Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Crocodile Gold im Focus durch Übernahme von GBS Gold (Seite 26)

    eröffnet am 03.12.09 19:44:49 von
    ChristophRothe

    neuester Beitrag 18.09.14 23:30:39 von
    goldfinger69
    Beiträge: 2.301
    ID: 1.154.623
    Aufrufe heute: 61
    Gesamt: 134.492


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 64 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    LUBI54
    schrieb am 19.08.10 09:36:14
    Beitrag Nr. 251 (40.010.390)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.007.988 von francescoDC am 18.08.10 20:34:21Guten Morgen,francescoDC.
    Danke für Deine Antwort. Im Prinzip ist unsereins auf Crocodile aufmerksam geworden wegen der interessanten Perspektive.
    Mich verunsichern die hohen Verluste .
    Wichtig scheint zu wissen, wie der Monat Juli im G&V aussieht.ISt bekannt, wann diese Zahlen vorliegen?Mit den Zahlen hätten wir alle eine klarere Aussage, in welche Richtung
    es geht
    Gruß

    LUBI54
    Avatar
    KlausStoertebeker
    schrieb am 19.08.10 10:51:01
    Beitrag Nr. 252 (40.011.086)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.007.988 von francescoDC am 18.08.10 20:34:21Da aber der normale Anleger weder rechnen kann noch ausreichend Sitzfleisch hat, rechne ich durchaus mit einem weiteren Preisverfall bei der Aktie .

    :laugh:

    Leider ist es !

    Gruss st

    XGC auf der Watchlist;)
    Avatar
    LUBI54
    schrieb am 19.08.10 13:13:50
    Beitrag Nr. 253 (40.012.397)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.011.086 von KlausStoertebeker am 19.08.10 10:51:01Mahlzeit KlausStoertebeker
    Ich bin ausgestiegen-vorerst. Wenn sich die Fakten des nächsten Quartales, oder zumindest des Juli im income statement widerspiegeln, ist eine Neubewertung für einen Wiedereinstig gegeben
    Gruß

    LUBI54
    Avatar
    KMST
    schrieb am 21.08.10 07:10:30
    Beitrag Nr. 254 (40.024.196)
    moin leute...kurze frage an die investierten und interessierten. bin am kauf eines juniorgoldproduzers interessiert und habe jetzt 2 firmen von Bharti ins auge gefasst, einmal Avion und dann halt Crocodile. jetzt nachdem ihr das hier alles wisst würdet ihr zu diesem zeitpunkt CRK kaufen weil sie eben bei der geboten perpektive gerade gut günstig ist und ihr von einer verbesserung der lage ausgeht oder eher zu Avion tendieren die zwar etwas langsamer und CAPEX mässig teurer wachsen, Opex aber deutlich geringer ausfällt und bis jetzt ihre ziele eingehalten haben. die sind aber eben nicht im vergleich soo günstig wie CRK.
    also turnaround bei CRK wahrscheinlich oder eher das vermeidlich sichere mit AVG?
    Avatar
    francescoDC
    schrieb am 22.08.10 14:30:40
    Beitrag Nr. 255 (40.026.365)
    Hier nun ein Bericht, der die Ergebnisse und auch die Finncial Statements sehr genau erläutert.

    Er beleuchtet sehr schön den Unterschied zwischen produzierten Unzen, gegossenen Unzen und verkauften Unzen.

    Beispiel
    Im Juni wurden
    7913 Unzen produziert
    8697 gegossen und
    8904 verkauft

    Wir müssen also noch warten, bis sich der Betrieb soweit eingelaufen hat, bis diese Unterschiede nur noch ganz klein sind.

    Erst dann kann eine faire Bewertung vorgenommen werden.

    Der Artikel :

    Crocodile Gold Corp.: Crocodile Gold gibt die Ergebnisse des zweiten Quartals 2010 bekannt
    Crocodile Gold gibt die Ergebnisse des zweiten Quartals 2010 bekannt

    - Mühlenverfügbarkeit und Gewinnungsraten auf Zielniveau

    - Start der Entwicklung der Princess Louise Tagebaumine

    16. August 16 2010 Crocodile Gold Corp. (TSX:CRK) (OTCQX:CROCF) (Frankfurt:XGC) ("Crocodile Gold" oder das "Unternehmen") gibt heute seine Ergebnisse für das zweite Quartal, das am 30. Juni 2010 geendet hat, bekannt. Alle Werte sind, wenn nicht anders dargestellt, in US Dollar.

    Höhepunkte beinhalten:

    *Die kommerzielle Produktion wurde am 1. Juni 2010 bekanntgegeben,

    *Im Juni, dem ersten Monat der kommerziellen Produktion, wurden 8.697 Unzen Gold gegossen,

    *Im Juni wurden 174.000 Tonnen Erz auf der Union Reefs Mühle gemahlen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,57 Gramm Gold pro Tonne ( g/t") und einer Gewinnungsrate von 90,1% mit einer Mühlenverfügbarkeit während des Monats von 94%,

    *In diesem Quartal wurden 20.034 Unzen Gold gegossen,

    *Die Produktion von Jahresbeginn bis Ende Juli betrug 41.700 Unzen Gold,

    *Während des Quartals wurden 457.400 Tonnen Erz auf der Union Reefs Mühle gemahlen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,57 g/t und einer Gewinnungsrate von 85%, um 19.644 Unzen Gold zu produzieren,

    *Beginn des Minenbetriebes auf der North Point Tagebaumine im April,

    *Die Entwicklung der neuen Cosmo Untergrundmine begann am 30. Mai 2010 und ist zum 1. August 2010 mit mehr als 200 Metern fertiger Entwicklung vom Stollenmund aus, dem Zeitplan weiterhin voraus

    *60.000 Meter Exploration und Definitionsbohrungen wurden während des Quartals fertiggestellt, und

    *Die Zielvorgaben bei der Mühlenverfügbarkeit, beim Mühlendurchsatz und bei den Gold-Gewinnungsraten wurden im Juli weiterhin erreicht.

    Erörterung des Betriebes

    Im Juni 2010, dem ersten Monat der kommerziellen Produktion, mahlte Crocodile Gold 174.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 1,57 g/t und einer Gewinnungsrate von 90.1%, um 7.913 Unzen zu produzieren. Während des Monats Juni wurden 8.697 Unzen Gold gegossen. Der Unterschied zwischen produzierten und gegossenen Unzen kam durch Bestandsbewegungen im Goldlager zustande.

    Die Produktion während des Quartals kam von den Howley und North Point Tagebauminen und der Brocks Creek Untergrundmine im Northern Territory in Australien (vgl. Abbildung 1, Gebietskarte der Liegenschaften). Aus den Howley und North Point Tagebauminen wurden 476.000 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,07 g/t, die geschätzte 16.382 Unzen Gold beinhalten, abgebaut. Während des Quartals wurden 19.868 Tonnen Erz von der Brocks Creek Untergrundmine abgebaut mit einem durchschnittlichen Gehalt von 8,71 g/t, die geschätzte 5.561 Unzen Gold beinhalten.

    Crocodile Gold hat 457.000 Tonne Erz bei einem durchschnittlichen Gehalt von 1,56 g/t und einer Gewinnungsrate von 85% gemahlen, um 19.644 Unzen Gold zu produzieren. Im Quartal wurden 20.034 Unzen gegossen.

    Währen der sechs Monate bis zum 30. Juni 2010 hat Crocodile Gold 781.000 Tonnen Erz bei einem durchschnittlichen Gehalt von 1,58 g/t und einer Gewinnungsrate von 84% gemahlen, um 33.538 Unzen Gold zu produzieren. In den ersten sechs Monaten wurden 32.217 Unzen Gold gegossen.

    Die Betriebskosten im Monat Juni waren $1.051 pro Unze auf 8.902 verkaufte Unzen Gold. Die Betriebskosten waren höher als erwartet, was auf die Verarbeitung der teureren Unzen aus dem Anfangsbestand der vorkommerziellen Produktion zu Beginn des Monats und niedrigerem Mühlendurchsatz sowie niedrigerem Gehalt zurückzuführen ist. Die Betriebskosten von $1.051 pro Unze beinhalteten eine Abschreibung auf Vorratsbestände von $77 pro Unze.

    Die Mühlenverfügbarkeit während des Quartals wurde durch Schwierigkeiten bei den Brechwerken im April, einer Neuzustellung der Kugelmühle im Mai und einer Störung der Stromversorgung der Mühle bedingt durch einen außerplanmäßigen Transformatorwechsel durch den lokalen Stromanbieter im späten Mai/frühen Juni beeinflusst. Ein Resultat dieser Störungen war, dass die Mühlenverfügbarkeit während des zweiten Quartals bei 83% lag. Im Monat Juni lag die Mühlenverfügbarkeit bei 94%, was der zum Ziel gesetzten Mühlenverfügbarkeitsrate entspricht.

    Während des Quartals wurden einige Schritte unternommen, um die Gewinnungsraten zu verbessern. Dazu gehören die Erlaubnis zur erhöhten Aufenthaltszeit, Verbesserungen des Gravitationsverfahrens und der Fokus auf die Erzmischung, um die gewünschte Mahlgröße zu erreichen. Resultat dieser Initiativen war, dass die Gewinnungsrate von 84% im ersten Quartal 2010 auf 90% im Monat Juni anstieg, was künftig die Zielgewinnungsrate darstellt. Zudem fokussierten sich die Minenaktivitäten von Crocodile Gold auf die Entwicklung und die Verbesserung der Gehaltskontroll- und Minenplanungsprozesse.

    Des Weiteren gibt Crocodile Gold bekannt, dass es mit der Entwicklung der Princess Louise Tagebaumine begonnen hat, welche ca. zwei Kilometer südlich der laufenden North Point Tagebaumine liegt. Princess Louise ist ein Projekt mit vollständiger Genehmigung, von dem erwartet wird, dass es dabei hilft, den Durchsatz der Union Reefs Mühle zu erhöhen und Erzvorräte anzulegen. Es wird erwartet, dass die Produktion auf Princess Louise im September 2010 beginnt.

    Bei Bekanntgabe dieser Informationen sagte David Keough, Chief Operating Officer: Wir waren erfolgreich im Verbessern der Mühlenverfügbarkeit, der Mühlenlaufzeit und der Goldgewinnungsraten.

    Diese Leistungsindikatoren haben sich seit Inbetriebnahme erheblich verbessert und auf ihren Zielniveaus stabilisiert. Künftig wird der Fokus darauf liegen, den Mühlendurchsatz zu verbessern und höhere Goldgehalte an die Mühle zu liefern, beides basierend auf einer Erhöhung der Tagebauminen- Materialbewegungen, einschließlich der Entwicklung der neuen Princess Louise Tagebaumine. Wir erwarten, dass diese Verbesserungen helfen, unsere Betriebskosten im restlichen Jahresverlauf zu senken. Die Entwicklung des Gefälles der Cosmo Untergrundmine ist weiterhin dem Plan voraus. Es wird erwartet, dass die Mine, wenn sie in Produktion geht, einen signifikanten Beitrag leisten wird, die Produktion von 2010 zu verdoppeln."

    Finanzielle Erörterung

    Zum 30. Juni 2010 hatte Crocodile Gold ein Nettobetriebskapital von $16,8 Millionen, was liquide Mittel und Zahlungsmittel-Äquivalente von $20,8 Millionen, $0,9 Millionen als Sicherheit hinterlegte liquide Mittel, Forderungen von $5,6 Millionen, Rechnungsabgrenzungsposten von $1,1 Millionen und Lagerbestände von $5,9 Millionen beinhaltete, zum Teil gegengebucht durch derzeitige Verbindlichkeiten von $17,5 Millionen.

    Während der drei Monate bis zum 30. Juni 2010 verzeichnete Crocodile Gold einen Verlust von $5,3 Millionen oder $0,03 pro Aktie. Vor Bekanntgabe der kommerziellen Produktion am 1. Juni 2010 wurden die Betriebsaufwendungen, abzüglich der Einnahmen durch den Goldverkauf, aktiviert. Zum 1. Juni 2010 wurden die Betriebstätigkeiten in der Gewinn- und Verlustrechnung dokumentiert. Während des Monats Juni verzeichnete Crocodile Gold Goldverkäufe über $10,9 Millionen aus dem Verkauf von 8.902 Unzen Gold zu einen durchschnittlichen Goldpreis von $1.226 pro Unze.

    Die Betriebsaufwendungen lagen bei $9.4 Millionen und es wurden Wertminderung und Abschreibungen von $1,7 Millionen während des zweiten Quartals auf 8.902 verkauften Unzen Gold im Juni angerechnet, was zu einem Verlust aus dem Minenbetrieb von $0,3 Millionen für das Quartal führte. Es wurden außerdem eine Lizenzgebühr über $42.800 und eine Wertzuwachsreklamationsgebühr von $60.942 verzeichnet.

    Weitere Bestandteile des Verlustes von $5,3 Millionen im Quartal beinhalteten Finanzierungskosten von $2,4 Millionen in Verbindung mit einem abgelaufenen Schuldnerkredit, allgemeine und administrative Kosten von $1,1 Millionen, aktienbasierten Vergütungsaufwand von $0,7 Millionen, eine Abschreibung von $0.4 Millionen auf Explorationsliegenschaften und einen nicht realisierten Verlust von $0,7 Millionen auf Devisentermingeschäfte.

    Die Abschreibung der $2,4 Millionen Finazierungskosten stand im Zusammenhang mit dem zum 30. Juni 2010 auslaufenden Dispositionskredit des Unternehmens mit Marret Asset Management Inc. ("Marret"). Im Anschluss an die Fertigstellung des unten beschriebenen Emissionsangebots im Juni 2010 und in Anbetracht der Tatsache, dass das Unternehmen erst kürzlich mit der kommerzielle Produktion begann, hat man beschlossen den Dispositionskredit nicht in Anspruch zu nehmen. Die Charge von $2,4 Millionen beinhaltete die 4 Millionen Stammaktienkaufoptionen, mit einem ungefähren Wert von $2,3 Millionen, die im Rahmen des Dispositionskredites an Marret ausgegeben wurden.

    Die Abschreibung auf Explorationsliegenschaften in Höhe von $0,4 Millionen bezog sich größtenteils auf die ausgelaufenen TOP" Mietliegenschaften, die Teil des Erwerbs der GBS Gold Australia Assets waren und einen ungefähren Wert von $300.000 besitzen. Die TOP" Mietliegenschaften, mit einer Fläche von ca. 750 km2, enthielten keine Goldunzen, die in Crocodile Gold's indicated" oder inferred" Ressourcen eingerechnet wurden. Das Unternehmen hatte zudem keinerlei mittelfristige Pläne zur Exploration der Liegenschaften. Kosten, die auf der Mario Liegenschaft in Peru während des Quartals anfielen wurden ebenfalls abgeschrieben.

    (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

    August 19, 2010 03:00 ET (07:00 GMT)
    Avatar
    francescoDC
    schrieb am 22.08.10 14:55:29
    Beitrag Nr. 256 (40.026.394)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.026.365 von francescoDC am 22.08.10 14:30:40Link dazu

    http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=2&news_id=20…
    Avatar
    KMST
    schrieb am 24.08.10 19:57:29
    Beitrag Nr. 257 (40.038.449)
    bin mit einer ersten posi und -15% stop mal dabei. kaufe bei erreichen der jetzt gestellten ziele nach und bei verfehlen wird verkauft. ich hoffe der turnaround gelingt...gold ist heute superstark am support abgeprallt, hoffe jetzt das der spot über die nächsten monate schön zulegt. highcostproducer profitieren davon oft am meisten da sich schon eine geringe spotänderung prozentual sehr stark auf die margen auswirkt...viel glück mir und euch ;)
    Avatar
    KMST
    schrieb am 25.08.10 15:08:19
    Beitrag Nr. 258 (40.043.148)
    http://www.voiceamerica.com/voiceamerica/vepisode.aspx?aid=4…

    ab 20:00min interview Mike Hoffman bei Jay Taylor
    Avatar
    psycho214
    schrieb am 01.09.10 11:43:11
    Beitrag Nr. 259 (40.080.719)
    moin,

    sieht interressant aus!!!

    werd mir mal ein paar teile besorgen.

    Viel Glück allen.

    Gruß
    Avatar
    LUBI54
    schrieb am 02.09.10 13:38:46
    Beitrag Nr. 260 (40.088.504)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.080.719 von psycho214 am 01.09.10 11:43:11Mahlzeit
    Ich fürchte das ohne positive Zeichen vor dem nächsten Quartalsergebnis die AKtie weiter fällt trotz steigenden Goldkurses.
    Ich würde mich freuen wenn Croc die Ergbnisse Juli 2010 als ad hoc herausgibt
    Das würde die Landschaft ggfs ändern zum Positiven
    Gruß
    LUBI54




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    0,00
    0,00
    -7,14
    +2,86
    +1,45
    +8,33
    -4,57
    -0,60
    +3,70
    -7,32