Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Diskussion zum Thema Silber (Seite 688)

    eröffnet am 23.04.05 14:56:42 von
    _Frank

    neuester Beitrag 25.10.14 20:57:29 von
    prallhans
    Beiträge: 84.980
    ID: 976.618
    Aufrufe heute: 7.902
    Gesamt: 6.911.883


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 26 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    cienfuego
    schrieb am 18.07.07 11:16:37
    Beitrag Nr. 6.871 (30.741.516)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.737.345 von damokless am 18.07.07 01:50:37einige Jahrzehnte wird das nicht mehr dauern -
    cf
    Avatar
    OpaDago
    schrieb am 18.07.07 11:52:53
    Beitrag Nr. 6.872 (30.741.997)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.739.469 von midy08 am 18.07.07 08:50:45Das ist Säbelgerassel.

    Die Presse sollte sich hier zurückhalten mit diesen Veröffentlichungen, mit denen sie viel Schaden anrichten kann.

    Diese Artikel werden so gestrickt um die Sensationsgeilheit der Leute zu befiedigen. Sie sind gestrickt und gespickt mit Panikmache um Auflagen zu erzielen. Es ist keine objektive Berichterstattung.

    Daß die russischen Militärs ihren Rüstungshaushalt hoch halten wollen ist ebenso klar wie das die Militärs bei den USA, Deutschland, Frankreich usw. tun wollen. Welcher Berufssoldat sagt schon daß sie ihn rausschmeißen sollen und ihm weniger bezahlen sollen.

    Solche Meldungen können uns Anlegern und der Weltwirtschaft nur Schaden zufügen. Wäre ja ne tolle Storry vom Angriff der Amis auf die Russen zu berichten. Bringt mindestens....Umlage und Umsatz.

    Man müßte der Sache nachgehen, ob jemand überhaupt diese Äußerungen getätigt hat und in welchem Zusammenhang. Wenn die Journalisten sich das weitgehend aus den Fingern gesaugt haben, sollte man sie einsperren. Pressefreiheit hin Pressefreiheit her.
    Wer Falschmeldungen verbreitet soll dafür zur Verantwortung gezogen werden.
    Avatar
    OpaDago
    schrieb am 18.07.07 11:55:38
    Beitrag Nr. 6.873 (30.742.039)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.741.997 von OpaDago am 18.07.07 11:52:53(Schreibfehler)
    Umlage = Auflage
    Avatar
    robbe_3
    schrieb am 18.07.07 12:28:40
    Beitrag Nr. 6.874 (30.742.599)
    Es wäre prima für den schönen thread die Esoteriksch***e (sorry aber ist so) rauszulassen, diese wären hier besser plaziert:

    http://www.esoterik-forum.at

    :rolleyes:

    Ich persönlich glaube nicht an die Krisenszenarien, dazu sitzen wir weltweit zu sehr in einem Boot.
    Das Problem erscheint mir eher politisch (knechtendes Freimaurerprinzip: Teile und herrsche): wer beherrscht die USA über die Dollarreserven? Russland? China? Arabien? Alles wohl nicht unsere Wunschkandidaten.
    Ich glaube eher an ein soft landing, Dollar runter, Silber hoch.

    Über dem ganzen darf man ja nicht den Akteur Sonne vergessen: in der Geschichte gab es immer wirtschaftliche Blüten, wenn die Sonnenaktivität stark war. Dies ist derzeit auch der Fall (Stichwort Klima).


    Danke!

    Viel eher ist der Hang zu Verschwörungstheorien ein Ausdruck von Verzweiflung und politischer Naivität. Nennenswerte politische Energien können aus derart blühendem Unsinn nicht erwachsen. Das wäre fast so, als würde man hinter einem Verrückten, der an einer Straßenecke laut vor sich hin schimpft, einen großen Redner vermuten. Das alles erinnert verdammt an die Hysterie wegen der fliegenden Untertassen vor 50 Jahren, die auf die Angst vor einem Atomkrieg zurückzuführen ist.

    In seinem Buch über die britischen Geheimdienste zitiert Richard Aldrich einen Bericht für das Pentagon.(4) Der enthielt die Anregung, interessante geheime Dokumente, etwa Informationen über den Kennedy-Mord, freizugeben und sogar ins Internet zu stellen - und zwar mit dem Ziel der "Ablenkung", genauer: "um den ungezügelten Appetit der Öffentlichkeit auf ,Geheimnisse' zu dämpfen, indem man sie mit echtem Ablenkungsmaterial versorgt". Aldrich meint dazu: "Wenn sich die investigativen Journalisten und Zeithistoriker in überflüssigen Diskussion über die Bedeutung des grasbewachsenen Hügels in Dallas erschöpfen würden, fänden sie keine Zeit, in Bereiche vorzudringen, in denen ihre Recherchen nicht willkommen sind."

    So gesehen bin ich mir ziemlich sicher, dass die Bush-Bande - und alle konspirativen Kräfte auf Seiten des Kapitals - über die fixen Ideen der 9/11-Verschwörungstheoretiker höchst erfreut sind. Denn sie lenken die Menschen von ihren 1 001 realen Machenschaften ab, die aufgedeckt und politisch bekämpft werden müssten.

    In seinen "Minima Moralia" hat Theodor Adorno geschrieben: "Die Neigung zum Okkultismus ist ein Symptom der Rückbildung des Bewusstseins Die verschleierte Unheilstendenz der Gesellschaft narrt ihre Opfer in falscher Offenbarung, im halluzinierten Phänomen. Umsonst hoffen sie, in dessen fragmentarischer Sinnfälligkeit dem totalen Verhängnis ins Auge zu blicken und standzuhalten."(5) Adorno sieht im Okkultismus ein "erkranktes Bewusstsein" am Werke, das den "Abhub der Erscheinungswelt" mit dem Mundus intelligibilis, der erkennbaren Welt, verwechselt. Seine treffende Diagnose lautet, in Anlehnung an den oben zitierten Satz Bebels über den Antisemitismus: "Okkultismus ist die Metaphysik der dummen Kerle."(6)
    (5) Theodor W. Adorno, "Thesen gegen den Okkultismus", in: "Minima Moralia - Reflexionen aus dem beschädigten Leben", Frankfurt am Main (Suhrkamp) 1986, S. 321.
    (6) Ebd., S. 323 und 325.
    Aus dem Englischen von Niels Kadritzke

    Alexander Cockburn ist Mitherausgeber der politischen Website CounterPunch und Kolumnist u. a. für "The Nation. Er schrieb u. a. das Buch "Corruptions of Empire", London/New York (Verso) 1999.

    Le Monde diplomatique Nr. 8152 vom 15.12.2006
    Avatar
    robbe_3
    schrieb am 18.07.07 12:29:57
    Beitrag Nr. 6.875 (30.742.623)
    Quelle Zitat
    http://www.monde-diplomatique.de/pm/2006/12/15.mondeText.artikel,a0017.idx,5
    Avatar
    noch-n-zocker
    schrieb am 18.07.07 13:41:19
    Beitrag Nr. 6.876 (30.743.536)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.724.228 von Fundman am 17.07.07 11:15:52Weiss jemand zuverlässige Quellen, wo man das erfährt , wieviel Gold-und Silberunzen es wirklich gibt???

    Zu dem Thema ist gerade ein sehr interessanter Bericht erschienen: "The Silver Book"

    http://www.virtualmetals.co.uk/pdf/THE%20SILVER%20BOOK%20JUN…

    Die sagen dort, dass es 20 Milliarden Unzen Silber oberirdisch gibt (wovon aber eben nur die oft zitierte eine Milliarde in leicht handelbarer Münzen- und Barrenform existiert) und 5 Milliarden Unzen Gold (wovon deutlich mehr in Bullion vorhanden ist).

    Dazu passt auch der Tatbestand, dass die Menge an Recycling-Silber von 170 Mio. Unzen in 1997 auf 188 Mio. Unzen in 2006 gestiegen ist, obwohl im gleichen Zeitraum die Nachfrage der Photoindustrie von 217 Mio. Unzen auf 146 Mio. Unzen zurückging. Ganz offensichtlich wurde der Rückgang des Recyclingsilbers aus der Fotoindustrie mehr als ausgeglichen durch das Einschmelzen von Tafelsilber und verbesserte Recyclingtechnologien in anderen Industriezweigen (insbesondere Elektronikschrott).

    Quelle: Seite 14 des neuen ETF-Prospekts von Barclays.

    http://www.ishares.com/material_download.jhtml?relativePath=…

    Damit ist auch das Märchen widerlegt, dass 90% der jährlichen Silberproduktion "aufgebraucht" werden. Dies trifft vielleicht auf 50% zu, der Rest wandert in die Schmuckindustrie oder wird recycelt.
    Avatar
    Rainer3
    schrieb am 18.07.07 14:05:20
    Beitrag Nr. 6.877 (30.743.875)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.742.599 von robbe_3 am 18.07.07 12:28:40Hallo Robbe_3,

    :laugh: ich bin kein Esoteriker.
    Ich habe es so gemeint: die Sonne scheint nicht immer gleich stark. Deshalb gibt es wärmere und kältere Phasen, die teilweise Jahrhunderte andauern können.
    Noch vor 60 Jahren waren wir in einer kalten Phase (viel Schnee im Winter etc.) die nun zu Ende ging. Sonnenforscher sprechen jetzt von einer warmen Phase, die nach deren Meinung auch nicht gleich wieder aufhört.
    Wenn die Menschen ihre Kraft für Heizung ausgeben müssen und auch nicht reiselustig sind, weil Schnee liegt, haben sie mehr Zeit zum Arbeiten und für kulturelle Dinge.
    Die schönsten Kirchenbauten stammen aus Epochen, in denen eine warme Phase bestand.
    Deshalb rechne ich für die nächsten Jahre mit einer anhaltend guten Wirtschaftsleistung.
    Mit der Ausnahme, daß in unserer warmen Zeit wohl mehr große Moscheen als schöne Kirchen gebaut werden http://www.politicallyincorrect.de/. Das aber nur am Rande.

    Soweit zum "Akteur Sonne" :laugh:
    Du meinst wie "Bruder Tier" :laugh: :laugh: oder "Mutter Erde" :laugh: (natürlich bin ich auch für den Tierschutz)

    Mit der zugegebenermaßen provokanten Frage, wer die USA beherrscht, habe ich natürlich auf die Kreditgeber des Aussenhandelsdefizites der USA angespielt, die ihre riesigen Dollarbestände jederzeit auf den Markt werfen könnten.

    Grüße Rainer 3
    Avatar
    OpaDago
    schrieb am 18.07.07 14:09:04
    Beitrag Nr. 6.878 (30.743.928)
    Es gibt so viel Silberschrott!

    Brauchst nur mal im Schmuckbereich zu sehen.

    Es gab ne Zeit da war der Indianerschmuck mode.
    Der Kram leigt bei jeder 2. Frau haufenweise in der Schachtel.
    Meine hats vor einigen Jahren in die Mülltonne gekloppt.
    Guck Dir mal die Schmuckhändler im Ausland an. Alles echter Silberramsch. Gibt sogar super wertvoll rausgeputzte Läden davon (glaub Harras oder ähnlich), alles voll mit dem Zeugs.
    Die sitzen da drin und keiner kauft den Plunder.

    Und wie gesagt der Schrott der in der Industrie auf Halde liegt.
    Massig, massig!
    Da muß noch viel Silber verbraucht werden:cool:, und es wächst ja nach:laugh:
    Avatar
    TEDDYLOVE
    schrieb am 18.07.07 14:20:38
    Beitrag Nr. 6.879 (30.744.054)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.743.928 von OpaDago am 18.07.07 14:09:04sorry:laugh:,
    ich hab lange nicht so was blödes gehört, aber du glaubst nicht wirklich an das was du da schreibst:confused:
    oder etwa doch!?!
    gruß
    teddylove:cool:
    Avatar
    OpaDago
    schrieb am 18.07.07 14:42:25
    Beitrag Nr. 6.880 (30.744.330)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.744.054 von TEDDYLOVE am 18.07.07 14:20:38was ist da blöd dran?




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    -0,78
    +300,00
    -0,57
    +3,30
    -0,07
    +100,00
    +0,18
    +0,76
    0,00
    -0,71