Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,08 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-0,04 %

Optionen/Stillhalter - antiquiert, oder einfach clever?! - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.08.07 15:00:22 von
enkelchen

neuester Beitrag 07.04.08 19:23:13 von
optionistix


Avatar
enkelchen
24.08.07 15:00:22
Beitrag Nr. 1
Hallo Traders,

wie angekündigt eröffne ich einen Thread zu Optionen.
Konnte in WO dazu bisher nichts brauchbares finden.
(unter Foren sind ja auch nur die Scheinchen aufgeführt - warum wohl.?) ;)

Alle Welt zockt Scheine, aber Optionen handeln nur Wenige.
Hier sollen verschiedene Strategien ausgetauscht werden, denn mMn
wird der Optionshandel zu Unrecht in eine Ecke gestellt
(langweilig, antiquiert, überflüssig..)
wo er nicht hin gehört.
Ich würde sogar behaupten, das Gegenteil ist der Fall.
Hier sind kluge Köpfe, Charttechnik und Markteinschätzung gefragt.......


Um rege Teilnahme wird gebeten, aber bitte nur zu Optionen.

hier ein paar mMn brauchbare Links dazu:

EUREX
http://www.eurexchange.com/index.html

Überblick
http://day-trading.de/Optionen/Covered.php
http://www.online-future-broker.de/

USA
http://www.optionistics.com/
http://www.schaeffersresearch.com/
http://www.ivolatility.com/options

Termine
http://www.derivatecheck.de/

später mehr...

:kiss:
Avatar
koifisch
24.08.07 15:14:20
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.281.905 von enkelchen am 24.08.07 15:00:22DANKE ! :eek: handle nur s&p
Avatar
enkelchen
24.08.07 15:20:47
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.281.905 von enkelchen am 24.08.07 15:00:22Nix gegen die Scheinchen Zocker im Tagesthread -
aber warum Theta und evtl. Vola an die Banken zahlen?
Warum nicht selber diese Prämie kassieren?
Mir fällt da gerade kein Gegenargument ein...hm?

Gibt es welche?

Einen call oder put, kann an der Eurex jeder verkaufen -
warum kaufen Banken euch keine Scheine ab?
;)
Avatar
Moneymaker75
24.08.07 15:23:38
Beitrag Nr. 4
Aus Erfahung kann ich sagen, dass du als Stillhalter bei vernünftig gewählten Basispreisen und Prämien zu 80 bis 85% gewinnst.

Covered Call je anch wert so 10 bis 15% über aktuellem Kurs. Covered Puts das ganze umgekehrt nur mit 10 bis 15% unter aktuellem Kurs.

Jahresrendite zzgl Zinsen auf Tagesgeld so um 8 bis 10 % je nach Werten und Vola (Mache nur DAX und EUROSTOXX Werte).

Problem hierbei ist, dass du bei klassischen Stillhaltergeschäften schon 50.000 bis 100.000 Euro mindestens bewegen mußt, damit sich das Ganze auch von Gebührenseite lohnt.

Mache auch immer nur die Werte, mit denne ich kein Problem habe mal über ne längere zeit im Depot zu haben. ganz ohne Zock sehr konservativ. Das ganze Geschäft wird nach dem 01.01.2009 nicht einfahcer werden. Aber ansonsten nur zu empfehlen.
Avatar
enkelchen
24.08.07 15:29:12
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.086 von koifisch am 24.08.07 15:14:20Hallo koifisch -

bei IB muss ich eine irre Margin hinterlegen, um Index-Optionen
in USA leerverkaufen zu dürfen.

Darum finde ich die Eurex da deutlich interessanter.

Bei Aktienotionen, sieht die Welt allerdings deutlich besser aus.

Gruss
Avatar
enkelchen
24.08.07 15:34:41
Beitrag Nr. 6
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.203 von Moneymaker75 am 24.08.07 15:23:38hallo MM -

Problem hierbei ist, dass du bei klassischen Stillhaltergeschäften schon 50.000 bis 100.000 Euro mindestens bewegen mußt, damit sich das Ganze auch von Gebührenseite lohnt.


da kann ich net ganz folgen.
Eine Option an der Eurex gehandelt, kostet bei IB 1,16€ (Halfturn)
Da ist ein Futurekontrakt teurer.
Finde da eher die Marginanforderungen hinderlich,
was sich allerdings über die Strategie lösen lässt.
Sprich callspread, bullspread, etc.
Gruss
Avatar
enkelchen
24.08.07 15:42:08
Beitrag Nr. 7
den hier gillt es zu beachten:

Avatar
Moneymaker75
24.08.07 15:42:18
Beitrag Nr. 8
Marginanforderungen wirst du bei Aktienoptionen keine haben, da du bei simplen covered Calls/Puts, entweder über die entsprechende Aktienanzahl oder das entsprechende Bargeld auf einem Geldkonto hast.

Hier werden bei mmir im Depot die entsprechenden Aktien gesprerrt bzw der entsprechende Bargeldbetrag.

Muß gestehen wrfe bei den Gebühren den Banken noch geld in den rachen aber bei solchen Geschäften mag ich selbst kein Onlinehandel machen.

der Geldbetrag war für die entsprechende Aktienposition gedacht. z.B. 500 Stk Allianz Aktien entspricht so ca. 80.000 Euro. Entweder in Aktien oder in cash je nach dem was für eine Seite du gerade machst.

dafr bekommste aktuell wenn du sie veroptionierst mit nem covered Call Basis 180 März 08 so 6,20 Euro das Stk. macht ne Rendite von knapp unter 4%.
Avatar
enkelchen
24.08.07 15:49:53
Beitrag Nr. 9
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.499 von Moneymaker75 am 24.08.07 15:42:18Danke.

Ich beschäftige mich mehr mit Indexoptionen.
Finde den ESTX50 da sehr geeignet, weil liquide, geringer Spread
und man kann auch den Future (für eventuelle "Notfälle" also Plan B)
mit einbeziehen.
Da ist mir persönlich der Dax zB. zu hoch gehebelt.
Avatar
Moneymaker75
24.08.07 16:00:43
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.646 von enkelchen am 24.08.07 15:49:53ich mache leider nur Aktienoptionen und keine Index bzw BundFuture. Bin da eher für die einfachen Dinge bei denen das Ergebnis 0 oder 1 ist bei nem vernünftigen Ertrag. hab auhc noch keine Call/Put Strategien gefahren, da mir da die Marginberechnung zu undurchsichtig ist, die die Banken verlangen. So leg ich Ihn entwerde die Aktien oder Cash hin und alles ist gut und ich kann mich mit den anderen Positionen noch frei entfalten.
Avatar
enkelchen
24.08.07 16:24:36
Beitrag Nr. 11
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.497 von enkelchen am 24.08.07 15:42:08dann eben der

Avatar
enkelchen
24.08.07 16:43:53
Beitrag Nr. 12
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.283.243 von enkelchen am 24.08.07 16:24:36diese, hohe eingepreiste Vola kann man sich zu Nutze machen.



Optionen verkaufen -
ich verkaufe calls, weit aus dem Geld.
ZB. 4400/4450 ESTX50 Sep 2007

ein short strangle bietet sich natürlich auch an.
Würde zur Zeit die long Seite aber über gewichten.

Nur als Anregung verstehen, keine Empfehlung!
Avatar
enkelchen
24.08.07 16:54:18
Beitrag Nr. 13
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.283.243 von enkelchen am 24.08.07 16:24:36Beispiel gefällig:

Gestern close call 4450 23,70
close put 3850 25,40

Heute (im Moment)
call 17,20
put 21,00

bei Gewichtung 2:1 call, hätte die Konstruktion
einen Gewinn von call 2x6,50 + put 1x4,40 = 17,40€x10
Gewinn 177€
minus 7€ Gebühr.

man muss "nur" stillhalten....
und das finde ich persönlich sehr schwer...
;)
Avatar
MAA3
24.08.07 17:19:43
Beitrag Nr. 14
gut dass ich diesen thread gefunden habe,habe mich schon gewundert warum die suche nicht funktioniert hat.
meiner meinung nach ist der verkauf von calls/puts ein wunderbares mittel um zweistellige renditen p.a. zu erzielen.

habe bisher nur dax-werte gehandelt, immer auf einen monat.
mit ca. 10% abstand zum strike durschnittlich 1,5% stillhalterprämie plus 0,3% tagesgeld.

macht je nach aktie und sinn der aktion (eher kauf oder nur prämie) 1.5-2% vor steuern, finde ich nicht verkehrt.

vorallem bei verkauf von puts besteht wenig gefahr, falls der strike berührt wird, entweder rollen, wenn möglich oder eben die aktie zu kursen mit denen ich sehr gut leben kann (aktuell zum beispiel commerzabnk 27er put -1,85% prämie=26,5 ist meiner meinung nach kein schlechter kaufkurs unter normalen umständen).
Avatar
luedersen
25.08.07 11:10:14
Beitrag Nr. 15
Einer der grössten Schreiber von Aktien-Optionen
ist der Vatikan.
Avatar
enkelchen
25.08.07 15:24:30
Beitrag Nr. 17
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.291.185 von enkelchen am 25.08.07 15:20:25









so ist es besser..
Avatar
Rumalu
26.08.07 17:07:44
Beitrag Nr. 18
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.281.905 von enkelchen am 24.08.07 15:00:22Hallo,

im 50er-Forum hier gibt es einen Thread namens: optionen schreiben-stillhaltergeschäfte Thread-Nr: 270614
Avatar
enkelchen
26.08.07 18:43:23
Beitrag Nr. 19
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.296.809 von Rumalu am 26.08.07 17:07:44Danke für den Link -

ehrlich gesagt, erwarte ich mir hier etwas mehr Frequenz zum Thema....

Gruss
Gerd
Avatar
enkelchen
26.08.07 18:58:09
Beitrag Nr. 20
eben gefunden...

#506 von Mephisto69 26.08.07 10:04:47 Beitrag Nr.: 31.295.677 Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben | DAX (PERFORMANCEINDEX)




es läuft momentan eine ziemlich orginelle geschichte im options-geschäft, verkauf von (covered?) calls auf den SPX basis 700 und kauf von puts auf Eurostoxx 50 basis 2800. www.financialnews-us.com/?page=ushome&contentid=24485…
wer die diskussion über die S+P options verfolgen möchte:

www.tickerforum.org/cgi-ticker/akcs-www?post=4669&pag…

jemand eine erklärung, was der sinn von diesen deals sein könnte ~ ausser dass das ganze eine art gigantischer doomsday-wette darstellt?
Avatar
enkelchen
26.08.07 19:02:35
Beitrag Nr. 21
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.297.143 von enkelchen am 26.08.07 18:58:09:confused:

nochmal:

Mystery trader bets market will crash by a third

Renée Schultes

16 Aug 2007
Carry trade unwinds as yen hits one-year high

An anonymous investor has placed a bet on an index of Europe's top 50 stocks falling by a third by the end of September, as world equity markets plunged for a third day and volatility hit a three-year high.


The mystery investor has bought put option contracts on the DJ Eurostoxx 50 index that will result in a profit if it plunges to 2,800 or below by the end of September. Based on the 2,800 strike price, the position covers a notional €6.9bn, and potentially even more using a market price of about 4,100 when the trades were done on Tuesday and Wednesday.

The identity of the investor is unknown but market sources speculated it was either a large hedge fund hedging itself against deepening losses, or a long-only fund manager pressing the panic button to protect its gains.

The investor has bought a total of 245,000 put options on the index. The September put option with a 2,800 strike was the most popular DJ Eurostoxx 50 contract yesterday, according to data from Bloomberg.

Volatility in European equity markets has risen sharply this week as investors cut back on the amount of risk they are taking. The VSTOXX index, which measures the volatility of the DJ Eurostoxx 50 index, hit 34 this morning, which is more than double its three-year average.

Similarly the volatility of the US stock market was trading at almost three times its three-year average, hitting 30 yesterday.

However, both indices continue to trade below their 2002 highs.

European stock markets were trading down almost 3% at by 13:00 GMT today, after large drops in Asia and Australia overnight. The Australian market fell 300 points at one stage when futures trading was suspended for over an hour and traders were forced to hedge positions by selling physical stocks rather than futures.

An analyst at Goldman Sachs JB Were in Australia wrote: "I think I shall remember this day as the day that I saw the market go to hell, look into the abyss - didn't like what it looked like and then came screaming back up as far away from there as it could get. ... It was a truly spooky day and I’ve seen a lot over the last 20 years but today will be one that anyone who saw it will never forget. But this is what market bottoms are made out of."

The rise in volatility and risk aversion has also contributed to a sharp appreciation in the Japanese yen, which has been used to finance the so-called carry trade, where investors borrow in a low-yielding currency to invest in one with a higher-yield.

Analysts' belief that the yen carry trade is set for a major unwinding has intensified today as the Japanese currency continued to rally in morning trade.

The yen strengthened today as it broke through several psychological barriers. The yen hit 113.60 against the dollar by 12:35 GMT, the first time in more than a year it has dropped below 114. The yen was substantially up against the dollar from yesterday, when it traded at above 116.

Simon Derrick, head of currency research at Bank of New York Mellon, said: "With any hope of even a brief bounce emerging in the yen crosses evaporating in the fierce glare of another horrible close in New York, it is clear that the vicious, self-reinforcing, downward spiral we were worrying about is already firmly established."
Avatar
Heiko Beh
27.08.07 15:35:58
Beitrag Nr. 22
Habe papermäßig einigesam laufen.

Dabei einen Sell Strangle um zu sehen wie der sich verhält.

Laufzeit september einem short call 7850 und short put 7250
Verkauf des Strangle war zu 130,52 sollte der DAX innerhalb der Range bleiben wäre das eine nette Prämie.

Durch die abnehmende Vola und das WE ist die Kombi bei akt. 105€

Hatte die kombination am Die den 21.08. aufgestellt da war der Strangle noch bei 200€ gewesen und am donnerstag bei 130€ wo ich die Kombi im Musterdepot mal eröffnet habe.



Heiko;)
Avatar
enkelchen
28.08.07 09:09:41
Beitrag Nr. 23
More Investors Are Betting on Major Selloff in Stocks
By Jim Kingsland CNBC.com
| 27 Aug 2007 | 09:13 PM ET
Not everyone on Wall Street is convinced that the worst is over.

In fact, some investors are betting tens of millions of dollars that the market is headed for a selloff -- a major selloff.

The reason: worries about a worsening credit crunch, along with speculation that the Federal Reserve may defy expectations and hold off on cutting interest rates at its Sept. 18 meeting.

So far, over $500 million in so-called put options have been purchased betting that the benchmark Standard and Poor\'s 500 index will tumble anywhere from 5% to 11% in September. Some investors are even buying put options calling for 52% decline. A \"put\" option increases in value as the underlying stock or index falls.

To put it in perspective, a 5% drop in the Dow Jones Industrial Average would be the equivalent of 667 points. An 11% decline would equal 1,468 points. And a 52% drop? You don\'t even want to know.

The upshot is that some major investors are putting up big money that the market is facing a major decline.

\"There is still fear and investors are buying crash protection,\" says Todd Salamone, senior vice president of research at Schaeffer\'s Investment Research.

Of course, there are always investors betting on big declines -- they\'re called bears. What\'s unusual is the amount of money being put up on such a doomsday scenario.

\"The activity in those puts has been a lot more aggressive then we have seen in the past,\" said Bill Lefkowitz, options strategist at brokerage firm Finance Investments. \"Part of it is the environment and volatility where the Dow Industrials can easily swing over a hundred points during the day, or session to session.\"

Salamone of Schaeffer\'s points out that the index options have been \"put dominated over the last several months.\" And the bets may have as much to do with hedging portfolios -- basically an insurance policy you hope you don\'t need -- as much as outright speculation.

\"We don\'t know who the end users of these options are and often they are specialists, pros looking at arbitrage plays, so the common man doesn\'t necessarily need to be concerned,\" adds Andrew Wilkinson, a senior market analyst at Interactive Brokers. \"But it’s a legitimate build of people wanting protection against the next 10% down should it come.\"

Whatever the reason, Lefkowitz says worries about what the Fed will do about interest rates are spurring big investors to buy protection in case of a major market drop.


\"If the Fed doesn\'t cut Fed funds, the options market is telling you that the overall stock market will come down hard,\" says Lefkowitz. \"We could be quickly under the 1400 level of the S&P 500 if the Fed doesn\'t act.\"
Fed-fund futures and a variety of market pundits have been forecasting a 100% likelihood the Fed will lower the benchmark lending rate, now at 5.25%, meaning there\'s no room in the market from the Fed for a surprise.

Lefkowitz also says the activity isn\'t strictly driven by money managers looking to protect portfolios. The put options are tempting enough for speculators to jump in. He says even if the market doesn\'t fall to below S&P 1400, the put options could still easily rise in value by \"20, 30, 40 percent if we saw another large down day.\"

© 2007 CNBC.com
URL: http://www.cnbc.com/id/20461003/
Avatar
enkelchen
28.08.07 17:09:43
Beitrag Nr. 24
hallo Heiko -
thanks für den Chart!

Avatar
olixwall
28.08.07 18:53:40
Beitrag Nr. 25
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.281.905 von enkelchen am 24.08.07 15:00:22Der link zur comdirect ist grad defekt.

Ich hab bis jetzt ein Depot bei Stocknet (jetzt Nordnetbank)
und bei der Citibank. Wo kann ich sinnvollerweise Stillhalter sein?

Würde das Halten von Aktien (Put verkaufen) bevorzugen.

Also, Theorie und Geschichte der Optionen ist mir geläufig, aber absolut keine Handelserfahrung. Auch nicht in futures, sind nicht mein Ding. Kaufe nur selber gelegentlich eine put-Option zwecks Absicherung (Statt stopp loss). Z.B. DB417S bei DAX 7900.

Zur Bank um die Ecke würde ich wegen der hohen Gebühren eher nicht gehen.

Fall Du Lust hast, zu antworten, vielen Dank.
Avatar
enkelchen
28.08.07 19:21:12
Beitrag Nr. 26
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.319.381 von olixwall am 28.08.07 18:53:40ich handele mit www.interactivebrokers.com

wie es bei Nordnet und anderen ist..
:confused:


Gruss
Avatar
enkelchen
28.08.07 21:21:21
Beitrag Nr. 27
Prämien steigen wieder - Vola in USA zieht an.

Avatar
enkelchen
28.08.07 22:16:31
Beitrag Nr. 28
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.322.087 von enkelchen am 28.08.07 21:21:21
Avatar
enkelchen
29.08.07 13:22:16
Beitrag Nr. 29
VSTOXX fehlte noch..








Avatar
Moneymaker75
29.08.07 13:57:33
Beitrag Nr. 30
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.319.381 von olixwall am 28.08.07 18:53:40@olixwall

also ich bin mit meiner bank "um die Ecke" ganz zufrieden bei meinen Optionsgeschäften.

Wenns mal schnell gehen muß handelt mein Betreuer die option gleich durch und hat mir während meines Anrufes einen Kurs.

Das mit den hohen Gebühren ist so eine Sache. Bin da etwas anderer Meinung, da ich gerne für guten Service und gute Ausführung mehr bezahle, zumal ab nem bestimmten Volumen auch die Gebühren verhandelbar sind. Denke immer Leben und Leben lassen.

Habe bei der Bank auch keine Probleme wenn ich Puts verkaufe und dafür Bareld in Form von Geldmarktfonds oder Termingelder hinterlegen muß. Keine Probleme mit Margin und dergleichen.
Avatar
Heiko Beh
30.08.07 17:04:38
Beitrag Nr. 31
@enkelchen dachte du sellst hier paar Strategien vor :rolleyes:

------------

Zu Thema Optionen. (PAPER)

Am Anfang der Woche hatte ich eine Wette geschrieben. Sozusagen das der Dax innerhalb der range 7700 und 7300 bleibt. Dazu habe ich Optionen genommen die morgen auslaufen.
Am Montag den 27.8.2007 hatte den Strangle sell put 7200 und sell call 7700 bei ca. 7520 Dax eröffnet zu 28,40€ das entspricht ca. 140€ gewinn pro Option.

Wie man sieht ist die Wette aufgegangen, doch irgendwie würde ich mich ab 17.30 uhr wenn die Optionen schließen echt hilflos fühlen. Wenn man sieht was der FDAX ab 17.30 uhr noch für bewegungen gemacht hat. Da reicht es aus, wenn bei der Vola der Markt kurz die Range verlässt, dann würde es richtig teuer werden.

Aktuell steht der Strangle bei 0,20 zu 2,20€

-----------------

der andere Strangle mit laufzeit 21.september und 7250/7850 steht gerade bei 98,20€

----------------

Solche wetten können durchaus in einem Seitwärtsmarkt sinn machen. Doch ewig geht so ein Markt auch nicht und es ist schon nervenaufreiben, wenn sich der Markt an eine Rangegrenze bewegt. Bei einem Ausbruch muss man dann entweder zusätzliche Optionen schreiben oder die Posi eindecken.


hier der Strangle im Bild mit 1woche laufzeit.



Heiko:D:D:D
Avatar
enkelchen
30.08.07 23:00:31
Beitrag Nr. 32
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.344.959 von Heiko Beh am 30.08.07 17:04:38@enkelchen dachte du sellst hier paar Strategien vor

ich bin doch auch nur ein Anfänger auf dem Gebiet -
werde aber halt mal ab Morgen meine Gedanken hier preisgeben...
:keks:
Avatar
enkelchen
31.08.07 08:47:39
Beitrag Nr. 33
zu den Strategien -
hier finden sich mMn sehr gute Konstrukte.



http://aycu36.webshots.com/image/24195/2001821828371983108_r…
Avatar
enkelchen
31.08.07 08:52:59
Beitrag Nr. 34
Avatar
enkelchen
01.09.07 10:31:47
Beitrag Nr. 35
Avatar
MACD
01.09.07 19:03:27
Beitrag Nr. 36
Hallo zusammen,

es ist immer positiv wenn sich Trader der Optionsmaterie zuwenden, da bei guten Strategien das Chance-Risikoverhältnis oft wesentlich besser als bei normalen Trades mit Aktien und Optionen ist.

Folgendes Forum kann ich empfehlen:

www.terminmarktwelt.de ( Suche: Optionen oder ähnliche Begriffe )

www.vandermart.at ( Optionssseite eines privaten Traders mit dem ich schon oft Emails ausgetauscht habe und der ebenfalls auf TMW geschrieben hat).

Ich habe ein Konto bei IB eröffnet um ausschließlich US-Aktienoptionen zu handeln. Ich habe festgestellt das die Margin wesentlich höher ist als an der Eurex, größtenteils zu unrecht da dort das Rule-based-Marginverfahren verwendet wird und nicht das Risk-based-Margining. Wenn man z. B. eine Shortoption mit einer Longoption anderer Laufzeit hedged so wird die Margin nicht reduziert (unrealistisch). Gerade aus diesen Kombinationen ergeben sich die interessantesten Strategien.

Man muß wirklich sagen das sich Indexoptionen aufgrund geringerer Vola für die meisten Strategien nicht eignen, ebenso sind die meisten allgemein aufgestellten Strategien (Straddle,Strangle usw.) zumindest ohne ergänzende Positionen nicht empfehlenswert. Wer ein Konto bei IB hat bekommt Aktienkurse und die zugehörigen Optionskurse sogar kostenlos. Das Volumen ist ein vielfaches dessen von Aktienoptionen an der Eurex, gerade hier macht sich der engere Spread sehr bemerkbar. Aber das Marginverfahren dort ist wirklich sehr ärgerlich und macht den Handel eigentlich fast unmöglich.

Gruß MACD
Avatar
enkelchen
02.09.07 19:53:02
Beitrag Nr. 37
Eurostoxx 50 P-Index


bin für die nächsten Tage long eingestellt - Ziel 4350-4400.
Mögliche Strategien:
naked long im Future
covered call im Future
long call
bull call spread
short put
bear put spread
etc.

da ich nach Target mit evtl. schnell fallenden Kursen rechne,
( P&F Chartcraft und 61,8 retracement lassen grüssen) fällt mir die Wahl nicht leicht....
Avatar
enkelchen
03.09.07 09:33:13
Beitrag Nr. 38
Moin -

versuche einmal eine "wasch mich, aber mach mich nicht nass" Aktion.

Kauf 5 Teile call 4600Sep07 zu 3
Vkauf 1 Teil call 4500Sep07 zu 12,50

kommt ein weiterer schneller Anstieg, sollten die 4600er den 4500er
outperformen - dann sofort Gewinne realisieren, keinesfalls Verfall abwarten.
Fällt der Markt, lass ich den "Rotz" :laugh: verfallen -
ua. darum wähle ich auch die calls weit aus dem Geld.
Die paar € 25+6xGebühr2,62= 41€ je Konstrukt tun nicht weh...

nochmal, es ist ein VERSUCH, mehr nicht!
Avatar
speculi
03.09.07 11:18:25
Beitrag Nr. 39
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.365.150 von MACD am 01.09.07 19:03:27lieber macd,

Aber das Marginverfahren dort ist wirklich sehr ärgerlich und macht den Handel eigentlich fast unmöglich.

ich kann deine kritik an ib wirklich nicht nachvollziehen. der marging laesst sich relativ einfach berechnen, und ist fuer meine begriffe auch sehr human gewaehlt.

wenn man nicht auf teufel-komm-raus in die zwangsliquidation schlittern will, stellen die margin requirements von ib eine gute absicherung dar. auch die echtzeitdarstellung der anforderungen steuern ihren teil dazu bei, auf der sicheren seite zu sein.

selbst bei den turbulenzen der letzten wochen habe ich die requirements nicht verletzt. ist halt eine frage der persoenlichen "gier-begrenzung".

natuerlich sollte fuer optionsspiele ein "wenig" kleingeld als cash vorhanden sein!

lg, speculi
Avatar
MACD
03.09.07 13:29:07
Beitrag Nr. 40
Hallo Speculi,

das Rule-based-Maringing ist von der US-Aufsichtsbehörde auferlegt worden und betrifft soweit ich weiß alle Broker, die Zugang zu den US-Börsen anbieten.

Die Vermeidung von Liquidierungen ist für mich nicht die Frage der Marginhöhe sondern eher die Steuerung der Gesamtpositionsgrößen der Strategie unter Berücksichtigung des maximal möglichen Verlustes, auch und gerade unter Annahme einer sich ungünstig verändernden Vola. Man kann natürlich die Position so oder so in die Höhe schrauben, bis schon eine kleine ungünstige Veränderung zur Liquidation führt. Bei meiner geplanten Positionsgröße würde allerdings nie ein Risiko einer Liquidation auftreten und trotzdem ist der Aufbau nicht möglich, da die Risiken überhaupt nicht verrechnet werden.

Es soll eben kein Optionsspiel sein sondern eine möglichst genaue Berechnung was in welchem Zeitraum passieren kann, wird bzw. muß im Hinblick auf die Einzelpositionen.

Gruß MACD
Avatar
enkelchen
03.09.07 13:36:40
Beitrag Nr. 41
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.365.150 von MACD am 01.09.07 19:03:27Danke für die Links!
:keks:
Avatar
speculi
03.09.07 16:07:33
Beitrag Nr. 42
hallo macd,

du hast recht, es betrifft alle us-broker, nur ist ib meines wissens der einzige, der die margin requirements in echtzeit berechnet und diese dem kunden auch mitteilt.

gruss, speculi
Avatar
enkelchen
05.09.07 22:22:58
Beitrag Nr. 43
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.370.787 von enkelchen am 03.09.07 09:33:13Posi mit ca. minus 20€ pro Konstrukt geschlossen.
Rückkauf 4500er zu 6€ = +62€
Verkauf 4600er zu 1,70 = -80€
Die Konstellation war ein Fehlgriff,
da sich trotz zwischenzeitlich steigendem Markt, kein Gewinn ergab.
War wohl zu sehr auf Verlustvermeidung aus.
Ich bleib aber am Ball...
;)
Avatar
LittleJoe1
07.09.07 13:23:22
Beitrag Nr. 44
habe mir das mal alles so hier durchgelesen
und habe den eindruck dass einiges in wohldosierter form
durcheinenader gebracht wird
opionen haben griechen und anhand der griechen sollte man
seine strategien festmachen,
nur auf das theta zu setzen kann ins auge gehen
Avatar
enkelchen
07.09.07 13:26:59
Beitrag Nr. 45
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.438.690 von LittleJoe1 am 07.09.07 13:23:22und habe den eindruck dass einiges in wohldosierter form
durcheinenader gebracht wird


wäre schön, Du könntest etwas Ordnung rein bringen!
Danke

:keks:
Avatar
enkelchen
22.09.07 20:01:38
Beitrag Nr. 46
wir haben ein Kaufsignal in P&F Chartcraft im ESTX50!

Habe mir mal die Optionen von Oktober bis Dezember angeschaut.
Wenn ich es richtig sehe, ist die eingepreiste Vola in den Dezember Optionen deutlich höher, als die im Oktober.

Werde am Montag wohl puts Dezember OTM verkaufen
und zur Absicherung puts Oktober kaufen.

Denke da an die Basis 3700 - 4000

am Montag mehr dazu -
Gruss
Avatar
enkelchen
24.09.07 17:21:25
Beitrag Nr. 47
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.697.729 von enkelchen am 22.09.07 20:01:38mit der Vola war nix -
lag an den recht unterschiedlichen Zeitspannen, zwischen den Verfallstagen.

Hab nun 2x short put 4200 Oktober
gegen
1xlongput 4300 Oktober
im Depot.

extrem defensiv long - würde ich mal meinen
mit breakeven 4100
und grösstem Gewinn bei 4200 bei Verfall

bitte um sachliche, gerne auch strenge Kritik...
;)
Avatar
enkelchen
25.09.07 11:44:55
Beitrag Nr. 48
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.725.244 von enkelchen am 24.09.07 17:21:25heute:
Verkauf 2xput Okt4000 zu 17,80
Kauf 1xput Okt4100 zu 28
Avatar
enkelchen
26.09.07 15:35:20
Beitrag Nr. 49
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.734.664 von enkelchen am 25.09.07 11:44:55alle ESX glatt gestellt, da 40% des bei Verfall oberhalb 4100 zu erzielenden Gewinn schon erzielt wurde.

4000er zu 10,60 gekooft +144€
4100er zu 17.60 verkooft-104€
Gebühr 6,96€
Gewinn 33€

1x4300er put gekauft (Montag) 58,50 verkauft 51,50=-70€
1x4200er put verkauft(Montag) 36 Rückkauf 29,80 = 124€
Gebühr 6,96€
Gewinn 47€



dafür nun im SMI:
2xshortput 8550 zu 52,50
longput 8700 zu 83
2xshortput 8750 zu 93,50
longput 8900 zu 150
Avatar
enkelchen
26.09.07 19:13:04
Beitrag Nr. 50
Kauf Aktie NVDA zu 36,34
Verkauf call 35 Oct zu 2,50

breakeven: 33,84
max. Gewinn: 116$ (Kurse über 35)
max Verlust: unbegrenzt
Avatar
enkelchen
26.09.07 20:25:20
Beitrag Nr. 51
Kauf Aktie AA zu 37,93
Verkauf call 37,5 Oct zu 1,80

breakeven: 36,13
max. Gewinn: 137$
max. Verlust: unbegrenzt
Avatar
enkelchen
26.09.07 21:37:55
Beitrag Nr. 52
Kauf
PFE longstraddle
call 25 Oct zu 0,36
put 25 Oct zu 0,65

max. Verlust: 101$
max Gewinn: unbegrenzt
breakeven: unter 23,99 - über 26,01

Bildsche:

Avatar
enkelchen
27.09.07 10:26:58
Beitrag Nr. 53
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.749.952 von enkelchen am 26.09.07 15:35:202xshortput 8550 zu 52,50
longput 8700 zu 83


glatt gestellt zu:
2xshortput 34 = 370Fr
longput 56 = -270Fr

Gebühren. 16,80Fr
Gewinn 83,20Fr
Avatar
enkelchen
27.09.07 10:34:28
Beitrag Nr. 54
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.749.952 von enkelchen am 26.09.07 15:35:202xshortput 8750 zu 93,50
longput 8900 zu 150


glatt gestellt zu:
2xshortput 66 = 550Fr
longput 110 = -400Fr

Gebühren: 16,80Fr
Gewinn 133,20Fr
Avatar
enkelchen
27.09.07 11:50:36
Beitrag Nr. 55
mal etwas zur Bedeutung der Vola:




ist zwar nur Theorie und ein O-Schein -
zur Orientierung bei Optionen aber mMn brauchbar.
Avatar
enkelchen
27.09.07 20:42:11
Beitrag Nr. 56
für den etwas langfristigeren Trader...



;)
Avatar
enkelchen
27.09.07 21:34:56
Beitrag Nr. 57
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.768.697 von enkelchen am 27.09.07 20:42:11
Avatar
enkelchen
28.09.07 10:38:57
Beitrag Nr. 58
Kauf
DBK 90 put Dec zu 3,93
DBK 90 call Dec zu 4,90

verkauft
DBK 90 put Oct zu 2,07
DBK 90 call Oct zu 2,45

Kosten:431€
Avatar
enkelchen
28.09.07 16:08:53
Beitrag Nr. 59
Kauf LEH call Jan 60 zu 7,10
sold LEH call Nov 60 zu 5,10

Kosten:
200$

Kauf MER call Nov 70 zu 4,80
sold MER call Oct 70 zu 3,70

Kosten:
110$
Avatar
enkelchen
28.09.07 16:20:45
Beitrag Nr. 60
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.753.535 von enkelchen am 26.09.07 19:13:04Kauf Aktie NVDA zu 36,34
Verkauf call 35 Oct zu 2,50

breakeven: 33,84
max. Gewinn: 116$ (Kurse über 35)
max Verlust: unbegrenzt


Verkauf Aktie zu 37,10
Rückkauf call zu 2,90

Gewinn nach Gebühren 32$

(eigentlich viel zu früh aufgelöst, aber mein Bauch grummelte so, als ich eben den Chart bestaunte...
und etwas cash übers WE ist ja auch ok)
Avatar
enkelchen
30.09.07 18:27:40
Beitrag Nr. 61
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.778.385 von enkelchen am 28.09.07 16:08:53wer gerne Strategie Spiele macht..



http://www.optionistics.com/f/strategy_calculator

und dann gibt es noch den Option-Master der Eurex!



viel Spass beim rätseln...
;)
Avatar
enkelchen
01.10.07 13:43:03
Beitrag Nr. 62
hier noch etwas zum schmökern -
habe es selber noch net gelesen, scheint aber brauchbares (wenn auch schon älter) dabei zu sein..

http://finanzportal.wiwi.uni-saarland.de/opt/Inhalt.htm
Avatar
enkelchen
04.10.07 17:47:39
Beitrag Nr. 63
es wird eng...



hab Aktienposi aufgelöst und
nun 37,5call Nov long, gegen 40call Nov short laufen.

Damit ist Verlust und Gewinn begrenzt!
Avatar
enkelchen
07.10.07 11:08:45
Beitrag Nr. 64
Avatar
fxiqqqq
07.10.07 22:29:53
Beitrag Nr. 65
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.281.905 von enkelchen am 24.08.07 15:00:22Hallo enklechen,

eine gute Idee, diesen Thread zu eröffnen.:lick:
Durch Zufall habe diesen Thread gefunden.
Ich gehöre auch seit einem Jahr zu den Tradern, die das Ziel haben, durch Verkauf von Optionen Prämien zu erzielen.

Bisher nur mit US-Aktienoptionen gehandelt,vor allem mit Coreved Call zu tun.
Habe ich mich bisher nicht mit Indexoptionen beschäftigt.


Für Leute, die sich für Coreved Call interessieren:
http://www.callwriter.com/newsletter/coveredcallmnlarchive.htm

Ein kostenloses gutes Programm mit verschiedenen Strategien kann man herunterladen.
http://www.cboe.com/LearnCenter/Software.aspx

Ich werde auch ab nächste Woche regelmäßig meine realen Traden Posten.
Avatar
enkelchen
08.10.07 08:27:38
Beitrag Nr. 66
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.894.095 von fxiqqqq am 07.10.07 22:29:53Ich werde auch ab nächste Woche regelmäßig meine realen Traden Posten.


das freut mich, da kann ich bestimmt noch einiges lernen!
:keks:
Avatar
fxiqqqq
09.10.07 13:26:02
Beitrag Nr. 67
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.894.781 von enkelchen am 08.10.07 08:27:38habe am Freitag,05.10 2 call auf qqqq verkauft

qqqq kurs 52.80
sell qqqq call 52 nov fü 1.95
max.Gewinn 115
Breakev 50.85


qqqq kurs 52.75
sell qqqq call 51 nov für 2.60
max.Gew 85
Breakev 50.15

Falls qqqq unerwartet unter 50.00 $ fällt, verkaufe ich sofort
Ultra Short QQQ (QID).


Ich verkaufe grundsätzlich keine Calls auf Aktien.
Für mich kommen vor allem die EFTs (z.B. ewz ewg qqqq smh)in Frage.

Entscheidend ist die Gewichtung von Depot zwischen Aktien und Covered Call.
So habe ich bisher gute Erfahrungen erzielt.
Avatar
enkelchen
09.10.07 14:31:02
Beitrag Nr. 68
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.909.506 von fxiqqqq am 09.10.07 13:26:02Danke für die Anregungen!

Den QQQ short kannte ich noch nicht.

:keks:
Avatar
enkelchen
09.10.07 14:33:50
Beitrag Nr. 69
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.909.506 von fxiqqqq am 09.10.07 13:26:02Ich verkaufe grundsätzlich keine Calls auf Aktien.


warum nicht, wenn ich fragen darf?
Avatar
fxiqqqq
09.10.07 18:13:22
Beitrag Nr. 70
Ich verkaufe grundsätzlich keine Calls auf Aktien

Hallo enkelchen,

bevor ich deine Frage beantworte, möchte ich zunächst eine kleine Bemerkung machen. Es gilt für alle Leute,die meine Beiträge lesen.
Also wie wir es wissen, dient das Forum dazu, unter anderem Erfahrungen auszutauschen. Ich bin offen für konstruktive Kritik:

Konstruktive Kritik zeichnet sich dadurch aus, dass sie
1. höflich,
2. nützlich und
3. sachlich ist.


Die Antwort:
Ich frage mich zuerst : Wie hole ich den Verlust schnell beim nächsten Kursrutsch wieder auf.
Es ist einfacher 15 - 20 % oder mehr pro Jahr Gewinne zu erzielen, wenn man kaum Trade-Verluste macht.
Je geringer der Verlust,desto einfacher kann man ihn zurückholen.


Ich kann jede Zeit Calls auf ETF wie QQQQ verkaufen, ohne Gefahr,
ein falsches Timing zu erwischen.

Wenn der Gesamtmarkt fällt, dann mache ich auch Verlust.
Aber ich kaufe dann EFT bzw. Aktien.
Wenn der Gesamtmarkt fällt, bekommt man automatisch Aktien zu günstigen Kursen.
Somit hole ich meinen Verlust wieder auf.
Deshalb verkaufe ich keine Calls auf Aktien.

Ich kaufe vor allem ETF und Closed-End-Funds, wenn der Gesamtmarkt fällt wie im August.
Zur Zeit habe ich noch
FXI und EWZ im Depot
CAF zum Beispiel hat 32% discount im August als der Gesamtmarkt fielt.

Fall QQQQ unter 50.00 $ fällt, verkaufe QID leer.
Avatar
enkelchen
09.10.07 19:49:31
Beitrag Nr. 71
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.914.745 von fxiqqqq am 09.10.07 18:13:22Wenn der Gesamtmarkt fällt, dann mache ich auch Verlust.
Aber ich kaufe dann EFT bzw. Aktien.
Wenn der Gesamtmarkt fällt, bekommt man automatisch Aktien zu günstigen Kursen.
Somit hole ich meinen Verlust wieder auf.
Deshalb verkaufe ich keine Calls auf Aktien.


deinen Ansatz verstehe ich, aber so ganz kann ich dir net folgen.
Ein Kursrutsch über Nacht, ein drehen in einen seitwärts, oder abwärts Markt und deine Strategie wird brüchig.

Ist aber nur meine Meinung, vielleicht liege ich ja vollkommen daneben...

Gruss
Avatar
gerdass
09.10.07 23:35:24
Beitrag Nr. 72
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.281 von enkelchen am 24.08.07 15:29:12

Aktienotionen

kannst du das mal erklären
was ist das:confused:
Avatar
gerdass
09.10.07 23:36:06
Beitrag Nr. 73
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.282.497 von enkelchen am 24.08.07 15:42:081 F
Avatar
enkelchen
09.10.07 23:42:12
Beitrag Nr. 74
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.919.382 von gerdass am 09.10.07 23:35:24hier wird dein Stuss nicht geduldet -
also schleich dich...
Avatar
gerdass
09.10.07 23:42:25
Beitrag Nr. 75
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.916.441 von enkelchen am 09.10.07 19:49:31Ist aber nur meine Meinung, vielleicht liege ich ja vollkommen daneben...
was die Schreibweise betr. ja:laugh:
Avatar
gerdass
09.10.07 23:44:06
Beitrag Nr. 76
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.919.412 von enkelchen am 09.10.07 23:42:12Aktienotionen
ich wollte nur wissen was es bedeutet
Avatar
gerdass
10.10.07 00:05:57
Beitrag Nr. 77
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.919.412 von enkelchen am 09.10.07 23:42:12Unsinn, Mist; "red kein Stuss" - Aufforderung, zur Sache zu kommen und nicht drumherum zu reden; stärker als "Fissematenten


ich kannte deine Schreibweise nicht

ist auch nicht wirklich leicht in deutschland
Avatar
fxiqqqq
10.10.07 19:14:17
Beitrag Nr. 78
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.919.540 von gerdass am 10.10.07 00:05:57 @ gerdass
ich kannte deine Schreibweise nicht
ist auch nicht wirklich leicht in deutschland


Unte Menschen ist immer einer, dem die Vernunft fehlt.


@enkelchen

Ich antworte deine Fragen am Donnerstag bwz.Freitag.
Avatar
enkelchen
02.11.07 14:04:56
Beitrag Nr. 79


wäre schön, wenn der Markt net all zu doll runter kommt...
Avatar
enkelchen
19.11.07 11:16:05
Beitrag Nr. 80
:confused:

warum lässt man mich einen ESTX50 3800 call Mär 08 zu 605 verkaufen
und gleichzeitig einen 3800 call Jun 08 zu 600 kaufen?!

ich hab`s mal gemacht, weil ich den Haken nicht finde....
lasse mich aber gerne eines Besseren belehren!!!
;)
Avatar
enkelchen
21.01.08 13:57:45
Beitrag Nr. 81
Zeit um Vola zu verkaufen..?!
hab mal bei Stand Dax 6900 call6800 Feb und put7000 Feb verkauft..
Prämie 550€
lieg natürlich erstmal schön hinten
da der letzte Rutsch ordentlich Vola produziert hat..

wünsche allen hier ein gutes Händchen,
an so einem denkwürdigen Tag!
Avatar
enkelchen
22.01.08 13:59:04
Beitrag Nr. 82
Vola war heute im Stoxx schon über 40!
:rolleyes:
Avatar
mobay
17.02.08 20:30:45
Beitrag Nr. 83
cooler Thread...danke für die weiterleitung...bin leider noch nicht dazu gekommen, alles zu lesen, aber werde die Tage sicherlich des öfteren wieder herkommen und euch nerven :cool:
:kiss:
Avatar
options_trader
18.02.08 11:53:55
Beitrag Nr. 84
moin moin

will nun auchmal meine Ideen und Strategien hier einbringen....

Bin selber auf der Suche nach Produkten bzw. Möglichkeiten und Strategien um die auf die Vola zu setzen bzw. von fallender bzw. steigender zu profitieren.....

hier ein kleiner Ansatz meinerseits:

Aktuell sehr hohe Vola bei HRX zu sehen:

ich spekuliere auf eine fallende daher....

Verkauf 100x HRX Put 16.50
Verkauf 200x HRX Call 21.00

habe keine Aktien sondergleichen im Depot daher fällt diese Startegie unter Covered Call Writing nur ohne das "Covered" :):D:cool:
Avatar
options_trader
18.02.08 12:22:03
Beitrag Nr. 85
hab mal bei Stand Dax 6900 call6800 Feb und put7000 Feb verkauft..
Prämie 550€


strategie sollte aufgeganegn sein oder?

DAX 6.800 am freitag also....
call wertlos und put 200 summa summarum +350€ :eek: *GW*
Avatar
enkelchen
18.02.08 12:31:20
Beitrag Nr. 86
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.399.737 von options_trader am 18.02.08 12:22:03ja hätte -
hab mich aber wegen der hohen Vola vorher verabschiedet :cry:
die Nerven haben nicht gehalten!

die 350 noch mit 5 multiplizieren = 1750€
;)
Avatar
enkelchen
18.02.08 12:32:22
Beitrag Nr. 87
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.399.460 von options_trader am 18.02.08 11:53:55sieht nach short strangle aus...
:rolleyes:
Avatar
options_trader
18.02.08 13:54:51
Beitrag Nr. 88
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.399.830 von enkelchen am 18.02.08 12:31:20wie jetzt....achos 5 kontrakte dachte 1750 verlust....bei wieviel bist denn raus? wo standen da der call und put?

finde es sehr bescheiden das man z.B. keine Optionskurse auf eurex in der vergangenheit betrahcten kann...oder das man sich eine watchlist zusammenstellen kann sowie z.B. bei der EUWAX für OS ....

EUREX = EUWAX vor 20 Jahren ...

genauso wie die implizierten Griechen für die man(n) extra die EUREX-Software anwerfen muss :(:rolleyes::mad:
Avatar
options_trader
18.02.08 13:55:55
Beitrag Nr. 89
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.399.842 von enkelchen am 18.02.08 12:32:22so in der art....
Avatar
enkelchen
18.02.08 14:15:02
Beitrag Nr. 90
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.400.768 von options_trader am 18.02.08 13:54:51es waren 550PUNKTE Prämie für 2 Kontrakte, also im Dax x 5 = €
Ich bin mit kleinem Verlust raus, weiss net mehr genau...
:confused:
Avatar
options_trader
18.02.08 16:07:20
Beitrag Nr. 91
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.401.034 von enkelchen am 18.02.08 14:15:02eine Idee bzgl. Watchlist oder Daten von einer anderen Seite als von EUREX ?? ....höchstens ich habe die seite noch nicht vollständig durchstöbert....

wie berechnet ihr Verhältnisse Deltas usw. aus?
Avatar
enkelchen
18.02.08 16:10:04
Beitrag Nr. 92
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.402.368 von options_trader am 18.02.08 16:07:20Charts der Optionen habe ich über IB.

Der Optionmaster auf der Eurexseite liefert Delta & Co.
Avatar
enkelchen
18.02.08 16:16:03
Beitrag Nr. 93
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.402.368 von options_trader am 18.02.08 16:07:20Beispiel:

Avatar
options_trader
19.02.08 10:59:57
Beitrag Nr. 94
stellt mich irgend wie nicht zufrieden... :-(

da ich nicht bei IB bin ...habe ich keine charts....vorallem wäre auch mal bid und ask separat dargestellt sehr interessant zu sehen ..
Avatar
orator
19.02.08 11:10:49
Beitrag Nr. 95
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.408.832 von options_trader am 19.02.08 10:59:57Bei den momentanen Aufgeldern konnte ich mir ein paar Stillhalergeschäfte nicht verkneifen. Finde die Strategie als Stillhalter auf ausgesuchte Werte momentan doch sehr interessant.
Wens interessiert:

Ausgabe Put auf HRX Basis 18 Laufzeit 12/2008 mit Prämie 3,53

Ausgabe Put auf DX Basis 18 Laufzeit 06/2008 mit Prämie 3,34

Beides Werte mit fundamentaler Absicherung und deutlich überzogener Abstrafung. Würde sogar noch einen Versicherer beimischen, habe mir aber zur Auflage gemacht nur soviel auszugeben, wie ich auch zurückkaufen kann.

Grüße
Avatar
enkelchen
19.02.08 11:18:48
Beitrag Nr. 96
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.408.832 von options_trader am 19.02.08 10:59:57mit bid und ask

Avatar
enkelchen
19.02.08 11:24:55
Beitrag Nr. 97
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.408.971 von orator am 19.02.08 11:10:49Hallo orator,
Danke für den Beitrag.
Ohne die Optionen im Kopf zu haben -
würde es evtl nicht Sinn machen, kürzere Laufzeiten zu wählen?!
Die meiste Vola hat man doch normaler Weise in den nächst
liegenden Optionen.
Bekommst Du die Aktien eingebucht, schreibst Du halt einen call drauf.
Damit sollte eigentlich noch mehr Prämie zu machen sein...
Müsste man aber mal alle Optionen bei HRX nachsehen -
vielleicht komme ich heute mal dazu.

Gruss
nk
Avatar
orator
19.02.08 11:35:52
Beitrag Nr. 98
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.128 von enkelchen am 19.02.08 11:24:55Stimme Dir zu, aber die Laufzeiten sollen sicherstellen, dass immer ausreichend freie Liquidität bei mir vorhanden ist bei Einbuchung der Anteile und ein Rollen nicht zu einem Zeitpunkt erfolgt, wo die Vola wieder deutlich abgenommen hat. Habe eben neben den Stillhaltergeschäften auch noch eine Reihe von Aktien und Anleihen im Depot, die Liquidität binden.

Die Prämie bei der HRX ist schon pervers, hier sollte man auf jeden Fall zuschlagen, bevor die abflachende Vola eingepreist wird.

Grüße zurück.
Avatar
enkelchen
19.02.08 11:40:06
Beitrag Nr. 99
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.260 von orator am 19.02.08 11:35:52ich mag mich irren -
aber sind Atienoptionen nicht zu jeder Zeit wandelbar?!
Da bringt dir die lange Laufzeit dann nix!
:rolleyes:
Avatar
orator
19.02.08 11:44:24
Beitrag Nr. 100
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.320 von enkelchen am 19.02.08 11:40:06Eben drum. Wenn die Vola abnimmt und damit auch das Aufgeld, so ist es für den Käufer der Putoption oftmals interessant vor Fälligkeit zu liefern. Damit bin ich dann gezwungen die Anteile zu kaufen. Auch wenn ich gleich wieder Calls ausgebe, ist dann erstmal Liquidität gebunden. Mir schon das ein oder andere Mal passiert. Auch der Verkauf der Anteile ist dann nur unter Realisierung der Gebühren möglich.

Gruß
Avatar
enkelchen
19.02.08 11:53:42
Beitrag Nr. 101
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.368 von orator am 19.02.08 11:44:24ich kann deiner Argumentation irgendwie nicht folgen?!

Als Stillhalter kannst Du ein wandeln doch nicht verhindern, egal wann die Option verfällt.

Kann dir also auch mit deinen Dezember Optionen passieren.
Was hat der Dezember also dann für einen Vorteil gegenüber dem März oder Juni???


Für einen Apr 18put gibt es noch 1,80
= 50% deiner Prämie und das in 2 Monaten!
;)
Avatar
orator
19.02.08 12:03:22
Beitrag Nr. 102
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.484 von enkelchen am 19.02.08 11:53:42Der Dezember hat auch wenn der Put schon weit im Geld liegt auf jedenfall einen Zeitwert, der es für den Erwerber uninteressant macht zu wandeln, da kann es bei einer kürzer laufenden Option, die weit im Geld liegt, dann für den Erwerber eher Sinn machen zu wandeln. Ohne mich laufend zu wieder holen, genau das ist mir eben schon des öfteren passiert. Rein renditeorientiert hast Du natürlich recht, sollte es immer sinnvoll sein Kurzläufer zu rollen, aber ich muss eben auch meine Liquiditätsbeschränkungen und übrigen Anlagen im Auge behalten.
Avatar
enkelchen
19.02.08 12:11:58
Beitrag Nr. 103
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.592 von orator am 19.02.08 12:03:22ok, ist also ein Erfahrungswert von dir!
:keks:
Avatar
orator
19.02.08 12:19:20
Beitrag Nr. 104
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.613 von enkelchen am 19.02.08 12:11:58Könnte Dir gerne auch ein Statement meiner Stillhaltergeschäfte zeigen, woraus eben hervorgeht, dass Optionen, die weit im Geld gelegen sind bei geringer Vola eben ausgeübt wurden. Die Entscheidung des Erwerbers ist doch auch davon abhängig, wie der das C/R Verhältnis seines Basiswertes zu einem Alternativinvestment sieht, und wenn er eben dieses Position schließen will, um eine andere zu eröffnet, übt er eben vor Ende der Laufzeit aus.

Kannst Dich durchaus auch mal zu Deiner Strategie äußern, würde mich interessieren.
Avatar
enkelchen
19.02.08 12:23:55
Beitrag Nr. 105
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.681 von orator am 19.02.08 12:19:20Was Optionen angeht, bezeichne ich mich gerne noch als Anfänger.
Viel Prämie, viel Risiko, viel Nerven - das hat mich die Praxis bisher gelehrt...
Avatar
options_trader
19.02.08 15:53:16
Beitrag Nr. 106
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.409.061 von enkelchen am 19.02.08 11:18:48...charts aus IB,richtig?!? ..wie gesagt habe leider kein IB account
Avatar
options_trader
19.02.08 15:57:49
Beitrag Nr. 107
...hier ist ja richtig was los...

welcome @ orator :)

sehe ich ganz genauso wie du, habe mir einige HRX mit kurzer Laufzeit geholt und werde im schlimmsten fall die dinger zu 16 ins depot nehmen :)

schau dir mal Metro an, auch sehr interessant auch mit Laufzeit März :cool:
Avatar
options_trader
20.02.08 14:53:08
Beitrag Nr. 108
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.412.419 von options_trader am 19.02.08 15:57:49meo prämie wird wieder interessanter....jetzt vllt. sogar die 49er ..

aber mal eine frage kann mir mal jemand ausrechnen wie hoch die margin pro kontrakt ist bei einem 50er put märz auf meo ...komme da auf 160€ pro kontrakt bei aktuellem niveau ...kann nicht ganz stimmen...:rolleyes:...und der rechner der EUREX will nicht so wie ich will....
Avatar
options_trader
20.02.08 17:50:30
Beitrag Nr. 109
jetzt muss ich mal kurz was fragen....z.B. bei der HRX-Put-Option 16,00 LZ März ist lt. meinen Eingaben eine Vola von 67% eingepreist..ist das möglich, oder hab ich da was falsches eingegeben??...denn bei einem 22 Call liegt die Vola bei über 80% .. geteilt durch 16 wären das mehr als 5% per day....fast was viel oder nicht...

..und dann wollte ich noch fragen, der VDAX bei aktuell 26%...was sagt das aus..."Vola der kommenden 30 Tage" ...aber es wird doch nicht erwartet das der DAX in den nächsten 30 Tagen um 26% schwankt ?!?! das ist doch auch ne jahresangabe oder nich..?? also 1,5% pro tag oder?
Avatar
enkelchen
20.02.08 18:29:07
Beitrag Nr. 110
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.426.256 von options_trader am 20.02.08 17:50:30geteilt durch 16 wären das mehr als 5% per day....fast was viel oder nicht...


verwechselst Du da nicht Vola mit Theta?!
:keks:
Avatar
mobay
20.02.08 22:49:46
Beitrag Nr. 111
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.426.865 von enkelchen am 20.02.08 18:29:07ne er hat schon recht, das jahr hat 252 handelstage (ca.) die wurzel daraus sind 15,8 ...also kann man ca. durch 16 teilen um auf die tagesvola zu kommen...
Avatar
enkelchen
20.02.08 23:12:57
Beitrag Nr. 112
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.430.293 von mobay am 20.02.08 22:49:46Danke, war mir so nicht bekannt!
Avatar
options_trader
21.02.08 15:06:10
Beitrag Nr. 113
gibts eigentlich im web irgendwo die möglichkeit ne watchlist sich zu erstellen ??? ..bei der eurex ist das ja fehlanzeige oder?

klar in meiner list beim broker, aber suche eben was im web :)
Avatar
options_trader
21.02.08 15:06:45
Beitrag Nr. 114
achja coba auch sehr interessant aufgrudn der hist. vola des letten monats ...vorallem die kurzläufer
Avatar
options_trader
21.02.08 16:57:40
Beitrag Nr. 115
...hab gerade mal bei IB geschaut...:rolleyes:


sorry leute aber die sind ja genauso teuer ?!?!?!!!!!!!

wenn ich da 20 kontrakte verkaufe/kaufe zahl ich 1,1(aktienoptionen) 22euronen...wo liegt denn da die günstigeren konditionen zu anderen brokern???????
Avatar
optionistix
07.04.08 19:23:13
Beitrag Nr. 116
DNDN ist ja wieder der Hammer -
hab mir mal ein paar 2,5er call Jan 09 gegönnt
und darauf einige 5er und 7,5er geschrieben...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.
Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich.
Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren