Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,17 % EUR/USD+0,14 % Gold-0,61 % Öl (Brent)-2,25 %

Abgeltungsteuer, Bestandsschutz & Genußscheine - Die letzten 30 Beiträge

eröffnet am 17.04.12 18:56:25 von
Taxadvisor

neuester Beitrag 03.07.12 08:34:30 von
Taxadvisor


Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
Avatar
Taxadvisor
03.07.12 08:34:30
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.345.464 von frangen am 02.07.12 23:16:26Warum habe ich wohl das anhängige Verfahren hier eingestellt?

Steuerbescheinigung mit der Steuererklärung einreichen, Einspruch einlegen und auf das anhängige Verfahren berufen. Das Aktenzeichen beim BFH lautet: I R 27/12. Damit ist Ruhen des Verfahrens zu gewähren.

Gruß
Taxadvisor
Avatar
frangen
02.07.12 23:16:26
Beitrag Nr. 2
hat jemand eine Idee, warum der Genussschein mit der ISIN DE0002978657 (Kauf in 2008 zu 92,50%) jetzt am 2.7.12 nicht steuerfrei zu 100% eingelöst wurde ?? Gelten diese Wertpapieren etwa als steuerpflichtige "Finanzinnovation" ?
Avatar
Taxadvisor
17.04.12 18:56:25
Beitrag Nr. 1
Es gibt ein anhängiges Verfahren zum Bestandsschutz bei Genußscheinen:

Das Hessische Finanzgericht hat zur Einbehaltung, Anmeldung und Abführung von Kapitalertragsteuer bei sog. Genussscheinen Stellung genommen. Streitig war, ob der zum 1.1.2009 eingeführte Besteuerungstatbestand des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 EStG für den vom Kläger erzielten Gewinn aus der Veräußerung der von ihm vor dem 1.1.2009 erworbenen Genussscheine anwendbar ist oder ob eine Besteuerung aus Gründen des Bestandsschutzes nach der Übergangsregelung des § 52a Abs. 10 Satz 7 EStG nicht stattfindet (FG Hessen, Urteil v. 16.2.2012 - 4 K 639/11; Revision zugelassen).

Gruß
Taxadvisor


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben