"Billigste Solaraktie Deutschlands: SOLARVALUE" (Seite 150)

    eröffnet am 19.09.06 19:46:34 von
    fuego

    neuester Beitrag 14.11.14 12:25:29 von
    Fistballer
    Beiträge: 7.028
    ID: 1.083.074
    Aufrufe heute: 6
    Gesamt: 465.061


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    sinfonie
    schrieb am 18.07.07 17:38:56
    Beitrag Nr. 1.491 (30.747.199)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.082 von sinfonie am 18.07.07 17:31:10Auf Xetra:
    16:05:36 75,00 2670
    16:05:36 74,97 200
    16:05:36 74,90 500

    Das waren aber keine Kleinanleger:look:
    Avatar
    sinfonie
    schrieb am 18.07.07 17:51:11
    Beitrag Nr. 1.492 (30.747.337)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.195 von Haladin am 18.07.07 17:38:37[Dadurch, dass bei momentaner Marktlage bei einem erfolg sich aber für alle(!) der Geldbeutel nochmal vergrößert und sich Abzocken eigentlich nicht rechnet, kann man schon davon ausgehen, dass Sv, Gartmore und Mosi eher auf da Ziel hinarbeiten.

    /b] Diese Vermutung wird des Pudels Kern sein;)
    Avatar
    sinfonie
    schrieb am 18.07.07 17:55:24
    Beitrag Nr. 1.493 (30.747.390)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.337 von sinfonie am 18.07.07 17:51:11Xetraschluss 78 Euro:look:
    Avatar
    sinfonie
    schrieb am 18.07.07 18:03:33
    Beitrag Nr. 1.494 (30.747.473)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.390 von sinfonie am 18.07.07 17:55:24Zum Abschluss wurden nochmal schnell 640 Aktien gekauft:look:
    17:38:29 78,00 640

    Da ist etwas im Busch, ich kann es mir bei diesem Marktumfeld nicht anders vorstellen!
    Avatar
    Haladin
    schrieb am 18.07.07 18:08:25
    Beitrag Nr. 1.495 (30.747.510)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.195 von Haladin am 18.07.07 17:38:37Noch angemerkt sei:
    So ein deal ist auch für Gartmore mit recht hoher Wahrscheinlichkeit von Vorteil, Gesamtinvestition vielleicht rund 5 Mio inkl. dem Zukauf über die Börse, dadurch ein Durchschnittspreiseinkaufspreis von rund 60 Euro.
    Dafür sichert man aber, dass die KE einen recht hohen Ertrag bringen dürfte, der höher ist oder zumindest gleich hoch, wie die nötigen (eventuell weiteren) Investitionen in Ruse.
    Dies wiederum machts schon mal deutlich wahrscheinlicher, dass am Ende was bei rumkommt, ist dies der Fall, sind die 5 Mio. Einsatz schnell 50 oder mehr Mio. wert.
    Wenn nicht, sind im schlimmsten Fall 5 Mio. weg, was mehr oder weniger wurst ist, da man das dann eben durch seine anderen Beteiligungen wegmacht, zB in dem man sich gleichzeitig bei den IT-Si Herstellern beteiligt, die von einem scheitern des metallurgischen Si überdurchschnittlich profitieren würden.
    Weil dies aber etablierte Firmen sind, hat man dort sicher "etwas" mehr als 5 Mio. drinhängen, sodass geringste Kursanstiege den verlust bei sv ausgleichen.

    Oder anders gesagt, ihr habt 100 Mio. und haut 95 in Wacker Chemie und 5 in Sv, dann könnt ihr kaum verlieren, hat sv keinen erfolg, braucht wacker ein plus von ca. 6% und ihr seid völlig verlustfrei.
    Hat sv erfolg, habt ihr da schnell 50 Mio. verdient, während wacker wohl kaum um 50% in die Knie geht, dann schichtet ihr schön um und bringt die schäfchen ins trockene, weil sich metallurgisches Si wohl durchsetzen wird.


    Das ist zwar letztlich alles von mir erfunden, aber ich sehe da keine großen denkfehler, weshalb Gartmore so etwas zB auf keinen Fall tun sollte. weil dadurch, dass die solarbranche im ganzen sicher gut läuft, hat man solche strategien eigentlich abgesichtert, da Wacker und Sv so niemals gleichzeitig fallen dürften (wobei wacker und sv nur beispiele sind, man könnte sich genauso gut an allen it-si herstellern beteiligen und an allen met. si, um das risiko weiter zu streuen)
    Avatar
    Mielke50
    schrieb am 18.07.07 18:08:36
    Beitrag Nr. 1.496 (30.747.517)
    Ich bin sicher, daß hier in Kürze ein Split kommt, evtl. schon vor KE. Das würde dann bedeuten, daß es nicht mehr so markteng zugeht, welches den Kurs sicherlich auch mit treibt und es wären mehr Aktien verfügbar.
    Sollte ich hier daneben mit meiner Meinung liegen?
    Avatar
    Haladin
    schrieb am 18.07.07 18:12:53
    Beitrag Nr. 1.497 (30.747.578)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.390 von sinfonie am 18.07.07 17:55:24auf Tageshoch ;)

    Naja mal sehen was in Frankfurt noch passiert.
    Avatar
    sinfonie
    schrieb am 18.07.07 18:17:41
    Beitrag Nr. 1.498 (30.747.640)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.517 von Mielke50 am 18.07.07 18:08:36Alles sehr mysteriös :look:
    Avatar
    Haladin
    schrieb am 18.07.07 18:21:39
    Beitrag Nr. 1.499 (30.747.692)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.747.517 von Mielke50 am 18.07.07 18:08:36Dürfte nicht möglich sein bzw-wäre mir kein solcher Hv Beschluss bekannt:

    Aus Wiki
    "Ein Aktiensplit ist die Umwandlung jeder existierenden Aktie in mehrere neue Aktien. Es handelt sich um eine Kapitalmaßnahme, bei der eine Aktiengesellschaft den Nennwert der Aktien herabsetzt oder die Anzahl der ausgegebenen Aktien erhöht, um den Kurs einer börsennotierten Aktie zu reduzieren und die Aktie damit leichter (leichter handelbar) zu machen.

    Die Durchführung eines Aktiensplit muss in der Hauptversammlung beschlossen werden. Diese Maßnahme ist eigentlich rein psychologischer Natur, da sich an den Beteilungsverhältnissen nichts ändert. Die Aktie verbilligt sich im Börsenpreis, ohne dass sich das Eigenkapital der Gesellschaft ändert. In der technischen Durchführung werden die bisherigen Aktien eingezogen und durch Aktien mit einem niedrigeren Nennwert aber gleicher WKN bzw. ISIN ersetzt.

    Im Rahmen der Euroeinführung wurden in Deutschland viele Aktien von einem nominellen Nennwert von üblicherweise 50 DM auf Stücke im Nennwert von 5 €, 1 € oder nennwertlose Stückaktien umgestellt. Die Anzahl der Aktien im Depot erhöhte sich ohne Änderung des Depotwertes für diese Aktien.

    Beim Aktiensplit gilt einkommenssteuerlich das ursprüngliche Anschaffungsdatum für die Bemessung der Spekulationsfrist. Das Datum der Gutschrift der neuen Aktien ist irrelevant. Anders kann die die Behandlung bei Bonus- oder Gratisaktien sein (siehe dort). Hier geht mit der Ausgabe eine Eigenkapitalveränderung einher."



    kA, obs noch andere Möglichkeiten gibt, kanns mir aber nicht vorstellen, insofern wäre frühester Split in gut einem halben jahr auf der nächsten HV.
    Avatar
    Mielke50
    schrieb am 18.07.07 18:28:06
    Beitrag Nr. 1.500 (30.747.796)
    Das nehme ich mal so hin und es wird dann wohl so sein. Gut, durch die KE kommen wieder neue Aktien auf den Markt. Sie werden dann aber sehr teuer sein und meinen EK treibt es nach oben.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    84
    79
    37
    36
    29
    24
    23
    20
    19
    19