Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Diskussion zum Thema Silber (Seite 2359)

    eröffnet am 23.04.05 14:56:42 von
    _Frank

    neuester Beitrag 29.08.14 09:49:41 von
    ernestokg
    Beiträge: 81.248
    ID: 976.618
    Aufrufe heute: 1.589
    Gesamt: 6.717.552


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 26 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Erdmann111
    schrieb am 22.04.12 22:56:11
    Beitrag Nr. 23.581 (43.072.955)
    Andere gewichten Silber über. Wieder andere Immobilien. Soll doch jeder machen was er für richtig hält.

    Mein Reden schon die gaaanze Zeit, Wat de een sien Uul, is den anner sien Nachtigall.:D
    Avatar
    zeoxfan
    schrieb am 23.04.12 01:23:23
    Beitrag Nr. 23.582 (43.073.155)
    Wie geplant (s.u. Bargeldverbot), dürfte die Freiheit der Menschen (auch in Deutschland) immer weiter eingeengt
    und die Kontrolle zur Normalität werden. :( Physisches Gold und Silber mögen die Regierungen natürlich überhaupt
    nicht, weil man das zu wenig kontrollieren kann. Und die Manipulation am Silbermarkt dürfte bald enden prognostiziere
    ich, weil sich JPM nicht umsonst mit Silber eindeckte. Offenbar muss JPM bald seine Shorts einlösen und Metall liefern. :D:D

    Beweis: http://www.hartgeld.com/Goldpreis-Drueckung.html


    Ackerland und Immobilien (auch selbstgenutze) kommen für mich gar nicht in Frage, weil der Staat zu gege-
    bener Zeit, jederzeit enteignen kann. Gründe findet der Staat dafür immer.

    Enteignung der Immobilienbesitzer in Deutschland bereits im Gespräch

    Beweis: http://www.sachwert-blog.de/enteignung-der-immobilienbesitze…


    Notfalls werden Gesetze passend gemacht, auch rückwirkend. Rechtsstaat ade und der Unterschied zwischen
    einer Bananenrepublik und Deutschland ist nicht mehr erkennbar! Man sollte langsam mal die sich abzeichnen-
    den Realitäten in diesem Chaos erkennen. Das Prinzip Hoffnung, (aufwachen liebe Blogträumer) wird später
    sicherlich nicht helfen. Umdenken ist angesagt. Die mal kommenden Zwangshypotheken, steigende Grundsteuer
    etc., lasse ich mal lieber außen vor, das wäre sonst einfach zu hart.


    Bei physischem Gold oder Silber ist das kaum möglich. Dazu müsste der Staat erstmal wissen, wieviel Gold/Silber der
    Bürger wo versteckt hat. ;)



    "Bargeld-Verbot?
    22.04.2012

    Spanien will nur noch Barzahlung bis 2500 Euro erlauben. In Griechenland sind Bargeschäfte ab 1500 Euro verboten. Italiener dürfen nur noch bis 1000 Euro in Bar begleichen. Und Schweden will Bargeld ganz abschaffen. Vorbild für die EU?



    von Andreas Popp


    Mit großem Propaganda-Aufwand wird der bargeldlose Zahlungsverkehr nach außen getragen, während man alle Kritiker mit dem Verdacht zu belegen versucht, sie hätten wohl etwas zu verbergen. Schweden dient hier als Vorreiter dieser Verwerfung.

    Die Abschaffung des Bargeldes ist ein weiterer Baustein der generalstabsmäßigen Freiheitsberaubung der Menschen. Mit diesem echten Terroranschlag gegen die Völker durch das herrschende Finanzsystem wird offenbar ein Gang höher geschaltet in der angestrebten Neuordnung der Welt.

    Die Gefahr: Wer in Zukunft nicht mehr im Interesse des Wahnsinns spurt, wird durch ein einfaches Abschneiden vom Zahlungsverkehr in seiner Existenz zerstört. Dass wir uns längst nicht mehr in einem Rechtsstaat bewegen, ist inzwischen vielen klar geworden.

    George Orwell hat mit seinem Roman „1984" schon damals unsere Zukunft vorausgesagt. Die totale Kontrolle der Menschen wird angestrebt, dafür ist jeder erfundene Vorwand recht, ob er nun Massenvernichtungswaffen, Pandemien, Klimakatastrophe oder Terrorismus heißt.

    Die anvisierte Abschaffung des Bargeldes macht alle Menschen völlig abhängig von den Vorgaben der Machtsysteme und ihrer ausführenden Politiker. Man könnte den ersten Schritt einleiten, indem man in bestimmten Kaufhausketten oder anderen Unternehmen nur noch Kreditkarten akzeptiert. Man wird Ihnen dann sagen: „Sie haben natürlich die freie Wahl, wie Sie zukünftig Ihre Rechnung begleichen wollen, aber Lidl, Rewe, Edeka und Aldi haben sich entschieden, nur noch mit Karten bezahlt zu werden, ach ja und Ihr Vermieter übrigens auch…" Hier wird deutlich, dass ich irgendwann gezwungen werde, diesem System beizutreten. Man erklärt uns natürlich gebetsmühlenartig, dass der Datenschutz ganz sicher gewährleistet sei… Wie kann man einer solchen Propaganda überhaupt noch glauben?

    Einige „Schlafmenschen" argumentieren sogar mit den Worten: „Sollen Die doch machen was sie wollen, denn ich habe ja nichts zu verbergen…" Diese primitive Denkstruktur entspricht ungefähr demjenigen, der behauptet: „Wer nicht zum Wählen geht, darf sich auch nicht beschweren, wenn es schlecht läuft."

    Mit der Einführung eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs würde vor allem aber ein gigantisches Problem der Banken gelöst werden, deren Machenschaften kurz davor sind, allgemein bekannt zu werden: „Die Geldschöpfung aus dem Nichts." Eine Abschaffung des Bargeldes würde diese akute Konkursgefahr für die Banken eliminieren, weil niemand mehr Geld abheben könnte. Außerdem wäre es möglich, Querulanten, Miesmachern und nonkonformen Geistern das Handwerk zu legen. Willkommen in „1984". Der große Bruder wartet offensichtlich schon darauf, uns endlich zu behandeln."



    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9906-droht-ein-bar…


    Gruss
    Zeolein :look:
    Avatar
    zeoxfan
    schrieb am 23.04.12 01:43:03
    Beitrag Nr. 23.583 (43.073.176)
    Das ist der absolute Hit.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

    "Goldpreisdrückung für Sarkozys Wiederwahl?

    Yellowman:"




    Quelle: http://www.hartgeld.com/


    Gruss
    Zeolein :look:
    Avatar
    Schumann1960
    schrieb am 23.04.12 10:20:32
    Beitrag Nr. 23.584 (43.073.917)
    Zitat von zeoxfanDas ist der absolute Hit.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

    "Goldpreisdrückung für Sarkozys Wiederwahl?

    Yellowman:"




    Quelle: http://www.hartgeld.com/


    Gruss
    Zeolein :look:


    Ich würde da nicht immer von Drückerei oder Manipulation sprechen. Wenn ein Investor, oder eine Bank große Positionen Short Produkte kauft oder Long Produkte mit geliehenem Geld einkauft ist das keine Manipulation. Das gehört nunmal mittlerweile zu den Börsengeschäften dazu. Leider auch Hebelprodukte. Aber auch die Margin sollten endlich bis auf ihren realen Wert erhöht werden, was derzeit nicht der Fall ist und somit für künstlich höhere Kurse sorgt. Bei Silber wurden sie ja unverständlicherweise wieder gesenkt.

    Alles in allem ist das nunmal die heutige Börsenwelt. Und daran wird sich nichts ändern. Deshalb werden auch Klagen vor Gericht keinen Erfolg bringen und es wird so weitergehen wie bisher.

    Man kann nur auf reale Werte außerhalb der Börsen ausweichen Wie Land oder ein reales Haus oder Wohnung kaufen. Das ist noch frei von börsensepulativen Eingriffen der Investoren mit ihren Short.- und Hebelprodukten.

    Da Silber wie auch Gold nunmal an der Börse gelistet ist, kann jeder damit handeln wie er möchte. Egal ob Short, 10-fachen Hebel, Zertifikate usw. Das sind deswegen keine Manipulationen sondern ist die reale Börsenwelt. Leider muß man sagen.

    Gruß Schumann
    Avatar
    Schumann1960
    schrieb am 23.04.12 10:44:24
    Beitrag Nr. 23.585 (43.074.014)
    Zitat von zeoxfanBei physischem Gold oder Silber ist das kaum möglich. Dazu müsste der Staat erstmal wissen, wieviel Gold/Silber der
    Bürger wo versteckt hat. ;)


    Schön und gut. Aber was bringt mir Silber oder Gold zur Altersvorsorge wenn ich es verstecken muß, da ich keine Sondersteuern bezahlen möchte, und ich aufgrund einer geringen Rente mein Silber, Gold doch verkaufen möchte ? Was eigentlich der Sinn einer Altersvorsorge sein sollte, sonst brauch ich doch keine. Man kann es also lediglich zuhause verstecken und den Nachkommen vererben und denen das unversteuerte "strafbare" Edelmetall vermachen. Ich weiß nicht :look:. Und vom Ausland bringt man es aufgrund der heutigen Überwachung auch nicht mehr so einfach "schwarz" ins eigene Land ohne das es registriert wird.

    Nun, also für mich sieht eine Altersvorsorge anders aus. Ich bezahl meine fälligen Steuern, auch wenns Sondersteuern sind und fertig. Alles andere ist mir zu riskant und behindert meine Lebensqualität.
    Kann man gleich Marihuana anbauen und das verkaufen.

    Es ist nunmal beides strafbar und sowas tu ich mir bei der Altersvorsorge sicher nicht an.
    Und ständig größere Mengen Edelmetalle zuhause lagern ist nicht besonders klug. Warum hab ich ja bereits erklärt. Und wirds doch geklaut ist es ja somit nicht registriert und kann nichtmal bei der Polizei angezeigt werden.


    Zitat von zeoxfanDie mal kommenden Zwangshypotheken, steigende Grundsteuer
    etc., lasse ich mal lieber außen vor, das wäre sonst einfach zu hart

    Und die Grundsteuer. Selbst wenn die Grundsteuer um 300 % erhöht wird. Man bezahlt heute für eine landw. Grundstück ca. 0,05 %/ Jahr des Wertes. Da kostet ja eine Edelmetallverwahrung mit Versicherung ein vielfaches davon.

    Gruß Schumann
    Avatar
    fubu79
    schrieb am 23.04.12 11:15:02
    Beitrag Nr. 23.586 (43.074.207)
    Zitat von zeoxfanDas ist der absolute Hit.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

    "Goldpreisdrückung für Sarkozys Wiederwahl?

    Yellowman:"




    Quelle: http://www.hartgeld.com/


    Gruss
    Zeolein :look:


    Verzier deine Beiträge vielleicht noch mit "My-Little-Pony" Bildern, das würde die Aussagekraft definitiv noch verstärken.:confused:
    Ich bin an einem Punkt an dem ich mich zu den meisten Posts nur noch sarkastisch äußern kann. Daher lass ich es einfach ganz.
    Die Ansprüche, die die Threadteilnehmer an diesen haben sind einfach zu unterschiedlich, dass es klappen könnte eine gemeinsame Diskussionsbasis zu finden. Dass die Ironie in Vivians Beitrag von einigen nicht erkannt wurde, spricht Bände.

    Da die aus meiner Sicht simplifizierend-populistischen Threadteilnehmer in der klaren Überzahl sind - zumindest, wenn man die getätigten Posts anschaut, wünsche ich viel Spaß.
    Ich hoffe, dass die enormen Silberpreissteigerungen bald Realität werden, auch ohne Slums, Weltuntergänge und brennende Mülltonnen.

    In diesem Sinne, nix für ungut

    fubu
    Avatar
    chriroe
    schrieb am 23.04.12 11:28:51
    Beitrag Nr. 23.587 (43.074.293)
    @ Schumann1960

    jetzt willst Du uns weismachen, daß Edelmetallbesitz strafbar sei wie Marihuana anbauen. Du solltest wirklich mal ein bißchen den Ball flachhalten. Deine Ergüsse über Ackerland konnte man ja mit ein bißchen Humor noch ertragen, aber langsam wird's wirklich nur noch peinlich. Und was Altersvorsorge angeht, 5000 Jahre Werterhalt durch Gold und Silber sprechen für sich, alles andere wird inflationiert oder der Staat kann es nach Belieben belasten oder wegnehmen, wenn die Lage es erfordert.

    Zu Deiner Info:
    -Edelmetallerwerb bis 15000 Euro Kaufpreis weiterhin völlig anonym legal
    -Spekulationsgewinne nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei



    Guter Eintrag bei hartgeld.com:

    "Packungsbeilage Gold und Silber"

    http://www.hartgeld.com/Aus-Gold-und-Silber-Land.html

    zweiter Eintrag von oben.
    Avatar
    ReicherSack
    schrieb am 23.04.12 11:55:24
    Beitrag Nr. 23.588 (43.074.473)
    Ich habe mich als Silberbulle bisher immer aus Foren zurück gehalten, weil viel Mist ohne jegliche Grundlage geschrieben werden kann, und das auch noch anonym.

    Im Silberforum andauernd von Ackerland zu schreiben kann ein Zeichen von einer ernsthaften, schwerwiegenden Krankheit sein.
    Tut mir leid. Anders ist das ja nicht mehr zu erklären.
    Aber vielleicht haben diese Typen noch nichts von Grundsteuer, Berufsgenossenschaftsbeiträge etc. gehört.
    Ansonsten ist schon genug darüber geschrieben worden und gehört nicht hierher.

    Jetzt zum Silber.
    Einmalig, Glänzend, Bester Wärme-und Stromleiter, aus der Medizin nicht mehr weg zu denken, Geldfunktion, Knapp, Meist Nebenprodukt von Kupfer und Zink.
    Silber hat sich in den letzten 10 Jahren in $ gemessen ver 6,5 facht und ist trotzdem noch billig.

    Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen.
    Auch wenn sich bei Silber in den letzten Monaten nicht viel getan hat, sind alle Vorrausetzungen auf weiter steigende Kurse gegeben. Nur Geduld. Es wird bis zur 100 nicht mehr all zu lange dauern.
    Avatar
    Erdmann111
    schrieb am 23.04.12 13:27:02
    Beitrag Nr. 23.589 (43.075.036)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.473 von ReicherSack am 23.04.12 11:55:24Im Silberforum andauernd von Ackerland zu schreiben kann ein Zeichen von einer ernsthaften, schwerwiegenden Krankheit sein.
    Tut mir leid. Anders ist das ja nicht mehr zu erklären.


    Vielleicht sollten wir das Thema endlich mal wechseln und noch über die Fußball Bundesliga posten.:D:D
    Avatar
    codiman
    schrieb am 23.04.12 14:18:37
    Beitrag Nr. 23.590 (43.075.322)
    Silber unter Druck !!!!




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. in %
    0,00
    -2,01
    +0,49
    0,00
    -2,78
    -0,13
    -0,12
    -2,21
    -0,12
    0,00