir uns noch weit ab von einer fairen Bewertung. Das heißt, wer zum jetzigen Zeitpunkt einsteigt, kann davon ausgehen, dass der tatsächliche Wert des Unternehmens einen anderen Kurs begründet.
    gatrixx:
    Bei welchem Kurs sehen Sie das Unternehmen fair bewertet?
    Ley:
    Es ist selbstverständlich nicht unsere Aufgabe, eine Kursprognose abzugeben.
    gatrixx:
    Dennoch die Bitte um eine konkretere Antwort.
    Ley:
    Die Analysten taxieren den fairen Wert von Thiel so bei 30 Euro ein. Ich glaube aber, dass unser Potential so groß ist, dass wir noch deutliche Steigerungsmöglichkeiten über den bereits erreichten Höchstkurs von 45 Euro sehen.
    Das Interview führte Helmut Harff.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.11.01 16:48:42
    Beitrag Nr. 345 (4.908.316)
    16.11.2001
    Thiel Logistik einsteigen
    global performance

    Nach Ansicht der Experten vom Börsenbrief "global performance" sollten Investoren Kursrückgänge bei den Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Einstieg nutzen.

    Das Unternehmen habe auch im dritten Quartal sein Wachstum fortsetzen können. Somit werde die Gesellschaft die eigene Umsatzplanung für das Jahr 2001 in Höhe von 831 Mio. Euro merklich übertreffen können. Traditionell sei das vierte Quartal im Logistik-Sektor bei weitem das stärkste Quartal. Auch die EBIT-Schätzung von 66 Mio. Euro erscheine angesichts der nach neun Monaten erzielten 43,3 Mio. Euro erreichbar. Nach dem enormen Anstieg des Kurses in den letzten Tagen drohe der Aktie zwar eine kurzfristige Konsolidierung. Jedoch würden die Neunmonats-Zahlen verdeutlichen, dass es sich bei Thiel Logistik um ein solides und wachstumsstarkes Unternehmen handele.

    Kursrücksetzer sollten somit zum Einstieg in die Aktien von Thiel Logistik genutzt werden, so die Experten vom Finanzportal "Stock World" in ihrem Börsenbrief "global performance".

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.11.01 16:51:54
    Beitrag Nr. 346 (4.908.328)
    16.11.2001
    Thiel Logistik kaufen
    Envigo

    Die Analysten von Envigo empfehlen weiterhin dem Investor die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf.

    In den ersten neun Monaten des Jahres 2001 habe die Thiel Logistik AG ihren Umsatz auf 652,2 Millionen Euro erhöhen können. Dies entspreche einer Steigerung um 199 Prozent. Auch der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) sei um 179 Prozent auf 43,3 Millionen Euro beträchtlich gesteigert worden. Ebenfalls deutlich sei der Jahresüberschuss um 128 Prozent auf 29,6 Millionen Euro angestiegen. Dies ergebe einen Gewinn je Aktie von 0,45 Euro.

    Alleine im dritten Quartal seien 240,8 Millionen Euro Umsatz verzeichnet worden, überdies ein EBIT von 17,3 Millionen Euro und ein Jahresüberschuss von 12,2 Millionen Euro. Das Unternehmen habe laut eigenen Angaben vom sehr guten Basisgeschäft durch eine starke Firmenkonjunktur und vorgezogene Outsourcingprojekte profitiert.

    Der Bereich HealthCare, der sich bereits im ersten Halbjahr als Wachstumsmotor erwiesen hätte, habe auch im dritten Quartal deutlich zum Umsatz beitragen können.

    Bei der Vorlage der Neun-Monats-Zahlen habe das Unternehmen die Planzahlen für das Geschäftsjahr 2001 bekräftigt. Jedoch zeichne sich eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Millionen Euro und einem EBIT von 66 Millionen Euro ab. Zum jetzigen Zeitpunkt seien bereits knapp 79 Prozent des geplanten Umsatzes erzielt worden.

    Anhand der vorgelegten Zahlen und der Aussicht auf eine Übererfüllung der Planzahlen für 2001 könne man weiterhin davon ausgehen, dass das Unternehmen die Planzahlen für 2002 deutlich nach oben korrigieren werde. Diese Anhebung sollte im Frühjahr 2002 erfolgen.

    Anleger sollten Kursrücksetzer zum Ausbau bestehender Positionen nutzen. Bei Thiel Logistik müsse man derzeit einfach dabei sein. Die Analysten von Envigo behalten ihr Kursziel von 28,00 Euro mit Sicht auf zwölf Monaten bei. Der Stoppkurs sollte auf 19,50 Euro nachgezogen werden.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.11.01 16:52:26
    Beitrag Nr. 347 (4.908.333)
    16.11.2001
    Thiel Logistik "outperform"
    Bank Leu

    Die Analysten von der Bank Leu stufen die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) weiterhin auf "outperform" ein.

    Das in Luxemburg ansässige Logistikunternehmen habe seine Neun-Monats-Zahlen veröffentlicht. Demnach habe sich der Gewinn je Aktie mehr als verdoppelt, was mit der Entwicklung in der Health-Carde-Division begründet werde. Auch halte Thiel Logistik an den Prognosen für das gesamte Jahr 2001 fest.

    Der Gewinn je Aktie sei um 122 Prozent auf 45 Euro-Cents gestiegen und der Umsatz habe sich in der gleichen Periode auf 652 Mio. Euro gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres verbessert. Im Bereich der Health-Care-Logisitik habe man beim Ergebnis einen Aufschwung auf 13,6 Mio. Euro und beim Umsatz auf 98,1 Mio. Euro erleben können.

    Thiel Logistik habe seine Prognosen bestätigt und gehe für das Gesamtjahr von einem operativen Gewinn von 66 Mio. Euro und von einem Umsatz von 831 Mio. Euro aus.

    Bei der Bank Leu wird der Thiel Logistik-Aktie ein unverändertes "outperform"-Rating verliehen.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.11.01 16:54:20
    Beitrag Nr. 348 (4.908.340)
    16.11.2001
    Thiel Logistik übergewichten
    Helaba Trust

    Die Analysten der Helaba raten, die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) überzugewichten.

    Thiel Logistik habe überzeugende Neun-Monatszahlen für das Geschäftsjahr 2001 vorlegt. Insbesondere der Umsatz habe mit 652,2 Mio. Euro (+199% gegenüber dem Vorjahr) leicht über den Schätzungen gelegen. Die Luxemburger hätten bei einem betrieblichen Ergebnis von 43,3 Mio. Euro die EBIT-Marge im Vergleich zum ersten Halbjahr 2001 (6,3%) auf 6,6% gesteigert. Einer der Hauptgründe für die positive Entwicklung sei der zunehmende Trend zum Outsourcing von logistischen Aktivitäten gewesen (Umsatz Kontraktlogistik: 370,9 Mio. Euro, +211% gegenüber dem Vorjahr; EBIT: 11,3 Mio. Euro, +131% gegenüber dem Vorjahr). Angesichts des hierzulande noch verhältnismäßig geringen Auslagerungsgrades von rund 25% (zum Vergleich USA: 65%, Großbritannien: 40%) dürfte der erfreuliche Geschäftsverlauf auch in Zukunft andauern.

    Darüber hinaus habe sich der Geschäftsbereich HealthCare-Logistics (Umsatz: 98,1 Mio. EUR, +411% gegenüber dem Vorjahr; EBIT: 13,6 Mio. EUR, +444% gegenüber dem Vorjahr) weiter zu einem Wachstumsmotor entwickelt.

    Aufgrund der guten Zahlen sowie des traditionell starken vierten Quartals seien die Luxemburger weiterhin auf gutem Wege, die Prognosen für das Gesamtjahr (Umsatz: 906,0 Mio. Euro; EBIT: 63,2 Mio. Euro) zu erreichen. Die schwache Konjunktur dürfte sich weiterhin kaum auf die Geschäftsentwicklung des Unternehmens auswirken.

    Vor diesem Hintergrund erwarten die Experten der Helaba für die Thiel-Aktie weiter eine überdurchschnittliche Performance und empfehlen den Titel zum Kauf (Kursziel 30 Euro).

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 17.11.01 16:56:07
    Beitrag Nr. 349 (4.908.349)
    16.11.2001
    Thiel Logistik einsteigen
    global performance

    Nach Ansicht der Experten vom Börsenbrief "global performance" sollten Investoren Kursrückgänge bei den Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Einstieg nutzen.

    Das Unternehmen habe auch im dritten Quartal sein Wachstum fortsetzen können. Somit werde die Gesellschaft die eigene Umsatzplanung für das Jahr 2001 in Höhe von 831 Mio. Euro merklich übertreffen können. Traditionell sei das vierte Quartal im Logistik-Sektor bei weitem das stärkste Quartal. Auch die EBIT-Schätzung von 66 Mio. Euro erscheine angesichts der nach neun Monaten erzielten 43,3 Mio. Euro erreichbar. Nach dem enormen Anstieg des Kurses in den letzten Tagen drohe der Aktie zwar eine kurzfristige Konsolidierung. Jedoch würden die Neunmonats-Zahlen verdeutlichen, dass es sich bei Thiel Logistik um ein solides und wachstumsstarkes Unternehmen handele.

    Kursrücksetzer sollten somit zum Einstieg in die Aktien von Thiel Logistik genutzt werden, so die Experten vom Finanzportal "Stock World" in ihrem Börsenbrief "global performance".


    aktiencheck.de
    Avatar
    oswald11
    schrieb am 18.11.01 08:23:01
    Beitrag Nr. 350 (4.909.799)
    wie gesagt,bin bei 23,80€ ausgestiegen!
    Zuviele Empfehlungen,bedeuten für mich raus,raus,und nochmals raus!
    Trotzdem viel Erfolg den Drinngebliebenen!
    Thiel hat ein anderes Marktsegment verdient,als den kaputten Müll u.Schrottmarkt NM!
    Avatar
    ebrad
    schrieb am 18.11.01 16:56:12
    Beitrag Nr. 351 (4.911.424)
    hi Dummkopf,

    bloss weil alle Analysten nun Thiel loben ist das kein Grund
    die Aktie zu verkaufen - die Analysten haben es zur Zeit
    schwer:keiner glaubt ihnen und keiner nimmt sie ernst.DEn
    Bloget haben sie endlich auch geschasst.
    Na ja solange sich Aktionäre so leicht beeinflussen
    lassen....


    MFG eb
    Avatar
    Yard
    schrieb am 19.11.01 11:46:11
    Beitrag Nr. 352 (4.915.658)
    19.11.2001: SEB zu Thiel Logistik

    Die Analysten der SEB bewerten Thiel Logistik mit STRONG BUY. Auf Grundlage der Gewinnschätzungen für das kommende Geschäftsjahr sei die Aktie mit einem KGV von 20 günstig bewertet. Das Kursziel sehen die Experten bei 40 Euro.

    © BörseGo
    Avatar
    Yard
    schrieb am 19.11.01 14:15:10
    Beitrag Nr. 353 (4.917.163)
    19.11.2001
    Thiel Logistik investiert bleiben
    EURO am Sonntag

    Die Analysten von "TradeCentre.de" empfehlen in der Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) investiert zu bleiben.

    Eifrige Leser des Briefes "TradeCentre.de" hätten die hervorragenden Zahlen von Thiel Logistik sicher nicht überrascht. Ebenso die Übererfüllung der Planung auf der Umsatzseite auf nunmehr 900 Millionen Euro dürfte sie nicht gewundert haben. Die Analysten hätten auf diese Situation bereits in den Ausgaben vom 17.06. und 01.10. klar hingewiesen. Das laufende Quartal sei sehr gut angelaufen, teile CFO Rodolphe Schoettel im Hintergrundgespräch mit. Mit einem guten Gewissen könne der Vorstand die 900 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen von rund 66 Millionen Euro bestätigen.

    Im laufenden Quartal sollten rund 250 Millionen Euro Umsatz durch die Bücher gehen. Spannend bleibe nun die Frage wie die Prognosen für 2002 aussähen. Die Analysten von "TradeCentre.de" gehen davon aus, dass der Logistiker im kommenden Jahr einen Umsatz von 1,25 Milliarden Euro bis 1,3 Milliarden Euro bei einer weiter anziehenden EBIT-Marge erreichen werde. Schoettel sehe diese Kennzahlen als sehr realistisch an. An der Akquisitionsfront könnte noch im laufenden Jahr eine Meldung über die Ticker laufen. Zielgebiete seien Frankreich oder auch Italien und Spanien. Die USA stünden derzeit nicht auf der Prioritätenliste, sage der CFO.

    Seit der Empfehlung von "TradeCentre.de" am 01.10. sei die Aktie um sage und schreibe 67 Prozent gestiegen.

    Anleger sollten investiert bleiben und auf der Kaufseite sollten sie im Bereich 20 Euro stehen, so die Analysten von "TradeCentre.de".

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 20.11.01 14:05:31
    Beitrag Nr. 354 (4.928.015)
    Thiel Logistik akkumulieren
    Neuer Markt inside plus

    Die Analysten von "Neuer Markt inside plus" raten die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zu akkumulieren.

    Das Unternehmen habe den Umsatz von Januar bis einschließlich September auf 652,2 Mio. Euro verbessert. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum sei dies ein Plus von 199 Prozent. Das EBIT sei um 179 Prozent auf 43,3 Mio. Euro geklettert. Der Jahresüberschuss habe sich um 128 Prozent auf 29,6 Mio. Euro erhöht und der Gewinn pro Aktie sei um 122 Prozent auf 0,45 Euro gestiegen. Auf Basis der positiven Ergebnisse der ersten drei Quartale bestätige die Unternehmensführung die Ziele für das gesamte Geschäftsjahr 2001. Die Gesellschaft erwarte sogar eine Übererfüllung des Planumsatzes von 831 Mio. Euro bei einem EBIT von 66 Mio. Euro.

    Allein im dritten Quartal seien 240,8 Mio. Euro Umsatz, ein EBIT von 17,3 Mio. Euro und ein Jahresüberschuss von 12,2 Mio. Euro erzielt worden. Das organische Umsatzwachstum habe sich auf über 40 Prozent belaufen. Die schwache Weltkonjunktur und die Terroranschläge in den USA hätten keine Rolle für die Geschäftsentwicklung des Unternehmens gespielt. Die Zahlen seien nach Meinung der Experten überzeugend.

    Demnach bewerten die Wertpapierexperten von "Neuer Markt inside plus" die Aktien von Thiel Logistik mit dem Rating "akkumulieren".


    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 20.11.01 14:39:12
    Beitrag Nr. 355 (4.928.428)
    Thiel Logistik - Kaufen

    Das Management bekräftigte in der Telefonkonferenz noch einmal seine in der Vergangenheit geäußerte Einschätzung, dass das schlechte wirtschaftliche Umfeld für die Geschäftsentwicklung von Thiel von Vorteil ist, da der Druck zum Outsourcing immer größer würde. Viele Unternehmen wollen die Möglichkeit nutzen, durch Outsourcing Kosten einzusparen. Lediglich die Folgen des 11. Septembers beeinflussten kurzfristig den Geschäftsverlauf, speziell den Geschäftsbereich Value Added Services, wobei auch hier das Geschäft nach einer Woche wieder seinen normalen Verlauf nahm.

    Das 3. Quartal zeigt, dass Thiel mit dem angekündigten Upgrading der getätigten Akquisitionen auf dem richtigen Weg ist. Die EBIT-Marge verbesserte sich im Quartalsvergleich Q2 zu Q3 von 6,2% auf 7,2% . Nach den ersten 9 Monaten stehen somit 6,6% zu Buche. Unsere Anpassung des erwarteten Konzernumsatzes für das Jahr 2001 führt zu einer Margenverwässerung von 0,5 Prozentpunkten. Wir bleiben bei unserer Meinung, dass bei fortschreitender Integration und des daraus resultierenden Upgradings der Akquisitionen in mittelbarer Zukunft eine annähernd zweistellige EBIT-Marge zu realisieren sein wird.

    Das organische Wachstum des Konzerns konnte gegenüber dem Halbjahr von 35% auf 41% gesteigert werden. Somit trägt Thiel auch seiner Ankündigung Rechnung, die Expansionsstrategie auf den zwei Säulen organisches und akquisitionsbedingtes Wachstum weiter aufzubauen.

    Im Rahmen des akquisitionsbedingten Wachstums hat Thiel mit der Übernahme des französischen Logistikdienstleisters GST einen wichtigen strategischen Schritt zur internationale Expansion getätigt. Die ertragsstarken Franzosen - Umsatz und EBIT im letzten Geschäftsjahr 27 Mio. Euro bzw. 2,8 Mio. Euro - sind hauptsächlich in Frankreich (Umsatzanteil 31 Prozent), Italien (41 Prozent) und Spanien (23 Prozent) tätig. Diese Länder waren für Thiel, dessen operativer Schwerpunkt bislang auf Deutschland, Österreich und der Schweiz lag, fast weiße Flecken auf der europäischen Logistiklandkarte. Im Bereich der Automobilzulieferindustrie sind schon erste Synergieeffekte zu erkennen. So hielt GST, zu deren Kundenstamm Unternehmen wie Scania und Michelin gehören, nach einer geeigneten Logistikplattform in Deutschland Ausschau. Diese kann jetzt durch Thiel bereitgestellt werden. Die hohe Ertragskraft von GST erklärt sich durch die Aufteilung des Umsatzes in 80% Value Added Services und 20% Kontraktlogistik. Der Kaufpreis lag nach Angaben von Thiel unter 15 Mio. Euro, womit unsere Schätzung von 16,8-22,2 Mio. Euro auf Basis eines 6- 8fachen EBIT-Multiples etwas zu hoch lag. Über den angefallenen Goodwill wurde keine Auskunft gegeben.

    Für weitere Akquisitionen stehen dem Unternehmen liquide Mittel von 70 Mio. Euro und weitere 150 Mio. freie Kreditlinien zur Verfügung. Günther Thiel machte keinen Hehl daraus, dass man weiterhin nach geeigneten Akquisitionskandidaten Ausschau hält. Nach unserer Ansicht sollte das „Lieblingskind“ von Herrn Thiel, der Geschäftsbereich HealthCare, weiter verstärkt werden. Zwar wurde die Managementkapazität in jüngster Zeit durch die Akquisition der Schweizer Swiss-Care AG aufgestockt, jedoch dürfte gerade die Rekrutierung von qualifiziertem Personal bei dem rasanten Wachstum ein kritischer Punkt sein. Zum Ende des 3. Quartals waren 70 Gesundheitseinrichtungen an MUZ angeschlossen und 270 Verträge unter Dach und Fach. Bei weiteren Abschlüssen wäre laut Thiel der Ausbau von Managementkapazität notwendig.

    Mit dem Verkauf des ÖPNV, der seit der Akquisition von KVB/SKS zum Konzern gehört, ist im 4. Quartal nicht mehr zu rechnen, da zur Erzielung eines maximalen Ertrages zumindest die Umsetzung der Steuerreform abgewartet wird. Somit könnte Thiel diesen nicht zu den Kernkompetenzen gehörenden Bereich erstmals im Januar 2002 steuerfrei veräußern.

    Aufgrund der Wachstumsdynamik der Geschäftsbereiche HealthCare und Value Added Services sowie des im Drittkundengeschäft schwachen IT-Bereichs haben wir unsere Planzahlen auch für die Jahre 2002 und 2003 angepasst. Hierbei wurde auch die Dynamik des Umsatzwachstums und die damit einhergehende Margenverwässerung berücksichtigt. Durch die Anpassung der Planzahlen mussten wir unseren mittelfristigen ROCE von 23% auf 21% senken, sowie den langfristigen ROCE von 15% auf 14% korrigieren. Aufgrund des Rückgangs der langfristigen Kapitalmarktzinsen von 5,02% auf 4,56% hat die Reduzierung der mittel- und langfristigen Returnerwartungen keinen Einfluss auf den Fair value von 34 Euro.
    Empfehlung: Kaufen.

    Quelle: Landesbank Rheinland-Pfalz
    Avatar
    Yard
    schrieb am 21.11.01 10:24:39
    Beitrag Nr. 356 (4.936.184)
    Thiel Logistik akkumulieren
    obb-online.de

    Die Empfehlung der Wertpapierexperten des "Oberbayerischen Börsenbrief" für die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) lautet "akkumulieren".

    Die im NEMAX50 notierte Luxemburger Aktiengesellschaft sei ein europaweit führender Logistikdienstleister mit IT-Kompetenz. Das Unternehmen entwickele und realisiere dabei IT-gesteuerte, ganzheitliche Logistikkonzepte für die vier Hauptbereiche E-Commerce, HealthCare-Logistics, Kontraktlogistik und Value-Added-Services. Als Full-Service-Anbieter decke man die gesamte Wertschöpfungskette von der Analyse über die Planung bis hin zum maßgeschneiderten Konzept ab. Nachdem das KGV der letzten Jahre bereits fast dreistellig gewesen sei, betrage es für 2002 nur noch moderate 22 und befinde sich so durchaus auf einem akzeptablen Niveau.

    Der ehemalige Highflyer habe sich seit Sommer 2000 in einem stetigen Abwärtstrend befunden. Im Oktober diesen Jahres sei es allerdings gelungen, die 38- und die 100-Tage-Linie nach oben zu durchbrechen und jetzt auch den Abwärtstrend zu verlassen. Unterstützung finde der Kurs durch das Momentum und die anziehende Relative Stärke. Trotz des Kursanstieges der vergangenen Wochen befinde sich die Aktie noch immer nicht im überkauften Bereich, sodass einem weiteren Kursanstieg charttechnisch nichts im Wege stehe.

    Die kürzlich veröffentlichten Neun-Monats-Zahlen würden keine Spur von einem eingetrübten Wirtschaftsumfeld durch die allgemein schlechte Konjunkturlage und der Terroranschläge in den USA zeigen. So habe der Umsatz um 199% auf 652,2 Mio. Euro und das EBIT um 179% auf 43,3 Mio. Euro gesteigert werden können. Da in den ersten neun Monaten bereits 79% des Umsatz-Jahresziels erreicht worden sei, habe sich die Geschäftsleitung veranlasst gesehen, die Jahresprognose für 2001 von 831 auf 900 Mio. Euro anzuheben. Mit diesem Ergebnis habe Thiel Logistik als eines der wenigen Unternehmen den Markt positiv überraschen können.

    Aus diesem Grund lautet die Empfehlung der Aktienexperten vom "Oberbayerischen Börsenbrief" für die Thiel-Aktie "akkumulieren".
    Avatar
    Yard
    schrieb am 21.11.01 10:28:09
    Beitrag Nr. 357 (4.936.231)
    Thiel Logistik investiert bleiben
    Der Aktionär

    Die Analysten des Anlegermagazins "Der Aktionär" empfehlen Investoren unbedingt in den Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) investiert zu bleiben.

    Die Gesellschaft habe im dritten Quartal den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 173 Prozent auf 240,8 Millionen Euro verbessert. Der Betriebsgewinn sei um 205 Prozent auf 17,41 Millionen Euro bzw. 0,19 Euro je Anteilsschein geklettert. Innerhalb der ersten neun Monate sei der Umsatz sogar um 199 Prozent auf 652,2 Millionen Euro gesteigert worden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei um 179 Prozent auf 43,3 Millionen Euro angewachsen.

    Demnach sollten Anleger nach Ansicht der Wertpapierexperten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" unbedingt dabeibleiben.

    aktiencheck.de
    Avatar
    rooter00
    schrieb am 21.11.01 13:12:46
    Beitrag Nr. 358 (4.938.216)
    aktuell (24,80 €) nimmt das
    gute Stück wieder die
    25 € in Angriff.

    seit gut einer halben
    Stunde ist ein moderater
    aber stetiger Anstieg des
    Kurses zu beobachten.

    Thiel wurde in der N24
    nochmals klar vor D.Logistics
    zum Kauf empfohlen.

    gruss
    rooter00 ;)

    P.S.: allen Logistikern weiter gute Kurse.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.11.01 10:31:55
    Beitrag Nr. 359 (4.946.732)
    gatrixx: Thiel Logistik "kaufen"

    Umsatz-Explosion

    (gatrixx) Ungeachtet der Anschläge in Amerika bleibt das Logistikunternehmen aus Luxemburg auf Wachstumskurs. Noch besser: Eine lahmende Konjunktur ist für Thiel sogar von Vorteil. Die Zahlen zum dritten Quartal belegen dies - die Aussichten für das Geschäftsjahr bleiben sehr gut.

    Thiel Logistik AG
    Datum: 22.11.2001
    WKN: 931 705
    Kurs: 24,40 Euro; Tief/Hoch (52 Wo.): 12,80 / 41,98 Euro
    Segment: Neuer Markt
    KGV (2002e): 22
    Branchen-KGV: 9 bis 24
    Gewinnreihe (in Euro):
    1999: 0,21 Euro 2000: 0,35 Euro 2001e: 0,70 Euro 2002e: 1,10 Euro
    Durchschnittl. Gewinnwachstum: 70 Prozent
    Fremdkapitalquote: 59,5 Prozent

    Seit 1986 ist die Unternehmensgruppe durchschnittlich um mehr als 50 Prozent per anno gewachsen. Auch im laufenden Geschäftsjahr ist das Wachstum nicht zu bremsen. Im dritten Quartal wurden neue Rekorde aufgestellt: Die Umsatzerlöse stiegen in den vergangenen neun Monaten um 217,7 Millionen auf 652,2 Millionen Euro - ein Zuwachs von 199 Prozent. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte im gleichen Zeitraum um 179 Prozent auf 43,3 Millionen, der Jahresüberschuss um 128 Prozent auf 29,6 Millionen Euro zu. Somit fällt der Ausblick für das Geschäftsjahr 2001 erneut optimistisch aus.
    Die Anfang des Jahres angestrebten 831 Millionen Euro Umsatz bei einem EBIT von 66 Millionen Euro werden wohl deutlich übertroffen werden. Erfahrungsgemäss ist das vierte Quartal das stärkste. Bis zum Umsatzziel fehlen Thiel lediglich 179 Millionen Euro. Der Vorstand spricht sogar von Erwartungswerten der Analysten von mehr als 900 Millionen Euro. Das EBIT-Ziel von 66 Millionen Euro wird wegen vorgezogener Investitionen allerdings wohl nicht übertroffen werden.
    Diese Steigerungen sind hauptsächlich aufgrund einer aggressiven Akquisitionsstrategie möglich. Doch auch ohne die Umsatzsteigerungen durch Zukäufe beträgt das organische Wachstum ansehnliche 40 Prozent.


    Von schlechter Konjunktur profitieren

    Thiel ist ein Logistik-Dienstleistungsunternehmen. Der Konzern plant für seine Kunden den Transport und die Steuerung von Güter- und Datenströmen. Dabei werden viele neuartige und von Thiel selbst entwickelte Computerlösungen eingesetzt, um den Ablauf der logistischen Anforderungen zu optimieren. Den tatsächlichen Transport übernehmen meist Partner. Durch die Ereignisse des 11. September und die allgemein schwache Konjunktur sind viele Unternehmen nun gezwungen, ihre Kosten zu senken. Um dies ohne große Restrukturierungen zu erreichen, konzentrieren sich die Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen und gliedern unrentable Unternehmensteile aus. Logistischen Aufgaben, die von den Kundenunternehmen bislang in Eigenregie erbracht werden, mangelt es in der Regel an Effizienz. Daher werden ständig weitere Kosteneinsparungspotentiale in der Auslagerung von logistischen Aufgaben ausgemacht. Hier kommen nun die Luxemburger ins Spiel. Sie übernehmen die Logistikaufgaben und erbringen diese Leistungen dank ihres Know-hows kostengünstiger. Thiel profitiert somit von einer schwachen Konjunktur und dem damit verbundenen Kostendruck.
    Thiel ist weltweit tätig, doch nur drei Prozent der Umsätze kommen aus den USA. Jenseits des Atlantiks ist der Markt für die Auslagerung von Dienstleistungen bereits weit entwickelt - anders das Bild in Europa. Daher erwirtschaftet Thiel den grössten Teil des Umsatzes auf dem wachstumsstarken europäischen Markt.
    Die Geschäftsfelder der Luxemburger sind Kontraktlogistik/E-Logistics, Value-Added-Services, HealthCare-Logistics und IT-Lösungen/E-Commerce. Das Feld Kontraktlogistik/E-Logistics umfasst logistische Dienstleistungen. Dazu gehören Planung, Steuerung und Kontrolle von Waren-, Daten- und Geldströmen. Schwerpunkt ist das sogenannte E-Fulfilment. Darunter versteht man Anwendungen für E-Commerce-Plattformen mit Auftragsabwicklung und anschließender Warenlieferung. Die Logistiklösungen werden durch den Bereich Value-Added-Services abgerundet. Das Unternehmen bietet hier ein umfangreiches Angebot zusätzlicher Dienste: Verpackung, Etikettierung, Qualitätskontrolle, Personalmanagement und Marketing-Unterstützung.


    Wachstumsmotor HealthCare Logistic

    Besonders wachstumsstark ist die Sparte HealthCare-Logistics. Der Umsatz stieg in diesem Bereich in den vergangenen neun Monaten um 411 Prozent und ist mit 13,6 Millionen Euro am EBIT beteiligt. Betreiber von Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen spüren seit geraumer Zeit einen enormen Kostendruck. Da dies nicht nur mit Personalkürzungen und der Streichung von Betten zu erreichen ist, besteht in der Auslagerung von Logistikdiensten das größte Kostensenkungspotential. Ein weiterer Vorteil für Thiel: Das Gesundheitswesen ist nicht an konjunkturbedingte Schwankungen gebunden. Unter strategischen Gesichtspunkten ist die Konzentration auf den HealthCare-Bereich somit goldrichtig. Die Zukunftsaussichten bleiben sehr gut.
    Den größten Anteil am EBIT steuert mit 17,9 Millionen Euro jedoch der Bereich Added-Value-Services bei: Umsätze von 154,9 Millionen Euro in diesem Segment stehen 98,1 Millionen Euro aus dem Healthcare-Bereich gegenüber.
    Strategie von Thiel ist es, profitable Unternehmen im europäischen Raum zu übernehmen. Positiver Nebeneffekt dieser Strategie: der Einkauf fähiger Führungskräfte. Gute Manager sorgen für bessere Synergieeffekte und heizen damit das organische Wachstum an.
    Im November dieses Jahres wurde beispielsweise der französische Logistikdienstleister GST übernommen. Mit dieser Akquisition kamen 315 neue Mitarbeiter zur Thiel-Gruppe. GST wirtschaftet in Italien, Frankreich und Spanien profitabel. Im Bereich Healthcare übernimmt Thiel die Logistik für die Roeser Medical GmbH. Roeser versorgt circa 500 Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen mit medizinsichen Produkten.
    Die strategische Ausrichtung des Konzerns ist vielversprechend - das Management sorgt für ein gesundes Wachstum. Schwachstellen sucht man bei Thiel vergeblich. Dessen ungeachtet ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau nicht überbewertet. Gerade in konjunkturell durchwachsenen Zeiten wie diesen ist die Thiel-Gruppe mit ihrer Marktunabhängigkeit eine interessante Alternative. Wir empfehlen das Papier daher trotz der jüngsten Kurszuwächse zum Kauf.

    www.finanztreff.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.11.01 11:21:48
    Beitrag Nr. 360 (4.947.137)
    Thiel kaufen
    Die Telebörse

    Die Analysten des Anlegermagazins "Die Telebörse" bewerten die Thiel-Aktie (WKN 931705) mit "kaufen".

    Die Erwartungen der Investoren seien mit den 9-Monatszahlen des nach Börsenwert achtgrößten Neuer-Markt-Unternehmens erfüllt worden. Der Aktienwert des Logistikdienstleisters habe sich seit dem Jahrestief von Ende September fast verdoppelt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum habe sich der Umsatz auf 652,2 Mio. Euro verdreifacht, das EBIT sei um 179% auf 43,3 Mio. Euro gestiegen.

    Im Bereich Krankenhauslogistik (Health Care) besitze Thiel die Marktführerschaft und profitiere gerade hier von dem Auslagerungsdrang der Kunden. Daher komme Vorstandschef Günter Thiel zu der Aussage, sein Unternehmen leide nicht unter der Konjunkturschwäche.

    Die Experten des Anlegermagazins "Die Telebörse" empfehlen, die Thiel-Aktie zu "kaufen".

    aktiencheck.de
    Avatar
    Erlenzeisig
    schrieb am 22.11.01 12:19:32
    Beitrag Nr. 361 (4.947.621)
    Der Chart von Thiel sieht einfach nur schön aus.
    Ich bin am Tiefpunkt eingestiegen und man sieht immer wieder,
    einen Wert mit Substanz lohnt es sich zu halten. Wird der Widerstand
    bei 26,30 genommen, ist der Weg frei.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 22.11.01 13:15:06
    Beitrag Nr. 362 (4.948.110)
    Die Gunst der Stunde nutzen

    Für viele Börsenprofis ist die Sache klar: Die schlechten Zeiten an den Aktienmärkten sind vorbei. Frei nach dem Motto "Anschnallen, die Hausse ist da" kaufen die Anleger derzeit ohne Wenn und Aber. Miese Unternehmenszahlen, schwache Konjunkturprognosen - wen stört`s? Die Investoren jedenfalls nicht. Vor allem am Neuen Markt schlagen sie zu: Der Nemax All Share hat seit seinem Tiefpunkt über 70 Prozent zugelegt, der Nemax 50 verbesserte sich um über 90 Prozent.
    Dabei stiegen auch Werte, bei denen keine fundamentalen Gründe vorlagen. Investoren sollten die derzeitige Rallye nutzen, um sich von derartigen Papieren zu trennen. Bei Amatech beispielsweise gab es dazu eine gute Gelegenheit.
    Der Titel hat Anfang November nachrichtenlos innerhalb weniger Tage knapp 650 Prozent zugelegt. Die Rallye von Wapme gibt den Börsianern ebenfalls Rätsel auf. Zwischen dem 24. August und dem 18. September schnellte der Kurs von knapp drei auf 20 Euro hoch. Mittlerweile sind diese Aktien wieder eingebrochen.
    Aber auch der Kursanstieg der T-Online-Aktie stößt bei Beobachtern auf Unverständnis. Das Wertpapier hat sich in den letzten acht Wochen fast verdreifacht. Für Neuer Markt-Kenner ist die Aktie nun viel zu teuer. Gleiches gilt auch für Qiagen, die wie fast alle Biotechs vor zwei Monaten zum Höhenflug ansetzten. Auch Aixtron klettert und klettert, trotz eines schwachen Auftragseingangs im dritten Quartal.
    Investoren sollten nicht wieder den Fehler machen und die Kurse in ihrem Kaufrausch in schwindelerregende Höhen treiben. Die Auswahl der Aktien bedarf der ausführlichen Qualitätsanalyse. Sich Zeit zu lassen lohnt, denn viele Papiere, zum Beispiel Thiel Logistik oder Teleplan, haben immer noch Luft nach oben.

    in diesem Sinne,
    Ihr Andreas Deutsch
    © 21.11.2001 www.stock-world.de
    Avatar
    Viva2
    schrieb am 26.11.01 08:44:03
    Beitrag Nr. 363 (4.970.765)
    Ad hoc: Thiel Logistik AG

    Thiel Logistik AG akquiriert Plattform für HealthCare-Logistics in Frankreich Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Thiel Logistik AG akquiriert Plattform für HealthCare-Logistics in Frankreich Luxemburger Unternehmen übernimmt TK-Logistik in Lyon Grevenmacher (Lux.), 26. November 2001. Die Thiel Logistik AG übernimmt ab sofort den französischen Logistikdienstleister TK-Logistik zu 87 Prozent und baut damit die Plattform auch für HealthCare-Logistics in Südwesteuropa weiter aus. Das Unternehmen TK-Logistik ist in den Bereichen HealthCare-Logistik und hochwertige Logistikdienstleistungen tätig. TK-Logistik ist in Genas-Lyon, Region Rh ne-Alpes, angesiedelt und besteht seit 1974. Im Jahr 2000 beschäftige TK-Logistik insgesamt 65 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 12 Mio. Euro und ein EBIT von 1,4 Mio. Euro. TK-Logistik kooperiert schon seit langem mit den Thiel-Tochterunternehmen Delacher + Co. und Delhey Logistik, was die Integration in den Konzern äußerst positiv beeinflusst. Nach der Übernahme der GST Mitte November 2001 vervollständigt die Thiel Logistik AG ihr Dienstleistungsportfolio in Frankreich durch den Zukunftsmarkt HealthCare-Logistik. Ansprechpartner: Thiel Logistik AG Ralf Krabbes 5, an de Längten L-6776 Grevenmacher Tel: 00352 / 719690-370 Fax: 00352 / 719690-380 ir-info@thiel-logistik.com www.thiel-logistik.com


    26.11. - 07:43 Uhr
    Avatar
    Newboarder
    schrieb am 26.11.01 08:51:36
    Beitrag Nr. 364 (4.970.817)
    Morgen zusammen!
    Da noch keiner was dazu gesagt hat...SUPER SACHE...Thiel geht in die vollen und packt sich einen Dienstleister nach dem andeeren unter den Tannenbaum!!!
    Auf in Richtung 30E....ganzzzzz langsammmmm.
    Also mal echt auf die kann man sich derzeit echt mal verlassen am neuen Markt!Danke Thiel!!
    Gruß Newboarder :D
    Avatar
    js200
    schrieb am 26.11.01 10:21:37
    Beitrag Nr. 365 (4.971.565)
    Heute wurde ein Autrag über rund 40.000 Aktien im Xetra gehandelt (KAUF).

    Frage: INSIDER oder FOND ????

    Wer weiss mehr????

    JS200
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 15:24:22
    Beitrag Nr. 366 (4.974.418)
    Thiel Logistik kaufen
    AC Research

    Die Analysten von AC Research empfehlen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert zum Kauf.

    Thiel Logistik übernehme den französischen Logistikdienstleister TK-Logistik zu 87 Prozent und verstärke damit die Plattform in Südwesteuropa auch für HealthCare-Logistics. Nach der Übernahme der GST Mitte November 2001 habe Thiel sein Dienstleistungsportfolio in Frankreich um die Sparte HealthCare-Logistik erweitert und damit komplettiert.

    Im abgelaufenen Jahr habe TK-Logistik einen Umsatz von 12 Millionen Euro bei einem EBIT von 1,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Die EBIT-Marge belaufe sich damit auf 11,6 Prozent. Das sei zwar etwas weniger als der bisherige Konzerndurchschnitt in der HealthCare-Sparte, die nach den ersten neun Monaten bei 13,8 Prozent gelegen hätte. Durch die langjährige Kooperation mit den Thiel-Tochterunternehmen Delacher + Co. und Delhey Logistik dürfte jedoch die Integration in den Gesamtkonzern positiv beeinflusst werden und durch Synergieeffekte weiteres Margenpotenzial möglich sein.

    Angesichts des Umsatzvolumens spiele diese Übernahme auf die Umsatz- und Gewinnplanung des Unternehmens vorerst nur eine untergeordnete Rolle. Für die hochprofitable HealthCare-Sparte, die maßgeblich zum Gewinnwachstum beitrage, bedeute dies aber ein weiterer Schritt hin zu einer gewichtigeren Rolle im Unternehmen. Die EBIT-Marge sollte sich mit zunehmendem Anteil des sehr rentablen HealthCare-Logistics-Geschäftes weiter verbessern.

    Thiel Logistik befinde sich unverändert auf einem starken Wachstumskurs. Bei einem organischen Wachstum von über 30 Prozent sei die Aktie mit einem KGV von rund 23,6 auf Basis der Konsensschätzungen für 2002 nicht zu teuer bewertet. Thiel Logistik habe sich mit einer stetigen Prognoseerfüllung bzw. Übererfüllung bislang als verlässlich erwiesen. Insofern sei auch in Zukunft mit wenig negativen Überraschungen zu rechnen.

    Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von AC Research nach wie vor zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 15:25:13
    Beitrag Nr. 367 (4.974.423)
    Thiel Logistik: Buy


    Die Analysten aus dem Hause Merck Finck & Co stufen die Aktie von Thiel Logistik mit “Buy“ ein.
    Der luxemburgische Logistikdienstleister habe bekannt gegeben, dass er 87% an dem französischen Logistikunternehmen TK-Logistik übernommen habe. Die Firma sei im Bereich Healthcare-Logistik und High-Quality-Logistik tätig, beschäftige 65 Mitarbeiter und habe im Jahr 2000 einen Umsatz von 12 Mio. Euro und ein EBIT von 1,4 Mio. Euro erwirtschaftet. Zum Kaufpreis seien keine Angeben gemacht worden.

    Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Merck Finck & Co den Anlegern die Aktie von Thiel Logistik zum Kauf .
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 15:26:08
    Beitrag Nr. 368 (4.974.434)
    Thiel Logistik "Market Performer"
    Concord Effekten

    Die Analysten vom Investmenthaus Concord Effekten stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "Market Performer" ein.

    Thiel Logistik setze seine Akquisitionsstrategie weiter fort. Das Unternehmen habe die Übernahme der französischen TK-Logistik bekannt gegeben. TK-Logistik sei ein Spezialist für HealthCare-Logistik und biete hochwertige Logistikdienstleistungen an.

    Die Übernahme passe ideal zu der jüngsten Akquisition von GST in Frankreich.

    Insgesamt erwarten die Experten von Concord Effekten auch weiterhin eine nur marktkonforme Entwicklung von Thiel Logistik.


    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 15:26:56
    Beitrag Nr. 369 (4.974.445)
    Thiel Logistik Outperformer
    SES Research

    Die Analysten von SES Research stufen die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) weiterhin mit Outperformer ein.

    Die Thiel Logistik AG habe heute per Ad hoc-Mitteilung bekannt gegeben, 87% des französischen Logistik-Dienstleisters TKLogsitik, Lyon, übernommen zu haben. Im Jahr 2000 habe das Unternehmen einen Umsatz von 12 Mio. Euro bei einem EBIT von 1,4 Mio. Euro erwirtschaftet. Nach der Übernahme der GST Mitte November sei dies ein weiterer positiver Schritt in Richtung der Markterschließung Frankreichs. Für Thiel insgesamt sei die Übernahme aufgrund der geringen Größe aber nur von untergeordneter Bedeutung.

    Die Analysten von SES Research belassen ihr Rating für Thiel Logistik auf Outperformer.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 15:29:42
    Beitrag Nr. 370 (4.974.475)
    Thiel Logistik: Hold

    Metzler Equity Research

    Die Analysten von Metzler Equity Research haben Thiel Logistik auf "Hold" herabgestuft. Das Unternehmen habe vor kurzem die Akquisition von rund 87% der Anteile am französischen Logistikunternehmen TK-Logistik bekanntgegeben.
    Im abgelaufenen Jahr habe das französiche Unternehmen einen Umsatz von rund 12 Mio. Euro erzielt und eine EBIT-Marge von 11,6% erwirschaftet. Damit habe Thiel einen weiteren Schritt in Richtung einer europäischen Expansion vollzogen.

    Aus Bewertungsgründen senkten die Analysten jedoch ihr Rating und stufen den Titel nun als Halteposition ein.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Sig
    schrieb am 26.11.01 16:56:41
    Beitrag Nr. 371 (4.975.445)
    Ja natürlich, und sicher haben die Analysten von Metzler auch gleich säckeweise Unternehmen gefunden die in der aktuellen Wirtschaftsflaute noch solche Ergebnisse liefern können, da fällt die Auswahl natürlich schwer.

    SIG
    Avatar
    Erlenzeisig
    schrieb am 26.11.01 17:06:36
    Beitrag Nr. 372 (4.975.573)
    Also die kurzfristigen Indikatoren 3,8 und 21 Tage -Linie sind noch voll intakt.
    Diese Analysten wollen doch nur den Kurs drücken, weil sie den Einstieg verpasst haben.
    Vor ein paar Wochen war es dasselbe Spiel mit Nokia.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 17:27:33
    Beitrag Nr. 373 (4.975.777)
    ANALYSE/Sal. Oppenheim: Fairer Wert von Thiel bei 30 EUR

    Der faire Wert von Thiel Logistik liegt nach Ansicht von Sal. Oppenheim bei 30 EUR. Die Analysten bestätigen ihre "Outperformer"-Empfehlung für die Aktie. Die Akquisition der französischen TK-Logistik sei ein sehr positiver Schritt, heißt es. Das Unternehmen passe gut zu Thiels Health-Care-Strategie, und die Position in Frankreich werde gestärkt. Die Analysten verweisen zudem auf die hohe TK-EBIT-Marge von 11,6 Prozent. Auf Grund er bisherigen Zusammenarbeit beider Unternehmen werde die Integration einfach sein. Für 2001 erwartet Sal. Oppenheim für Thiel einen Gewinn je Aktie von 0,70 EUR.
    ++Vera Schrader
    vwd/26.11.2001/ves/hab
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 18:14:31
    Beitrag Nr. 374 (4.976.272)
    Thiel Logistik "buy"
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Rating-Update:

    Die Analysten vom Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "buy" ein. Der Kaufpreis von acht bis zehn Millionen Euro sei vertretbar. In den kommenden Wochen sei mit keinen weiteren Zukäufen zu rechnen. Die Akquisitionen sollten zunächst integriert werden, bevor neue Zukäufe in Angriff genommen würden.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 26.11.01 18:15:45
    Beitrag Nr. 375 (4.976.288)
    Thiel Logistik Outperformer
    Sal. Oppenheim

    Die Analysten vom Bankhaus Sal. Oppenheim stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "Outperformer" ein und sehen den fairen Wert bei 30 Euro.

    Thiel Logistik habe die Übernahme von TK-Logistik, einem französischen Anbieter von HealthCare-Logistik und hochwertiger Logistikdienstleistungen bekannt gegeben. Im vergangenen Jahr habe das Unternehmen mit 65 Mitarbeiter einen Umsatz von 12 Millionen Euro bei einem EBIT von 1,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Wie üblich, seien keine Angaben bezüglich des Kaufpreises gemacht worden. Man schätze einen Unternehmenswert von acht bis elf Millionen Euro, der in bar bezahlt werde.

    Man stehe dem Schritt sehr positiv gegenüber. Zum einen passe TK-Logistik exzellent in die Unternehmensstrategie von Thiel. Zum anderen werde die Position von Thiel in Frankreich gestärkt. Die EBIT-Marge von TK von 11,6 Prozent trage dazu bei, die EBIT-Marge der Thiel-Gruppe zu erhöhen. Zudem würden beide Unternehmen bereits kooperieren, was die Integration ziemlich leicht machen dürfte.

    Vor diesem Hintergrund erwarten die Experten von Sal. Oppenheim von der Aktie von Thiel Logsitik auch weiterhin eine überdurchschnittliche Entwicklung.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Sig
    schrieb am 26.11.01 18:50:18
    Beitrag Nr. 376 (4.976.650)
    @Erlenzeisig,
    sehe ich genauso, nach der Analyse von Sal Oppenheim hat Thiel ein 2001er KGV von 35, bei geschätzten Wachstumsraten von 40% ist das Unternehmen bei 25E also immernoch billig.
    Hinzu kommt das es für einen Investor im aktuellen Wirtschaftsumfeld schwer wird Unternehmen zu finden die noch Wachstum zeigen, auf solche Titel werden sich die Anleger konzentrieren.
    Das Einzige was Thiel von weiter steigenden Kursen abhalten könnte wäre ein kippen der Märkte und das ist momentan nicht in Sicht.
    Bleibt dabei und ihr werdet mit dieser Aktie noch viel Freude haben.

    SIG
    Avatar
    fritzle007
    schrieb am 27.11.01 11:55:20
    Beitrag Nr. 377 (4.982.054)
    @Erlenzeisig
    @Sig

    Schließe mich an. Man kennt das Spiel doch. Erst runterreden und kaufen,
    dann hochreden und halten oder verkaufen.
    Zudem: wer gibt schon was auf die Meinung von Analysten ???

    Fundamental gesehen ist das einzige, was Thiel schwächen könnte
    (= zu einem verlangsamten Kursanstieg führen) könnte, ein
    Rückgang der Gewinnmargen.

    Also ihr Thielaktionäre: nicht jedes Geschwätz glauben und den
    verschlafenen Investoren die Papiere überlassen. Die sind selber
    schuld, daß sie noch nicht gekauft haben. Und das gut ist:
    Sie werden kaufen müssen. ;-))

    fritzle007
    Avatar
    Sig
    schrieb am 27.11.01 14:09:21
    Beitrag Nr. 378 (4.983.274)
    Sorgen machen mir etwas die hohen Umsätze mit denen es runter geht, dabei hat Amerika noch nicht einmal eröffnet. Sieht aus als geben da auch große Adressen ihre Stücke.
    Zumindest sollte man nun mit einer etwas längerfristigen Konsolidierung rechnen, ob wir dabei allerdings noch einmal Kurse um 20 sehen wage ich zu bezweifeln.

    SIG
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 11:16:37
    Beitrag Nr. 379 (4.998.849)
    Thiel Logistik: Outperformer


    Die Analysten der Stadtsparkasse Köln stufen in ihrer Analyse vom 27. November die Aktie des Logistikunternehmens Thiel Logistik auf „Outperformer“.
    Das Unternehmen sei in vier Geschäftsbereichen tätig. Die Kontraktlogistik/ E-Logistics bilde derzeit noch die Basis des Unternehmens. Dieses Geschäftsfeld umfasse alle logistischen Dienstleistungen im Sinne des Supply Chain Management. Der Bereich Value-Added-Services biete die Komplettierung und Abrundung des logistischen Servicepakets für den Kunden. Der Bereich Healthcare-Logistics entwickle und realisiere Logistikdienstleistungen mit ausgeprägter IT-Kompetenz für das Gesundheitswesen. Der vierte Bereich IT-Lösungen / E-Commerce biete Lösungen für die perfekte Steuerung und Überwachung von Datenflüssen, Geschäftsprozessen und Warenströmen an.

    Mit den 9-Monatszahlen seien die Markterwartungen übertroffen, die Konjunkturschwäche gehe bisher spurlos am Unternehmen vorbei. Der Umsatz sei um beinahe 200% auf 652 Mio. Euro gesteigert worden, das Betriebsergebnis habe um gut 152 % auf 43 Mio. Euro zugelegt.

    Die Analysten sehen diese Aktie als „Outperformer“.


    finanzen.net
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 11:23:13
    Beitrag Nr. 380 (4.998.896)
    Thiel Logistik kaufen
    AC Research

    Die Analysten von AC Research empfehlen nach wie vor den Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705).

    Wie die Thiel Logistik AG bekannt gegeben habe sei mit der Burger King Deutschland GmbH ein Neukunden für den Stammgeschäftsbereich Kontraktlogistik / E-Logistics gewonnen worden. Thiel werde ab April des kommenden Jahres die Versorgung der derzeit 100 Burger King Company Restaurants in Deutschland für die voraussichtlich nächsten 5 Jahre koordinieren und steuern. Thiel rechne damit, dass sich nach der geplanten Aufschaltung der Franchisenehmer die Anzahl der Restaurants voraussichtlich auf über 300 erhöhen und das Gesamtvolumen des Auftrags auf rund 50 Millionen Euro belaufen werde.

    Thiel entwickele eine neue Branchenlösung, die jedoch flexibel bleibe und so auch für andere Unternehmen der Systemgastronomie interessant sei. Insofern könnte dieser Deal richtungsweisenden Charakter haben und ein Anstoß für neue Aufträge aus dieser Branche sein.

    Nachdem Thiel Logistik in den vergangenen Wochen bereits durch zwei Übernahmen in Frankreich seine europäische Marktposition gestärkt habe, dürfte der neue Auftrag den insgesamt positiven Trend der Aktie weiter unterstützen.

    Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von AC Research weiter zum Kauf der Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 14:13:48
    Beitrag Nr. 381 (5.000.775)
    Thiel weiterhin Outperformer
    SES Research

    Die Analysten von SES Research halten an ihrer Outperformer-Einstufung für die Aktie von Thiel-Logistik (WKN 931705) fest.

    Die Thiel Logistik AG habe heute ad hoc bekannt gegeben, ab 01.04.2002 die Logistik-Planung für Bürger King zu übernehmen. Der Auftrag habe weniger von seiner Größenordnung her Relevanz (50 Mio. Euro über 5 Jahre) als vielmehr dadurch, dass Thiel damit der Einstieg in die Logistik der Systemgastronomie gelinge. Thiel hoffe so, auch Aufträge von anderen Fast-Food-Ketten akquirieren zu können.

    Aufgrund des zunächst geringen Umsatz- und Ertragsbeitrags dieses Auftrags sehen die Analysten von SES Research keinen Grund ihre Prognosen anzuheben, die daraus resultierenden zukünftigen Chancen bestärken sie aber darin, Thiel auch weiterhin als Outperformer einzustufen.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 14:14:43
    Beitrag Nr. 382 (5.000.785)
    Thiel Logistik "strong buy"
    SEB

    Die Analysten der SEB stufen die Aktie Thiel Logistik AG (WKN 931705) mit "strong buy" ein.

    Mit der Burger King Deutschland GmbH habe Thiel Logistik einen Neukunden für den Geschäftsbereich Kontraktlogistik / E-Logistics gewonnen. Ab 1. April 2002 steuere Thiel als Logistik Service-Provider die Versorgung der derzeit 100 Burger King Company Restaurants in Deutschland für die voraussichtlich nächsten 5 Jahre. Dabei werde sich die Zahl der Restaurants aufgrund der Integration der Franchisenehmer auf rund 300 erhöhen. Das Gesamtvolumen des Auftrags liege bei rund 100 Mio. Mark.

    Mit einem 2002er-KGV von gut 18 sei Thiel Logistik günstig bewertet und biete weiteres Aufwärtspotenzial.

    Die Analysten der SEB bekräftigen ihr Kursziel von 40 Euro auf Jahressicht und bewerten die Aktie mit "strong buy".

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 14:16:06
    Beitrag Nr. 383 (5.000.794)
    Thiel Logistik "buy"
    M.M.Warburg & CO

    Die Analysten vom Bankhaus M.M. Warburg & CO stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "buy" ein.

    Thiel habe bekannt gegeben mit Burger King einen weiteren Großkunden gewonnen zu haben. Man erachte das Systemgastronomiegeschäft für einen interessanten Wachstumsmarkt in Europa. Burger King sei unter dem Gesichtspunkt Anzahl bislang in Deutschland und Europa zwar weniger stark vertreten als der Hauptwettbewerber McDonalds.

    Für Thiel ergebe sich aber die große Chance, den neuen Großkunden bei seiner konsequenten Wachstumsstrategie auch in Europa zu begleiten. Das Kursziel sehe man bei 28 Euro.

    Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Experten von M.M. Warburg & CO ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 14:17:04
    Beitrag Nr. 384 (5.000.803)
    Thiel Logistik: Buy

    Die Analysten aus dem Haus Merck Finck & Co stufen in ihrer heutigen Studie die Aktien von Thiel Logistik mit „Buy“ ein.
    Das Unternehmen habe angabegemäß einen neuen Kunden für die Logistics/E-Logistics-Division gewinnen können. Demnach plane das Unternehmen ab 1.4.02 die Versorgung aller 100 Burger King Restaurants in Deutschland für die nächsten fünf Jahre. Das Kontraktvolumen werde nach Einrechnung aller Franchiseteilnehmer von Burger King auf 50 Mio. Euro geschätzt.

    finanzen.net
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 15:55:57
    Beitrag Nr. 385 (5.001.694)
    Thiel Logistik profitieren kaum von Millionenauftrag

    Die Aktien der Thiel Logistik AG haben am Donnerstag kaum von einem Auftrag der Imbisskette Burger King in Höhe von etwa 100 Millionen Mark profitiert. Die Aktien des Logistik-Dienstleisters verteuerten sich um 1,86 Prozent auf 22,46 Euro. Der Nemax 50 stieg bis 14.28 Uhr um 0,84 Prozent auf 1225,62 Punkte.

    "So richtig geht die Aktie nach dem Auftrag nicht ab, aber Thiel hatte zuvor bereits deutlich zugelegt", sagte ein Händler in Frankfurt. Der Logistikdienstleister sei zusammen mit der T-Online zu nennen, wenn man den rasanten Kursanstieg des Neuen Marktes in der Vergangenheit erklären wolle. "Die Charts kann man praktisch übereinander legen", sagte der Händler.

    "Auf diesem Kursniveau kann man ruhig wieder Stücke abgeben, wenn man beim Aufschwung dabei war", sagte ein anderer Börsianer zu dem moderaten Anstieg. Er habe bei dem rasanten Anstieg des Aktienpreises auch institutionelle Käufer gesehen. "Wenn diese 200.000 Stück eingesammelt haben, dann können sie jetzt 50.000 davon auch wieder verkaufen", sagte der Händler. Es sei dann auch egal, ob die Aktie für 22 oder 23 Euro wieder verkauft wird, hieß es.

    net-business.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 18:20:36
    Beitrag Nr. 386 (5.002.814)
    Thiel Logistik kaufen
    LRP

    Die Analysten der Landesbank Rheinland Pfalz stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "kaufen" ein.

    Thiel Logistik habe den Auftrag bekommen die Versorgung der derzeit 100 Burger King Company Restaurants in Deutschland für die voraussichtlich nächsten 5 Jahre zu übernehmen. Dies sei sehr positiv zu werten.

    Auf die Planzahlen des Unternehmens sollte der Auftrag jedoch keinen Einfluss haben. Bei erfolgreicher Abwicklung des Auftrags könnte dieser aber zu einem Vorzeigeprojekt für Thiel Logistik werden. Insofern könnte das zu weiteren Aufträgen aus der Systemgastronomie führen.

    Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Experten der Landesbank Rheinland Pfalz ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 29.11.01 18:21:07
    Beitrag Nr. 387 (5.002.819)
    Thiel Logistik "buy"
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Die Analysten vom Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "buy" ein.

    Thiel habe einen neuen Auftrag von Burger King gewonnen, der in fünf Jahren ein Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro umfassen sollte. Zwar sei der Auftrag sicherlich positiv zu werten, doch auf die Umsatzschätzungen für 2002 habe dies keinen wesentlichen Einfluss. Für das erste Jahr der Vertragsdauer, die ab April 2002 beginne, erwarte man ein Volumen von sechs bis acht Millionen Euro. 70 Prozent davon dürften in der Sparte Kontraktlogistik und 30 Prozent im Geschäftsbereich Value Added Services verbucht werden.

    Für Burger King beinhalte die Lösung von Thiel Logistik ein Logistik-, Service- und IT-Paket, das unter anderem die IT-Anbindung aller Restaurants in ganz Deutschland über die ASP-Struktur der Thiel Logistik vorsehe. Thiel Logistik übernehme die zentrale Steuerung und Koordinierung aller Waren-, Daten- und Kapitalströme der Filialen. Die IT-Lösung ermöglicht allen Beteiligten die permanente Kontrolle und Kommunikation. Die Branchenlösung von Thiel integriere auch zahlreiche Mehrwertdienste. Die IT-Struktur garantiere beispielsweise eine jederzeit messbare Qualität und eine ständige Kontrolle der Produkte.

    Die Lösung die für Burger erstellt worden sei trage den Namen "Thiel Whopper Logistics". Diese solle als Standardmodell für eine Systemlösung für den Gastronomie- und Lebensmittelsektor dienen.

    Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Experten von Dresdner Kleinwort Wasserstein ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.11.01 10:18:55
    Beitrag Nr. 388 (5.006.033)
    Thiel Logistik Fair Value 30 Euro
    Sal. Oppenheim

    Die Analysten vom Bankhaus Sal. Oppenheim stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "Outperformer" ein und sehen den fairen Wert bei 30 Euro.

    Thiel habe bekannt gegeben einen Auftrag von Burger King Deutschland erhalten zu haben. Ab dem 1. April 2002 werde Thiel die Koordination sowie die Steuerung der gegenwärtig 100 Burger King Filialen in Deutschland übernehmen. Der Auftrag habe ein Volumen von rund 50 Millionen Euro verteilt über fünf Jahre.

    Man nehme an, dass daraus eine EBIT-Marge von sechs bis sieben Prozent erwirtschaftet werden könne, was zu einer Erhöhung des EPS um ein Cent führe.

    Der Vertrag sei für Thiel unter strategischen Gesichtspunkten wichtig, da er die Expansion in ein neues Feld bedeute und das Know how des Unternehmens stärke.

    Alles in allem sei die neue Nachricht ein weiterer Beweise für die starken organischen Wachstumsperspektiven von Thiel.

    Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Experten von Sal. Oppenheim ihr Anlageurteil "Outperformer" für die Thiel Logistik-Aktie.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 30.11.01 10:19:44
    Beitrag Nr. 389 (5.006.036)
    Thiel Logistik herabgestuft
    Bank Leu

    Die Analysten von der Bank Leu stufen die Aktien der Thiel Logistik AG (WKN 931705) von "outperform" auf "marketperform" herunter.

    Das in Luxemburg ansässige Logistikunternehmen habe mitgeteilt, dass es 87 Prozent der TK-Logistik kaufen wolle, um in Frankreich zu expandieren. Das Unternehmen habe keine Details über den Kaufpreis veröffentlicht. TK-Logistik habe im letzten Jahr einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 1,4 Mio. Euro bei einem Umsatz von zwölf Mio. Euro genieren können.

    Zusätzlich habe Thiel Logistik bekannt gegeben, dass man einen Auftrag von einer Einheit der Diageo PLC (Burger King) gewonnen habe. Thiel Logistik solle dabei die Versorgung von 100 Burger King-Restaurants übernehmen.

    Bei den Wertpapierexperten von der schweizerischen Bank Leu wird der Thiel-Aktie mit "marketperform" ein niedrigeres Rating verliehen.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Sig
    schrieb am 30.11.01 13:57:27
    Beitrag Nr. 390 (5.007.404)
    @Yard,
    genau das habe ich befürchtet, alle waren bei Thiel dick dabei und nun werden Gewinne eingestrichen und alle siese Häuser die jetzt mit ihren Kaufempfehlungen kommen bauen vermutlich gerade einen Teil ihrer Bestände ab.
    Dieser Verkaufsdruck dürfte auch noch die nächsten 1-2 Wochen anhalten, wenn der Gesamtmarkt noch bis dahin durchhält würde es wieder interessant, wenn da nicht Weihnachten vor der Tür stände.
    Wenn die NASDAQ heute an der 1930 scheitert gibt das auch technisch ein Bild Richtung Umkehrformation.
    Auf keinen Fall kaufen solange die Märkte noch keinen eindeutigen Trend erkennen lassen, könnte teuer werden!

    SIG
    Avatar
    fritzle007
    schrieb am 02.12.01 15:42:12
    Beitrag Nr. 391 (5.015.410)
    jaanz ruhig - et läuft ....

    War wohl doch unnötige Panik mit den Thiel-Verkäufen.
    Ich bekräftige erneut mein Rating: Wer jetzt Thiel verkauft
    ist selber Schuld bzw. ein schlechter Spekulant. Daß bei dermaßen
    starken Kurskorrekturen nach oben Rückschläge eintreten ist wohl
    weder etwas Neues noch unerwartet. Was sind die läppischen 5%
    Verlust in dieser Woche gegen die 100% der letzten 2 Monate ???

    Im Moment verstärkt sich der Trend zu den soliden Papieren am Nemax50.
    Der Schrott verliert ordentlich und die soliden Papiere bleiben sogar
    fast stabil (u.a. Thiel, Singulus ...). Wer einen etwas weiteren Horizont
    hat (6-12 Monate), der wird noch reichlich Potential entdecken.

    cu

    fritzle007
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 09:57:17
    Beitrag Nr. 392 (5.019.086)
    Thiel Logistik AG deutsch Thiel Logistik erhält Großauftrag über 750 Mio.
    Euro

    Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


    --------------------------------------------------------------------------------



    Thiel Logistik erhält Großauftrag über 750 Mio. Euro

    Grevenmacher (Lux.), 3. Dezember 2001. Die Thiel Logistik AG hat einen weiteren Großauftrag für Logistik-Outsourcing erhalten. Die Schieder Möbel Holding GmbH & Co KG, Schieder-Schwalenberg (Westfalen), vertraut ihre komplette Logistik dem Luxemburger Dienstleister an. Das Volumen beträgt 75 Mio. Euro pro Jahr bei einer garantierten Vertragsdauer von mindestens 10 Jahren. Im Zuge des Outsourcing-Vertrages betreibt die Thiel Logistik AG die Joint-Venture- Gesellschaft LOG GmbH. Thiel hält 74,9 Prozent an der LOG GmbH, 25,1 Prozent hält der Gesellschafter der Schieder Möbel Holding, der diese Anteile weiteren Möbelproduzenten öffnen will. Die Schieder Möbel Holding ist mit einem Umsatz von über 1 Mrd. Euro in 2000 der größte Möbelhersteller Europas. Das Unternehmen verfügt über 42 Einzelgesellschaften und weltweit ca. 12.000 Mitarbeiter.

    Ansprechpartner:
    Thiel Logistik AG Ralf Krabbes 5, an de Längten L-6776 Grevenmacher Tel: 00352 / 719690-370 Fax: 00352 / 719690-380 ir-info@thiel-logistik.com www.thiel-logistik.com

    Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 03.12.2001
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 09:58:04
    Beitrag Nr. 393 (5.019.093)
    Thiel vorbörslich gesucht

    Nach der Meldung eines Großauftrags über 75 Mio EUR jährlich sind Thiel vorbörslich etwas gesucht. Für 2001 hat Thiel insgesamt 831 Mio EUR geplant. Der Wert werde sein Plus in einem eher schwachen Umfeld möglicherweise auch im börslichen Geschäft behaupten können, heißt es.

    +++ Claus-Detlef Großmann
    vwd/3.12.2001/cg/hab
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 10:32:12
    Beitrag Nr. 394 (5.019.360)
    Thiel Logistik - eine andere Dimension

    Erst am vergangenen Donnerstag hat Thiel Logistik einen Auftrag von Burger King erhalten. Die Luxemburger sollen die Versorgung der deutschen Filialen der Fast-Food-Kette koordinieren. Strategisch war der Abschluss für Thiel sicherlich sinnvoll, weil bei zufriedenstellender Erfüllung eine Erweiterung der Partnerschaft auf ganz Europa möglich erscheint. Für sich alleine genommen war das Auftragsvolumen mit gut 50 Millionen Euro verteilt auf fünf Jahre aber kaum der Rede wert. Eine völlig andere Dimension hat ein am Montag gemeldeter Abschluss.

    Für die Schieder Möbel Holding GmbH, größter Möbelhersteller in Europa, soll Thiel die komplette Logistik betreuen. Das Volumen des Abschlusses beläuft sich auf 750 Millionen Euro bei einer garantierten Vertragsdauer von mindestens zehn Jahren. Der auf das Jahr umgerechnete Umsatz von 75 Millionen Euro ist selbst für ein großes Unternehmen wie Thiel (Gesamtumsatz 2001 rund eine Milliarde Euro) kein Pappenstiel.

    Zudem könnten weitere Vertragspartner dazukommen. Im Zuge des Outsourcing-Vertrags wird Thiel Logistik die Joint-Venture- Gesellschaft LOG GmbH betreiben und daran 74,9 Prozent halten. Die verbleibenden 25,1 Prozent hält die Schieder Möbel Holding, die diese Anteile weiteren Möbelproduzenten öffnen will.

    Mit dem erneuten Vertragsabschluss stellt Thiel wieder einmal unter Beweis, dass man von der Konjunktur weitgehend unabhängig ist. Die von IT-Vorstand Dietmar Ley in der Vorwoche in Aussicht gestellte Erhöhung der bisherigen Planzahlen für 2002 belegt das. Anfang des Jahres sollen die neuen Prognosen präsentiert werden. Neben höheren Erlösen seien auch "ganz andere EBIT-Zahlen" gerechtfertigt, so Ley. Bisher haben die Luxemburger für das kommende Jahr einen Umsatz von 1,11 Milliarden Euro bei einem EBIT von 100 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

    © 03.12.2001 www.stock-world.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 11:28:10
    Beitrag Nr. 395 (5.019.869)
    SEB zu Thiel

    Die Analysten der SEB bewerten Thiel Logistik mit STRONG BUY. Auf Jahressicht sehen sie ein Kursziel von 40 Euro.



    © BörseGo
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 11:31:45
    Beitrag Nr. 396 (5.019.903)
    Thiel Logistik: Outperformer


    Die Analysten aus dem Hause SES Research stufen in der heutigen Studie die Aktie von Thiel Logistik mit “Outperformer“ ein.
    Wie der luxemburgische Dienstleister heute ad hoc mitgeteilt habe, sei von der Schieder Möbel Holding ein über mindestens 10 Jahre laufender Großauftrag mit einem Gesamtvolumen von mindestens 750 Mio. Euro akquiriert worden. Thiel rechne mit einer EBIT-Marge von 8-9%. Dies entspreche einem zusätzlichen EBIT von 6-7 Mio. Euro jährlich. Der Auftrag laute über die Auslagerung der gesamten Logistik der Schieder-Gruppe. Dazu sei mit der LOG GmbH eine Tochtergesellschaft gegründet worden, an der Thiel 74,9% und Schieder 25,1% halten würden. Zusätzliches Potenzial ergebe sich für Thiel dadurch, dass Schieder bereit sei, seinen Anteil für weitere Möbelproduzenten zu öffnen. Auf diese Weise könnte die zunächst auf Schieder optimierte Logistik zu einer Branchenlösung ausgebaut werden, mit entsprechenden Skalenerträgen und Effizienzsteigerungen.

    Die Analysten sehen den Auftrag äußerst positiv. Nach dem bereits guten News-Flow der letzten Wochen zeige Thiel hiermit erneut Stärke. Konjunkturbedingte Rückgänge im Transportvolumen könnten so durch die Akquisition neuer Kunden überkompensiert werden. Vor diesem Hintergrund bestätigen die Analysten von SES Research ihr "Outperformer"-Rating für die Aktie von Thiel Logistik.


    finanzen.net
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 12:05:40
    Beitrag Nr. 397 (5.020.204)
    Thiel Logistik kaufen
    AC Research

    Die Analysten von AC Research stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert als Kauf ein.

    Der Luxemburger Logistikdienstleister habe einen weiteren Großauftrag für Logistik-Outsourcing erhalten. Die Schieder Möbel Holding GmbH & Co KG habe mit Thiel Logistik einen Vertrag über das komplette Outsourcing ihrer Logistik geschlossen. Die Laufzeit des Vertrages betrage mindestens zehn Jahre, wobei sich das jährliche Volumen auf 75 Millionen Euro belaufe.

    Die Schieder-Gruppe sei mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro in 2000 der größte Möbelhersteller Europas. Thiel Logistik übernehme die komplette Distributions- und Inhouse- Logistik sowie Warehousing und IT-Steuerung der Logistik. Zukünftig sei auch eine Ausweitung des Vertrags auf die gesamte Beschaffungslogistik geplant, so dass sich das Vertragsvolumen noch deutlich erhöhen könne.

    Nach der Branchenlösung für die Systemgastronomie habe Thiel nun eine weitere Branchenlösung für Konsumgüter im Geschäftsbereich Kontraktlogistik / E-Logistics entwickelt. Neben den hohen Umsatz- und Gewinnerlösen, die Thiel nun zusätzlich verbuchen könne, könnte auch der neue Deal richtungsweisenden Charakter haben und ebenfalls ein Anstoß für neue Aufträge aus der Möbelbranche sein. Die Größenordnung des Auftrags sei zudem ein Qualitätsbeweis dafür, dass Thiel auch derart große Projekte erfolgreich abwickeln könne.

    Nach dem unverändert positiven Newsflow dürfte die Aktie weiteres Kurspotenzial haben. Insofern rechnen die Analysten von AC Research mit einer Fortsetzung der Kurserholung und raten daher nach wie vor zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 12:06:30
    Beitrag Nr. 398 (5.020.205)
    Thiel Logistik Kursziel 40 Euro
    SEB

    Die Analysten der SEB stufen die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) mit einem Kursziel von 40 Euro weiterhin auf "strong buy" ein.

    Der Logistikdienstleister habe mit der Schieder Möbel Holding GmbH einen Vertrag über das komplette Outsourcing ihrer Logistik unterzeichnet. Das Volumen betrage zunächst 75 Mio. Euro pro Jahr bei einer garantierten Vertragsdauer von mindestens 10 Jahren. Im Zuge des Outsourcing-Vertrages habe Thiel Logistik eine weitere Branchenlösung für Konsumgüter im Geschäftsbereich Kontraktlogistik / E-Logistics entwickelt und übernehme somit für die Schieder-Gruppe die komplette Distributions- und Inhouse-Logistik sowie Warehousing und IT-Steuerung.

    Zukünftig sei eine Ausweitung des Vertrages auf die gesamte Beschaffungslogistik geplant, so dass sich das Vertragsvolumen durchaus erweitern könne. Schieder sei mit einem Umsatz von über 1 Milliarde Euro im Jahr 2000 der größte Möbelhersteller Europas. Trotz einer insgesamt schwächeren Branchenkonjunktur sei es dem Unternehmen jedoch auch in 2001 gelungen, Umsatz und Ergebnis auf Vorjahresniveau zu halten.

    Thiel stelle mit der Entwicklung einer weiteren Branchenlösung für Konsumgüter nochmals die hohe technologische Leistungsfähigkeit und Innovationskraft unter Beweis.

    Auf Jahressicht bekräftigen die Analysten der SEB ihr "strong buy"-Rating für die Aktie mit einem Kursziel von 40 Euro.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 13:11:00
    Beitrag Nr. 399 (5.020.728)
    Thiel Logisik: Buy (Merck Finck & Co)

    Die Analysten aus dem Haus Merck Finck & Co stufen in ihrer heutigen Studie die Aktien von Thiel Logisik mit „Buy“ ein.

    Das Unternehmen habe einen Auftrag über 750 Mio. Euro von der Schieder Möbel Holding erhalten. Jährlich werde das Unternehmen dadurch 75 Mio. Euro erhalten. Unter dem Joint-Venture werde Thiel den Logistiker LOG betreiben und daran 74,9% halten. Die restlichen 25,1% werden von Schieder gehalten. Schieder sei Europas größter Möbelhersteller mit Umsätzen bei ca. 1 Mrd. Euro und 12.000 Beschäftigten.

    Die Analysten halten an ihrem Rating „Buy“ fest und belassen ihre Prognosen unverändert.

    aktienundco.net
    Avatar
    madtom
    schrieb am 03.12.01 13:26:51
    Beitrag Nr. 400 (5.020.839)
    Yard

    du hast mich überzeugt und ich hab nachgelegt

    was soll schon passieren, natürlicherweise kann sie sinken, fundamental wird sie aber immer stärker und sie hat noch immer Potential

    PS Poste nicht zuviel, ist im Augenblick bei Thiel zu viel Arbeit
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 13:36:51
    Beitrag Nr. 401 (5.020.948)
    @madtom


    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 14:27:02
    Beitrag Nr. 402 (5.021.395)
    Thiel Logistiks: Kaufen (Der Aktionär)

    Die Experten von Der Aktionär empfehlen die Aktie des Dienstleisters Thiel Logistik zu kaufen.

    Zu den Lieblingsaktien der institutionellen Anleger am Neuen Markt gehöre der Luxemburger Logistikdienstleister Thiel. Ein attraktives Geschäftsmodell, nachhaltig steigende Umsätze und eine ordentliche Gewinnmarge sprächen für ein Investment.

    Zuletzt hatten die Experten die Thiel-Aktie bei einem Kurs von 18,60 Euro ans Herz gelegt. Seitdem habe sie um über 33 Prozent auf 24,75 Euro zulegen können. Doch auch auf diesem Niveau lohne sich der Einstieg noch.


    aktienundco.net
    Avatar
    Fundi
    schrieb am 03.12.01 14:36:02
    Beitrag Nr. 403 (5.021.471)
    Alles wie gehabt, sobald eine Aktie positive news bringt und von sämtlichen Analystenhäusern empfohlen wird, sollte man einfach raus gehen!

    sell on good news lautet wohl die devise und Neueinsteiger sind derzeit rar.

    Kursziel diese woche wohl noch unter 20 Euro, zum Trotz den Analysten!

    Grüße
    Fundi
    Avatar
    Yard
    schrieb am 03.12.01 17:01:24
    Beitrag Nr. 404 (5.022.845)
    Thiel Logistik aussichtsreich
    Die Telebörse-online

    Die Analysten von "Die Telebörse-online" halten die Aktie der Thiel Logistik AG (WKN 931705) für ein aussichtsreiches Investment.

    Thiel Logistik sorge in letzter Zeit mit immer neuen Erfolgsmeldungen für Furore. Der Höhepunkt seien sicherlich die ausgezeichneten Neunmonatszahlen Mitte November gewesen. Aber auch die heutige Mitteilung über einen Großauftrag sei unter langfristigen Gesichtspunkten bemerkenswert. So werde der Konzern in den nächsten zehn Jahren die komplette Logistik von Europas größtem Möbelhersteller Schieder übernehmen. Das Auftragsvolumen betrage 750 Mio. Euro.

    Bei aller Euphorie müsse der Blick auf die Relationen freilich gewahrt bleiben. Die Umsatzdimension sei für Neuer Markt-Verhältnisse zweifellos gewaltig, vergleiche sich aber auch mit Thiels Jahresumsatz von rund 850 Millionen Euro. Das Unternehmen sei indes gezwungen, mit solchen Deals aufzuwarten, um das mittelfristig avisierte Gewinnwachstum von jährlich mehr als vierzig Prozent realisieren zu können.

    Im Monat November habe Thiel die beiden profitabel wirtschaftenden französischen Logistikanbieter TK-Logistk und GST übernommen. Damit sei klar, auf welchen Markt die jetzige Expansionsstrategie ausgerichtet sei, nachdem im Jahr zuvor noch der Alpenraum im Vordergrund der Übernahmepolitik gestanden habe.

    Dieser Schritt sei positiv zu bewerten, da in Frankreich, immerhin Europas zweitgrößtem Logistikmarkt, momentan eine Menge Geld zu verdienen sei. Auch hier stehe der Trend zum Outsourcing gerade erst am Anfang. Nicht zu vernachlässigen: Mit dem Unternehmenssitz in Luxemburg habe der Konzern für das Frankreich-Geschäft einen geografisch-kulturellen Startvorteil gegenüber seinen deutschen Konkurrenten.

    Die guten Meldungen würden die positive Einschätzung der Analysten zur Aktie von Thiel Logistik untermauern. Langfristig zähle der Titel mit Sicherheit zu den renditeträchtigsten am Neuen Markt. Nach einer kleinen Verschnaufpause unternehme die Aktie gerade einen erneuten Anlauf, um den Widerstand bei 26 Euro zu überwinden. In einem weiterhin positiven Marktumfeld stünden die Chancen auf einen weiter steigenden Aktienkurs gut.

    Daher sehen die Analysten von "Die Telebörse-online" in der Thiel-Aktie ein aussichtsreiches Investment.

    aktiencheck.de
    Avatar
    ösi-informer
    schrieb am 03.12.01 20:58:55
    Beitrag Nr. 405 (5.025.208)
    @Yard: echt ein cooler Thread: bin ein begeisteter, täglicher Leser - anbei noch die neueste Analystenempfehlung:

    03.12.2001
    Thiel Logistik Upgrade auf Outperf.
    Concord Effekten

    Die Analysten vom Investmenthaus Concord Effekten stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) von "Market Performer" auf "Outperformer" hoch.

    Thiel habe bekannt gegeben, einen Großauftrag erhalten zu haben, der ein Gesamtvolumen von 750 Millionen Euro zu umfasse. Thiel übernehme für die Schieder Möbel GmbH das komplette Outsourcing ihrer Logistik. Der Vertrag habe eine garantierte Mindestlaufzeit von zehn Jahren und bringe Thiel jährlich Umsätze von 75 Millionen Euro ein. Das führe zu einem jährlichen EBIT-Beitrag von 6 bis 6,7 Millionen Euro.

    Die Analysten von Concord gehen zudem davon aus, dass in Zukunft weitere große Verträge abgeschlossen werden. Insofern würden die Umsatz- und Gewinnschätzungen angehoben. Den fairen Wert sehe man nunmehr bei 29 Euro.

    Vor diesem Hintergrund erwarten die Experten von Concord Effekten von der Aktie von Thiel Logistik in Zukunft eine überdurchschnittliche Entwicklung.



    Persönliche Meinung: lustig finde ich Aussage, daß Concord nun auf einmal mit weiteren Großaufträgen rechnet (vor dieser Meldung nicht?!?) -> mit solchen Statements disqualifiziert sich Concord selbst...
    Avatar
    Yard
    schrieb am 04.12.01 11:08:10
    Beitrag Nr. 406 (5.028.713)
    @ösi-informer

    Danke.
    Yard
    Avatar
    Yard
    schrieb am 04.12.01 11:09:08
    Beitrag Nr. 407 (5.028.725)
    ANALYSE/Berenberg Bank: Thiel-Kursziel hoch auf 35 EUR

    Die Berenberg Bank nimmt das Kursziel für Thiel auf 35 von 33 EUR hoch. Die Anlageempfehlung lautet weiter "Akkumulieren". Hintergrund sei der Autrag, den die Schieder Holding an Thiel vergeben habe. Der Auftrag habe über zehn Jahre verteilt ein Volumen von 750 Mio EUR. Laut der Berenberg Bank könnte der Vertrag auch auf die Beschaffungslogistik ausgeweitet werden, was ein zusätzliches Vertragsvolumen von mehr als 50 Prozent der bisher genannten Summe abwerfen würde.

    Die Supply Chain der Möbelindustrie weist den Analysten zufolge eine hohe Ineffizienz auf, die durch lange Lieferzeiten und viele Reklamationen/Retouren geprägt sei. Hohe Lagerbestände und Einzelauslieferungen an die Händler trieben die Kosten in die Höhe. Die Logistikkosten betrügen derzeit rund 20 Prozent des Verkaufspreises.

    Laut der Berenberg Bank hat das Thiel Management angedeutet, dass es für die zunächst auf Schieder optimierte Branchenlösung weitere Interessenten gibt. Auf Grund der Größe des Schieder-Auftrags sei eine Ausweitung der Logistiklösung jedoch nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2002 möglich. Der Auftrag zeige, dass sich Thiel in die erste Liga der Logistik-Dienstleister katapultiert habe.

    +++ Claus-Detlef Großmann
    vwd/4.12.2001/cg
    Avatar
    Yard
    schrieb am 04.12.01 11:09:46
    Beitrag Nr. 408 (5.028.728)
    Thiel Logistik Kursziel 35 Euro
    Berenberg Bank

    Die Analysten der Berenberg Bank stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "akkumulieren" ein.

    Mit dem Auftrag des größten Europäischen Möbelherstellers Schieder Möbel Holding habe sich das Unternehmen in die erste Liga der Logistik-Dienstleistungsunternehmen katapultiert. Das Gesamtvolumen des Outsourcing-Projektes mit Schieder belaufe sich in den kommenden 10 Jahren auf 750 Millionen Euro. Thiel übernehme für Schieder die Logistik und die IT-Steuerung der logistischen Prozesse. Die Gewinnspanne vor Zinsen und Steuern solle im ersten Jahr zwischen vier und fünf Prozent und später auf acht bis neun Prozent ansteigen.

    Der neue Auftrag dürfte im kommenden Jahr rund 60 Millionen Euro zum Umsatz beitragen. Im darauf folgenden Jahr sollen es sogar 75 Millionen Euro werden. Aus diesem Grund seien die Schätzungen angehoben worden Für 2002 rechne man nunmehr mit einem Umsatz von 1,17 Milliarden Euro und einem Gewinn je Aktie von 1,10 Euro. Für 2003 erwarte man einen Umsatz von 1,49 Milliarden Euro und 1,58 Euro Gewinn je Aktie. Insofern werde das Kursziel von 33 auf 35 Euro angehoben.

    Vor diesem Hintergrund empfehlen die Experten der Berenberg Bank die Thiel Logistik Aktie nach wie vor zu akkumulieren.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 04.12.01 13:40:15
    Beitrag Nr. 409 (5.030.204)
    Thiel Logistik kaufen
    Der Aktionär

    Die Analysten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" empfehlen den Kauf der Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705).

    Die Gesellschaft habe in der letzten Woche 87 Prozent des französischen Logistikdienstleisters TK-Logistik übernommen. Dies sorge dafür, dass die bereits existierende Plattform für HealthCare-Logistik in Südwesteuropa weiter ausgebaut werden könne. Nach Ansicht der Experten dürfte die Integration in den Konzern kein größeres Problem bereiten. Denn Thiel Logistik kooperiere bereits seit einiger Zeit über zwei Tochterfirmen mit TK-Logistik.

    Somit stufen die Börsenkenner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" die Aktien von Thiel Logistik mit "kaufen" ein.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 04.12.01 16:58:14
    Beitrag Nr. 410 (5.032.046)
    ANALYSE/Sal. Opp.: Thiel weiter "Outperformer" (4.12.)

    Sal. Oppenheim stuft Thiel Logistik nach dem Vertragsabschluss mit Schieder weiter mit "Outperformer" ein und erhöht den fairen Wert der Aktie auf 31 (vorher: 30) EUR. Der Deal zeige die Innovationskraft des Unternehmens und erhöhe den Diversifizierungsgrad von Thiel.

    +++ Manuel Priego Thimmel
    vwd/4.12.2001/mpt/reh
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.12.01 09:45:11
    Beitrag Nr. 411 (5.037.468)
    Thiel Logistik Top-NEMAX-Wert
    Aktienservice Research

    Die Analysten von Aktienservice Research empfehlen weiterhin dem Anleger die Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) zum Kauf.

    Am Montag habe das Unternehmen den Erhalt eines neuerlichen Großauftrages bekannt gegeben. Die Schieder Möbel Holding GmbH & Co KG vertraue ihre komplette Logistiksparte dem Luxemburger Logistik-Dienstleister an. Das Auftragsvolumen betrage 75 Millionen Euro pro Jahr bei einer Vertragsdauer von zehn Jahren.

    Im Zuge des Outsourcing-Vertrages betreibe Thiel Logistik zu diesem Zweck die Joint-Venture-Gesellschaft LOG GmbH. Thiel Logistik halte 74,9 Prozent an der LOG GmbH, 25,1 Prozent halte der Gesellschafter der Schieder Möbel Holding, der diese Anteile weiteren Möbelproduzenten öffnen wolle. Die Schieder Möbel Holding sei mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro in 2000 der größte Möbelhersteller Europas. Das Unternehmen verfüge über 42 Einzelgesellschaften und weltweit ca. 12.000 Mitarbeiter.

    Aktienservice Research gehe davon aus, dass dieser Auftrag europaweit mit einer hohen Referenzwirkung für Thiel Logistik einhergehe, denn dass der größte europäische Möbelhersteller seine gesamte Logistiksparte Thiel Logistik anvertraue, sei gleichermaßen bemerkenswert wie aussagekräftig.

    Aktienservice Research schätze, dass dieser Auftrag bei Thiel Logistik mit rund sechs Millionen jährlich ergebniswirksam sein werde. Dies sei ein Fünftel des letztjährigen EBIT. Dieser Auftrag weise also durchaus eine signifikante Größenordung aus. Auf Basis der aktuellen EPS-Prognosen halte Aktienservice Research Thiel Logistik mit einem 02e-KGV von 20 bei 35-prozentigen Gewinnwachstumsraten für attraktiv bewertet und empfehle im Rahmen einer sinnvollen Portfoliodiversifikation den langfristigen Positionsaufbau.

    Nach Ansicht der Analysten von Aktienservice Research ist der Titel derzeit einer der aussichtsreichsten, wenn nicht der aussichtsreichste Wert am Neuen Markt.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.12.01 09:48:54
    Beitrag Nr. 412 (5.037.506)
    Thiel Logistik "buy"
    UBS Warburg

    Rating-Update:

    Die Analysten vom Investmenthaus UBS Warburg stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel sehe man bei 30 Euro.


    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.12.01 09:49:28
    Beitrag Nr. 413 (5.037.513)
    Thiel Logistik kaufen
    Frankfurter Tagesdienst

    Der Frankfurter Tagesdienst empfiehlt nach wie vor ein Investment in Thiel Logistik (WKN 931705).

    Thiel könne wieder einmal positive Nachrichten präsentieren. Von einem Möbelhersteller habe man einen Auftrag erhalten, der über 10 Jahre gehe und ein Volumen von 750 Mio. Euro habe.

    In der jährlichen Größenordnung sei dies für das Logistikunternehmen eher unterzuordnen, jedoch werde das Bemühen deutlich, dass Thiel neben dem Gesundheitssektor auch in anderen Branchen Fuß fassen wolle. Vorstandschef Thiel habe angemerkt, dass man auch mit anderen Möbelherstellern in Kontakt stehe.

    Der Tagesdienst stuft die Aussichten von Thiel Logistik weiterhin positiv ein, und hält die Kaufempfehlung für den NEMAX-Wert aufrecht.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.12.01 11:48:52
    Beitrag Nr. 414 (5.038.810)
    Thiel Logistik Kursziel erhöht
    Dresdner Kleinwort Wasser.

    Die Analysten vom Investmenthaus Dresdner Kleinwort Wasserstein stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "buy" ein.

    Die jüngsten Übernahmen in Frankreich positioniere Thiel als pan-europäischen Player, indem die Hauptlücken in Frankreich, Italien und Spanien geschlossen wurden. Auch wenn die Akquisitionen nur von einem geringen Umfang seien, würden diese mit starken Margen glänzen. Der Outsourcing-Vertrag mit Schieder Möbel trage jährlich mit einem Volumen von 75 Millionen Euro zum Umsatz bei, was noch nicht in den bisherigen Schätzungen enthalten gewesen sei. Der Auftrag bestätige die Indikationen des Managements, wonach der Outsourcing-Trend nachhaltig sei.

    Eine besonders vorteilhafte Steuerquote von 20 Prozent in den ersten Monaten lasse die Annahme einer rate von 25 Prozent für das Gesamtjahr hoch erscheinen. Nachdem man die Prognose bezüglich der Steuerquote für das laufende als auch für die beiden kommenden Jahre auf 22 Prozent senke, erhöhe sich die EPS-Prognose für 2001 um 4,0 für 2002 um 7,6 und für 2003 um 8,6 Prozent.

    Die Aktie werde derzeit mit einen deutlichen Aufschlag im Vergleich zur Peer Group gehandelt. Dennoch werde das Kursziel leicht auf 27,10 Euro angehoben, was die neuen Akquisitionen widerspiegele. Weitere Erhöhungen seien mit verbesserten Aussichten in der Pipeline.

    Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Experten von Dresdner Kleinwort Wasserstein ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 05.12.01 12:04:34
    Beitrag Nr. 415 (5.038.981)
    Thiel Logistik klarer Kauf
    Finanzen Neuer Markt

    Die Wertpapierexperten von "Finanzen Neuer Markt" raten weiterhin zum Kauf der Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705).

    Aufgrund einer schwachen Wirtschaftslage seien Unternehmen zum Outsourcing ihrer Logistik gezwungen. Diese Entwicklung sei besonders für Thiel Logistik vorteilhaft. So habe die Gesellschaft ihre Ausnahmestellung in der letzten Woche mit zwei neuen Aufträgen unter Beweis stellen können.

    Mit der Schieder Möbel Holding GmbH & Co KG sei ein Vertrag über das komplette Outsourcing ihrer Logistik geschlossen worden. Das Volumen belaufe sich auf 75 Millionen Euro pro Jahr, bei einer garantierten Vertragsdauer von mindestens zehn Jahren.

    Des weiteren werde Thiel ab April nächsten Jahres für einen Zeitraum von fünf Jahren die Logistik der Fast-Food-Kette Burger King in Deutschland steuern. Dieser Auftrag könnte eine Signalwirkung haben, so dass Thiel damit der Einstieg in die Logistik für Systemgastronomie gelingen könnte.

    Die Neun-Monatszahlen seien überzeugend gewesen und hätten keinerlei Spuren des weltweiten Konjunkturabschwungs gezeigt. Dies spiegele die gute Positionierung der Gesellschaft wider. Anfang nächsten Jahres wolle das Unternehmen außerdem neue, überarbeitete Planzahlen für die nächsten Jahre präsentieren.

    Aufgrund der günstigen Bewertung und des ungebrochenen Wachstums ist die Aktie von Thiel Logistik für die Analysten von "Finanzen Neuer Markt" nach wie vor ein klarer Kauf.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 06.12.01 14:39:55
    Beitrag Nr. 416 (5.056.508)
    ANALYSE/IR: Thiel weiter "Kaufen" (6.12.)

    Independent Research (IR) stuft Thiel Logistik anlässlich einer Präsentation auf der GMCC weiter mit "Kaufen" ein. Das hohe erwartete organische Wachstum von 40 bis 50 Prozent für 2002 soll Anfang nächsten Jahres in Form neuer Planzahlen vorgestellt werden. Damit sei Mitte Januar 2002 zu rechnen. Die Analysten halten es für möglich, dass Thiel im kommenden Jahr in das europäische Eisenbahngeschäft einsteigen wird. Die Aktie sei zwar mittlerweile mit einm KGV 2002 von 22 nicht mehr billig, die Bewertung sei aber durch das nach wie vor profitable Wachstumspotenzial gerechtfertigt.

    +++ Manuel Priego Thimmel
    vwd/6.12.2001/mpt/hab
    Avatar
    Erlenzeisig
    schrieb am 06.12.01 15:31:16
    Beitrag Nr. 417 (5.057.167)
    Thiel, ich denke Thiel sollte man trotz aller Kaufempfehlungen
    verkaufen. Die Aktie kommt offensichtlich nicht über ihr Hoch
    von 25,50 vom 23.11. hinaus. Was meinen die Chartspezialisten?
    Avatar
    Pitu
    schrieb am 06.12.01 15:40:13
    Beitrag Nr. 418 (5.057.324)
    Aber was, wenn der Ausbruch doch gelingt? Dann haben wir ein Kaufsignal.
    Ich habe heute dennoch 1/4 meines Bestandes verkauft (KK 20).
    Avatar
    Yard
    schrieb am 06.12.01 16:49:00
    Beitrag Nr. 419 (5.058.273)
    Thiel Logistik kaufen
    Independent Research

    Rating-Update:

    Die Analysten von Independent Research stufen die Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) unverändert mit "kaufen" ein. Das hohe erwartete organische Wachstum von 40 bis 50 Prozent für 2002 solle Anfang kommenden Jahres in Form neuer Planzahlen vorgestellt werden. Man halte es für möglich, dass Thiel im kommenden Jahr in das europäische Eisenbahngeschäft einsteigen werde. Die nicht mehr billige Bewertung sei jedoch durch das nach wie vor profitable Wachstumspotenzial gerechtfertigt.


    aktiencheck.de
    Avatar
    ipk
    schrieb am 06.12.01 21:05:58
    Beitrag Nr. 420 (5.060.906)
    Hat jemand ne Ahnung was im NTV-Viedeotext auf Seite #222 mit dem Spruch " Thiehl +D.Log Schockstudie" gemeint ist ? Für wietere Informationen soll man die teure 0190-776655 anrufen ! Der Kurs fällt jedenfalls seit dem Einstellen der Meldung überproportional.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.12.01 09:46:27
    Beitrag Nr. 421 (5.063.722)
    Thiel bei großen Umsätzen gedrückt

    Thiel zeigen sich bei höhen Umsätzen gedrückt. Der Wert notiert bis 16.40 Uhr MEZ 3,5 Prozent auf 25,10 EUR im Minus. Aus dem Handel heißt es, am Vormittag sei ein großer Abgeber aktiv gewesen, der schätzungsweise rund 250.000 Stück in den Markt gegeben habe. Diese Menge müsse nun erst einmal "verdaut" werden.

    +++ Claus-Detlef Großmann
    vwd/6.12.2001/cg/ros
    Avatar
    PESCH
    schrieb am 07.12.01 11:33:45
    Beitrag Nr. 422 (5.064.800)
    Hallo Yard

    vielleicht hat Thiel selbst verkauf??!!
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.12.01 11:55:14
    Beitrag Nr. 423 (5.065.049)
    Hallo PESCH

    ????
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.12.01 11:55:35
    Beitrag Nr. 424 (5.065.056)
    Thiel Logistik Rücksetzer nutzen
    der aktionärsbrief

    Nach Ansicht der Wertpapierexperten von "der aktionärsbrief" stellen Kursrücksetzer von ein bis zwei Euro bei der Thiel Logistik AG (WKN 931705) Möglichkeiten dar, den Titel wieder neu zu kaufen.

    Der Großauftrag von Schieder-Möbel in der Größenordnung von 1,5 Mrd. DM auf zehn Jahre verteilt, hebe den Logistikkonzern in eine neue Größenordnung. Damit komme man auf eine Umsatzgröße von fast einer Mrd. Euro.

    In den ersten neun Monaten habe man mit knapp 830 Mio. Euro und einem Betriebsergebnis von 66 Mio. Euro bereits über den Prognosen gelegen. Dagegen erscheine der Börsenwert von 1,64 Mrd. Euro zwar nicht billig, aber akzeptabel, so die Experten von "der aktionärsbrief".

    Weitere Zukäufe seien geplant, wobei es dem Konzern weniger um eine kritische Umsatzgröße, sondern um die Beibehaltung der Gewinnmarge gehe. Das sei ein entscheidender Ansatz.

    Kursrücksetzer ermöglichen nach Ansicht von "der aktionärsbrief" wieder neue Käufe der Thiel Logistik-Aktie.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 07.12.01 15:59:57
    Beitrag Nr. 425 (5.068.500)
    Thiel Logistik einsteigen
    Fuchsbriefe

    Die Wertpapierspezialisten des Börsenbriefes "Fuchsbriefe" sehen bei den Aktien von Thiel Logistik (WKN 931705) auf dem derzeitigen Kursniveau (25,90 Euro) eine interessante Einstiegsgelegenheit.

    Das Unternehmen habe sich neben dem Massengeschäft auch auf profitable Nischen spezialisiert. Hierzu zähle beispielsweise das Segment Kliniklogistik indem im laufenden Geschäftsjahr ein Wachstum von über 400% zu verzeichnen gewesen sei. Zudem sehen die Analysten der "Fuchsbriefe" im Geschäftsfeld Logistik für Klinken auch in Zukunft großes Potential.

    Des weiteren habe Thiel letztlich einen mehrjährigen Vertrag mit Burger King im Volumen von 1,5 Mrd. Euro abgeschlossen. Hierbei gehe es um die Anlieferung an die Restaurants und die Abfallbeseitigung.

    Nach Ansicht der Experten der "Fuchsbriefe" sollten auch in diesem Jahr Umsatz und Ergebnis sprunghaft ansteigen, wobei der Umsatz bei 830 Mio. Euro und das Ergebnis bei 66 Mio. Euro liegen werde.

    Daher ist Thiel Logistik in den Augen der "Fuchsbriefe"-Analysten einer der wirklichen Qualitätstitel am neuen Markt, den man auf dem derzeitigen Kursniveau zum Kauf empfiehlt.

    aktiencheck.de
    Avatar
    princfari
    schrieb am 07.12.01 17:12:36
    Beitrag Nr. 426 (5.069.217)
    so viele empfehlungen
    da wirds ein richtig mulmig
    Avatar
    -Leon-
    schrieb am 09.12.01 20:20:52
    Beitrag Nr. 427 (5.077.510)
    Dem Chartbild nach zu urteilen sind in der kommenden Woche sinkende Notierungen zu erwarten. Das kleine Doppeltop an der Downtrendlinie läßt nichts Gutes ahnen. Zieht man den CMO (9-Tage-Basis) hinzu wird der Eindruck bestätigt. Der Oszillator fällt bei der zweiten Spitze des Doppeltops stark ab und erzeugt so eine bärische Divergenz. Der Aroon signalisiert, dass die ursprüngliche Trendstärke signifikant abgenommen hat. Ich rechne mit einem vorläufigen Abprallen am Downtrend. Erstes Kursziel 18,50 € ?

    Leon



    Chart erstellt mit Taipan 6.0 Mit freundl. Genehmigung von Lenz+Partner AG http://www.taipan.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 10.12.01 09:46:01
    Beitrag Nr. 428 (5.079.546)
    Thiel Logistik: Halten (Euro am Sonntag)

    Die Experten von Euro Am Sonntag empfehlen Anlegern die Aktie von Thiel Logistik weiter zu halten.

    Das Unternehmen habe das Auftragsvolumen in atemberaubendem Tempo gesteigert. Der Luxemburger Logistikdienstleister habe von der Schieder Möbel Holding einen Auftrag über rund 750 Mio. Euro bekommen. Der Vertrag mit Schieder laufe mindestens zehn Jahre und habe ein jährliches Volumen von rund 75 Mio. Euro. Schon einige Tage zuvor habe Thiel einen Großauftrag über 50 Mio. Euro von der Schnellrestaurantkette Burger King gemeldet.

    Da die Thiel-Aktie in den vergangenen Wochen schon gut gelaufen sei, dürfte sich der Titel kurzfristig jedoch kaum mehr besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Investierte Anleger sollten das Papier daher weiterhalten.

    finanzen-net.de
    Avatar
    Yard
    schrieb am 10.12.01 13:31:12
    Beitrag Nr. 429 (5.081.136)
    Thiel Logistik Kursziel 35 Euro
    Neuer Markt Trader

    Die Experten von "Neuer Markt Trader" billigen der Aktie von Thiel Logistik (WKN 931705) auf Sicht von zwölf Monaten ein Kursziel von 35 Euro zu.

    Der Logistikdienstleister habe jüngst innerhalb weniger Tage drei neue Großaufträge gemeldet. Unter anderem übernehme das Unternehmen die komplette Logistik für den größten Möbelkonzern Europas mit einem Auftragsvolumen von über 750 Millionen Euro.

    Insofern sollte kein einziges Stück aus der Hand gegeben werden. Der Aktie von Thiel Logistik sei zudem der Vorzug gegenüber D.Logistics zu geben.

    Vor diesem Hintergrund raten die Börsenkenner von "Neuer Markt Trader" zum Einstieg in die Aktie von Thiel Logistik.

    aktiencheck.de
    Avatar
    Berta Roker
    schrieb am 11.12.01 09:16:12
    Beitrag Nr. 430 (5.087.762)
    vwd meldet, das 5 mio tgh plaziert werden heute


    wo kommen die her, wer verkauft so eine stückzahl?
    Avatar
    Wynt
    schrieb am 11.12.01 09:36:14
    Beitrag Nr. 431 (5.087.928)
    Feine Sache. Die Aktie wird bis 19,90 oder noch tiefer durchrutschen (SL), ab heute nachmittag dann einsammeln.

    Wynt
    Avatar
    ipk
    schrieb am 11.12.01 09:41:13
    Beitrag Nr. 432 (5.087.965)
    Laut IPO-Daten gibt es nur 4,8 Mio Stück insgesamt im Markt,
    plus 800.000 Stück ausgeübter Greeshoe.

    Also irgendwie kann das mit dem Verkauf nicht stimmen.
    Avatar
    toby123
    schrieb am 11.12.01 09:43:50
    Beitrag Nr. 433 (5.087.977)
    also ich bin auf jeden fall wieder drin!!!!

    subber...da machen venture firmane teilweise kasse...ubs muss 5 mio aktien plazieren...allerdings denk ich dass die fonds massiv zukaufen werden...da thiel nach den meldungen letzte woche wirklich perfekt dasteht...

    toby
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 11.12.01 09:44:56
    Beitrag Nr. 434 (5.087.990)
    @ipk,
    das war bestimmt vor dem Split; zudem dürfte ein solcher Verkauf nicht aus dem free float stammen.
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 11.12.01 09:47:21
    Beitrag Nr. 435 (5.088.011)
    ausserbörslich, liebe Leute!!!! Könnt ihr nicht lesen??????
    Avatar
    Berta Roker
    schrieb am 11.12.01 09:50:48
    Beitrag Nr. 436 (5.088.041)
    wie ausserbörslich sieht mir das aber nicht aus!

    oder der käufer stösst sofort die stücke über den markt wieder ab oder verkauft sie leer, bis er sie hat!
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 11.12.01 09:55:19
    Beitrag Nr. 437 (5.088.078)
    Natürlich gehts sowas nur ausserbörslich - niemand plaziert fast 15% des bisherigen free floats mal eben am Markt und gibt das vorher gar noch bekannt.

    Es steht erstens exakt so in der vwd-Meldung, und zweitens ist der Kursverlauf doch normal, weil erstens hinreichend viele das "ausserbörslich" nicht lesen und weil 2. andere wiederumg genau das antizipieren und weil 3. alle erstmal davon ausgehen, dies müsse den Kurs belasten und basta.
    Ich hab nachgekauft - das ganze wird definitiv nicht über die Börse abgewickelt, und wo ein Verkäufer solcher Mengen, da auch ein Käufer!
    Avatar
    Neemann
    schrieb am 11.12.01 09:57:56
    Beitrag Nr. 438 (5.088.105)
    PS. Da sind 2 Holdings in Besitz von um etwa 40 Mio. Aktien - dass da mal eine Neugewichtung des Portfolios vorgenommen wird ist doch völlig normal
    Avatar
    TheCooolman
    schrieb am 11.12.01 09:58:17
    Beitrag Nr. 439 (5.088.106)
    In diesem Monat noch werden Osama Bin Laden die Eier
    langezogen. Einen leichten Aktien-Schub sollte es Heute
    nach der von mir erwartetet Zinssenkung um 25 Basispunkte
    gebe. Viel ist von ökonomischer Seite nicht zu erwarten,
    Grühnspahn benötigt Dispositions-Spielraum.
    Die Börse ist exogen beeinflußt. Aktuell politisch.
    Rot / Blutrot in Berlin macht auch nicht unbedingt Hoffnung.
    Avatar
    ipk
    schrieb am 11.12.01 10:06:47
    Beitrag Nr. 440 (5.088.181)
    @TheCoolman

    War mir neu, das sowas biomechanisch geht, das mit den E.... langziehen.
    Danke für diesen wichtigen Hinweis, hat hier bestimmt viele interessiert.
    Avatar
    Yard
    schrieb am 11.12.01 10:17:50
    Beitrag Nr. 441 (5.088.281)
    Fünf Mio Thiel-Aktien stehen zur Platzierung an

    Fünf Mi