Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Verkauft CRH Plc die deutsche EHL AG für einen Euro ? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 26.12.05 20:39:23 von
    netbil.one

    neuester Beitrag 25.10.06 13:44:26 von
    tgreen
    Beiträge: 17
    ID: 1.028.776
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 6.806


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    netbil.one
    schrieb am 26.12.05 20:39:23
    Beitrag Nr. 1 (19.409.645)
    In der Zement- und Betonbranche wird derzeit ein Gerücht hochgehandelt : Die irische CRH soll die vor einigen Jahren übernommene Deutschlandtochter EHL AG, den größten Pflastersteinhersteller der Bundesrepublik, seit Wochen für einen symbolischen Euro anbieten. Allerdings stehen bei der EHL AG wohl 280 Mio € Verbindlichkeiten in den Büchern.

    Weiß jemand von Euch etwas genaueres ?

    Die Branche rechnet seit Jahren mit Problemen der CRH mit EHL. Die Preispolitik des Unternehmens ließ darauf schließen, daß man auf Biegen und Brechen den deutschen Pflastersteinmarkt monopolisieren wollte - eine Unternehmenung, die an den starken Mittelständlern in der Branche wohl gescheitert sein dürfte. EHL hat die Marktführerschaft nur umsatzmäßig über den Preis erworben.

    Ein Verlust von EHL würde zwar nichts an der positiven Entwicklung der CRH-Aktie ändern, es wäre aber schon interessant, das Scheitern eines solchen Unternehmens am deutschen Markt beobachten zu können.

    netbil.one
    Avatar
    waschbrettbauch
    schrieb am 27.12.05 15:39:54
    Beitrag Nr. 2 (19.417.517)
    Hi,

    bin selber Zementler, habe das Gerücht noch nicht gehört. Könnte mir aber vorstellen, daß es stimmt, alle in der Branche warten auf eine Trennung von CRH und Ehl. Im Winter klärt sich in der Branche einiges !

    Gruß
    waschbrettbauch
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 18.03.06 18:00:14
    Beitrag Nr. 3 (20.817.505)
    Das Gerücht hält sich immer noch !!!

    Aber wer will - vor allem nach diesem Winter - eine Pflastersteinbude mit über 250 Mio Euro Verbindlichkeiten übernehmen, noch dazu eine, die sich nur durch absolutes Preisdumping überhaupt am Leben hält. M.E. hat Herr Ehl den Deal seines Lebens gemacht, als er seine mit Waren vollgestopften Werke an die Ir(r)en verkauft hat.

    Ich bin gespannt, wann da die Reissleine gezogen wird.
    Avatar
    Aktien111
    schrieb am 27.04.06 20:27:11
    Beitrag Nr. 4 (21.353.165)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 20.817.505 von tgreen am 18.03.06 18:00:14Wo habt ihr die Infos her das CRH die deutsche EHL verkaufen will ?? Kann mir das nicht vorstellen.
    Gerade die Iren sind bekannt für Gründlichkeit und meint ihr die Kaufen eine solche Firma und verkaufen sie dann wieder??

    Zum Thema Dumpingpreise sage ich als Pflasterstinhändler: Gala, Kann usw. machen teilweise noch schlechtere (geringere Priese)

    Die Firma Lusit steht zum Verkauf das weis ich !!!
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 02.05.06 13:56:24
    Beitrag Nr. 5 (21.401.855)
    >>>> Aktien111 :

    Die Zementindustrie ("gewöhnlich gut informierte Kreise") ist seit Wochen mit dieser Info unterwegs. Sie ist auch plausibel.

    CRH hat sich sicherlich unter EHL etwas anderes vorgestellt. Im Geschäftsbericht wird EHL nur ganz am Rande mal erwähnt. EHL schreibt in Deutschland mit Sicherheit tiefrote Zahlen, wenn man normale Massstäbe anlegt ( keine subventionierten Zementpreise etc. ).

    Weiter waren alle EHL-Läden bis unters Dach mit Ware voll, die den bilanziellen Wert gepusht haben. Die Ware muß man erst einmal verkaufen, und das nach diesem langen Winter in einem überverkauften Markt. Wie gesagt, dem CRH-Kurs macht das nichts ! Das Schicksal des deutschen Marktführers bei Plastersteinen, EHL, erscheint jedoch ungewiß.
    Avatar
    Aktien111
    schrieb am 06.05.06 19:20:22
    Beitrag Nr. 6 (21.455.676)
    Ich kann hier nur sagen, lies dir mal durch für wieviel die CRH EHL gekauft hat.Weiterhin steht da drinwiehoch EBIT und EBITA sind. Müsste dir ja bekannt vorkommen.
    Ich sage nur EHL steht bestimmt besser da als manche kleine Unternehmen.

    Warum produziert dann Lusit noch??? Die sind doch am Ende.
    (oder einige anderen)

    Gruß
    Aktien 111
    Avatar
    Aktien111
    schrieb am 08.05.06 20:35:02
    Beitrag Nr. 7 (21.479.883)
    Woher aus der Zementindustrie kommst du überhaupt??
    Welche Region ??

    Gruß
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 13.05.06 12:37:13
    Beitrag Nr. 8 (21.549.041)
    >>>> Aktien 111 :

    Bereich Berlin / Dresden , Branche Betonfertigprodukte, Transportbeton . Wenn Du interessiert bist, sende mir eine boardmail, schicke Dir dann eine Mailanschrift und eine Tel.Nr.

    Meintest Du mich überhaupt ?

    Gruß
    TGreeN
    Avatar
    netbil.one
    schrieb am 25.07.06 23:44:17
    Beitrag Nr. 9 (23.052.446)
    Auch nach einem halben Jahr kursiert das Verkaufsgerücht in der Branche nach wie vor unverändert.

    Und Ehl scheint massive Personalprobleme zu haben ( Sparkurs ? ).

    Doch wer könnte Ehl kaufen ? Eigentlich höchstens Lithon, doch die haben wohl genug mit sich selbst zu tun.

    Bernhard Ehl selbst tobt wohl im Osten rum, in Moskau, so hört man. Die Ostexpansion von CRH findet wohl über Ehl statt, das spricht eigentlich gegen Verkaufsabsichten. Warten wir mal ab, bis sich der irische Nebel lichtet.
    Avatar
    Aktien111
    schrieb am 31.07.06 20:51:08
    Beitrag Nr. 10 (23.259.852)
    Hallo,

    ich denke das die CRH, EHL
    nicht verkauft.
    EHL verkauft teilweise höher oder zu gleichen Preisen wie der Wettbewerb.(kein Dumping)
    Das merke ich als Händler ganz gut.
    Dabei bekommt man auch super Qualität.

    CRH verkauft oder schließt dochh nie über 40 Werke??
    Man munkelte das EHL die Firma Lusit kaufen wollte.
    Wurde aber nicht gemacht da die Standorte nicht so toll sind, sowie alte Technik.

    Grüße
    Aktien111
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 12.09.06 19:01:31
    Beitrag Nr. 11 (23.896.370)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.052.446 von netbil.one am 25.07.06 23:44:17Der irische Nebel hat sich immer noch nicht gelichtet.

    Allerdings ist nach wie vor um Ehl herum "etwas im Busch". Das Personal klagt über Investitionsstopps und Personaleinsparungen.

    Und auch von der alten "Ehl-Spezialität", einen Pflasterstein zu jedem Preis von der Ostsee bis in den Bayerischen Wald zu transportieren, scheint man langsam abzukommen. Vielleicht ist es den Iren doch aufgefallen, dass Ehl zwar Marktführer mit hohen Umsätzen ist, dass Geld in Deutschland aber nicht verdient wird.

    Warten wir`s ab.
    Avatar
    Aktien111
    schrieb am 12.09.06 20:00:13
    Beitrag Nr. 12 (23.897.511)
    EHL hat in den letzten Monaten ganz gut investiert. (kann tgreen aber net wissen).
    Personaleinsparungen?? Glaub ich nicht, zur Zeit werden mehrere Jobangebote offeriert.
    Wir hatten als Handel bis jetzt noch keine Probleme mit EHL.
    (aber Probleme mit Gala und Lusit)

    Wir werden es sehen.............
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 12.09.06 21:41:32
    Beitrag Nr. 13 (23.899.396)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.897.511 von Aktien111 am 12.09.06 20:00:13Kann tgreen wohl wissen, sorry, wir haben einen Ehlianer eingestellt, weitere haben sich angeboten.

    Nichts für ungut, wir werden es wirklich sehen.
    Avatar
    wallstreet-zocker
    schrieb am 23.10.06 08:39:20
    Beitrag Nr. 14 (24.794.006)
    Aus der lokalen Presse: "Das Löhner Betonwerk Lusit wird verkauft. Die insgesamt 185 Mitarbeiter an den 4 Lusit-Standorten müssten sich aber keine Sorgen um ihre Arbeitsplätze machen, versichert die neue Eigentümerin, die Papenburg AG Hannover. Lusit wurde 1953 von Horst Lusga gegründet und wird seit 1975 von dessen Sohn Dieter geführt. Aus gesundheitlichen Gründen habe Dieter Lusga das Werk jetzt verkaufen müssen, schreibt die NW. Lusit stellt Betonprodukte her, produziert Asphalt und baut Straßen und Kraftwerke. Der Umsatz belief sich im vergangenen Jahr aus 45 Millionen Euro." Diese Gerüchte stimmten ja schon mal, aber man munkelte doch, Ehl würde kaufen ???
    Avatar
    wallstreet-zocker
    schrieb am 23.10.06 08:44:30
    Beitrag Nr. 15 (24.794.046)
    Aus der lokalen Presse: "Das Löhner Betonwerk Lusit wird verkauft. Die insgesamt 185 Mitarbeiter an den 4 Lusit-Standorten müssten sich aber keine Sorgen um ihre Arbeitsplätze machen, versichert die neue Eigentümerin, die Papenburg AG Hannover. Lusit wurde 1953 von Horst Lusga gegründet und wird seit 1975 von dessen Sohn Dieter geführt. Aus gesundheitlichen Gründen habe Dieter Lusga das Werk jetzt verkaufen müssen, schreibt die NW. Lusit stellt Betonprodukte her, produziert Asphalt und baut Straßen und Kraftwerke. Der Umsatz belief sich im vergangenen Jahr aus 45 Millionen Euro."
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 23.10.06 13:39:57
    Beitrag Nr. 16 (24.797.947)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.353.165 von Aktien111 am 27.04.06 20:27:11"Die Firma Lusit steht zum Verkauf

    Jetzt ist es passiert : Papenburg hat Lusit gekauft.
    Avatar
    tgreen
    schrieb am 25.10.06 13:44:26
    Beitrag Nr. 17 (24.843.086)
    Dass bei Ehl scharf kalkuliert wird, belegt der Beschluß, das Ehl-Werk nahe Cottbus zum Jahresende einzustellen.