Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,12 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+5,28 %

Was haltet ihr von ETF Sparplänen?

eröffnet am 21.02.16 18:12:07 von
Swennie

neuester Beitrag 24.02.16 21:39:08 von
Patrieck


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Swennie
21.02.16 18:12:07
Beitrag Nr. 1
Sinnvolle Anlage über einen langfristigen Zeitraum oder nicht? Was sollte man beachten?
Avatar
suuperbua
21.02.16 18:20:22
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.799.852 von Swennie am 21.02.16 18:12:07
Zitat von SwennieSinnvolle Anlage über einen langfristigen Zeitraum oder nicht? Was sollte man beachten?


nichts, weil die Emittenten anscheinend nach Lust und Laufe die ETFs plötzlich kündigen, wie hier zu lesen war
Avatar
User_X
21.02.16 22:00:17
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.799.852 von Swennie am 21.02.16 18:12:07Darüber kann man diskutieren, ich würde nicht jeden Monat kaufen, die Kosten werden zu gross. Spare das Geld und kaufe einmal im Quartal einen Globalen ETF. Ist eine gute Möglichkeit breit zu streuen ohne Aufwand und relativ vernünftigen Kosten. Schau dir mal ETF Portfolio Global an den beobachte ich schon seit Jahren.
Avatar
alzwo
21.02.16 23:49:05
Beitrag Nr. 4
Svennie,
von Fonds halte ich wenig. Ein ETF ist auch nur ein Fonds mit gebremstem Schaum. Eine TER von 0,5% oder 0,3% ist eine dauernde Belastung. Außerdem traue ich dieser Angabe nicht. Es könnten Kosten anfallen, die einfach nicht in die TER einbezogen werden.

Ich habe vor ca 50 Jahren mit zwei Aktien angefangen. Sagen wir, meine Rendite p.a. lag bei 5%. Mit einer Rendite p.a. von 4,7% hätte ich heute absolut weniger im Depot. Fondsmanager greifen im übrigen genau so oft daneben wie Amateure.
Avatar
valerie
21.02.16 23:55:35
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.799.852 von Swennie am 21.02.16 18:12:07@Swennie

Geiler Thread oder eher armselig.

Schon mal etwas von Eigeninitiative - Stichwort Google oder auch hier bei WO - gehört?

Was erwartest du, dass wir schreiben: Tolle Idee?

Also erst lesen, dann Fragen stellen. PUNKT!

;) Valerie
Avatar
lyta [VIP]
22.02.16 09:13:10
Beitrag Nr. 6
ich bitte dich :rolleyes: swenny= neu hier an board(welcome übrigens;) + + wo wenn nicht in einem börsen bord soll sich denn ein anfänger informieren :(


:keks:swenny>>> lass dich nicht aus der ruhe bringen ..im grossen + ganzen sind wir hier eine nette crew.....
frag ruhig weiter , es werden auch weitere informative antworten kommensiehe ALLZWO + USER X
Avatar
Miriam99
22.02.16 10:29:53
Beitrag Nr. 7
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.801.265 von alzwo am 21.02.16 23:49:05
Zitat von alzwoSvennie,
von Fonds halte ich wenig. Ein ETF ist auch nur ein Fonds mit gebremstem Schaum. Eine TER von 0,5% oder 0,3% ist eine dauernde Belastung. Außerdem traue ich dieser Angabe nicht. Es könnten Kosten anfallen, die einfach nicht in die TER einbezogen werden.

Ich habe vor ca 50 Jahren mit zwei Aktien angefangen. Sagen wir, meine Rendite p.a. lag bei 5%. Mit einer Rendite p.a. von 4,7% hätte ich heute absolut weniger im Depot. Fondsmanager greifen im übrigen genau so oft daneben wie Amateure.



Darum eben keinen gemanagten Fond sondern ein ETF, der einfach etwas abbildet, z.B. den DAX.

Gruß
Miri
Avatar
oscarello
22.02.16 13:28:48
Beitrag Nr. 8
dann bleibt nur noch übrig:
DAX-Index open End Zertifikat z.B. WKN787320,´

Zertifikat-Merkmale:
Zertifikate-Art: index-zerti
zertifikate-Typ Classic
Management-Gebühr: keine

an alle Erbsenzähler: Spread-Gebühren fallen an:mad:
Avatar
small_fish_
22.02.16 17:11:46
Beitrag Nr. 9
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.799.852 von Swennie am 21.02.16 18:12:07Finde einen Dividenden ETF interessant. Das bei einem großen Anbieter und jeden Monat was rein. Gibt auch Broker die verlangen weniger oder keine Gebühren bei Sparplänen.
Avatar
Patrieck
24.02.16 21:39:08
Beitrag Nr. 10
Ein Sparplan ist nur dann interessant wenn wenig Budget vorhanden ist.

Sonst ist es besser Geld erstmal anzusparen und dann einmal zu investieren. Dann sind die Gebühren günstiger.

Das hängt aber auch vom Anbieter ab. Da hast du unterschiedliche Konditionen. Infos dazu findest du hier: http://www.etfs.de/


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben