Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

vestas macht wind ;-)) (Seite 155)

eröffnet am 06.08.04 13:51:12 von
miraco

neuester Beitrag 16.04.14 17:56:54 von
lehm70
Beiträge: 5.091
ID: 889.733
Aufrufe heute: 79
Gesamt: 403.778


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
lehm70
schrieb am 28.02.11 13:22:39
Beitrag Nr. 1.541 (41.117.631)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.117.464 von gagaga am 28.02.11 13:00:26Wenn man genau hinschaut ist der Ölpreis in 2008 aber bis September deutlich gestiegen...genau wie Vestas.

Sämtliche Indizes waren im gleichen Zeitraum schon von Januar an auf Talfahrt.

Avatar
aufgepasst
schrieb am 28.02.11 14:08:28
Beitrag Nr. 1.542 (41.117.937)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.117.464 von gagaga am 28.02.11 13:00:26Im Sommer 2008 war ziemlich viel auf einem Alltime High, nicht nur Öl und Vestas. Es war der Moment vor dem Platzen einer kreditgetriebenen Spekulationsblase, das ist der gemeinsame Nenner.

Hallo gagaga,

das stimmt so nicht - z.b. der DAX hatte in 2008 bis zum Sommer 2008 schon rund 20% korrigiert :look: während Vestas noch rund 20% gestiegen ist...

Grüße aufgepasst
Avatar
aufgepasst
schrieb am 28.02.11 14:13:33
Beitrag Nr. 1.543 (41.117.974)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.117.631 von lehm70 am 28.02.11 13:22:39hat sich überschnitten - sorry.

Aber schöner & wichtiger ist ja sowieso die "Gode Wind II" Vereinbarung...
Avatar
Tobi330i
schrieb am 28.02.11 18:13:23
Beitrag Nr. 1.544 (41.119.729)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.117.424 von Tobi330i am 28.02.11 12:51:25http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-02/19492714…

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-02/19491327…

Für den Bau von "Gode Wind II" wurden jetzt folgende Unterlagen vorgelegt:

- Liefervertrag für 84 Vestas Windenergieanlagen vom Typ V112.


Net schlecht :cool:
Avatar
rosskata
schrieb am 04.03.11 14:38:22
Beitrag Nr. 1.545 (41.147.996)
Hier mal etwas für die jenigen, die der Ansicht sind, daß Siemens Windenergie Sparte besser als Vestas ist. Stimmt eben nicht!

Die größten Tradingchancen im Aktiensegment. Heute mit Siemens. Die schwache Nachfrage und der wachsende Wettbewerb im Unternehmenszweig "Erneuerbare Energien" bereiteten Siemens zuletzt deutliche Probleme. Auch der Markteintritt in den chinesischen Markt hat sich als schwieriger erwiesen als gedacht. In unserer Rubrik 'RBS Trading Chance' blicken wir auf ein aktuelles Thema des Tages und zeigen, wie Sie in diesen Wert am besten investieren können. Heute: Siemens. Wachsender Wettbewerb und gebremste Nachfrage haben die Rendite im Vorzeigegeschäft mit erneuerbaren Energien bei Siemens geschrumpft. Das werde sich vorerst auch nicht verbessern, sagte René Umlauft, der Chef der Erneuerbare-Energien-Sparte, zur "Financial Times Deutschland ". Vor allem der äußerst schwierige Eintritt in Chinas Windkraftmarkt koste Geld. "Jetzt haben wir sicher erst mal Investitionen zu tätigen, das wird auch im zweiten Quartal noch so sein. "Der Konzern, der sich selbst als "grüner Infrastrukturpionier "bezeichnet, nimmt derzeit ein Windanlagenwerk in China in Betrieb und baut dort und in anderen Ländern ein Vertriebsnetz auf. "Das schlägt sich natürlich auf die Marge nieder ",sagte Umlauft. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres, das im September endet, blieb im Geschäft mit Erneuerbaren Energien bei Erlösen von 868 Millionen Euro eine Rendite von 4,2 Prozent. Im Schnitt schafft Siemens zwölf Prozent. China ist der große Hoffnungsträger der Windbranche. Während die Nachfrage im Westen schwächelt, installierten die Chinesen 2009 und im ersten Halbjahr 2010 Windräder mit einer Gesamtleistung von 21,6 Gigawatt, wie die "FTD "berichtet. Chinesische Hersteller teilen den Markt allerdings unter sich auf. Das will Siemens ändern und strebe in China einen Marktanteil von zehn Prozent an.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-03/19546989-siemens-hat-probleme-mit-regenerativen-energien-04-03-398.htm
Avatar
Assetpfleger
schrieb am 04.03.11 21:15:26
Beitrag Nr. 1.546 (41.151.122)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.147.996 von rosskata am 04.03.11 14:38:22Hier mal etwas für die jenigen, die der Ansicht sind, daß Siemens Windenergie Sparte besser als Vestas ist. Stimmt eben nicht!

Das mag wohl sein, aber was, wenn die ganze Windbrachne schwächelt? Vestas hat jedenfalls auch diese Woche keinen einzigen Auftrag reinbekommen und bräuchte jeden tag oder zumindest jeden zweiten Tag einen Auftrag, um auf das Auftragsnieveau des letzten Jahres zu kommen.

Hat irgendwer Infos darüber, ob es generell in der Windbranche einen Knick bei der weltweit installierten Leistung gibt? Bisher sprach man von exorbitantem Wachstum, dafür ist das Q1 bei Vestas aber sehr schwach, auch wenn man es noch nicht überbewerten sollte.

Das erste Quartal düfte sehr schlecht aussehen. Noch kein Anlass den Untergang von Vestas oder der Windbranche auszurufen, aber wenn es so weitergeht muss man seine langfristigen Erwartungen doch nach unten korrigieren.
Avatar
Assetpfleger
schrieb am 04.03.11 21:21:36
Beitrag Nr. 1.547 (41.151.151)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.151.122 von Assetpfleger am 04.03.11 21:15:26In der EU geht es jedenfalls munter weiter mit dem Aubau. zumindest 2009 hat sich der Ausbau leicht erhöht:



Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Windenergie#Anteil_der_Windener…
Avatar
JoergP
schrieb am 04.03.11 22:23:15
Beitrag Nr. 1.548 (41.151.416)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.151.151 von Assetpfleger am 04.03.11 21:21:36Nicht böse gemeint, aber einfach von den Fakten her: Wenn Du Zahlen aus 2009 präsentierst, solltest Du besser die Vergangenheitsform wählen...
In der EU ging es 2010 eben leider nicht "munter weiter".

Finanzierungsprobleme lassen EU-Windmarkt 2010 schrumpfen ...
Insgesamt wurden in den Ländern der Europäischen Union (EU) im vergangenen Jahr Windräder mit einer Kapazität von 9,3 Gigawatt (GW) installiert, wie der Branchenverband EWEA am Montag mitteilte. 2009 waren es noch 10,3 GW gewesen.

Nachzulesen an verschiedensten Stellen, z.B. hier http://www.yoome.de/news.226712.html

Und weltweit auch nicht.
Hier mal ein Fundstück aus dem Internet:

Welt-Windmarkt schrumpft

Ralf Köpke in Solarthemen, Wirtschaft, am 21. February 2011

Solarthemen 345: Erstmals seit 20 Jahren gibt es einen Einbruch beim weltweiten Ausbau der Windenergie. Nach einer Mitteilung des Global Wind Energy Council (GWEC) lag die neu installierte Windkraftleistung 2010 bei 35 800 MW. Ein Jahr zuvor waren es neun Prozent mehr.

http://www.solarthemen.de/index.php/2011/02/21/welt-windmark…

Speziell für die USA sah es so aus:
27.01.2011 , 09:45 Uhr US-Windmarkt halbiert sich 2010 ...
Nach Angaben des amerikanischen Windenergieverbandes AWEA halbierte sich die neu installierte Leistung im Vorjahresvergleich auf 5.115 MW (2009: 9.920 MW)



Und Vestas hat es deutlich härter getroffen, als den Gesamtmarkt:
Vestas produced and shipped 2025 wind turbines with an aggregate capacity of 4057 MW, compared to 3320 wind turbines and 6131 MW in 2009.
http://www.renewableenergyfocus.com/view/15823/vestas-profit…
-> Das sieht mal grob nach 30% weniger aus, während der Windmarkt ja um "nur" 7% geschrumpft war.
Avatar
Assetpfleger
schrieb am 06.03.11 12:48:57
Beitrag Nr. 1.549 (41.154.354)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.151.416 von JoergP am 04.03.11 22:23:15Hallo JoergP!

"Nicht böse gemeint, aber einfach von den Fakten her: Wenn Du Zahlen aus 2009 präsentierst, solltest Du besser die Vergangenheitsform wählen...
In der EU ging es 2010 eben leider nicht "munter weiter"."


Kein Problem! Ich habe nach möglichst aktuellen Zahlen gesucht, aber leider nur die bis 2009 gefunden. Deine aktuelleren Infos sind sehr nützlich, danke dafür!

mfG
Assetpfleger
Avatar
Assetpfleger
schrieb am 06.03.11 12:53:47
Beitrag Nr. 1.550 (41.154.362)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.151.416 von JoergP am 04.03.11 22:23:15Eigentlich müssten doch mit dem Abflauen der Finanzkrise und einem leichten Wirtschafstaufschwung die Finanzierungsmöglichkeiten besser werden. Was sind die Ursachen des Rückganges der ausgebauten Kapazitäten?
(Die Zahlen halte ich für plausibel, habe ähnliches schonmal für 2010 gelesen, also dass der Windmarkt leicht zurückging).