Willkommen im DAX - Hannover Rückversicherung - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 23.03.09 13:11:04 von
    Tomminger001

    neuester Beitrag 18.05.09 22:27:03 von
    Tomminger001
    Beiträge: 35
    ID: 1.149.205
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 6.610


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 23.03.09 13:11:04
    Beitrag Nr. 1 (36.824.907)
    Ich würde gerne das neue Mitglied im DAX einen neuen Thread schenken, in dem sich alle über die nächsten Entwicklungstendenzen/ Meinungen / Analysen / Charttechniken und und und austauschen können.
    Hier also der Beginn eines hoffentlich erfolgreichen und freudigen Starts der hannover Rückversicherung im DAX :)
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 23.03.09 13:17:46
    Beitrag Nr. 2 (36.824.970)
    Hier einmal die letzten drei Anlystenbewertungen:

    Hannover Rück Trendspekulation


    Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Der Aktionärsbrief" ist die Hannover Rück-Aktie (/ ) eher eine Trend- als eine Erholungsspekulation, allerdings mit Sicht auf zwölf bis 18 Monate. Die Geschäftsführung der Hannover Rück prognostiziere für 2009 einen Nettogewinn von mindestens 600 Mio. Euro und die Prämieneinnahmen sollten um 35% gesteigert werden. Diese Schätzungen würden den Experten plausibel erscheinen, hätten doch während der Krise zahlreiche Erstversicherer bis zu 20% ihrer Kapitaldecke eingebüßt. Das führe zu einer verstärkten Nachfrage, während das Angebot zurückgehe. Die Aktie sei in der Vergangenheit selten mit einem KGV von über 8 bewertet gewesen. Das KGV für 2009e belaufe sich auf 5. Damit habe das Papier ein Trendpotenzial von ca. 35%, woraus ein Kursziel von 35 Euro resultiere. Da der Wert momentan leicht unter seinem Buchwert notiere, sollte sich dies kursstabilisierend auswirken. Für die Experten von "Der Aktionärsbrief" ist die Hannover Rück-Aktie eher eine Trend- als eine Erholungsspekulation, allerdings mit Sicht auf zwölf bis 18 Monate. (Ausgabe 12 vom 19.03.2009) (20.03.2009/ac/a/d)


    Hannover Rück Downgrade


    Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Roland Pfänder, Analyst von Commerzbank Corporates & Markets, stuft die Aktie der Hannover Rück (/ ) von "add" auf "hold" zurück. Nach den jüngsten Kurssteigerungen sei das unveränderte Kursziel von 27 EUR erreicht worden. Die Aktie werde nun mit einem Bewertungsaufschlag gegenüber der Peer Group gehandelt. Hohe Schadensersatzforderungen könnten im ersten Quartal die Gewinne belasten. Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets die Aktie von Hannover Rück nunmehr zu halten. (Analyse vom 20.03.09) (20.03.2009/ac/a/d)

    Hannover Rück "buy"


    Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SRC Research, Stefan Scharff, stuft die Hannover Rück-Aktie (/ ) unverändert mit "buy" ein. Das Unternehmen sei seit heute Mitglied im deutschen Blue Chip-Index DAX. Am 12. März seien auf einer Analystenkonferenz in Frankfurt ambitionierte Ziele für das laufende Geschäftsjahr 2009 gegeben worden. Die damit implizierten Ziele für das versicherungstechnische Underwriting-Ergebnis könnten die Analysten nachvollziehen und für erreichbar erachten. Die Ziele für das Investmentergebnis würden sie bei der äußerst schwierigen Kapitalmarktverfassung aber nicht für erreichbar erachten, so dass das Unternehmen unterhalb der gegebenen Bandbreite von 4,75 bis 5,25 Euro Gewinn je Aktie bleiben sollte, in der der einmalige Zusatzgewinn aus der ING-Life Re-Transaktion nicht enthalten sei. Den Zusatzgewinn schätzen die Analysten von SRC Research auf rund 65 bis 80 Mio. Euro, also rund 54 bis 66 Cent je Aktie. Dennoch werde das Unternehmen auch bei geringem Investmentergebnis in der Lage sein, mehr als 4 Euro je Aktie zu verdienen und damit eine beachtliche Dividende von 2 Euro für das Geschäftsjahr 2009 auszuschütten, was derzeit einer Dividendenrendite von über 8% entspreche. Auch für die kommenden Jahre 2010 und 2011 würden die Analysten eine Dividende von 2,00 Euro für realistisch halten. Die Combined Ratio sollte sich zwar wahrscheinlich wieder etwas verschlechtern und der Einmalertrag aus dem ING-Life-Deal fehle, aber dafür sollten andererseits dann wieder bessere Investmentergebnisse möglich sein. Die Analysten von SRC Research schätzen den Gewinn je Aktie für 2009 auf 4,40 Euro, davon seien nach ihrer Schätzung 0,58 Euro dem Einmalertrag aus dem gekauften Life-Portfolio zuzuordnen. Mit einem KGV von nur 5,6 bei vergleichsweise geringem Risiko im Vergleich zum Anlageuniversum im Finanzbereich gehöre die Aktie der Hannover Rück zu den Basisinvestments in Deutschland. Das Unternehmen könnte auch Marktanteile gegen die größere, aber schlechter geratete Swiss Re erkämpfen. Ein weiterer Pluspunkt bestehe darin, dass die Erstversicherer in der gegenwärtigen Krise mehr Federn gelassen hätten und damit der Bedarf für Rückversicherungen steige. Ihr Rating für die Hannover Rück-Aktie bestätigen die Analysten von SRC Research mit "buy". Das Kursziel sähen sie bei 30 Euro, nach zuletzt 34 Euro im August letzten Jahres vor den immensen Verwerfungen an den Kapitalmärkten. (Analyse vom 23.03.2009) (23.03.2009/ac/a/d)


    https://isht.comdirect.de/html/detail/main.html?analystId=DE…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 23.03.09 13:39:08
    Beitrag Nr. 3 (36.825.183)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.824.970 von Tomminger001 am 23.03.09 13:17:46sorry..bei mir funktioniert der link leider nicht, daher ein neuer..
    http://www.finanzen.net/analyse/Hannover_Rueck_buy-Citigroup…
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 23.03.09 14:39:18
    Beitrag Nr. 4 (36.825.775)
    Mir gefällt bei der HR, dass die Profitabilität vor Umsatz geht.

    Sie arbeiten sehr solide.

    :)
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 23.03.09 18:48:46
    Beitrag Nr. 5 (36.828.344)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.825.775 von kosto1929 am 23.03.09 14:39:18und wie siehst du die Entwicklung der Aktie?
    Ist ja in den letzten Tagen schon sehr gestiegen...wegen Daxaufnahme..genereller Anstieg der Börsen..oder aufgrund eigenen Fundamentaldaten?
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 23.03.09 19:17:01
    Beitrag Nr. 6 (36.828.572)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.828.344 von Tomminger001 am 23.03.09 18:48:46Sage mir erst wie deine Sicht ist?

    Was denkst du warum die Aktie gestiegen ist?

    :look:
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 24.03.09 07:44:49
    Beitrag Nr. 7 (36.831.113)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.828.572 von kosto1929 am 23.03.09 19:17:01ich denke, dass sich bei dieser moentanen marktlage keine aktie davon freimachen kann. die fondsmanager, die den dax abblilden müssen, haben die HR wohl sicherlich schon etwas länger im depot.mit den genauen zahlen werde ich mich die nächsten tage beschäftigen, wenn die goldenen zeiten bei deutsche bank und co., die ja momentan sehr sehr viel mehr gewinne im depot einfahren, vorüber sind.
    also, erfolgreiches traden allen und bis dann...
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 24.03.09 07:54:38
    Beitrag Nr. 8 (36.831.150)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.831.113 von Tomminger001 am 24.03.09 07:44:49Die Frage ist ob die HR stärker steigt als der Dax oder ob es ein Underperformer wird, dann kannst du auch direkt den Dax kaufen.

    :look:
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 24.03.09 07:57:17
    Beitrag Nr. 9 (36.831.157)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.831.150 von kosto1929 am 24.03.09 07:54:38wie gesagt, momentan geht nichts über die banktitel...danach HR, denn so viel besser als der dax wird sie wohl nicht performen..auf jeden fall nicht besser als die verrückten banken wie in den letzten tagen.
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 24.03.09 08:01:31
    Beitrag Nr. 10 (36.831.174)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.831.157 von Tomminger001 am 24.03.09 07:57:17Ich denke auch das Banktitel z.Zt. mehr Potential haben, weil dort viele unterinvestiert sind.

    HR ist langfristig ein solider Titel, nicht mehr und nicht weniger.

    Die Bewertung war interessant.
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 24.03.09 08:04:38
    Beitrag Nr. 11 (36.831.189)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.831.174 von kosto1929 am 24.03.09 08:01:31und da leider mein geld nur für ein investmentteil ausreicht, wird der langfristige teil später nachgeholt..nach vielen verlusten tuen die letzten gewinne ganz gut ;)
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 24.03.09 08:07:53
    Beitrag Nr. 12 (36.831.205)
    Zum Glück kann ich auch an fallenden Kursen verdienen.

    Das war der größte Batzen seit Okt. 2007

    :rolleyes:
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 24.03.09 08:11:59
    Beitrag Nr. 13 (36.831.226)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.831.205 von kosto1929 am 24.03.09 08:07:53habe gerade dein profil gelesen...alle achtung!
    ich agiere da allerdings ein bis zwei klassen darunter und versuche neben dem eigentlichen job noch etwas geld nebenher zu verdienen...nur mit aktien, daher keine antizipation an fallenden kursen...bzw. nur negative ;)
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 24.03.09 14:54:03
    Beitrag Nr. 14 (36.835.247)
    Heute will sie wohl eher nach unten...
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 17.04.09 11:25:54
    Beitrag Nr. 15 (36.987.123)
    News - 17.04.09 11:22
    Hannover Rück dementiert Gerücht über Gewinnwarnung - \'gegenstandslos\'

    HANNOVER (dpa-AFX) - Der weltweit viertgrößte Rückversicherer Hannover Rück hat Gerüchte über eine bevorstehende Gewinnwarnung dementiert.
    \'Das ist gegenstandslos\', sagte eine Sprecherin am Freitag in Hannover. Das seit kurzem im DAX notierte Unternehmen sei sehr gut ins laufende Jahr gestartet, sagte sie und bekräftigte damit Aussagen des Vorstandschefs Wilhem Zeller von Anfang März. Für das laufende Jahr werde weiter eine Rendite auf das Eigenkapital von mindestens 15 Prozent erwartet. Der Konzern legt am 5. Mai die Zahlen für das erste Quartal vor. Am Freitagvormittag hatte es am Aktienmarkt Gerüchte über eine Gewinnwarnung des Rückversicherers gegeben. Die Aktie fiel daraufhin zeitweise um mehr als drei Prozent, konnte sich aber inzwischen wieder etwas erholen./zb/he

    Quelle: dpa-AFX
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 20.04.09 08:11:22
    Beitrag Nr. 16 (36.999.336)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.987.123 von Tomminger001 am 17.04.09 11:25:5417.04.2009 12:06

    REAKTION/HannRe: Sehen keinen Grund für Gewinnwarnung
    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Hannover Rückversicherung AG, Hannover, sieht nach eigenen Angaben keinen Grund für eine Gewinnwarnung. Der Versicherungskonzern reagiert damit auf entsprechende Marktspekulationen. Hannover Rück sei sehr gut ins neue Geschäftsjahr 2009 gestartet, erklärt eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von Dow Jones Newswires am Freitag. "Wir haben das Gefühl, dass wir sehr gut positioniert sind", heißt es weiter, und das sollten auch die Quartalszahlen am 5. Mai zeigen. Gegen 11.30 Uhr verliert die Aktie 1,3% auf 26,75 EUR.

    Webseite: http://www.hannover-rueck.de

    DJG/mpt/flf Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de (END) Dow Jones Newswires

    April 17, 2009 05:32 ET (09:32 GMT)

    Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 32 AM EDT 04-17-09
    Avatar
    rf06972
    schrieb am 21.04.09 10:04:44
    Beitrag Nr. 17 (37.007.326)
    am 5.5. sthen HV un QI-Zahlen an

    in QI werden ca. 230 Mio EUR oder 1,91 EUR / Aktie Gewinn zu erwarten sein

    150 Mio sind laufender Ertrag - ca. 80 Mio sind der Einmalertrag aus der Übernahme des ING-Portfolios im Bereich Leben

    auch der Buchwert sollte entsprechend zugelegt haben

    das Unternehmen ist somit auf einem guten Weg in diesem Jahr die angepeilten knapp 700 Mio EUR oder ca. 5,83 EUR / Aktie zu erreichen

    mal sehen was die Münchener Rück morgen auf der HV zum Geschäftsverlauf zu sagen hat
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 21.04.09 10:07:13
    Beitrag Nr. 18 (37.007.349)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.007.326 von rf06972 am 21.04.09 10:04:44Wenn sie 5,83 schaffen sollten, dann ist HR viel zu günstig.

    Wenn das Wörtchen Wenn nicht wäre...

    ;)

    MR wird ein gutes Indiz sein.

    :)
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 23.04.09 09:26:11
    Beitrag Nr. 19 (37.023.466)
    Analyse Hannover Rückversicherung vom 20.04.2009
    Von HHFWI • 20. April 2009 um 19:57 Uhr


    Die Aktie stufen wir auf dem aktuellen Niveau weiter mit “übergewichten” ein.

    Das Kaufsignal vom 02.04.2009 bleibt weiterhin intakt.

    In den letzten Handelstagen setzte sich der Kampf um die aktuelle charttechnische Marke bei 26.45 Euro weiter fort. Keiner der beiden Marktparteien ist es gelungen, die Oberhand zu gewinnen. Der kurzfristige Aufwärtstrend seit dem Kaufsignal bleibt zwar noch intakt - aktuell sollten Anleger jedoch eine Entscheidung bei der Aktie abwarten.

    Erst ein nachhaltiges Überwinden charttechnischen Marke würde weitere Kaufimpulse freisetzen. In diesem Fall könnte sich die Erholung bei dem Wert bis in den Bereich bei 28.21 Euro fortsetzen.

    Muss der Kampf um die aktuelle charttechnische Marke sowie um die Unterstützung bei 25.00 Euro verloren gegeben werden, drohen weitere Kursabschläge. Aus diesem Grund platzieren wir unseren aktuellen Stop-Kurs bei 25.10 Euro.

    Fazit: Das kurzfristige, charttechnische Bild bleibt weiterhin interessant. Erst ein Überwinden der aktuellen Widerstandsmarke dürfte weitere Kaufimpulse generieren. Wir halten aus diesem Grund an dem aktuellen Investment fest - platzieren aber unseren Stop-Kurs entsprechend, um vor bösen Überraschungen verschont zu bleiben.

    Bull & Bear Indikator

    Unser Bull & Bear Indikator zeigt ein deutliches Übergewicht an Verkäufern im Bereich der aktuellen Widerstandsmarke. Sollte es der Aktie in den kommenden Tagen nicht gelingen, diesen Bereich zu überwinden, droht ein erneutes Verkaufsignal bei dem Wert.

    Quelle:

    http://www.aktien-meldungen.de/analyse-hannover-ruckversiche…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 23.04.09 09:27:14
    Beitrag Nr. 20 (37.023.480)
    22.04.2009 12:35
    WestLB belässt Hannover Rück auf 'Neutral'
    Die WestLB hat die Einstufung für die Aktien von Hannover Rück (News/Aktienkurs) vor Erstquartalszahlen auf "Neutral" belassen. Der Rückversicherer werde voraussichtlich ein solides Quartalsergebnis vorlegen, schrieb Analyst Andreas Schaefer in einer Studie am Mittwoch. Er rechne mit einer Schaden/Kosten-Quote von 98,4 Prozent. Außerdem seien keine weiteren größeren Abschreibungen zu befürchten.

    AFA0049 2009-04-22/12:34

    Quelle:
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-04/13695592…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 24.04.09 08:49:55
    Beitrag Nr. 21 (37.032.204)
    News - 23.04.09 16:07
    DGAP Vorabbekanntmachung Finanzberichte: Hannover Rückversicherung

    Bekanntmachung nach § 37v, 37w, 37x ff. WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    Hiermit gibt die Hannover Rückversicherung AG bekannt, dass folgende Finanzberichte veröffentlicht werden: Bericht: Konzern-Quartalsfinanzbericht innerhalb des 1. Halbjahres Veröffentlichungsdatum / Deutsch: 05.05.2009 Veröffentlichungsdatum / Englisch: 05.05.2009 Deutsch: http://www.hannover-rueck.de/ir/finanz/index.html Englisch: http://www.hannover-re.com/ir/financials/index.html
    23.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 27.04.09 11:11:34
    Beitrag Nr. 22 (37.045.237)
    Mal wieder eine Analystenmeinung:

    24.04.2009 11:14

    Commerzbank belässt Hannover Rück auf 'Hold' - Ziel 27,00 Euro
    Die Commerzbank hat die Einstufung für die Hannover Rück (News/Aktienkurs) vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen. Er rechne mit soliden Gewinnen, schrieb Analyst Roland Pfänder in einer Studie vom Freitag. Allerdings geht er dennoch von weiteren Belastungen aus dem Anlage-Portfolio aus.

    AFA0019 2009-04-24/11:13
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-04/13721644…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 29.04.09 09:17:26
    Beitrag Nr. 23 (37.059.487)
    27.04.2009 14:51

    Hannover Rück add (WestLB AG)Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Andreas Schäfer, Analyst der WestLB, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) nach wie vor mit "add" ein.
    Nach Einschätzung der WestLB werde die Hannover Rück solide Zahlen für das erste Quartal 2009 veröffentlichen. Das Management habe bereits am 17. April bestätigt, dass die Hannover Rück gut in das Jahr 2009 gestartet sei. Bei der WestLB erwarte man für das Berichtsquartal eine Schadenkostenquote von 98,4%. Nach der Bereinigung im vierten Quartal 2008 seien auch keine wesentlichen Abschreibungen durch Investmentaktivitäten zu erwarten, sodass sich die Investment-Erlöse auf 260 Mio. EUR belaufen dürften. Ohne Berücksichtigung des Einmaleffekts durch die Akquisition des ING-Rückversicherungsportfolios kalkuliere man für das erste Quartal mit einem EBIT von 238 Mio. EUR sowie einem Nettogewinn von 144 Mio. EUR.

    Des Weiteren gehe man davon aus, dass das Unternehmen seine Gesamtjahresvorgaben bekräftigen werde. Aktuell rechne die Hannover Rück für 2009 mit einem EPS von 4,75-5,25 EUR. Die EPS-Schätzung der WestLB liege unterdessen für 2009 bei 4,44 EUR, sodass sich ein KGV von 5,5 errechne. Für das Jahr 2010 erwarte man eine EPS-Verbesserung auf 4,65 EUR (KGV: 5,2). Das Kursziel der Unternehmensaktie sehe man bei 29,00 EUR.

    Die Analysten der WestLB halten an ihrem Rating "add" für das Wertpapier der Hannover Rück fest. (Analyse vom 22.04.09) (22.04.2009/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 22.04.2009
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 29.04.09 09:18:07
    Beitrag Nr. 24 (37.059.490)
    28.04.2009 16:56

    Hannover Rück hold (Commerzbank Corp. & Markets)Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Roland Pfänder, Analyst von Commerzbank Corporates & Markets, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) weiterhin mit "hold" ein.
    Nach Ansicht der Commerzbank Corporates & Markets-Analysten werde die Hannover Rück für das erste Quartal 2009 einen Rückgang der Schaden-Kosten-Quote um einen Prozentpunkt auf 98,5% melden. Die Großschadensansprüche dürften sich auf rund 100 Mio. EUR belaufen haben. Bei Commerzbank Corporates & Markets rechne man mit Belastungen durch Abschreibungen auf hybride Wertpapiere und Private Equity-Investments von 45 Mio. EUR. Daher sei ein Rückgang der Investmenterlöse um 22% auf 206 Mio. EUR zu erwarten.

    Die Akquisition des US-amerikanischen Lebensrückversicherungsgeschäfts von ING dürfte das EPS im ersten Quartal 2009 um 0,06 EUR steigern. Darüber hinaus werde die Hannover Rück einen außerordentlichen Buchgewinn von bis zu 0,70 EUR je Aktie registrieren können. Die EPS-Prognose von Commerzbank Corporates & Markets für die Jahre 2009 und 2010 liege bei 4,11 EUR und 4,33 EUR, woraus sich ein KGV von 5,9 und 5,6 ermitteln lasse. Das Kursziel der Hannover Rück-Aktie sehe man bei 27,00 EUR.

    In Erwägung dieser Fakten lautet das Rating der Analysten von Commerzbank Corporates & Markets für das Wertpapier von Hannover Rück unverändert "hold". (Analyse vom 23.04.09) (23.04.2009/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 23.04.2009
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 29.04.09 09:21:28
    Beitrag Nr. 25 (37.059.520)
    Für alle die es spekulativer haben möchten ;)

    44 neue Scheine auf Hannover Rück u. Dt. Börse

    28.04.2009
    Vontobel Europe S.A.

    Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Vontobel hat 44 neue Optionsscheine auf die Aktien von Hannover Rück (ISIN DE0008402215 / WKN 840221) und die Deutsche Börse AG (ISIN DE0005810055 / WKN 581005) aufgelegt, wie Vontobel Europe S.A. berichtet.

    Alle Produkte seien ab sofort über den Sekundärmarkt handelbar.

    Call-Optionsscheine würden Profite bei steigenden Kursen des Basiswertes ermöglichen. Put-Optionsscheine würden Gewinne bei sinkenden Kursen des Basiswertes erzielen. Um die absoluten Kursbewegungen des Basiswertes auszunutzen (Kennzahl Delta messe als Momentaufnahme, wie stark sich 1 EUR Kursbewegung des Basiswertes auf den Optionsscheinpreis auswirke), sei nur ein Bruchteil des Basiswertkurses als Kapitaleinsatz nötig. Die prozentuale Wertentwicklung des Basiswertes schlage sich daher überproportional im Optionsscheinkurs nieder (Hebeleffekt). (28.04.2009/oc/n/d)
    Avatar
    ProfiChecker123
    schrieb am 04.05.09 17:26:12
    Beitrag Nr. 26 (37.091.514)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.824.907 von Tomminger001 am 23.03.09 13:11:04also eins habe ich bemerkt dax werte die an einem tag deutlich zulegen fallen am nächsten tag auch deutlich wieder runter.Was ich meine ist dass nach dem heutigen Tag Hannover Rück morgen meiner meinung nach ca -4% runterfallen wird.so ist meine Analyse.
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 09.05.09 15:15:49
    Beitrag Nr. 27 (37.136.802)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.091.514 von ProfiChecker123 am 04.05.09 17:26:12Hallo!
    Ich war nun eine woche im urlaub...hat deine theorie hingehauen?
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 09.05.09 15:16:54
    Beitrag Nr. 28 (37.136.807)
    Hannover Rück plant für 2009 vorsichtiger
    Dienstag, 5. Mai 2009, 15:25 Uhr Diesen Artikel drucken[-] Text [+]
    Frankfurt (Reuters) - Die Hannover Rück traut dem Aufschwung an den Aktienmärkten noch nicht.

    Trotz eines überraschend gestiegenen operativen Gewinns in den ersten drei Monaten plant der weltweit viertgrößte Rückversicherer das Jahr 2009 vorsichtiger als bisher. Der scheidende Vorstandschef Wilhelm Zeller legte sich auf der Hauptversammlung am Dienstag nur noch auf einen Nettogewinn von mindestens 603 Millionen Euro - fünf Euro je Aktie - fest, Anfang März hatte er noch bis zu 700 Millionen in Aussicht gestellt. Die Eigenkapitalrendite soll bei 18 Prozent liegen.

    "Wir sind ein bisschen vorsichtiger geworden wegen unserer etwas pessimistischeren Einschätzung der Kapitalmärkte", sagte der neue Finanzchef Roland Vogel der Nachrichtenagentur Reuters. "Es wird schwieriger, einen Nettogewinn von 700 Millionen zu erreichen, aber es ist nicht ausgeschlossen." Der Konzern gehe nun nicht mehr von einer Erholung der Börsen bis zum Jahresende aus und werde deshalb voraussichtlich nicht im zweiten Halbjahr wieder in den Aktienmarkt einsteigen. Zuletzt hatte die Hannover Rück ihre Aktienquote fast auf null gesenkt, obwohl der Dax von seinem Tiefstand mehr als ein Drittel aufgeholt hat.

    Analyst Thorsten Wenzel von der DZ Bank sprach von einer "gut versteckten Gewinnwarnung". Die in den Dax aufgestiegene Hannover-Rück-Aktie lag am Nachmittag dennoch mit zwei Prozent im Plus bei 27,15 Euro. Von Reuters befragte Analysten trauten dem Rückversicherer zuletzt ohnehin nur noch 535 Millionen Euro Gewinn zu. 2008 hatte der Konzern erstmals seit 42 Jahren einen Verlust von 127 Millionen Euro ausgewiesen.

    Im ersten Quartal übertraf die Hannover Rück die Erwartungen der Experten mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 305,8 Millionen Euro deutlich. Analysten hatten statt eines Anstiegs um 24,5 Prozent mit einem Rückgang gerechnet. Die Übernahme eines ehemals der ING und zuletzt Scottish Re gehörenden Portfolios von Leben-Rückversicherungen machte den Einbruch des Ergebnisses aus Kapitalanlagen um ein Viertel mehr als wett.

    Unter dem Strich stand dank des ING-Sonderertrags von 80,2 Millionen Euro sogar eine Gewinnsteigerung um 43 Prozent auf 216,1 Millionen Euro zu Buche. Der seit einem Monat amtierende Vogel sagte: "Wir sind im zweiten Quartal bisher genauso gut unterwegs wie im ersten."

    FINANZKRISE SPIELT RÜCKVERSICHERERN IN DIE HÄNDE

    Operativ profitiert der Konzern von der Finanzkrise. Viele Erstversicherer können angesichts einer geschrumpften Kapitalbasis nicht mehr so viel Risiken allein tragen, so dass sie mehr an die Rückversicherer weitergeben müssen. "Der weiche Markt hat früher als erwartet sein Ende gefunden", beschrieb Hannover Rück die Lage in der Schaden-Rückversicherung. Dort seien die Raten teilweise zweistellig gestiegen. Doch rechnet Vogel in der stark gewachsen Kredit-Rückversicherung wegen der Rezession aber mit steigenden Ausfallraten.

    Die Großschäden - allen voran der Wintersturm "Klaus" in Frankreich und Buschfeuer in Australien - hielten sich mit 98,8 Millionen Euro von Januar bis März in Grenzen. Mit 8,4 Prozent der Nettoprämie lagen sie auch im Rahmen der Kalkulationen, die bis zu zehn Prozent erlauben, ohne die Ziele zu gefährden. Die Bruttoprämien stiegen im ersten Quartal durch den ING-Effekt um 17 Prozent auf 2,66 Milliarden Euro. Ziel zum Jahresende ist ein Plus von 20 Prozent.
    http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE5440AG200…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 09.05.09 15:18:18
    Beitrag Nr. 29 (37.136.810)
    Bei den analysten ist mal wieder alles dabei...sell/kaufen/hold :laugh:

    06.05.2009 15:09
    Kepler belässt Hannover Rück auf 'Reduce' - Ziel 23 Euro
    Kepler hat Hannover Rück (News/Aktienkurs) nach Quartalszahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 23,00 Euro belassen. Ob der Rückversicherer die nun angestrebte Kapitalrendite von 3,40 bis 3,80 Prozent bis Jahresende erreiche, sei zweifelhaft, schrieb Analyst Fabrizio Croce in einer Studie vom Mittwoch. So summierten sich die nicht realisierten Verluste zum Ende des ersten Quartals auf 104 Millionen Euro. Zudem könnten weitere Abschreibungen auf das Private Equity-Portfolio notwendig werden.

    AFA0086 2009-05-06/15:08
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 09.05.09 15:19:37
    Beitrag Nr. 30 (37.136.815)
    Hannover Rück "buy"
    06.05.09 - Merrill Lynch
    New York, 6 Mai (newratings.de) - Brian Shea, Analyst von Merrill Lynch, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215 / WKN 840221) nach wie vor mit "buy" ein.

    Die Hannover Rück habe starke Zahlen für das erste Quartal 2009 bekannt gegeben. Dabei habe das Nettoergebnis in erster Linie von einer unerwartet guten Schadenkostenquote profitiert. Der Buchwert sei im Berichtsquartal um 4% gestiegen, während man bei Merrill Lynch im Vorfeld mit einem Rückgang von 1% kalkuliert habe. Für das Gesamtjahr sei die EPS-Vorgabe des Unternehmens reduziert worden. Mit der neuen EPS-Prognose von 5,00 EUR bewege sich das Unternehmen aber immer noch deutlich über den Erwartungen von Merrill Lynch sowie der Konsensschätzung.

    Bei Merrill Lynch habe man einige kleine Änderungen an den Prognosen für die Hannover Rück vorgenommen, die letztendlich zu einer Erhöhung der EPS-Schätzungen um 5-7% für die Jahre 2009 bis 2011 geführt hätten. Für das Jahr 2009 erwarte man nun ein EPS von 4,90 EUR (KGV: 5,32), während die EPS-Schätzungen für 2010 und 2011 bei 5,28 EUR respektive 5,85 EUR liegen würden. Man halte die Hannover Rück-Aktie weiterhin für sehr attraktiv bewertet. Das Kursziel werde von 37,00 EUR auf 38,00 EUR erhöht.

    Daher raten die Analysten von Merrill Lynch weiterhin zum Kauf der Hannover Rück-Aktie. (Analyse vom 06.05.09) (06.05.2009/ac/a/d)
    http://www.newratings.de/du/main/company_headline.m?id=19103…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 09.05.09 15:20:35
    Beitrag Nr. 31 (37.136.820)
    07.05.2009 16:14
    Goldman Sachs belässt Hannover Rück auf 'Sell' - Ziel 28 Euro
    Goldman Sachs hat die Einstufung für Hannover Rück (News/Aktienkurs) nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 28,00 Euro belassen. Die Zahlen des ersten Quartals seien solide ausgefallen, schrieb Analyst Will Morgan in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings böten andere Rückversicherer mehr Wertpotenzial. Der Zeitraum für das Kursziel betrage drei Monate.

    AFA0090 2009-05-07/16:13

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-05/13845182…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 09.05.09 15:21:40
    Beitrag Nr. 32 (37.136.826)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.136.820 von Tomminger001 am 09.05.09 15:20:3507.05.2009 16:17
    JPMorgan belässt Hannover Rück auf 'Underweight'
    JPMorgan hat Hannove Rück nach Quartalszahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 26,50 Euro belassen. Analyst Vinit Malhotra hob in einer am Donnerstag vorgelegten Studie seine Gewinnprognose je Aktie für 2009 von 3,97 auf 4,67 Euro an. Der Rückversicherer habe ein starkes erstes Jahresviertel hinter sich. Allerdings erscheine die momentane Bewertung des Titels mehr als ausreichend.

    AFA0094 2009-05-07/16:16

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-05/13845242…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 10.05.09 21:03:52
    Beitrag Nr. 33 (37.140.340)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.091.514 von ProfiChecker123 am 04.05.09 17:26:12Ich habe mir gerade den chart angesehen und siehe da: am 5. mai von 27 euro auf 25 runter und dann wieder hoch..ich hoffe du hast mit der bewegung geld verdienen können?!
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 18.05.09 22:24:42
    Beitrag Nr. 34 (37.203.976)
    15.05.2009 13:41
    aktiencheck.de/Hannover Rück akkumulieren
    DJ aktiencheck.de/Hannover Rück (News/Aktienkurs) akkumulieren


    Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research
    empfiehlt weiterhin, die Aktien der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN
    840221) zu akkumulieren.


    Die Gesellschaft habe Zahlen für das abgelaufene erste Quartal 2009 bekannt
    gegeben.


    Demnach habe das Unternehmen in diesem Zeitraum das EBIT im Vergleich zur
    entsprechenden Vorjahresperiode um 24,5% auf 305,8 Millionen Euro steigern
    können. Der Konzernüberschuss habe sich deutlich um 42,7% auf 216,1
    Millionen Euro oder 1,79 Euro je Aktie erhöht. Die kombinierte
    Schaden-Kosten-Quote habe bei 95% gelegen. Bei der gebuchten Bruttoprämie
    habe auch akquisitionsbedingt ein Zuwachs um 17% auf 2,7 Milliarden Euro
    verzeichnet werden können. Die Nettoprämie sei wegen eines erhöhten
    Selbstbehaltes überproportional um 24,6% auf 2,1 Milliarden Euro gesteigert
    worden.


    Die vorgelegten Zahlen hätten insgesamt über den Erwartungen der Analysten
    von AC Research gelegen. Bei den deutlichen Zuwächsen habe der Konzern von
    einem positiven Einmaleffekt aus der Akquisition des
    ING-US-Lebensrückversicherungsportefeuilles profitiert. Dieser habe sich
    nach Steuern auf rund 80 Millionen Euro belaufen. Zudem sei die
    Schaden-Kosten-Quote besser ausgefallen als erwartet.


    Die weiteren Geschäftsaussichten der Gesellschaft beurteile man nun etwas
    positiver. So sei die Nachfrage nach Rückversicherung durch die infolge der
    Finanzmarktkrise ausgelöste Kapitalverknappung in der weltweiten Assekuranz
    deutlich angekurbelt worden. Dies habe zu teilweise zweistelligen
    Ratensteigerungen geführt. Die Konzernleitung rechne für das Gesamtjahr 2009
    inklusive des Einmaleffektes aus dem Erwerb des ING-Lebensportefeuilles mit
    einem Gewinn je Aktie von mindestens 5 Euro. Dieses Ziel gelte allerdings
    nur unter der Prämisse, dass die Großschadensbelastung nicht unerwartet hoch
    ausfalle und dass es zu keinen weiteren negativen Entwicklungen auf den
    Kapitalmärkten komme. Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine
    diese Zielvorgabe allerdings immer noch ziemlich ambitioniert. So scheine es
    gut möglich, dass die Nachfrage nach Versicherungsschutz in der Industrie im
    Zuge der Wirtschaftskrise zurückgehen werde.


    Beim gestrigen Schlusskurs von 26,20 Euro erscheine das Unternehmen mit
    einem KGV 2009e von rund 6 allerdings weiterhin relativ moderat bewertet.
    Daher sehe man bei einem Investment in die Aktie weiter ein leicht positives
    Chance-Risiko-Verhältnis.


    Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien der Hannover
    Rück zu akkumulieren. (Analyse vom 15.05.2009)
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-05/13923205…
    Avatar
    Tomminger001
    schrieb am 18.05.09 22:27:03
    Beitrag Nr. 35 (37.203.997)
    Hannover Rück neues Kursziel
    13:26 - Keefe Bruyette & Woods
    New York, 18 Mai (newratings.de) - William Hawkins, Analyst von Keefe Bruyette & Woods, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215 / WKN 840221) unverändert mit "underperform" ein.

    Das Kursziel werde derweil von 33 auf 32,50 EUR zurückgesetzt, insbesondere aus Gründen eines niedriger als erwarteten Eigenkapitals und Unternehmenswerts.

    Seit Anfang März habe die Aktie gegenüber der Peer Group eine unterdurchschnittliche Performance erzielt. Hochkapitalisierte Titel wie die Münchener Rück würden derzeit bevorzugt.

    Hinsichtlich Großkatastrophen habe die Hannover Rück das abgelaufene Quartal mit einer Combined Ratio von 95,5% relativ gut überstanden. Die in der Leben-Sparte angefallenen Verluste sollten sich nach Angaben des Managements wieder umkehren.

    Niedrigere Zinsen und höhere Impairments würden die Hannover Rück in 2009 mit 3,4 bis 3,8% niedrigere Renditen erwarten lassen.

    Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von Keefe Bruyette & Woods die Aktie der Hannover Rück weiterhin mit dem Votum "underperform". (Analyse vom 11.05.09) (18.05.2009/ac/a/d)
    http://www.newratings.de/du/main/company_headline.m?id=19156…




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    -1,13
    -0,06
    -0,80
    -1,45
    -1,74
    +0,25
    -0,77
    -1,13
    -1,95
    +0,11