Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Uebernahmeopfer gesucht - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 05.01.09 17:51:19 von
gnuldi

neuester Beitrag 05.01.09 22:39:38 von
Mariann58
Beiträge: 9
ID: 1.147.298
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 2.437


Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
Avatar
gnuldi
schrieb am 05.01.09 17:51:19
Beitrag Nr. 1 (36.307.516)
Pfizer sucht Unternehmen zum uebernehmen.
Laut FAZ Investor will die uSA Firma wachsen.
Stada/Phoenix/ Merck/Ratiopharm.....
Wer ist das Opfer?
Oder gleich mehrere?
Auch Hartmann kommt in Frage
Momentan (wg. Finanzkrise) gibt es viele Moeglichkeiten guenstig.
Mal sehen, ob die in Old Germany zuschlagen
Avatar
gnuldi
schrieb am 05.01.09 17:53:10
Beitrag Nr. 2 (36.307.535)
Frankfurt (Reuters) - Der US-Pharmariese Pfizer peilt zur Stärkung seiner Geschäfte auch Großübernahmen an.

"Wir sind offen für Zusammenschlüsse und sehen uns ständig potenzielle Kandidaten an - große, kleine und mittelgroße", sagte Konzernchef Jeff Kindler der "Financial Times" (Montagausgabe). Käme es zu einem Milliardenzukauf eines Konkurrenten durch die Nummer Eins der Arzneimittelhersteller, könnte dies eine neue Welle von Fusionen und Übernahmen in der Branche einleiten. Viele Branchengrößen wie Pfizer, AstraZeneca, GlaxoSmithKline und auch Sanofi-Aventis sind in den vergangenen Jahren aus Megazusammenschlüssen entstanden.

"Das wirkliche Ziel ist, den Umsatz zu steigern", erläuterte Kindler seine Pläne. "Wir sind immer offen für sich bietende Gelegenheit, um unsere Lizenzen durch Allianzen und Akquisitionen aufzustocken", sagte Kindler. Dabei müsse das Unternehmen allerdings stets den Wert für die Aktionäre im Blick halten. Pfizer steht in den kommenden Jahren vor einer Phase großer Patentabläufe. So wird der Cholesterinsenker Lipitor, das Top-Medikament des Konzerns, womöglich schon 2011 seinen Patentschutz verlieren, was zu einem erheblichen Umsatzverlust führen dürfte. Das Mittel war 2007 mit Erlösen von rund 13 Milliarden Dollar das weltweit umsatzstärkste Präparat. Im dritten Quartal 2008 nahm Pfizer damit 3,1 Milliarden Dollar ein.
Avatar
IDTE
schrieb am 05.01.09 18:02:56
Beitrag Nr. 3 (36.307.635)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.307.516 von gnuldi am 05.01.09 17:51:19die werden weder nen generikahersteller noch nen pharmagroßhändler übernehmen. so viel steht mal fest...
Avatar
SiebterSinn
schrieb am 05.01.09 18:07:35
Beitrag Nr. 4 (36.307.687)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.307.635 von IDTE am 05.01.09 18:02:56Biotest....


Mit einem ;)
Avatar
gnuldi
schrieb am 05.01.09 18:54:00
Beitrag Nr. 5 (36.308.152)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.307.687 von SiebterSinn am 05.01.09 18:07:35Der Uebernehmende bei Phoenix muss ja nicht Pfizer sein.
Aber denk mal weiter.
So schreibt die FAZ:
Seit jenen Fusionen haben sich die meisten von Pfizers Wettbewerbern auf kleinere Übernahmen und auf bloße Partnerschaften konzentriert. Sollte aber Pfizer demnächst zu einer großen Übernahme ansetzen, könnte eine neue Konsolidierungsrunde beginnen. Die anderen Konzerne warten offenbar ab, bis Pfizer den ersten Schritt macht, um dann nachzuziehen. Im Gegensatz zur Situation in anderen Industriezweigen verfügen viele Pharmakonzerne derzeit über hohe Barbestände, mit denen solche Geschäfte finanziert werden könnten.

Also wenn hier das Uebernahme-Domino angestossen wird kommteiner nach dem anderen unter die Haube.
Avatar
Mworak
schrieb am 05.01.09 19:50:11
Beitrag Nr. 6 (36.308.732)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.307.516 von gnuldi am 05.01.09 17:51:19Sorry, hab mich noch nie viel mit Pfizer beschäfftigt.

Aber denke ich an Pfizer, habe ich erstmal Viagra im Kopf.

(Phantasien lass ich jetzt erstmal ihren Lauf )

Als nächstes denke ich dann an unseren guten alten Heiko.

War ja ein guter Fondsmanager und scheint wohl wieder ein guter Prediger zu werden. lol ( Keine Ahnung, warum er immer wieder wie ein Stehaufmännchen geradesteht ) wird zumindest öfters mal wieder um Meinung gebeten ( rofl )

Hat er selbst doch genascht ?? Ohne Chemokeule oder ähnliches ??

Sein altes Hengstchen hiess INVICORP.

Scheint so, als könne es noch etwas werden. Invi lebt, möge man der alten Senetek glauben schenken.

Falls da etwas dran ist, würde ich an Pfizers Stelle, die klene Bude von Senetek aufkaufen, bevor es eine grössere Bude wird.

Klener Ceo dort an Board, ist für sein eigenes Einkommen bestimmt für relativ klenes Geld zu haben.

Müssen nicht immer die grossen Übernahmen sein, die zum Erfolg führen.

mfg
Mw

Avatar
-Salem-
schrieb am 05.01.09 20:18:25
Beitrag Nr. 7 (36.309.000)
Auf alle Fälle keine deutschen Klitschen. Die sind fast alle Müll. Sowas wie Alnylam oder Isis könnte zu Pfizer passen. 2007 hat Pfizer bereits die dt. Coley Pharma GmbH übernommen, wie ALNY und ISIS, ein Biotech im Bereich Antisense. Ich denke da könnte was gehen.

Allahu Akbar!
Avatar
Mworak
schrieb am 05.01.09 20:33:05
Beitrag Nr. 8 (36.309.153)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.309.000 von -Salem- am 05.01.09 20:18:25SNKTY ( Senetek ) ist ne kleine englische ( ?????? )Klitsche.

Sitz in US.

Gelistet zur Zeit nur noch OTCBB in US. Haben nen geldgeilen CEO.
genannt F.M. ( könnte stehen für Frank Massino / könnte.. will ja keine Behauptungen aufstellen )

Wollen zurück zumindest in AMEX.

Wollen bla,bla, bla ..

Zur Zeit ist noch ein bisserl Cash da ( solange sich das. dass so genannte vermutete F.M. nicht selbst einverleibt )

Angeblich steht ein Rückkaufprogramm an .

Invicorp steht dort immer noch, oder besser gesagt, WIEDER, im Programm.

Da von der allgemeinen Presse nichts zu verlauten gibt, immer noch tot.

Für Pfizer wäre es weniger, als ein Schnipp mit dem 11.Finger.

so long
Mw

Avatar
Mariann58
schrieb am 05.01.09 22:39:38
Beitrag Nr. 9 (36.310.402)
sieht mir schon nach über 20 aus :cool:







Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
-0,13
-0,11
-1,19
-0,06
-0,78
+0,45
-0,17
-3,18
-0,19
-0,35