DAX+0,17 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,02 %

Rot-Grün will Diesel-Steuer um 22 Cent anheben - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.welt.de/politik/deutschland/article106190126/EU-P…

17.04.2012

"...Grüne und Sozialdemokraten für die neue Regelung..."

"...Die deutschen Liberalen wie auch die Vertreter von CDU und CSU wollen gegen die neue Steuerregel stimmen.

Vom Votum der Abgeordneten geht ein Signal an den EU-Rat aus, der letzten Endes den Vorschlag von EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta annehmen muss. Allerdings müssen Brüssels Steuerpläne einstimmig beschlossen werden. Die Bundesregierung hat bereits ihr klares Nein signalisiert.

---
Bei den anstehenden Landtagswahlen sollten die Wähler sich bei Rot-Grün entsprechend "bedanken"...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.047.429 von Blue Max am 17.04.12 08:58:36Das ist doch mal eine feine Sache. Die ganzen Diesel-Dreckschleudern sind mir ohnehin ein Dorn im Auge.
Zitat von Blue MaxBei den anstehenden Landtagswahlen sollten die Wähler sich bei Rot-Grün entsprechend "bedanken"...
Machen sie aber nicht. Und hinterher jammern die selben Heinis über Steuer- und Abgabenerhöhungen.
Dann hoffe ich ich für dich, dass du autarker Selbstversorger bist, gekleidet in Schafsfell und gerade auf Konrad Zuses Z3 im Internet schreibst.
Aber zum Glück kommen ja die ganzen Waren aus einem Laden oder dem Paket vor der Tür.:rolleyes:
Lese ich richtig ..... das ganze soll erst 2023 in kraft treten?
Zitat von ZockerFreakLese ich richtig ..... das ganze soll erst 2023 in kraft treten?


ja merkel kann nicht ablassen von der planwirtschaft:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.048.396 von Peederwoogn2 am 17.04.12 11:53:09Gibts bis dahin überhaupt noch diesel-autos :confused:

Ich behaupte mal wenn ja dann brauchen die ca. 1l auf 100km :D

Da jucken die 22 cent auch nicht mehr :laugh:

Gibts bis dahin überhaupt noch € cent :confused:
Du meinst die Satanstochter, die sich Kanzlerin aller Deutschen schimpft.Satanssohn Adi hat die deutschen Sturmreif geschossen, seine Schwester beendet das unsägliche Spiel.
Der eine war Österreicher, das mag viel entschuldigen, aber was sich die Satansbraut aus der Uckermark hier leistet, ist schon der Hammer, und dies bei einer stupiden,gleichgültigen und total degenerierten bevölkerung-Leichteres Spiel geht ja gar nicht mehr
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.047.429 von Blue Max am 17.04.12 08:58:36Raus aus der EU !!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.048.462 von butcherfriend am 17.04.12 12:02:34Genau die meint er.

Diese begnadete Person, die gleich zwei Schaupielergrößen (aus der Stumm-
filmzeit) in einer Person darstellt.
Zitat von Peederwoogn2
Zitat von ZockerFreakLese ich richtig ..... das ganze soll erst 2023 in kraft treten?


ja merkel kann nicht ablassen von der planwirtschaft:laugh::laugh:


0,22€ verteilt auf zwei 5-Jahrespläne:rolleyes:
Zitat von Schliemann
Zitat von Blue MaxBei den anstehenden Landtagswahlen sollten die Wähler sich bei Rot-Grün entsprechend "bedanken"...
Machen sie aber nicht. Und hinterher jammern die selben Heinis über Steuer- und Abgabenerhöhungen.


Nö, sieht man ja jetzt unter Schwarz-Gelb, die uns eine Rekordabgabenlast beschert haben:mad:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,827330,00.h…

Berlin - Diese Bundesregierung ist mit einem Versprechen gestartet: "Mehr Netto vom Brutto" wollte sie den Bürgern lassen, so steht es im schwarz-gelben Koalitionsvertrag, und zwar ganz weit vorne, schon auf Seite 9 von 132, weil es den Partnern so wichtig war. Die Regierung hat das Versprechen nicht gehalten, so viel ist klar. Im Gegenteil, der Staat kassiert immer mehr von den Menschen.

ANZEIGE
Selten war der Blick auf die Gehaltsabrechnung so ernüchternd wie heute. Fast 10.000 Euro, rechnet das Statistische Bundesamt vor, hat der Durchschnittsverdiener 2011 für Steuern und Sozialabgaben abgedrückt - knapp sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das ist der stärkste Anstieg seit 17 Jahren.


Eindeutig CDU/FDP zu verdanken!
#9

"...Raus aus der EU !! ..."

Es würde schon völlig reichen die Roten und die GRUENEN aus dem EU- und anderen Parlamenten herauszuwerfen.

Einfach mal was anderes wählen als die neoliberale Hartz-Partei SPD oder die ewig gestrigen Eingenerationen-Alt68er-Partei der GRUENEN...

:eek:
Zitat von Blue Max#9

"...Raus aus der EU !! ..."

Es würde schon völlig reichen die Roten und die GRUENEN aus dem EU- und anderen Parlamenten herauszuwerfen.

Einfach mal was anderes wählen als die neoliberale Hartz-Partei SPD oder die ewig gestrigen Eingenerationen-Alt68er-Partei der GRUENEN...

:eek:


Damit die Schwarzen den Bauern noch mehr in den Rachen werfen ohne Wiederspruch zu ernten oder wie?:mad::mad:
habt ihr schon mitgekriegt- FIRST SOLAR macht in deutschland die schotten dicht tolle regierung - überlässt alles den chinesen
Zitat von Kurumbahabt ihr schon mitgekriegt- FIRST SOLAR macht in deutschland die schotten dicht tolle regierung - überlässt alles den chinesen


Die Regierung ist kein Unternehmer! Wird es hoffentlich auch nie!

1200 Arbeitsplätze sind in der Region ganz bitter, allerdings nicht zu ändern.

Auf der anderen Seite pampern wir die Bauern seit Jahren mit unserem Steuergeld statt sie dem globalen Wettbewerb auszusetzen:mad: Regt sich keine Sau drüber auf...
bauern pampern ist mir lieber als atomlobby pampern
Zitat von Kurumbabauern pampern ist mir lieber als atomlobby pampern


Keine Subvention für NIEMANDEN!
ist doch quatsch -, dass damit auch hohe steuereinnahmen gekoppelt sein können, zeigt sich doch an der subvention der deutschen autoindustrie
Zitat von Blue Maxhttp://www.welt.de/politik/deutschland/article106190126/EU-P…

17.04.2012

"...Grüne und Sozialdemokraten für die neue Regelung..."

"...Die deutschen Liberalen wie auch die Vertreter von CDU und CSU wollen gegen die neue Steuerregel stimmen.

Vom Votum der Abgeordneten geht ein Signal an den EU-Rat aus, der letzten Endes den Vorschlag von EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta annehmen muss. Allerdings müssen Brüssels Steuerpläne einstimmig beschlossen werden. Die Bundesregierung hat bereits ihr klares Nein signalisiert.

---
Bei den anstehenden Landtagswahlen sollten die Wähler sich bei Rot-Grün entsprechend "bedanken"...

:eek:

das was jetzt alsgrosse schweinerei angesehen wird.
sprich mal eben die steuer für diesel um xcent hinaufzusetzen,wird bald die regel sein.
denn ob grüne/rote..
und..
sehr geehrte mainstreampropaganda.
auch gelb/schwarz all dafür oder dagegen sind.es spielt keine rolle mehr.
denn unsere staatssouveränität werden von der bundestagskloake bei der abstimmung zum esm von all diesen verbrechern unterschrieben.

und sehr geehrte journalisten des springerverlags.
ihr seit nicht so dumm um euch der tragweite eures volksverrats nicht bewusst zu sein.

die merkel partei will natürlich wieder nicht.
ihre unglaublichen wortbrüche,werden von der springermafia.
den totalen feinden der demokratie völligst unterschlagen...
traurig wie leicht es istdenmichel zu betrügen...
Bin mal gespannt wie die konservative Mehrheit des EU-Parlamentes entscheiden wird.
Zitat von ConnorMcLoudBin mal gespannt wie die konservative Mehrheit des EU-Parlamentes entscheiden wird.


Exakt, die Erhöhung ist auf dem Mist von den Schwarzen gewachsen, und wird jetzt den Roten in die Schuhe geschoben!
Solar ist die uneffektivste Art und Weise umweltfreundlichen Strom zu erzeugen, wobei ich das "umweltfreundlich" auch noch mit einem Fragezeichen versehen möchte.

Diese Regierung macht wenig richtig. Aber die Kürzungen im Bereich der Photovoltaik waren mehr als überfällig. Der Strompreis ist mittlerweile völlig überfrachtet mit den umgelegten Kosten aus diesen Subventionen. Dabei ist es überhaupt nicht einzusehen warum die Masse der Stromkunden einer Minderheit, die das Glück hat ein geeignetes Dach zu haben, die Taschen füllen soll. Wenn First Solar nur Arbeitsplätze geschaffen hat weil es Subventionen geregnet hat, dann sollen sie verschwinden.

Es ist nur ein weiterer Beweis daß Arbeitsplätze die sich auf Subventionen gründen teuer sind, nicht nachhaltig und absolut nichts taugen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.058.912 von farniente am 19.04.12 10:05:00Wenn First Solar nur Arbeitsplätze geschaffen hat weil es Subventionen geregnet hat, dann sollen sie verschwinden.

Wieviele Firmen sind nach der Wende in die neuen Länder gegangen um dort Subventionen zu kassieren?

Tausende schätze ich!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.058.956 von Doppelvize am 19.04.12 10:12:08Das mag sein. Aber die meisten Firmen gibt es noch.

Das ist doch kein Geschäftsmodell wenn ich Fabriken eröffne weil das Land den Bau subventioniert, ich habe etwas gehört von 25 Mios und meine Entscheidung desweiteren davon abhängig ist daß sich äußerst fragile Rahmenbedingungen nicht ändern werden.

Als First Solar die zwei Standorte hochgezogen hat waren die ersten Subventionskürzungen bereits gelaufen und weitere angekündigt. Wenn man mit seinen Produktionsstätten wie mit einem Bauchladen durch die Welt zuckelt, nach dem Motto "wes Subvention ich krieg dessen Land pflaster ich zu", dann haben wir die totale Perversion der Globalisierung erreicht.

Remember Nokia: die haben ihre Handyproduktionsstätte in NRW zugemacht, trotz Gewinnen, sogar noch Subventionen zurückgezahlt, nur weil Rumänien und die EU den Subventionsregen geflutet haben.
Jetzt haben sie das rumänische Werk geschlossen ohne je ein Handy ausgeliefert zu haben.

Pfeif doch auf solche Graddler. Das sind prekäre Arbeitsplätze bei denen es nicht um Produktion sondern um Subventionsjonglierereien geht.
Erhöhung abgelehnt!
Spiegel-online:
Es hätte ein Anreiz für Innovationen sein können: Am Donnerstag beriet das EU-Parlament über eine Steuerreform für Kraftstoffe, die in Zukunft nach ihrem Energiegehalt bemessen werden sollten. Doch die Erhöhung der Dieselsteuer erhielt in Straßburg keine Mehrheit.

Das Europaparlament hat sich gegen eine obligatorische EU-weite Erhöhung der Dieselsteuer ausgesprochen. Ein entsprechender Vorschlag der EU-Kommission fand am Donnerstag im Straßburger Parlament keine Mehrheit. Grundsätzlich nahmen die Parlamentarier aber den Vorschlag der Brüsseler Behörde an, der eine EU-weite einheitliche Grundlage für die Besteuerung von Energie vorsieht.

ANZEIGE
Grund für den Reformvorschlag ist die unterschiedliche Besteuerung von Kraftstoffen. Benzin wird zur Zeit deutlich höher besteuert, obwohl Diesel eine höhere Energiedichte hat. Die Reform hätte eine Besteuerung nach Energieeinheit vorgesehen - und den Wettbewerbsvorteil von Diesel aufgehoben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.059.303 von farniente am 19.04.12 11:03:02So ist es leider. Kann nicht mehr lange dauern, und Nokia klopft wieder im Billiglohnland Deutschland an die Tür...

Falls es Nokia dann noch gibt!;)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,828548,0…

Die Welt dreht sich, und das immer schneller. Was tun? Aus dem Karusell aussteigen? Festklammern? Oder den Karusellbremser spielen der dabei aber todsicher im Kreuz getroffen wird....


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.