DAX-0,21 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-4,88 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 13.04.2012 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.148 von Godard am 13.04.12 18:41:33Moin zusammen,

wollte mich mit einem Chart-Bild ins Wochenende verabschieden. Dieser Indikator hat im H4-Chart eine Trefferquote von über 90%.



Wollte diesen Chart schon heute mittag posten,aber ich hatte keine Zeit.

Gruss und ein schönes WE,
Hoschie
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.107 von Godard am 13.04.12 18:32:35Moin Meister Däumling.

Ich bin auch wech.

Schönes We.
Zitat von BigTSMoin Meister Däumling.

Ich bin auch wech.

Schönes We.


dito ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.164 von Hoschie am 13.04.12 18:44:34mit welchem Indikator arbeitest du denn der eine Trefferquote von 90% arbeitet, aus dem Chart herraus kann ich das nicht erkennen

dank im vorraus
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.159 von Ostelb am 13.04.12 18:44:01rum albern tu ich lieber woanders,muß ich mir nicht hier den grauen Star holen:lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.148 von Godard am 13.04.12 18:41:33ja nicht bereit sein kleine Verluste sofort zu realisieren! sondern auszuharren----typich dümmliche Anfängerfehler halt.....Immer hoffen wenns mal bissel wieder in die richtige Richtung geht, um dann doppelt abzurauschen.....Naja wenn Geld wech is eh ende......
Zitat von brunarum albern tu ich lieber woanders,muß ich mir nicht hier den grauen Star holen:lick:


Ist das grauer oder Grüner?

Zitat von BOSSMENja nicht bereit sein kleine Verluste sofort zu realisieren! sondern auszuharren----typich dümmliche Anfängerfehler halt.....Immer hoffen wenns mal bissel wieder in die richtige Richtung geht, um dann doppelt abzurauschen.....Naja wenn Geld wech is eh ende......


ok....viel Erfolg weiterhin, vielleicht kriegste von manchen im Thread nen paar Ratschläge
Zitat von BOSSMEN
Zitat von Godard...

Welchen Vorteil hat deiner Meinung nach diese Strategie?
Ich meine, wenn ich schon den Trend erkannt habe, wieso dann noch Gegenpositionen halten.


weil die Trends die ich erkenne sich meist nach kauf in die andere Richtung begeben......:rolleyes:


so ist es !!!
Es soll ja keine Dauerlösung sein,nur ein Notfallplan
Ich lasse mich ungerne dauernd ausstoppen,was in den letzten Monaten fast die Regel ist
Insofern greife ich lieber zum Hedgemittel - kostet nicht dauernd Ausstopper und Wutausbrüche derenthalben

Doch es bedarf schon einiger Übung,muß ich zugeben,aber das ganze Leben besteht ja daraus:laugh:
üben,üben,üben:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.164 von Hoschie am 13.04.12 18:44:34aha, ich trau mich wetten dass der indikator repaintet, gib mal mq4 file bitte
Zitat von bruna
Zitat von BOSSMEN...

weil die Trends die ich erkenne sich meist nach kauf in die andere Richtung begeben......:rolleyes:


so ist es !!!
Es soll ja keine Dauerlösung sein,nur ein Notfallplan
Ich lasse mich ungerne dauernd ausstoppen,was in den letzten Monaten fast die Regel ist
Insofern greife ich lieber zum Hedgemittel - kostet nicht dauernd Ausstopper und Wutausbrüche derenthalben

Doch es bedarf schon einiger Übung,muß ich zugeben,aber das ganze Leben besteht ja daraus:laugh:
üben,üben,üben:cool:


danke für die antwort. war nur neugierig, es fahren viele diese strategie, löwe, lirius usw....
Zitat von HoschieMoin zusammen,

wollte mich mit einem Chart-Bild ins Wochenende verabschieden. Dieser Indikator hat im H4-Chart eine Trefferquote von über 90%.



Wollte diesen Chart schon heute mittag posten,aber ich hatte keine Zeit.

Gruss und ein schönes WE,
Hoschie


Sehr schönes Bildchen, aber ich denke, sollte mal meine Brille wechseln, sehe keinen "Indikator", oder täusche ich mich da? :confused:

Viele liebe Grüsse

boheme
Zitat von bruna
Zitat von BOSSMEN...

weil die Trends die ich erkenne sich meist nach kauf in die andere Richtung begeben......:rolleyes:


so ist es !!!
Es soll ja keine Dauerlösung sein,nur ein Notfallplan
Ich lasse mich ungerne dauernd ausstoppen,was in den letzten Monaten fast die Regel ist
Insofern greife ich lieber zum Hedgemittel - kostet nicht dauernd Ausstopper und Wutausbrüche derenthalben

Doch es bedarf schon einiger Übung,muß ich zugeben,aber das ganze Leben besteht ja daraus:laugh:
üben,üben,üben:cool:



Ich kann da ehrlich gesagt auch keinen wesentlichen Vorteil erkennen. Wo ist der Unterschied, ob man quasi einfach long ist oder 3 Long Positionen und 2 Short Positionen hält? 3-2=1 oder gilt das nicht mehr?
Der Tag hat uns auf den DAX-Stand vom 31.01 zurückgebombt.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.282 von boheme am 13.04.12 19:08:07die pfeile sind der indikator :)
Zitat von don_daviddie pfeile sind der indikator :)


Ahaaaahh

Ist das der neue Ichi Hatschi Schnipfi ??? :rolleyes:

Viele liebe Grüsse

boheme
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.256 von Godard am 13.04.12 19:02:09gerne Godard;)


Monsterwelle:

das ist eine mehr oder weniger simple Art,Risiken abzusichern
Longpositionen werden durch Shortpositionen im Risiko gemindert,daher auch der Begriff "Hedgefonds"
Wird besonders auch in den Währungen angewandt oder Rohstoffen
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.332 von boheme am 13.04.12 19:18:09ichimoku meinst?
nein ist er nicht, ich kenn den indicator nicht, aber 90% sind sowieso nicht möglich mit nem indicator, die haben meist nicht mal eine 50% trefferquote :laugh:
Zitat von brunagerne Godard;)


Monsterwelle:

das ist eine mehr oder weniger simple Art,Risiken abzusichern
Longpositionen werden durch Shortpositionen im Risiko gemindert,daher auch der Begriff "Hedgefonds"
Wird besonders auch in den Währungen angewandt oder Rohstoffen




There is nothing like a free lunch. Ich seh immer noch nicht den Unterschied, zwischen einer kleinen Position und einer abgesicherten Großen.
Zitat von brunadas ist eine mehr oder weniger simple Art,Risiken abzusichern
Longpositionen werden durch Shortpositionen im Risiko gemindert,daher auch der Begriff "Hedgefonds"
Wird besonders auch in den Währungen angewandt oder Rohstoffen


Ich verstehe es auch nicht!? Wenn du dir das Risiko einer Longposition zu hoch ist und du deswegen eine (kleinere) Shortposition dagegenstellst, dann nimm doch einfach eine kleinere Longposition, bzw. einen kleineren Hebel.

Was anderes wäre, wenn du Aktienpositionen aufbaust und die mit einer Index-Shortposition absicherst. Aber Short und Long im gleichen Underlying kostet doch nur zusätzliche Gebühren?
Zitat von brunagerne Godard;)


Monsterwelle:

das ist eine mehr oder weniger simple Art,Risiken abzusichern
Longpositionen werden durch Shortpositionen im Risiko gemindert,daher auch der Begriff "Hedgefonds"
Wird besonders auch in den Währungen angewandt oder Rohstoffen


...so hat jeder seine Sichtweisen ;)
Mahlzeit,

habe gerade meine shorts von heute Morgen alle verkauft und mir longs zugelegt.
Hoffe auf eine kleine Gegenreaktion bis 22:00
Mal sehn ob es was wird
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.384 von Godard am 13.04.12 19:27:04Sichtweisen sind das weniger,sondern hart erarbeitete Erfahrungen Godard;)
Zitat von brunaSichtweisen sind das weniger,sondern hart erarbeitete Erfahrungen Godard;)


:D
Zitat von PaulPanzerMahlzeit,

habe gerade meine shorts von heute Morgen alle verkauft und mir longs zugelegt.
Hoffe auf eine kleine Gegenreaktion bis 22:00
Mal sehn ob es was wird



Ich glaub der Dax schläft schon. Hat Bernanke um 19:00 Uhr eigentlich nichts gesagt? Ich sehe nicht mal einen kleinen Zacken im Chart.
Zitat von Monsterwelle
Zitat von PaulPanzerMahlzeit,

habe gerade meine shorts von heute Morgen alle verkauft und mir longs zugelegt.
Hoffe auf eine kleine Gegenreaktion bis 22:00
Mal sehn ob es was wird



Ich glaub der Dax schläft schon. Hat Bernanke um 19:00 Uhr eigentlich nichts gesagt? Ich sehe nicht mal einen kleinen Zacken im Chart.


Schätze hier sind schon alle im WE.
Da kann nur noch dr Ami was bewegen. Jedenfalls werden wir keine großen Sprünge mehr sehn:eek:
Los DAX du Lusche spring endlich an und nimm dir ein Beispiel am DOW!! :laugh:;)
Zitat von nof_k
Zitat von brunadas ist eine mehr oder weniger simple Art,Risiken abzusichern
Longpositionen werden durch Shortpositionen im Risiko gemindert,daher auch der Begriff "Hedgefonds"
Wird besonders auch in den Währungen angewandt oder Rohstoffen


Ich verstehe es auch nicht!? Wenn du dir das Risiko einer Longposition zu hoch ist und du deswegen eine (kleinere) Shortposition dagegenstellst, dann nimm doch einfach eine kleinere Longposition, bzw. einen kleineren Hebel.

Was anderes wäre, wenn du Aktienpositionen aufbaust und die mit einer Index-Shortposition absicherst. Aber Short und Long im gleichen Underlying kostet doch nur zusätzliche Gebühren?


eine Position läuft nicht gleich in Deine Richtung.Entweder verkauft man mit Verlust,läuft in den SL und oder will den Verlust nicht realisieren. Dann kann man eine Gegenposition eröffnen.Zumindest hat man dann erstmal die Sicherheit,daß der Verlust nicht gößer wird.Allmählich zeichnet sich ein (fast) sicherer Trend ab (oder news) und man kauft in die eine oder andere Richtung einen minimalen Teil nach,so verringert sich der Abstand des Verlustes.Das Auflösen eines Hedges ist dann reines MM + Berechnung.Nach und nach arbeitet sich der Hedge in den Gewinn,mitunter durch nochmaligen Zukauf.

Also erst einmal neutralisiert der Hedge eine bestehende Position,dann durch Zukauf (manchmal mehrmals) läuft er in den Gewinn.So ganz einfach ist es nicht,es braucht keine ausgefeilte Intelligenz,aber eben Übung
Zitat von brunaeine Position läuft nicht gleich in Deine Richtung.


:rolleyes:
Zum Thema "Straddle" habe ich folgendes im Thread "SPREAD TRADING" geschrieben:
Über Sinn und Unsinn von KO-Straddle/Strangle
Zitat von easyfischerLos DAX du Lusche spring endlich an und nimm dir ein Beispiel am DOW!! :laugh:;)


Da war grad was grünes im Daxi, Henkel mit 0,01% Gewinn! :laugh:
Der DAX ist tot seit 18 Uhr. Bleibe ich halt ÜW long. :cool:
Zitat von don_davidichimoku meinst?
nein ist er nicht, ich kenn den indicator nicht, aber 90% sind sowieso nicht möglich mit nem indicator, die haben meist nicht mal eine 50% trefferquote :laugh:


Kenn ich doch, den ichimoku, war ja nur ironisch gemeint. ;)

Bin damit übrigens schon seit einiger Zeit am Ueben. scheint mir ganz brauchbar zu sein. Grösstes Problem ist für mich jedoch noch das Setzen der SL/TP - Marken.

Viele liebe Grüsse

boheme
Zitat von brunaeine Position läuft nicht gleich in Deine Richtung.Entweder verkauft man mit Verlust,läuft in den SL und oder will den Verlust nicht realisieren. Dann kann man eine Gegenposition eröffnen.Zumindest hat man dann erstmal die Sicherheit,daß der Verlust nicht gößer wird.Allmählich zeichnet sich ein (fast) sicherer Trend ab (oder news) und man kauft in die eine oder andere Richtung einen minimalen Teil nach,so verringert sich der Abstand des Verlustes.Das Auflösen eines Hedges ist dann reines MM + Berechnung.Nach und nach arbeitet sich der Hedge in den Gewinn,mitunter durch nochmaligen Zukauf.

Also erst einmal neutralisiert der Hedge eine bestehende Position,dann durch Zukauf (manchmal mehrmals) läuft er in den Gewinn.So ganz einfach ist es nicht,es braucht keine ausgefeilte Intelligenz,aber eben Übung



Dann könntest Du aber auch genauso gut per sl aussteigen und einfach später wieder rein, wenn der Trend klar ist. Wäre genau das gleiche. Aber vielleicht ist das ja was psychologisches :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.470 von PaulPanzer am 13.04.12 19:46:22das mit dem Long war ne Schnapspsidee.
Ausgestoppt und WE
Wünsch Euch was.
Zitat von Godard
Zitat von brunaeine Position läuft nicht gleich in Deine Richtung.


:rolleyes:



Zumindest die ersten 3 Sekunden tun Sie das bei mir immer... ;)
Zitat von Monsterwelle
Zitat von brunaeine Position läuft nicht gleich in Deine Richtung.Entweder verkauft man mit Verlust,läuft in den SL und oder will den Verlust nicht realisieren. Dann kann man eine Gegenposition eröffnen.Zumindest hat man dann erstmal die Sicherheit,daß der Verlust nicht gößer wird.Allmählich zeichnet sich ein (fast) sicherer Trend ab (oder news) und man kauft in die eine oder andere Richtung einen minimalen Teil nach,so verringert sich der Abstand des Verlustes.Das Auflösen eines Hedges ist dann reines MM + Berechnung.Nach und nach arbeitet sich der Hedge in den Gewinn,mitunter durch nochmaligen Zukauf.

Also erst einmal neutralisiert der Hedge eine bestehende Position,dann durch Zukauf (manchmal mehrmals) läuft er in den Gewinn.So ganz einfach ist es nicht,es braucht keine ausgefeilte Intelligenz,aber eben Übung



Dann könntest Du aber auch genauso gut per sl aussteigen und einfach später wieder rein, wenn der Trend klar ist. Wäre genau das gleiche. Aber vielleicht ist das ja was psychologisches :confused:


ist es auch, der Grund liegt hier:

Zitat von bruna.....oder will den Verlust nicht realisieren.
Denke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.
Zitat von the-adidasDenke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.


Wo kommt der Gedanke her?
Zitat von brunaeine Position läuft nicht gleich in Deine Richtung.Entweder verkauft man mit Verlust,läuft in den SL und oder will den Verlust nicht realisieren. Dann kann man eine Gegenposition eröffnen.Zumindest hat man dann erstmal die Sicherheit,daß der Verlust nicht gößer wird.Allmählich zeichnet sich ein (fast) sicherer Trend ab (oder news) und man kauft in die eine oder andere Richtung einen minimalen Teil nach,so verringert sich der Abstand des Verlustes.Das Auflösen eines Hedges ist dann reines MM + Berechnung.Nach und nach arbeitet sich der Hedge in den Gewinn,mitunter durch nochmaligen Zukauf.

Also erst einmal neutralisiert der Hedge eine bestehende Position,dann durch Zukauf (manchmal mehrmals) läuft er in den Gewinn.So ganz einfach ist es nicht,es braucht keine ausgefeilte Intelligenz,aber eben Übung


Ich will nicht drauf rumreiten, aber mathematisch gesehen ist das Unsinn (was ich dir auch beweisen könnte, würde ich nicht jetzt in die Kneipe gehen um mit Kumpels bei der Bundesliga ein Bier zu trinken).

Scheint also rein psychologisch zu sein, nämlich dein Widerwille einen Verlust zu realisieren. Aber jeder Jeck ist halt anders (sagt man im Rheinland so).

Aber wenn du damit letzendlich besser klar kommst, dann mach das ruhig so. Als Empfehlung für andere kann man das aber so nicht stehenlassen.

Dann noch einen schönen Abend und viel Erfolg.
Zitat von chitypo
Zitat von the-adidasDenke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.


Wo kommt der Gedanke her?




...enorme Unsicherheit am/im Markt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.549 von Monsterwelle am 13.04.12 20:03:46ja,könnte ich
da ich aber zu jenen gehöre,die just im Moment des Kaufes einer Position,diese schockartig in die entgegengesetze verzaubere,kostet mich das zuviel Punkte + Gebühren + Nerven.Die 3 Dinge schone ich in der Regel und entscheide mich für die Gegenposition;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.566 von Godard am 13.04.12 20:07:28Genau so ist es!

Das ist ja auch OK beim Kollegen @bruna.

Bei unserem Vorturner mußte ja beim Auflösung des "active flat"-Zustandes auch noch die Gewinne gefeiert werden.
Zitat von chitypo
Zitat von the-adidasDenke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.


Wo kommt der Gedanke her?


Zitat von YellowDragonGenau so ist es!

Das ist ja auch OK beim Kollegen @bruna.

Bei unserem Vorturner mußte ja beim Auflösung des "active flat"-Zustandes auch noch die Gewinne gefeiert werden.


Natürlich ist das OK. War auch keine Kritik. Jedes Mittel um die eigene Psyche beim Traden auszutricksen ist vorteilhaft.

Das gleiche gilt meines Erachtens übrigens auch für TVs.



P.S. BM Antwort hab ich gesehen, danke. Werd am Wochenende mal die Zeiten raussuchen.
Zitat von the-adidasDenke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.



Da die Runterprügelei so schlagartig aufgehört hat, sagt mir mein Gefühl eher, dass es am Montag hoch geht, schon direkt beim Einstieg. Aber selbst wetten tu ich darauf nicht.
Keine Lust mehr.
TV Long 13% - 6%

Bis die Tage.:laugh:
Zitat von Monsterwelle
Zitat von the-adidasDenke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.



Da die Runterprügelei so schlagartig aufgehört hat, sagt mir mein Gefühl eher, dass es am Montag hoch geht, schon direkt beim Einstieg. Aber selbst wetten tu ich darauf nicht.



Erwarte auch eine Erholung, aber nicht gleich am Anfang....
ist schon bezeichnend nach db-index der dj-0,45 % minus der dax-2,60% minus , 5 1/2 so viel. unglaublich.
Entweder geht der dow bis montag tiefer oder der dax höher.m.m.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.254 von don_david am 13.04.12 19:01:59Das ist nicht repainted. Das habe ich nicht nötig. Das mq4-File bekommst du sicherlich nicht.


Es sind 3 Indikatoren für Öl, Gold und Dow.





Gruss,
Hoschie
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.643 von Hoschie am 13.04.12 20:23:55Hier der Link zu diesem Custom Indikator:
http://www.richlazytrader.com/
Guten Abend zusammen:) Info -

heute mal ein paar erfreuliche News von der cmc -Front (next generation)(also nicht Market-Pro)

es gibt dort unter Charts Optionen jetzt auch erweiterte Möglickeiten u.a. eine Magnetisierung beim Einzeichenen von Trendlinien, Charterweiterung und noch einige Verbesserungen, Schrift jetzt auch leserlicher usw.

dann kann jetzt auch dort den EUro Bund handeln (allerdinggs nicht als Future, ich muss also erst noch ermitteln, wie die Differenz zwischen dem gemittelten und forgeführten Wert ist und dem BuFu Juni, den ich woanders trade.

Ebenso sind die Sicherheitsmängel besetigt - also die Info - Sie haben eine sichere Verbindung gewählt, wollen Sie trotzdem ...

(es lag nämlich nicht an meinem PC)



Allerdings verstellt das neue Schild mit den erweiterten Optionen die Charts, ist also noch nicht beweglich, ebenso sind alte gespeicherte Charts evtl. weg.

Habe also wieder mit denen telefoniert, die erkennen mich schon, ohne dass ich meinen Namen sage.

Man möchte dies dann auch noch verbessern und einiges andere

Immerhin haben meine Telefonate, was gebracht, ich übe mich da immer in salonfähiger geduldiger Kritik, lobe auch immer, wenn sie was geschaffft haben.

(nicht dass ich mir einbilde, die Verbesserungen seien nur auf meine Telefonate zurückzuführen , waren bsiher so ca. 30 - es werden sicher auch andere User dort angerufen haben- aber es wäre schön, wenn ihr das unterstützt, könnt mir BMs schicken, ich leite das alles namenlos weiter, oder selbst bei den Jungs anrufen -

und nie Quänglen oder schimpfen, immer salonfähig bleiben)

Ich habe den Eindruck, dass market-Pro erst abgestellt wird, wenn die Unannehmlichkeiten der neuen Plattform weiter behoben sind/ werden.

Ich tu mein Bestes, denn mit Market-Pro, war ich ja einigermaßen zufrieden, dass müssen sie jetzt also wieder hinkriegen - sonst haben alle gewechselt zu anderen bekannten Firmen.
Das habe ich denen marketingmäßig versucht nahezubringen.

--------------------------

so dann habe ich den Bufu geshortet bei 140,31 (juni Future)

------------------

noch eine ander Frage:
Gibt es jemanden, der bei FXFlat und IG gleichzeitig ist, es ist so zeitaufwendig, alles zu testen - wenn jemand also beides kennt und mir ne BM schreibt, wo er welche Vorteile sieht, wäre das schön.
Fxflat kenne ich mitttlerweile sehr gut - ein Vorteil bei Short keine OVn Gebühr. bei cmc bin ich in allen Versionen fit.
Zitat von Tellerwscher73test,test,test


mist, geht immer noch nicht.
vielleicht nächste woche wieder



































:D :D :D
Zitat von myway1....


Tach myway,

wieso nicht RBS?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.658 von Godard am 13.04.12 20:27:05ich laß es.:D


moin! Dax ist ja gut gefallen, hab heute nur am rande mitbekommen.

meine €/usd shorts sind heute bis auf eine posi geflogen. immer schön vorm we.

€/chf hat auch wieder geklappt. ich mach nächste woche so weiter.:D
Für den DAX verwende ich diesen Indikator, der eine Trefferquote von 75% hat. Vor 2 Tagen hatte ich den Long-Einstieg zeitgerecht hier gepostet.


Gruss,
Hoschie
Es wird langsam zur festen Einrichtung, daß die Amis freitags zwischen 17.00 und 18.00 Uhr ihren Wochenendwert erreicht haben und dann bis Feierabend seitwärts laufen... :rolleyes:
Zitat von Tellerwscher73ich laß es.:D


moin! Dax ist ja gut gefallen, hab heute nur am rande mitbekommen.

meine €/usd shorts sind heute bis auf eine posi geflogen. immer schön vorm we.

€/chf hat auch wieder geklappt. ich mach nächste woche so weiter.:D


sauber meister.....ich schreib dir glei mal ne bm wg eurusd, erstmal raucherpause :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.282 von boheme am 13.04.12 19:08:07vielleicht meint er die Kombination der markierten Chartkerzen
Zitat von Godard
Zitat von BOSSMEN...

weil die Trends die ich erkenne sich meist nach kauf in die andere Richtung begeben......:rolleyes:


schon herausgefunden wo der Fehler liegt?


Er hat halt festgestellt, dass er keine 100% Trefferquote hat.
Geht man gleichzeitig long und short erreicht man diese sogar über Jahre.
Alle anderen posten hier ein Fehlsignal nach dem anderen und traden die sogar. Genau dieses Fehlsignale traden erspart sich shareman über mehrere Monate, wobei auch Jahre möglich sind. Das wiegt die etwas höheren Finanzierungskosten mehr als auf.

Mit einer den eigenen Vorlieben angepaßten Strategie, mal mehr long mal mehr short, oder auch nur long wenn er die short Gewinne schon eingesackt hat, erreicht shareman dabei regelmäßig mit die höchsten Gewinne hier. Er ist halt schon im Markt und tradet nicht ein Fehlsignal nach dem anderen. Seine Gewinne allein diese Woche über 160 Punkte sind regelmäßig mit die höchsten hier. Wenn jemand glaubt er sei besser, soll er mal seine Fehlsignale abziehen, die shareman schon seit Monaten nicht mehr hatte.
Zitat von GibSchoen
Zitat von Godard...

schon herausgefunden wo der Fehler liegt?


Er hat halt festgestellt, dass er keine 100% Trefferquote hat.
Geht man gleichzeitig long und short erreicht man diese sogar über Jahre.
Alle anderen posten hier ein Fehlsignal nach dem anderen und traden die sogar. Genau dieses Fehlsignale traden erspart sich shareman über mehrere Monate, wobei auch Jahre möglich sind. Das wiegt die etwas höheren Finanzierungskosten mehr als auf.

Mit einer den eigenen Vorlieben angepaßten Strategie, mal mehr long mal mehr short, oder auch nur long wenn er die short Gewinne schon eingesackt hat, erreicht shareman dabei regelmäßig mit die höchsten Gewinne hier. Er ist halt schon im Markt und tradet nicht ein Fehlsignal nach dem anderen. Seine Gewinne allein diese Woche über 160 Punkte sind regelmäßig mit die höchsten hier. Wenn jemand glaubt er sei besser, soll er mal seine Fehlsignale abziehen, die shareman schon seit Monaten nicht mehr hatte.




Und wenn er mehr long ist, gehts auch nie Richtung short :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.688 von Lord_Feric am 13.04.12 20:34:43du schriebst letztens fallender €/usd gleich steigender €/chf.
könnte was dran sein.

wollte gestern noch was zu den handelszeiten schreiben, ging aber nicht.

also wenn ich den ganzen tag nur traden würde, dann in volaarmen zeiten pause und was schönes machen. denke das machen viele daytrader so und ich schaue auch nur bis ca. 10.30 uhr und dann ab 13,30 uhr genauer hin. ab 18.00 ist inner forex auch meist die luft raus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.656 von myway1 am 13.04.12 20:25:53Ich würde beides nehmen. Es ist immer meine Meinung man sollte mehre Konten haben.
Wenn es nur eine von beiden soll dann IG, is für mich immer noch der beste CFD-Bude vor allem bei der Ausführung (allerdings keine Erfahrung bei >50 DAX 1€). Den Profi-Chart nehme ich auch gerne.
Zitat von Monsterwelle
Zitat von PaulPanzerMahlzeit,

habe gerade meine shorts von heute Morgen alle verkauft und mir longs zugelegt.
Hoffe auf eine kleine Gegenreaktion bis 22:00
Mal sehn ob es was wird



Ich glaub der Dax schläft schon. Hat Bernanke um 19:00 Uhr eigentlich nichts gesagt? Ich sehe nicht mal einen kleinen Zacken im Chart.


http://www.federalreserve.gov/newsevents/speech/bernanke2012…
ja er hat was gesagt, habe heute leider nicht die Zeit euch das Wichtigste rauszufiltern mit unterstreichen und übersetzen, war ja mit cmc beschäftigt.
Zitat von allesneuist schon bezeichnend nach db-index der dj-0,45 % minus der dax-2,60% minus , 5 1/2 so viel. unglaublich.
Entweder geht der dow bis montag tiefer oder der dax höher.m.m.


Andererseits könnte es sich in nächster Zeit auch noch ausweiten, denn offensichtlich ist man fest entschlossen, die nächste Runde im Spiel "Europa geht unter" durchzuziehen... verglichen mit den südeuropäischen Indices hätte der Dax da noch viel Luft nach unten...
Zitat von Monsterwelle
Zitat von GibSchoen...

Er hat halt festgestellt, dass er keine 100% Trefferquote hat.
Geht man gleichzeitig long und short erreicht man diese sogar über Jahre.
Alle anderen posten hier ein Fehlsignal nach dem anderen und traden die sogar. Genau dieses Fehlsignale traden erspart sich shareman über mehrere Monate, wobei auch Jahre möglich sind. Das wiegt die etwas höheren Finanzierungskosten mehr als auf.

Mit einer den eigenen Vorlieben angepaßten Strategie, mal mehr long mal mehr short, oder auch nur long wenn er die short Gewinne schon eingesackt hat, erreicht shareman dabei regelmäßig mit die höchsten Gewinne hier. Er ist halt schon im Markt und tradet nicht ein Fehlsignal nach dem anderen. Seine Gewinne allein diese Woche über 160 Punkte sind regelmäßig mit die höchsten hier. Wenn jemand glaubt er sei besser, soll er mal seine Fehlsignale abziehen, die shareman schon seit Monaten nicht mehr hatte.




Und wenn er mehr long ist, gehts auch nie Richtung short :rolleyes:


Doch, aber genau deswegen hat er diese Woche zweimal abkassiert.
Am Montag die longs, heute die shorts.
Zitat von GibSchoen
Zitat von Godard...

schon herausgefunden wo der Fehler liegt?


Er hat halt festgestellt, dass er keine 100% Trefferquote hat.
Geht man gleichzeitig long und short erreicht man diese sogar über Jahre.
Alle anderen posten hier ein Fehlsignal nach dem anderen und traden die sogar. Genau dieses Fehlsignale traden erspart sich shareman über mehrere Monate, wobei auch Jahre möglich sind. Das wiegt die etwas höheren Finanzierungskosten mehr als auf.

Mit einer den eigenen Vorlieben angepaßten Strategie, mal mehr long mal mehr short, oder auch nur long wenn er die short Gewinne schon eingesackt hat, erreicht shareman dabei regelmäßig mit die höchsten Gewinne hier. Er ist halt schon im Markt und tradet nicht ein Fehlsignal nach dem anderen. Seine Gewinne allein diese Woche über 160 Punkte sind regelmäßig mit die höchsten hier. Wenn jemand glaubt er sei besser, soll er mal seine Fehlsignale abziehen, die shareman schon seit Monaten nicht mehr hatte.


wat bist du denn für ein vogel...es ging null um shareman. ich hab mit bossmen über seinen fehler gesprochen.

p.s. und ja ich glaub das ich....ach nein vergiss es, kein bock auf schwanzvergleich, ich brauch den das we noch....he's the best - zufrieden, 2nd Nick?
Zitat von HoschieDas ist nicht repainted. Das habe ich nicht nötig. Das mq4-File bekommst du sicherlich nicht.


Es sind 3 Indikatoren für Öl, Gold und Dow.





Gruss,
Hoschie


Steigst Du am Open der Kerze mit Pfeil ein oder erscheint der Pfeil erst beim Close und Du tradest mit der nächsten Kerze?
USD/JPY rocks wie vorhin versprochen @TZ8 :)



Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.664 von Godard am 13.04.12 20:28:28weil ich nicht den ganzen Tag auf einen scharzen Charthintergrund gucken kann, das deprimiert mich.;)

außerdem haben die anderen Tests schon sehr viel zeit gekostet.

bist du bei RBS, was haben die Gutes :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.736 von Godard am 13.04.12 20:46:03ruhig brauner.:laugh:

konnte shareman heute lesen, da ich mich nicht andauernd einloggen konnte. er feiert 1.. punkte und ist gleichzeitig long. nunja, macht sinn bei os. vola niedrig, omega größer 20, und heftige bewegung muß schnell eintreten.

heißt vola steigt, short steigt überproportional, long fällt nicht so dolle.
alles andere macht keinen sinn, außer verschiedene tf.
Zitat von myway1weil ich nicht den ganzen Tag auf einen scharzen Charthintergrund gucken kann, das deprimiert mich.;)

außerdem haben die anderen Tests schon sehr viel zeit gekostet.

bist du bei RBS, was haben die Gutes :kiss:


du kannst die farben selbst einstellen. weiß, pink, grau, was du willst....schwarz ist nur die standardeinstellung.

probiers aus. demoanmeldung dauert zwei minuten, kannst jetz gleich machen.
Zitat von GibSchoen
Zitat von Monsterwelle...



Und wenn er mehr long ist, gehts auch nie Richtung short :rolleyes:


Doch, aber genau deswegen hat er diese Woche zweimal abkassiert.
Am Montag die longs, heute die shorts.



Ja, seine Longs die letzte Woche abgestürzt sind. :keks:
Warum gehen denn eigentlich noch so viele Leute arbeiten, wenn man einfach nur Longs und Short gleichzeitig kaufen muss? :confused:
Zitat von Tellerwscher73du schriebst letztens fallender €/usd gleich steigender €/chf.
könnte was dran sein.


Aber eigentlich nur, wenn die SNB inveniert, weil sie anschließend einen Teil der gekauften Euros in Dollar, Pfund, Yen umtauschen...
Zitat von Godard
Zitat von GibSchoen...

Er hat halt festgestellt, dass er keine 100% Trefferquote hat.
Geht man gleichzeitig long und short erreicht man diese sogar über Jahre.
Alle anderen posten hier ein Fehlsignal nach dem anderen und traden die sogar. Genau dieses Fehlsignale traden erspart sich shareman über mehrere Monate, wobei auch Jahre möglich sind. Das wiegt die etwas höheren Finanzierungskosten mehr als auf.

Mit einer den eigenen Vorlieben angepaßten Strategie, mal mehr long mal mehr short, oder auch nur long wenn er die short Gewinne schon eingesackt hat, erreicht shareman dabei regelmäßig mit die höchsten Gewinne hier. Er ist halt schon im Markt und tradet nicht ein Fehlsignal nach dem anderen. Seine Gewinne allein diese Woche über 160 Punkte sind regelmäßig mit die höchsten hier. Wenn jemand glaubt er sei besser, soll er mal seine Fehlsignale abziehen, die shareman schon seit Monaten nicht mehr hatte.


wat bist du denn für ein vogel...es ging null um shareman. ich hab mit bossmen über seinen fehler gesprochen.


Es ging dabei aber um shareman`s Strategie gleichzeitig short und long zu gehen, die hier ja bereits von einigen anderen auch praktiziert und diskutiert wird.
Zitat von Tellerwscher73ruhig brauner.:laugh:

konnte shareman heute lesen, da ich mich nicht andauernd einloggen konnte. er feiert 1.. punkte und ist gleichzeitig long. nunja, macht sinn bei os. vola niedrig, omega größer 20, und heftige bewegung muß schnell eintreten.

heißt vola steigt, short steigt überproportional, long fällt nicht so dolle.
alles andere macht keinen sinn, außer verschiedene tf.


ne teller sowas geht mir echt aufn sack.
ich war einer der wenigen der share hier verteidigt hat. und jetz kommt miss piggy und mischt sich in ne diskussion ein in der es null um share ging. langsam nervts mich. beim trading bin ich ruhig, aber bei sowas?

dieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch. jeder handelt für sich, vergleichen bringt nix. nach welchen parametern überhaupt (punkte, prozent, geld, zeitaufwand, risiko). traden kann man nicht vergleichen, man kann nicht "besser" oder "schlechter" sein. es zählt am ende nur, ob es sich unterm strich fürs eigene konto lohnt oder nicht.

was wollen die ganzen alphamännchen immer mit ihrem schwanzvergleich. irgendwann kommt bernie um die ecke (oder henning, oder roundturn, oder kater, oder oder oder), packt seinen aus, und haut ihn uns alle um die ohren, dann schauen alle schwach aus....
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.774 von Lord_Feric am 13.04.12 20:56:26o.k., ob ich das immer so richtig verstehe, weiß ich nicht. ist aber auch egal, mit den charts, kerzen kann ich schon ein wenig umgehen, daß reicht mir eigentlich.;)
Zitat von GibSchoen
Zitat von Godard...

wat bist du denn für ein vogel...es ging null um shareman. ich hab mit bossmen über seinen fehler gesprochen.


Es ging dabei aber um shareman`s Strategie gleichzeitig short und long zu gehen, die hier ja bereits von einigen anderen auch praktiziert und diskutiert wird.


nein es ging um bossmen, das er immer einsteigt, und dann läuft es gegen ihn. darauf war mein posting
Zitat von YellowDragonIch würde beides nehmen. Es ist immer meine Meinung man sollte mehre Konten haben.
Wenn es nur eine von beiden soll dann IG, is für mich immer noch der beste CFD-Bude vor allem bei der Ausführung (allerdings keine Erfahrung bei >50 DAX 1€). Den Profi-Chart nehme ich auch gerne.


danke:), ich habe ja schon drei market-Pro, next generation cmc, und fxflat, wo man wie gesagt bei short keine Overnightgebühren hat, okay ich test IG auch noch, wollte nur wissen ob jemand zufällig beides hat fxflat und IG, um mir Zeit zu ersparen.

klar braucht man mehr als ein Konto, schon, wenn einer ausfällt und in London oder sonstwo keiner ans Tel geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.732 von GibSchoen am 13.04.12 20:45:24will nicht mit trivialem langweilen, trotzdem erlaube ich mir
einen kommentar zu vermeintlich tollen strategien, ohne Anspruch auf Vollständigkeit; ja vielleicht findet sich sogar ein fundamentaler Gedankenfehler darin, wer weiss....

zum gleichen underlying + long/short in
verschiedenen timeframes- Beispiel; Händler A + B
(kann natürlich auch zeitverschoben gehandelt werden, das prinzip bleibt aber gleich.
kommt eines der ziele nicht, ist sowohl Händler A als auch Händler B in Not.)
Seitwärtsbeispiel; ähnliches gilt auch für Trend.

A+B erwarten beim daxstand von 6600

1. im 12 min frame einen kurs von 6970 = 1 long + 370 punkte
2. im 1 min frame einen kurs von 6770 = 1 long + 170 punkte
3. im 5 min frame einen kurs von 6550 = 1short + 50 punkte
4. im 3 std frame einen kurs von 6340 = 1short + 260 punkte

Händler A: option long short gemeinsam eingehen:

gehe daher mit 2 fdax 06/12 long und 2 fdax 09/12 short
abgesehen von zeitwertverlusten etc.....

alle kursziele werden erreicht: egal welches zuerst :

margin für 2 Kontrakte notwendig
endergebnis: 540 punkte long
310 punkte short

850 punkte

Händler B: option: abwarten bis ein ziel kommt, dann in die gegenrichtung
mit 2 kontrakten

margin für 2 kontrakte notwendig
endergebnis

6970-6340 = 650 punkte x 2 Kontrakte = 1300 punkte.

auswertung: A: risiko scheinbar geringer, gewinn geringer
B: risiko scheinbar höher, gewinn höher.

wenn eines der ziele nicht eintrifft müssen A + B entscheiden
was zu tun ist.Bei Fortsetzung der Strategien Endabrechnung bei
Depotauflösung. Hier entscheidet aber letzendlich die Auswahl
der Ziele.

Händler A lebt bei Fehleinschätzung länger als Händler B.
weil er durch den hedge 1/3 weniger handelt.bei geeigneter
auswahl des underlyings lässt sich die Positionsgröße auch
für Händler B um 1/3 reduzieren -

oder Händler B kann bei Spesen unterstellten hohen spesen von
3Punkten pro roundturn und Kontrakt (hoch)
450/6 = 90 mal für Timeframe 1 - 5minuten seine Positon ändern
und hat noch immer den Gewinn von Händler A plus/minus
seiner G/V der Positionswechsel.

Daher ist meiner Meinung nach Option A nur interessant
für verschiedene underlyings
z.b aktien/future etc. verschiedene Optionsstrategien etc.,wo
die temporäre Auflösung einer Position zu hohe Gebühren verursacht.

Natürlich kann man argumentieren dass Händler A zwischenzeitlich seine
Margin des 1min oder der 5 min frames für
neuerliche long- oder shortpositionen einsetzten könnte.
damit steigert er aber sein risiko und sein gehandeltes Volumen,
und unterscheidet sich nicht von Händler B der sich nach Erreichen der
Ziele 2 und 3, die Wartezeit auf das obere oder untere Ziel,
mit 1min long - und 5min shortpositionen die Zeit vertreibt,in der Absicht
mehr aus der Situation herauszuholen.

A+B gemischt = long und short (hedge) bei verschiedenen daxständen hat
risiko/gewinn = summe/differenz strategie A;B.

Wunderwuzis sind nur die,die öfter richtig einschätzen. + MM etc.
Ob sie jetzt Strategie A oder B oder A+B einsetzen ist eher egal,
manche zahlen halt gern höhere spesen
ist aber geschmacksache und muss ins Gesamtkonzept passen.
(anpassung von Positionsgrößen etc...)
die Rechnung muss stimmen und die Einschätzung.
abgerechnet wird zum Schluss.


schönes WE
Zitat von Godard
Zitat von Tellerwscher73ruhig brauner.:laugh:

konnte shareman heute lesen, da ich mich nicht andauernd einloggen konnte. er feiert 1.. punkte und ist gleichzeitig long. nunja, macht sinn bei os. vola niedrig, omega größer 20, und heftige bewegung muß schnell eintreten.

heißt vola steigt, short steigt überproportional, long fällt nicht so dolle.
alles andere macht keinen sinn, außer verschiedene tf.


ne teller sowas geht mir echt aufn sack.
ich war einer der wenigen der share hier verteidigt hat. und jetz kommt miss piggy und mischt sich in ne diskussion ein in der es null um share ging. langsam nervts mich. beim trading bin ich ruhig, aber bei sowas?

dieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch. jeder handelt für sich, vergleichen bringt nix. nach welchen parametern überhaupt (punkte, prozent, geld, zeitaufwand, risiko). traden kann man nicht vergleichen, man kann nicht "besser" oder "schlechter" sein. es zählt am ende nur, ob es sich unterm strich fürs eigene konto lohnt oder nicht.

was wollen die ganzen alphamännchen immer mit ihrem schwanzvergleich. irgendwann kommt bernie um die ecke (oder henning, oder roundturn, oder kater, oder oder oder), packt seinen aus, und haut ihn uns alle um die ohren, dann schauen alle schwach aus....


dafür bekommst erstmal 100 grüne. genau meine meinung, nur hätte ich es nicht so schön schreiben können. mir hat die ignoretaste geholfen auch wenn ich sie nicht mag, anders hat es aber keinen sinn. laß uns das thema aber bitte beenden, ich (wir) widerholen uns nur.
Zitat von Godard
Zitat von Tellerwscher73ruhig brauner.:laugh:

konnte shareman heute lesen, da ich mich nicht andauernd einloggen konnte. er feiert 1.. punkte und ist gleichzeitig long. nunja, macht sinn bei os. vola niedrig, omega größer 20, und heftige bewegung muß schnell eintreten.

heißt vola steigt, short steigt überproportional, long fällt nicht so dolle.
alles andere macht keinen sinn, außer verschiedene tf.


ne teller sowas geht mir echt aufn sack.
ich war einer der wenigen der share hier verteidigt hat. und jetz kommt miss piggy und mischt sich in ne diskussion ein in der es null um share ging. langsam nervts mich. beim trading bin ich ruhig, aber bei sowas?

dieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch. jeder handelt für sich, vergleichen bringt nix. nach welchen parametern überhaupt (punkte, prozent, geld, zeitaufwand, risiko). traden kann man nicht vergleichen, man kann nicht "besser" oder "schlechter" sein. es zählt am ende nur, ob es sich unterm strich fürs eigene konto lohnt oder nicht.

was wollen die ganzen alphamännchen immer mit ihrem schwanzvergleich. irgendwann kommt bernie um die ecke (oder henning, oder roundturn, oder kater, oder oder oder), packt seinen aus, und haut ihn uns alle um die ohren, dann schauen alle schwach aus....


und zum thema alphamännchen noch und um mal die fakten sprechen zu lassen.....



:D :D :D


Zitat von Tellerwscher73
Zitat von Godard...

ne teller sowas geht mir echt aufn sack.
ich war einer der wenigen der share hier verteidigt hat. und jetz kommt miss piggy und mischt sich in ne diskussion ein in der es null um share ging. langsam nervts mich. beim trading bin ich ruhig, aber bei sowas?

dieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch. jeder handelt für sich, vergleichen bringt nix. nach welchen parametern überhaupt (punkte, prozent, geld, zeitaufwand, risiko). traden kann man nicht vergleichen, man kann nicht "besser" oder "schlechter" sein. es zählt am ende nur, ob es sich unterm strich fürs eigene konto lohnt oder nicht.

was wollen die ganzen alphamännchen immer mit ihrem schwanzvergleich. irgendwann kommt bernie um die ecke (oder henning, oder roundturn, oder kater, oder oder oder), packt seinen aus, und haut ihn uns alle um die ohren, dann schauen alle schwach aus....


dafür bekommst erstmal 100 grüne. genau meine meinung, nur hätte ich es nicht so schön schreiben können. mir hat die ignoretaste geholfen auch wenn ich sie nicht mag, anders hat es aber keinen sinn. laß uns das thema aber bitte beenden, ich (wir) widerholen uns nur.


ja das thema nervt total....immer dieses "wie du hast nur 20 punkte gemacht, ich mach tausend pro tag", lächerlich. immer nur winnertrades zeigen (den schuh muss auch ich mir anziehen!!!), kein wunder das sich kein neuling mehr traut hier was zu posten. der ganze thread verzerrt die realität des berufs traders.


so genug davon.

und nun paaaarttyyy:

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.722 von Lord_Feric am 13.04.12 20:43:13ja, da ist was dran - Europa kleinkriegen - auch ein Hobby der Chinesen, nicht nur der Amis

habe mich mal mit einen chinesichen Wirtschaftsjournalisten unterhalten -
wenn "der Chinese" sagt, er investiert in Europa, dann meint er, er kauft sich in gute Industrie ein, aber never wird er zum Samariter des Euros, der IWF ja auch nicht usw.

Europa mit seiner Schein-einheits-manie nimmt sich viel zu ernst.

Da kriegt die Merkel nicht hin, auch wenn der C<hinese freundlich lächelt, wenn sie ihn besucht.
Zitat von Godard
Zitat von Godard...

ne teller sowas geht mir echt aufn sack.
ich war einer der wenigen der share hier verteidigt hat. und jetz kommt miss piggy und mischt sich in ne diskussion ein in der es null um share ging. langsam nervts mich. beim trading bin ich ruhig, aber bei sowas?

dieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch. jeder handelt für sich, vergleichen bringt nix. nach welchen parametern überhaupt (punkte, prozent, geld, zeitaufwand, risiko). traden kann man nicht vergleichen, man kann nicht "besser" oder "schlechter" sein. es zählt am ende nur, ob es sich unterm strich fürs eigene konto lohnt oder nicht.

was wollen die ganzen alphamännchen immer mit ihrem schwanzvergleich. irgendwann kommt bernie um die ecke (oder henning, oder roundturn, oder kater, oder oder oder), packt seinen aus, und haut ihn uns alle um die ohren, dann schauen alle schwach aus....


und zum thema alphamännchen noch und um mal die fakten sprechen zu lassen.....



:D :D :D




:laugh::laugh:

hammer:eek:

war nen heiden spaß, mußte den ganzen tag heute noch dran denken.

aber noch eins, die wirklich guten, die stark in dieser liste vertreten sind, bitte nicht böse sein, war nen spaß und eure leistung ist anerkannt!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.814 von Godard am 13.04.12 21:07:46Du bist zu bescheiden!;):D:cry::laugh:
Zitat von Tellerwscher73
Zitat von Godard...

und zum thema alphamännchen noch und um mal die fakten sprechen zu lassen.....



:D :D :D




:laugh::laugh:

hammer:eek:

war nen heiden spaß, mußte den ganzen tag heute noch dran denken.

aber noch eins, die wirklich guten, die stark in dieser liste vertreten sind, bitte nicht böse sein, war nen spaß und eure leistung ist anerkannt!!!


schleimer :D
ne, stimmt, aber wissen denk ich mal auch alle.

nur eine sache find ich echt seltsam



....









.... wieso isn tubbes in der liste?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.786 von Godard am 13.04.12 21:01:14Oder LBR, nur da muüssen die Erntemaschinen herhalten.
Zitat von chitypo
Zitat von the-adidasDenke wir werden am Montag tiefer starten, da sollten evtl. neue Chancen für Longs vorhanden sein.


Wo kommt der Gedanke her?





:laugh:

















:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.830 von Godard am 13.04.12 21:11:35hast du auch wieder recht. ich saß schon mit "neulingen" an einem tisch und da habe ich genau sowas erfahren. (angst hier was zu schreiben). aber jeder neuling sollte sich immer erstmal einlesen, dann was zu schreiben und zu fragen, ich denke, wenn sie es ernst meinen, haut keiner auf ihnen ein.
Zitat von Monsterwelle
Zitat von GibSchoen...

Doch, aber genau deswegen hat er diese Woche zweimal abkassiert.
Am Montag die longs, heute die shorts.



Ja, seine Longs die letzte Woche abgestürzt sind. :keks:
Warum gehen denn eigentlich noch so viele Leute arbeiten, wenn man einfach nur Longs und Short gleichzeitig kaufen muss? :confused:

Sie sind ihm nicht agestürzt, er hat sie liquidiert und wie jeder gute Trader Verlustbegrenzung innerhalb seiner Strategie betrieben.
Die Verluste wurden dann aber anschliessend durch die shorts kompensiert und am gleichen Tag zu Gewinnen.
Das es nicht so einfach ist und auch eine den eigenen Vorlieben angepasste Strategie dazugehört kannst du daran erkennen dass ihr hier vorher mit jemanden diskutiert habt, der auch gleichzeitig long und short im Markt ist
aber da mit einer anderen Strategie als shareman arbeitet.
Der Vorteil von long und short, weniger Fehlsignale, hedging wurde bereits doch wohl ausreichend dargestellt.
Zitat von YellowDragonOder LBR, nur da muüssen die Erntemaschinen herhalten.


mein mentor.... :kiss: :kiss:





...






... aber frauen zählen nicht :D
Zitat von pkratoWunderwuzis sind nur die,die öfter richtig einschätzen. + MM etc.
Ob sie jetzt Strategie A oder B oder A+B einsetzen ist eher egal,
manche zahlen halt gern höhere spesen
ist aber geschmacksache und muss ins Gesamtkonzept passen.
(anpassung von Positionsgrößen etc...)
die Rechnung muss stimmen und die Einschätzung.
abgerechnet wird zum Schluss.


schönes WE



So ises. Und da bringt auch Risikomanagement und SL nix, wenn zu oft die Richtung einfach nicht passt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.855 von Godard am 13.04.12 21:17:44ach der tubbes, ich wollt mal nicht so sein.:D

wo bin ich:confused::laugh:
Zitat von Tellerwscher73hast du auch wieder recht. ich saß schon mit "neulingen" an einem tisch und da habe ich genau sowas erfahren. (angst hier was zu schreiben). aber jeder neuling sollte sich immer erstmal einlesen, dann was zu schreiben und zu fragen, ich denke, wenn sie es ernst meinen, haut keiner auf ihnen ein.


:eek:

ham mir auch schon paar mal welche per bm geschrieben. schade. aber mei, weißt wir in bayern sagen immer: katz frisst mais, i mogs net :D
Zitat von Tellerwscher73ach der tubbes, ich wollt mal nicht so sein.:D

wo bin ich :confused::laugh:


turnbeutelvergesser kriegen keine daumen :D








ne, kriegst einen von mir, hast immer den coolsten vornamen den es gibt :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.884 von Godard am 13.04.12 21:24:47erkläre den spruch mal bitte, verstehe ich nicht.:cry:
Zitat von Tellerwscher73erkläre den spruch mal bitte, verstehe ich nicht.:cry:


sowas kann man ausländern nicht erklären. is so nen mentalität dingens ...

Zitat von Godard
Zitat von GibSchoen...

Es ging dabei aber um shareman`s Strategie gleichzeitig short und long zu gehen, die hier ja bereits von einigen anderen auch praktiziert und diskutiert wird.


nein es ging um bossmen, das er immer einsteigt, und dann läuft es gegen ihn. darauf war mein posting


Und das er diese Fehltrades mit shareman´s gleichzeitig long und short zu gehen vermeiden kann, darüber hat er mit burna diskutiert.
Zitat von Godard
Zitat von Tellerwscher73erkläre den spruch mal bitte, verstehe ich nicht.:cry:


sowas kann man ausländern nicht erklären. is so nen mentalität dingens ...



bei 4:47 is übrigens der frauenfeindliche-Witz den ich gestern abend hier gepostet hab. Kommt live viel besser rüber :D
Zitat von Tellerwscher73hast du auch wieder recht. ich saß schon mit "neulingen" an einem tisch und da habe ich genau sowas erfahren. (angst hier was zu schreiben). aber jeder neuling sollte sich immer erstmal einlesen, dann was zu schreiben und zu fragen, ich denke, wenn sie es ernst meinen, haut keiner auf ihnen ein.


Doch, aber was soll´s :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.810 von Tellerwscher73 am 13.04.12 21:07:03dieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch


genau,darum bringt es auch nix mehr hier ständig anwesend zu sein
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.912 von Godard am 13.04.12 21:30:06schau ich mir morgen an, muß erstmal mein dsl reparieren.
wo bleibt die geheimboardmail €/usd. geld ist bei mir schon abgebucht.:(
Zitat von Slaydieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch


genau,darum bringt es auch nix mehr hier ständig anwesend zu sein


schon, vor allem immer diese angeber mit ihren winner trades






achja, übrigens:
Zitat von Slaydieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch


genau,darum bringt es auch nix mehr hier ständig anwesend zu sein


habe nicht ich geschrieben. und sei nicht immer so zickig.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.766 von Godard am 13.04.12 20:55:08@ godard oh danke, dass wusste ich nicht, sah hier immer die schwarten charts von rbs, aber heute teste ich nix mehr, bin zu müde, ich wollte mir ja Arbeit ersparen - auunahmsweise, bin nämlich im Prinzip sehr gründlich

@ sportie super gemacht

@ Dragon dir auch danke

@ maarde, war gute Idee mit dem Roundingtop gestern, wurde leider ausgestoppt, hätte ich mal auf dich gehört, habe zu spät gerafft
Zitat von Tellerwscher73schau ich mir morgen an, muß erstmal mein dsl reparieren.
wo bleibt die geheimboardmail €/usd. geld ist bei mir schon abgebucht.:(


ups vergessen. ach kann i au hier schreiben.
i geh mittags hin u wieder mit einer kollegin essen, die im treasury bei unsere firma is....die machen das ganze dollar HÄÄÄDGING ... die hat mir erzählt was die für nen spread haben wenn die handeln....

und zwar....


halt dich fest....


0,03 PIPS !!!:......also die sechste stelle nachm komma, z.b. 1,310003

find i krass. sowas für dich zum scalpen wär der hammer hab i mir glei gedacht
Zitat von Godard
Zitat von Slaydieses ständige kräftemessen beim trading is fürn arsch


genau,darum bringt es auch nix mehr hier ständig anwesend zu sein


schon, vor allem immer diese angeber mit ihren winner trades






achja, übrigens:


wegen dem umkehrstab? und stop gleich düber gesetzt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.930 von Godard am 13.04.12 21:36:18ja ja die Haare

bin raus aus shorts.......gedreht nu!!!!!OS wie imma bis Ende Juni LZ
Zitat von MBK2000
Zitat von Tellerwscher73hast du auch wieder recht. ich saß schon mit "neulingen" an einem tisch und da habe ich genau sowas erfahren. (angst hier was zu schreiben). aber jeder neuling sollte sich immer erstmal einlesen, dann was zu schreiben und zu fragen, ich denke, wenn sie es ernst meinen, haut keiner auf ihnen ein.


Doch, aber was soll´s :D


ja gibt immer welche. schön daß du dich getraut hast.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.951 von Godard am 13.04.12 21:39:52jo, muß man wahrscheinlich ordentlich ordervolumen haben. von 0,6 habe ich schon gehört. aber das.:eek: da kannste ja rein und meist gleich wieder raus.:eek:
Zitat von Tellerwscher73
Zitat von MBK2000...

Doch, aber was soll´s :D


ja gibt immer welche. schön daß du dich getraut hast.;)


Börse ist ein spannendes Thema und Du must alles lange beobachten und lernen ... wie eine Fremdsprache ... scheinbar "dumme" Fragen sollte man daher gelassen nehmen, einige von Euch machen das ja schon mehr als 10 Jahre
ob es am Montag ein up-gap gibt?
der unterschied zum dow ist schon nicht unerheblich.
wie seht ihr das?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.990 von Mr.Question am 13.04.12 21:49:48nee ich bin nu long....da fällts dann richtig:laugh:
Zitat von Slayja ja die Haare

bin raus aus shorts.......gedreht nu!!!!!OS wie imma bis Ende Juni LZ


GW slay....

i bleib 1-2 punkte noch länger drin, weißt ja, brauch mehr geld, die jugend versäuft mehr :D

werd glei raus
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.980 von MBK2000 am 13.04.12 21:47:02ich habe "damals" immer nur gelesen, irgendwann wurde meine frage beantwortet, es kamen immer neue fragen auch durch das lesen alleine, die haben sich meist später wieder selbst beantwortet. heute gibt es google, wiki usw. das war damals nicht. also viele dumme fragen kann man eigentlich nicht stellen, ich machs aber auch heute noch.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.999 von Godard am 13.04.12 21:52:13Du weißt net was ich sauf.......ab Freitag Abend:laugh:
Gute Nacht Freitag der 13. mit deinen Freitagsgewinnmitnahmen.
Zitat von Tellerwscher73jo, muß man wahrscheinlich ordentlich ordervolumen haben. von 0,6 habe ich schon gehört. aber das.:eek: da kannste ja rein und meist gleich wieder raus.:eek:
Zitat von Tellerwscher73ich habe "damals" immer nur gelesen, irgendwann wurde meine frage beantwortet, es kamen immer neue fragen auch durch das lesen alleine, die haben sich meist später wieder selbst beantwortet. heute gibt es google, wiki usw. das war damals nicht. also viele dumme fragen kann man eigentlich nicht stellen, ich machs aber auch heute noch.;)


und dann muß man die ganze Flut an Infos ja auch noch einordnen und behalten ... manchmal seh ich auch den Wald vor lauter Bäumen nicht
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.037.995 von Slay am 13.04.12 21:51:55konntest du deine shorts noch einigermaßen loswerden?
Ne Rallye nach oben werden wir von Asien am Montag imho wohl bei den Vorgaben nicht bekommen ... gutes Nächtle, ÜW short.
Zitat von Godardraus 12845


scheinbar tausend punkte zu früh raus, wasn da denn los :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.015 von MBK2000 am 13.04.12 21:56:22glaub ich dir, heute gibt es eigentlich schon zuviel infos, früher mußte man suchen. heute mußt du rauspicken.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.017 von Tellerwscher73 am 13.04.12 21:57:06Ja vor 20 min ca. mit Mischkurs ging es noch....wirst sehens jetzt läuft es bis 6300:cry:
29 Grad im Schatten ... die Sonne lacht ... schon wieder DAX-August 2011?? :laugh::laugh:
Zitat von Tellerwscher73wegen dem umkehrstab? und stop gleich düber gesetzt?


yip, stop war rote linie....

entry war eher das kerzenbild im 1h (die sptizen der letzten perioden, abgesehen von dem ausreisser, sowas is für mich immer positiv). dann im 5er, der kerze wurde schnell nach unten abverkauft, auf sowas achte ich: wo die körper schliessen, wie schnell einzelne kerzen sich bewegen an widerständen/unterstützungen, dann händisch rein. zeiteinheit is mir mittlerweile fast schon egal.


ziel war übrigens nur 12885, also 20 punkte.
aber lbr hat immer gesagt, wenns mal läuft, dann musst du ziehen, bis das blut unten ausm monitor tropft :laugh:
Zitat von Godardraus 12845


Saubääär.....GW 65 pkt...wa
Zitat von YellowDragonDu bist zu bescheiden!;):D:cry::laugh:


hilfe, wie komm ich dahin -

Was mich angeht, ist jeder Daumen unverdient = mir wird ein IQ - Punkt abgezogen - war doch heut mal thema, der vierstellige IQ - habe ich nur quergelesen, während ich den cmc Jungs meine Anregungen anpries

da mein IQ nur 3 Stellig ist, keine Daumen mehr an mich - sonst bin ich bald debil:D /160 -41 = nur noch 119, noch mal 50 Daumen und es geht weiter bergab mit mir.;) und ich straddle im Rädchen

(bin ein Joke Freund - godard kennt das;)

um mal was zur Börse zu sagen:

die Amis habe ich in Verdacht die machen erst das 12700, dann 13130

GS9FKV 12.463 12.700 31,1x 0,001 € 0,314
GT0TG5 13.396 13.130 20,4x 0,001 € 0,479

Ersteres wäre schlecht für mein Bufu Juni, also Kauft noch was , jeder der den Dow kauft und den Bufu verkauft kriegt nen grünen Daumen von mir, pro euro

so jetzt allen ein Schönes WE
Sieht man in letzter Zeit nicht mehr oft beim Ami, daß er ab 22.00 Uhr sofort gegen die vorherrschende Richtung dreht, meist wird der Trend bis 22.15 Uhr durchgezogen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.029 von Slay am 13.04.12 22:00:33:laugh:

beim 3. versuch läuft es dann. ich habe früher auch os gezockt. gab ja nichts anderes. versuche das in mehrere zeiteinheiten aufzuteilen. kurz, mittel,lang.

aber für dich ist es schonmal das richtige produkt. wenn ich das so einschätzen darf.
Zitat von Slay
Zitat von Godardraus 12845


Saubääär.....GW 65 pkt...wa


ich komm ausm vertrieb, wir runden immer auf volle hundert auf :D :p :D


aber ich muss ehrlich sagen, was die märkte, bzw der dax, diese woche gemacht haben, verwirrt mich. ne normale korrektur sieht anders aus.
Zitat von Godard
Zitat von Tellerwscher73wegen dem umkehrstab? und stop gleich düber gesetzt?


yip, stop war rote linie....

entry war eher das kerzenbild im 1h (die sptizen der letzten perioden, abgesehen von dem ausreisser, sowas is für mich immer positiv). dann im 5er, der kerze wurde schnell nach unten abverkauft, auf sowas achte ich: wo die körper schliessen, wie schnell einzelne kerzen sich bewegen an widerständen/unterstützungen, dann händisch rein. zeiteinheit is mir mittlerweile fast schon egal.


ziel war übrigens nur 12885, also 20 punkte.
aber lbr hat immer gesagt, wenns mal läuft, dann musst du ziehen, bis das blut unten ausm monitor tropft :laugh:


echt sauber!:) danke für die erklärung.

wirst bald von lbr eingeladen.:D
GS9FKV 12.463 12.700 31,1x 0,001 € 0,314
GT0TG5 13.396 13.130 20,4x 0,001 € 0,479

was ist das für´ne Rechnung 31,1 x 0,01 ? 31,1 ?
Noch ein kurzes Chartupdate zu Apple heute:

Ausbruch nach unten aus Andrews Pitch Fork,
VK Divergenz RSI ersichtlich und bestätigt,
Eintritt in Ichimoku Wolke wahrscheinlich falls Tenkan (rot) kreuzt
Kjun (blau) von oben nach unten,
SL ATH 644$




Uploaded with ImageShack.us
Zitat von MaardeMontag dann die nächsten Etappenziele:D



so bei dir auch nochmal eingeschleimt.:D

sowas gefällt mir, auch als nur forextrader. ich schaue trotzdem drauf.;)
Zitat von Tellerwscher73wirst bald von lbr eingeladen.:D


Traurig das sie nimmer da, die würde hier ordentlich durchkehren in dem thread, ich sag nur "back off farmboy".

Aus ihrem ersten eigenen Thread hab ich übrigens fast alles gelernt. Den hat ich x-mal durchgelesen. die Art und wiese wie sie das alles beschrieben hat war genial (bezogen auf einstellung und disziplin). mehr hab ich nie gelernt, keine seminare, keine bücher (ausser das eine von voigt). das war nur der eine thread hier bei w:o
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.099 von Tellerwscher73 am 13.04.12 22:16:14Danke, das lief heute auch wie am Schnürchen:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.103 von Godard am 13.04.12 22:17:09schön, hab auch nen großen teil von ihr. horizontale linien, habs für mich verfeinert, usw. ja schade daß sie nicht mehr hier ist.
Zitat von Godard
Zitat von Tellerwscher73wirst bald von lbr eingeladen.:D


Traurig das sie nimmer da, die würde hier ordentlich durchkehren in dem thread, ich sag nur "back off farmboy".

Aus ihrem ersten eigenen Thread hab ich übrigens fast alles gelernt. Den hat ich x-mal durchgelesen. die Art und wiese wie sie das alles beschrieben hat war genial (bezogen auf einstellung und disziplin). mehr hab ich nie gelernt, keine seminare, keine bücher (ausser das eine von voigt). das war nur der eine thread hier bei w:o


Diesen ?

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1106571-1-10/erstellen-eines-business-trading-plans
Zitat von MBK2000
Zitat von Godard...

Traurig das sie nimmer da, die würde hier ordentlich durchkehren in dem thread, ich sag nur "back off farmboy".

Aus ihrem ersten eigenen Thread hab ich übrigens fast alles gelernt. Den hat ich x-mal durchgelesen. die Art und wiese wie sie das alles beschrieben hat war genial (bezogen auf einstellung und disziplin). mehr hab ich nie gelernt, keine seminare, keine bücher (ausser das eine von voigt). das war nur der eine thread hier bei w:o


Diesen ?

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1106571-1-10/erstellen-eines-business-trading-plans


Ja, und folgendes ist DAS Posting von LBR, das mich am meisten geprägt hat:

das wirkliche leben/die gesellschaft, bzw die gelebte/erlernte conditionierung/erfahrung daraus steht dem total traden im weg.

VERLUSTE sind SCHLECHT!!!!! Das hat man so gelernt, oder nicht?
wenn du zb ein automobile weit unter dem üblichen markt preis verkaufst und du es jemanden erzählen würdest, würde der sagen, DAS war ein fehler, DAS war dumm.
Dieses erlernte verhalten gegenüber verlusten zwingt uns einem trade zu halten der im minus steht und zu hoffen, dass der trade zumindest noch breakeven geht.
Alles andere wäre eine schande vor sich selbst oder seinem partner, zu gestehen dass man schon wieder nen minus trade hatte.
Das mag neun aus zehn mal hintereinander gut ausgehen, aber dieses eine mal bedeuted oftmals den account blowout,...denn es war ja neun mal ok, und wir haben die positionen continuierlich erhöht.

Verluste sind nicht schlecht, sie sind teil der abmachung, gehören zum geschäfft.

Ein beginnender trader kennt vieleicht ein einigermassenes set-up oder einige sog. standart
indicatoren, wie rsi, verschiedene ma´s und ema´s, nen mac-d aber wenn er nicht mittels
eines business/trading-plans systematisch vorgeht/arbeited, wird er zu 99.99% scheitern!


....
Wer nicht mit der professionalen eistellung an dieses geschäft herangeht, wird das eingesetzte
capital verlieren, in manchen fällen mehrmals.

... Er überlegt sich eine vorgehensweise oder aber liest in verschiedenen foren wie es die anderen so
handhaben. Er übernimmt meinungen, placiert einen trade, und verliert. Er sieht sich das nächste
mal einen chart genauer an, placiert den nächsten trade und verliert wieder. Und so läuft es weiter.
Warum ist das so, nun komme ich zum eigentlichen thema, meiner meinung einem der zwei wichtigen
aspecte, die über das financielle überleben oder den tod als trader bestimmen, der psychology....


Unser leben wird bestimmt durch emotionen, sie entscheiden eigentlich über unser handeln, wer uns gefällt,
welche dinge wir gerne unternehmen.
Emotionen sind dein feind, das liegt an der efficience der märkte, die keine gnade zulassen/kennen.
Emotionen, die abseits des tradens, im socialem umfeld, in der gesellschaft so wichtig sind, behindern
und während des tradens. Es functioniert nicht.
Dieses scheint widersprüchlich,....ein beispiel,.....wenn jemand arzt werden will, oder ein anwalt oder
wenn jemand ein unternehmen gründen will, erfordert dies, um letztendlich erfolgreich zu sein/werden,
discipline und durchhaltevermögen, hartnäckig seinen gewählten weg gehen, hindernisse überwinden.

Aber diese discipline und hartnäckigkeit, die uns im echten leben, abseits der märkte, weiter voranbringt,
wird, wenn ein trader sie während des tradens einsetzt, seinen ruin bedeuten.
Er wird an den positionen festhalten, auch wenn sie tief im minus stehen. Ich habe recht, ich muss nur warten,
es wird einen crah geben, alle anderen hier im forum sagen es ja auch, hartnäckig bleiben!!!
Ich warte bis die position wieder in die gewinnzone läuft, das wird schon.

Diese anerzogene discipline/beharlichkeit/hartnäckigkeit, mit der man in leben soweit gekommen ist, die
immer erfolg brachte, ruiniert einen trader, bevor er erkennt warum.
Viele realisieren das nicht oder nie, jagen hinter dem jackpot her von beginn bis zum ende.
Trader die in die märkte gehen, mit ihnen zu spielen, mit der anerzogenen eigenschaft, ich schaffe alles,
wenn ich nur hart genug arbeite, die glauben, dass gutes honoriert wird und böses bestraft, werden
scheitern.

Dieses gut/böse verhalten, ob nun anerzogen oder genetisch verankert in uns, lässt und überleben
im echtem leben, kleines beispiel,......
Wer ein unternehmen führt, oder besitzt, wird seinem umfeld beurteilt darüber, ob er erfolgreich
ist oder nicht. Generiert er viel umsatz/gewinn, erweitert er sein unternehemn, ist er ein gewinner. Geld
zu verdienen bedeutet ein gewinner sein.
Dieses gewinnen/verlieren wird uns schon im sandkasten so beigebracht, wer einem anderen kleinkind das
kuchenförmchen wegnimmt, ist ein gewinner, nicht nett, aber ein gewinner. Er ernted anerkennung von
seinen eltern, sie sind lange zeit der masstab. Der verlierer aber, das kind das sich das förmchen hat wegnehmen
lassen, wird eventuell sogar auf dem nachhause weg geschimft. Warum hast du dich nicht gewehrt,...
Manche väter überlegen schon ob ihr sohn nicht eventuell eine homosexuelle veranlagung hat, nur weil
er nachgab und nicht den anderen eines auf die kleine süsse baby nase gab.
Ein trader in seinen anfängen, kann nicht anders, er wendet dieses verhalten ebenso bei seinen trades
an, gewinner sind gut, verlierer sind schlecht.
Dieses bedeuted er ist fixiert darauf nicht zu verlieren, eine tief im minus stehende position zu halten, verlierer
sind schlecht! Was sagen die freunde? Der erste trade und minus gemacht, hahahahahaha
Jeder weiss doch um das geheimniss an den märkten, tief kaufen, hoch verkaufen, warum hast du es denn nicht
so gehandhabt, hahahahahaha
Die hartnäckigkeit die so nützlich ist im leben, ist zum feind geworden, dieser feing veranlasst den trader die
position zu halten, beharlich festzuhalten an ihr, zu warten bis sie wieder auf zumindest breakeven zieht, denn dann ist
er ein gewinner, kein verlierer.
Jeder wird ahnen was geschiet, oder?

Meist wird sogar der stop tiefer gezogen, oder gänzlich herausgenommen, für die hoffnung zu den gewinnern zählen
zu können.
Und,.....ein wunder,...die position läuft ins plus, ha, ich wusste es!!!!! Ich bin nun ein trader!!!!! Ich bin der könig der welt!!!!
Eine tödliche erfahrung
Was geschiet weiter? Die nächsten fünf sechs oder gar 10 positionen laufen alle in die gewinnzone, er macht profit
ohne sich, anders wie im berufslenben, ansterengen zu müssen. Er erweitert den stop, denn er hat ja gelernt,
beharlichkeit zahlt sich aus, hier mein account stand!
Nun der elfte trade, die position läuft wieder ins minus, na ja, kein problem, ich bin trader, das kenne ich doch schon,
huete steigen die funds ein, der rsi sieht auch ok aus, ich nehme den stop ganz heraus. Juhu, das sind ja kaufkurse,
ich kaufe nach und erhöhe somit den zukünftigen gewinn, ich bin doch trader.
Yeah, account blow-out!!
Die frau tobt, verweigert wochenlang den sex, keine neuen manolos, keinen sex
Er ist ein verlierer, obwohl er doch hartnäckig geblieben ist, er versteht das nicht!
Er konnte nicht gewinnen mit dieser einstellung, gewinner sind GUT, verlierer sind BÖSE
Nein, verlierer sind prima, hola! nun aber, ich habe wohl getrunken!

Nun beginnt phase II eines trader lebens:

Nachdem ein trader constannt verluste generiert hat, eventuell den ersten account ruiniert hat, beginnt er damit
zu testen wie tief das wasser ist. testet neue dinge, liest viel, bekommt grossen respect vor den märkten, die in
angst übergeht.
Ich nenne das angst-traden,.....
Er beginnt trades zu tätigen, die auf furcht basieren, furcht falsch zu liegen, furcht einen grossartigen move
zu verpassen.

Hier focussiert sich der trader darauf, nicht zu verlieren, nimmt aus angst kleinste gewinne mit, sobald sie
in der ordermaske auftauchen. behällt aber gleichzeitig das alte schema bei, verlierer sind böse/schlecht.
Er lässt weiterhin die verlierer positionen tief in die verlustzone laufen.
Beharlich bleiben, na komm schon, dreh endlich, ich will zumindest den breakeven erreichen!!! Ich bin trader,
kein loser!!
Dies ist keine geplante/absichtliche entscheidung, er kann nicht anders, er hat es so gelernt,...
Wer erkennt sich? Ich mich bei den ersten zwei accounts!
Dies ist die übelste möglichkeit, die einem trader widerfahren kann.
PhaseII hält so ca sechs monate an im schnitt, dann bemerkt der trader, so geht es nicht weiter. ich
kann doch nicht schon wieder meinen account ruinieren, wieder auf der couch übernachten, ALLEINE!
Er denkt nach und sucht nach veränderungen,....

nun beginnt Phase III

Die suche nach dem holy grail beginnt, diesem todsichen indicator, von dem alle schwärmen, ihn aber
nicht veraten. Dem indicator/chart, der die 100%ter einbringt. Der keinen minus trade generiert!
Nun bin ich ein trader!!!!
Diese phase dauert nach meiner erfahrung min. ein jahr, kann aber auch das restliche leben beanspruchen.
Ich hörte von einen trader, der jahrelang indicatoren sammelte und sich daraus seinen heiligen gral zurechtbaute,
als dieser trader verstarb, hinterliess er neben anderen dingen ein notizbuch in dem der holy grail, die suche
danach und zusammensetzung eingetragen war. Er beschwörte noch aus dem tod heraus, mittels seiner notizen
dass dieser super indicator immer functioniert, nur gewinne generiert,......auser..................................und diese
ausnahmen wurden dann auf 50 seiten beschrieben!!!
Trader suchen in dieser phaseIII nach jedem indicator den sie finden können, verändern die parameter
eines mac-d von 12 26 9 auf 12 26 17, weil dieser ja dann viel schneller abfeuert.
Diese suche nach indicatoren ist nicht generell schlecht, so lernt man sie kennen, aber ein besserer
trader wird man dadurch nicht.
Es ist sehr sehr wichtig, wenn jemand von euch bemerkt, dass er in dieser phase feststeckt, muss er so
schnell als möglich diesen cyclus durchbrechen.


Wenn ein trader diese angst zu verlieren phase financiell überlebt hat,.....kommt die
GIER und EUPHORIE,..

Diese sind ebenso der feind, die angst einen trade zu verpassen, was ja auch mit zu gier gezählt werden
kann, generiert fehler/irtümer. Wie etwa ein zu später entry wenn schon zwei lange spike-up candles
im chart zu sehen sind, alles schon gelaufen, der markt dreht wieder.
Wenn ein trader einen account von sagen wir, $10.000 oder $100.000 hat, wie hoch auch immer, und
er generiert im schnitt $500 jeden tag, constannt, wird dies zur täglichen rutine, das ist prima.

Dann aber, wenn alles easy läuft, alles ok ist, verändert sich ein trader, er lässt sich prospecte
von teuren automobilen zusenden, will einem exclusieveren golf club beitreten, plant eine luxus reise.
Es setzt die gier ein, mit den $500 gibt er sich nicht mehr zufrieden, er will mehr, ich bin trader!!
Er setzt grössere positionen ein, warted auf längere moves,
dies ist die phase in der sich kleinere gewinne in grössere verluste wandeln. Nun beginnt das brüllen
vor den screens, dem anschreien des hundes. dem posten wütender smiley in foren, dem beleidigen
anderer user, man verliert wieder einmal mehr die controlle über sich, ich bin trader!!
Ich habe wie gesagt, drei accounts vernichted bis ich es begriffen hatte.
Die märkte sind wie ein "all you can eat buffet" es gibt absolut keinen grund sich bei dem ersten
gang an das buffet, sich den teller zu überladen. Man kann mehrmals nachfassen, so ist es gedacht.

Mit meinen dritten account habe ich mich hochgetraded von $100.000 auf $1.500.000, ich focussierte mich
nur noch auf setups, alles lief wunderbar bis die euphory einsetzte, jeder trade ein gewinner, WOW.
Meine setups sind sind super, gester nur gewonnen, heute ebenso nur gewinn trades. Morgen erhöhe ich
die positionen von 6 lots auf 12 lots. es lief wieder super wochenlang, nun werde ich verdreifachen, 18 lots.
Es wird einem das erreichen einer neuen ebene des tradens suggeriert, man fühlt sich unfehlbar.
Nun bin ich ein trader!!
(auf diesen punkt gehe ich gesondert beim erarbeiten eines trading-plans ein, immer wenn ich einen
überdurchschnittlich guten trading tag hatte/habe, so trade ich den darauffolgenden tag nicht. War er
extrem gut, so nehme ich für den rest der woche frei. gehe golfen oder auf einen 3-4 tage trip extra)


...
Wenn man sich zu gut oder sicher fühlt, neigt man dazu roulette zu spielen. Man kann 20 mal hintereinander
gewinnen, aber das einundzwannzugste mal kostet es einen den gesamten gewinn plus einsatz. Mit nur einem
trade kann man so seinen account ruinieren.

Zitat von GibSchoen
Zitat von Monsterwelle...


Ja, seine Longs die letzte Woche abgestürzt sind. :keks:
Warum gehen denn eigentlich noch so viele Leute arbeiten, wenn man einfach nur Longs und Short gleichzeitig kaufen muss? :confused:

Sie sind ihm nicht agestürzt, er hat sie liquidiert und wie jeder gute Trader Verlustbegrenzung innerhalb seiner Strategie betrieben.
Die Verluste wurden dann aber anschliessend durch die shorts kompensiert und am gleichen Tag zu Gewinnen.
Das es nicht so einfach ist und auch eine den eigenen Vorlieben angepasste Strategie dazugehört kannst du daran erkennen dass ihr hier vorher mit jemanden diskutiert habt, der auch gleichzeitig long und short im Markt ist
aber da mit einer anderen Strategie als shareman arbeitet.
Der Vorteil von long und short, weniger Fehlsignale, hedging wurde bereits doch wohl ausreichend dargestellt.




Er hat dann also am Montag seine Longs verkauft, die er die Woche davor liquidiert hat?

Wenn ich meine Scheine auch zweimal verkaufen könnte, würde ich auch immer fett Gewinne erzielen... :D
Zitat von MaardeMontag dann die nächsten Etappenziele:D


..schaun mer mal welche symetrie am montag gespielt wird.
...hätte da auch noch was symetrisches.


http://www.flickr.com/photos/73848593@N07/7074627037
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.093 von sporttrader am 13.04.12 22:14:25Pitchfork, Ichimoku, Fibo-Fan... gibts eigentlich irgendeinen Indi, den Du nicht benutzt? :p

Nicht bös gemeint, aber verwässert es nicht am Ende eher die Sicht auf den Markt, wenn man mit so vielen Indis arbeitet? Oder wartest Du, bis die alle gleichzeitig "inline" sind?
Ist einer von euch beim Top-Trader Event übernächste Woche in Stuttgart dabei? Ich frage nur mal so ...
gute Nacht, jetzt amüsiert was im ZDF die heute-Show
Zitat von HoschieDas ist nicht repainted. Das habe ich nicht nötig. Das mq4-File bekommst du sicherlich nicht.


Es sind 3 Indikatoren für Öl, Gold und Dow.





Gruss,
Hoschie


wie heißt denn der Indikator?
Zitat von MBK2000@Godard... lang & plausibel ;-)


ironisch gemeint?
So ist es mir gegangen, sechstellig innerhalb kürzester zeit.............hoch sechstellig, ja ich bin der geborene Trader........................zum schrotten vom depot brauchte ich nur 10 tage.........:(:(

mfg Paros
Auf tagestief geschloßen.
Keine guten vorzeichen für nächste woche.
Im wirtschaftskalender für kommende woche sieht es auch düster aus.:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.151 von Godard am 13.04.12 22:26:54lese das morgen zu ende. und dann 10 mal am tag.:p
Zitat von Tellerwscher73lese das morgen zu ende. und dann 10 mal am tag.:p


du immer mit deinem "morgen", auch vorhin bei meinem clip :eek:

hält dein akku net so lange?
gibt ne neue erfindung, nennt sich ladekabel, ich besorg dir eins für nen hunni wennst magst
Zitat von Godard
Zitat von MBK2000@Godard... lang & plausibel ;-)


ironisch gemeint?


NEIN, war nur ein langer Text, mit der Konsequenz hab ich auch so meine Probleme .. SL JA/NEIN ? Wenn nein, kommt man mit Glück raus, wenn´s blöde läuft, dann schon mal wieder ein größerer Verlust, der bei SL nicht passiert wäre.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.198 von Godard am 13.04.12 22:40:22kurz mal klartext: um 5.30 aufgestanden. bis 20.15 hart gearbeitet. ab morgen 3 tage frei. da kann ich entspannter lesen.:D
Also so ein bisschen hat L&S wohl schon Feierabend gemacht. Die quoten den DAX immer noch bei 6.566 und den DOW bei 12.862 ...IG ist da schon deutlich drunter (DOW sogar 20 Punkte). ÜWE short bleibt, Asien wird das verstärken denke ich.
Zitat von Tellerwscher73kurz mal klartext: um 5.30 aufgestanden. bis 20.15 hart gearbeitet. ab morgen 3 tage frei. da kann ich entspannter lesen.:D


morgen nur nicht heute, sagen alle faulen leute.:cool:
Zitat von MBK2000
Zitat von Godard...

ironisch gemeint?


NEIN, war nur ein langer Text, mit der Konsequenz hab ich auch so meine Probleme .. SL JA/NEIN ? Wenn nein, kommt man mit Glück raus, wenn´s blöde läuft, dann schon mal wieder ein größerer Verlust, der bei SL nicht passiert wäre.


für mich ist die aussage folgende:
-minustrades sind teil des geschäfts
-perfektion gibt es im trading nicht
-das tüfteln und suchen nach immer neuen setups, indikatoren ist somit sinnlos
- mach einen plan, trade deinen plan, schalt die emotionen aus
- ein geldgewinn muss kein guter trade sein, ein geldverlust muss kein schlechter trade sein
- akzeptiere den markt. akzeptiere was trading ist. du hast es dir ausgesucht, also lebe danach und beschwer dich nicht. es war deine wahl.
- trading ist ein beruf. keine zockerei und auch kein hobby. trading ist deine firma, dein unternehmen. verhälst du dich auch so, was einstellung, arbeitsplatz, buchhaltung, etc angeht
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.156 von Prof_Ithai am 13.04.12 22:28:46Sieht ja richtig gut aus, aber ob er jetzt schon ausbricht?
Könnte gut nochmal oben testen.
Im August thronte auch son Ding über allem.
Zitat von Tellerwscher73kurz mal klartext: um 5.30 aufgestanden. bis 20.15 hart gearbeitet. ab morgen 3 tage frei. da kann ich entspannter lesen.:D


also ne entspannte woche, was willst du?
ich leih dir mal 3 stunden meine kollegen, dann brauchst du 5 jahre therapie :D
Zitat von Godard
Zitat von MBK2000...

NEIN, war nur ein langer Text, mit der Konsequenz hab ich auch so meine Probleme .. SL JA/NEIN ? Wenn nein, kommt man mit Glück raus, wenn´s blöde läuft, dann schon mal wieder ein größerer Verlust, der bei SL nicht passiert wäre.


für mich ist die aussage folgende:
-minustrades sind teil des geschäfts
-perfektion gibt es im trading nicht
-das tüfteln und suchen nach immer neuen setups, indikatoren ist somit sinnlos
- mach einen plan, trade deinen plan, schalt die emotionen aus
- ein geldgewinn muss kein guter trade sein, ein geldverlust muss kein schlechter trade sein
- akzeptiere den markt. akzeptiere was trading ist. du hast es dir ausgesucht, also lebe danach und beschwer dich nicht. es war deine wahl.
- trading ist ein beruf. keine zockerei und auch kein hobby. trading ist deine firma, dein unternehmen. verhälst du dich auch so, was einstellung, arbeitsplatz, buchhaltung, etc angeht


Jetzt hab ich den LBR thread mal überflogen, aber technische Tips sind eher wenige drin (meist von den Lesern) ... hmh
So Feierabend .... schönes WE & bis demnächst
Zitat von Godard
Zitat von Tellerwscher73kurz mal klartext: um 5.30 aufgestanden. bis 20.15 hart gearbeitet. ab morgen 3 tage frei. da kann ich entspannter lesen.:D


also ne entspannte woche, was willst du?
ich leih dir mal 3 stunden meine kollegen, dann brauchst du 5 jahre therapie :D


ist bei mir grad dasselbe, macht aber nichts, kann mich wehren. ;)

http://www.youtube.com/watch?v=j09hpp3AxIE
Zitat von Tellerwscher73
Zitat von Tellerwscher73kurz mal klartext: um 5.30 aufgestanden. bis 20.15 hart gearbeitet. ab morgen 3 tage frei. da kann ich entspannter lesen.:D


morgen nur nicht heute, sagen alle faulen leute.:cool:


"Verschiebe nicht auf Morgen, was auch bis übermorgen Zeit hat" (Mark Twain)

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.038.228 von Godard am 13.04.12 22:49:52-das tüfteln und suchen nach immer neuen setups, indikatoren ist somit sinnlos

das wuerd ich mal anders sehen, man sollte sich einen festen rahmen setzen
an zeit und kapital fuer die weiterentwicklung etc.... wer nicht besser wird
verliert.... natürlich strict getrennt vom tagesgeschäft und dem mglchst einfach gestrickten brötchen-verdienen...

ansonsten Daumen fuer das thema

vG

floku331
Zitat von easyfischer
Zitat von Tellerwscher73...

morgen nur nicht heute, sagen alle faulen leute.:cool:


"Verschiebe nicht auf Morgen, was auch bis übermorgen Zeit hat" (Mark Twain)

;)


mein damaliger chef sagte, jeder mensch wird faul geboren, regele das.;)
Zitat von Monsterwelle
Zitat von GibSchoen...
Sie sind ihm nicht agestürzt, er hat sie liquidiert und wie jeder gute Trader Verlustbegrenzung innerhalb seiner Strategie betrieben.
Die Verluste wurden dann aber anschliessend durch die shorts kompensiert und am gleichen Tag zu Gewinnen.
Das es nicht so einfach ist und auch eine den eigenen Vorlieben angepasste Strategie dazugehört kannst du daran erkennen dass ihr hier vorher mit jemanden diskutiert habt, der auch gleichzeitig long und short im Markt ist
aber da mit einer anderen Strategie als shareman arbeitet.
Der Vorteil von long und short, weniger Fehlsignale, hedging wurde bereits doch wohl ausreichend dargestellt.




Er hat dann also am Montag seine Longs verkauft, die er die Woche davor liquidiert hat?


Nein, er hatte die longs ja in der Woche davor liquidiert.
Am Freitag abend letzter Woche hat er dann eine neue long Position aufgebaut
welche er diesen Montag mit fetten Gewinn gleich wieder aufgelöst hat.
Zitat von floku331-das tüfteln und suchen nach immer neuen setups, indikatoren ist somit sinnlos

das wuerd ich mal anders sehen, man sollte sich einen festen rahmen setzen
an zeit und kapital fuer die weiterentwicklung etc.... wer nicht besser wird
verliert.... natürlich strict getrennt vom tagesgeschäft und dem mglchst einfach gestrickten brötchen-verdienen...

ansonsten Daumen fuer das thema

vG

floku331


Hey, floku, altes Haus! :D

Machst Dich ganz schön rar hier...
Zitat von MBK2000
Zitat von Godard...

für mich ist die aussage folgende:
-minustrades sind teil des geschäfts
-perfektion gibt es im trading nicht
-das tüfteln und suchen nach immer neuen setups, indikatoren ist somit sinnlos
- mach einen plan, trade deinen plan, schalt die emotionen aus
- ein geldgewinn muss kein guter trade sein, ein geldverlust muss kein schlechter trade sein
- akzeptiere den markt. akzeptiere was trading ist. du hast es dir ausgesucht, also lebe danach und beschwer dich nicht. es war deine wahl.
- trading ist ein beruf. keine zockerei und auch kein hobby. trading ist deine firma, dein unternehmen. verhälst du dich auch so, was einstellung, arbeitsplatz, buchhaltung, etc angeht


Jetzt hab ich den LBR thread mal überflogen, aber technische Tips sind eher wenige drin (meist von den Lesern) ... hmh


richtig, überhaupt keine.
ich handel auch keine setups von ihr.
das setup ist egal, dein entry ist egal, sl ist egal, eigentlich fast alles. 90% bewegt sich über die psyche und die einstellung. daran scheitern alle, nicht das setup. das kriegst für 1,99 euro bei mir. aber genau das wollen die anfänger: DAS setup, DEN heiligen gral. wie vermeide ich verluste. wie setz ich den SL am besten? soll ich 6 od 7 punkte wählen, oder doch lieber 9. ah 11 punkte ist das geheimnis, danke. ...und welchen EMA? den 20er oder 50er? ach den 17,3er, super das wollt ich wissen...und wann soll ich am besten traden? morgens , abends? ach, immer von 12:37 -14:28 , perfekt, jetzt weiß ich bescheid. und welcher markt? dax, dow, eur usd, welcher broker, und soll ich k.o.s, cfds, oder futures nehmen....

blabla drauf geschissen, das sind feinheiten.

du siehst es perfekt hier im thread. die masse will EINSTIEGE, MARKEN, zum nachtraden. schöne charts. am besten noch die wkn dazu. sie wollen den perfekten einstieg, wissen wann man am besten long od short gehen soll usw. man macht sich gedanken, wo steht der markt morgen, nächste woche, in einer stunde. wieviel stunden zeit pro tag investiert hier jeder. wie lukrativ ist das wirklich. kloputzen wär für 9 von 10 usern hier wirtschaftlich gesehen sinnvoller, das mein ich ernst. immer die selben fragen, die selben fehler, jeden tag aufs neue.denn hey, morgen wirds anders, ich brauch nur genügend erfahrung, ich muss halt lehrgeld bezahlen, das sagen alle, irgendwann wird mein trading geld einbringen, ich brauch nur mehr erfahrung. .... dann hol ich das alles wieder rein. muss nur lernen wie der markt tickt, lernen wo ich am besten ein und aussteige. lernen wie ich am besten meinen sl setze....



.,.. werden sie niemals lernen. never ever....weil es NICHT geht, weil es kein das "beste" (sl, setup, entry whatever) gibt in diesem beruf