Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Solar Millenium Diskussionsforum (Seite 3073)

    eröffnet am 27.07.06 19:23:00 von
    Comedy

    neuester Beitrag 21.04.14 18:24:53 von
    hw_aus_s
    Beiträge: 31.210
    ID: 1.073.576
    Aufrufe heute: 13
    Gesamt: 1.924.860


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    BerndC
    schrieb am 22.12.11 14:32:22
    Beitrag Nr. 30.721 (42.514.038)
    Zitat von erwinskleinDer Hinweis, dass es sich bei Solar Millennium um so einen Fall handeln könnte - diese Interpretation lässt die verlautbarte Insolvenzmeldung der Solar Millennium ja zu - ist also denkbar.", dann werde ich immer wieder meine Meinung dazu schreiben und aufmerksam machen ..... dass schon sehr lange solche Worthülsen immer wieder von sich gegeben hat, um wahrscheinlich die "einfältigsten" Kleinanleger in die Aktie zu locken. Das du so etwas unterstützt und so etwas sogar noch dazu benutzt ist das Letzte! Jeder weiß eigentlich ( außer dir, wie es scheint ), was von den Meldungen in letzter Zeit und auch über die Jahre gesehen zu halten ist ..... und wie hoch der Wahrheitsgehalt ist. Wie du dich für solch eine plumpe Art hergeben kannst, ist mir ein Rätsel. Aber es ist dein Recht, hier solch eine Art und Weise alla S2M abzuziehen!
    [/i]

    Das Problem ist, dass Du grundsätzlich argumentierst Solar Millennium würde nur Märchen erzählen. Das nicht der Fall. Dafür spricht dass Solar Millennium tatsächlich mehrere Kraftwerke realisiert hat. Zugegeben, Solar Millennium hat sich oft vertan, wenn es um Termine ging. Auch was das Projekt Blythe angeht - hier wurde man einfach von dem rapiden Preisverfall bei PV überrollt. Deswegen grundsätzlich bei allen Meldungen von Märchen zu sprechen und hierauf ( angebliche !! ) Beweisführungen aufzubauen ist unseriös, den es sind Fehleinschätzungen des Managements.

    Hinweis für dich zu Inso: Wie viele von sagen wir einmal 100 Inso können nach dieser wieder aktiv am Markt sein/werden? Nenne einmal die Anzahl oder wenigstens die Prozentzahl!!!! Ich bin gespannt! Aber wie ich dich bisher kennen "gelernt" habe, wirst du zu einer Beweisführung nicht fähig sein! Es ist eben viel einfacher etwas in die Welt zu setzen, als auch den Beweis zu führen!


    Und Du meinst was Du hier ablieferst wäre eine Beweisführung? Mit Verlaub, aber das ist doch lachhaft. Eine Statistik als Beweis. Das liefert allenfalls eine Annahme auf die ich gar nicht eingehe, den Sie würdigt keineswegs den konkreten Sacherhalt der bei Solar Millennium vorliegt. Siehe dazu den beitrag nordstradie;42513557. Du bist der einzigste in diesem Thread der meint unbewiesene Behauptungen aufstellen zu können, als gültig zu deklarieren und andere aufzufordern einen Gegenbeweis zu liefern. Wohlwissend das alles nur Spekulationen sind.


    -Eine Inso kann für ein Unternehmen der letzte Weg zum "Schuldenabbau" sein, wenn die Gläubiger mitmachen und wenn noch entsprechendes Kapital ( Cash ) in der Kasse ist, um die Sanierung durchzuziehen und trotzdem noch Barmittel zu haben. Es muss also ein schlüssiges Konzept + Glauben der Gläubiger + Cash + zukunftsträchtiges Geschäftskonzept dar sein. Das dies der Fall bei S2M ist wohl nach dem Stand der letzten Monate/Jahr eher zu bezweifeln!


    Das hört sich nun schon etwas anders an, als Deine Statement zu Beginn. Daran habe ich auch nichts zu kritisieren. Zur Einschätzung der Lage sei nur mal auf die Stellungnahme des Insolvenzverwalters verwiesen:"Nach dem Insolvenzantrag des Solarthermie-Spezialisten Solar Millennium sollen die bereits in Bau befindlichen Kraftwerke möglichst fertiggestellt werden" Mir stellt sich hierbei die Frage um was es sich bei dem im Bau befindlichen Projekt wohl handelt. Und das hört sich nun wirklich nicht so an, als müsse man morgen schon die Versteigerer für das Vermögen einbestellen.
    Avatar
    DesertSun
    schrieb am 22.12.11 15:18:27
    Beitrag Nr. 30.722 (42.514.253)
    Zitat von GraustarkDie oben zitierte Meldung von STA dürfte dem IV einiges Stirnrunzeln verursachen. Herr Schmidt wartet nicht auf Weisungen aus Erlangen.


    Uwe Schmitt kennt die Eigentumsverhältnisse:
    Blythe gehört STA und nicht S2M ! ! !
    Auf die Konsequanzen hat MarcHe auf Ariva schon früh hingewiesen ! ! !

    Das war der Preis für den Cross Capital Deal im Jahr 2009.
    Der war keine Gefälligkeit ohne Zinsen.
    Die Zinsen waren die US-Projekte !
    Avatar
    erwinsklein
    schrieb am 22.12.11 15:54:30
    Beitrag Nr. 30.723 (42.514.447)
    Zitat BerndC:
    Das Problem ist, dass Du grundsätzlich argumentierst Solar Millennium würde nur Märchen erzählen. Das nicht der Fall. Dafür spricht dass Solar Millennium tatsächlich mehrere Kraftwerke realisiert hat. Zugegeben, Solar Millennium hat sich oft vertan, wenn es um Termine ging. Auch was das Projekt Blythe angeht - hier wurde man einfach von dem rapiden Preisverfall bei PV überrollt. Deswegen grundsätzlich bei allen Meldungen von Märchen zu sprechen und hierauf ( angebliche !! ) Beweisführungen aufzubauen ist unseriös, den es sind Fehleinschätzungen des Managements.

    Und schon wieder versuchst du Lügen mit ".... Solar Millennium hat sich oft vertan, wenn es um Termine ging." abzutun! Es kann keine Rede davon sein, wenn S2M von einer Beteiligung der Finanztochter von GE spricht und dies nicht stimmt! Genauso kann ich weiter die Bilanzmanipulation hinweisen, wo auch S2M etwas anderes behauptet hat, ...jedoch waren Millionenbeträge falsch verbucht wurden und hatten diesbezüglich den Anlegern damals einen falschen Eindruck vermittelt. Weiter aufführend kann ich auf die PR Schlacht mit Utz verweisen, wo auch S2M nachweislich ( wie sie gezeigt hat ) falsches Zeugnis zu Utz und deren Umstände zum Rücktritt abgelegt hat. ..... Und weiter geht es mit all den Äußerungen zu den US Projekten, wo mehrmals falsche Statements zu Investoren und die Weiterführung derer abgegeben haben! Un zu guter letzt kommt noch stunden vor dem Gang zum Gericht --> Inso, die läppische und unverschämte Äußerungen zu Ibersol und Investoren.

    Es zieht sich seit Jahren ein roter Faden durch die Geschichte + PR Arbeit von S2M, welches auf Lügen bzw. schwerer Täuschung aufgebaut ist. Ich habe nie behauptet, dass S2M nurMärchen erzählt, sondern das sehr viele Märchen + Luftschlösser aufgebaut hat ( kannst dir endlich einmal die Mühe des Lesens meiner Statements machen ). Ebenso habe ich nie behauptet, dass die gebauten Kraftwerke Luftschlösser wären! Bringe die Beweise, dass ich behauptet habe das Andasol 1-3 oder Ägypten nicht gäbe .... oder unterlasse endlich diese falschen Behauptungen!
    1 Antwort
    Avatar
    dubius
    schrieb am 22.12.11 18:25:26
    Beitrag Nr. 30.724 (42.515.246)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.514.447 von erwinsklein am 22.12.11 15:54:30Mit Schreiberlingen der PR-Abteilung von S2M zu argumentieren ist müßig. Denn als bestallte Märchenerzähler haben sie die Aufgabe den gutgläubigen potenziellen Käufern das Geld aus der Tasche zu locken. Sie sind emsig, skrupellos und erscheinen meist in einer Person, wenn auch in unterschiedlichen Pelzen. Wer sich ihnen in den Weg stellt wird diffamiert. Mir ist das von Bernd C & Co mehrfach widerfahren, so vor allem dann, wenn ich die Gretchenfrage stellte, wieso wir so viel märchenhaftes über die Soll-Leistung von Andasoll 1, 2 und 3 vernommen haben, aber nichts über die weitaus überzeugendere Ist-Leistung dieser Kraftwerke erfahren können. Umso unverständlicher, weil diese Anlagen bereits seit langem am Netz sind. Noch am 18.08.2011 versuchte die Märchensparte von S2M mir den damals bereits seit zwei Jahren ausgelobten Andasol Fonds mit einer plötzlich sogar erhöhten Rendite und einem geringeren Agio anzudrehen. Es ist beklagenswert zu wissen, dass viele Kleinanleger, die als „Gutmenschen“ zu handeln glaubten, den Märchenerzählern auf den Leim gingen, und Ihr Erspartes als Aktien, Anleihen oder Fonds an diese Märchenschmiede verloren haben.
    Avatar
    dubius
    schrieb am 22.12.11 19:19:24
    Beitrag Nr. 30.725 (42.515.455)
    Sueddeutsche.de
    Finanzskandal bei Solar Millennium
    Von der Sonne verbrannt
    Lesenswert unter:
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/finanzskandal-bei-solar-millennium-von-der-sonne-verbrannt-1.1242478
    4 Antworten
    Avatar
    Graustark
    schrieb am 22.12.11 19:45:45
    Beitrag Nr. 30.726 (42.515.565)
    Wenn auch noch Hoffnungen geweckt werden - um die Arbeitsplätze bei S2M steht es schlecht.

    Die MitarbeiterInnen im Bereich IR brauchen sich m. E. allerdings keinerlei Sorgen zu machen.
    So sensationell viel Talent, mit einem schier ununterbrechbaren Wortschwall nichts zu sagen und alle kritischen Einwürfe einfach wegzuspülen, qualifiziert für eine politische Karriere.

    -------------------------

    Was den Artikel in der Süddeutschen betrifft, löst er bei mir nur die Frage aus, warum noch kein richterlicher Durchsuchungsbefehl ausgestellt wurde, um nach Spuren des Herrn Ponzi zu fahnden. So manches deutet darauf hin, dass sich solche finden könnten. Nebenbei könnten sich die Ermittler mit den Anlageberatern eine Schneeballschlacht liefern.
    Avatar
    formaurbis
    schrieb am 22.12.11 20:15:47
    Beitrag Nr. 30.727 (42.515.701)
    mich würde mal interessieren, was aus dem forumteilnehmer mit den vielen unterschiedlichen niknames geworden ist, der hier vor zwei, drei jahren so "genervt" hat mit seitenlangen kritischen postings.

    gibt´s den noch?
    3 Antworten
    Avatar
    DesertSun
    schrieb am 22.12.11 20:27:34
    Beitrag Nr. 30.728 (42.515.755)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.515.701 von formaurbis am 22.12.11 20:15:47hier: der User "The-Link"
    er hat gestern seinen Account mit der Insolvenzmeldung aufgelöst,
    wobei er von naiven Mods gerade bis zum 17 Jan. 2012 gesperrt wurde.

    Er hat alles präzise und treffsicher vorhergesagt.
    chapeau The-Link
    http://www.ariva.de/profil/The-Link
    1 Antwort
    Avatar
    Straßenkoeter
    schrieb am 22.12.11 20:42:23
    Beitrag Nr. 30.729 (42.515.813)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.515.701 von formaurbis am 22.12.11 20:15:47Jetzt sind die Zocker dran. Alles Schnee von gestern.

    Amphi deine gezahlten 0,50€ waren wohl ein bisschen zu teuer. Würde an deiner Stelle lieber in Joyou investieren. :laugh:
    Avatar
    aktianer
    schrieb am 22.12.11 20:46:05
    Beitrag Nr. 30.730 (42.515.827)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.515.755 von DesertSun am 22.12.11 20:27:34nicht zu vergeßen "Niklas Hoyer von der Wirtschaftswoche, einer der wenigen Journalisten, die heutzutage ihrem Beruf noch Ehre machen!