Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,51 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,31 % Öl (Brent)-0,96 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 07.01.2016

eröffnet am 06.01.16 22:16:06 von
Trading-Chancen [W:O]

neuester Beitrag 08.01.16 00:35:55 von
geldmanager


Avatar
Trading-Chancen [W:O]
06.01.16 22:16:06
Beitrag Nr. 1


Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 07.01.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50
JapanJPN
135 Mrd.¥
-
-227 Mrd.¥
00:50
JapanJPN
85,9 Mrd.¥
-
147 Mrd.¥
08:00
DeutschlandDEU
2,1%
-
-1,4%
08:00
DeutschlandDEU
1,5%
0,1%
1,8%
08:00
FinnlandFIN
-240 Mio.€
-
-210 Mio.€
08:00
DeutschlandDEU
0,2%
0,5%
-0,4%
08:00
DeutschlandDEU
2,3%
2,4%
2,1%
09:00
GroßbritannienGBR
1,7%
0,3%
-0,2%
09:00
GroßbritannienGBR
9,5%
-
9%
09:00
ÖsterreichAUT
-1,6%
-
-0,3%
09:00
ÖsterreichAUT
-3%
-
-3,5%
09:30
HollandNLD
0,7%
-
0,7%
10:00
ItalienITA
11,3%
11,5%
11,5%
11:00
Euro ZoneEUR
-5,7
-5,7
-5,7
11:00
Euro ZoneEUR
10,5%
10,7%
10,7%
11:00
Euro ZoneEUR
-0,3%
0,2%
-0,1%
11:00
Euro ZoneEUR
1,4%
2%
2,5%
11:00
Euro ZoneEUR
106,8
106,1
106,1
11:00
Euro ZoneEUR
-2
-2,9
-3,2
11:00
Euro ZoneEUR
0,41
0,4
0,36
11:00
Euro ZoneEUR
13,1
12,8
12,8
11:00
FrankreichFRA
0,86%
-
0,5%
11:00
GriechenlandGRC
24,5%
-
24,6%
13:30
USAUSA
23,622 Tsd.
-
30,953 Tsd.
14:30
USAUSA
2,23 Mio.
2,193 Mio.
2,198 Mio.
14:30
USAUSA
277 Tsd.
275 Tsd.
287 Tsd.
16:30
USAUSA
-113 Mrd.
-99 Mrd.
-58 Mrd.


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Avatar
bosstrader [Blogger]
06.01.16 22:25:49
Beitrag Nr. 2
Dax Prognose für Donnerstag den 07.01.16:
Tendenz:short
Wahrscheinlichkeit:62%

Die wichtige Marke von 10.120 ist heute gefallen – wenn auch nicht auf Tagesschlusskursbasis, dann eben morgen.
Wir befinden uns in einem dynamischen Abwärtstrend, indem nun die nächste Abwärtsbewegung zu erwarten ist.
Es geht runter bis 9950, von da an ist erst einmal mit einer größeren Erholung zu rechnen, ob das schon morgen passiert weiß ich nicht aber ich gehe davon aus

Variante B: Der Dax steigt über 10.400 und fällt anschließend nicht mehr unter 10.300

Ziel: 9950

Dies ist weder eine Anlageberatung noch eine Kaufempfehlung, die Prognose könnte frei erfunden sein oder nicht eintreten.

©Bosstrader

Avatar
YellowDragon
06.01.16 22:35:17
Beitrag Nr. 3
Relevante Statistiken:
1. Am Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-641-650/#…
2. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 10498,24
R2 10393,46
R1 10303,74
PP 10198,96
S1 10109,24
S2 10004,46
S3 9914,74

FDAX Pivots
R3 10472,83
R2 10380,17
R1 10278,83
PP 10186,17
S1 10084,83
S2 9992,17
S3 9890,83

CFD-DAX Pivots
R3 10473,20
R2 10379,60
R1 10280,20
PP 10186,60
S1 10087,20
S2 9993,60
S3 9894,20

DAX Wochen Pivots
R3 11092,29
R2 10976,22
R1 10859,61
PP 10743,54
S1 10626,93
S2 10510,86
S3 10394,25

FDAX Wochen Pivots
R3 11124,67
R2 11005,33
R1 10867,17
PP 10747,83
S1 10609,67
S2 10490,33
S3 10352,17

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
14.10.2015 9915,85
02.10.2015 9553,07
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
14.10.2015 9918,50
06.10.2015 9870,50
16.10.2014 8561,50
Avatar
DonVladimir
06.01.16 22:47:47
Beitrag Nr. 4
Die holländische Fugro - ein Topkandidat für Short-Selling
Vor einigen Tagen schrieb ich an anderer Stelle über Fugro - einem holländischen Ölservice-Spezialisten. Mit Fugro habe ich in den letzten beiden Jahren gut Geld verdient und da der Ölpreis weiter auf Tauchstation geht, dürften sich hier weiter Short-Positionen auszahlen.

Charttechnisch hat die Aktie ein symetrisches Dreieck aufgebaut und dies mit einem anschließendem Abwärts-Gap nach unten verlassen.

Die Short-Positionen in Fugro sind aufgebaut und nun wird es tatsächlich spannend.

In den nächsten Tagen kann der Widerstand bei 13,70 EUR fallen und dann wird es wohl ziemlich heftig.

Der Ölpreis fällt weiterhin und wird sich so schnell auch nicht erholen. Während alle Welt beim Ölpreis krampfhaft versucht Unterstützungszonen zu finden, wird die fundamentale Komponente hierbei vergessen und wenn sie bedacht wird, dann wird sie oft falsch interpretiert.

Was zwischen Saudi-Arabien und Iran aktuell politisch abläuft ist brandgefährlich, nicht nur für die Weltwirtschaft, sondern auch für die Weltpolitik. Beide Länder haben einige Schlachtfelder für sich entdeckt in welchen sie krampfhaft versuchen die Oberhand jweils für sich zu gewinnen. Während der Iran eher schon gemäßigt eher in der Defensive steht, geht Saudi-Arabien mit seinem neuen Herrscher in allen Bereichen immer mehr rücksichtslos in die Offensive, teilweise ohne die nachhaltigen Auswirkungen zu bedenken, die ggf. irreperabel sein werden. Ein Schlachtfeld der beiden Widersacher ist Syrien/Irak - ein anderes Schlachtfeld ist der Ölpreis.

Solange Saudi-Arabien die Ölprodkution immer weiter hochfährt, wird sich der Ölpreis nicht erholen. An die vereinbarten OPEC-Förderquoten hat sich Saudi-Arabien nie großartig gehalten. Und das trifft besonders hart die sog. Kartell-Falken der OPEC allen voran den Erzfeind Saudi-Arabiens, den Iran.

Dadurch werden viele Produzenten gezwungen sein, ihre Ölquellen vorübergehend zu schließen, da sie nicht mehr rentabel fördern können. Das ist schlecht für Fugro, denn sie verdienen ihr Geld gerade mit der Klientel, die nicht im Persichen Golf fördert.

An meinen Positionen halte ich fest und werde - wie immer - diese Positionen aktiv managen, d. h. bei zu starken Kursrückgängen Positionen glatt stellen und diese bei Kursübertreibungen nach oben wieder eröffenen. Für die gesamte Position besteht ein Stopp-loss, falls die Aktie wider Erwarten deutlich steigen wird.

In eigener Sache:
Meist bin ich auf der Suche nach größeren Bewegungen an den Kapitalmärkten. Das ist für mich entspannter als Daytrading. Dennoch kann die eine oder andere Meinung von mir vielleicht für Daytrader ebenfalls interessant sein. In erster Linie handle ich Werte in den USA. Mein Handelsansatz geht auf Charttechnik im Zusammenspiel aus Kursentwicklung und Umsatzentwicklung der einzelnen Aktien zurück. Fundamentaldaten sind dabei ebenfalls ein ganz wichtiger Faktor und bei großen Kapitaleinsätzen komme ich oft nicht darum herum, mir die Bilanzen und Nachrichten von Unternehmen genauer anzusehen. Wurde dann von mir ein Ziel erkoren, kommen hier häufig derivative Instrumente zum Einsatz. Große Positionen werden dann ständig je nach Kursentwicklung gemanagt – u. a. durch sog. „Pyramidisieren von Positionen“.

In der Regel halte ich verhältnismäßig wenige Positionen. Durch Pyramidisieren werden größere Positionen aufgebaut, die durchaus 30% oder mehr meines Gesamtvermögens erreichen können. Von Diversifikation in viele kleine Positionen halte ich wenig. Dafür wird sehr gründlich recherchiert, was tatsächlich für ein Investment in Frage kommen könnte.

Es wird Marktphasen geben, in denen ich einfach nicht handle, da mir diese Marktphasen zu undurchsichtig sind.

Inzwischen blicke ich auf eine weit über 20 Jahre erfolgreiche Börsenzeit zurück.

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr mich als Follower hinzufügen und meine Postings abonieren. Mir ist an einem konstruktiven und sachlichen Gedankenaustausch gelegen. User, die ständig durch unkonstruktive oder gar beleidigende Beiträge auffallen, stelle ich auf „ignore“.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg an den Kapitalmärkten.


PS: Gespannt bin ich natürlich auch, welche Börsenbriefschreiber diesen Wert nach diesem Posting plötzlich wieder selbständig für sich entdeckt haben und dann in einer Analyse veröffntlichen.
Avatar
EW-Robby
06.01.16 22:52:39
Beitrag Nr. 5
Elliott Wellen Analyse: Ein Tief fehlt noch in DAX und DJI

Eben veröffentlicht als Nachricht "Ein Tief fehlt noch in DAX und DJI" von (automatischer Beitrag)



Die kurze Einschätzung der Lage

 

Der heutige Handelstag hat durch den Bruch von wichtigen Marken auf der Unterseite eine klare Variantenbereinigung in DAX und DJI gebracht. In beiden Indizes fehlt noch mindestens ein Tief – im DAX unterhalb 10069, im DJI unterhalb 10816.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der roten X der lila 2/B bei 11431. Die lila 2/B verläuft als Flat-X-Zigzag mit der roten W (10485), roten X (11431) und der abschliessenden roten Y. Das 38er Mindestziel der lila 1/A (10386 – orangene Fibos) wurde bereits mit der blauen a (10121) abgearbeitet. Die blaue b (10879) verlief als Zigzag-X-Flat.

Die blaue c 61er Mindestziel 10069 (hellgrüne Fibos) kann impulsiv mit Extensions gezählt werden (orangene i=10848, orangene ii=10874 (mit üb), hellgrüne i=10780, hellgrüne ii=10827, graue i=10560 (Sylvester-Tief 10560 in der DB-Indikation), graue ii=10668, graue iii=10248, graue iv=10404, graue v/hellgrüne iii=10171, hellgrüne iv=10353, hellgrüne v/orangenen iii=10093). Das 23er Mindestziel der orangenen iv ist 10264 (blaue Fibos). Gemäss dieser Zählweise würde noch ein Tief im Rahmen der orangenen v fehlen (blauer Pfad).

Die orangene v wird die blaue c und sowohl die rote Y als auch lila 2/B abschliessen. Es steht die Aufwärtsbewegung zur lila 3/C an.

Ein Blick zum DJI:
Im DJI läuft immer noch die graue c (MOB 16488) der orangenen y der roten B/X aus der Wochenendanalyse. Die rote B/X hat das markante 38er RT (16937 – orangene Fibos) als letztes ausstehendes Ziel auf der Unterseite bereits erledigt. Die graue c verläuft impulsiv mit der i=17098, ii=17750, iii=16816 (als kurze iii) und der laufenden iv mit Zielbereich zwischen 17036 und 17098. Die Maximallänge der v beträgt 577 Punkte.

Fazit:
In DAX und DJI reichen knappe Tiefs zum Abschluss der lang dauernden Korrekturen. Mit diesen Tiefs wäre der Weg zum Start der nachhaltigen Aufwärtsbewegung von allen Hindernissen freigeräumt.
Voraussetzung hierfür ist jeweils noch eine kurze Zwischenkorrektur (in DAX oberhalb 10264, in DJI oberhalb17036). 

Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
Quickly22 [Blogger]
06.01.16 23:18:58
Beitrag Nr. 6
Dunkle Wolken über dem DAX
Das sieht nicht gut aus für den DAX und 2016 könnte ein rotes Jahr werden.

Die Chancen mit dem erneuten Aufstieg mit einem neuen ATH sind mit dem heutigen Tag ein ganzes Stück weiter weg gerückt. Ich habe daher meine Schreckenszählung wieder ausgepackt.

D1



Zählen wir also mal auf:
die EMA und der SMA wurde nicht wieder nach oben durchbrochen.
Der mögliche Aufwärtskanal wurde heute sichtbar gebrochen.
Das letzte tief vom 14.12.15 wurde unterschritten.

Kurz und knapp wir könnten hier in etwas richtig schnelles herein geraten und wahrscheinlich wird es erst verschnaufen wenn wir hier sehr gut ein abgeschlossenen Impuls erkennen.

H1


Der kleine Abwärtstrend an dem heute der Markt gedreht hat sieht hoch giftig aus und macht den Eindruck einer überschießenden Korrektur.
Diese Zählung wird erst richtig deutlich wenn man sich das anschaut was die Nacht passiert ist.

M5 JFD


Das ist erstmal gespenstisch weil ich so Formationen eher aus dem ÖL kenne wenn Korrekturen mit dem Trend laufen.

Das sind zwar bisher alles Indizien aber sie wiegen schwer.

Mit den bisherigen Informationen gerade aus dem JFD Brokers Chart können wir nun ein paar Setups stricken.

M15


Derzeit sieht einiges nach einer vorübergehenden Erholung aus in form einer 12345 nach oben. Die wird auch benötigt um die Korrektur abzuschließen. Es könnte daher morgen Turbulent werden. Alles was eben noch schön im plus war geht schnell ins minus und umgekehrt. Wobei long wahrscheinlich die bessere Wahl sein wird. Die Linien der letzten Tage können uns dabei sicherlich helfen.
So langsam sollte dann ein sichtbarer unterer Trend entstehen
UND DER KANN DAS TOR ZUR HÖLLE WERDEN.
Bricht dieser beginnt möglicherweise eine Abwärtsbewegung von mehreren 1000 Punkten. Man sollte in dieser Fase mit long Trades sehr vorsichtig agieren da die möglichkeit besteht das wir das level für ein paar Tage nicht wieder sehen.

Natürlich kann alles auch ganz anders kommen aber leider zeigt der Chart uns mit hoher Wahrscheinlichkeit soetwas an. Handelt man das Geschickt kann das eine Große Chance sein.

Für alle langfristigen DAX Aktionäre der Bruch der letzte Bastion aus dem D1 (grün) ist ein Größeres Verkaufsignal das man nicht ignorieren sollte. Es ist dann ratsamer weiter unten erneut einzusteigen.

M.f.G. Quickly

P.s. Ich poste regelmäßig Aktualisierungen über mögliche gewonnene Erkenntnisse. Solltet Ihr Interesse an einer Zeitnahen Meldung über diese Informationen haben wollen Klickt hier um mich zu Abonnieren (KLICKEN!)
Avatar
DerBigBoss98
06.01.16 23:58:24
Beitrag Nr. 7
Dax - Donnerstag, der 07.01.2016
Nabend Leute,

Ich stelle erfreut fest dass seit dem ich wieder schreibe bis jetzt jeden Tag ein neuer Follower dazu gekommen ist. Wenn das das ganze Jahr über so weiter laufen würde wäre ich höchst erfreut:D

Fast genauso glücklich bin ich angesichts der Tatsache, dass das Glatteis auf den Straßen meine Ferien um mindestens einen Tag verlängert hat. Ein Hoch auf den Frost:D

Nun aber zum wesentlichen:



Den Short setze ich erstmal bei 10080 an. Bin guter Dinge, dass die Tiefs von heute Nachmittag und gerade um 9 nochmal die Order rechtfertigen. Im Gegensatz zu gestern bin ich mir nach oben hin nicht ganz so sicher. In diesem Fall kommt es ganz auf die ersten Kurse an. Solange wir unter 230 starten kommt mindestens Long 1 wenn nicht gar beide zum tragen, sollte wir drüber sein dann behalte ich nur den 2. bei. Wer das ganze anders sieht kann natürlich wie immer seinem eigenen Plan folgen;)

Einen schönen und hoffentlich rutschfreien Donnerstag

Euer Boss

Daumen und Abos nehme ich dankbar entgegen:)
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
07.01.16 00:14:42
Beitrag Nr. 8
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.428.829 von Trading-Chancen am 06.01.16 22:16:06
AAPL = große SKS? Kursziel 82 USD?


Quelle: http://stocktwits.com/jackdamn/message/47725839?utm_medium=c…
Avatar
DonVladimir
07.01.16 00:18:17
Beitrag Nr. 9
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.429.042 von DonVladimir am 06.01.16 22:47:47
Zertifikate und ähnlichen Schnickschnack handle ich sehr ungern!
Da mich gerade zwei private Mails mit ähnlichem Inhalt erreichen, will ich das Thema einmal öffentlich machen:

Ich handle kaum Zertifikate und auch keine Optionsscheine von Emittenten. Diese Produkte sind mir zu intransparent - das sollen andere handeln.

Persönlich handle ich fast ausschließlich Optionen an den Terminbörsen, die auch eine Börsenaufsicht haben. Bei Fugro käme hier die EUREX in Betracht. In den USA sind das mehrere Börsen, die für Optionen in Frage kommen.

Die Optionen kombiniere ich dann mit der Kasse, stelle hier immer wieder Positionen dagegen oder stelle ggf. einfach nur die Optionen wieder glatt und eröffne diese später wieder.

Zertifikate meide ich, da ich die Diskussionen mit den Händlern der Bankhäuser leid bin, ob die Option nun vom Händler des entsprechenden Bankhauses fair gepreist wird oder nicht. Bei Terminbörsen gehe ich dann einfach über die Börsenaufsicht und beschwere mich dort, was bisher kaum vorgekommen ist, da alle Terminbörsen durch das Market-Maker-System sauber arbeiten.

Warum soll ich mich dann von einem solchen Emittenten wieder um meinen Ertrag bringen lassen, nur weil dieser mich trotz vollmundiger Werbung aus meinem Kontrakt nicht zu marktfairen Preisen aussteigen lassen will?
Avatar
Quickly22 [Blogger]
07.01.16 00:26:25
Beitrag Nr. 10
DAX Trigger für Andrew Pitchfork
D1


Ein mittel bis langfristiges Signal.

M.f.G. Quickly


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Seite