Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Stoppt Stuttgart 21 ! (Seite 370)

eröffnet am 27.08.10 14:26:09 von
Bogar

neuester Beitrag 27.07.14 22:36:46 von
shakesbaer
Beiträge: 8.380
ID: 1.159.579
Aufrufe heute: 13
Gesamt: 232.297

Der Tag im Überblick


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
shakesbaer
schrieb am 03.12.11 12:09:40
Beitrag Nr. 3.691 (42.434.015)

Die Gegner von Stuttgart 21 waren auf der Straße, aber sie wollten auch das diskursive Forum. Es war ja der Clou von Heiner Geißler, dieses Forum durch die Anhörung zu bieten. Das kollektive Versuchsbürgertum hat in Baden-Württemberg versucht, etwas zu bewirken. Aber das ist jetzt mit dem Ausgang des Referendums zum Stillstand gekommen.

Bürger emanzipieren sich von Volksparteien

Avatar
shakesbaer
schrieb am 03.12.11 12:33:37
Beitrag Nr. 3.692 (42.434.056)

»Was in der politischen Debatte fehlt, ist eine tatsächlich liberale Grundrechtspolitik! Eine Politik, die Demokratie und Grundrechte in den Vordergrund stellt. Politik mit den Bürgern und nicht für sie. Und diese Politik kann nur von uns kommen«

"in der Realpolitik angekommen"?


Schon bald dürfen sie beweisen, ob ihnen das gelingt. Auch die Grünen starteten mit eigenen Vorstellungen und landeten dort, wo sie sich heute befinden.
Avatar
Bogar
schrieb am 04.12.11 14:41:25
Beitrag Nr. 3.693 (42.435.990)
Das Ergebnis der Abstimmung vom vergangenen Sonntag offenbart folgende Erkenntnis:

Die Mehrheit der Deutschen kann nicht realistisch mit Geld umgehen.
Die private Verschuldung Deutschlands ist in Europa zusammen mit der der
Briten einsame Spitze. [Bild 1]

Dies spiegelt sich dementsprechend im öffentlichen Haushalt nieder, nach
dem Motto: wie der Herr (Souverän) so's Gscherr (Politiker) [Bild 2],
was zu einer Staatsverschuldung aktuell von sage und schreibe
Zweitausendneunundfünfzig Milliarden € geführt hat. [Bild 3]

Aber wählen dürfen sie.
Und wenn sie von Ihresgleichen (der Mehrheit, s.o.) gewählt wurden, nach Herzenslust dilettieren. :rolleyes:

Sowas nennt man 'Demokratie'.


Privathaushalte


blogs.telegraph.co.uk/finance/edmundconway/100006253/can-you…


Öffentliche Haushalte, Gebietskörperschaften & Staat gesamt


miprox.de/Schuldenuhr.html

Schuldenuhr


staatsverschuldung.de/schuldenuhr.htm

Avatar
shakesbaer
schrieb am 04.12.11 17:10:27
Beitrag Nr. 3.694 (42.436.308)

Am 27.11. stimmten die Bürger über das Großprojekt „Stuttgart 21“ ab, über einen Gesetzentwurf, der Verhandlungen zum Projektabbruch forderte.

Die wichtigsten Fakten und Daten
Die Fakten der Großprojekte Stuttgart 21 und der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm (letztere, Neubaustrecke Wendlingen-Ulm, war vom Volksentscheid nicht betroffen) lassen sich summarisch wie folgt zusammenfassen:

Wo stehen wir mit den Stuttgarter Großprojekten?


„Stuttgart 21“ scheitert in sechs Problemfeldern

Ein aktueller Weiterbau ist unverantwortlich!

Avatar
Bogar
schrieb am 04.12.11 22:09:22
Beitrag Nr. 3.695 (42.436.962)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.436.308 von shakesbaer am 04.12.11 17:10:27Prof. Bodack analysiert hier sehr klar die Zusammenhänge - unseren "Egoisten"
an Board, die sich einbilden, sie gehörten allein auf Grund der Tatsache dazu,
dass sie die Süchte der Verantwortlichen teilen, allerdings mit Sicherheit nicht zugänglich.
Avatar
shakesbaer
schrieb am 05.12.11 00:44:19
Beitrag Nr. 3.696 (42.437.167)

Aufgenommen vom 20.--21.09.2010 ... Der Film soll zeigen, welch enorme Leistung der zweitpünktlichste Bahnhof Deutschlands bei der Bewältigung des Schienenverkehrs erbringt. Es ist offensichtlich unmöglich, dass derselbe Verkehr auf unterirdischen 8 Gleisen stattfinden soll! Meist fahren mehrere Züge gleichzeitig ein und aus. Außerdem wird Bahnonkel Grube abermals der Lüge überführt: Züge werden nicht gegenseitig blockiert, weil sich ihre Strecken kreuzen -- sie haben vielmehr die Flexibiltät der Ein- und Ausfahrt in verschiedensten Richtungen! (Stehende Züge sind übrigens meist vorab bereitgestellte Leerzüge, die auf pünktliche Abfahrtzeit warten -- auch das geht im Tunnel natürlich nicht!) ... Achtet auch auf die enorme Staubentwicklung, die vom Abriss des Nordflügels herrührt, wie auch von der Baustraße und vom A1 Gelände -- und stellt euch vor, wieviel Staub und Dreck das erst sein würde, wenn die Baustelle ihre volle Größe erreicht hätte! Das muss verhindert werden -- stoppt den Wahnsinn S21!

Zeitraffer 24h Gleisfeld Stuttgart Hauptbahnhof

Avatar
shakesbaer
schrieb am 05.12.11 11:09:36
Beitrag Nr. 3.697 (42.438.194)

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird am Montag eine Delegation des Stuttgarter “Bürgertribunals zum 30.9.2010″ empfangen und dessen Abschlusserklärung samt den Unterschriften von Tausenden von Bürgerinnen und Bürgern, die sich der Erklärung angeschlossen haben, entgegennehmen. Für die Internet-Zuschauer berichtet darüber www.fluegel.tv in einer Aufzeichnung.

“Wir klagen an!”


Avatar
Doppelvize
schrieb am 05.12.11 11:18:39
Beitrag Nr. 3.698 (42.438.242)
Es wird m.E. die teuerste Fehlinvestition der deutschen Geschichte!

Aber diesmal vom Volke gewollt!
Avatar
shakesbaer
schrieb am 05.12.11 12:36:24
Beitrag Nr. 3.699 (42.438.607)

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Der von der Landesregierung eingebrachte Gesetzentwurf zur Kündigung der S21-Finanzierungsverträge wurde am 28.9.2011 wie geplant mehrheitlich von SPD, CDU und FDP im Landtag abgelehnt. Nach der Abstimmung haben mehr als ein Drittel der Abgeordneten - wie von der Verfassung nach Artikel 60 Abs. 3 LV vorgesehen - das Referendum beantragt. Damit ist der Volksentscheid von der grün-roten Landesregierung formell auf den Weg gebracht worden. Die zweite landesweite Volksabstimmung in der Geschichte Baden-Württembergs wird am 27. November 2011 durchgeführt. Ziel der Volksabstimmung war ein abschließendes und befriedendes Votum zu S21, um die Spaltung im Land zu überwinden.

Der Weg zur Volksabstimmung zu S21

Avatar
shakesbaer
schrieb am 05.12.11 17:57:32
Beitrag Nr. 3.700 (42.440.258)

Schlechte Nachricht für die Bahn: Auf den Konzern kommt ein weiterer Kosten-Batzen zu. Fast auf den Cent genau so teuer wie der neue Bahnhof in Stuttgart - nämlich 4,5 Milliarden Euro - kostet ein hoch kompliziertes elektronisches Sicherheits-System. Die EU verlangt von den Mitgliedstaaten den Einbau bis Ende 2015.

Neue Sicherheits-Technik kostet so viel wie S21





Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Meistdiskutierte Aktien (24h)

WertpapierBeiträge
528
76
68
62
62
49
47
45
39
36