Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Rheinmetall AG bricht aus!!!

eröffnet am 12.06.09 10:48:45 von
Vangogo

neuester Beitrag 23.07.09 22:30:38 von
GordonGekko1974
Beiträge: 23
ID: 1.151.064
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 4.377


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Vangogo
schrieb am 12.06.09 10:48:45
Beitrag Nr. 1 (37.378.978)
Scheint so als würde Rheinmetall AG (WKN: 703000) gerade aus seinem 1,5 jährigen Abwärtstrend ausbrechen!



Fundamental ist der Wert ohnehin ein Kauf.

greetingx
vangogo
Avatar
strongbuyamitelo
schrieb am 12.06.09 12:11:54
Beitrag Nr. 2 (37.379.836)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.378.978 von Vangogo am 12.06.09 10:48:45RHEINMETALL
WKN: 703000
ISIN: DE0007030009
Symbol: RHM 31,00
31,00 +0,26 %+0,081
:confused:

Avatar
Lummer-007
schrieb am 12.06.09 13:00:23
Beitrag Nr. 3 (37.380.258)
Im Bereich Defence stehen 2 dicke Aufträge an.
Möglich, daß es up geht.

...oder auch nicht.
Avatar
IDTE
schrieb am 12.06.09 14:08:12
Beitrag Nr. 4 (37.380.912)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.380.258 von Lummer-007 am 12.06.09 13:00:23in de rautomobilsparte geht heut schin nichts mehr und wenn die staaten auch anfangen müssen, bei den rüstungsausgaben zu sparen, dann geht da auch nichts mehr.

ist auch so einer von diesen zyklischen werten, die in den letzten wochen relativ sinnfrei geklettert sind.

im nächsten abwärtsschwung sind die dafür mit sicherheit wieder ganz vor mit dabei.
Avatar
jespkohl
schrieb am 13.06.09 20:49:05
Beitrag Nr. 5 (37.387.637)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.380.912 von IDTE am 12.06.09 14:08:12Du bist ja ein reiner Bär, gibts auch etwas, was du positiv siehst?

:laugh:
Avatar
WirWerdenAlleSterben
schrieb am 14.06.09 01:33:39
Beitrag Nr. 6 (37.388.022)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.387.637 von jespkohl am 13.06.09 20:49:05Die Fakten sprechen gegen Rheinmetall. Statt nach oben, sollten es zügig in den Keller gehen.

Realität: http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/06/wahrnehmung…
Avatar
Lummer-007
schrieb am 16.06.09 18:25:31
Beitrag Nr. 7 (37.404.507)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.380.912 von IDTE am 12.06.09 14:08:12...bei den rüstungsausgaben zu sparen, dann geht da auch nichts mehr.


Kann ich nicht bestätigen.
"WAR SELLS"
Defence-Bereich brummt.
Im Bereich militärische Radfahrzeuge bahnt sich ein JV unter Führung von Rheinmetall an, welches am Markt potenter agieren wird.

Weiterhin wurde bei Rheinmetall ein "Einsparprogramm" ins Leben gerufen, damit Die Verluste der Automotive-Sparte teilweise wieder ausgeglichen werden können.

Ebenso dürfte klar sein, daß sich der Automotive-Sektor wieder erholen wird.
Vielleich konsolidiert, vielleicht auch nicht.
Aber dieser wird dann ein anderer sein.

Alle Märkte verlaufen eben zyklisch.
Avatar
IDTE
schrieb am 16.06.09 18:40:52
Beitrag Nr. 8 (37.404.688)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.404.507 von Lummer-007 am 16.06.09 18:25:31natürlich ist davon derzeit nichts zu spüren. damit da (endlich) ein umdenken stattfindet, müssen arbeitslosigkeit und staatsverschuldung schon noch ein wenig zulegen.

aber das werden sie...

zumal bspw. großbritannien ja auch schon mal über die stornierung irgendwelcher nie fliegender transportmaschinen nachdenkt. und bei angie wird das auch noch ankommen. aber das betrifft eher eads.

der automobilsektor wird noch mehrere jahre zu kämpfen haben. speziell deutsche anbieter und deren zulieferer werden insbesondere 2010 ordentlich zu leiden haben. tippe mal auf einen nochmaligen umsatzrückgang von 15-20% für rheinmetall in der sparte in 2010.

gibts dann störfeuer aus dem rüstungsbereich, weil die anleihemärkte deutlich höhere renditen für staatsanleihen verlangen, gibts auch dort negative beiträge. was interessieren den deutschen arbeitslosen schuldenfinanzierte fuchs-spürpanzer, die irgendwo in kuwait in der sonne braten und auf "husseins" nächsten angriff warten?

aber du hast recht, momentan bewegen wir uns noch in die entgegengesetzte richtung.



Avatar
Lummer-007
schrieb am 16.06.09 19:14:26
Beitrag Nr. 9 (37.404.981)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.404.688 von IDTE am 16.06.09 18:40:52....nie fliegender transportmaschinen nachdenkt. und bei angie wird das auch noch ankommen. aber das betrifft eher eads.

...wenn ich das noch kurz anmerken darf:
Das Frachtladesystem liefert Rheinmetall.
http://www.rheinmetall.de/index.php?lang=2&fid=2066

Und:
Gerade in Zeiten der Krise bewährt sich die Philosophie auf mehreren Standbeinen zu stehen.
Ich kann mich erinnern, es waren Ende 80er, Anfang 90er, da wollte sich jede Firma auf ihre "Kernkompetenz" konzentrieren. Nebenschauplätze wurden verkauft oder liquitiert.
Das war die Modererscheinung der Amis, die von deutschen "Nieten in Nadelstreifen" ohne Nachzudenken kopiert wurde.

Bei Rheinmetall war man wohl zu konservativ für solcherlei Heckmeck.
Gottseidank.
Avatar
IDTE
schrieb am 16.06.09 20:08:16
Beitrag Nr. 10 (37.405.435)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.404.981 von Lummer-007 am 16.06.09 19:14:26stimmt. die 2-säulenstrategie bewährt sich derzeit einigermaßen.

so werden ja auch die rückgänge im automobilgeschäft teilweise kompensiert.

meine erwartung ist aber, dass die krise im automobilsektor noch ne weile anhält und staaten spätestens im kommenden jahr überflüssige investitionen (und da gehört rüstung für mich zu) zumindest verschieben werden. dann wird auch die zweite sparte voll erwischt.

wer eine andere erwartung an die künftige entwicklung hat, der kommt natürlich zu einer anderen einschätzung.