Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    + + + Tepla steigt + + + (Seite 1191)

    eröffnet am 28.08.01 09:29:21 von
    Friseuse

    neuester Beitrag 18.10.14 18:15:53 von
    steamy
    Beiträge: 12.150
    ID: 462.426
    Aufrufe heute: 35
    Gesamt: 922.940

    17.10.14
    1,95

    Neuigkeiten zur PVA TEPLA AG O.N. Aktie


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 9 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Kunke15
    schrieb am 09.09.11 20:34:07
    Beitrag Nr. 11.901 (42.067.993)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.054.934 von Loggy am 07.09.11 15:03:50
    2,90 wäre auch ok.
    Avatar
    herby24
    schrieb am 09.09.11 21:42:32
    Beitrag Nr. 11.902 (42.068.305)
    ..wäre jemand bereit mir die für 0,20 EUR zu geben, dann hätte ich wohl mit der Dividendenzahlung im nächsten Jahr den Kaufpreis wieder dirn....die Panik machts möglich...wer möchte noch abgeben ;)
    Avatar
    hinkelstone
    schrieb am 13.09.11 15:52:23
    Beitrag Nr. 11.903 (42.081.056)
    13.09.2011

    EANS-DD: PVA TePla AG / Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach
    § 15a WpHG

    Mitteilungspflichtige Person:
    -----------------------------
    Name: Arno Knebelkamp
    (natürliche Person)

    Grund der Mitteilungspflicht:
    ------------------------------
    Grund: Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

    Transaktion:
    ------------
    Bezeichnung: PVA TePla AG Aktien o.N. ISIN: DE0007461006 Geschäftsart: Kauf Datum: 12.09.2011 Währung: Euro Kurs/Preis: 3,40000 Stückzahl: 5000 Gesamtvolumen: 17.000,00000 Börsenplatz: Tradegate Stuttgart Erläuterung:


    Rückfragehinweis:
    -----------------
    Dr. Gert Fisahn
    Telefon: +49(0)641 68690-400
    E-Mail: gert.fisahn@pvatepla.com

    PVA TePla AG
    Im Westpark 10-12
    D-35435 Wettenberg Telefon: +49(0)641 68690-0 FAX: +49(0)641 68690-800 Email: ir@pvatepla.com WWW: http://www.pvatepla.com Branche: Misc.

    dpa-AFX
    1 Antwort
    Avatar
    Kunke15
    schrieb am 13.09.11 21:27:05
    Beitrag Nr. 11.904 (42.082.776)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.081.056 von hinkelstone am 13.09.11 15:52:23
    Wenn er für 100.000,-€ Aktien gekauft hätte, wäre dies ein Signal gewesen.

    :yawn:
    Avatar
    Reblinsky
    schrieb am 14.09.11 09:09:48
    Beitrag Nr. 11.905 (42.084.012)
    Als Symbolische Handlung sehe ich die Sache von Hr. Knebelkamp schon positiv.
    Der Kurs ist schon weit abgefallen. Wenn man money.TV glauben mag, hält die Begrenzung von 3.30 Euro nicht.
    Für mich eine gute Nachricht, da nun wohl am Di. die letzten Anleger von money.tv aus der Aktie ausgestiegen sind.
    Eine Kurserholung Richtung 4.20 wäre bei der überverkauften Situation keine große Überraschung. Voraussetzung hierfür wäre jedoch eine positive Nachricht von PVATepla oder auch ein steigender Leitindex wie dem DAX.
    Avatar
    hinkelstone
    schrieb am 26.09.11 13:28:53
    Beitrag Nr. 11.906 (42.135.034)
    26.09.2011

    PVA TePla AG: Fokus auf PV-Markt in Indien

    Die PVA TePla Gruppe (ISIN DE0007461006), ein führender Hersteller von Anlagen für die Kristallisation von Silizium, will sich zukünftig im Geschäftsfeld Solar Systems auf Indien als wichtigen Photovoltaik-Markt konzentrieren.
    Hierfür wurde eine umfangreiche Kooperation in den Bereichen Vertrieb und Service mit dem renommierten indischen Unternehmen Bergen Associates beschlossen, das bereits mit einer Reihe namhafter europäischer Anlagenbauunternehmen im Solarmarkt zusammenarbeitet und über eine ausgewiesene Expertise im Bereich der Zell- und Modulherstellung verfügt.

    Des Weiteren hat das Unternehmen einen Auftrag aus der der asiatischen Solarindustrie über die Lieferung von Kristallisationsanlagen zur Herstellung von multikristallinen Siliziumblöcken des Typs MultiCrystallizer im Wert von rund fünf Millionen Euro erhalten.


    © 2011 facunda green AG - greenfinancials.de
    1 Antwort
    Avatar
    herby24
    schrieb am 26.09.11 16:40:52
    Beitrag Nr. 11.907 (42.136.027)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.135.034 von hinkelstone am 26.09.11 13:28:53...das ist kurzfr. jedoch die wichtigere Meldung das Solargeschäft läuft weiter allen Unkenrufen zum Trotz :laugh:
    Avatar
    Reblinsky
    schrieb am 28.09.11 12:21:01
    Beitrag Nr. 11.908 (42.144.802)
    Trotz Auftragseingang und positiven Marktumfeld ist diese Aktie fast tot. Gestern kurzer Ausflug nach oben, aber der Abwärtstrend ist weiterhin intakt. Ein Ausflug über 3,8 Euro würde die Charttechnik wesentlich verbessern und eine schöne Erholung hervorrufen. Aber so wie es jetzt ist, bedeutet dass wohl das alle Spekulanten aus dem Wert draußen sind und ihn auch nicht mehr im Fokus haben.
    Ein gutes hat ja diese Situation, sollten noch mehr Aufträge vermeldet werden, erholt sich der Kurs umso mehr...
    Avatar
    Kunke15
    schrieb am 05.10.11 00:53:47
    Beitrag Nr. 11.909 (42.170.610)
    Das ist hier ein Laaaaaaaaaaaannnnnnnnnngfriiiiiistinveeeestment über die nächsten 30 Jahre....
    :-))))
    Solarkunden:0,00
    Maschinenbau: geht so....
    Chipnachfrage: geht so....

    Aussichten: Geht so.....: "mässig bis schlecht oder halbwegs befriedigend".

    In 3 oder 4 Jahren könnte der Kurs wieder auf 4 oder 5 Euro "springen" :-))
    Avatar
    herby24
    schrieb am 10.10.11 10:26:51
    Beitrag Nr. 11.910 (42.191.120)
    10.10.2011, 08:23 Schriftgröße: AAA

    Übertroffene Erwartungen:
    Deutschlands Exporte im August verdoppelt

    © Bild: 2011 DPA/Bildfunk/Kay Nietfeld
    Die Schuldenkrise geht an der deutschen Wirtschaft bislang offenbar vorbei. Im August verkauften deutsche Unternehmen doppelt soviel wie im Vormonat. Vor allem außerhalb der EU waren einheimische Firmen erfolgreich. Anzeige

    Die deutschen Exporte sind im August trotz Schuldenkrise und weltweiter Konjunkturabkühlung mehr als doppelt so stark gestiegen wie erwartet. Sie legten um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit.
    Analysten hatten lediglich mit einem saison- und kalenderbereinigten Plus von 1,5 Prozent gerechnet . Im Juli waren die Ausfuhren noch um 1,2 Prozent und im Juni um 0,5 Prozent gefallen. Mehr zum Thema
    Agenda Fehler im System

    Konjunktursignal Spediteure sehen Zukunft skeptischer

    Konjunktur Industrie steht vor hartem Winter

    EZB im Krisenmodus Trichet stützt Banken statt Konjunktur

    Mehr zu: Export, Schuldenkrise
    Die Unternehmen verkauften Waren im Wert von 85,3 Mrd. Euro ins Ausland. Das waren 14,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Während die Exporte in die gegen eine Schuldenkrise kämpfende Euro-Zone um 11,5 Prozent zulegten, stiegen sie in die Länder außerhalb der Europäischen Union um 17,1 Prozent.
    Von Januar bis August nahmen die Ausfuhren um 14,0 Prozent auf 696,8 Mrd. Euro zu. Der Branchenverband BGA rechnet damit, dass in diesem Jahr erstmals die Umsatzgrenze von 1000 Mrd. Euro geknackt wird.
    Die Importe stagnierten im August überraschend. Analysten hatten mit einem Zuwachs von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat gerechnet. Insgesamt wurden Waren im Wert von 73,5 Mrd. Euro eingeführt - ein Plus von 12,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Der bereinigte Außenhandelsüberschuss - die Differenz zwischen Exporten und Importen - stieg auf 13,8 Mrd.Euro.