DAX+0,19 % EUR/USD+0,41 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,61 %

Statistisches zum Trading (Seite 10)



Antwort auf Beitrag Nr.: 43.116.961 von YellowDragon am 03.05.12 18:22:01Kollege Godard hat eine Statistik für EM/WM angeregt und mir freundlicherweise eine Terminliste der EM/WM zur Verfügung gestellt.
Heute habe ich nun Zeit gefunden sie zu fertigen.
Die verwendeten Daten: DAX 26.11.1990-04.05.2012, Adidas 13.12.1996-02.05.2012, Puma 16.12.1996-02.05.2012.
DA die Spiele hauptsächlich im Juni stattfinden wird der Juni zum Vergleich genommen.
Mein Fazit: gucke lieber Fußball und handle nicht in der Zeit.
Zitat von YellowDragonKollege Godard hat eine Statistik für EM/WM angeregt und mir freundlicherweise eine Terminliste der EM/WM zur Verfügung gestellt.
Heute habe ich nun Zeit gefunden sie zu fertigen.
Die verwendeten Daten: DAX 26.11.1990-04.05.2012, Adidas 13.12.1996-02.05.2012, Puma 16.12.1996-02.05.2012.
DA die Spiele hauptsächlich im Juni stattfinden wird der Juni zum Vergleich genommen.
Mein Fazit: gucke lieber Fußball und handle nicht in der Zeit.


Tausend Dank für die Mühe Yellow :)
Also nichts mit "Wunder von Bern" ... naja schauen macht eh mehr Spaß wie vorm PC zu sitzen und handeln :D

Wünsch dir ein schönes Wochenende und nochmal Danke für die Arbeit
Am Montag ist in UK wieder Early May Bank Holiday. Deshalb habe ich eine DAX-Statistik für die 3 UK Bank Holidays erstellt.
Die verwendeten Daten: DAX 26.11.1990-04.05.2012.
Fazit: ohne die Engländer ist der DAX eher bullish. Der Summer Bank Holiday ist v.a. wegen des schlechten Monats August negativ.

Was für einen Tag. Wer hätte heute früh gedacht daß DAX nach einem -150 Punkte Gap noch im Plus schließt? Der Einfluß der Engländer ist damit bewiesen. Auch das geringere Volumen im DAX von heute (73% vom Freitag) spricht dafür.
Mal sehen ob es morgen wieder negativ wird, wenn die Spielverderber aus London wieder das Ruder übernimmt. Nach der Statistik sollte es:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.944.399 von YellowDragon am 23.03.12 00:58:41Zum Mythos der "Freitagsgewinnmitnahme" gehört oft die Begründung/Behauptung daß Marktteilnehmer Positionen ungern übers Wochenende halten würden.
Die folgende Statistik für ES (E-Mini S&P 500 Future) ab 15.09.1997 zeigt daß diese Behauptung objektiv falsch ist.
Im Gegenteil: in 62% der Fälle gibt es mehr offene Positionen am Freitag als am Donnerstag!

In der Tabelle werden die Änderungen des "Open Interests" aller Freitage zum Vortag/Donnerstag erfaßt.

Plustage 458
Minustage 276
Unveränderte Tage 4

Plustage(%) 62,06
Minustage(%) 37,40
Unveränderte Tage(%) 0,54

Größter Tagesplus(%) 153,33
Größter Tagesminus(%) -74,35
Durchschnittsänderung(%) 3,44


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben