Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 16.02.2012 (Seite 3)

    eröffnet am 16.02.12 07:47:21 von
    Bernecker1977 [VIP]

    neuester Beitrag 17.02.12 01:06:20 von
    waldefried
    Beiträge: 496
    ID: 1.172.449
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 39.903

    DAX
    17:45:00
    8.886,96
    +169,20
    +1,94 %
    Hebelprodukt wählen
    Letztes Signal: Short
    Neues 52-Wochentief (8.489,62 Euro)
    Long
    mit Hebel 21
    Short
    mit Hebel 52

    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    GeorgeSorrows
    schrieb am 16.02.12 08:25:01
    Beitrag Nr. 21 (42.758.464)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.758.401 von BurkhardtLoewenherz am 16.02.12 08:12:37Hehe, als notorischer Krawattenboykottierer hoffe ich mal nicht, dass man mir etwas anderes abschneidet. :laugh:
    Danke, danke, bin Kölner und werde mich nur auf bekanntem "Terrain" tummeln.
    Der einzige Tag im Jahr, wo ich schon vormittags Bier trinke. Das schmeckt anfangs DEFINITIV nicht! Dazu dann Berliner (Krapfen), was an sich auch schon eine perverse Mischung ist.
    By the way: 75 Punkte mitgenommen, raus bei 6675! :p
    Viel Erfolg allen noch heute!
    Avatar
    BigTS
    schrieb am 16.02.12 08:26:30
    Beitrag Nr. 22 (42.758.473)
    DAX - Tagesausblick für Donnerstag, den 16. Februar 2012
    von Rocco Gräfe
    Donnerstag 16.02.2012, 08:19 Uhr Download - +
    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6758

    Widerstände: 6750/6760 + 6850 + 7000/7025
    Unterstützungen: 6640/6650 + 6415/6430 + 6170/6200

    Rückblick:Die Tageskerzen sahen nicht sehr konstruktiv für die Bullen aus. Dennoch sollte der DAX gestern zunächst sprunghaft von 6728 bis 6800/6805 ansteigen. Es wurden sogar 6830.
    Ein neues Jahreshoch (>6838) wurde planmäßig aber ausgelassen, was ein wichtiger Hinweis war.
    Favorisiert wurde nämlich eine ausstehende zweite 190 Punkte Abwärtsstrecke bis 6640/6650.

    Charttechnischer Ausblick: Der Schlüssel meiner Überlegungen ist Freitag, der 3.2. Seit diesem Tag hat sich der Trend vom Dezember (Start 5635) erschöpft.
    Der Gedanke der Abwärtskorrektur überwiegt daher bei der Analyse.

    Intraday: Der DAX fällt heute direkt von 6758 bis 6640/6650 und komplettiert eine zweite 190 Punkte Abwärtsbewegung.
    Ausgehend von 6640/6650 ist eine Zwischenerholung bis 6750/6760 möglich.
    Zu diesem Zeitpunkt (siehe Kreis in pink) trennen sich dann die Wege des Bullen und Bären. Es gibt dann 2 Wege:
    a) Explosion auf 7000.
    b) Einbruch auf 6415/6450, später 6200.

    Steigt der DAX über 6840/6850, so ist ein direkter Anstieg bis 7000/7025 möglich.


    Viele Erfolg!

    Rocco Gräfe
    Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

    DAX 60 min Chart

    http://www.godmode-trader.de/nachricht/,a2760352,b1.html

    Weil gestern der Mann so in den Himmel gelobt wurde, heute mal die Tagesanalyse.
    Avatar
    adidasler
    schrieb am 16.02.12 08:26:40
    Beitrag Nr. 23 (42.758.475)
    Morgen !

    Allen gute Trades !
    Avatar
    max-modesty
    schrieb am 16.02.12 08:28:46
    Beitrag Nr. 24 (42.758.486)
    Zitat von HerrKoerperKurz zum Dax:

    Auch ein ON Downgap kann es geben...(Thema hatten wir ja Gestern)...

    Wichtig für Heute für mich ist wie ich schon mehrfach angesprochen habe, die Einsicht die ich Gestern hatte warum ich shorte, darf mir heute nicht abhanden kommen nur weil es gefallen ist.

    Es bleibt dabei: Dow hat die 12920 NICHT genommen auf SK (eher ist er abgestoßen worden). Also bleibe ich auch ohne das wir in einem "sichtbaren Downtrend" sind Short in den Märkten in der Summe. Grund die 12920 mit Unterstützung der hohen Optimismus und der geringen Liquiquote (wurde ja auch schon angesprochen)

    Hohe Optimismus ist nicht schlecht für die Börse (auch wenn es oft so dargestellt wird) sondern erst die darauf folgenden fehlenden Nachschübe an Geld (kleine Liquiquote).

    Für mich weiterhin kein Grund Long zu handeln, sondern die Aktienbestände durch gezieltes Shorten zu schützen.

    Das ist aber nichts für jedermann sondern eben nur für mich, weil es mein Plan ist. Aber es zeigt sich auch: In Bullenmärkten kann man auch mit Shorts verdienen. Man sollte nur nicht sofort weil es gefallen ist dann die Meinung rapide drehen. So wäre man langfristig immer Verlierer.



    Für mich weiterhin kein Grund Long zu handeln, sondern die Aktienbestände durch gezieltes Shorten zu schützen.

    Jau Body: so in etwa will ich auch 'mein' Shorten verstanden wissen. Nur rauf kann es nicht geben: also mein bescheidener Versuch vorher das Schutzprogamm einzuschalten. Diesmal jedoch zu früh ;)
    diesen 1000 Punkte Anstieg habe ich nicht in dieser starken Form auf dem Radar gehabt - darf, wird, kann aber vorkommen, weil: Börse
    Avatar
    bessermacher
    schrieb am 16.02.12 08:30:45
    Beitrag Nr. 25 (42.758.497)
    Bin auch eben long gegangen, endlich mal richtig Bewegung im DAX.

    Hatte gestern vormittag kurz ihn (DE9C6H) zu 0,60€. Dann kamen die Bewegung noch oben und ich bekam kalte Füße.:cry:
    Avatar
    HerrKoerper
    schrieb am 16.02.12 08:37:44
    Beitrag Nr. 26 (42.758.538)
    Zitat von max-modesty
    Zitat von HerrKoerperKurz zum Dax:

    Auch ein ON Downgap kann es geben...(Thema hatten wir ja Gestern)...

    Wichtig für Heute für mich ist wie ich schon mehrfach angesprochen habe, die Einsicht die ich Gestern hatte warum ich shorte, darf mir heute nicht abhanden kommen nur weil es gefallen ist.

    Es bleibt dabei: Dow hat die 12920 NICHT genommen auf SK (eher ist er abgestoßen worden). Also bleibe ich auch ohne das wir in einem "sichtbaren Downtrend" sind Short in den Märkten in der Summe. Grund die 12920 mit Unterstützung der hohen Optimismus und der geringen Liquiquote (wurde ja auch schon angesprochen)

    Hohe Optimismus ist nicht schlecht für die Börse (auch wenn es oft so dargestellt wird) sondern erst die darauf folgenden fehlenden Nachschübe an Geld (kleine Liquiquote).

    Für mich weiterhin kein Grund Long zu handeln, sondern die Aktienbestände durch gezieltes Shorten zu schützen.

    Das ist aber nichts für jedermann sondern eben nur für mich, weil es mein Plan ist. Aber es zeigt sich auch: In Bullenmärkten kann man auch mit Shorts verdienen. Man sollte nur nicht sofort weil es gefallen ist dann die Meinung rapide drehen. So wäre man langfristig immer Verlierer.



    Für mich weiterhin kein Grund Long zu handeln, sondern die Aktienbestände durch gezieltes Shorten zu schützen.

    Jau Body: so in etwa will ich auch 'mein' Shorten verstanden wissen. Nur rauf kann es nicht geben: also mein bescheidener Versuch vorher das Schutzprogamm einzuschalten. Diesmal jedoch zu früh ;)
    diesen 1000 Punkte Anstieg habe ich nicht in dieser starken Form auf dem Radar gehabt - darf, wird, kann aber vorkommen, weil: Börse


    Könnten bei der Marktlage auch noch mal 1000 Punkte folgen ohne echte Rücksetzer. Aber vom könnte kann man keine Miete zahlen. Daher an Plan halten. Im großen Timeframe bleibe ich aufgrund von verschiedenen Annahmen aber weiterhin Bulle.;)
    Avatar
    BurkhardtLoewenherz
    schrieb am 16.02.12 08:38:51
    Beitrag Nr. 27 (42.758.548)
    Zitat von GeorgeSorrowsHehe, als notorischer Krawattenboykottierer hoffe ich mal nicht, dass man mir etwas anderes abschneidet. :laugh:
    Danke, danke, bin Kölner und werde mich nur auf bekanntem "Terrain" tummeln.
    Der einzige Tag im Jahr, wo ich schon vormittags Bier trinke. Das schmeckt anfangs DEFINITIV nicht! Dazu dann Berliner (Krapfen), was an sich auch schon eine perverse Mischung ist.
    By the way: 75 Punkte mitgenommen, raus bei 6675! :p
    Viel Erfolg allen noch heute!


    Hallo GeorgeSorrows,

    das ist eine weitere Eigenart, mit der ich mich nicht anfreunden kann,

    dass ihr in Köln das Köllsch aus Schnapsgläsern trinkt.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz
    Avatar
    Gruenspan59
    schrieb am 16.02.12 08:58:53
    Beitrag Nr. 28 (42.758.648)
    Auf einen erfolgreichen Tag ihr Tradergesellen!
    Avatar
    Sdrasdwutje
    schrieb am 16.02.12 09:00:59
    Beitrag Nr. 29 (42.758.656)
    moin,
    rein von der "Optik" was die da bei 6830 hinterlassen haben, ist das für mich nicht die Frage "ob" das später rausgenommen wird, sondern nur wann. Die Frage die sich mir im Moment stellt ist, wie tief es vorher geht, bevor es über 6830 geht
    Avatar
    dipso
    schrieb am 16.02.12 09:01:49
    Beitrag Nr. 30 (42.758.661)
    Zitat von HerrKoerperKönnten bei der Marktlage auch noch mal 1000 Punkte folgen ohne echte Rücksetzer. Aber vom könnte kann man keine Miete zahlen. Daher an Plan halten. Im großen Timeframe bleibe ich aufgrund von verschiedenen Annahmen aber weiterhin Bulle.;)



    So lang die 6640 halten bleiben aus meiner Sicht alle Aufwärtstrends intakt. Meine Stop Buy Order bei 6850 bleibt auf jeden Fall im Markt




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +2,51
    +2,83
    +1,91
    +2,72
    +2,19
    +1,88
    +2,71
    +1,68
    +2,19
    +1,25