Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    CELESIO nach dem DocMorris Urteil trotzdem optimistisch und mit neuem Plan

    eröffnet am 25.05.09 13:04:01 von
    stargold123

    neuester Beitrag 16.10.14 21:54:17 von
    MisterGoodwill
    Beiträge: 1.741
    ID: 1.150.601
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 162.822


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 25.05.09 13:04:01
    Beitrag Nr. 1 (37.244.711)
    Presse: Celesio will bei DocMorris expandieren

    Stuttgart (aktiencheck.de AG) - Der Vorstandschef des Pharmagroßhändlers Celesio AG (ISIN DE000CLS1001/ WKN CLS100), Fritz Oesterle, hat die Übernahme der Versandapotheke DocMorris auch nach dem zuletzt gefällten Urteil des Europäischen Gerichtshofs in einem Zeitungsinterview verteidigt und zugleich einen Ausbau der Geschäftsaktivitäten in diesem Segment angekündigt.

    Gegenüber der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Sonntagausgabe) verteidigte der Vorstandschef des im MDAX notierten Unternehmens den vor zwei Jahren für rund 170 Mio. Euro getätigten Kauf der Versandapotheke DocMorris: "Wir haben ein Unternehmen gekauft mit zwei sehr wertvollen Geschäftsmodellen, nämlich Versandapotheke und Markenpartnerschaften." Unter Markenpartnerschaften versteht man Apotheken, die zwar dem Apotheker gehören, aber das DocMorris-Logo führen und dafür eine Lizenzgebühr zahlen. Zuletzt hatte der Europäische Gerichtshof am vergangenen Dienstag entschieden, dass Deutschland weiterhin vorschreiben darf, dass nur Apotheker Apotheken besitzen dürfen und damit für Celesio die Schaffung einer Apothekenkette verbaut.

    Nach Einschätzung von Oesterle bietet das Konzept von Markenpartnerschaften sowohl den Apotheken als auch Celesio Vorteile: "Eine Apotheke, die konsequent zu einer Doc-Morris-Apotheke geworden ist, macht mit dem frei verkäuflichen Sortiment mindestens 80 Prozent mehr Umsatz als zuvor." Im Gegenzug müssten sich die Apotheker neben der Entrichtung einer Lizenzgebühr zu einem bestimmten äußeren Erscheinungsbild verpflichten, bleiben jedoch selbständig. Durch den Verkauf von Eigenmarken wie zum Beispiel frei verkäufliche Arzneimittel, aber auch eine Sonnenschutzserie, die die Apotheken in ihr Sortiment nehmen können, erschließen sich zusätzliche Erlösquellen für DocMorris. Bis 2011 peilt Oesterle 500 Apotheken mit einem DocMorris-Logo an.

    Zugleich widersprach der Konzernchef Spekulationen, wonach der Konzern inklusive Kaufpreis, Restrukturierungskosten und teure Werbung angeblich eine halbe Milliarde Euro für DocMorris ausgegeben habe. "Eine halbe Milliarde - das ist eine Phantasiezahl. So viel haben wir nicht ausgegeben, und man kann das so auch gar nicht rechnen. Was die Werbung angeht: Von den vier Werbespots, die seit ein paar Wochen laufen, sind zwei für die Versandapotheke und zwei für die Markenpartnerschaften."

    Die Aktie von Celesio notiert aktuell mit einem Minus von 0,71 Prozent bei 16,67 Euro. (25.05.2009/ac/n/d)

    © Die Welt

    erschienen am 25.05.2009 um 10:27 Uhr
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 25.05.09 13:07:01
    Beitrag Nr. 2 (37.244.731)
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister…

    hier noch mal das Handelsblatt zum Urteil



    lohnt es sich zu warten?
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 26.05.09 11:44:50
    Beitrag Nr. 3 (37.251.347)
    http://www.boerse-go.de/nachricht/Celesio-Halten,a1246903.ht…

    Die Analysten vom Bankhaus Lampe haben die Aktien von Celesio mit Halten bewertet. Das Kursziel liegt bei 18,00 Euro.


    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-05/13992874…

    M.M.Warburg belässt Celesio auf 'Halten' - Ziel 16 Euro


    versteh das wer will:confused: 16 bis 18€
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 27.05.09 11:32:52
    Beitrag Nr. 4 (37.260.761)



    Die promotion durch die Analysten haben nwas gebracht.

    3 Bullish ...38T, 50T + Stockastic
    Avatar
    lisa46
    schrieb am 27.05.09 13:00:08
    Beitrag Nr. 5 (37.261.539)
    und - wie goaht's weidda!?
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 27.05.09 14:12:56
    Beitrag Nr. 6 (37.262.112)
    moinsen

    hätte man das Konzept für DocMorris als Fehlschlag gewertet, sähen die Bewertungen anders aus. Nun gehe ich von einem langsamen Anstieg Richtung 18€ aus. Bis dahin sollten weitere Details zur Umsetzung des neuen Konzepts auf dem Tisch liegen.

    Klar ist so wie bisher kann es durchs Urteil nicht weiter gehen. Wenn nun die Apotheker selbständig bleiben, wäre das Urteil umgangen.

    Medikamente sollten in schwache Zeiten gut laufen. die Ärzte erhöhen ihre Gebühren und bei der wirtschaftlichen Situation in D holt man sich eher mal was aus der Apotheke, als sich krankschreiben zu lassen.
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 27.05.09 17:46:09
    Beitrag Nr. 7 (37.264.675)
    RAHMENVERTRAG
    DocMorris klopft bei Kassen an

    Berlin - Die niederländische Versandapotheke DocMorris will dem Rahmenvertrag über die Arzneimittelversorgung zwischen Krankenkassen und dem Deutschen Apothekerverband (DAV) beitreten. „DocMorris hat eine Beitrittserklärung abgegeben”, bestätigte eine Sprecherin des GKV-Spitzenverbands gegenüber APOTHEKE ADHOC. Bislang ist aber noch nicht entschieden, ob die Celesio-Tochter Kassenpatienten aus Deutschland unter den gleichen Bedingungen versorgen darf wie deutsche Apotheken.

    Ob dem Ersuchen von DocMorris stattgegeben wird, ist noch offen: Derzeit laufe eine Rechtsprüfung in Zusammenarbeit mit dem Bundesgesundheitsministerium (BMG), sagte die Kassen-Sprecherin. Der Kontrakt gilt für Apotheken, die einem Landesapothekerverband angehören oder dem Rahmenvertrag beigetreten sind. Ob diese Formulierung DocMorris als Vertragspartner zulässt, wird jetzt geprüft.

    Mit dem Beitritt könnte DocMorris die jahrelange Diskussion um den Anspruch auf die Erstattung gezahlter Herstellerrabatte beenden. Gegenüber den Aktionären hatte Celesio-Chef Dr. Fritz Oesterle vor einigen Wochen erklärt, das Thema sei mit dem Beitritt für die Zukunft vom Tisch.

    Die Apotheken erlassen den Kassen den Herstellerabschlag und bekommen ihn anschließend von den Herstellern erstattet. Diese Regelung gilt jedoch bislang nur für deutsche Apotheken; das Bundessozialgericht hatte vor einem Jahr entschieden, dass DocMorris als ausländische Versandapotheke keinen Anspruch auf die Erstattung hat.

    Laut Oesterle verhandelt DocMorris derzeit intensiv mit den Herstellern, wie mit dem Urteil umgegangen wird. Während die Celesio-Tochter offenbar nach wie vor auf eine Erstattung hofft, fordern einige Hersteller bereits an DocMorris gezahlte Abschläge zurück. Über die Höhe dieser Forderungen machte Oesterle nichts bekannt: Alles sei im Fluss, jede Zahl könne morgen falsch sein.

    APOTHEKE ADHOC, Mittwoch, 27. Mai 2009, 12:40 Uhr

    http://www.apotheke-adhoc.de/Nachrichten/Markt/6518.html
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 27.05.09 19:09:23
    Beitrag Nr. 8 (37.265.590)
    und das, dass Glück nicht nur an DocMorris hängt seht ihr hier.

    Celesio ist eines der führenden europäischen Handels- und Dienstleistungsunternehmen rund um Arzneimittel. Die drei Geschäftsbereiche Patient and Consumer Solutions, Pharmacy Solutions und Manufacturer Solutions decken die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab. 2.337 eigene Präsenzapotheken als Teil von Patient and Consumer Solutions bedienen täglich über 550.000 Kunden in sieben Ländern. Im Großhandel, Teil von Pharmacy Solutions, beliefern 120 Niederlassungen Tag für Tag über 35.000 Apotheken in zwölf Ländern Europas. Im Bereich Manufacturer Solutions bietet Celesio den Pharmaherstellern Logistik- und Distributionslösungen und unterstützt sie bei Vertrieb und Marketing. Celesio ist in 14 Ländern aktiv. Ausblick, wie von dem Unternehmen im Geschäftsbericht oder in einer Pressemitteilung veröffentlicht: " „In einem sehr schwierigen und gegenüber dem Zustand von vor wenigen Monaten deutlich verschärften Umfeld“, so Oesterle, könne Celesio noch optimistischer in die Zukunft schauen als Unternehmen in anderen Märkten oder auch einige der Wettbewerber. Der Vorstand bestätige deshalb den relativ optimistischen Ausblick für 2009. Allerdings erwarte man, dass Umsatz und EBITDA im 1. Quartal 2009 unter Vorjahresniveau liegen werden. Ursache dafür seien das anhaltend schwache britische Pfund und das konjunkturabhängige OTC-Geschäft in den Apotheken, das – mit länderspezifischen Unterschieden – seit Jahresbeginn 2009 rückläufig sei. "
    AdresstabelleAdresse

    Neckartalstrasse 155, 70376 Stuttgart
    Telefon +49-711-5001-00
    Telefax +49-711-5001-1260
    Internet Zur Unternehmenshomepage


    http://ard.gedif.de/ard/kurse_einzelkurs_facunda.htm?u=0&k=0…
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 29.05.09 17:53:42
    Beitrag Nr. 9 (37.283.986)
    Celesio: Apothekenmarke DocMorris wird international
    Stuttgart (aktiencheck.de AG) - Die Celesio AG (ISIN DE000CLS1001/ WKN CLS100) befindet sich mit ihrer
    Leser des Artikels: 96


    Stuttgart (aktiencheck.de AG) - Die Celesio AG (ISIN DE000CLS1001/ WKN CLS100) befindet sich mit ihrer Tochter DocMorris auf Expansionskurs.


    Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung des im MDAX notierten Konzerns hervorgeht, hat DocMorris am heutigen Donnerstag ihre erste Apotheke in Irland eröffnet. Celesio hatte bereits in der Vergangenheit angekündigt, die Apotheke DocMorris als Marke auch außerhalb Deutschlands einführen zu wollen.


    Der Einstieg in den irischen Markt ist ein Pilotprojekt zur Internationalisierung der Marke DocMorris als Franchisemarke oder als Marke für eigene Apotheken. "Wir werden den Markt und das Kundenverhalten in den kommenden Monaten sehr genau analysieren. Anschließend entscheiden wir auf der Grundlage unserer Erfahrungen, wie wir die Marke Apotheke DocMorris in Irland positionieren", erläuterte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Celesio, Stefan Meister. Celesio betreibt in Irland bereits insgesamt 70 eigene Apotheken unter dem Namen "Unicarepharmacy".


    Celesio hat in der vergangenen Woche bekräftigt, das Geschäft der Apotheke DocMorris deutlich auszubauen. Dies sei Teil des Arbeitsprogramms Agenda 2015, dessen Ziel es ist, im Jahr 2015 ein EBITDA von mindestens 1 Mrd. Euro zu erreichen.


    Die Aktie von Celesio notiert aktuell mit einem Minus von 0,58 Prozent bei 16,58 Euro. (28.05.2009/ac/n/d)


    Wertpapiere des Artikels:
    Celesio AG videos nachrichten


    Autor: Aktiencheck



    29.05.2009 17:29
    DocMorris klagt gegen Apotheken-Schließung

    SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Die Versandapotheke DocMorris klagt gegen die Schließung ihrer einzigen Filialapotheke in Saarbrücken. Das teilte das Verwaltungsgericht des Saarlandes in Saarlouis am Freitag mit. Eine Klagebegründung liege zunächst noch nicht vor. Die Klage richtet sich gegen den Bescheid des saarländischen Gesundheitsministeriums vom 22. Mai, mit dem die 2006 erteilte Betriebsgenehmigung für die Filialapotheke widerrufen wurde (Geschäfts-Nr. 3 K 478/09).

    Hintergrund ist das Apothekenurteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg vom 19. Mai (Rechtssachen: C-171/07 und C- 172/07). Die obersten EU-Richter hatten darin das deutsche Apothekenrecht bestätigt, wonach nur Pharmazeuten mit Kammerzulassung Apotheken betreiben und maximal drei Filialen besitzen dürfen und so die Bildung von Apothekenketten durch Unternehmen untersagt. Mehrere Apotheker hatten vor dem Verwaltungsgericht des Saarlandes gegen die Betriebserlaubnis von 2006 geklagt. Die Richter hatten sich daraufhin an den EuGH gewandt.

    DocMorris ist eine Tochter des Stuttgarter Pharmahändlers Celesio <CLS1.ETR>, der mehrheitlich dem Familienkonzern Haniel gehört und gut 2300 Apotheken in acht Ländern betreibt. Mit einem Jahresumsatz von gut 35 Milliarden Euro zählt der deutsche Apothekenmarkt zu den weltgrößten. Die bundesweit mehr als 150 Partnerapotheken des Unternehmens mit dem grünen DocMorris-Kreuz, bei denen ein Apotheker Inhaber ist, sind von dem Urteil nicht betroffen. DocMorris hatte nach dem Urteil angekündigt, dieses Geschäftsmodell weiter ausbauen zu wollen./ja/DP/sk

    ISIN DE000CLS1001

    AXC0183 2009-05-29/17:29
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 30.05.09 11:25:11
    Beitrag Nr. 10 (37.287.891)


    Das Vertrauen ist wohl doch stärker angekratzt, als gedacht. trotz Widerspruch und Expansion.:rolleyes: Fällt zur nächsten Woche der Kurs weiter in den 15 Berich rein, ist im worste Case sogar die 13,54 (ATL) möglich.:rolleyes: Der Weg ist auf jeden Fall dafür offen.