CAZA Gold - Anzeichen für einen Push in Europa verdichten sich - Die letzten 30 Beiträge

    eröffnet am 01.12.10 12:11:58 von
    stargold123

    neuester Beitrag 13.04.14 15:07:44 von
    papa57
    Beiträge: 139
    ID: 1.161.613
    Aufrufe heute: 6
    Gesamt: 17.677


    Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
    Avatar
    papa57
    schrieb am 13.04.14 15:07:44
    Beitrag Nr. 139 (46.816.199)
    bald bei null ist meine meinung
    Avatar
    hgpower1
    schrieb am 27.08.13 12:52:13
    Beitrag Nr. 138 (45.332.825)
    Unglaublich wie diese aktie sinkt und sinkt
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 13.06.13 14:38:28
    Beitrag Nr. 137 (44.842.637)
    :eek::eek:



    Caza Gold Options Piedra Iman Project in Nicaragua to B2Gold

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - June 12, 2013) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(FRANKFURT:CZ6)(OTCQX:CZGDF) is pleased to announce that a binding letter agreement has been signed with B2Gold Corp (B2Gold), whereby B2Gold can earn an initial 60% interest and an ultimate 75% interest in Caza's Piedra Iman copper-gold exploration project in Nicaragua.

    Piedra Iman is located approximately 25 kilometers north of B2Gold's operating El Limon gold mine at the northwest end of Caza's large property package in the central gold belt of Nicaragua (Link to Piedra Iman Property Page on Website - http://www.cazagold.com/projects/nicaragua/piedra_imam/). The main exploration target appears to be bulk tonnage porphyry style copper-gold deposits..........


    http://web.tmxmoney.com/article.php?newsid=60801852&qm_symbo…


    :):look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 08.04.13 19:44:34
    Beitrag Nr. 136 (44.387.757)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 44.373.043 von hbg55 am 05.04.13 17:26:05
    ...auch zum wochenauftakt sehen wir erneut KÄUFE........nicht nur in CAN,
    sondern auch in GER........





    RT....cad 0,055

    :p:p:look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 05.04.13 17:26:05
    Beitrag Nr. 135 (44.373.043)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.887.174 von hbg55 am 03.12.12 21:14:56
    moin CZY- lers,

    scheint als könnten wir die jüngst gesehenen tiefst hinter uns lassen - seit
    gestern wird gezielt zugeschnappt !!!

    ....sehen wir demnächst neuen JV- partner für EINS der zahlreichen
    proj. :rolleyes::rolleyes:





    RT...cad 0,05



    :look:
    Avatar
    csaf2852
    schrieb am 31.03.13 21:12:50
    Beitrag Nr. 134 (44.337.943)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 44.334.567 von rambusite am 30.03.13 17:38:11naja, caza ist auf der suche (wie so viele) nach dem "goldenen elefanten" und zwar auf dem relativ wenig erkundeten gebiet nicaragua. erste bohrergebnisse wurden veröffentlicht, die gold cut-offs (etwas kupfer) scheinen nicht wirklich überzeugt zu haben... Ein weiteres übel könnten die cashbestände sein (0,5mio cad)... aber mach dir selbst ein bild davon...
    http://www.cazagold.com/_resources/CorporatePresentation.pdf
    Avatar
    rambusite
    schrieb am 30.03.13 17:38:11
    Beitrag Nr. 133 (44.334.567)
    Bin durch Zufall auf diesen Titel gestossen...

    Kann mir jemand folgene Fragen beantworten?
    -wieviele Unzen Gold sind nachgewiesen?
    -Die Aktie scheint seit Börseneinführung immer nur zu fallen,Gründe?

    Lg AL
    Avatar
    zappelgeck
    schrieb am 04.03.13 22:07:21
    Beitrag Nr. 132 (44.213.389)
    ich würde so gerne nachlegen, da ich hier ganz schön teuer noch unterwegs bin, bis jetzt wurde es immer noch billiger.
    aber selbst Bonanzagrades interessieren heute niemanden, zudem sind sie himmelweit von der ersten Schätzung entfernt, Myers + Co hin oder her
    weiter abwarten und Kopf schütteln...
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 04.03.13 19:10:24
    Beitrag Nr. 131 (44.212.507)
    :eek::eek:

    Caza Gold Corp.: Mapping Identifies Additional Low-Grade Gold Targets and Higher-Grade Gold-Silver Vein and Stockwork Zones at the Moris Project, Mexico

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - Feb. 28, 2013) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6), announces results from the 2012 mapping and sampling program in the Balleza-Cienega area of the Moris Project in Chihuahua, Mexico.

    Several new gold and silver targets were identified, extending previously known low-grade bulk mineable zones and higher grade veins. Several new areas of vein stockworks, and disseminated gold mineralization were identified during the mapping program.......


    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=58382136&qm_sym…



    :look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 04.01.13 20:13:34
    Beitrag Nr. 130 (43.983.745)
    welcome ALLLLL in 2013 !!!!


    denke mal, daß CZY ob seines int. port. gute chancen hat sich alsbald
    von akt. tiefsständen zu verabschieden - grad heute gabs wieder ne
    schöne PR von nachbar CONDOR GOLD bzw. in eigener sache die folg......


    Caza Closes Private Placement and Issues Shares for Los Andes Property



    http://www.cazagold.com/news/2013/


    in diesem sinne ein NICE WE

    :):look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 04.12.12 19:13:34
    Beitrag Nr. 129 (43.890.499)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.887.174 von hbg55 am 03.12.12 21:14:56

    ....DAZU paßt heutige PR mit ersten proben- ergebn. vom Piedra Iman Project.....


    Reconnaissance Sampling Discovers High Grade Gold and Copper at Caza Gold's Recently Acquired Piedra Iman Project in Nicaragua

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - Dec. 4, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6) is pleased to announce that initial reconnaissance sampling has identified a large area of mineralized and silicified igneous rocks containing up to 45.9 grams per tonne (gpt) gold and 1.82% copper at the Piedra Iman Project.

    The Company has received assay results from the first 125 surface rock chip samples in an area 800 meters long by 300 meters wide at the Piedra Iman target in Northern Nicaragua. Thirty seven of the 125 samples collected by the Company contained more than 0.1 gpt gold with 12 samples containing more than 0.5 gpt gold up to 45.99 gpt..................


    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=56370435&qm_sym…


    :):look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 03.12.12 21:14:56
    Beitrag Nr. 128 (43.887.174)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.887.032 von hbg55 am 03.12.12 20:28:23
    welch enormes potential sich grad auf akt. level bietet wird besonders
    deutlich beim betrachten des 2- jahres- charts.....








    :look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 03.12.12 20:50:42
    Beitrag Nr. 127 (43.887.101)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.887.032 von hbg55 am 03.12.12 20:28:23grad jüngst gabs nachfolg. PR.........



    Caza Gold Corp.: Drilling Extends High-Sulfidation Epithermal System at the Pedregal Target on the Los Andes Property in Nicaragua


    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - Nov. 29, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6) is pleased to announce that the Phase 1 drill program at the Pedregal target on the los Andes property in Nicaragua has extended thick intervals of strongly altered and silicified, sulfide bearing volcanic rocks carrying anomalous silver, copper, and gold associated with vuggy silica, advanced argillic, and argillic alteration.

    Six holes have been completed in the Pedregal target area for a total of 1729 meters and 3 holes were completed in the Rodeo area for a total of 635 meters. Drilling progressed very slowly due to difficult drilling conditions (hard siliceous zones, soft argillic zones and multiple faults) and none of the holes were able to drill through the alteration system into unaltered rocks.

    All six Pedregal drill holes intersected strong silica and clay alteration and sulfide mineralization from top to bottom. Drilling in the Rodeo zone tested lower temperature low-sulfidation epithermal type targets. The Rodeo drill holes intersected up to 60 meters of strong silicification with low precious metal values. A drill hole location map and cross-sections showing assays, geology, alteration and core photos are available on our website.

    http://cazagold.com/_resources/11-2012_Pedregal_Drilling_Update.pdf

    The Pedregal zone hosts a high-sulfidation alteration system which is at least 250 meters thick. The intensely silicified and clay altered rock has an upper oxide zone up to 125 meters thick and an underlying zone of pyrite with various copper minerals and anomalous gold and silver. The upper oxide zone is an attractive shallow target which will be tested with future step out drilling programs. The Pedregal zone of drilling is approximately 350 meters long and 160 meters wide and is just a very small part of the overall 17 km long zone of continuous high-sulfidation style alteration.

    Highlights from this Stage 1 drilling program are listed below:

    Drillhole P-001 intersected 4.35 meters grading 21.6 grams per tonne (gpt) silver and 10.5 meters grading 14.8 gpt Ag.

    Drillhole P-003 intersected 1.3 meters grading 2.1 grams per tonne (gpt) gold. This thin gold intercept is a positive indicator of gold in the system and is a typical feature of high sulfidation systems on the periphery of higher grade gold zones.

    Drillhole P-006 is a 300 meter step-out from Holes P-001 to 005. The hole was terminated pre-maturely at 268 meters being unable to pass through several clay and silica filled fault zones. Alteration is very strong the entire length of the hole. The hole intersected thick intervals of advanced argillic and argillic alteration with strong silicification throughout the drillhole. Silver is present in a 9.25 meter wide interval which averaged 86 gpt Ag including 1.8 meters grading 305 gpt Ag and 1.95 meters grading 110 gpt Ag.

    All drill holes intersected strong silicification occurring as massive replacements, silica with a sugary texture, and vuggy silica. Advanced argillic alteration forms multiple zones surrounded by haloes of argillic alteration. The sulfide assemblage is dominated by pyrite but includes copper bearing sulfides such as enargite, digenite, chalcopyrite, chalcocite, tennantite and tetrahedrite. The sulfide mineralization is present as massive zones, disseminations, and veins. The Pedregal drill holes intercepted an upper pyrite enargite-chalcocite zone underlain by a pyrite-digenite-chalcocite zone.

    More than 40 strongly silicified breccia bodies have been discovered by Caza geologists to date at Los Andes marked by strong silicification, advanced argillic, and/or argillic alteration, precious metal and trace metal soil and rock chip anomalies. The breccias follow a regional northeast-trending structural zone. The Pedregal drill holes to date have only tested one of the breccia bodies, which is one small part of the approximately 100 square kilometer epithermal gold system mapped at Los Andes.

    The Company continues to map and sample the Los Andes Property and has thus far identified more than 10 gold targets along a 17 km long portion of the fault zone.

    Caza also continues to evaluate their other high sulfidation gold properties and porphyry copper-gold targets in Nicaragua. Caza currently controls more than 470,000 hectares covering at least 23 separate gold and copper targets.
    :eek::lick:

    Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6) is a growth-oriented gold exploration company focused discovering new gold deposits in Nicaragua and Mexico. The Company is one of the largest landholders in the highly prospective but largely undeveloped country of Nicaragua, and holds attractive properties in historic mining districts in the mineral-rich country of Mexico. Caza Gold Corp is dedicated to discovering gold, defining deposits, and developing value.

    Greg Myers, Ph.D. P. Geo, CEO of the Company, is the Qualified Person who reviewed and approved the contents of this News Release.

    CAZA GOLD CORP.

    Greg Myers, President and CEO

    CAUTIONARY DISCLAIMER - FORWARD LOOKING STATEMENTS

    Certain statements contained herein constitute "forward-looking statements" within the meaning of the United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. All statements that are not historical facts, including without limitation statements regarding future estimates, plans, objectives, assumptions or expectations of future performance, are "forward-looking statements". We caution you that such "forward-looking statements" involve known and unknown risks and uncertainties, as discussed in the Company's filings with Canadian and United States securities agencies. The Company expressly disclaims any obligation to update any forward-looking statements other than as required by applicable law. We seek safe harbour.

    "Neither TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release."
    Contact Information:
    Caza Gold Corp.
    Bruce Korhonen
    Director of Investor Relations
    (604) 685-9750 or Toll Free: 1-877-684-9700
    (604) 685-9744 (FAX)
    bkorhonen@cazagold.com
    www.cazagold.com


    :):look:
    Avatar
    hbg55
    schrieb am 03.12.12 20:28:23
    Beitrag Nr. 126 (43.887.032)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.131.563 von Last_Man_Standing am 07.05.12 17:54:55:eek::eek:


    moin CZY-lers,

    schon schwer nachvollziehbar, wieso es hier angesichts solch vielverspr.
    proj. unweit von bereits prod. minen zu solchem kursverfall gekommmen ist -
    sehen mit cad 0,075 grad jahres- TIEF, was ggf. start für eine gegen- bewegg. sein könnte...........




    :rolleyes::look:
    Avatar
    SayTheTruth
    schrieb am 21.08.12 11:14:31
    Beitrag Nr. 125 (43.515.178)
    Caza Gold Corp.: Initial Drill Holes Confirm High-Sulfidation Epithermal Mineralized System at Pedregal Target on the Los Andes Property in Nicaragua
    http://finance.yahoo.com/news/caza-gold-corp-initial-drill-0…
    Avatar
    allida
    schrieb am 31.05.12 16:05:59
    Beitrag Nr. 124 (43.232.897)
    PRESS RELEASES 5/31/2012 9:00:09 AM | Marketwire News
    Caza Gold Begins Phase 1 Drill Program at the Los Andes Gold-Silver Property in Nicaragua
    May 31, 2012 - 09:00:09 AM VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - May 31, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6), is pleased to announce that the Phase 1 drill program is now underway on the Los Andes property in Nicaragua.

    Two initial high sulfidation, epithermal drill targets will be tested at Los Andes, the Pedregal Silver-Gold Zone and the Quisaltepe Zone. Caza plans to complete a total of 5000 meters of diamond core drilling at Pedregal and Quisaltepe.

    Initial drilling will test silver-bearing sulfide mineralization in a silicified breccia at the Pedregal area. The mineralized outcrop is exposed for 150 meters along a cliff face beneath a strongly silicified and clay altered andesite caprock. The mineralized breccia disappears under cover and a very similar mineralized zone outcrops down the mountain 400 meters away. These zones may be a continuous body related to the large epithermal gold and silver system. Silver values from nil to 196.9 grams per tonne (gpt) in rock chip samples, are associated with strong argillic and silicified alteration zones in the breccia, typical of high sulfidation epithermal gold deposits.

    Dr. Greg Myers commented, "We are excited to begin the drilling program at the Pedregal and Quisaltepe targets and getting a better understanding of these high sulfidation systems along strike and at depth. The system is more than 17 kilometers long so we have chosen what we consider to be the two top priority targets based on surface rock chip sampling, alteration mineralogy, and structure. However, there are many other alteration zones at Los Andes that we hope to get to over time."

    The Pedregal target is located at the margin of a large volcanic caldera, one of a series of volcanic calderas and high sulfidation epithermal alteration zones lying along a regional 1st order northwest-trending fault zone that defines the Central Gold Belt in Nicaragua. The highest silver values occur in the silicified breccia zone near north trending faults which cut the northwest trending fault zones. The mineralized breccia is beneath an extensive, weakly mineralized argillic alteration cap which is more than 4 kilometers (km) long and at least 3 km wide, with an advanced argillic alteration zone which is at least 2.5 km long and 1 km wide. Strongly anomalous arsenic, antimony, bismuth, and tellurium occur in the argillic cap and silicified breccias in the Pedregal area along with anomalous silver and gold. The alteration and metal concentrations possibly indicate leakage from mineralization deeper in the hydrothermal system.

    Broad scale alteration and trace metal anomalies at Pedregal are zoned around 2nd order northeast- and north-trending cross-faults. The Pedregal, and Quisaltepe drill targets are each located along a northeast-trending fault zone where it is cut by the northwest-trending faults. This mineralized fault zone is at least 17 km long and mapping continues to expand the system.

    More than 40 strongly silicified breccia bodies with advanced argillic and argillic alteration and trace metal anomalies occur within this regional northeast-trending structural zone and host anomalous gold and silver values and highly elevated values of trace metals such as arsenic, bismuth, and tellurium, which are associated with the precious metals.

    The Pedregal Zone is one small part of the overall epithermal gold system mapped at Los Andes, which covers approximately 100 square kilometers. The Company continues to map and sample the Los Andes Property and has thus far identified 10 gold targets along a 17 km long portion of the fault zone.
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 07.05.12 17:54:55
    Beitrag Nr. 123 (43.131.563)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.019.916 von Last_Man_Standing am 10.04.12 16:43:43Dazu noch:

    Bei Caza Gold wird es jetzt äußerst spannend!
    Posted on 10. April 2012 by BörsenExplorer

    vor wenigen Minuten meldete Caza Gold (WKN: A0Q4PY, ISIN: CA1497981003), dass auf Los Andes erneut ein großes Goldziel entdeckt wurde, welches das Potenzial haben könnte, ein eigenständiges Projekt zu werden.

    Las Lajas heißt die Zone und liegt auf dem Abschnitt La Borbona, einem Teil des riesigen Los Andes Projekts in Nicaragua.

    Las Lajas liegt nur etwa 15 km südwestlich von den Abschnitte “San Francisco”, “Quisaltepe” und “Pedegral”. Erste Gesteins- und Bodenproben von der Oberfläche des Gebiets deuten auf eine hochsulfidierte, epithermale Goldlagerstätte mit einem Durchmesser von mindestens 1,6 km innerhalb eines 7 km großen Vulkankraters. Besonders heiße hydrothermale Fluide könnten hier Gold aus dem Magma des Erdinneren bis in oberflächennahe Erdschichten gespült und auf bis zu 1 bis 10 g Gold pro Tonne Gestein angereichert haben.


    Goldziele Las Lajas, Pedegral, Quisaltepe und San Francisco auf Los Andes in Nicaragua. Quelle: Caza Gold

    Damit hat Caza, der größte Goldclaim-Besitzer in Nicaragua, in den letzten Monaten auf Los Andes durch die Entnahme von Gesteinsproben bisher schon 14 höchst interessante Goldanomalien entdeckt, die jede für sich ein Puzzleteil eines riesigen Gold-Elefanten sein könnte.

    Wie Caza mitteilt, sind die Vorbereitungen für die erste Bohrphase auf Quisaltepe und Pedegral fast abgeschlossen. Für die Bohrungen wurde das Unternehmen Swissboring engagiert und der Bau der Zugangsstraßen ist soweit fortgeschritten, dass Greg Myers damit rechnet, dass die Bohranlagen in den kommenden zwei Wochen positioniert sein dürften.

    Diese Bohrungen werden für Caza äußerst wichtig sein. Je besser das Verständnis für die Strukturen der Einzelprojekte wird, desto klarer dürfte der Blick auf das Gesamtbild werden.


    CEO und Präsident Dr. Greg Myers (rechts) und Marco Montecinos, Vizepräsident für Exploration, auf Pedegral. Quelle: Caza Gold

    Ist Greg mit dieser ersten Bohrphase erfolgreich, dürfte die Wahrscheinlichkeit steigen, dass sich Joint Venture-Partner an Cazas Los Andes-Projekten, die alle das Potenzial für eine eigenständige Mine haben könnten, beteiligen werden. Eine Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

    Pünktlich zum Start der spannendsten Explorations-Phase auf Los Andes hat Greg den erfahrenden IR-Mann Bruce Korhonen als Direktor mit an Board genommen.

    Bruce, der seit mehr als 12 Jahren Spezialist für Investor Relations, Marketing und Finanzierungen ist, wird dem Kapitalmarkt in den nächsten Wochen und Monaten wahrscheinlich einige höchst interessante Entwicklungen des Unternehmens mitzuteilen haben.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Kurs der Caza-Aktie dann deutlich anspringen und Ihre Geduld, liebe Leserin, lieber Leser, belohnt wird.

    http://www.boersenexplorer.de/2012/04/10/bei-caza-gold-wird-…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 30.04.12 18:57:42
    Beitrag Nr. 122 (43.105.420)
    Caza Gold Appoints Marco Montecinos as Vice President of Exploration

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - April 30, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6) is pleased to announce that Mr. Marco Montecinos has been appointed Vice President of Exploration, effective immediately. Mr. Montecinos has been managing the Company's Nicaragua exploration program for the past year and will continue to focus his efforts on building and exploring our portfolio of highly prospective properties in Nicaragua and Mexico.

    "I would like to welcome Mr. Montecinos to the executive team at Caza. Marco and I have worked together for many years and I have great confidence in his abilities. Marco has had a very successful career in exploration throughout the Americas, including several gold discoveries such as the Marlin gold mine in Guatemala. Mr. Montecinos will be a key member of the Caza team as we move the Company's exploration projects from prospects to discoveries," commented President and CEO, Dr. Greg Myers.

    The Company has granted 972,500 stock options to management, employees, and key personnel with an exercise price of $0.26 and which are exercisable for a period of five years and subject to vesting provisions of 20% on grant date and 20% every 6 months thereafter.

    Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(OTCQX:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6) is a growth-oriented gold exploration company focused discovering new gold deposits in Nicaragua and Mexico. The Company is one of the largest landholders in the highly prospective but largely undeveloped country of Nicaragua, and holds attractive properties in historic mining districts in the mineral-rich country of Mexico. Caza Gold Corp is dedicated to discovering gold, defining deposits, and developing value.

    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=50834056&qm_sym…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 20.04.12 18:13:10
    Beitrag Nr. 121 (43.067.426)
    April 20, 2012

    Caza Gold Corp. Joins OTCQX
    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=50488887&qm_sym…

    Caza Gold Corp. Commences Trading on OTCQX Today
    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=50492714&qm_sym…

    Merriman Capital Announces Sponsorship Of Caza Gold On OTCQX
    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=50494061&qm_sym…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 18.04.12 19:07:52
    Beitrag Nr. 120 (43.056.546)
    Caza Gold Corp. Information Available through S&P Capital IQ's Market Access Program

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - April 18, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(PINKSHEETS:CZGDF)(FRANKFURT:CZ6), is pleased to announce that the company information is available via S&P Capital IQ's Market Access Program. This program is an information distribution service that enables subscribing publicly traded companies to have their corporate information disseminated to users of S&P Capital IQ's MarketScope Advisor. The company information to be made available through this program includes share price, volume, dividends, shares outstanding, company financial position, and earnings. MarketScope Advisor is an Internet-based research engine used by more than 100,000 investment advisors. A public version of the site is available at http://advisor.marketscope.com

    In addition, information about companies in S&P Capital IQ's Market Access Program will be available via the firm's Stock Guide database, which is distributed electronically to virtually all major quote vendors. As part of the program, a full description of Caza Gold Corp. will also be published in the Daily News section of Standard Corporation Records, a recognized securities manual for secondary trading in up to 38 states under their Blue Sky Laws.

    Caza Gold Corp. is a growth-oriented gold exploration company listed on the TSX-V: CZY, FSE: CZ6, and OTC Pink Sheet: CZGDF. The Company is focused on the acquisition and exploration of strategic gold properties in Nicaragua and Mexico. The Company is an experienced gold and mineral exploration company that is one of the largest landholders in the highly prospective, yet largely undeveloped, country of Nicarauga, with additional properties in the mining rich country of Mexico. Caza Gold Corp is dedicated to discovering gold, defining deposits, and developing value.

    Company information distributed through the Market Access Program is based upon information that S&P Capital IQ considers to be reliable, but neither S&P Capital IQ nor its affiliates warrant its completeness or accuracy, and it should not be relied upon as such. This material is not intended as an offer or solicitation for the purchase or sale of any security or other financial instrument.

    About S&P Capital IQ

    S&P Capital IQ, a brand of the McGraw-Hill Companies (NYSE:MHP), is a leading provider of multi-asset class data, research and analytics to institutional investors, investment advisors and wealth managers around the world. We provide a broad suite of capabilities designed to help track performance, generate alpha, identify new trading and investment ideas, and perform risk analysis and mitigation strategies. Through leading desktop solutions such as Capital IQ, Global Credit Portal and MarketScope Advisor desktops; enterprise solutions such as S&P Securities Evaluations, Global Data Solutions, and Compustat; and research offerings including Leveraged Commentary & Data, Global Market Intelligence, and company and fund research, S&P Capital IQ sharpens financial intelligence into the wisdom today's investors need.

    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=50427214&qm_sym…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 10.04.12 16:43:43
    Beitrag Nr. 119 (43.019.916)
    Caza Gold Corp. entdeckt neues, hoch sulfidiertes, epithermales Goldziel in der Liegenschaft La Borbona (Nicaragua)
    10.04.2012 / 15:00

    Vancouver, Kanada - Greg Myers, CEO und President von Caza Gold Corp. (CZY: TSX-V, FSE: CZ6, und OTC Pink Sheets: CZGDF), gibt bekannt, dass das aktuelle regionale Explorationsprogramm des Unternehmens in Nicaragua auf der zu 100% im Eigenbesitz befindlichen Liegenschaft La Borbona in Nicaragua ein neues, hoch sulfidiertes, epithermales Goldziel mit dem Namen Las Lajas bestimmt hat.

    La Borbona befindet sich ca. 15 Kilometer (km) südwestlich der wichtigen Caza-Liegenschaft Los Andes, wo der Beginn des Phase-1-Explorations-Bohrprogramms kurz bevor steht. Die Goldmineralisierung und Veränderungen in Las Lajas wurden in ersten Oberflächengesteins- und Bodenproben aus einem Bereich mit einer hohen Silifizierung und einer erweitert argillitischen bis normal argillitischen Änderungszone mit einem Durchmesser von ca. 1,6 km innerhalb einer 7 km durchmessenden vulkanischen Caldera bestimmt.

    Siehe Karte unter: http://www.cazagold.com/_resources/maps/la-ll-sf-alt-map.pdf

    Die insgesamt ca. 160 genommenen Bodenproben aus einem Gitter mit einer Breite von 50 - 100 m zeigten anomale Werte von bis zu 40 ppb Gold sowie einen hoch anomalen Gehalt von Tellur, Bismuth und Selen. Die geochemische anomale Zone umfasste stark verändertes vulkanisches Gestein und Brekzien, und es wird vermutet, dass sie hoch im hydrothermalen System sitzt. Diese hoch gelegenen Ziele werden häufig als die obersten Bereiche von prospektiven, hoch sulfidierten, epithermalen Goldlagerstätten erachtet.

    Gegenwärtig werden Arbeiten zur Exploration der 25 km langen Los Andes-Pochote Goldlagerstätte durchgeführt. Das Unternehmen hat auf Grundlage von Gesteinsproben entlang der Struktur mehr als 14 Goldzielbereiche bestimmt.

    Die Vorbereitungen für die Bohrarbeiten in der Liegenschaft Los Andes sind für die Ziele Quisaltepe und Pedregal bald abgeschlossen. Das Unternehmen Swissboring SA de CV wurde für das Phase-1-Bohrprogramm in Los Andes beauftragt; die Straßen- und Pad-Bauarbeiten sind für einen Transport der Ausrüstung in den nächsten zwei Wochen gut vorangeschritten. Das Unternehmen freut sich auch bekannt zu geben, dass Herr Bruce Korhonen mit sofortiger Wirkung der Caza Gold Corp. als Director of Investor Relations beigetreten ist. Bruce Korhonen ist seit mehr als 12 Jahren auf den öffentlichen Märkten tätig und verfügt über umfassende Erfahrungen in den Bereichen Anlegerbeziehungen, Marketing und Unternehmensfinanzen. Bei seinen Tätigkeiten für andere kleine Bergbauunternehmen sammelte Bruce Korhonen nicht nur Millionen von Dollars, sondern sorgte auch für die Entwicklung und erfolgreiche Implementierung von IR-Kommunikationsstrategien. Bruce Korhonen wurden insgesamt 100.000 Optionen auf Belegschaftsaktien gewährt, die gemäß den TSX.V-Bestimmungen zu 25% nach 3 Monaten und dann zu jeweils 25% alle 3 Monate danach ausübbar sind, so dass in 12 Monaten insgesamt 100% ausübbar sind. Dies erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch den Vorstand und die TSX.V auf Grundlage eines Strike-Preises von $ 0,26. Die Optionen gelten für einen Zeitraum von 3 Jahren.

    'Wir sind sehr erfreut darüber, dass Bruce Korhonen nun ein Teil von Caza ist. Bruce und ich haben schon früher zusammen gearbeitet, und ich vertraue vollends auf seine Fähigkeiten. Er wird uns dabei behilflich sein, unseren Aktionärskreis weltweit aufzubauen und die Kommunikation zu verbessern, wenn wir in die nächste Stufe vordringen und die Projekte von Caza in echte Funde umsetzen', so Dr. Greg Myers, Präsident und CEO. Bruce Korhonen wird die Aktivitäten zu den Anlegerbeziehungen so lange leiten, wie Gregg Wilson dazu aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-04/23213424…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 03.04.12 23:28:00
    Beitrag Nr. 118 (42.998.267)
    Was ist denn heute los? +31,82%
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 29.03.12 23:13:31
    Beitrag Nr. 117 (42.976.792)
    DUNDEE CAPITAL MARKETS
    Mining
    Idea of Interest
    March 22, 2012

    Caza Gold Corporation (TSX-V: CZY, Not Rated)

    Caza Gold Corporation is focused on the acquisition, exploration and development of gold mining prospects in Nicaragua and Mexico. The company currently holds two properties: Los Andes, an early stage, high-sulphidation (“HS”) epithermal gold target in the Central Nicaraguan Gold Belt and Moris, a 16,209 hectare property in Mexico. For 2012, the company will be focusing on drill testing its Los Andes project where they have an option to purchase a 100% interest.

    HS epithermal gold systems have the potential to develop into bulk tonnage deposits and are marked by alteration assemblages consisting of quartz-alunite veins, silicified zones with vuggy and/or sugary quartz textures, often surrounded by a pervasive argillic to propylitic alteration. Examples of such systems include Newmont Mining’s (NYSE: NEM, Not rated) Yanacocha mine, and Barrick Gold’s (TSX: ABX, BUY rated, C$65.00 price target) Pascua-Lama and Pueblo Viejo mines which host 33MM oz Au, 42.4MM oz Au, and 36.1MM oz Au respectively. Although yet to be drilled, Los Andes has a similar alteration footprint, strong geochemical anomalies, and recent rock samples returning grades up to 2.5 g/t Au. On March 15, 2012, Caza Gold announced that a Phase I drill program of 5,000m will commence in the coming weeks to test high priority targets.

    In addition, the company has identified an additional 9 confirmed HS epithermal systems covering 120,000 hectares in the surrounding Nicaraguan Gold Belt. Mapping and sampling of these additional sectors are currently underway in order to focus the company’s exploration initiatives and drill targets.

    Caza Gold is supported by a strong management team with experience ranging from early exploration to commercial production. CZY’s President and CEO, Greg Myers, has over 30 years experience in the mining sector working in Mexico, Peru and North America for companies including BHP Billiton (NYSE: BHP, Not rated), Phelps Dodge and Newmont (NYSE: NEM, Not rated). Brad Cooke, Caza Gold’s Chairman of the Board, is currently the Founder, Chairman and CEO of Endeavour Silver Corporation (TSX: EDR, Not rated) with 34 years experience as a professional geologist, manager and executive in the mining sector. These two individuals, coupled with other skilled managers provide Caza Gold with the experience needed to bring this potentially large deposit to life.

    Caza Gold currently has approximately C$4 million in cash, with C$2 million planned for the Los Andes project. An additional $250,000 is budgeted for the 2012 exploration program at the company’s Moris project in Mexico, focusing on the Balleza-La Cienega zone. With other success stories in Nicaragua, including B2Gold’s (TSX: BTO, Not rated) producing mine La Libertad located 45km away (24,000 Au quarterly production), we see strong exploration upside potential at Caza Gold’s Los Andes project.

    Siehe Seite 2:
    http://research.dundeesecurities.com/Research/Mining032212.p…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 21.03.12 15:39:25
    Beitrag Nr. 116 (42.935.859)
    Caza Gold bestimmt erstes großes Bohrziel in der Pedregal-Goldzone in der Liegenschaft Los Andes, Nicaragua
    21.03.2012 / 14:00

    Vancouver, Kanada - Greg Myers, CEO und President von Caza Gold Corp. (CZY: TSX-V, FSE: CZ6, und OTC Pink Sheets: CZGDF) gibt bekannt, dass Caza ein erstes großes Bohrziel in der hoch sulfidierten, epithermalen Pedregal-Goldzone im Los-Andes-Projekt in Nicaragua bestimmt hat.

    Detailliertes geologische Kartographieren und Gesteinsproben (ca. 850 Proben im Gebiet Pedregal) haben eine starke Silberanomalie in einer silifizierten Brekzie entlang einer Klippenwand aufgezeigt, die auf ca. 150 Meter (m) Länge offen liegt und sonst verdeckt ist. Ein hoher Silbergehalt von bis zu 196,9 Gramm pro Tonne (g/t) in den Gesteinsproben zeigt erhöhte argillitische, normale argillitische und stark silifizierte Änderungszonen in einer Brekzie, die für hoch sulfidierte, epithermale Goldlagerstätten typisch sind.

    Pedregal befindet sich an der Grenze einer großen vulkanischen Caldera - eine in einer Reihe von vulkanischen Calderas und hoch sulfidierten, epithermalen Änderungszonen entlang einer regionalen Nordwest-Verwerfung 1. Ordnung, die den zentralen Goldgürtel in Nicaragua definiert. Der höchste Silbergehalt findet sich in der silifizierten Brekzienzone in der Nähe der nördlich verlaufenden Verwerfungen, die die nordwestlich verlaufenden Verwerfungen schneiden. Die mineralisierte Brekzie liegt nahe einer umfassenden, schwach mineralisierten argillitischen Änderungsdeckschicht, die mehr als 4 Kilometer (km) lang und mindestens 3 km breit ist, mit einer erweiterten argillitischen Änderungszone mit mindestens 2,5 km Länge und 1 km Breite. Kleinere Bereiche mit höhertemperaturigem Natroalunit konzentrieren sich in nördlich und nordwestlich verlaufenden Radialverwerfungen. Stark anomale Vorkommen von Arsen, Antimon, Bismut und Tellur sind in der argillitischen Deckschicht und den silifizierten Brekzien im Gebiet Pedregal zusammen mit anomalen Silber- und Goldvorkommen zu finden. Die Änderung und die Metallkonzentrationen zeigen möglicherweise eine Durchdringung von Mineralisierung aus tieferen Bereichen im hydrothermalen System.

    Umfassende Änderungen und Spurenmetallanomalien in Pedregal befinden sich in den nordöstlich und nördlich verlaufenden Verwerfungen 2. Ordnung. Die Bohrziele Pedregal, San Francisco und Quisaltepe befinden sich jeweils entlang der nordöstlich verlaufenden Verwerfung, dort wo sie durch die nordwestlich verlaufenden Verwerfungen geschnitten wird. Diese mineralisierte Zone ist mindestens 17 km lang und wird durch das Kartographieren noch erweitert.

    Mehr als 40 stark silifizierte Brekzien mit erweiterter argillitischer und normaler argillitischer Veränderung und Spurenmetallanomalien treten innerhalb dieser regionalen, nordöstlich verlaufenden Strukturzone auf und umfassen einen anomalen Gold- und Silbergehalt und stark erhöhte Werte von Spurenmetallen, die mit Edelmetallen in Zusammenhang gebracht werden, darunter Arsen, Bismut und Tellur.

    Es wurde ein Bohrauftragnehmer ausgewählt, und der Beginn des Phase-1-Bohrprogramms ist für die nächsten Wochen in Pedregal für die silifizierte und sulfidhaltige Brekzie geplant. Vier bis sechs Bohrlöcher von jeweils 200 m bis 400 m Tiefe werden entlang der Strukturen in südliche Richtung verlaufen. Das Phase-1-Bohrprogramm soll insgesamt ca. 5000 m für die Bohrziele Pedregal und Quisaltepe umfassen.

    Die Pedregal-Zone ist ein kleiner Teil des gesamten epithermalen Goldsystems in Los Andes. Das Unternehmen wird weiterhin die Liegenschaft Los Andes kartographieren und Proben nehmen und hat bisher 10 Goldziele entlang eines 12 km langen Teils der Verwerfung bestimmt.

    Boden- und Gesteinsproben werden auch weiterhin genommen, um die Grenzen des neuen Bohrziels San Francisco in der Liegenschaft San Francisco zu bestimmen, die sich 5 km südlich des Projekts Los Andes an der gleichen nordöstlich verlaufenden Strukturzone, die auch die Ziele Quisaltepe und Pedregal umfasst, befindet. Gegenwärtig umfasst die San Francisco Gold-Bodenanomalie mindestens 750 m mal 750 m und ist in alle Richtungen noch offen.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23048472…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 17.03.12 13:31:22
    Beitrag Nr. 115 (42.917.863)
    Aus dem Rohstoffspiegel vom 3.12.2011:

    Obwohl der Goldpreis in den letzten Monaten einen weiteren starken Anstieg verzeichnete und sein Kursniveau in den letzten Wochen halten konnte, konnten 90 Prozent der Edelmetallaktien diesen Anstieg nicht nachvollziehen. Viele Anleger zogen sich schon frühzeitig aus Aktien zurück – auch aus Edelmetallaktien. Dabei ist gerade in den letzten paar Wochen ein Anstieg bei den Übernahmen im Rohstoff-Sektor zu verzeichnen. Jüngstes Beispiel: Jaguar Mining! Und auch Großinvestoren wie Eric Sprott stehen nach eigener Aussage bereit, um vermehrt in Edelmetallwerte zu investieren.

    Besonders davon profitieren sollten gute Explorationswerte, die sowohl Gold als auch Silber in ihrem Portfolio haben. Einer dieser sehr aussichtsreichen Werte ist Caza Gold, ein kanadisches Unternehmen, das vom Endeavour Silver - Gründer Brad Cooke zusammen mit Geologen Legende Greg Myers ins Leben gerufen wurde und sowohl in Mexiko als auch in Nicaragua nach so genannten Elefanten-Projekten sucht. Wir sprachen mit Greg Myers über den Fortschritt, den Caza Gold in diesem Jahr verzeichnen konnte und über die Pläne, die man für ein hoffentlich besseres Rohstoff-Jahr 2012 hat.


    Rohstoff-Spiegel: Greg, welche Fortschritte konnten in den vergangenen Monaten auf Ihrem mexikanischen Balleza Projekt verzeichnet werden und wie sind die Resultate zu den ersten Bohrungen ausgefallen?

    Greg Myers: Auf dem Balleza Projekt wurde im Mai dieses Jahres mit den Bohrarbeiten begonnen. Wir bohrten insgesamt zwölf Löcher, die allesamt auf Goldmineralisationen stießen. Wir hatten also eine Erfolgsquote von 100 Prozent. Die kürzeste Mineralisierung, auf die wir stießen, wies 22 Meter mit einem Goldgrad von 0,4 Gramm je Tonne Gestein auf, die längste erstreckte sich über 138 Meter mit einem Goldgehalt von 0,64 Gramm Gold je Tonne Gestein. Die Durchschnittsvergradung aller zwölf Bohrlöcher betrug dabei 0,55 Gramm Gold je Tonne Gestein.

    Wir testeten ein etwa 300 Meter eines insgesamt etwa 1.200 Meter langen Areals, das zuvor als primäres Bohrziel identifiziert wurde. Die durchschnittliche Mächtigkeit dieser Vererzungszone beträgt etwa 100 Meter und beginnt direkt unter der Erdoberfläche. Das bedeutet also, dass wir über eine Länge von 300 Metern eine etwa 100 Meter mächtige (tiefe) Vererzungsschicht mit einer durchschnittlichen Vererzung von 0,55 Gramm Gold je Tonne Gestein auf Balleza nachweisen konnten. Die Breite dieser Zone beträgt etwa 350 Meter, wobei die genannten 22 Meter an Mineralisierung an der Außenseite des Erzkörpers gemessen wurden.



    Unser primäres Ziel für die zweite Bohrphase ist eine Vergrößerung dieser Zone. Wir haben momentan etwa acht bis 15 Millionen Tonnen Gestein mit Goldgraden zwischen 0,45 und 0,60 Gramm je Tonne Gestein (etwa 250.000 Unzen Gold; Anmerkung der Redaktion) und müssen versuchen diese Ressourcenbasis drei bis viermal größer zu machen. Wir werden also von der aktuell bekannten Mineralisierungszone aus in alle Richtungen weiterbohren, um die Grenzen des Low-Grade-Vorkommens aufzufinden. Gleichzeitig haben wir aber bereits mehrere hochgradige Areale ausgemacht, die es ebenfalls zu untersuchen gilt. Damit wollen wir auch unsere Durchschnittsgrade erhöhen. Diese zweite Bohrphase wird voraussichtlich im März 2012 beginnen.


    Rohstoff-Spiegel: Die meisten dieser Ressourcen liegen also in einer Tiefe von lediglich maximal 100 Metern?

    Greg Myers: Wir haben insgesamt etwa 3.500 Meter gebohrt. Die durchschnittliche Bohrtiefe lag also bei etwa 300 Metern. Der überwiegende Teil der genannten Vererzungen lag dabei zwischen der Erdoberfläche und einer Tiefe von 120 Metern. Das bedeutet gleichzeitig, dass wir es bei Balleza mit einem niedriggradigen Vorkommen mit hoher Tonnage zu tun haben, welches sich aller Voraussicht nach mittels Übertagebau ausbeuten lassen wird. Die Ocampo Mine, die etwa 20 Kilometer entfernt liegt, besitzt Goldgrade um 0,5 Gramm je Tonne Gestein. Sollten wir in dieser Range noch etwas mehr nachweisen können, sollte Balleza durchaus wirtschaftlich abbaubar sein.


    Rohstoff-Spiegel: Kommen wir zum Los Andes Projekt. Sie konnten dort drei Bohrziele ausmachen. Was führte dazu, dass man gerade diese drei Areale als potenzielle Lagerstätten identifizierte? Welche Kriterien spielten dabei eine Rolle?

    Greg Myers: Los Andes ist für mich persönlich das spannendste unserer Projekte. Es sieht so aus, als könnte es wirklich richtig groß sein. Wir führten in den vergangenen Monaten ein sehr detailliertes Kartierungs- und Probenentnahmen-Programm durch. Dabei legten wir besonderes Augenmerk auf die Gesteinsstruktur, allen voran auf die Verwerfungen, durch die die vulkanischen Ausflüsse an die Oberfläche gelangen konnten.

    Außerdem schauten wir uns die Verwitterungsmineralogie an. Wir hielten Ausschau nach verschiedenen Anhaftungen, nach verschiedenen Arten von Quarzen und wir schauten uns die geochemische Zusammensetzung in diesen Arealen an. Wir identifizierten mehrere große Gebiete, die augenscheinliche Gold- und Silber-Anomalien aufwiesen. Darüber hinaus fanden wir andere Metalle, die in dieser Art von System in der Regel mit Gold zusammen vorkommen. Dabei handelt es sich um Arsen, Bismut, Tellur und Selen, die wir ebenso nutzten, um die besten Bohrspots herauszufinden.

    Wir haben unsere Bohrziele also auf Grund bestimmter Verwerfungsmuster und auf Grund bestimmter Typen von Verwerfungsmineralogien bestimmt. Dabei hielten wir besondere Ausschau nach so genannten Hotspots, also Stellen, an denen heißes Wasser an die Oberfläche tritt und in der Regel bestimmte Mineralien mit an die Oberfläche bringt. Und drittens hielten wir nach bestimmten Metallanomaien Ausschau. Die Bohrziele, die wir uns jetzt ausgesucht haben, sind nur drei der besten neun, die wir zunächst identifizieren konnten. Wobei jede dieser Bohrzonen jeweils etwa drei Kilometer lang ist. Entlang dieser jeweils drei Kilometer langen Trends werden wir jeweils fünf bis zehn Bohrlöcher setzen.

    Als wir zu Beginn dieses Jahres mit den Arbeiten auf Los Andes begannen, dachten wir, dass wir es mit einer 12 mal 6 Kilometer großen Kernzone zu tun haben würden. Während unserer Kartographierungsarbeiten waren wir in der Lage den Fußabdruck der Verwitterung zu identifizieren, welcher etwa 16 mal 10 Kilometer misst und damit fast doppelt so groß ist wie wir ursprünglich dachten.

    Es gibt drei Dinge, nach denen man sucht, wenn man Elefanten jagen will: Erstens einen großen Verwitterungs-Fußabdruck, zweitens eine gute Aufteilung an Metallen innerhalb dieses Fußabdrucks, was bei uns auf einer Fläche von mindestens 85 Quadratkilometern der Fall ist und drittens nach dort vorhandenem Gold. Wir befinden uns aktuell noch in der mittelamerikanischen Regensaison, welche in Kürze zu einem Ende kommen wird. Wir werden dann ab Ende November mehrere Straßen bauen, was uns etwa einen Monat beschäftigen wird. Wir hoffen dann letztendlich ab Anfang Januar 2012 mit den Bohrarbeiten beginnen zu können.


    Rohstoff-Spiegel: Sie hatten außerdem vor, auf dem mexikanischen Santiago-Projekt zu bohren. Wie ist da der aktuelle Status?

    Greg Myers: Wir hatten dort zwei Bohrziele identifiziert, die wir bebohren wollten. Eine davon ist eine hochgradige Goldzone, zu deren Erreichung wir eine Straße bauen wollten. Wir erkannten jedoch schnell, dass der Bau nahezu unmöglich war, da das Areal sehr hartes Gestein enthielt und darüber hinaus sehr abschüssig war.

    Wir konnten den Straßenbau also nicht bis zu diesem Zielgebiet fertigstellen. Stattdessen bohrten wir in einem zweiten Gebiet, wo wir ein niedriggradiges Goldvorkommen vermuteten, welches ein Ausläufer der hochgradigen Vene hätte sein sollen. Allerdings konnten wir diese Vermutung bei den Bohrarbeiten nicht bestätigen. Wir konnten dort zwar Kupfer und Zink nachweisen, die Goldgrade waren aber sehr gering. Aktuell denken wir darüber nach, ob wir nochmals Geld dort ausgeben wollen oder ob wir zur Weiterentwicklung des Projekts doch lieber einen Joint Venture Partner suchen sollten.


    Rohstoff-Spiegel: Wie sehen Ihre Pläne für die kommenden zwölf Monate aus?

    Greg Myers: Wir planen, die zweite Phase unseres Bohrprogramms auf Balleza im März 2012 zu starten. Bis dahin werden wir weitere Kartographierungsarbeiten und Probenentnahmen durchführen, um sicherzugehen, dass wir das Bohrgerät zum bestmöglichen Zielgebiet bringen. Wir werden auf Balleza sowohl die niedriggradigen Bereiche weiter bebohren als auch einige parallel verlaufende Goldanomalien, die höhere Grade aufweisen sollten, untersuchen. Wenn wir Anfang März mit diesen Bohrarbeiten beginnen können, dann werden die ersten Ergebnisse Ende April beziehungsweise Anfang Mai 2012 vorliegen. Für Balleza ist dabei ein Explorationsbudget von 1,5 Millionen CAD vorgesehen.

    Auf Los Andes werden wir etwa 2 bis 2,5 Millionen CAD für die Exploration ausgeben. Das bedeutet bis zu 10.000 Bohrmeter, die auf den drei genannten Zielgebieten eingebracht werden sollen. Darüber hinaus werden wir auch auf Los Andes unser Kartographierungs-Programm fortsetzen. Bislang wurden erst etwa 35 Prozent des gesamten Lizenzgebiets kartographisch untersucht und mittels Probenentnahmen Bohrziele identifiziert. Diese beiden Projekte werden also unsere Arbeit in 2012 bestimmen. Für beide Projekte wurden insgesamt etwa 4 Millionen CAD eingeplant, wobei wir aktuell noch 6,5 Millionen CAD Cash haben. Es ist also genügend Geld vorhanden, um uns durch die kommende Bohrsaison zu bringen.



    Rohstoff-Spiegel: Besteht die Möglichkeit, dass wir bereits im kommenden Jahr eine erste Ressourcenschätzung bekommen werden?

    Greg Myers: Ja, wir werden für das Balleza Projekt einen technischen Report erstellen, sobald die zweite Phase der Bohrarbeiten abgeschlossen sein wird. Zu dieser Zeit sollten wir auch in der Lage sein, eine erste Ressourcenkalkulation zusammenzustellen. Dasselbe wollen wir auch für das Los Andes Projekt erarbeiten. Bei hochsulfidischen Projekten wie Los Andes ist es relativ aufwändig, die vorhandenen Vorkommen zu finden.

    Auf Yanacocha, einer der größten Goldminen auf dem Globus, hat es 25 Jahre gedauert, bis insgesamt mehr als 35 Millionen Unzen Gold in 13 Lagerstätten nachgewiesen werden konnten. Lediglich eine dieser Erzkörper reicht bis zur Oberfläche, das heißt, man wusste vor Beginn der Bohrarbeiten nur, dass ein Erzkörper vorhanden war. Die restlichen zwölf wurden dann durch fortgeschrittene Bohrarbeiten entdeckt. Wir suchen auf Los Andes nach mehreren Nadeln im Heuhaufen. Es kann also durchaus sein, dass wir 10, 20 oder 30 Löcher bohren, bevor wir auf eine signifikante Vererzung stoßen werden.


    Rohstoff-Spiegel: Was sollten potenzielle Caza Gold Aktionäre noch über das Unternehmen wissen?

    Greg Myers: Wir sind auf der Suche nach weiteren Projekten. Aktuell schauen wir uns ein paar Kupfer-Gold-Projekte in Mexiko und einige weitere in Chile an. Eines der wichtigsten Dinge, die in diesem Jahr passierten, war, als wir über Los Andes hinaus weitere Gebiete Nicaraguas nach potenziellen Vorkommen absuchten. Dabei stießen wir auf eine 120 mal 40 Kilometer große Zone, die sieben weitere dieser hochsulfidischen Gold-Style-Systeme enthält. Das eigentlich Interessante daran ist, dass Los Andes nicht das größte davon ist. Wir haben in Nicaragua nun also acht verschiedene Systeme, von denen jedes ein Multi-MillionenUnzen-Deposit sein könnte. Und jedes dieser Systeme besitzt einen sehr großen Fußabdruck, was sehr ungewöhnlich ist. Wir kontrollieren in Nicaragua mittlerweile 210.000 Hektar an hochsulfidischen Lizenzgebieten, die ein hohes Ressourcenpotenzial besitzen.


    Rohstoff-Spiegel: Warum sollte man nun vor allem in Caza Gold investiert sein?

    Greg Myers: Wir besitzen eine große Gruppe treuer Investoren, die auch im schlechten Marktumfeld 2012 zu uns stehen, weil sie von unserer Strategie und vor allem auch von unseren Projekten in Mexiko und Nicaragua überzeugt sind. Aktuell bietet sich Investoren, die genauso denken, eine sehr gute Einstiegsmöglichkeit. Unser letztes Financing fand bei 0,50 CAD statt, wobei wir damals 8,5 Millionen CAD generieren konnten. Momentan kommen zwei Dinge zusammen: Einerseits ein extrem niedriger Aktienkurs und andererseits einige sehr signifikante News, die in Kürze anstehen. Gerade diese Kombination sollte neue Anleger überzeugen, sich in Caza Gold zu engagieren.

    Dieses Interview wurde im Rohstoff-Spiegel 24/2011 veröffentlicht.

    http://www.minenportal.de/artikel.php?sid=18103
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 15.03.12 19:23:55
    Beitrag Nr. 114 (42.908.948)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.906.442 von brori am 15.03.12 14:01:49Caza Gold identifiziert Bohrziel auf Los Andes
    Posted on 15. März 2012 by BörsenExplorer

    Die Bohrprogramme auf Los Andes stehen in den Startlöchern. Gerade eben meldet Caza Gold (WKN: A0Q4PY, ISIN: CA1497981003), dass man nun auf dem Quisaltepe-Projekt, einem der großen Bohrgebiete auf Los Andes, durch die Auswertung von fast 600 Gesteinssplitterproben ein ganz konkretes Bohrziel ausfindig gemacht hat. Identifiziert wurde nämlich eine sehr deutliche Goldanomalie (bis zu 2,53 g/t Gold), die sich über einen Streifen von etwa 2 km Länge und 300 Meter Breite erstreckt.



    Dieser Bereich liegt übrigens nicht weit entfernt von dem Bohrziel “San Francisco”, das Caza Anfang März entdeckt hatte.
    Die ersten Bohrungen – vier bis sechs Stück – sollen in den nächsten Wochen starten.
    Es geht los!



    http://www.boersenexplorer.de/artikel/
    Avatar
    brori
    schrieb am 15.03.12 14:01:49
    Beitrag Nr. 113 (42.906.442)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.855.118 von Last_Man_Standing am 06.03.12 08:14:51VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - March 15, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY.V - News)(PINKSHEETS:CZGDF.PK - News)(FRANKFURT:CZ6.F - News), announces that Caza has defined a large initial drill target at the Quisaltepe high sulfidation epithermal gold zone on the Los Andes project in Nicaragua.

    Detailed geological mapping and rock chip sampling (approximately 575 samples in the Quisaltepe area) have defined a strong gold anomaly over an area at least 2 kilometers (km) long and up to 300 meters (m) wide. High gold values up to 2.53 grams per tonne (gpt) in rock chip samples are associated with advanced argillic alteration and strongly silicified zones typical of high sulfidation epithermal gold deposits.

    The highest gold values appear to be closely associated with the intersections of fault structures, possibly indicating leakage from mineralization deeper in the hydrothermal system. Quisaltepe is located at the margin of a large volcanic caldera, one of a series of volcanic calderas and high sulfidation epithermal alteration zones lying along a regional 1st order northwest-trending fault zone that defines the Central Gold Belt in Nicaragua.

    Broad scale alteration and trace metal anomalies at Quisaltepe are zoned around 2nd order northeast- and north-trending cross-faults. The Quisaltepe, San Francisco and Pedregal drill targets are each located along a northeast-trending fault zone where it is cut by the northwest-trending faults (Click here to view map http://www.cazagold.com/_resources/maps/3-14-2012_Quisaltepe_fig.pdf).

    More than 40 strongly silicified breccia bodies with advanced argillic and argillic alteration and trace metal anomalies occur within this regional northeast-trending structural zone and host anomalous gold values and highly elevated values of trace metals, which are associated with gold such as arsenic, bismuth, and tellurium.

    A drill contractor has been selected and the Phase 1 drill program is scheduled to commence in the next few weeks at Quisaltepe, targeting the northern flank of Cerro Quisaltepe to test the deeper portions of the fault zones below the surface gold anomalies. Four to six drill holes each 200 m to 400 m deep will angle across the structures towards the south.

    A parallel target occurs approximately 1 km to the north of Quisaltepe on the lower ridgelines and hosts the 2.53 gpt rock chip sample. This area has sporadic outcrops and several landslide deposits covering silicified breccia bodies. Drilling is planned to test this structure zone as well.

    The Quisaltepe Zone is one small part of the overall epithermal gold system mapped at Los Andes. The Company continues to map and sample the Los Andes Property and has thus far identified 10 gold targets along a 12 km long portion of the fault zone. The Pedregal silver-gold zone, 7 km to the northwest of Quisaltepe, is also a top priority target and further details will be released next week.

    Soil and rock chip sampling also continues to try and define the limits of the new San Francisco drill target on the San Francisco Property located 5 km south of the Los Andes Project on the same northeast-trending structural zone which hosts the Quisaltepe and Pedregal targets. Currently the San Francisco gold soil anomaly measures at least 750 m by 750 m and is open in all directions.

    The Company has been approved for trading on the USA OTC Pink Sheets under the symbol CZGDF and is proceeding with listing its common shares for trading on the OTCQX in the USA. The Company has engaged Merriman Capital Inc. as its Principal American Liaison. The listing in the U.S. will improve the liquidity of its common shares to better serve the Company's U.S. shareholders.

    Greg Myers, Ph.D. P. Geo, CEO of the Company, is the Qualified Person who reviewed and approved the contents of this property update.

    Caza Gold Corp. is a growth-oriented gold exploration company listed on the TSX-V: CZY, FSE: CZ6, and OTC Pink Sheets: CZGDF. The Company is focused on the acquisition and exploration of strategic gold properties in Mexico and Latin America.

    CAZA GOLD CORP.

    Greg Myers, President and CEO

    CAUTIONARY DISCLAIMER - FORWARD LOOKING STATEMENTS

    Certain statements contained herein constitute "forward-looking statements" within the meaning of the United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. All statements that are not historical facts, including without limitation statements regarding future estimates, plans, objectives, assumptions or expectations of future performance, are "forward-looking statements". We caution you that such "forward-looking statements" involve known and unknown risks and uncertainties, as discussed in the Company's filings with Canadian and United States securities agencies. The Company expressly disclaims any obligation to update any forward-looking statements other than as required by applicable law. We seek safe harbour.

    "Neither TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release."

    Contacts

    Greg Myers
    Caza Gold Corp.
    Toll Free: 1-877-684-9700 or (604) 685-9750
    (604) 685-9744 (FAX)
    gmyers@cazagold.com
    www.cazagold.com
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 06.03.12 08:14:51
    Beitrag Nr. 112 (42.855.118)
    Caza Gold Identifies New Gold Target on the San Francisco Property in Nicaragua

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - March 5, 2012) - Greg Myers, CEO and President of Caza Gold Corp. (TSX VENTURE:CZY)(FRANKFURT:CZ6), is pleased to provide the following update of the exploration program on the San Francisco Project in Nicaragua.

    The Company's ongoing Nicaragua Regional Exploration Program has identified a new gold target area on the San Francisco Property, to the south of the Los Andes Property. Gold mineralization has been identified in surface rock chip samples, soil samples, and continuous rock chip trench samples.

    A large silicified zone with strong argillic alteration occurs at the intersection of the northeast trending Los Andes Structure and the northwest trending regional structural trend. A circular feature is associated with the structural intersection and is interpreted as a small volcanic caldera approximately 3 km in diameter. Strong silicification and argillic alteration occurs within this caldera and the structural zone.



    Soil samples were collected on 50 meter by 50 meter and a 100 by 100 meter grid. A total of 325 soil samples were collected with values ranging from nil to 0.419 gm/T Au, averaging 0.017 gm/t Au. Zones of anomalous gold in soils are approximately 750 meters by 750 meters, and occur over the projection of the regional northwest fault zone and the intersection with the caldera margin. The soil anomalies are open in all directions from the current grid.

    Shallow trenches were dug in an area of soil samples ranging from 0.018 to 0.029 g/T Au. Two meter long continuous, rock chip samples in the trenches range from nil to 6.5 gm/T gold. Gold mineralization is related to stockwork quartz veins in clay altered volcanic sediments with strong low-temperature chalcedonic quartz flooding and veining. The altered area is controlled by a northwest trending regional scale fault zone and a north trending cross-cutting fault zone which continues into the Los Andes target zone, 5 km to the north. The Company is currently expanding the soil grid coverage and plans additional trenching to better understand mineralization controls and identify drill targets.

    Work is continuing on the Quisaltepe and Pedregal targets in the Los Andes Property in preparation for drilling. Drilling contracts are being finalized and road and drillpad construction is nearly complete.

    Greg Myers, Ph.D. P. Geo, is the Qualified Person who reviewed and approved the contents of this news release.

    Caza Gold Corp. is a growth-oriented gold exploration company listed on the TSX-V: CZY and FSE: CZ6. The Company is focused on the acquisition and exploration of strategic gold properties in Mexico and Latin America.

    CAZA GOLD CORP.

    Greg Myers, President and CEO

    http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=49056951&qm_sym…
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 03.03.12 21:45:05
    Beitrag Nr. 111 (42.846.197)
    Avatar
    Last_Man_Standing
    schrieb am 03.03.12 21:37:52
    Beitrag Nr. 110 (42.846.188)
    Caza Gold Corp at Cambridge House Investment Conference 2012





    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    -3,95
    +1,77
    0,00
    0,00
    0,00
    0,00
    -16,67
    0,00
    -64,29
    -2,63