Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Der Franken, die neue Fluchtwährung? (Seite 19)

    eröffnet am 16.11.07 17:49:10 von
    realex

    neuester Beitrag 26.02.13 13:03:26 von
    Sophisticated_Investor
    Beiträge: 1.164
    ID: 1.135.345
    Aufrufe heute: 5
    Gesamt: 247.609


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Prof_Dr_Natter
    schrieb am 18.03.10 12:37:33
    Beitrag Nr. 181 (39.167.649)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.167.461 von EdelweissCH am 18.03.10 12:15:5209:15 (MEZ)
    Ort: Neuchâtel
    Land: Schweiz
    Beschreibung:


    Veröffentlichung der Zahlen zur schweizerischen Industrieproduktion für das vierte Quartal 2009


    aktuell:

    Die schweizerische Industrieproduktion ist im 4. Quartal gegenüber dem Vorquartal um 6,4 % geklettert, nach zuvor 3,4 %. Erwartet wurde ein Anstieg um 5,1 %. Auf Jahressicht liegt der Rückgang bei -1,1 % nach zuletzt -6,7 %.


    Einige Analysten meinen, dass die SNB keinen akuten Handlungsbedarf sieht, da die Deflationsgefahr gesunken ist und im Vergleich zum US-Dollar auch kein Problem besteht.

    The Trend Is Your Friend...;)
    Avatar
    EdelweissCH
    schrieb am 18.03.10 19:13:36
    Beitrag Nr. 182 (39.171.770)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.167.649 von Prof_Dr_Natter am 18.03.10 12:37:33Dies alles spricht doch eher dafür, dass unser Franken weiter steigen wird. Ich jedenfall habe mir heute ein paar Scheine (DE000CM3P8A8) zu 0,54 €uro geleistet, die bei 1,455 KO gehen. Vielleicht werde ich mich bald über den Kauf freuen (falls die Notenbank nicht doch interveniert).
    Avatar
    Prof_Dr_Natter
    schrieb am 18.03.10 19:22:38
    Beitrag Nr. 183 (39.171.876)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.171.770 von EdelweissCH am 18.03.10 19:13:36sehe ich auch so, obwohl ich mir bei so knappen Knockouts schon gelegentlich die Finger verbrannt habe.

    Aber Herzlichen Glückwunsch, falls du es warst mit den 900 Scheinen heute an der Euwax. Inzwischen hat sich der genannte Schein mal eben verdoppelt. :lick:

    Derzeit kann man aber eher von Euro-Schwäche reden als von einer ausgemachten Stärke des Franken.
    Avatar
    zooropa
    schrieb am 18.03.10 20:33:21
    Beitrag Nr. 184 (39.172.554)
    hallo an alle...

    ich war ja eher long im euro, aber der extrem schnelle abwärtstrend hat mir meine strategie vorerst zunichte gemacht. wurde leider ausgestopt. ich werde jetzt doch erst mal warten, ob die alten tiefs getetet werden und danach entscheiden, ob ich nochmal einen longangriff starte.

    auf der shortseite bin ich wegen der snb eher vorsichtig, da man nie wissen kann ob sie nicht doch noch intervenieren wird.

    wünsche allen viel erfolg und eine glücklichen hand.
    Avatar
    EdelweissCH
    schrieb am 19.03.10 09:50:13
    Beitrag Nr. 185 (39.174.955)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.171.876 von Prof_Dr_Natter am 18.03.10 19:22:38Vielen Dank für den Glückwunsch, doch noch sind es ja nur Buchgewinne, die erst realisiert werden wollen. Und wie zooropa ja auch nochmals anmerkt: die Nationalbank kann jederzeit zuschlagen. Die 900 Scheine war mein Kauf, vielleicht nehme ich heute meinen EInsatz mit kleinem Gewinn heraus und lasse den Rest laufen, mal sehen. Übrigens seltsam, dass sich kaum jemand für EURO/CHF interessiert, zumal die SChwäche des Euro gegen den Franken längerfristig sicher nicht abnehmen, sondern zunehmen sollte.
    Grüsse an alle und schönes Wochenende!
    Avatar
    Prof_Dr_Natter
    schrieb am 19.03.10 10:50:42
    Beitrag Nr. 186 (39.175.579)
    Die Geschwindigkeit der Abwertung in EUR/CHF dürfte der Schweizerischen Nationalbank (SNB) nicht gefallen vermuten Marktteilnehmer. Die SNB wolle zwar eine graduelle Aufwertung des Franken zulassen, jedoch keine exzessive.

    Die schweizerische Nationalbank bereitet einen Wechsel zu steigenden Zinsen vor. SNB-Mitglied Danthine erklärte, dass sich Unternehmen und Haushalte auf höhere Zinsen vorbereiten müssten. Dies stellt eine klare Abkehr zur Warnung vor Deflationsrisiken dar.

    --Soweit die Meldungen zuletzt.

    Es spricht also erstmal nichts für einen schwächeren Franken.
    Avatar
    GulOcram
    schrieb am 19.03.10 11:52:44
    Beitrag Nr. 187 (39.176.155)
    Wo finde ich einen Langfristchart (Ü 10 Jahre)? Das CHF-Hoch aus 2002 wurde überschritten.
    Avatar
    GulOcram
    schrieb am 19.03.10 11:56:21
    Beitrag Nr. 188 (39.176.190)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.176.155 von GulOcram am 19.03.10 11:52:44Schon ergoogelt:
    http://www.osnanet.de/nmzf/html/chf.html
    Avatar
    Promethium
    schrieb am 19.03.10 17:45:07
    Beitrag Nr. 189 (39.179.796)
    Ich habe mir nun auch einen Put auf den Euro zum Franken zugelegt.
    Reche mit mittelfristig stärkeren Franken.

    Der Franken muss keine schwachen Länder mitschleifen.

    Trotzdem - dieser Schein ist hochspekulativ, da KO - Schwelle sehr nahe! (1,46)
    AKTUELL 1,70 - 1,73 Euro
    Avatar
    Promethium
    schrieb am 19.03.10 18:02:11
    Beitrag Nr. 190 (39.179.981)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.172.554 von zooropa am 18.03.10 20:33:21Es ist die Frage, ob das alte Tief bei 1,43 hält.
    Falls es durchbrochen wird wäre der Weg für neue Hochs für den Franken frei.
    Falls nicht wäre ein Rebound des euro fällig.