Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Deutsche Telekom, wer hätte das gedacht ? (Seite 5767)

    eröffnet am 15.05.03 15:27:27 von
    Trader13

    neuester Beitrag 19.09.14 18:47:17 von
    cell1
    Beiträge: 60.257
    ID: 732.432
    Aufrufe heute: 443
    Gesamt: 3.592.735

    17:35:07
    12,09
    +0,44 €
    +3,78 %
    Hebelprodukt wählen
    Letztes Signal: Long
    Ausbruch über kurzfristige Trendlinie (12,08 Euro)
    Long
    mit Hebel 10
    Short
    mit Hebel 13

    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 65 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Otto13
    schrieb am 25.04.12 14:59:38
    Beitrag Nr. 57.661 (43.086.528)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.086.118 von hasni am 25.04.12 13:41:23Vermutlich würde sich bei einer Vollpürivatisierung gar nicht so wahnsinnig viel verändern.

    träume mal weiter
    da würde sich dann aber gewaltig was ändern ,
    zum einen würde die Divi aus der Substanz mächtig weniger werden
    die ja letztendlich nur auf Druck des größten Anteilseigners zustande
    kommt weil der das Geld dringend braucht

    zum anderen würde sich der Staat nicht einmischen in Entscheidungen
    DTE hatte ja oft in der Vergangenheit Angebote aus Russland um sich an der DTE zu beteiligen die immer aus angeblichen Staatinteressen abgelehnt wurden,
    übrigens sind ja die vielen Milliarden von den Börsengängen nicht alle bei der DTE gelandet sondern beim Staat der das Unternehmen danach fallen gelassen hat und nur abkassiert hat und es ausgesaugt hat,
    zum anderen würden die vielen Posten im Aufsichtsrat weggfallen

    und welcher Fondmanager investiert eigentlich gern in ein Staatsunternehmen ??
    Avatar
    Otto13
    schrieb am 25.04.12 15:00:21
    Beitrag Nr. 57.662 (43.086.529)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.086.197 von ak-hilden am 25.04.12 13:53:01Bist Du in Behandlung?

    nimmst Du Drogen ??
    Avatar
    Ruhrgold
    schrieb am 25.04.12 15:17:17
    Beitrag Nr. 57.663 (43.086.628)
    4 Wochen hat das Papier noch Zeit, aus der Hüfte zu kommen. Worauf warten eigentlich die Substanzdividendenjäger?
    Vielleicht jagen die die Portugal Telecom?:yawn:
    Avatar
    Otto13
    schrieb am 25.04.12 15:25:21
    Beitrag Nr. 57.664 (43.086.686)
    Worauf warten eigentlich die Substanzdividendenjäger?

    die sind auf der Verkäuferseite weil sie wissen das die Gurke davon nicht wächst
    Avatar
    ak-hilden
    schrieb am 25.04.12 15:29:46
    Beitrag Nr. 57.665 (43.086.706)
    Zitat von Otto13Bist Du in Behandlung?

    nimmst Du Drogen ??


    wie kommst Du auf das schmale Brett, dass man als Aktionär für seinen Ertrag arbeite? Man investiert doch an der Börse Geld, dass man übrig hat, oder?

    Wir Aktionäre zahlen auf unsere Erträge noch nicht einmal Beiträge zur Sozialversicherung und unser Grenzsteuersatz liegt bei 25%. Ich finde, dass es uns Aktionären (vielleicht nicht bei der DTE, aber grundsätzlich) ausgesprochen gut geht im Vergleich zu jemandem mit Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit.

    Arbeitnehmer in die Arbeitslosigkeit - und damit zu Lasten des sozialen Systems - zu wünschen nur des eigenen Ertragswillens wegen ist meiner Ansicht nach asozial.

    Du kannst die Frage nach der Behandlung also als Rettunsschirm betrachten, den ich Dir zuwarf. Da Du ihn nicht annehmen wolltest, wünsche ich Dir weiterhin einen freien Fall mit einem vielleicht nicht ganz so harten Aufschlag, wie Du ihn anderen wünschst.



    Bei aller Wirtschaftlichkeit und Effizienzstreben - was ich völlig begrüße - muss man aber sehen, dass man als Aktionär und/ oder Arbeitgeber aber auch eine soziale Verantwortung hat. Ich agiere noch nach dem alten Leitsatz "Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füg' auch keinem ander'm zu." Tugend und Moral sind der Wirtschaft heute aber leider vollkommen abhandengekommen.

    Lass Dir gesagt sein, dass ich Vermieter bin und damit durchaus Gewinne erziele. Und das sogar obwohl ich nicht ständig die Mieten erhöhe um noch den letzten Prozentpunkt Rendite herauszuquetschen. Manchmal muss nämlich auch gut sein und die Dinge müssen ihren Lauf nehmen dürfen. Leben und leben lassen. Am Ende des Tages ist es doch eh nur Geld.

    Amen.
    Avatar
    Kalej71
    schrieb am 25.04.12 16:02:13
    Beitrag Nr. 57.666 (43.086.890)
    Ist schon traurig, der Dax fett im Plus und das rosa Gürkchen dümpelt
    Avatar
    Investor1975
    schrieb am 25.04.12 16:11:08
    Beitrag Nr. 57.667 (43.086.950)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.086.890 von Kalej71 am 25.04.12 16:02:13echt ein Trauerspiel, aber dann schau mal nach London, dann weißt du warum!!!

    Hier wird wieder schön manipuliert!!!

    Bin wie gesagt heute raus und habe die T-Com auch mal von der Watchlist gestrichen. So ein Papier macht keinen Spaß!

    Ist genau so ein Sch...-Wert wie die Coba!
    Avatar
    Kalej71
    schrieb am 25.04.12 16:21:33
    Beitrag Nr. 57.668 (43.087.010)
    Ich denk es ist die Unsicherheit über die Lohnabschlüsse, die den Kurs belastet. Sonst könnten wir bis zur HV eine kleine Rallye bekommen, danach gehts eh wieder abwärts.
    Avatar
    Otto13
    schrieb am 25.04.12 17:04:25
    Beitrag Nr. 57.669 (43.087.257)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.086.706 von ak-hilden am 25.04.12 15:29:46ie kommst Du auf das schmale Brett, dass man als Aktionär für seinen Ertrag arbeite?

    indem sie das alles finanziert haben bei der DTE
    Avatar
    otili
    schrieb am 25.04.12 19:14:49
    Beitrag Nr. 57.670 (43.087.931)
    bei meiner dienststelle sind einige stillgelegte t-com-beamtezunächst zeitlich befristet gelandet. schmackhafte dienstgrade und meistens abwesend.:laugh:
    wenn das ein repräsentativer durchschnitt sein sollte, oh oh:confused: