Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,41 % EUR/USD+0,22 % Gold-0,60 % Öl (Brent)+0,48 %

Steuererklärung ... Frist 4 Jahre ??

eröffnet am 22.09.10 14:12:20 von
KLumpur

neuester Beitrag 05.07.11 19:08:06 von
KLumpur


Avatar
KLumpur
22.09.10 14:12:20
Beitrag Nr. 1
Mal eine kurze Frage, die sicher schnell zu beantworten ist ...
Man liest leider widersprüchige Informationen ...

Wie lange habe ich als normaler, nicht-selbständiger Arbeitnehmer (St. Kl. 1) Zeit für meine Steuererklärung?

2 oder 4 Jahre ??

Frage bezieht sich auf alle Steuerklärungen ab 2006 ...
Gab es da irgendwann mal eine Änderung?
Avatar
tPod
22.09.10 22:11:50
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.192.093 von KLumpur am 22.09.10 14:12:204 Jahre, also bis 31.12.2010.

Zinsen bekommst du auch noch.:)
Avatar
KLumpur
22.09.10 22:24:55
Beitrag Nr. 3
wie sieht's aus wenn man die steuererklärung für 2007 noch nicht gemacht hat, da dann aber raus kommt, dass das amt noch geld von mir bekommt?

geht das mit der einreichfrist bis ende 2010 dann trotzdem noch in ordnung?

muss man mit strafen/gebühren rechnen?
Avatar
tPod
23.09.10 06:37:58
Beitrag Nr. 4
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.195.379 von KLumpur am 22.09.10 22:24:55Wenn Du keinen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte hattest oder nicht arbeitslos warst, dann solltest du nichts nachzahlen müssen, wobei sich das Finanzamt da eh bei dir gemeldet hätte.

Wenn Du Geld mit anderen Sachen, ausser nichtselbständiger Arbeit "verdient" hast, brauchst du auf jeden Fall einen Steuerberater.

http://www.steuerkanzlei-wilm.de/articles/abgabe-der-steuere…

http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=40695&cchec…
Avatar
KLumpur
23.09.10 10:28:28
Beitrag Nr. 5
wieso sollte man dann nihts nachzahlen müssen?
wenn man viel gewinn mit aktien gemacht hat passiert's doch schnell, dass man nachzahlen muss ...
Avatar
KLumpur
24.09.10 00:55:25
Beitrag Nr. 6
tPod, ich muss nochmal nachfragen ... wieso meinst du muss man nichts nachzahlen?
habe ich nicht verstanden ...
wenn ich 1000e euro gewinn habe ...
da wird wohl selbst der beste steuerrechner nicht so rechnen und drehen,
dass ich am ende steuerfrei raus komme ...
oder meinst du doch?
Avatar
MrJOKER
06.10.10 21:49:53
Beitrag Nr. 7
hi.

kann mir einer sagen, wie lange ein trader die abgabe der steuererklärung hinauszögern kann?

cu
Avatar
JoePESCI
07.10.10 16:58:19
Beitrag Nr. 8
das richtet sich danach, ob du der antragsveranlagung oder der pflichtveranlagung unterliegst. für beides gibt es unterschiedliche fristen.
Avatar
JoePESCI
07.10.10 17:01:05
Beitrag Nr. 9
Avatar
xytrader
08.10.10 14:58:40
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.192.093 von KLumpur am 22.09.10 14:12:20bitte schön meister: 7 jahre

www.wallstreet-online.de/diskussion/1135560-51-60/zweijahresfrist-fuer-antragsveranlagung-gekippt#neuster_beitrag


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben