Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Ein neuer Chines kommt: China Specialty Glass (Seite 8)

    eröffnet am 29.11.10 09:21:45 von
    lump60

    neuester Beitrag 28.09.14 15:47:56 von
    willendlichreichwerden
    Beiträge: 1.819
    ID: 1.161.537
    Aufrufe heute: 16
    Gesamt: 109.335


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 15 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Raymond_James
    schrieb am 02.05.12 15:47:59
    Beitrag Nr. 71 (43.111.252)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.110.859 von hugohebel am 02.05.12 14:44:41hintergrund: China Speciality Glass erlöste aus dem börsengang (kapitalerhöhung um 2.65mio aktien zu 9 € je aktie) nur (netto) €19,7mio (seite 91 geschäftsbericht 2011)
    Avatar
    Ralph100
    schrieb am 02.05.12 16:26:28
    Beitrag Nr. 72 (43.111.455)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.110.859 von hugohebel am 02.05.12 14:44:41...ich sehe das auch eher positiv. Dann sind die Abschlüsse noch einmal durchgesehen worden und ggf. ergänzende Gespräche mit den Wirtschaftsprüfern geführt worden. Allerdings ist die Verzinsung auch ordentich und spiegelt ein erhöhtes Unternehmensrisiko wieder. Jedoch gibt eine Bank nur Kredite, wenn sie davon ausgeht auch das Geld wiederzusehen. Und bei der guten Nettomarge ist eine Fremdkapitalaufnahme für die Anleger besser als wieder eine Kapitalerhöhung vorzunehmen. Aber zu den Aktienkurs wollte man wohl eine Kapitalerhöhung vermeiden. Gut so! 30 Mio. Euro für weitere Investitionen sollte ein Wort sein und zunächst für die geplante Expansion ausreichen. Einziger Nachteil: Ausschüttungen werden wir sobald nicht sehen. Die müssen jetzt über 3 Mio. Euro zusätzlich Kreditzinsen zahlen und in drei Jahren den Kredit wieder tilgen (ggf. wird der Kredit allerdings verlängert, wenn das Geschäft einigermaßen läuft. Die Bank verdient ja nicht mehr, wenn alle Kredite zurückgezahlt werden). Ich habe beim Kurs dennoch keine Reaktion gesehen. Allerdings konnte ich es nicht lassen, über L&S mir ein paar Stücke ins Depot zu legen. Nun bin ich auch dabei.
    Avatar
    Raymond_James
    schrieb am 02.05.12 17:31:18
    Beitrag Nr. 73 (43.111.809)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.110.859 von hugohebel am 02.05.12 14:44:41hintergrund (2): günstige kredite in China kaum mehr zu bekommen, http://orf.at/stories/2116345/
    Avatar
    Ralph100
    schrieb am 02.05.12 23:00:26
    Beitrag Nr. 74 (43.113.215)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.111.809 von Raymond_James am 02.05.12 17:31:18...dann spiegel der hohe Zins möglicherweise nicht das Risiko, sondern die Kreditknappheit wieder, weil hier ein Nachfrageüberhang besteht.
    Avatar
    Raymond_James
    schrieb am 03.05.12 08:44:33
    Beitrag Nr. 75 (43.113.790)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.113.215 von Ralph100 am 02.05.12 23:00:26investitionskredite scheint es für mittelständische unternehmen in China nicht zu geben
    soweit ich sehe, arbeitet keines der in Frankfurt erst-gelisteten china-unternehmen mit kredit; Asian Bamboo ist da keine ausnahme (der kredit der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) ist kein gewöhnlicher kredit, sondern soll helfen, arbeitsplätze und einkommen zu schaffen, um die lebensbedingungen der menschen in schwellenländern zu verbessern)

    auch die niedrigen kgv der deutsch-notierten gesellschaften scheinen die verhältnisse im heimatland wiederzuspiegeln:
    http://www.emerging-markets-report.de/archiv/EMR-Update-0305…
    "KGVs wie in den schlimmsten Krisenzeiten ...
    Das durchschnittliche KGV im Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI) befindet sich aktuell nur noch bei 8,4 – und damit auf einem Niveau, als würde sich China in einer schweren Krise befinden. Dem steht indes in vielen Sektoren eine nach wie vor ungebrochene Wachstumsdynamik gegenüber. Es ist deshalb sicherlich nicht übertrieben, wenn man feststellt, dass das Verhältnis von Bewertungen und Wachstumsperspektiven gerade jetzt nirgendwo auf der Welt so spannend ist wie in China."
    Avatar
    Ralph100
    schrieb am 03.05.12 11:13:43
    Beitrag Nr. 76 (43.114.555)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.113.790 von Raymond_James am 03.05.12 08:44:33Danke für den Artikel. Auch Edourad Carmignac, der im vergangenen Jahrzehnt einer der erfolgreichsten Aktienfondsmanager war, weil er die Perspektiven in den Emerging Markets verstärkt wahrgenommen hat, als andere Fondsmanager immer nur von Risiken in den Märkten gesprochen haben, weist schon seit über einem Jahr regelmäßig darauf hin, dass die Bewertung der chinesischen Aktien nicht die Lage widerspiegeln und er kein "Hardlanding" erkennen kann und deshalb zurzeit auch China deutlich übergewichtet hat. Man sollte doch den erfahrenen und auch nachweislich erfolgreichen Fondsmanagern eher Glauben schenken.
    Avatar
    Raymond_James
    schrieb am 03.05.12 12:50:49
    Beitrag Nr. 77 (43.115.054)
    der verkäufer von vorgestern meldete sich heute vormittag morgen wieder zurück; mir scheint, er handelt unter zwang (anweisung, nach über 60% verlust die restposition aufzulösen), wie bei wertpapierhändlern häufiger vorkommt
    Avatar
    Raymond_James
    schrieb am 03.05.12 18:01:46
    Beitrag Nr. 78 (43.116.856)
    wen´s interessiert:
    die tiefstkurse datieren vom 27. bzw. 28.03.2012:
    intraday: xetra, 27.03.2012, €2,887
    close: frankfurt, 28.13.2012, €3,075 (ohne umsatz)
    Avatar
    Raymond_James
    schrieb am 05.05.12 18:53:00
    Beitrag Nr. 79 (43.125.175)
    wer könnte der hastige verkäufer gewesen sein?

    15% (2,65mio) der heutigen aktienzahl (17,7mio) konnten beim ipo am 01.07.2011 zu 9 € platziert werden

    -- "top-holder" der aktie (2,50%) sind/waren seither :
    1,69% (300k) Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft
    0,54% (95k) DJE Kapital AG
    0,27% (47k) Volksbank Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH
    Data from 31 Jan 2012 - 31 Mar 2012, Source: FactSet Research Systems Inc., http://markets.ft.com/Research/Markets/Tearsheets/Business-p…

    jeder dieser institutionellen anleger --vor allem die DJE Kapital AG (Dres. Jens und sein sohn Jan Ehrhardt)-- sind eine referenz für die aktie !

    -- mehrheitsaktonär ist:
    mit 63,25% Luckyway Global Group Limited (einschl. der 2,9mio neuaktien, die an das konsortium aus VISCARDI AG und biw Bank für Investments und Wertpapiere AG ausgeliehen, aber nicht platziert werden konnten und an Luckyway Global Group Ltd. zurückgingen, vgl. geschäftsbericht 2011, seite 17; die aktien sind direkt oder indirekt vollständig in besitz des CEO und gründers Nang Heung SZE)

    -- folgende andere altaktionäre hielten zum 30.12.2011 zusammen ca. 13,5%:
    - Sea Dragon Investments Limited (Herr Yan Kong Wong, China),
    - Hong Kong Investments Group Limited (Herr Chi Mang Cheung, China),
    - Quick Reach Group Limited (Herr Ching Hoi Sze, China),
    - Expert Intelligence Global Limited (Herr Hung Hui Ke, China),
    vgl. geschäftsbericht 2011, seite 17

    der private streubesitz dürfte daher unter 21% liegen

    stärken der gesellschaft:

    "First mover" in China. Mit dem Ministerium für öffentliche Sicherheit wurde 2010 das erste bruchsichere Glas für Fahrzeuge eingeführt. Herr Chun Li Shi, COO, hat einen Hintergrund im Militär und ausgezeichnete Beziehungen zur Politik in China. Banken (64 % Marktanteil) und Polizei sind wichtige Abnehmer, aber auch energiesparendes Bauen begünstige die Gesellschaft. Mehr als die Hälfte des Umsatzes mit Sicherheitsglas in Autos entfällt auf China Specialty Glass. Die Forschung und Entwicklung zielte darauf, Vorteile für Polizeiautos zu erreichen. Das Glas darf auch für zivile Autos benutzt werden, auch Supermärkte werden nun damit ausgestattet. Nicht nur für Supermärkte, sondern auch für andere Geschäfte leistet China Specialty Glass AG einen Beitrag zur Sicherheit. Kapazitätserweiterungen stehen nun im Vordergrund, um die Nachfrage bedienen zu können. Zurzeit werden 480 Mitarbeiter beschäftigt.
    http://www.everling.de/?p=3298


    wettbewerber sind:
    Beijing Mingdun Tongchuang
    Shenzhen Liaoyuan Glass

    30. May 2012: Veröffentlichung Zwischenbericht 1. Quartal 2012, http://www.csg-ag.de/investor-relations/finanzkalender/
    Avatar
    Ralph100
    schrieb am 05.05.12 20:53:06
    Beitrag Nr. 80 (43.125.387)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.125.175 von Raymond_James am 05.05.12 18:53:00Danke für die Info! Prima recherchiert. Aber woher hat Dr. Oliver Everling diese Informationen. Im ganzen Geschäftsbericht konnte ich diese Angaben nicht finden. Ist Oliver Everling wirklich seriös? Ich wundere mich nur, das CSG an keiner Stelle diese "Vorzüge" selber nennt.