DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-1,10 % Öl (Brent)0,00 %

Neuer Kanzler - Was passiert in der Folge mit dem DAX?



Hallo,

es zeichnet sich immer mehr ab, dass Kanzlerin Merkel in den nächsten Wochen
wohl geht oder gegangen wird.

Was bedeute das für den DAX?

Die noch-Kanzlerin steht ja nicht nur für unbegrenzte Immigration, keine Grenzen, etc.
sondern sie stand auch für Staatenrettung nach dem Motto "Geld gegen Sparen",
für bedingungslose Rettung und erhalt der Gemenschaftwährung Euro, jedes
Mitgliedsland "muss" drin gehalten werden.

In allen diesen Positionen vertrat sie ja nicht die Mehrheitsmeinung in der EU bzw. dem Euro-Raum. Wenn sie nun weg ist,würde es bedeuten dass es wahrscheinlich ist das der neue Kanzler auch diese isolierten Positionen aufgeben wird.

D.h. es würden Länder nicht mehr mit Steuergeldern über Wasser gehalten werden, eine
Austritt aus dem Euro wäre kein Tabu mehr und eine Ausscheiden aus der EU auch nicht.

Grundsätzlich wäre es zu begrüßen , wenn diese Krisenstarre in der EU, EURO-Raum endlich nach fast 8 Jahren aufgelöst wird.

Was würde das denn für unseren DAX bedeuten? EIgentlich müsste der doch einen Satz nach oben machen.

Was meint ihr?
Wenn Deutschland aus dem Euro austritt (bzw. die Bananenstaaten aus dem Euro gehen), ist das der Tod für alle Finanzwerte und Exporteure im Dax.
Plus Teilenteignung der Sparer und Kontoinhaber.
DAX unter 3000 schätze ich mal so.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.501.384 von borazon am 15.01.16 15:02:01
Zitat von borazonWenn Deutschland aus dem Euro austritt (bzw. die Bananenstaaten aus dem Euro gehen), ist das der Tod für alle Finanzwerte und Exporteure im Dax.


Wieso?
Die schwachen LÄnder würden mit einer Weichwährung wieder ein großer Absatzmarkt für Deutsche Exporte.

Die starke Währung für Deutschland wird den Innovationsdruck wieder erhöhen, so wie früher unter der DM. Denn das was wir heute an Exporterfolgen sehen, ist mE keine Erfolg der Innovation, sondern primär der für Deutschland zu schwachen Währung.


Kurzfristig wegen der Unsicherheit runter. Mittel und Langfristig würde der DAX mM stark ansteigen, weil der EU-Raum schnell wieder zu einem prosperierenden Wirtschaftsraum würde.
"Die schwachen LÄnder würden mit einer Weichwährung wieder ein großer Absatzmarkt für Deutsche Exporte"

Eben nicht, da zu teuer.

"was wir heute an Exporterfolgen sehen, ist mE keine Erfolg der Innovation, sondern primär der für Deutschland zu schwachen Währung."

Genau.
Und was wird mit einer im Wert (vorerst) explodierenden deutschen Währung passieren?
;)
Frau Merkel ist der blinde Kapitän des Bananenfrachters, der im dichten Nebel ohne Kompas und ohne Rettungsboot im Kreis fährt. Solange bis der Frachter an den Klippen zerschellt, nachdem sie die Passagiere den Haien zum Fraß überlassen hat.= Mission accomplished...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.502.017 von borazon am 15.01.16 15:43:31
Dank dir für den mir zustehenden pluralis majestatis. :D

Ja, da bin ich ganz deiner Meinung. Wir :D haben damit allerdings nichts zu tun. ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben