Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Die Spinnen, die Börsianer - Die letzten 30 Beiträge

eröffnet am 02.11.09 18:00:38 von
Raibabänker

neuester Beitrag 12.11.09 17:15:42 von
Raibabänker
Beiträge: 12
ID: 1.154.026
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 706

Der Tag im Überblick


Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
Avatar
Raibabänker
schrieb am 12.11.09 17:15:42
Beitrag Nr. 12 (38.375.784)
@An die vor mir schreibenden Börsenskeptiker:

Oft rentiert sich die Beschäftigung mit der Börsenstatistiken.

Ich habe seit Anfang November einen DAX - Call und tanze deshalb die ganze Nacht;).

Und jetzt verrate ich mal mein Geheimnis:

Der DAX hat seit seiner Einführung vor über 20 Jahren im Schnitt 8,2% p. a. erreicht.

In den gut zwei Monaten zum Jahresende 01.11. - 05.01. erreichte er durchschnittlich 6,6%. Ist euch die Bedeutung bewusst? 80% seiner Rendite ereicht der DAX vom 01.11 - 05.01 des Folgejahres In 16 von 21 Jahren nahm der DAX in den Monaten November und Dezember zu. Dies sind 76%.

Habt ihr eine Trefferquote von mehr als 76% an der Börse?

Wenn nicht, dann solltet ihr dem DAX bis zum 05.01.2010 auf wahrscheinlich neue Höhen begleiten.

Und wer sich ans Bein gepisst fühlt von soviel Erkenntnis, der soll sein Glück doch beim Pusherthread mit dem neuesten Supergoldexplorer und dessen 100000000000000% Chance suchen.;)
Avatar
hugohebel
schrieb am 02.11.09 21:00:28
Beitrag Nr. 11 (38.305.682)
Denn danach haben von den bisher 196 S&P 500 - Unternehmen, rund 80%eine positive Überraschung zu den Schätzungen abgeliefert.

Und was glaubst du haben die Kurse die letzten 6 Monate eingepreist? Q3 ist Vergangenheit, danach kräht kein Hahn mehr...

Ich bin sicherlich kein Bär, halte eine Konso Richtung 5000 für mehr als normal. Für 2010 rechne ich mit einer Seitwärtsbewegung ähnlich 2004. Es ist schon ne Menge positives vorweggenommen werden. Bin aber recht sicher das wir irgendwann nächstes Jahr die 6000 deutlich hinter uns lassen, allein aus Inflationsgründen.
Avatar
Dorfrichter
schrieb am 02.11.09 19:27:14
Beitrag Nr. 10 (38.304.939)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.304.849 von Raibabänker am 02.11.09 19:18:04Die Zeiten sind aktuell grottenschlecht für die Aktienanlage. Wer seinen gewinn nicht realisierte, der wird wohl in den Keller rasseln. Noch laufen 2 Monate bis Ultimo.

Andere Parameter muß man nun in sein Kalkül ziehen, wie GB, die UKRAINE, GRIECHENLAND oder SPANIEN. Können sie noch Staatsanleihen platzieren?

Der überhitzte Gewerbeimmobilienmarkt aber dürfte vorrangig zu schweren Verwerfungen führen.

Ich sags ganz ernsthaft:

GEWINNE REALISIEREN! Sonst sind´s nur Buchwerte.
Avatar
Sano9
schrieb am 02.11.09 19:23:48
Beitrag Nr. 9 (38.304.907)
Raibabänker - wo ist überhaupt kein Forum in dem man sich austauschen
kann. Das selbstgepriesene grösste ist zugleich leider auch das schlechteste.

Gruss
Avatar
Raibabänker
schrieb am 02.11.09 19:18:04
Beitrag Nr. 8 (38.304.849)
@Dorfrichter

Commerzbank ist nicht so meine Baustelle. Weil ich langfristig sehr negativ bin (für fast alle Bankenwerte), habe ich mich die letzten Wochen nicht mehr mit deem Wert beschäftigt. Aber immerhin ist die Commerzbank nach der Verlustmeldung kräftig angezogen.

CIT geht jetzt den einzige gangbaren Weg. Chapter 11 und die darauf folgende hoffentlich stattfindende Rettung ist ganz o.k.

Deutsche Bank hat sich imho von ihren Industriebeteiligungen getrennt, weil sie Geld brauchen. Wenn ich mir die Prognosen von (Deutsche-Bank-)Analysten so betrachte, dann liegen die nicht besser wie der Durchschnittsbörsianer. Wenn die Deutsche Bank für die Industrie negativ ist, dann hat das nicht viel zu bedeuten.

Du hast nur Bankwerte genannt. Für Banken bin ich auch sehr skeptisch. Vor kurzem war ein Fondsmanager (Herr Kiekert oder so ähnlich) von FvS bei uns, der genau wie der IWF von einem noch enormen Abschreibungunbsbedarf im Kreditsektor ausgeht. Der hat z. B. keine einzige Bankaktie in seinem weltweiten Fonds.
Avatar
Dorfrichter
schrieb am 02.11.09 19:02:21
Beitrag Nr. 7 (38.304.687)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.304.648 von Raibabänker am 02.11.09 18:57:36Gut. Im Ernst: Ich glaube nicht an solche Einschätzungen wie oben. Jedenfalls diemal nicht. Man kann da keinen Kontraindikator mehr ablesen, weil zuviele grottenschlechte Meldungen tagein/tagaus zu lesen sind.

Alleine Heute:
Commerzbank über 1 Milliarde Verlust
CIT Pleite!
RBS soll aufgesplittet werden
Die Deutsche Bank hat sämtliche Industriebeteiligungen verkauft.

Und so geht es munter weiter.
Avatar
shagerage
schrieb am 02.11.09 19:01:48
Beitrag Nr. 6 (38.304.681)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.304.648 von Raibabänker am 02.11.09 18:57:36es liegt doch auf der hand, warum hier niemand fachlich diskutiert. die user die sich anderswo austauschen, wollen hier ihre witzchen machen:D
Avatar
Raibabänker
schrieb am 02.11.09 18:57:36
Beitrag Nr. 5 (38.304.648)
Ich weiß schon warum ich fast nur in anderen Foren poste.

Keiner ist auf das Posting eingegangen, keine Argumente, nichts...

Ich habe oft den Eindruck, das hier sich die User gar nicht austauschen, sondern nur ihre Witzchen machen wollen.

Die meisten, die ein Meinung vertreten, pushen oder bashen irgendeinen absoluten Nebenwert.
Avatar
Dorfrichter
schrieb am 02.11.09 18:53:27
Beitrag Nr. 4 (38.304.619)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.304.592 von Datteljongleur am 02.11.09 18:49:56Der iss jetzt n´ Private-Banker!
Raibabänker such Dir bitte nen neuen Nicknamen- wie wärs denn mit "Hütchenspieler"?
Avatar
Datteljongleur
schrieb am 02.11.09 18:49:56
Beitrag Nr. 3 (38.304.592)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.304.471 von Dorfrichter am 02.11.09 18:33:46Jetzt wundert mich nix mehr!

:laugh::laugh::laugh:
Avatar
Dorfrichter
schrieb am 02.11.09 18:33:46
Beitrag Nr. 2 (38.304.471)
Ich arbeite schon längst nicht mehr bei einer Raibabank. Mittlerweile arbeite ich bei einer Privatbank, sehe aber die Leute mit der gleichen Einstellung wie früher zu mir kommen

:laugh:
Avatar
Raibabänker
schrieb am 02.11.09 18:00:38
Beitrag Nr. 1 (38.304.184)
Zur Zeit baut sich eine Pankikblase auf, aus der in einigen Wochen auch wieder die Luft heraus gelassen wird. Ich erwarte daher stark steigende Kurse bis Ende des Jahres.

Ich habe hier vor mir den Züricherfinanzbrief vom 27.10.2009 liegen:

Zitat:

Denn danach haben von den bisher 196 S&P 500 - Unternehmen, rund 80%eine positive Überraschung zu den Schätzungen abgeliefert.

Aktuell dürfte die Quote der positiven Überraschungen zum dritten Quartal nicht viel anders sein.

Zwischendurch kommen positive Zahlen zum BIP-Wachstum im 3.Quartal in den USA, dann kommt heute ein ISM-Index mit 55,7, der so hoch ist wie seit April 2006 nicht mehr. Natürlich über den Schätzungen. Es kommen ja ständig Zahlen über den Schätzungen und der Markt fällt doch.

Man hätte ein paar Börsenprofis vor einem Monat in Quarantäne setzten müssen. Die einzigen Nachrichten, die zu Ihnen hätten durchdringen dürfen, hätten volkswirtschaftliche Daten und Ergebnisse zum dritten Quartal sein müssen.

Dann würde von den Börsenprofis in Quarantäne der DAX nach diesen Nachrichten jetzt wahrscheinlich auf über 6000 Punkte geschätzt.

Aber stattdessen passiert folgendes:

Bei den "Experten" hatte der DAX bei 5800 Punkten ein Potential bis Ende des Jahres von über 6000 Punkten, jetzt sagen die gleichen Experten die Unterstützungen nach unten bei 5400, 5100 im DAX usw. als nächste Haltemarken voraus.

Fazit: Es kann kurzfristig noch nach unten gehen, weil zur Zeit die Paniker an den Börsen regieren. Mittelfristig und damit meine ich die nächsten zwei Monate, stehen wir über 6.000 Punkte. Dies ist meine Meinung, die ich hier zur Diskussion stelle. Zur Diskussion stellen, heisst für mich Argumente auszutauschen und nicht beleidigen. Na dann mal los...

P.S.: Ich arbeite schon längst nicht mehr bei einer Raibabank. Mittlerweile arbeite ich bei einer Privatbank, sehe aber die Leute mit der gleichen Einstellung wie früher zu mir kommen: Der kurzfristige Chart wird einfach mal verlängert und dies als Kursprognose abgegeben.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Meistdiskutierte Aktien (24h)

WertpapierBeiträge
152
66
65
63
56
50
48
45
35
28