Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,61 % EUR/USD+0,80 % Gold+1,25 % Öl (Brent)+0,50 %

Zahnärztliche Leistungen der PKV

eröffnet am 05.01.16 13:12:03 von
Marius65

neuester Beitrag 11.03.16 12:16:43 von
CreInPhan


Avatar
Marius65
05.01.16 13:12:03
Beitrag Nr. 1
Moin moin,

wenn jemand pirvat versichert ist, was sind dort alles für Leistungen enthalten bezüglich zahnmedizinischer Behandlungen? Wie siehts z.B. bei Zahnersatz aus?

Kennt sich jmd genauer aus?
Avatar
Jeffrey1
06.01.16 09:53:24
Beitrag Nr. 2
moin Marius,

das kann man pauschal nicht sagen, da es auf den Tarif und die PKV selbst ankommt. Die Übernahme der Kosten kann teilweise mit Selbstbeteiligung bis hin zur kompletten Kostenübernahme erfolgen... Also da würde ich einfach mal auf verschiedenen Portalen diverse Anbieter vergleichen.

Gerade was zahnmedizinischer Behandlungen betrifft gibt es unterschiedliche Ansätze und Varianten u.A. spezielle private Zusatzversicherungen für Zähne.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter. :)
Avatar
CreInPhan
09.01.16 13:38:44
Beitrag Nr. 3
Tja, jedes Produkt ist anders .... worum geht es? Zusatz oder Voll? Voll für Beamte oder normale Menschen? Bestand oder neuer Abschluss? Versicherer und exakte Tarifbezeichnung inkl. Datum der ursprünglichen Policierung!

Man trennt Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie.

Ist bei Zahnersatz irgendetwas definiert (Regelfall), dann sollte alles genannt sein, also insbesondere Gnathologie, Implantologie, Augementation ....
Alternativ steht dort nur Zahnersatz, dann ist es offen (selten und Alttarife)!

Was sind Inlays, was ist Dentin-adhäsiv? Das beginnen die Definitionen, weil oft zu Zahnersatz verschoben. Eigentlich nach Definition Zahnbehandlung.

Dann die Frage der zahntechnischen Material- und Laborkosten. Geregelt und definiert? Preisverzeichnis? Was ist es WERT?

Jahreshöchstsätze? Wenn ja wie lange, welche Mechanik und wofür?

Kieferorthopädie versichert? Für wen in welchem Fall?

P.S.: Es gibt aktuell neu eine Zusatzversicherung, die man ggf. zu Aufstockung einer privaten Krankheitskostenvollversicherung nutzen kann:

https://www.versicherungs-fundus.de/?s=denthappy
Avatar
Sebastian0374
13.01.16 11:53:40
Beitrag Nr. 4
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.452.319 von CreInPhan am 09.01.16 13:38:44Meine Vorgänger haben es bereits ganz gut gesagt. Da gibt es so viele verschiedene Varianten (zu Allererst: Zusatz/Voll…) und das muss man dann eben individuell abstimmen und passend auf seine Lebenssituation, was man genau haben möchte.

Also was den Zahnersatz betrifft kannst du auch auf http://www.krankenversicherung-vergleich.de/krankenversicher… nochmal genauer nachlesen, sofern dich die Infos im Zshg. mit der PKV weiterbringen; z.B. als was Zahnersatz definiert ist. Dazu zählen z.B. Kronen aus Kunststoff, Keramik oder Metall, Implantate, Brücken, Teilprothesen (z.B. zum Klemmen), sonstige Inlays (“Füllungen”). Auch dort steht es explizit:

„Für den Versicherten ist die Frage von besonderer Bedeutung, wie die private Krankenversicherung den Zahnersatz kategorisiert: Handelt es sich um eine Zahnbehandlung (die z.B. aufgrund von Karies nötig wurde) oder dienen die Maßnahmen der internen Definition der Versicherung nach dem Zahnerhalt (kleines Loch wird geschlossen)? Bei vielen privaten Krankenversicherungen ist diese Unterscheidung dafür ausschlaggebend, ob die Versicherung den gesamten Zahnersatz übernimmt oder nur einen prozentualen Anteil.“

Den neuen Zahnzusatztarif vom Dez. 2015 kannte ich bisher allerdings auch noch nicht, klingt wirklich interessant.

MfG
Sebastian
Avatar
CreInPhan
14.01.16 09:49:50
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.479.961 von Sebastian0374 am 13.01.16 11:53:40Du solltest solche Seiten eigentlich nicht verlinken, oder?

Was ist das für eine Seite, auf die Du die menschen lockst?

Wer betreibt die ?

Wer haftet ?

Da geht es m. E. mit minderwertigen zusammenkopierten Texten um die Generierung von Datensätzen (Leads) die dann gegen Geld als Interessenten verhökert werden ...

Der von Dir kopierte Text ist übrigens leider verwirrend und sogar falsch! Aber er ist ja auch nur von einer minderwertigen Seite kopiert ...

Schwardummheit allerorten !!!!!
Avatar
Sebastian0374
22.01.16 14:52:44
Beitrag Nr. 6
Das sollte lediglich als Ansatz dienen, ich fand deine ganzen Fragen auch ziemlich verwirrend.

Und ich hab ja auch nicht gesagt, geh da oder da hin, sondern dass es alles individuell ist und kontextabhängig betrachtet werden sollte. Aber ok, ich bin nu mal kein Versicherungsvertreter :D

Ich hoffe ich konnte dem TE trotzdem damit weiterhelfen...
Avatar
CreInPhan
23.01.16 13:08:18
Beitrag Nr. 7
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.557.802 von Sebastian0374 am 22.01.16 14:52:44Nun, ich bin auch keine Versicherungsvertreter .....

Ich bin auch kein Versicherungsmakler .....

Ich bin bei einem VersicherungsBERATER ... § 1 Abs. 2 RDG, in Verbindung mit § 34e GewO und § 59 Abs. 4 VVG ... tätig: Geschäftsleitung VersicherungsBERATUNG bei VersicherungsBERATER VersSulting...

Es gibt ca. 292 davon aktuell in Deutschland und nur wenige mit der Kernkompetenz PKV ...

Der Link hilft NullKommaNull, weil es ein Link zu einer oberflächlichen Werbeseite ist, der jeglicher inhaltlicher Mehrwert fehlt, und die nur dient Adressdaten abzugreifen, die man dann an VersicherungsVERMITTLER zu verkaufen, die aber eben nicht zu beraten, sondern immer nur zum VERMITTELN kommen!

Meine Fragen verwirrend ... ja, nur darum geht es ... denn die Verwirrung kann ich ja durch eine qualifizierte Beratung auflösen. Dann weiß er Kunde was er wirklich will, was sein Problem löst, welche Wünsche nicht wahr werden und ob das Sinn macht oder machen kann!!
Avatar
techniker2005
10.03.16 17:04:17
Beitrag Nr. 8
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.562.857 von CreInPhan am 23.01.16 13:08:18CreInPhan,

Sie treten hier als Gewerbetreibender auf - zumindest hat dieses den Anschein - und werben im Kunden.

Allerdings ohne klare Kennung, das missfällt mir sehr. Vor allem, da Sie seit Jahren allen anderen im Forum oft unerlaubt Rechtsberatung unterstellt haben. User die sich selbst helfen, sicher nicht immer optimal.

Aber so wie Sie es hier machen, ist es auch suboptimal.
Avatar
CreInPhan
10.03.16 17:23:25
Beitrag Nr. 9
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.952.155 von techniker2005 am 10.03.16 17:04:17Was ist suboptimal?

Ich bin Thorulf Müller, derKVpProfi, und als Geschäftsleitung der VersSulting UG, die registrierter Versicherungsberater nach § 59 Abs. 4 VVG und § 34e GewO dürfen wir Rechtsdienstleistung und rechnen sogar nach RVG (Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte) ab. Die Grundlage dafür ist § 4 Abs. 1 RDGEG ....

Und wir sagen klipp und klar, dass die Rechtsdienstleistung, die in § 2 RDG geregelt ist, den Menschen, die nicht Erlaubnisträger sind, untersagt ist.

Dennoch habe ich, und da verstehe ich Deine Kritik nicht, alleine durch eine Auswahl von Fragen demFragesteller eine konkrete Hilfestellung gegeben, wie er bei einem Versicherungsvermittler ggf. zu einer guten Lösung kommen kann und einen Verweis auf eine fachliche Ausarbeitung zu einem Aufsatztarif geliefert.

Also, was ist das Problem?
Avatar
techniker2005
10.03.16 17:57:19
Beitrag Nr. 10
Üblicherweise werden bei W:O Gewerbetreibende besonders kenntlich gemacht. Das fehlt hier völlig.

Analog XING und anderen Plattformen, sollte man bei seinen Postings - wenn man es als Gewerbetreibender macht- auch selbst kennzeichnen als was man unterwegs ist.

Sie können nicht den Usern hier bei W:O Verstöße gegen Rechtsdienstleistung vorwerfen - was es nicht wirklich ist - und dann selbst gegen die Gewerbeordnung verstoßen?

Davon abgesehen: Sie haben seit Jahren sehr einen unangenehmen Tonfall in Ihrem Schreiben, es ist sehr herablassend. Wie ein Oberlehrer und sehr unangenehm. Das geht auch sicher anders und angenehmer und könnte auch bestimmt einige Kunden dazu bringen, Sie zu kontaktieren.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren