Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Diskussion zum Thema Silber (Seite 2340)

    eröffnet am 23.04.05 14:56:42 von
    _Frank

    neuester Beitrag 20.09.14 01:28:10 von
    herofold
    Beiträge: 82.730
    ID: 976.618
    Aufrufe heute: 238
    Gesamt: 6.786.414


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 26 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    fubu79
    schrieb am 18.04.12 12:24:44
    Beitrag Nr. 23.391 (43.054.307)
    hallo hans,

    ganz kurz zu deinem ehemaligen mitstudent. ich wünsche niemandem, seine lektion so lernen zu müssen.

    mit einem bankkredit riskante produkte wie optionsscheine zu handeln zeugt von einem extremen leichtsinn!
    das ganze dann auch noch ohne risikostreuung.
    und mit der motivation materieller gier (bmw kaufen).

    aus meiner sicht spricht dieses beispiel nicht gegen die verwendeten produkte, sondern seinen idiotischen umgang damit.
    bin selber ökonom und kann nur sagen, dass eine BWL studium weder befähigung, noch voraussetzung für erfolgreiches traden ist.

    je höher die risiken, die einem produkt inne sind, desto größer muss die disziplin beim handeln dieses produkts sein.

    darüber hinaus gibt es gewisse menschliche eigenschaften, denen wir nicht herr sind, die wir aber trotzdem beim traden versuchen müssen zu kontrollieren.
    - gier
    - angst
    - eitelkeit ("ich zeige allen dass ich recht hatte")

    wer das nicht schafft (evtl. gehört eine gewisse charakterliche reife dazu), hat hohe verlustrisiken.
    Avatar
    Vivian664
    schrieb am 18.04.12 12:45:39
    Beitrag Nr. 23.392 (43.054.419)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.054.109 von chriroe am 18.04.12 11:51:53Ich freu mich schon drauf, Dir all Deine tiefschürfenden Analysen unter die Nase zu halten, wenn Silber bei 1000 $ steht.

    Seid doch bissl lieb zueinander.

    JEDE Meinung hat ihre Daseinsberechtigung und sollte akzeptiert werden.

    Denn JEDE Asset-Klasse hat Vor- und Nachteile.

    Wer auf lange Sicht Recht behalten wird, wissen wir hier doch alle nicht.

    Ich persoenlich - und das meine ich ganz Ernst - wuensche euch, dass Silber auf 1.000$ steigt.

    Warum sollte ich es euch nicht goennen? Bringt mir doch nichts. Und Neid macht nur krank.
    Ich wuensche mir aber Gesundheit. Denn das ist das allerwichtigste!

    Bin auch physisch investiert, und auch z.T. mit Derivaten (frueher der Cz33C3, heute eher CFD).

    Ich sehe nur nicht, woher die 100, 500 oder 1.000$ so schnell kommen sollen.
    Avatar
    Beans01
    schrieb am 18.04.12 12:55:45
    Beitrag Nr. 23.393 (43.054.471)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.054.035 von Schumann1960 am 18.04.12 11:40:06_____________________________________

    Zitat Schumann1960:

    ".....Und meine Aussage das Silber trotz bestem Umfeld ( neuerliche Marginsenkung, Schuldenstaaten, erhebliche Geldmengenausweitung ) nicht in die Gänge kommt, stimmt leider auch und ist nunmal die Wahrheit. Andere Sachwerte wie Immobilien, Grundstücke haben in den letzten 12 Monaten seit Verschärfung der Krise saftig zugelegt. Silber ging gleichzeitig erheblich ins Minus....."


    Deshalb habe ich heute nochmal physisches
    Silber nachgekauft !


    ____________________________________
    Avatar
    fubu79
    schrieb am 18.04.12 13:08:40
    Beitrag Nr. 23.394 (43.054.530)
    Zitat von chriroe"Ruhe vorm Sturm – bis Gold & Silber durch die Decke schießen"

    http://www.propagandafront.de/1108410/ruhe-vorm-sturm-bis-go…


    ausführliche Chartanalyse von Gold und Silber und ein Vergleich der Verläufe mit 2007/08.


    @ Schumann1960

    Ich freu mich schon drauf, Dir all Deine tiefschürfenden Analysen unter die Nase zu halten, wenn Silber bei 1000 $ steht. :keks:


    in Ansätzen ist die Analyse durchaus interessant - bietet hinsichtlich der Formation (großes Dreieck) - aber recht wenig neues. Handwerklich sind die Charts eine mittlere Katastrophe, was nicht die generelle Qualität der Analyse in Frage stellt. Falls du dich für Charttechnik interessierst, sei dir der Blog von wolkeP ans Herz gelegt, der sehr fundiert argumentiert.
    Es wird aber idT. entscheidend sein, wie Gold und Silber die übergeordnete Dreiecksformation in der sie sich befinden auflösen werden. Es ist m.M. nach nicht bereits klar, ob dies bullisch oder bärisch erfolgen wird.
    Man darf anderer Meinung sein und die Argumentation einer ähnlichen Formation von Gold in der Vergangenheit ist durchaus interessant.

    Diese Dreiecksformation muss übrigens nicht "in Kürze" aufgelöst werden, es kann durchaus noch einige Monate dauern. Je später sie aufgelöst wird, desto stärker wird vermutlich der Impuls.
    Selbst bei bullischer Auflösung sind wir aber weit davon entfernt Hochs um die 100 USD zu erreichen. Es könnte aber Richtung eines neuen ATHs gehen.
    Avatar
    Erdmann111
    schrieb am 18.04.12 13:09:26
    Beitrag Nr. 23.395 (43.054.539)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.054.035 von Schumann1960 am 18.04.12 11:40:06Und meine Aussage das Silber trotz bestem Umfeld ( neuerliche Marginsenkung, Schuldenstaaten, erhebliche Geldmengenausweitung ) nicht in die Gänge kommt, stimmt leider auch und ist nunmal die Wahrheit. Andere Sachwerte wie Immobilien, Grundstücke haben in den letzten 12 Monaten seit Verschärfung der Krise saftig zugelegt. Silber ging gleichzeitig erheblich ins Minus.

    Dieses ist eine Momentaufnahme, kann und wird sich ändern, ich habe viel Zeit. Außerdem war mein Reden hier immer, niemals alles auf eine Karte zu setzen.

    Wenn Du so über Silber denkst, dann isses mir unverständlich, weshalb Du Silber besitzt, solltest diesen "Mist" besser sofort verticken und die Erlöse in 25m² Kufsteiner Wiese investieren.
    Avatar
    ress.
    schrieb am 18.04.12 13:50:35
    Beitrag Nr. 23.396 (43.054.805)
    Zitat von Erdmann111Und meine Aussage das Silber trotz bestem Umfeld ( neuerliche Marginsenkung, Schuldenstaaten, erhebliche Geldmengenausweitung ) nicht in die Gänge kommt, stimmt leider auch und ist nunmal die Wahrheit. Andere Sachwerte wie Immobilien, Grundstücke haben in den letzten 12 Monaten seit Verschärfung der Krise saftig zugelegt. Silber ging gleichzeitig erheblich ins Minus.

    Dieses ist eine Momentaufnahme, kann und wird sich ändern, ich habe viel Zeit. Außerdem war mein Reden hier immer, niemals alles auf eine Karte zu setzen.

    Wenn Du so über Silber denkst, dann isses mir unverständlich, weshalb Du Silber besitzt, solltest diesen "Mist" besser sofort verticken und die Erlöse in 25m² Kufsteiner Wiese investieren.


    habt ihr da nicht auch noch ne kleine wiese für mich. im norden ist alles ausverkauft :laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    lordknut
    schrieb am 18.04.12 15:10:43
    Beitrag Nr. 23.397 (43.055.213)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.052.311 von fubu79 am 17.04.12 22:46:10Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren stehen im britischen Leitindex FTSE 100 auch zur Mittagszeit die Papiere von Fresnillo (ISIN GB00B2QPKJ12/ WKN A0MVZE) mit einem Zugewinn von 3 Prozent. Der Rohstoffkonzern fuhr im ersten Quartal bei der Goldproduktion ein deutlich besser als erwartetes Ergebnis ein. Das Produktionsvolumen bei Silber blieb hingegen unter Vorjahresniveau.
    Avatar
    keepitshort
    schrieb am 18.04.12 17:12:20
    Beitrag Nr. 23.398 (43.055.909)
    da ich heute wieder mal Silvercorp-Aktien kaufte
    SVM.to in Toronto
    habe ich vorher mal meine alten Charts angesehen

    mir ist aufgefallen
    dass Ende April 2011 der Silberpreis einen staren Preisverfall hatte

    Anfang April-2011 war auch der Rohölpreis extrem von der 200-Tagelinie
    entfernt

    Anfang April-2011 war der FXI bereits im Abwärtstren

    den Rohölpreis als auch den FXI
    könnte man als Indikator für den Silberhandel nutzen
    Avatar
    fubu79
    schrieb am 18.04.12 17:15:38
    Beitrag Nr. 23.399 (43.055.926)
    Zitat von keepitshortda ich heute wieder mal Silvercorp-Aktien kaufte
    SVM.to in Toronto
    habe ich vorher mal meine alten Charts angesehen

    mir ist aufgefallen
    dass Ende April 2011 der Silberpreis einen staren Preisverfall hatte

    Anfang April-2011 war auch der Rohölpreis extrem von der 200-Tagelinie
    entfernt

    Anfang April-2011 war der FXI bereits im Abwärtstren

    den Rohölpreis als auch den FXI
    könnte man als Indikator für den Silberhandel nutzen


    sowohl öl als auch silber sind konjunkturabhängig.
    macht eher sind die hintergrundvariable "konkunkturerwartungen" zu betrachten.
    Avatar
    fubu79
    schrieb am 18.04.12 17:16:17
    Beitrag Nr. 23.400 (43.055.927)
    Zitat von fubu79
    Zitat von keepitshortda ich heute wieder mal Silvercorp-Aktien kaufte
    SVM.to in Toronto
    habe ich vorher mal meine alten Charts angesehen

    mir ist aufgefallen
    dass Ende April 2011 der Silberpreis einen staren Preisverfall hatte

    Anfang April-2011 war auch der Rohölpreis extrem von der 200-Tagelinie
    entfernt

    Anfang April-2011 war der FXI bereits im Abwärtstren

    den Rohölpreis als auch den FXI
    könnte man als Indikator für den Silberhandel nutzen


    sowohl öl als auch silber sind konjunkturabhängig.
    macht eher sind die hintergrundvariable "konkunkturerwartungen" zu betrachten.


    macht eher sinN - deutsche sprache, schwere sprache




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    -7,69
    +1,45
    -7,14
    +7,48
    -0,67
    -0,67
    -0,41
    0,00
    0,00
    +1,28