Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Hot Wheels BMW 519000 k a u f e n !!! (Seite 112)

eröffnet am 09.06.08 22:12:58 von
Red_Eileen

neuester Beitrag 18.04.14 20:34:52 von
StatistikFuchs [KommA]
Beiträge: 1.753
ID: 1.141.948
Aufrufe heute: 2
Gesamt: 172.456

BMW
17:35:03
91,46
-1,22 €
-1,32 %
Hebelprodukt wählen
Letztes Signal: Short
Kreuzen des GD 20 nach unten (91,42 Euro)
Long
mit Hebel 14
Short
mit Hebel 10

Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Durando
schrieb am 08.07.11 16:38:59
Beitrag Nr. 1.111 (41.763.206)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.762.656 von Travis33 am 08.07.11 15:19:22Hi Travis33,

das ist Börse, hätte auch nicht gedacht, dass der Kurs heute mal die 70€ erreichen würde.
Der DAX stand ja heute auch mal wieder über 7500.
Aber plötzlich, kurz nach 14 Uhr ging es leider wieder ziemlich rasant runter.

König ist natürlich nicht jeder, der bei 70€ verkauft hat, denn erstens weiß man nicht, zu welchen Kursen derjenige eingekauft hat und zweitens könnte der Kurs ja evtl. in den nächsten Tagen oder Wochen noch höher steigen.
Ich kann mir aber genauso gut vorstellen, dass der Kurs bis auf ca. 65€ in der nächsten Woche zurückgeht.

Gruß
Durando
Avatar
FairSpirit
schrieb am 12.07.11 09:19:32
Beitrag Nr. 1.112 (41.774.306)
http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-228…


Wenn die Ursachen nicht beseitigt werden, dann werden sich die Märkte nicht beruhigen. Wenn ich Politiker wäre, dann hätte ich wohl Grund, mich nach dem Studium dieses Artikels zu schämen.
Avatar
MACDalchow
schrieb am 12.07.11 12:36:01
Beitrag Nr. 1.113 (41.775.700)
Naja das hier genannte Downziel von 65€ ist ja nun fast ereicht. Interessant wird es nun wenn die Unterstützung bei ca 64€ nicht halten sollte, dann würde auch der seit Januar 2009 bestehende Aufwärtstrend im selben Punkt brechen. Nicht das ich das nun bei den guten Meldungen von BMW als Drama ansehen würde, könnte nur einen guten Einsteigspunkt generieren in der Folge.
Avatar
Travis33
schrieb am 12.07.11 14:01:21
Beitrag Nr. 1.114 (41.776.225)
Ich für meinen Teil hab dieses Roulettespiel langsam satt.

Heute morgen mit Verlust aus Teilen raus.
Und jetzt wird hoch.

Was ist denn jetzt? Geht die Welt unter oder nicht?
Mann, Mann…

ich geb’s auf
Travis

:-(
Avatar
nof_k
schrieb am 12.07.11 14:17:30
Beitrag Nr. 1.115 (41.776.344)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.775.700 von MACDalchow am 12.07.11 12:36:01Die 65 EUR wurden ja bereits unterschritten. Anlass genug meinen Put BN8HLM heute zu Geld zu machen.

Ich konnte allerdings nicht wiederstehen, gerade bei der Rückeroberung der 67 EUR wieder in eben diesen Put einzusteigen.

Aber wir wissen ja auch, dass der Kurseinbruch nicht mit BMW im speziellen, sondern mit dem Gesammtmarkt allgemein zu tun hat.
Avatar
Briderle
schrieb am 12.07.11 19:01:08
Beitrag Nr. 1.116 (41.778.054)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.776.344 von nof_k am 12.07.11 14:17:30Mit deinen Puts wirst du wahrscheinlich nicht glücklich. Die heutige Meldung von heute mittag ist schlichtweg sensationell und sollte den Kurs schnell über 70 € bringen.


12.07.2011

BMW Group erhöht Absatz- und Ergebnisausblick 2011

EBIT-Marge Segment Automobile 2011 bei über 10% erwartet Konzernabsatz soll 2011 auf über 1,6 Mio. Fahrzeuge steigen Deutliches Ergebnisplus im Segment Finanzdienstleistungen angestrebt

Die BMW Group rechnet angesichts der weltweit hohen Nachfrage auf den internationalen Automobilmärkten im zweiten Quartal sowie im Gesamtjahr 2011 mit einer deutlich besseren Geschäfts- und Ergebnisentwicklung als bislang angenommen. Dementsprechend hebt das Unternehmen seine Absatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an.

Beim Absatz wird 2011 nun im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von über 10% auf mehr als 1,6 Mio. Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce erwartet. Bislang war das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr von einem Absatz von über 1,5 Mio. Automobilen ausgegangen. Im ersten Halbjahr 2011 sind die weltweiten Auslieferungen der BMW Group um 19,7% auf insgesamt 833.366 Einheiten gestiegen. Das Unternehmen strebt beim Absatz im laufenden Jahr weiterhin ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Europa, Asien und Amerika an.

Im Segment Automobile geht die BMW Group mit Blick auf die positive Geschäftsentwicklung im bisherigen Jahresverlauf und die guten Perspektiven für die kommenden Monate nun von einer EBIT-Marge von über 10% aus. Ursprünglich hat das Unternehmen im Segment Automobile mit einer EBIT-Marge von über 8% gerechnet. Das Unternehmen strebt zudem unverändert einen Return on Capital Employed (RoCE) von über 26% an.

In der zweiten Jahreshälfte wird das Absatz- und Ergebnismomentum im Segment Automobile jedoch durch den Wechsel bei wichtigen Volumenmodellen sowie die Markteinführung und den Produktionsanlauf der Nachfolgemodelle gedämpft.

Im Segment Finanzdienstleistungen strebt die BMW Group aufgrund der attraktiven Rahmenbedingungen und einer Entspannung der Risikosituation nun eine deutliche Verbesserung des Ergebnisses vor Steuern sowie unverändert einen Return on Equity von über 18% an. Aufgrund der deutlichen Verbesserung der Restwert- und Kreditausfallrisiken werden sich im zweiten Quartal positive Ergebniseffekte im niedrigen dreistelligen Mio.-Euro-Bereich ergeben.

Auf Basis der erheblich verbesserten Geschäftsperspektiven erwartet die BMW Group im laufenden Geschäftsjahr nun eine noch deutlichere Steigerung des Konzernergebnisses vor Steuern als bislang angenommen.

Diese Ziele gelten unter der Voraussetzung einer stabilen Entwicklung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie der weltweiten Konjunktur.

Im Jahr 2012 steuert die BMW Group im Automobilsegment unverändert eine EBIT-Marge von acht bis zehn Prozent sowie einen Return on Capital Employed (RoCE) von mehr als 26% an. Im Segment Finanzdienstleistungen wird ein Return on Equity von mindestens 18% angestrebt.

Der Quartalsbericht zum 30. Juni 2011 wird am 2. August 2011 veröffentlicht.


Avatar
Gurbetzede
schrieb am 12.07.11 20:56:40
Beitrag Nr. 1.117 (41.778.611)
Wer gerade bei 70 verkauft hat, ist der König.(ICH HABE BEI 69,5 euronen VERKAUFT);-):)

Aber ich war heute wieder dumm weil ich billiger guenstiger bei 64 bis 65 euronen kaufen koennte. :-( :mad:
Avatar
Gurbetzede
schrieb am 12.07.11 20:58:50
Beitrag Nr. 1.118 (41.778.621)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.762.656 von Travis33 am 08.07.11 15:19:22:laugh: Danke.
Avatar
wuestenfuchsPL
schrieb am 12.07.11 22:10:16
Beitrag Nr. 1.119 (41.779.008)
Zitat von Travis33Ich für meinen Teil hab dieses Roulettespiel langsam satt.

Heute morgen mit Verlust aus Teilen raus.
Und jetzt wird hoch.

Was ist denn jetzt? Geht die Welt unter oder nicht?
Mann, Mann…

ich geb’s auf
Travis

:-(


Hej Travis,

bleib cool. Wirst schon sehen die Welt geht nicht unter. Hast alle Shares geschmissen?
Avatar
FairSpirit
schrieb am 13.07.11 16:47:29
Beitrag Nr. 1.120 (41.783.123)
http://www.godmode-trader.de/nachricht/BMW-Analyst-sieht-nur…

BMW: Analyst sieht nur begrenztes Aufwärtspotential
von Christian Hoyer
Mittwoch 13.07.2011, 15:44 Uhr

München (BoerseGo.de) – Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktie von BMW weiterhin mit „Halten“ ein, erhöhen jedoch ihr Kursziel von 70,00 Euro auf 74,00 Euro. Der Automobilhersteller hat gestern seine Absatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2011 angehoben. Der Konzern erwartet nun einen Absatz von über 1,6 Millionen Fahrzeugen (bisherige Prognose: über 1,5 Mio. Fahrzeuge). Im Segment Automobile rechnet das Unternehmen nun mit einer EBIT-Marge von über 10 Prozent (bisher: über 8 Prozent). Im Segment Finanzdienstleistungen stellt das Unternehmen eine deutliche Verbesserung der EBT im Vergleich zum Vorjahr sowie eine Eigenkapitalrendite von über 18 Prozent in Aussicht. Zusätzlich versucht BMW durch den Zukauf von ING Car Leasing, das Finanzdienstleistungssegment zu stärken.

Die Analysten der WGZ Bank stufen die Absatzentwicklung der letzten Monate als solide ein, rechnen jedoch in der zweiten Jahreshälfte mit einer Abschwächung der Absatzdynamik. Die angehobene Absatzprognose halten die Finanzexperten für erreichbar. Die Analysten der WGZ Bank erhöhen für das Geschäftsjahr 2011 ihre Gewinnprognose von 6,06 auf 6,57 Euro je Aktie und für das kommende Geschäftsjahr 2012 von 6,66 auf 7,37 Euro je Aktie. Aufgrund des schwierigen Börsenumfelds sehen die Finanzexperten der WGZ Bank jedoch nur ein begrenztes Aufwärtspotential.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
-0,08
+0,03
-0,21
+0,95
-0,31
-0,15
-2,36
+0,19
+0,74
+0,82