Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+1,80 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,93 % Öl (Brent)+2,41 %

Wiedereinstieg ins Daytrading

eröffnet am 08.02.16 22:31:50 von
Serage

neuester Beitrag 10.02.16 17:52:34 von
Datteljongleur


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Serage
08.02.16 22:31:50
Beitrag Nr. 1
Grüße an alle Mitglieder!

Ich überlege wieder mit dem Daytrading zu starten. Die letzten Trades sind schon sehr lange her (ca. 15 Jahre) und es hat sich sicherlich viel getan.

Lohnt es sich noch als "Mensch" zu handeln? Oder ist es wie in anderen Bereichen, wo automatisierte Programme schon lange den Markt aufgeräumt haben und alles sehr viel schwieriger gemacht hat? Bedarf es einer sehr guten Internetverbindung, um keine größere Nachteile zu haben?

Oder wird von den Profis hier davon abgeraten, sich heute überhaupt noch einzuarbeiten, da evtl. 95% der Trader nur Geld verdienen und die 5% doch schwer erreicht werden?

Es gibt auch eine Unbekannte, die man nicht unterschätzen sollte. Sollte eine Finanztransaktionssteuer kommen, dürfte der Markt erheblich Einschränkungen erfahren und das Trading evtl. unrentabel machen? Oder wird diese Steuer doch nie eingeführt?

Vielen Dank im Voraus für eure (hoffentlich) zahlreichen Kommentare!

Serage
Avatar
Robert_Reichschwein
10.02.16 16:21:34
Beitrag Nr. 2
90% aller Optionsscheinkäufer verlieren

die Banken und 10% der Kleinen gewinnen

die Chancen stehen also sehr schlecht

ich würde es sein lassen
Avatar
Datteljongleur
10.02.16 17:52:34
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.691.588 von Serage am 08.02.16 22:31:50Die letzten Trades sind schon sehr lange her (ca. 15 Jahre) und es hat sich sicherlich viel getan.


Lass mich raten: Opfer des Neuen Marktes? :laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben