Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Cinemaxx - 100% Chance (Seite 607)

    eröffnet am 29.08.05 13:21:11 von
    heartgore

    neuester Beitrag 07.02.14 15:36:55 von
    gutdrauf9
    Beiträge: 6.654
    ID: 1.003.245
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 217.408


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Katjuschov
    schrieb am 20.03.12 08:02:44
    Beitrag Nr. 6.061 (42.926.742)
    Wobei das nicht die letzten vier besseren Wochen bei Cinemaxx erklärt. Marktanteil durch andere Dinge wieder gestiegen?

    Das sollte sich zum großen Teil durch ZbF erklären. Hier hatte Cxx teilweise nur einen MA von 9,8%. Ich glaube der beste MA an ZbF in einer Woche lag bei 10,8%. Wenn ZbF nun nur noch 200-350k hat, dann steigt dadurch der MA von Cxx an der Gesamtbesucherzahl. Sehe ich das richtig?
    Avatar
    LongIsland
    schrieb am 20.03.12 10:07:28
    Beitrag Nr. 6.062 (42.927.491)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.926.742 von Katjuschov am 20.03.12 08:02:44wie seht ihr eigentlich Titanic 3D ? Ist ja schon ne Weile her und ich kann mir vorstellen, dass bei guter 3D Umsetzung einiges gehen sollte..
    Avatar
    lumumba72
    schrieb am 20.03.12 10:46:01
    Beitrag Nr. 6.063 (42.927.756)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.926.742 von Katjuschov am 20.03.12 08:02:44Yepp Katjuschov, könnte teilweise stimmen, aber erklärt es nicht völlig. Hat aber sicherlich auch mit den Top5 vs Top10 zu tun. Müsste man jetzt genauer schauen, was da in den einzelnen Wochen so lief. Hab ich aber keine Lust zu. :)


    @LongIsland,

    wurde hier glaub ich schon diskutiert. Ich persönlich hab am Jahresanfang noch mit 1,0 Mio gerechnet, aber mittlerweile könnt ich mir auch 2,0 Mio vorstellen.

    Werden jedenfalls rein vom Filmangebot her interessante nächste Wochen. Dummerweise kommt jetzt genau der Frühlingsanfang dazwischen. Das sollte das Einspielergebnis etwas dämpfen. Trotzdem wird es sicher noch ein starker Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Kommendes Wochenende wird auch Cinemaxx in den Top5 der ersten 12 Wochen den Vorjahreswert überschreiten. In den Top10 müsste man jetzt schon besser sein. Der 3D Umsatz dürfte im 1.Quartal etwas schlechter sein als im Vorjahresquartal. Müsste sich mit den höheren Gesamtbesucherzahlen ausgleichen, so daß man im Kartenumsatz in Q1 auf dem Niveau des Vorjahres liegen dürfte.
    Avatar
    Katjuschov
    schrieb am 20.03.12 11:50:52
    Beitrag Nr. 6.064 (42.928.182)
    wurde hier glaub ich schon diskutiert. Ich persönlich hab am Jahresanfang noch mit 1,0 Mio gerechnet, aber mittlerweile könnt ich mir auch 2,0 Mio vorstellen.

    Könnte auch noch mehr werden. Ist ja kein Zufall daß der Film in der 14. Woche startet. Am 12. April ist es genau 100 Jahre her daß die Titanic sank. Das Thema wird sicherlich in den Medien breitgekloft werden. Der Untergang steht ja auch für eine damalige gewisse Ernüchterung in Sachen Technikgläubigkeit. Daß sich das fast mit dem Jahrestag von Fukushima überdeckt, wird (nicht nur) so manchen Technikfreak zum Nachdenken anregen.

    Sollte der mediale Nachruf auf dem 12.04.1912 die Beachtung finden die ich mir vorstelle, so könnte durchaus die 3 Mio. für das 3D-Remake drin sein.

    Zudem sich der Umstand, daß in den allermeisten Bundesländern Osterferien sind, sehr positiv auswirken sollte. Ist ja ein Film für die ganze Familie.
    Avatar
    FFrodxin
    schrieb am 20.03.12 12:38:53
    Beitrag Nr. 6.065 (42.928.484)
    Wann kommen denn eigentlich die Zahlen?

    Danke
    Avatar
    lumumba72
    schrieb am 20.03.12 12:41:30
    Beitrag Nr. 6.066 (42.928.503)
    Zitat von FFrodxinWann kommen denn eigentlich die Zahlen?

    Danke


    Angeblich am 29.März im Tagesverlauf.

    Quelle sind wohl E-Mail-Kontakte einiger Aktionäre.
    Avatar
    Katte2
    schrieb am 20.03.12 16:14:02
    Beitrag Nr. 6.067 (42.929.864)
    Unser lieber Herr Großaktionär dürfte derzeit wenig Freude mit Cinemedia haben. In 2011 wurden nach den vorl. Zahlen 5,5 Mio Miese gemacht - belastet vor allem durch die (geplante) Schließung zweier Zelluloid-Werke und durch Margendruck im Digitalbereich. Kurs hat sich in den letzten sechs Monaten mehr als halbiert. Zuletzt ist er regelrecht abgestürzt.


    http://www.cinemedia.de/presse/show_presse.php?id=12039693…


    Dies aber nur zur Info. Ich denke, es ist unwahrscheinlich, dass uns die Entwicklung bei Cinemedia irgendwie tangiert.
    Avatar
    Katte2
    schrieb am 20.03.12 16:16:07
    Beitrag Nr. 6.068 (42.929.878)
    Ad-hoc-Mitteilung vom 09. März 2012

    Nach vorläufigen Zahlen erzielte CineMedia in 2011 einen Konzernumsatz von 41,1 Mio. EURO; Vorsteuerergebnis (EBT) von -3,6 Mio. EURO enthält Sonderaufwendungen für Personalmaßnahmen in Höhe von 2,2 Mio. EURO


    Grünwald, 09. März 2012: Nach vorläufigen Zahlen erzielte die CineMedia Film AG im Geschäftsjahr 2011 Konzernumsatzerlöse von insgesamt 41,1 Mio. EURO (2010: 50,0 Mio. EURO). Bei einer leicht über Vorjahresniveau liegenden Rohertragsmarge von 70,1 Prozent belief sich der Konzernrohertrag auf 28,8 Mio. EURO (2010: 34,9 Mio. EURO). Die Geschäftsentwicklung war neben geringeren Kinostartauflagen der Verleihkunden vom rückläufigen analogen Filmbearbeitungsvolumen durch die Umstellung auf digitale Kameras und die digitale Kinoprojektion geprägt. In der digitalen Postproduktion und Tonbearbeitung verzeichnete die CineMedia eine gestiegene Auslastung, konnte sich aber dem hohen Preis- und Margendruck vor allem in der TV-Postproduktion nicht entziehen.

    Im Personalaufwand in Höhe von 22,3 Mio. EURO sind Sonderaufwendungen von 2,2 Mio. EURO für Abfindungen und Gehaltsrückstellungen im Rahmen des Personalabbaus in der analogen Filmbearbeitung in 2011 enthalten.

    Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf -0,2 Mio. EURO nach 7,6 Mio. EURO in 2010. Die Abschreibungen, die im Wesentlichen auf technische Anlagen entfallen, lagen mit 3,4 Mio. EURO auf Vorjahreshöhe. Da der CineMedia-Konzern zum Bilanzstichtag nur noch Finanzverbindlichkeiten aus einem langfristigen Darlehen in Höhe von 1,1 Mio. EURO und ein ausgeglichenes Zinsergebnis ausweist, lagen EBIT und Vorsteuerergebnis EBT jeweils bei -3,6 Mio. EURO (EBT 2010: 4,1 Mio. EURO). Bei einem Konzernergebnis nach Steuern von -5,5 Mio. EURO belief sich das Ergebnis je Aktie auf -0,49 EURO gegenüber 0,32 EURO in 2010.

    Ausbau digitale Postproduktion und Aufbau neuer Geschäftsfelder

    Im Geschäftsjahr 2012 erwarten wir eine weitere dynamische Umstellung auf die digitale Aufnahme und Kinovorführung. Vor diesem Hintergrund werden wir nach der Konzentration der Herstellung von Filmkopien in 2011 am Standort Berlin auch die Filmentwicklung im Berliner Kopierwerk bündeln. Die digitale Postproduktion wird an allen Standorten weiter ausgebaut. Mit Dienstleistungen für den digitalen Kinofilm über die eigentliche Postproduktion hinaus wollen wir durch unsere neuartigen Anwendungen und technische Kompetenz weiteres Wachstumspotenzial generieren. Der TV-Markt bleibt aufgrund des Preis- und Margendrucks weiter schwierig. Parallel verstärken wir den Ausbau der neuen Geschäftsfelder u.a. in der Entwicklung datenbankbasierter Branchensoftware und internationalen Lizenzierung. Hier sollen über neue Kundensegmente in der Medienbranche hinaus mittelfristig auch der Industrie- und Konsumentenmarkt bedient werden.

    Ausblick

    Mit dem konsequenten Schnitt wollen wir die Umstellung auf digitale Wertschöpfungsprozesse in diesem Jahr weitgehend abschließen. In 2012 erwarten wir für die Personalmaßnahmen im Zuge der Schließung der analogen Kopierwerke in München und Hamburg Sonderaufwendungen von 3,4 Mio. Euro. Darin enthalten sind auch Kosten für den geplanten Personalabbau im Berliner Kopierwerk ab 2013. Der Vorstand geht daher von einem negativen Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2012 aus. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Filmmärkte und der neuen Geschäftsbereiche plant das Unternehmen derzeit für 2013 noch einen Verlust und ab dem Geschäftsjahr 2014 wieder nachhaltig positive Ergebnisse durch höhermargige neue Dienstleistungen bei einem insgesamt niedrigeren Umsatzniveau.

    Der Geschäftsbericht 2011 mit dem Konzern- und Jahresabschluss der CineMedia Film AG wird am 24. April 2012 auf der Homepage unter www.cinemedia.de veröffentlicht.


    Kontakt:
    CineMedia Film AG
    Bavariafilmplatz 7
    82031 Grünwald
    Tel. +49 89 20 60 70
    Fax: +49 89 20 60 7 111
    e-mail: info@cinemedia.de
    www.cinemedia.de
    Avatar
    FFrodxin
    schrieb am 20.03.12 16:33:32
    Beitrag Nr. 6.069 (42.929.977)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.928.503 von lumumba72 am 20.03.12 12:41:30Danke Dir.
    Avatar
    lumumba72
    schrieb am 21.03.12 18:00:17
    Beitrag Nr. 6.070 (42.936.906)
    Eine Woche vor den Zahlen kommt Kaufdruck auf.

    Hoffen wir mal, dass das ein Hinweis auf gute Zahlen ist. Ein paar Insider gibts ja immer.