DAX-1,20 % EUR/USD-0,41 % Gold+0,58 % Öl (Brent)0,00 %

Pretium - Goldexplorer in BC - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: CA74139C1023 | WKN: A1H4B5 | Symbol: 6P7
10,288
24.02.17
Tradegate
-6,27 %
-0,688 EUR

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.276.044 von faultcode am 08.02.17 23:22:25der Staat unterstützt auf jeden Fall den Bau von Infrastruktur-das ist bei den hohen Kosten auch absolut
notwendig. Bei den hohen Graden reichen 1300 Dollar/ Unze absolut aus um große
Gewinne zu machen.
Habe mir auf der letzten PDAC mal einen absoluten Fachmann für dieses Gebiet angehört.
Der ist ziemlich euphorisch fürs Golden Triangle.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.274.649 von stephansdom am 08.02.17 20:29:48
Infrastruktur im Golden Triangle
ein weiterer Nachteil ist diese absolute Abgeschiedenheit (sehr hohe Lohn- und andere Kosten).
Mir kommt das auf G.Earth noch schlimmer vor als australisches FlyIn-FlyOut. Allerdings ist es im Winter nicht ganz so dunkel wie am Polarkreis (siehe auch Kittila/Finnland/AEM etc.).

Hier könnten sich aber in Zukunft bei weiter steigendem Au-Preis, oder zumindest stabilem Preis > USD1150, Synergie-Effekte und Unterstützung durch die BC-Regierung ergeben.

Mir ist aufgefallen, dass man dort, zumindest seit einiger Zeit, dem Mining positiver gegenüber zu stehen scheint als in der Vergangenheit, zumindest nach meiner rudimentären Beobachtung.

Ich führe BC immer noch unter "adverse", im Gegensatz zu ON (oder QC).

p.s.
Persönlich bin ich z.B. auch gegen den Bau von KSM (Kerr-Sulphurets-Mitchell deposits -> Seabridge Gold) aus Umwelt-Gründen, aber wenn's sein muss, wäre ich da auch liberal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.271.934 von boersenbrieflemming am 08.02.17 16:33:38ich halte 4 Aktien aus dem Golden Triangle. Für mich die Hot Zone der Goldfirmen.
Genau was man braucht: Hi Grade -Hi Tonnage-viele Beiprodukte!
Negativ stehen die Bedingungen (Höhe-Eis-Schnee-Umwelt) was heißt teilweise nur 5 bis 6
Monate Arbeit pro Jahr.
Hier findet man noch Firmen mit ganz kleinem Marktwert.
unentdeckt (von der Masse)..
..ist das Ding nun wirklich nicht mehr.

Wenn man nun die berühmte "nächste Strassenbahn" nehmen will, muss sich so einen ähnlichen (und nicht kleinen!) Wert suchen (nur 1 Mine, und die vor IBN, keine Finanzprobleme, politisch stabile Umgebung etc.), allerdings deutlich billiger (hier ist schon ein bischen heisse Luft mittlerweile drin mMn...)

Aber nicht TMAC Resources (heute, 6.2., +7.4%) und Co. Auch schon (zu?) gut gelaufen (das Setup von TMAC ähnelt dem von PVG schon sehr... was aber kein Nachteil an sich sein soll...)

Da drüben (http://www.wallstreet-online.de/aktien/tmac-resources-aktie) gibt's nicht mal ein Forum. Sachen gibt's...
ich glaube das wird nichts mehr mit €6 vor Produktionsstart..
..nach der Meldung vom Freitag (http://www.stockhouse.com/news/press-releases/2017/02/06/tec…):

> +13% an TSE und NYSE und kein Nachgeben gegen Handelsschluss!

On February 03rd, 2017, Pretium Resources announced the acceleration of commissioning of the Brucejack Mine with dry commissioning now scheduled to commence in March and wet commissioning scheduled to commence in early April
The Company stated that an updated forecast of the capital cost to complete construction of the Brucejack Mine has been completed. The capital cost, including working capital, is now estimated to be US$ 811.1 million, an increase of 16% from the February 2016 capital cost estimates of US$ 696.8 million. The February 2017 forecast includes US$ 68.8 million of working capital for the first three months of production, but does not take into account any revenue generated during this period.


Das NYSE-Handelsvolumen übertrifft das TSE nun um ca. 60% (zumindest heute, 6.2.). Das an sich ist auch schon eine Aussage.
Das sieht nun doch nach dem nachhaltigen Durchbruch über CAD16.0 aus, und lässt die alten Tops vom Sommer 2016 hinter sich im momentanen "Unsicherheitsumfeld". Allerdings muss die IBN auch klappen - sonst wechselt NY die Pferdchen (und die €6 sind doch wieder da...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.737.509 von Sstocktrader am 21.11.16 10:42:43Typisch für die gesamte Gegend:
Man muss sich das wie eine Schere vorstellen...
Geht teilweise mit 10 cm los um fortlaufend breiter zu werden!
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.700.669 von stephansdom am 15.11.16 19:46:30
Zitat von stephansdomvöllig ungewöhnlich hier bei WO. Ein Mann mit Detailwissen;)


Ja, war mal mein größtes Investment, daher auch Kontakte zu entsprechenden Personen.

Im Juli hatte die Bewertung aber meine Zielvorstellungen erreicht, sodass ich den größten Teil (80%) verkauft habe. Die restlichen 20% halte ich noch als Sicherheit, falls es hier nochmal explodiert oder es gar eine Übernahme kommt.
Wenn es vor Produktionsstart nochmals Richtung 6 Euro geht, würde ich auch wieder etwas mehr kaufen.

JMF
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.699.220 von Szween am 15.11.16 17:00:31
Zitat von SzweenBesteht das Risiko das nicht genug Gold wirtschaftlich gewonnen werden kann und man somit abgestraft wird oder ist das bisher alles eingepreist ?


So schnell wird das Projekt nicht unwirtschaftlich, aber bei der Bewertung sind auch entsprechende Gewinnerwartungen vorhanden.
Das Management hat eine sehr gute Reputation. Marketcap bei knapp 1,7 mrd usd. Also müssen schon liefern. Geht aber schon nächstes Jahr los mit der Produktion.

JMF
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.697.741 von JamesMcFly am 15.11.16 14:04:46Besteht das Risiko das nicht genug Gold wirtschaftlich gewonnen werden kann und man somit abgestraft wird oder ist das bisher alles eingepreist ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.699.013 von stephansdom am 15.11.16 16:39:41
Zitat von stephansdomBrucejack ist jetzt ziemlich klar . die Vererzung geht wie eine Schere auseinander.
Auch die AISC dürfte ziemlich einsam am TOP zu sein.
Es wird ein Verdoppler solange die Goldpreise über 1000 Dollar sind.
Das Ansehen bei den Einheimischen in der Gegend ist viel positiver als bei Seabridge.


Das ist eben der Knackpunkt. So klar ist die modellierte Resource nicht. Nicht ohne Grund ist damals ein renomiertes Beratungsunternehmen ausgestiegen.
Wie gesagt, die Produktionsergebnisse werden es zeigen :)

JMF
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.697.741 von JamesMcFly am 15.11.16 14:04:46Brucejack ist jetzt ziemlich klar . die Vererzung geht wie eine Schere auseinander.
Auch die AISC dürfte ziemlich einsam am TOP zu sein.
Es wird ein Verdoppler solange die Goldpreise über 1000 Dollar sind.
Das Ansehen bei den Einheimischen in der Gegend ist viel positiver als bei Seabridge.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.697.105 von stephansdom am 15.11.16 12:53:29
Zitat von stephansdomPretium ist eine der (wenn nicht "DIE" ) Perlen im "Golden Triangle".
Pluspunkte sind die Goldghalte und das bisher Erreichte.
Sie haben jetzt auch Genehmigungen für Strassen und Powerlines.
Minuspunkte auf jeden Fall die Geographie und dadurch die Capex.
Fazit: Grundsolider Wert, der durch hohe Goldpreise einen Schub kriegen
kann.


Naja, nicht ganz. Das Hauptmanko ist die Geologie des Deposits. Sehr kurze, aber hochgradige Vererzungen, wenig Kontinuität. Demzufolge steht zumindest ein Fragezeichen hinter der Resourcenschätzung. Das war auch genau der Streitpunkt, bei dem vor ein paar Jahren eines der beiden Beratungsunternehmen aus dem Projekt ausgestiegen ist.
Daher auch der discount. Sollten die Schätzungen sich bewahrheiten oder sogar übertroffen werden, dann sieht man noch ganz andere Kurse. Die ersten Produktionsergebnisse werden Aufschluss geben :)

JMF
Pretium ist eine der (wenn nicht "DIE" ) Perlen im "Golden Triangle".
Pluspunkte sind die Goldghalte und das bisher Erreichte.
Sie haben jetzt auch Genehmigungen für Strassen und Powerlines.
Minuspunkte auf jeden Fall die Geographie und dadurch die Capex.
Fazit: Grundsolider Wert, der durch hohe Goldpreise einen Schub kriegen
kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.681.985 von Sstocktrader am 12.11.16 21:23:48Zijin ist beteiligt und das gibt Vertrauen.
Wo immer die drin sind gings bisher aufwärts, erinnere an die australische Western Mining welche schließlich ganz geschluckt wurde, dann Ivanhoe deren Kurs sich seitdem mehr als verdoppelt hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.833.049 von silverfreaky am 14.07.16 14:25:48
Zitat von silverfreaky
Zitat von JamesMcFlyKommt ein/e buyout/fusion bald? sieht gut aus.


Verkaufst du dann?


Logisch. Ich habe sogar die letzte Zeit einigs verkauft, ist doch schon recht teuer geworden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.876.727 von Szween am 18.10.15 23:57:21Sehr viel Erfahrung und ein Gespür daüfür, was sich entrprechend entwickelt. Schau dir seine Empfehlungen an und wie sie performt haben, selbst in dem aktullen Uptrend, zb Pilot Gold, Fission Uranium,...
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.876.709 von JamesMcFly am 18.10.15 23:53:24Defacto hat das Management noch keinen Plan bisher wie lange es nun dauert .
Minimum 6 Monate . Können aber auch locker 12-24 werden . Man war einfach zu arrogant , nur so läuft das einfach nicht . Man muss mit der Community zusammen arbeiten und nicht einfach denken wenn paar Arbeitsplätze geschaffen werden kann man die Umwelt und den Rest vergessen.
Er ist nun mal Geologe... Track Record finde ich auch bescheiden . Aber bissl Hintergrundwissen kann man herauslesen aus seinen Artikeln , das hilft meiner Meinung nach schon ein wenig Firmen für sich bewerten zu können .
Woher kann man denn die neuen "Perlen" erkennen ?? Wie wird man erst mal aufmerksam auf was neues ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.876.673 von Szween am 18.10.15 23:39:32Und bei CNL ist bisher nichts schief gegangen, es gibt Verzögerungen, aber das heisst nicht, dass das Projekt gescheitert ist. Schaun wir mal, wo der Kurs in 6 Monaten steht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.876.673 von Szween am 18.10.15 23:39:32Ich weis noch, dass er auch immer Probe zu teuer fandt und nicht gut. Gegen Ende ist er ein wenig umgeschwenkt. Es geht nicht immer um den geologische Aspekt, sondern darum, wie sich der shareholdr value entwickelt. Schaut euch die Empfehlungen von cook an, wie sie peformt haben, das sagt viel.

Jedem das seine.
Na ja . Keine Ahnung würde ich nicht sagen . Er bestätigt ja das es ein absolutes Top Projekt ist . Mit CNL sieht man aber das auch beim tollsten Projekt mal schief gehen kann . Man muss ihn ja nicht mögen und den Kaufbutton betätigt ja jeder noch selber .
Ich würde mir definitv auch einige Pretium ins Depot legen . Wenns noch mal günstiger werden sollte.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben