Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Tages-Trading-Chancen am Montag den 23.01.2012 (Seite 2)

    eröffnet am 22.01.12 19:46:24 von
    Bernecker1977 [VIP]

    neuester Beitrag 24.01.12 00:24:10 von
    easyfischer
    Beiträge: 492
    ID: 1.171.834
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 52.730


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    jendrik
    schrieb am 23.01.12 07:51:14
    Beitrag Nr. 11 (42.630.776)
    WSJ: Schäuble gegen Ausweitung des ESM


    BERLIN (Dow Jones)--Deutschland hat Bestrebungen nach einem größeren Euro-Rettungsschirm zurückgewiesen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte der ARD, zunächst müssten die Beschlüsse des EU-Gipfels von Anfang Dezember umgesetzt werden. Man stehe zu den dort getroffenen Vereinbarungen der EU-Länder, erklärte der Politiker. Im März werde man dann schauen, ob diese ausreichten.

    Schäuble reagierte damit auf einen bisher unbestätigten Bericht des Magazins Der Spiegel, wonach der italienische Ministerpräsident Mario Monti eine Verdopplung des Rettungsschirms ESM auf eine Billion Euro anstrebt. Laut Spiegel hat sich auch EZB-Präsident Mario Draghi für eine Aufstockung des Europäischen Stabilitätsmechanismus ausgesprochen.

    (Diese Meldung und weitere tiefergehende Berichte und Analysen zu aktuellen Wirtschafts- und Finanzthemen finden Sie auf WSJ.de, dem neuen deutschsprachigen Online-Angebot des Wall Street Journal.)

    Monti und Führer anderer EU-Länder haben Deutschland zu einem stärkeren Engagement bei der Rettung der Eurozone aufgefordert. Schäuble wies das ebenfalls zurück, indem er auf die große Last verwies, die das Land bereits schultere. Deutschland tue mehr als andere Länder und löse Probleme, die nicht hier ihren Ursprung hätten, sagte der Politiker.

    Dow Jones Newswires, +49(0)69 29725-300, konjunktur.de@dowjones.com

    DJG/sgs

    (END) Dow Jones Newswires

    January 23, 2012 01:49 ET (06:49 GMT)

    Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.
    Avatar
    Harry72
    schrieb am 23.01.12 07:53:36
    Beitrag Nr. 12 (42.630.781)
    moinmoin!
    Avatar
    WildRose
    schrieb am 23.01.12 07:59:54
    Beitrag Nr. 13 (42.630.796)
    Jutn Morjen,

    wurde in der Nacht meine Dow Shorties los. Mit Gwinn hihihi!

    Mal sehen wie ich heute meine ersten shorties wieder aufbaue..

    Dax 6450 wäre top!
    Avatar
    jendrik
    schrieb am 23.01.12 08:10:20
    Beitrag Nr. 14 (42.630.811)
    DJ DEVISEN/Ausbleiben einer Griechenland-Lösung belastet Euro


    FRANKFURT (Dow Jones)--Das bisherige Ausbleiben einer Lösung in Griechenland belastet am Montag den Euro. Im asiatischen Handel fiel die Einheitswährung bis in den Bereich von 1,2850 Dollar, konnte sich dann aber erholen. Die Gespräche zwischen den Gläubigerbanken und Griechenland werden voraussichtlich nicht wie erhofft noch vor dem heute stattfindenden Finanzministertreffen der Eurozone zu Ergebnissen führen. An den Finanzmärkten kam am Freitag die Hoffnung auf, dass eine Einigung unmittelbar bevorstehe.

    Die Anleger reagieren daher nun etwas enttäuscht. Einen Beinbruch stellt das allerdings nicht dar. "Die Märkte haben zu stark auf eine frühe Einigung gesetzt", sagt Dai Sato von Mizuho Corporate Bank. Zugleich stellt Sato aber klar, dass es für Griechenland ausreichend wäre, bis Anfang März eine Einigung zu erzielen. Im März werden Anleihen im Volumen von 14,5 Milliarden Euro fällig. Eine Einigung dürfte zumindest kurzfristig die Einheitswährung stützen.

    Daneben blickt der Markt bereits auf die in der laufenden Woche stattfindenden Offenmarktsitzung der Federal Reserve. Analysten glauben nicht, dass US-Notenbankpräsident Ben Bernanke neue Maßnahmen zur quantitativen Lockerung in den Raum stellen wird. Allerdings dürfte sich der Fed-Chairman alle diesbezüglichen Optionen offen halten. Die meisten Beobachter rechnen nicht vor Mitte des Jahres mit neuen Maßnahmen. Das Ausbleiben neuer Maßnahmen könnten den Dollar stützen.

    Technisch bleibt nach Einschätzung der Helaba das Potenzial für weitere Kursgewinne im Euro auf Tagesbasis erhalten. Allerdings sei die Wochentechnik noch immer mit Risiken behaftet. Wichtige Widerstände fänden sich bei 1,3073/77 Dollar und bei 1,3200 Dollar. Die Handelsspanne zu Wochenbeginn wird zwischen 1,2835 und 1,2990 Dollar gesehen.

    Die Feinunze Gold notiert am Morgen bei 1.671,95 USD nach einem Londoner Nachmittags-Fixing am Freitag mit 1.653,00 Dollar.

    ===
    Europa New York Europa
    (Mo.,8.02) (Fr.,Späthandel) (Fr.,17.05)
    EUR/USD 1,2900 1,2933 1,2924
    USD/JPY 77,02 77,02 77,14
    EUR/JPY 99,34 99,67 99,69
    EUR/GBP 0,8298 --- 0,8325
    EUR/CHF 1,2083 --- 1,2072
    ===
    DJG/mpt/flf

    (END) Dow Jones Newswires

    January 23, 2012 02:04 ET (07:04 GMT)

    Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.
    Avatar
    HerrKoerper
    schrieb am 23.01.12 08:19:28
    Beitrag Nr. 15 (42.630.833)
    Das Gap im Dax heute ist spannend...:D

    Moin.

    Ich mache weiter wie letzte Woche. Nur im Öl höre ich auch mit den Shorts. Hat aber nur mit Politik nicht mit "Meinung" zu tun.
    Avatar
    Standuhr
    schrieb am 23.01.12 08:26:59
    Beitrag Nr. 16 (42.630.851)
    Nen "Guten"
    Avatar
    Gustl39
    schrieb am 23.01.12 08:28:14
    Beitrag Nr. 17 (42.630.857)
    Guten Morgen Tradergemeinde

    bin immer noch für long, und werde mal rücksetzer einkaufen
    Avatar
    floku331
    schrieb am 23.01.12 08:30:42
    Beitrag Nr. 18 (42.630.867)
    moin traderz,

    entgegen der letzte woche mehrfach geäußerten ansicht, dass das
    neujahrsfest in asia nicht so wichtig ist, sieht man jetzt,
    dass nur 4 börsen dort offen haben und selbst dort nur
    äußerst dünner handel stattfindet...

    ...man kann erwarten, dass sich das diese woche so fortsetzen wird...

    natürlich guckt man dort auch auf europa, scheinen aber einige
    rate-dates anzustehen....

    ...vlt lohnt sich die woche mal ein blick aufs cable...

    vG

    floku331

    btw: nach der lustigen susi diskussion am freitag, hab ich mir gedacht,
    dazu vlt später noch was zu schreiben und werd sicher erstmal dabei bleiben,
    vlt. den einen oder anderen winnerscreen hier reinzustellen....
    Avatar
    awsx
    schrieb am 23.01.12 08:32:04
    Beitrag Nr. 19 (42.630.872)
    Guten Morgen @all
    Avatar
    awsx
    schrieb am 23.01.12 08:43:45
    Beitrag Nr. 20 (42.630.904)
    Was sprechen euere Dax -Pläne ? Immernoch ultralong die Wochenerwartung ? Tendiere wieder zur Shortseite , ob das gut ist ? Werden wir sehen .




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +2,40
    +2,76
    +1,71
    +2,03
    +1,64
    +2,65
    +1,70
    +4,81
    +2,14
    +1,29