DAX-0,48 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,16 % Öl (Brent)0,00 %

Spritpreis mal wieder... - Die letzten 30 Beiträge


seit Tagen fällt Öl wie Sau - aber an der Tanke bleiben die Preise stabil oben :mad:

Würde Öl steigen, wären auch sofort die Spritpreise noch weiter oben :cry:

Ein Paradebeispiel, wie die Ölmultis einen abzocken.
Da wird einem der hohe Spritpreis aufgrund steigender Ölpreise verkauft.
Fällt dieser, hört man nix mehr davon. Abzocke pur - nicht nur wegen der Steuern........

So @ raceglider
jetzt bist du wieder dran mit deinen tollen Weisheiten ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.416.293 von AktienKlaus am 12.04.13 10:27:12Dann lauf mehr zu Fuß, kauf´ Dir ein Elektrofahrrad und wähl keine Parteien, die die USt in einem Zuge um fast 20% (von 16 auf 19%)
anheben.

Wenn das alle Kegelbrüder machen würden, wäre der Spritpreis ruck-zuck unten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.847.694 von TimeTunnel am 21.11.12 16:01:43Richtig; die Tankstellen erhalten nur eine Provision und verkaufen im allgemeinen für Rechnung der Mineralölfirmen. Tausche also bei meiner Aussage "Tankstelle" in "Mineralölfirmen" aus. Die Marktwirtschaft ist innerhalb der gesetzlichen (steuerrechtlichen, europarechtlichen, kartellrechtlichen usw.)Grenzen ziemlich frei - was dachtest Du denn?

Übrigens ist mein BWL-Lehrer nicht "abgehalftert".
Zitat von racegliderDann geh´doch woanders tanken.

Die Tankstellen betreiben Gewinnmaximierung; wie übrigens jeder andere (vernünftige) Unternehmer auch. Das ist deren gutes Recht und in einer auf diesem Gebiet zum Glück noch freien Wirtschaft auch gut so.

Wie sagte einer meiner BWL-Lehrer doch schon vor Jahrzehnten:

"Jeder Unternehmer hat ein kleines Monopölchen".


Der normale Tankstellenpächter benötigt den Verkauf von Benzin/Diesel nur als Notwendigkeit für den Stopp des Autofahrers, in der Hoffnung, dann über den Verkauf sonstiger Produkte (Bier, Säfte, Süssigkeiten...) überhaupt noch eine marginale Gewinnspanne verbuchen zu können. Am Literpreis Sprit verdient er jedenfalls weniger als 2 Cent. Und die Marktwirtschaft, die Du da ansprichst, die ist allein deswegen schon nicht "frei", weil sie schon am europäischen Missverhältnis unterschiedlicher Steuergesetzgebung den Benzinpreis unterschiedlicher EU-Staaten völlig verbogen hält. Das stört zwar die Bundesregierung und die Mineralölkonzerne nicht, aber zumindest Dein abgehalfterter BWL-Lehrer sollte das doch gewußt haben.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.847.301 von janolo am 21.11.12 14:24:15Ich bin fuer einen Dieselpreis von mindestens 3 € ! Die Loehne muessen natuerlich runter und die Steuern rauf ! :laugh: Ihr habt mir noch alle viel zu viel Kohle, um meine schoenen Strassen zu verstopfen ! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.847.301 von janolo am 21.11.12 14:24:15Dann geh´doch woanders tanken.

Die Tankstellen betreiben Gewinnmaximierung; wie übrigens jeder andere (vernünftige) Unternehmer auch. Das ist deren gutes Recht und in einer auf diesem Gebiet zum Glück noch freien Wirtschaft auch gut so.

Wie sagte einer meiner BWL-Lehrer doch schon vor Jahrzehnten:

"Jeder Unternehmer hat ein kleines Monopölchen".
nur zur Info.

Gestern abend an der Tanke bei mir umme Ecke: ungelogen !!!

um 18.00 Uhr Diesel 1,429 € (freu mich schon....)

um 21.00 Uhr Diesel 1,549 € - 12 Cent rauf innerhalb 3 Stunden!!!!

Die ham ja wohl ein anner Klatsche :eek:
Zitat von KeilfleckbarbeIch finde es gut, dass der Benzinpreis steigt, werden endlich die Strassen leerer ! Der Preis ist noch viel zu niedrig, weil ich sehe ueberall Autos. Jede Kleinststrecke muss gefahren werden, die Autos werden staendig groesser und die PS Zahl nimmt jedes jahr zu ! Also fuer mich ist das Klagen auf hohem Niveau. Geht allen noch viel zu gut !



Genau, je weniger Autos unterwegs sind, desto mehr Platz haben die auf den Straßen, die sich das Auto fahren nachher noch leisten können.

Der Rest kann ja mit dem Bus fahren oder noch besser zu Fuß gehen. Letzteres ist auch am Besten für die Umwelt.

Dass es "allen" noch viel zu gut geht, darf schon mal gar nicht sein.

Also, Benzinpreise rauf, Löhne runter, eine 50-Std.-Woche, ein Überallrauchverbot, kein S...x mehr unter der Woche und und und ...

Also ne, weißte :(


Übrigens:
Die Grünen haben schon vor 20 Jahren einen Bezinpreis von 5 Deutschmark gefordert (wissen wir ja alle).
Heute lassen sie sich per Chauffeur in 8-Zylinder-Luxuskarossem durch die Gegend fahren.
Diese elenden Heuchler :mad:
Ich finde es gut, dass der Benzinpreis steigt, werden endlich die Strassen leerer ! Der Preis ist noch viel zu niedrig, weil ich sehe ueberall Autos. Jede Kleinststrecke muss gefahren werden, die Autos werden staendig groesser und die PS Zahl nimmt jedes jahr zu ! Also fuer mich ist das Klagen auf hohem Niveau. Geht allen noch viel zu gut !
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.534.644 von AktienKlaus am 26.08.12 14:46:07Bin kein Ökofuzzi.
Habe nur an die Preiselastizität der Nachfrage gedacht und daran, dass vieles zwei Seiten hat. Also daran, dass dem einen sin´ Uhl dem annern sin Nachtigall sein kann.
Zitat von AktienKlausHaben die nicht eine extra Steuer aufgebrummt bekommen gegen die Schuldenlast?



Anscheinend wurde die Bezinsteuer in Italien die letzten Monate drei mal erhöht.

http://relevant.at/wirtschaft/energie/689966/benzinsteuer-italien-steigt-wieder.story

Steuern sind doch nur dazu da um sie zu erhöhen :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.534.635 von raceglider am 26.08.12 14:36:12Ökofutzi :p

Das war eine von tausenden Raffinerien, wo nun wieder an den Haaren herbeigezogen wird, dass nun der Ölpreis steigen muss. Schauen wir mal wo der Ölpreis sich morgen hinbewegt. :yawn:
Hallo Leute,

Eine schlechte jedoch für den Sprit- bzw. Öl Preis relevante Nachricht.

Ab Montag rechne ich mit gestiegenem Brent Crude oder ja Spritpreis..

http://derstandard.at/1345165174283/Mindestens-19-Tote-nach-Explosion-in-Oel-Raffinerie
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.396.989 von maerzhase263 am 18.07.12 07:59:09ja schon, aber die Kühe pupsen doch so viel und das ist dann
wieder (wissenschaftlich belegt) schlecht für die Umwelt (Luft) :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.307.870 von janolo am 21.06.12 17:43:21Wie wär's denn mit einem Zweiergespann Kühe. Die Viecher sind umweltfreundlich, denn sie fressen Gras und brauchen kein Benzin. Für unterwegs gibts frische Milch und man kann einen Hornochsen dazuspannen. Sollte jemand auf der Autobahn mit dem Pferd entgegenkommen, na dann hört er den Amtsschimmel wiehern. Aber auch zwei Pferdestärken verursachen noch keinen Stau.:laugh:Wie wärs denn mit einer solchen Alternative? Das Kuhjoch hängt noch auf dem Dachboden und der Pferdehalfter an der Wand.
Ölpreis geht runter - Sprit bleibt oben.

Ölpreis steigt - Spritpreis geht sofort mit hoch



Richtig ... und woher kommts ?

Weil die Mehrzahl der Verbraucher gar nicht mitbekommt, wie sich der Rohölpreis entwickelt.

Man hält das Volk schön dumm und kann weitestgehend ungehemmt agieren :mad:

Ab und an meckern (Stimmungsmache) die Medien auch mal (z. B. in den Tagen vor den Osterferien) ansonsten weitestgehend Stillschweigen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.274.573 von AktienKlaus am 12.06.12 13:47:31Hallo,

bin genau deiner Meinung.

Ölpreis geht runter - Sprit bleibt oben. :mad:

Ölpreis steigt - Spritpreis geht sofort mit hoch

Man wird nur noch verarscht. Genauso wie beim Strom. Der geht seit Jahren an der Strombörse runter, doch für den Verbraucher steigen die Preise. Wegen dem EEG. Der kleine Mann zahlt immer die Zeche. :mad:
Rohölpreis ist derzeit auf anderthalb Jahrestief.

Spritpreis so hoch, wie vor Ankündigung, dass die sich im nahen Osten wieder die Köpfe einschlagen wollen.

Natürlich weiterhin zum Kotzen - selbiges gilt natürlich für Heizöl. Da hast du absolout recht, Gebirge.
Ihr sprecht hier die ganze Zeit vom Sprit, habt ihr euch schon mal das Heizöl angesehen?

Seit 15 Jahren ist der Rohölpreis um ca 150% gestiegen, der Heizölpreis aber um über 800%.

Megaabzocke !!!

Und hier kannst du nicht mal eine Fahrgemeinschaft bilden. Nur noch in Decken zuhause wohnen ist auch nicht toll.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.138.090 von seb262 am 08.05.12 21:47:45@seb262

Ja, manche sind halt dumm. Einfach mal informieren, ein LPG-Auto mit geringem Verbruach (etwa 5 Liter auf 100km) und dann kommt man auf 25 Euro bei 600km.

Wer wie du zu dämmlich ist, solche Alternativen in Betracht zu ziehen, der sollte das Posten hier unterlassen. :keks:

Yatt


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben