Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Kali und Salz, gerüstet ffür die Zukunft!

eröffnet am 02.02.12 18:12:54 von
Betterway

neuester Beitrag 02.02.12 18:16:28 von
Betterway
Beiträge: 3
ID: 1.172.132
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 2.135

24.07.14
23,90
Hebelprodukt wählen
Letztes Signal: Short
Neues 26-Wochentief (48,16 Euro)
Long
mit Hebel 7
Short
mit Hebel 9

Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Betterway
schrieb am 02.02.12 18:12:54
Beitrag Nr. 1 (42.689.262)
So, ab heute mit einem Optionsschein dabei, mal sehn, wie sich K&S entwicktelt. Gruß B.
Avatar
Betterway
schrieb am 02.02.12 18:14:46
Beitrag Nr. 2 (42.689.275)
Na da stell ich doch gleich mal was ein !!

Der bisherige Handelsverlauf am Donnerstag ist sehr positiv für die Aktie von K+S. Die kann sich im freundlicheren Marktumfeld mit einem Kursgewinn von mehr als 2,5 Prozent auf 38,62 Euro deutlich besser als der DAX entwickeln. Das bisherige Tageshoch liegt bei 38,74 Euro und damit in unmittelbarer Nähe der Notierung von K+S zur Mittagsstunde.

Doch nicht nur durch den Kursgewinn fällt K+S positiv auf, auch charttechnisch setzt der Wert Akzente. Mit dem Anstieg über die Hinderniszone unterhalb von 37,97 Euro kommt ein neues Kaufsignal zustande. Der Bereich hatte quasi den gesamten Januar über weitere Kursanstiege von K+S blockiert – entsprechend stark könnte nun die Aufwärtsbewegung ausfallen. Um 38,85/38,96 Euro und 40,32/40,95 Euro zeigen sich allerdings charttechnische Widerstandsmarken.
Avatar
Betterway
schrieb am 02.02.12 18:16:28
Beitrag Nr. 3 (42.689.297)
.. und gleich was hinterher:

Gehört K+S jetzt auf die Watchlist?
Autor: Jan Pahl News
| 01.02.2012,

Warburg Research hat die Einstufung von K+S auf "Buy" mit einem Kursziel von 50,00 Euro belassen.

Der Aktienkursverfall des Düngemittelherstellers seit August 2011 sei überzogen, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer vorgelegten Studie. Die Fundamentaldaten seien in diesem Zeitraum intakt gewesen. Die Investoren ließen bei der Bewertung der Aktie die Stärke des US-Dollars gegenüber dem Euro außer Acht. Positiv auf die Geschäftsentwicklung von K+S dürften sich darüber hinaus die Ernteausfälle in Argentinien aufgrund einer fortgesetzten Dürre auswirken.

K+S tut sich weiterhin schwer und die gesamte Aufwärtsbewegung ist an K+S völlig vorbei gegangen. Der Versuch gestern noch oben auszubrechen ist wieder fehlgeschlagen, aber ein zweiter Versuch kann durchaus heute gestartet werden. K+S wäre ein interessanter Nachzügler, den man verstärkt unter Beobachtung halten sollte.