Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Progressionsvorbehalt - Konkrete Beispiele? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 07.04.04 11:32:12 von
    Midas2000

    neuester Beitrag 07.04.04 18:38:07 von
    (s)pecunia
    Beiträge: 5
    ID: 845.066
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 1.737

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Midas2000
    schrieb am 07.04.04 11:32:12
    Beitrag Nr. 1 (12.678.681)
    @all,

    bei bestimmten Investments (insbesondere wohl geschlossene Fonds) sind Erträge grundsätzlich Steuerfrei, aber es gibt einen sogenannten Progressionsvorbehalt. D.h. der Steuersatz auf das sonstige Einkommen erhöht sich, weil er aus dem Gesamteinkommen einschließlich dieser Erträge errechnet wird.
    Ich verstehe das grundsätzlich schon, kann aber das Ausmaß dieser Progressionserhöhung schlecht einschätzen.
    Gibt es dazu irgendwo konkret gerechnete Beispiele?
    Avatar
    Mirbel
    schrieb am 07.04.04 12:01:44
    Beitrag Nr. 2 (12.679.202)
    geht recht einfach über eine Steuertabelle ;)
    Avatar
    (s)pecunia
    schrieb am 07.04.04 12:05:19
    Beitrag Nr. 3 (12.679.269)
    Ich versuche es mal an einem einfachen Zahlenbeispiel:

    Dein zu versteuerndes Einkommen sei 50.000 Euro.
    Darauf zahlst Du z.B. 25% Steuern = 12.500.

    Der Progressionsvorbehaltsbetrag sei 10.000
    Fiktiv nimmt man nun 60.000 zu versteuerndes Einkommen.
    Darauf WÄRE die Steuer z.B. 16.200 also 27%.

    Diese 27% werden nun auf Deine ursprünglichen 50.000
    angewendet, ergibt also statt 12.500 nun 13.500.
    Du zahlst also durch den Prog.Vorbehalt um 1000 € mehr Steuern.

    Du guckst also in der Steuertabelle unter dem erhöhten Betrag, ermittelst den Prozentsatz und wendest ihn auf den ursprünglichen Betrag an.
    Avatar
    Midas2000
    schrieb am 07.04.04 17:21:11
    Beitrag Nr. 4 (12.683.957)
    @(s)pecunia,

    nettes Pseudo.
    Danke, das ist schonmal ein guter Hinweis.
    Wird eigentlich wirklich noch mit solchen Steuertabellen gearbeitet? Also Sprünge von 15-20 Euro, statt exakt entsprechend der Prozentsätze?
    Kommt mir irgendwie nicht zeitgemäß vor.
    Avatar
    (s)pecunia
    schrieb am 07.04.04 18:38:07
    Beitrag Nr. 5 (12.685.294)
    @Midas2000

    "kommt mir nicht mehr zeitgemäß vor"
    Ist aber so, genau nach Tabelle.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    700
    128
    104
    81
    77
    70
    66
    60
    52
    49