Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %

WiWo meint: Vorsicht vor Solar Millenium - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 07.08.09 21:56:52 von
Stoni_I

neuester Beitrag 24.08.11 09:31:00 von
aufgepasst

ISIN: DE0007218406 | WKN: 721840 | Symbol: S2M
0,0090
26.08.16
München
0,00 %
0,0000 EUR

Avatar
Stoni_I
07.08.09 21:56:52
Beitrag Nr. 1
http://www.wiwo.de/finanzen/die-geldkollektoren-von-solar-mi…

Dank dem Wüstenprojekt Desertec hat der Kurs von Solar Millennium abgehoben. Doch Vorsicht: Hinter der Firma stecken einige Akteure vom grauen Kapitalmarkt.

Es ist das wohl ambitionierteste Energieprojekt aller Zeiten: Zwölf europäische Unternehmen wollen die Hitze der Sahara als Ökostrom nach Europa holen – und so die Energieversorgung der Zukunft sichern. 350 Milliarden Euro wollen sie bis zum Jahr 2050 in riesige Solarkraftwerke in der Wüste investieren, weitere 50 Milliarden Euro in Stromkabel, um die Energie aus Nordafrika nach Europa zu transportieren. 15 Prozent des europäischen Strombedarfs soll das Projekt eines Tages liefern.

Mit an Bord ist die Erlanger Solar Millennium, die sich als Projektentwickler beteiligen wird. „Desertec ist eine der spannendsten Visionen unserer Zeit, und wir müssen jetzt mit der Umsetzung beginnen“, sagt der Vorstandsvorsitzende von Solar Millennium, Christian Beltle. Solche Visionen hört die Börse gern. Der Kurs der im wenig regulierten Freiverkehr der Frankfurter Börse notierten Aktie hat sich angesichts dieser und weiterer Erfolgsmeldungen seit März dieses Jahres fast vervierfacht, von 6,25 auf derzeit 23 Euro.

Fragliches Projekt

Wer hinter die Kulissen der fränkischen Solarfirma blickt, stößt allerdings auf Ungereimtheiten, die so gar nicht zu den Erfolgsmeldungen passen. Ob das Geschäft von Solar Millennium – die Erstellung von sogenannten Parabolrinnen-Kraftwerken – erfolgreich betrieben werden kann, ist fraglich. Zudem ermitteln Staatsanwälte gegen Personen aus dem Unternehmen und aus dessen Umfeld. Dabei geht es um einen der größten Skandale des unregulierten sogenannten grauen Kapitalmarktes, von dem zwar Solar Millennium nicht direkt betroffen ist, jedoch Akteure, die mit dem Unternehmen eng verbunden sind.

Bei den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen geht es um die Pleite der Düsseldorfer DM Beteiligungen, die gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig West zu einem im Sommer 2006 geplatzten Schneeballsystem gehört haben soll, so der Vorwurf.
...
Auch bei Solar Millennium sind Anleger stark engagiert. Rund 170 Millionen Euro haben private Investoren allein über Anleihen in das Unternehmen gesteckt – in der Hoffnung auf Rückzahlung und jährliche Zinsen von 6,75 Prozent. An Börsenwert stehen zudem 290 Millionen Euro auf dem Spiel.
...
Kapitalrechtsspezialist Resch hat angesichts der merkwürdigen Verbindungen einzelner Akteure von Solar Millennium zu DM Beteiligungen „ein sehr ungutes Gefühl“. Hinzu kommt: Das operative Geschäft von Solar Millennium läuft derzeit keineswegs rund. Die Meldungen zu Abnahmeverträgen und Großprojekten verschweigen große Risiken wie beispielsweise noch nicht fest zugesagte staatliche Förderungen. Das Unternehmen will derweil weiter fleißig Geld einsammeln und verspricht „noch in diesem Jahr weitere attraktive Anlagemöglichkeiten“. Im vergangenen Jahr erlaubte die Hauptversammlung dem Vorstand vorsorglich Wandelanleihen – spezielle Papiere, die später in Aktien umgetauscht werden können – im Gegenwert von bis zu 350 Millionen Euro herauszugeben. Die Beteiligung privater Investoren ist ein Pfeiler des Geschäftsmodells, schon im Geschäftsbericht 2004 des Unternehmens hieß es: Solar Millennium „verfügt insbesondere über eigene Erfahrungen und Kompetenzen beim Vertrieb von Finanzprodukten an Privatanleger“.

Bislang kaum Gewinne für Solar Millenium

Das eigentliche Geschäft bringt weniger Geld in die Kassen. Zwar lag der Jahresüberschuss im vergangenen Geschäftsjahr, das bei Solar Millennium im Oktober 2008 endete, bei 6,2 Millionen Euro. Der Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit, der das finanzielle Betriebsergebnis widerspiegelt und als weniger beeinflussbar als der Jahresüberschuss gilt, lag auf Konzernebene bei minus 24,7 Millionen Euro. Das Unternehmen begründet dies mit einem Aufbau von hohen Vorräten. Aus ihren Investitionen erzielten die Erlanger ebenfalls einen negativen Cash-Flow von minus 26,3 Millionen Euro und führen als Grund den Rückkauf von Anteilen an einer spanischen Projektgesellschaft an. Der Konzernumsatz betrug 32 Millionen Euro.

Dies könnten die versprochenen Investitionen in die Zukunft sein oder aber eine hohe Summe an verbranntem Geld.
Bis sich die Investitionen wirklich auszahlen, müssen die Anleger von Solar Millennium jedenfalls eine gehörige Portion Vertrauen mitbringen.
Avatar
Latinl
07.08.09 22:09:07
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.736.450 von Stoni_I am 07.08.09 21:56:52jo schon gelesen

schade es gibt kein OS put an SM

sonst hätte ich es mir geholt
Avatar
yakima
02.09.09 09:02:10
Beitrag Nr. 3
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
cookthebooks
12.09.09 22:54:40
Beitrag Nr. 4
Desertec
USA-Projekte

Fertigstellung Andasol 1 und bald von
Andasol 2
Der Einstieg der Stadtwerke Muc und von RWE Innogy bei Andasol 3der im Vergleich zum Frühjahr (6 EUR) hohe Aktienkurs,
die HV Ermächtigung, eigene Aktien bis zu 10 % des Grundkapitals zu kaufen
und das Solar-Symposium SolarPACES nächste Woche:

Ein nahezu optimales Umfeld um Geld einzusammeln: Aufgrund des großen Erfolges bei der Platzierung der letzten Solaranleihe rechne ich dieses Mal mit einem Emissionsvolumen von 75 bis 100 Mio. EUR.

P.S.: Der Wiwo Artikel kam da etwas zur Unzeit - die Strategie der S2M Organe, einfach ignorieren und hoffen, dass die grosse Masse der Privatanleger sich dadurch nicht verunsichern lässt, scheint aufzugehen.

Wir können uns überraschen lassen, wie S2M dieses Mal das Geld der Privatinstoren einsammelt:
Kapitalerhöhung, Wandelanleihe und Inhaberschuldverschreibung mit fixen Kupon stehen zur Auswahl.
Avatar
yakima
13.09.09 00:05:25
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.968.732 von cookthebooks am 12.09.09 22:54:4017.07.09
Solar Millennium Anleihe voll platziert
Anleihe aufgrund überwältigender Nachfrage deutlich schneller platziert als geplant
Sehr gute Marktentwicklung ermöglicht noch in diesem Jahr weitere attraktive Anlagemöglichkeiten für interessierte Kapitalanleger

Bereits rund zwei Monate nach Emission der neuen Unternehmensanleihe der Solar Millennium AG konnte diese im Eigenvertrieb vollständig platziert werden. Der Erlös der Anleihe soll vor allem für Investitionen im Vorfeld der Realisierung solarthermischer Kraftwerke in den USA verwendet werden. Thomas Mayer, Finanzvorstand von Solar Millennium: „Die Anzahl der Anfragen und Zeichnungen war überwältigend. Die Anleihe konnte so deutlich schneller als geplant platziert werden. Ich danke allen unseren Anlegern und Interessenten für das große Vertrauen in unser Unternehmen. Dieser schnelle Platzierungserfolg verdeutlicht die hohe Attraktivität unserer Technologie und ist auch Ergebnis unseres konsequenten Wachstumsprozesses und der erfolgreichen Umsetzung unseres Geschäftsmodells."

So stiegen am 10. Juli die Stadtwerke München, RWE Innogy und RheinEnergie in das dritte, von Solar Millennium initiierte und entwickelte Solarkraftwerk in Spanien ein. Ab 2011 wird Andasol 3 zusammen mit den schon fertigen Kraftwerken Andasol 1 und 2 umweltfreundlichen Strom für eine halbe Millionen Menschen erzeugen. Auch der geplante Anteilsverkauf an den Kraftwerksgesellschaften Andasol 1 und 2 konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden.

Am 13. Juli gründeten 12 renommierte Unternehmen unter Führung der Münchener Rück die Desertec Industrial Initiative, um die Solarstromerzeugung in den Wüsten zu fördern und günstigen und sicheren Solarstrom aus dem sonnigen Süden nach Mitteleuropa zu bringen. Die Solar Millennium Gruppe ist Gründungsmitglied. Das Medienecho zeigt die große Relevanz des Themas für die Sicherung unserer Energieversorgung und den Klimaschutz. Der Ausbau der Solarenergie in Nordafrika hat bereits begonnen. Die Solar Millennium Gruppe baut zusammen mit Partnern das erste Parabolrinnen-Solarfeld in Ägypten. Zahlreiche weitere Projekte befinden sich weltweit in Entwicklung, unter anderem auch in den USA, wo Präsident Barack Obama den Ausbau der klimafreundlichen und sauberen Energieversorgung vorantreibt.

Thomas Mayer ergänzt: „Die sehr gute Marktentwicklung ermöglicht uns, bereits intensiv an neuen Kapitalmarktprodukten zu arbeiten, so dass wir unseren Kapitalanlegern noch in diesem Jahr weitere attraktive Anlagemöglichkeiten anbieten werden."

Interessierte Kapitalanleger können sich bereits hier vormerken lassen und erhalten dann die kompletten Informationsunterlagen kostenlos und unverbindlich zugesandt.
Avatar
cookthebooks
13.09.09 01:28:38
Beitrag Nr. 6
Die perfekte Lektüre zum Platinum Sponsor

Solar Millennium AG der SolarPACES Konferenz nächste Woche!!

http://www.wiwo.de/finanzen/die-geldkollektoren-von-solar-mi…

Oh je, schon bald weder die Graue Markt - Handlanger von S2M (die Hilfsstudenten) die armen Privatanleger deutschlandweit belästigen!!
Avatar
GrauerKapitalmarkt
14.09.09 16:42:57
Beitrag Nr. 7
Seit dem Geschäftjahr 2004|2005 erleben wir das gleiche Mustster!! Die Umsätze entfallen stets zu etwa 75 % auf den Zeitraum Juli bis Oktober:
Gj. 2008|2009: UE in den ersten 8 Monaten: 42 Mio. EUR
UE in dem Zeitraum Juli bis Oktober: 146 Mio. EUR (Prognose)
Durchschnittsumsatz in den ersten acht Monaten: 5,25 Mio. EUR
Durchschnittsumsatz in den Monaten 9 bis 12: 36,5 Mio. EUR

Gj. 2007|2008:UE in den ersten 8 Monaten: 12 Mio. EUR
UE in dem Zeitraum Juli bis Oktober: 20 Mio. EUR
Durchschnittsumsatz in den ersten acht Monaten: 1,5 Mio. EUR
Durchschnittsumsatz in den Monaten 9 bis 12: 5,0 Mio. EUR

Gj. 2006|2007:UE in den ersten 8 Monaten: 11 Mio. EUR
UE in dem Zeitraum Juli bis Oktober: 20 Mio. EUR
Durchschnittsumsatz in den ersten acht Monaten: 1,375 Mio. EUR
Durchschnittsumsatz in den Monaten 9 bis 12: 5,0 Mio. EUR

Jeder der eine kleine Ahnung von Statistik hat, wird bestätigen, dass die obige Umsatzverteiligung keinem Zufallsprozess folgt.

Dass die Prognosen - mit Ausnahme des Gj. 2007|2008 stets auf den Punkt genau eingehalten wurden ist vermutlich ebenfalls KEIN Zufall !!!
Avatar
Solvis
14.09.09 20:57:02
Beitrag Nr. 8
Solar-Millennium-Projekte mit schwachen Erfolgsaussichten

http://www.wiwo.de/finanzen/solar-millennium-projekte-mit-sc…
Avatar
Snailwhale
19.09.09 14:08:39
Beitrag Nr. 9
Quelle: Unternehmensmeldung vom 02.09.2009
Die Neustrukturierung und Zusammenlegung von Flagsol und MAN Solar Millennium stehen derzeit noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

interessanter Link zum Bundeskartellamt:

Liste der aktuellen Zusammenschlussvorhaben:
Stand: 18.09.2009


http://www.bundeskartellamt.de/wDeutsch/zusammenschluesse/zu…

Wurde die Übernahme der Flagsol GmbH durch die MAN Solar Millennium GmbH bereits beim Bundeskartellamt angemeldet? - Ich konnte den Merger bisher nicht entdecken.

Warum wurde dr Merger bisher noch nicht beim Bundeskartellamt angemeldet??
Avatar
innuce
27.09.09 14:58:10
Beitrag Nr. 10
Präregistrierung für Solarkraftwerke Andasol 3 und Ibersol beantragt
Quelle: Zwischenabschluss zum 30.06.2009 der Solar Millennium AG

Im Mai 2009 verabschiedete die spanische Regierung ein neues Gesetz, das die Voraussetzungen für den
Erhalt der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung regelt. Demnach muss ein Solarkraftwerksprojekt
bestimmte Anforderungen erfüllen, um in das spanische Anlagenregister aufgenommen zu werden und
somit in den vollen Genuss der gesetzlichen Einspeisevergütung kommen zu können. Solar Millennium hat
den Antrag auf diese Präregistrierung für die Solarkraftwerke Andasol 3 und Ibersol bei den spanischen
Behörden eingereicht. Der Bescheid über die behördliche Registrierung wird im SEPTEMBER 2009 erwartet.

Anmerkung: Zu Andasol 3 und Ibersol sollten wir in den nächsten Wochen mehr erfahren - oder hält S2M mal wieder Informationen zurück??
Avatar
innuce
27.09.09 15:07:11
Beitrag Nr. 11
Quellenangabe: Zwischenabschluss zum 30.06.2009 der Solar Millennium AG

Der Zwischenbericht enthält zukunftsorientierte Aussagen. Dies sind Aussagen, die keine historischen
Tatsachen darstellen, einschließlich Aussagen über Erwartungen und Ansichten des Managements der
Solar Millennium AG. Diese beruhen auf gegenwärtigen Plänen, Einschätzungen und Prognosen des
Managements der Gesellschaft.

!!! Anleger sollten sich nicht uneingeschränkt auf diese Aussagen verlassen.!!!
...
!!!Die Gesellschaft übernimmt KEINE Verpflichtung, die in diesem Bericht enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen auf Grund
neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse zu aktualisieren.!!!


[Anmerkung: das bedeutet mE, dass S2M eine Gewinn- und/oder Umsatzwarnung nicht ad hoc veröffentlichen wird!!]

Zukunftsorientierte
Aussagen beinhalten immer Risiken und Ungewissheiten. Eine Vielzahl von Faktoren, die in diesem Bericht
beschrieben sind, kann dazu führen, dass die !!! tatsächlich eingetretenen Ereignisse !!! ERHEBLICH von den in diesem Bericht enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen abweichen. ...
Avatar
innuce
27.09.09 15:26:10
Beitrag Nr. 12
Wann offerieren die Geldkollektoren von S2M euphorischen Privatanlegern "attraktive Kapitalanlagen"?? - vermutlich werden wir nicht mehr lange warten müssen!!
Avatar
mosquitoo
01.10.09 14:33:36
Beitrag Nr. 13
was wirklich von Interesse ist!!

Quelle: Zwischenbericht zum 30.06.2009 Seite 6


Im Mai 2009 verabschiedete die spanische Regierung ein neues Gesetz, das die Voraussetzungen für den Erhalt der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung regelt. Demnach muss ein Solarkraftwerksprojekt bestimmte Anforderungen erfüllen, um in das spanische Anlagenregister aufgenommen zu werden und somit in den vollen Genuss der gesetzlichen EINSPEISEVERGÜTUNG kommen zu können. Solar Millennium hat den Antrag auf diese Präregistierung für die Solarkraftwerksprojekte ANDASOL 3 und IBERSOL bei den spanischen Behörden eingereicht.
DER BESCHEID ÜBER DIE BEHÖRDLICHE REGISTRIERUNG WIRD IM SEPTEMBER ERWARTET!!!


Anmerkung: Ich habe bisher noch nichts über eine erfolgreiche Präregistrierung gehört!! Sollte bis 31.10.2009 diese Registrierung weiterhin ausbleiben, wird S2M die Prognosen (Umsatz und Gewinn) für das laufende Geschäftsjahr möglicherweise sehr deutlich verfehlen. Sollte Probleme mit der Präregistrierung von A3 und Ibersol geben, wird der Kurs noch ziemlich unter Druck kommen - Desertec hin oder her.
Avatar
mosquitoo
01.10.09 17:33:48
Beitrag Nr. 14
Dr. Wolfgang Knothe und der S2M Konzern


Bekanntlich über der S2M Konzern in Kürze die unternehmerische Führung des Gemeinschaftsunternehmens

MAN Solar Millennium GmbH.

Bisher wurde dieses Joint Venture faktisch durch Ferrostaal gesteuert, da die Geschäftsführer Dr. Fuchs und Dr. Knothe aus dem Ferrostaal Konzern entstammen und der Beitragsvorsitzende ebenfalls ein Ferrostaal Manager ist.

Für Dr. Wolfgang Knothe existieren meines Erachtens 3 Alternativen:

1. Ferrostaal zieht sich langsam aber sicher aus der Kooperation mit S2M zurück und Dr. Wolfgang Knothe verlässt die MAN Solar Millennium GmbH.

2. Dr. Wolfgang Knothe übernimmt - neben seiner Funktion als Geschäftsführer der MAN Solar Millennium GmbH - eine herausragende Rolle bei Desertec ein. Sollte dies nicht möglich sein wäre denkbar, dass

3. Der Ferrostaal Konzern bis Jahresende bei S2M mit 15 bis 25 % einsteigt. Entweder geschieht dies im Rahmen einer Barkapitalerhöhung oder der bisherige Hauptanteilseigner verkauft seine Beteiligung an Ferrostaal (vermutlich die präferierte Option). In diesem Fall würde Herr Dr. Wolfgang Knothe vermutlich Vorstandsvorsitzender der Solar Millennium AG. Die anderen Vorstände würden dann wahrscheinlich ausscheiden.

4. Eine Kombination aus 2. und 3.

Herr Dr. Knothe wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht unter den Vorständen Beltle, Gladen und Meyer die MAN Solar Millennium GmbH (bzw. künftige Flagsol GmbH) als Geschäftsführer leiten.
Avatar
mosquitoo
02.10.09 09:14:17
Beitrag Nr. 15
Meines Erachtens hat S2M nur eine Zukunft mit einem starken Hauptaktionär.

Einfach nur weiter so wursteln wie bisher - die Bilanzen zu manipulieren und die Öffentlichkeit aus Anleger, Jounalisten, Analysten und sonstigen Interessierten mit irreführenden Unternehmensmeldungen zu täuschen - wird nicht mehr möglich sein.

Die Desertec Mit-Initiatoren werden sich von einem Partner wie S2M - deren Akteure mit hoher Wahrscheinlichkeit in Schneeballsysteme (DM Beteiligung) verwickelt waren und die von fairer und transparenter Bilanzierung und Berichterstattung offensichtlich nichts halten - eher kurzfristig als mittelfristig distanzieren.

S2M hat nur dann eine realistische Überlebenschance wenn Herr Johannes Kuhn sein Beteiligung an einen finanzstarken Industriepartner wie zB MAN Ferrostaal verkauft, ein Manager wie zB Herr Dr. Wolfgang Knothe Vorstandsvorsitzender von S2M wird die bisherige Vorstände (Beltle, Dr. Gladen und Mayer) sofort zurücktreten, der Aufsichtsrat ausgetauscht wird und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft S. Audit GmbH mit auf einer außerordentichen HV durch eine Big 4 WP Gesellschaft ersetzt wird.

Die Verhältnisse bei S2M neu zu sortieren ist nach meiner Meinung überfällig. Sollte diese Chance verpasst werden, könnte es schon bald zu spät sein - die Desertec Mit-Initiatoren werden wohl kaum auf S2M warten!!
Avatar
highstreet
04.10.09 16:15:45
Beitrag Nr. 16
Ende August war auf der S2M Homepage folgende Stellenanzeige zu lesen:

Tätigkeit neben dem Studium ab Ende September 2009
Bereich erneuerbarer
Energien mit dem Schwerpunkt auf solarthermischen Kraftwerken.

...

Weitere Projekte mit einer Leistung von ca. 2.000 Megawatt befinden
sich weltweit mit Schwerpunkt in Spanien, USA, China und Nordafrika in Planung.
Mehr unter www.SolarMillennium.de
Wir bieten:
+ studienverträgliche Arbeitszeit: nach Absprache ca. 10 – 20 Std. pro Woche,
Schwerpunkt der Tätigkeit am Abend zwischen 17.00 und 20.00 Uhr
+ 9,- Euro pro Stunde während der Einarbeitungszeit (ca. 6-8 Wochen),
anschließend 10,- Euro pro Stunde
+ interessante Tätigkeit im Bereich „Erneuerbare Energien“

Unser Anforderungsprofil:
+ gewählte/natürliche Ausdrucksweise und feinfühliges Eingehen auf
Gesprächspartner
+ selbstbewusstes Auftreten
+ gute (Telefon-) Stimme
+ hochdeutsche Aussprache
+ Interesse bzw. Begeisterungsfähigkeit für erneuerbare Energien
+ selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
+ Teamfähigkeit
Sie arbeiten in der telefonischen Beratung. Ansprechpartner sind Interessenten an
einer Unternehmensanleihe oder anderen Anlageprodukten.
Einsatzort ist der Unternehmenssitz
der Aktiengesellschaft in der Erlanger Innenstadt, Nägelsbachstraße 40.
Ein Team von Studierenden ist bereits tätig, so dass Ihnen hierdurch der Einstieg erleichtert
wird. Wir suchen mehrere Studierende, die an einer längerfristigen Beschäftigung
interessiert sind. Kontaktaufnahme und Bewerbung bis 18. September 2009,
Schulung und Tätigkeitsbeginn sollen bis Ende September 2009 (!!!) erfolgen.Tätigkeit neben dem Studium ab Ende September 2009?
Bereich erneuerbarer
Energien mit dem Schwerpunkt auf solarthermischen Kraftwerken. ... Weitere Projekte mit einer Leistung von ca. 2.000 (!!!) Megawatt befinden
sich weltweit mit Schwerpunkt in Spanien, USA, China und Nordafrika in Planung.
Mehr unter www.SolarMillennium.de

Fazit: Die Solar Millennium AG wird in Kürze aller Voraissicht nach wieder Cash von Privatanlegern einsammeln - ich rechne damit, dass es dieses Mal mindestens 75 Mio. EUR sein werden
Avatar
viel-leicht
13.10.09 13:19:48
Beitrag Nr. 17
Die Solar Millennium AG verschiebt die Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses 2008/2009

Solar Millennium AG - Finanzkalender.

...
07. Oktober 2009 Crédit Suisse - Solar Technology Day, Frankfurt/Main
19./20. Nov. 2009 10. Forum Solarpraxis, Berlin
Dez. 2009 / Jan. 2010 Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses 2008/2009

Quelle: http://www.solarmillennium.de/Investoren/Finanzkalender/Sola…
Avatar
PrimeInvest
19.10.09 15:26:13
Beitrag Nr. 18
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
ConvictionSell
28.10.09 17:21:56
Beitrag Nr. 19
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
yakima
29.10.09 20:01:17
Beitrag Nr. 20
Avatar
PrimeIndex
06.11.09 08:35:25
Beitrag Nr. 21
Ist der Verkauf von Andasol 3 an RWE Innogy, die Stadtwerke München und Rheinenergie geplatzt?????

Anders kann ich mir die Gründung der folgenden Gesellschaft nur schwer erklären!!

Amtsgericht Fürth Aktenzeichen: HRB 12153: Bekannt gemacht am: 03.11.2009 12:00 Uhr

In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:

Neueintragungen

22.10.2009

SM Solanda GmbH, Erlangen, Nägelsbachstraße 40, 91052 Erlangen.Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 15.10.2009. Geschäftsanschrift: Nägelsbachstraße 40, 91052 Erlangen. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, das Halten und die Verwaltung einer Beteiligung an einem spanischen Unternehmen, dessen Gegenstand die Entwicklung, Errichtung und der Betrieb des solarthermischen Kraftwerks Andasol 3 ist. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Zenk, Thomas, Erlangen, *02.10.1971, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Mit einer Unternehmensmeldung hierzu rechne ich in Kürze!!

Frage: Warum wurde die SM Solanda GmbH (bzw. nunmehr Andasol 3 Kraftwerks GmbH) gegründet. Diese Gesellschaft macht nur Sinn wenn
1. der Verkauf von Andasol 3 komplett geplatzt ist oder
2. einer der Käufer (insbesondere die MAN Ferrostaal AG) ausgesteigen ist!!
Avatar
PrimeIndex-1
19.12.09 20:18:45
Beitrag Nr. 22
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Spammposting
Avatar
PrimeIndex-1
19.12.09 20:26:51
Beitrag Nr. 23
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Spammposting
Avatar
PrimeIndex-3
29.12.09 17:34:02
Beitrag Nr. 24
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
proparabol
29.12.09 18:27:26
Beitrag Nr. 25
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.642.949 von PrimeIndex-3 am 29.12.09 17:34:02:cry: Jo wos is den dees?:cry:
Wer spricht so von den besten Männern und Mitbegründern von S2M:
Denke vielmehr, dass es andere Aufgabenbereiche geben wird. Diesbezüglich bin ich auch auf Meldungen über den Blauen Turm gespannt - sehe da großes positives Potential.
Ingesamt kann gesagt werden, dass S2M zur Zeit eine unglaubliche Expansionsgeschichte durchmacht und deshalb die Firmenstrukturen immer neue Spitzenkräfte benötigt. Es kann also keinesfalls auf die Leute, die wirklich gute Arbeit geleistet haben verzichtet werden, der Schein drügt.
Solar Millennium AG ohne
Christian Beltle (90 %)
Thomas Mayer (80 %)
Dr. Henner Gladen (75 %)

Flagsol/MAN Solar Millennium GmbH:
Dr. Wolfgang Knothe (30 %)
Mathias Drummer (30 %)
Dr. Daniel Fuchs (65 %)
Dr. Thomas Thaufelder (30 %)
gibt es nicht.
Dann kann ich im Moment nur:laugh:.

Es ist nicht möglich 2,4 GW Leistung zu installieren mit ca 200 Mitarbeitern, natürlich mit der Unterstützung von MAN und Co, vielleicht ja bald Abu Dabi, man hört manches munkeln, dass sich MAN auf sein Kerngeschäft konzentrieren will und baldmöglichst Ferrostall an die Emirate verkauft...
Avatar
PrimeIndex-3
29.12.09 19:12:51
Beitrag Nr. 26
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
29.12.09 19:44:16
Beitrag Nr. 27
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
aktianer
29.12.09 19:52:31
Beitrag Nr. 28
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Spammposting
Avatar
aktianer
29.12.09 20:15:23
Beitrag Nr. 29
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.643.809 von aktianer am 29.12.09 19:52:31lHelmut Pflaumer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Solar Millennium AG?

Interesse an der Persönlichkeit Pflaumers?

Hier nachlesen:

http://www.resch-rechtsanwaelte.de/pdf/Presse/resch_wiwo_070…

Da ist wirklich eine Spitzenkraft am Werk, wenn auch nur eine aus der Finanzakrobatik!:laugh: - Leipzig West und DM Beteiligungen lassen grüssen!
Avatar
aktianer
29.12.09 21:29:07
Beitrag Nr. 30
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.643.946 von aktianer am 29.12.09 20:15:23Erlangen, 18.11.2009
Die Solar Millennium AG, Erlangen, (ISIN DE0007218406) hat am 30.10.2009 die Projektgesellschaft des Parabolrinnen-Kraftwerks Ibersol, Ibersol Electricidad Solar Ibérica S.L., zu je fünfzig Prozent an die MAN Ferrostaal AG, Essen, und die Ibersol Kraftwerks GmbH, Erlangen, veräußert.
Die Veräußerungen standen unter Gremienvorbehalt und unterlagen
aufschiebenden Bedingungen, die erst gestern Abend eingetreten sind. Die Ibersol Kraftwerks GmbH ist ein zu gleichen Teilen gehaltenes Gemeinschaftsunternehmen von Solar Millennium und der Beteiligungsgesellschaft Cross Capital AG, Zug (Schweiz).

Das wird doch nicht der Partner in der Ibersol Kraftwerks GmnbH sein! oder doch?

Cross Capital AG
c/o BTZ Holding AG
Poststrasse 30
6300 Zug
Lageplan | Nachbarschaft

Status:
aktiv
Rechtsform:
Aktiengesellschaft
Kapital:
CHF 100'000
Letzte Änderung:
24.05.2005


Verwaltungsrat
Der Verwaltungsrat der Cross Capital AG besteht aus:

Name Funktion Seit SHAB-Meldung
Steiger, Alfred Aldo
einziges Mitglied 12.05.2005

http://www.moneyhouse.ch/u/v/cross_capital_ag_CH-020.3.006.1…


Revisionsstelle: Betschon Treuhand AG
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Anmerkung 1:
Die Betschon Treuhand hat schon erfolgreich der Amitelo AG die Bilanzen attestiert. Dieses Unternehmen ist unter sehr dubiosen Umständen untergegangen.

Anmerkung 2:
Zug ist mir vor allem bekannt als der Kanton, aus dem die meisten Schweizer Abzockfirmen ihre Geschäfte führen. Da werden Buden mit 100000 CHF-Grundkapital aufgebläht durch Ausgabe von Millionen wertloser neuer Aktien! Bin ja mal gespannt, wann dies hier erfolgt! Durch und durch alles seriös, vor allem wenn man einen solchen Partner wie Cross Capital AG an der Seite hat. Paßt alles Bestens: Helmut Pflaumer uns die Cross Capital AG!
Avatar
nudel008
29.12.09 21:36:37
Beitrag Nr. 31
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.644.375 von aktianer am 29.12.09 21:29:07So wichtig ist herr Pflaumer nicht lieber NIK
Avatar
PrimeIndex-3
29.12.09 22:00:15
Beitrag Nr. 32
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
29.12.09 22:16:46
Beitrag Nr. 33
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
29.12.09 22:55:27
Beitrag Nr. 34
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
aktianer
29.12.09 22:59:56
Beitrag Nr. 35
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.644.540 von PrimeIndex-3 am 29.12.09 22:00:15gern geschehen.

Übrigens haben die Vertriebsleute in den Zuger Abzockerbuden ähnlich reagiert wie unsere Nudel hier.

Und daß gegen zwei von drei Aufsichtsräten eines Unternehmens ermittelt wird wegen Betrugverdachts, ist doch etwas Außergewöhnliches. Fakt ist auch, daß 35000 Anleger um 600 Mio.Euros betrogen wurden bei der Leipzig West- / DM Beteiligungen - Geschichte. Und daß Kuhn und Pflaumer in die Geschichte involviert waren, dürfte offensichtlich sein, fraglich ist nur, ob letztendlich die Drahtzieherfunktion auch beweisbar ist. Für den Grauen Markt ist ja eben charakteristisch, daß die Täter i.d.R. aufgrund ihrer raffinierten Vorgehensweise weder strafrechtlich noch zivilrechtlich belangt werden können.

Aber wenn einem bekannt ist, daß Personen, die man diesem Grau-Bereich zuordnet, wichtige Funktionen in einem Unternehmen innehaben, sollte man sich fragen, ob man denn ausgerechnet dort investieren muß!
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 07:24:29
Beitrag Nr. 36
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 10:18:06
Beitrag Nr. 37
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 15:00:07
Beitrag Nr. 38
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 17:40:33
Beitrag Nr. 39
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
juergendoll
30.12.09 18:42:57
Beitrag Nr. 40
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.648.414 von PrimeIndex-3 am 30.12.09 17:40:33Meinst du nicht, dass du etwas sehr viel Unfug heute hier geschrieben hast ??? Du fragst und fragst und fragst und hast selbst keine Antworten. Sehr trivial was du hier schreibst. Eigentlich machen so etwas nur Kinder unter 8 Jahre !!!

Eine solche Frageliste kann ich über fast alle Aktiengesellschaften erstellen. Das gleiche findet bei deinen Spekulationen statt. So etwas ist doch wirklich Quatsch.

Ich habe jedenfalls mit Solar Millenium in diesem Jahr sehr sehr viel Geld verdient und die Aktie könnte im kommenden Jahr zu einem der Hyflyer schlechthin werden.

Warum soll Solar Millenium von "potenten Investoren" nur träumen können ?

Ich habe aus gut informierten Kreisen erfahren, dass RWE und MAN Ferrostaal sehr großes Interesse haben um bei Solar Millenium einzusteigen. Vielleicht wird der der neue CEO Utz Claassen das in der Pressekonfernz auch schon verkünden. :laugh: :laugh:
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 18:57:11
Beitrag Nr. 41
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
juergendoll
30.12.09 20:44:04
Beitrag Nr. 42
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.648.819 von PrimeIndex-3 am 30.12.09 18:57:11So verscheiden sind halt die Meinungen.

Wie gesagt ich weiß aus sehr gut informierten Kreisen, dass MAN Ferrostaal wie auch RWE sehr interessiert sind an Solar Millenium. Auch über General Electric und Chevron wird in Börsenkreisen gemunkelt. Sind doch ganz interessante, substanzielle und auch durchaus realistische Spekulationen.

Ich weiß ja nicht wie zu deiner Annahme kommst, dass Solar Millenium mit der aktuellen Marktkapitalisierung nicht für einen strategischen Investor interessant sein könnte. Eine solche Aussage ist doch völlig aus der Luft gegriffen oder du kennst dich ganz einfach nicht in diesem Branchenumfeld aus ??? oder du hast nur eine geringe Börsenerfahrung ??
Mann oh Mann ich glaube du kennst dich nicht ganz so gut aus, denn sonst würdest du nicht eine solche Behauptung raushauen. Dir fehlt vielleicht auch nur das notwendige Backgroundwissen. Macht aber nichts. Was du sehr gut kannst sind Fragen zu stellen. Aber wie gesagt, fragen kann jedes Kind stellen, vernüftige Antworten darauf zu geben kann nicht jeder.

Solar Millenium steht doch erst ganz am Anfang ihrer Unternehmensentwicklung und hat trotzdem schon große Solarthermiekraftwerk gebaut. Da gibt es nicht viele die so etwas vorweisen können !!! Hast du das eigentlich schon gewusst ??? Ich glaube jedenfalls nicht so im Detail.

Selbstverständlich könnten viele Interesse an dem nachweislich sehr guten Know How von Solar Millenium haben. Warum nicht ?? Für eine General Electric oder RWE oder MAN Ferrosstaal oder Chevron (sind an zwei der drei Kalifornienprojekte mitbeteiligt) oder ABB um nur ein paar mögliche Intressenten zu nennen, ist die derzeitige Marktkapiatslierung von Solar Millenium ein reiner Klacks. Die könnten Solar Millenium aus der Portokasse kaufen. Das ist die Realität. Deine Aussage dass dem nicht so sei, ist doch eine reine Wischi Waschi Aussage ohne jegliche Substanz. Ich weiß auch gar nicht wie du überhaupt zu so einer Aussage kommen kannst.

Außerdem hinkt dein Vergleich des Siemens Kaufs von Aleo Solar schon gewaltig. Welche Solarthermiekraftwerke hat Aleo Solar schon gebaut und welche Kapazität verfügen sie denn ??? Auf diese Antwort bin ich dann schon sehr gepannt. Welche Verbindlichkeiten musste Siemens bei diesem Kauf mitubernehmen ??? Auch auf diese Antwort bin ich sehr gespannt. Kann man überhaupt Aleo Solar mit Solar Millenium technisch und auch mit dem Geschäftsmodell überhaupt vergleichen ??? Mergers kann man so gut wie nie vergleichen. Schon alleine aus der jeweiligen Situation heraus.

Aber ich lasse es jetzt mit den Fragen gut sein, aber du siehst schon, ich könnte auch etliche Fragen stellen. Das kann nämlich jeder, wenn er keine Antworten dazu gibt. Deshalb sind für mich diese unzähligen Posts von heute von dir schlicht und schweige Unfug. Das ist zu mindest meine ganz persönliche Meinung.

Es ist aber immer schön zu spekulieren und wenn es dann so gut aufgeht wie bei Solar Millenium, dann ist es einfach klasse. Erwarte im nächsten Jahr locker Kurse über 60 €.
Aber wie du schon bei den vielen Posts von heute irgend wann mal richtig geschrieben hast, wird es sich bis Ende 2010 heraustellen wo der Weg von Solar Millenium hingehen wird.
Wenn Solar Millenium nur zwei der vier geplanten Kraftwerke in Kalifornien und Nevada bauen wird, dann wird Solar Millenium in ganz andere Umsatz- und Gewinndimensionen kommen wie heute. Genau dieses Szneario wird an der Börse derzeit gespielt und genau deshalb könnte Solar Millenium zu einem ganz großen Börsenhyflyer im nächsten Jahr werden.
Ich denke mal, dass ich im nächsten Jahr noch höhere Gewinne bei Solar Millenium einfahren werde wie in diesem Jahr. Glaube mir meine Gewinne bei Solar Millenium waren in diesem Jahr schon eine vierstellige Eurosumme. In 2010 könnte es noch besser werden. Also ich bin schon mehr als zuversichtlich für die weitere Kursperformance bei Solar Millenium.
Aber eine Korrektur bis in die Bereiche 33/34 € würde der Aktie gut tun. Dann würde der RSI-Indikator wieder aus dem überkauften Bereich herauskommen und die Aktie hätte dann wieder genügend Spielraum für weitere Kurszuwächse.

Zudem habe ich aus informierten Kreisen erfahren, dass der neue CEO Utz Claassen Anfang Januar bei der Pressekonferenz sehr gute News zu vermelden hat.
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 21:08:18
Beitrag Nr. 43
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
30.12.09 21:20:49
Beitrag Nr. 44
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
juergendoll
31.12.09 10:51:24
Beitrag Nr. 45
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.649.403 von PrimeIndex-3 am 30.12.09 21:08:18Ich verzeihe dir. Bin ja auch nicht nachtragend.

War mir aber schon klar als ich deine ewig lange Fragliste ohne Antworten gelesen habe, dass du mit meinem "intellektuellen Niveau" nicht ganz mithalten kannst. Macht aber nichts. Der eine hats, der andere hat es halt nicht so. Halb so schlimm.

Fragen kann jedes Kleinkind stellen !
Irgendwelche Spekulationen kann auch jeder raushauen ohne die irgendwie zu begründen !

Aber sauber und nachvollziehbar argumentieren kann nicht jeder.

Tut mir leid für dich, dass du bei dieser tollen Rallye von Solar Millenium in diesem Jahr nicht dabei warst. :cry:

Aber du hast ja jetzt immer noch sehr gute Chancen bei Solar Millenium einzusteigen, denn wir stehen erst ganz am Anfang bei der Kurs- wie auch bei der Unternehmensentwicklung von Solar Millenium.
Solar Milleniuum wird zu einem der Highflyer der Börse im nächsten Jahr werden. Ich freue mich schon riesig auf weitere Kursgewinne.

Also mein Lieber nutze die Chance und steige bei Solar Millenium ein. Wenn du das nicht tust, dann ärgerst du dich ganz ganz bestimmt, wenn du nicht auf diesen Tipp hörst.

Hast ja leider schon in diesem Jahr nicht von dieser exzellenten Kursperformance profitieren können. Das würde mich an deiner Stelle maßlos ärgern, denn du hast dich ja wenigstens etwas mit Solar Millenium beschäftigt. Schade für dich, dass du dieses Wissen nicht dafür benützt hast Aktien von Solar Millenium zu kaufen. Deine Einschätzung war wohl schlicht und einfach falsch.

Im Prinzip wäre es sehr schade, wenn ein so inovatives Unternehmen wie es Solar Millenium nachweislich ist, von einem Großen geschluckt würde.
Wäre sehr schade für alle Solar Millenium-Aktionäre. Aber mit dieser geringen Marktkapitalisierung, dem sehr invocativen technischen Know How und mit dem riesengroßen Wachstumsmarkt bei den Solarthermiekraftwerken ist Solar Millenium natürlich ein sehr begehrtes Unternehmen.
Avatar
proparabol
31.12.09 12:02:16
Beitrag Nr. 46
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.650.328 von juergendoll am 31.12.09 10:51:24:cool:Kann dir nur zustimmen juergendoll:cool:

Man muss schon Schweißerbrillen aufhaben, wenn man dieses innovative Unternehmen der art niedermacht wie Primeindex3 aber nichts aus seinem Wissen durch die Beobachtung dieses Unternehmens macht.

Zum Glück ist jetzt erstmal Schluss mit diesem Teilforum, es gibt wieder ein aktuelles darüber.:kiss:

War mit der Kursentwicklung in 2009 auch vollkommen zufrieden, werde meine Aktie jedoch aufgrund der hervorragenden Entwicklungschancen weiter alle behalten.

Juergendoll, vielen Dank, dass Du dich mit Primeindex3 auseinandergesetzt hast, ich habe mir einfach die Zeit gespart, da ich gerade frisch Papa geworden bin.

Ein gutes, sonnenreiches und erfolgreiches S2M-Jahr
Avatar
juergendoll
31.12.09 12:48:13
Beitrag Nr. 47
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.650.582 von proparabol am 31.12.09 12:02:16Naja, es ist ein Leichtes sich mit einem auseinanderzusetzen der nur billige Fragen stellt und keine Anworten darauf gibt. So eine Verhaltensweise ist ja schon mehr als trivial.
Ich weiß auch gar nicht was der damit bezwecken möchte. Denn außer billige Fragen zu stellen hat der ja nichts drauf.

Das Schöne aber daran ist, entscheidend ist der Kurs und da können wir zwei uns und viele andere ganz sicher nicht beschweren. Aber dieser Primeindex3 beißt sich ganz ganz sicher in den Ar...
Avatar
PrimeIndex-3
31.12.09 16:03:15
Beitrag Nr. 48
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
31.12.09 16:10:09
Beitrag Nr. 49
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
31.12.09 16:26:11
Beitrag Nr. 50
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
juergendoll
31.12.09 20:06:46
Beitrag Nr. 51
Hier der Link zur offizielen Fast Track Liste von Kalifornien für Projekte mit Erneuerbare Energien:

http://www.energy.ca.gov/33by2020/documents/2009-12-29/2009-…

Dabei kommen alle drei geplanten Projket von Solar Millennium vor:

- Blyhte mit Ölmulti Chevron als Partner und einer Größe von 1.000 MW

- Palen mit Ölmulti Chevron als Partner und einer Größe von 500 MW

- Ridgecrest mit einer Größe von 250 MW

Sollte es Solar Millennium auch nur gelingen so rd. 500 MW von den geplanten 1.750 MW realsieren zu können, dann ist ein Jahresumsatz von einer Mrd. € und ein Gewinn (EBIT) von rd. 150 Mio. € (!!!!) sehr realistisch.

Die Aussichten für Solar Millennium sind fantastisch. Dazu gibt es ja noch etliche andere große Projekte: China, Ahbu Dhabi, Israel, Kroatien und Griechenland. In Nordafrika sind 11 Solarthermiekraftwerke geplant. Darunter soll auch das ein oder andere Hypridkraftwerk (Gas/Solar) sein.
Nahe Kairo baut Solar Millennium mit seiner Tochter Flagsol gerade bei einem solchen bislang einzigartigen Hypridkraftwerk mit. Die Kapazität dieses Kraftwerkes beträgt 150 MW und wird Mitte 2010 ans Netz gehen. Ein solches Projekt, das dazu noch fast fertig ist, kann bis auf Solar Millennium kein anderes Unternehmen weltweit aufweisen !!!

Alleine diese paar Beispiele zeigen eindrücklich auf welch Potential in Solar Millennium schlummert und dabei steht Solar Millennium erst ganz am Anfang seiner Unternehmensentwicklung wie auch Solarthermiekraftwerke.

Ich gehe im kommenden Jahr davon aus, dass wir bei Solar Millennium einen Kurs über 60 € erleben werden. Die Aktie steht vor einer kompletten Neubewertung.

Das kommende Jahr dürfte für Solar Millenium Aktionäre wieder ein fantastisches Jahr werden. Nach meiner Meinung wird Solar Millennium zu einer der Topperfomer in 2010 werden. Diese Aktie ist eine wahre Perle.
Avatar
PrimeIndex-3
01.01.10 08:54:30
Beitrag Nr. 52
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
juergendoll
01.01.10 10:04:48
Beitrag Nr. 53
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
PrimeIndex-3
01.01.10 11:04:02
Beitrag Nr. 54
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
01.01.10 11:13:33
Beitrag Nr. 55
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
PrimeIndex-3
01.01.10 11:20:36
Beitrag Nr. 56
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
BerndC
01.01.10 12:35:02
Beitrag Nr. 57
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.652.697 von PrimeIndex-3 am 01.01.10 11:20:36PrimeIndex-3 ( Nik ):
... Solar Millennium AG weist seit Jahren steigende EBIT aus, aber bedauerlicherweise auch stets (steigende) negative operative Cash Flows ...

Der stets steigende negative Cash Flow ist hier nicht zu Bedauern, sondern durch das Projekt-Geschäft bedingt. Grund ist, das der zukünftige Umsatz vorfinanziert werden muss. Da es sich hier um ein Projektgeschäft handelt auf einzelne Projekte auch auf 2-3 Jahre.

Es wäre also sehr verwunderlich, wenn der CashFlow nicht negativ ist, weil es dann nur einen konstantes Geschäft anzeigen würde.

Dies ist aber nicht der Fall, wie die von Juergen Doll aufgelistete Projektpipeline - selbst wenn diese nach seiner Ansicht auch nur zu 30% alleine in den USA realisert werden sollten - eine enormes Umsatzwachstum bedeuten. Da aber Solar Millennium die derzeit besten Solarthermischen Kraftwerke - die auch strengen Nachhaltigkeitsanforderungen gerecht werden - baut, hat hier niemand Zweifel daran das Solar Millennium diese Ziele auch erreicht.

Von daher ist der negative cash-Flow bei Solar-Millennium nur zu begrüssen. Bei Solar Millennium kann man die vereinfachte Regel ( auch wenn die Sache etwas komplizierter ist ) aufstellen:
EBIT Erfolg abgewickelter Projekte
CashFlow,negativ Wachstum
Avatar
juergendoll
01.01.10 12:52:01
Beitrag Nr. 58
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.652.687 von PrimeIndex-3 am 01.01.10 11:13:33Jetzt machst du dich aber etwas lächerlich mein Lieber.

Jetzt hast du mir aber schon richtig Angst gemacht :laugh::laugh:

Der Satz ist herrlich:

"Das Verbreiten von Falschmeldungen etc. ist auch im Internet strafbar und wird ggf. entsprechend geahndet."

Aber igendwie bist du zum Schießen komisch. Da bist du gerade mal acht Tage bei w:o und riskierst schon eine dicke Lippe.

Ich habe jedenfalls mit Solar Millennium wunderschönes Geld gemacht und du nicht !!!!!! So etwas würde mich maßlos ärgern.

Das ist Fakt mein Lieber und die Aussichten für Solar Millennium sind fantastisch. Jeder der sich für Solarthermiekraftwerke interessiert der weiß das. Außer dir PrimeIndex. Irgendwie tust du mir schon ein wenig Leid, denn dein sehr großer Frust gegenüber Solar Millennium ist ja wohl nicht zu verkennnen. Warum ist dem so ???

Seis drum, auch onhe dich wird Solar Millennium im nächsten Jahr locker über 60 € steigen. Da kannst du machen was du willst.

Jetzt lasse ich dich aber in "deinem" Thread alleine und du kannst dann weiter ungestört Selbstgepräche führen und weiter endlose Fragelisten ohne den dazugehörigen Antworten erstellen.
Im Prinzip bist du doch meiner Mühe gar nicht wert. Du schreibst einfach viel zu trivial. Vor allem passen einige Statements überhaupt nicht zusammmen mit deiner Argumenntationskette. Habe das ja schonungslos gestern und heute offengelegt.

Noch ein kleiner Tipp von mir: Wenn dir der Stoff bei Solar Millennium ausgeht, kannst du Fragelisten auch über VW insbesondere dem Herr Piech oder Siemens insbesonderr über den Herr von Pierer oder auch über MAN zusammenstellen. Diese Liste könnte ich noch ewig lang weiter führen.
Avatar
juergendoll
01.01.10 13:00:24
Beitrag Nr. 59
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.652.687 von PrimeIndex-3 am 01.01.10 11:13:33Übrigens Miespeter PrimeIndex, leidest du irgendwie unter Verfolgungswahn ???

Wo habe ich geschrieben, dass Solar Millennium "Wandelanleihen über 170 Mio. EUR emittiert hat" ???? Wo steht das ???

Nirgedns mein Lieber !!! Wer lesen kann ist im Vorteil !!!

Jetzt lasse ich dich wirklich alleine mit deinen Selbstgesprächen, die sowieso niemanden interessieren. Ist eh alles Wischi Waschi.
Avatar
juergendoll
01.01.10 15:41:37
Beitrag Nr. 60
Wo sind denn die ganzen Post mit diesen ellenlangen Fragelisten ohne Antworten von PrimeIndex geblieben ??
Avatar
richi-d
01.01.10 16:24:45
Beitrag Nr. 61
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.653.105 von juergendoll am 01.01.10 15:41:37Wie wärs wenn ihr beiden mal wieder im Hauptthread weiterschreibt. Das ist doch total doof immer 2 Threads nachzulesen!
Avatar
wiener9
18.01.10 10:31:59
Beitrag Nr. 62
!
Dieser Beitrag wurde moderiert.
Avatar
HSM
19.01.10 14:19:22
Beitrag Nr. 63
Die Wirtschaftswoche hat den 4 seitigen Artikel aus der aktuellen Ausgabe nun auch auf der Homepage veröffentlicht...:rolleyes:


Solarkraftwerke

Die Schattenseiten der Solar Millennium


Kreative Bilanzierung und absehbare Probleme bei der Finanzierung weiterer Solarkraftwerke trüben die Erfolgsstory von Börsenstar Solar Millennium.

Weiter unter: http://www.wiwo.de/finanzen/die-schattenseiten-der-solar-mil…
Avatar
StockFetcher
19.01.10 14:49:58
Beitrag Nr. 64

was für eine Mafia-bande....die sollen alle in den Knast. :kiss: :laugh:
------------------------------

Verkauf, ohne dass Geld fließt

Konkreter wird Solar Millennium in einem anderen Fall – und gerade der gibt Grund zum Zweifeln: Der Tochter Solar Millennium Beteiligungen GmbH hatte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2005/06 50 Prozent am – noch nicht gebauten – spanischen Kraftwerk Andasol 3 verkauft, für geschätzt sieben Millionen Euro. Die wurden verbucht, Geld ist aber scheinbar nicht geflossen.

Die Solar Millennium Beteiligungen GmbH wurde vor allem deshalb nicht in den Konzernabschluss einbezogen, weil Ende 2006 die General-Electric-Tochter GE Energy Financial Services 80 Prozent an der Gesellschaft übernommen haben soll. Diese Darstellung bekräftigte Solar Millennium in den Berichten für die Geschäftsjahre 2006/07 und 2007/08. Der aktuelle Abschluss steht noch aus.

In einer Gesellschafterliste der Solar Millennium Beteiligungen GmbH taucht die GE-Tochter jedoch nicht auf. General Electric teilte der WirtschaftsWoche auf Anfrage mit, dass GE Energy Financial Services sich letztlich gegen den Einstieg entschieden habe.
Damit konfrontiert, rudert Solar Millennium zurück: GE Energy Financial Services habe damals nur eine Anwartschaft auf die Solar Millennium Beteiligungen GmbH erworben. Das aber hat Solar Millennium über Jahre anders dargestellt – und somit Anleger in die Irre geführt.

Bis Oktober 2008 kaufte Solar Millennium nach eigenen Angaben die Anteile an Andasol 3 komplett zurück. Im Mai 2009 wurden die Anteile dann erneut verschoben – an eine neue Gesellschaft, die Solar Millennium und dem Kooperationspartner Ferrostaal gehörte. Das Happy End kam im Juli: Die Stadtwerke München, die RWE-Tochter Innogy und Energieversorger RheinEnergie kauften insgesamt 74 Prozent der Anteile an Andasol 3.
Avatar
aktianer
19.01.10 16:21:22
Beitrag Nr. 65
Tja, da wird mal wieder gegen den falschen, nämlich Niklas Hoyer gewütet, während die beiden Drahtzieher im Aufsichtsrat, gegen die ja wegen des Anfangverdachts auf Betrug in der Leipzig-West-Konkurssache ermittelt wird, und die über
"DM Beteiligungen" über viele Jahre Schrottprodukte, darunter auch Leipzig West, an naive Anleger verkloppt haben, als einzig glaubhafte Personen angesehen werden. Das hat schon etwas von Comedy!

Für offene Anleger empfiehlt sich ein Blick auf Hoyer und seinen Artikel, und wer sein Geld gerne behalten will, sollte
in Ruhe und möglichst unvoreingenommen überlegen, wer denn wirklich glaubhafter ist, Hoyer oder die Schönredner im Forum und samt den Drahtziehern mit ihrer zweifelhaften Vergangenheit:

http://www.holtzbrinck-schule.de/pshbs/fn/holtzbrinckschule/…

http://www.niklashoyer.de/index.html
Avatar
StockFetcher
21.01.10 09:40:03
Beitrag Nr. 66
So, die Gegenbewegung dürfte langsam ausgelaufen sein.


Jetzt shorte ich die Drecksbude mal zu 36,6 €.

Genug Kleinanleger wieder ins Boot geholt.

Kursziel 10 €.
:lick:
Avatar
StockFetcher
21.01.10 09:45:19
Beitrag Nr. 67
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.406 von StockFetcher am 21.01.10 09:40:03wenn jetzt noch ein paar Aufträge wegbrechen, wegen Kreditklemme dürfte Solar Mill. 2010 nicht mehr überleben. ;)

verschobene Aufträge wären hier der Genickbruch.
Das ist eine Wette wert!
Avatar
sirjethro
21.01.10 10:02:28
Beitrag Nr. 68
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.447 von StockFetcher am 21.01.10 09:45:19Kursziel 10? Die Wette halte ich: Kursziel 50 noch dieses Jahr.
Dein Argument mit möglicherweise wegbrechenden Aufträgen wg. Kreditklemme scheint mir völlig aus der Luft gegriffen.
Avatar
StockFetcher
21.01.10 10:12:03
Beitrag Nr. 69
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.572 von sirjethro am 21.01.10 10:02:28ich sehe sogar solar millenium schon als pennystock.

dann wette mal, du musst nur die aktie kaufen ;)
Avatar
sirjethro
21.01.10 10:13:16
Beitrag Nr. 70
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.656 von StockFetcher am 21.01.10 10:12:03Eben geschehen, 300 Stück ist mir die Wette wert.
Avatar
StockFetcher
21.01.10 10:15:44
Beitrag Nr. 71
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.667 von sirjethro am 21.01.10 10:13:16300 zu ?

ich hab 1000 leerverkauft zu 36,6....fürs erste.

die grossen scheinaufträge auf den geld-seiten gefallen mir.
Avatar
geldverschwendung
21.01.10 10:17:00
Beitrag Nr. 72
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.688 von StockFetcher am 21.01.10 10:15:44Meinst du, dass sich bei Sunways auch ein Leerverkauf lohnen würde, oder wegen relativer Illiquidität eher nicht?
Avatar
StockFetcher
21.01.10 10:18:45
Beitrag Nr. 73
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.693 von geldverschwendung am 21.01.10 10:17:00ich glaub da gibts bessere alternativen.

phönix solar zum beispiel...
Avatar
geldverschwendung
21.01.10 10:29:11
Beitrag Nr. 74
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.701 von StockFetcher am 21.01.10 10:18:45Jetzt noch? Die sind ja bereits abgestürzt...
Avatar
sirjethro
21.01.10 10:30:59
Beitrag Nr. 75
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.688 von StockFetcher am 21.01.10 10:15:44300 zu 35,93. Unter 33 dürfte sie nicht mehr schließen.
Avatar
Stoni_I
21.01.10 10:35:31
Beitrag Nr. 76
Das beste Anlegerjournal Deutschlands - der Effecten-Spiegel - empfiehlt in seiner aktuellen Ausgabe, diese Aktie zum nächstbesten erzielbaren Kurs zu verkaufen. Grund: Die völlige Überbewertung des Titels.
Avatar
StockFetcher
21.01.10 10:44:58
Beitrag Nr. 77
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.789 von geldverschwendung am 21.01.10 10:29:11Traderregel Nummer 3:

Ein Kurs ist nie zu tief, um verkauft zu werden. :)
Avatar
StockFetcher
21.01.10 10:45:40
Beitrag Nr. 78
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.805 von sirjethro am 21.01.10 10:30:59die 32,86 € fällt sowieso ;)
Avatar
sirjethro
21.01.10 10:48:50
Beitrag Nr. 79
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.938 von StockFetcher am 21.01.10 10:45:40Rechne nicht damit, dass die zu einem Xetra-Schlusskurs unterboten wird. We will see :)
Avatar
NewEnergy1984
21.01.10 11:10:42
Beitrag Nr. 80
Solarkonzern
Solar Millennium: „Versuche, Menschen zu verunsichern, wird es immer wieder geben.“
Mittelfranken. Die Erlanger Solar Millennium AG nimmt in einem offenen Brief nun Stellung zu den Vorwürfen der „kreativen Bilanzierung“, die in am Montag in einem Artikel der Wirtschaftswoche erhoben worden sind. Das Unternehmen spricht von „stark tendenziösen Meinungen“ und „unberechtigten Verdachtsmomenten“.



Solar Millennium ist auf den Bau solarther­mischer Kraftwerke spezialisiert. „Versuche, Menschen zu verunsichern, wird es immer wieder geben – bezüglich unseres Unternehmens, aber auch anderswo. Die Wirtschaftswoche bezieht sich offensichtlich auf einen Informanten. Wir werden sehr sorgsam prüfen, inwiefern vertragliche oder nachvertragliche Treuepflichten verletzt worden sind und gegebenenfalls auch Schadensersatzansprüche geltend machen“, heißt es in der Stellungnahme.

Solar Millennium nimmt darin außerdem zum Vorwurf der Finanzierungsprobleme (wir berichteten) Stellung. „Allein die erfolgreiche Veräußerung von Anteilen an den Solarkraftwerken Andasol 1, 2 und 3 an externe Investoren sowie der Vertrieb des Andasol Fonds (wir berichteten) ergeben in einer über einzelne Berichtsperioden hinausgehenden Betrachtung einen nachhaltigen Liquiditätszufluss von deutlich über 100 Millionen Euro“, so das Unternehmen.

Auch den Vorwurf der „kreativen Bilanzierung“ weist Solar Millennium von sich. „Solar Millennium hat Anteilsverkäufe zu jeder Zeit korrekt verbucht. An der Solar Millennium Verwaltungs GmbH hatte sich eine Gruppe privater Investoren als stiller Gesellschafter beteiligt. In einer Vereinbarung wurden dieser Investorengruppe weitreichende Beherrschungsrechte eingeräumt. Insbesondere wurde eine Stimmrechtsbindung dergestalt vereinbart, dass die Solar Millennium AG ihre Stimmrechte nur im Einverständnis mit den Investoren ausüben kann. Wegen des daraus resultierenden Einbeziehungsverbotes durfte die Gesellschaft nicht in den Konsolidierungskreis einbezogen werden. Aus den gleichen Gründen war auch eine Einbeziehung als assoziiertes Unternehmen at equity nach IAS 28 nicht möglich. Eine Entkonsolidierung der Solar Millennium Verwaltungs GmbH war daher nach IFRS zwingend notwendig“, gibt die AG bekannt.



(Redaktion)
http://mittelfranken.business-on.de/solar-millennium-solarko…
Avatar
StockFetcher
21.01.10 11:48:26
Beitrag Nr. 81
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.960 von sirjethro am 21.01.10 10:48:50sehr interessant wie hier immer wieder grosse schein-aufträge im bid auftauchen.

wer hier wohl versucht den kurs zu stützen...ein schelm wer böses dabei denkt.
Avatar
sirjethro
21.01.10 12:01:43
Beitrag Nr. 82
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.780.477 von StockFetcher am 21.01.10 11:48:26Nun ja, derartiges Geplänkel findet man wohl bei nahezu allen Werten, meinst du nicht? Der Wert bleibt in jedem Falle spannend.
Avatar
NewEnergy1984
21.01.10 12:10:27
Beitrag Nr. 83
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.780.477 von StockFetcher am 21.01.10 11:48:26"sehr interessant wie hier immer wieder grosse schein-aufträge im bid auftauchen.

wer hier wohl versucht den kurs zu stützen...ein schelm wer böses dabei denkt."

Sind das dann auch Scheinkurse????:laugh::laugh::laugh::laugh:

Da dürftest Du ja gar nicht an der Börse hanheln, wenn Du dann auch noch Scheingeld hast. :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
belitzer49
21.01.10 15:17:21
Beitrag Nr. 84
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Spammposting
Avatar
StockFetcher
22.01.10 10:53:45
Beitrag Nr. 85
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.688 von StockFetcher am 21.01.10 10:15:44Damit dürfte ich die Wette wohl jetzt schon gewonnen haben.

20 % Minus in 2 Tagen ist nicht übel...
Avatar
sirjethro
22.01.10 11:39:48
Beitrag Nr. 86
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.789.177 von StockFetcher am 22.01.10 10:53:45Wette gewonnen? Wieso das? Du sprachst von Kursziel 10, ich von 50. Wieso hast Du die Wette gewonnen, wenn der Wert bei 30 notiert??? Bitte um Erklärung.
Avatar
Blitzinvestor
22.01.10 22:55:03
Beitrag Nr. 87
Warum fallen Aktien fast immer, wenn sie kurz vorher von Analysten heraufgestuft werden?

Übrigens, alle Solaraktien sind gefallen.
;)
Avatar
sirjethro
24.01.10 16:19:13
Beitrag Nr. 88
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.789.696 von sirjethro am 22.01.10 11:39:48Stockfetcher? Bitte um Erklärung, wieso du beanspruchst, die Wette gewonnen zu haben. Danke :)
Avatar
DaakMaak
24.01.10 16:48:35
Beitrag Nr. 89
Die Crux ist mittlerweile, dass das ganze Bilanzierungstheater voll auf Kosten der Seriosität von Solar Millennium geht. Denn dem Unternehmen ist es auch durch die Veröffentlichung einer entsprechenden Pressemitteilung nicht gelungen, die momentan große Verunsicherung unter den Anlegern zu zerstreuen. Das ist sehr tragisch.

Dabei basiert diese Verunsicherung meiner Meinung nach lediglich auf einer falschen Einordnung der Bilanzierungspraxis des Unternehmens. Denn betrachtet man die S2M-Bilanz nur auf Basis der gesetzlich vorgeschriebenen Bilanzierungsrichtlinien, so ist diese vollkommen „sauber“. Da gibt es überhaupt nichts zu deuteln. Durchaus zulässige „kreative“ Bilanzierungsspielräume nutzt halt jedes Unternehmen unterschiedlich. Nun kann man selbstverständlich geteilter Meinung darüber sein, ob das bisherige Buchungsverhalten akzeptabel bzw. wünschenswert ist oder nicht. Fakt ist jedoch, dass die bisherige Praxis vollkommen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften erfolgt ist. Dies muss hier noch einmal deutlich herausgekehrt werden. Die generierten Umsätze sind „reale, echte“ Umsätze, also keine erfundenen Luftbuchungen, wie sie seinerzeit z.B. ein Bodo Schnabel bei Comroad in krimineller Art und Weise getätigt hat.

Das Problem ist vielmehr, dass der WiWo-Artikel eine latente Betrugsabsicht seitens des Unternehmens suggeriert. Und der Durchschnittsanleger kann eben NICHT die Bilanz lesen um sich ein fundiertes eigenes Bild zu machen. Er ist gezwungen, auf die „Ergüsse“ der Finanz- und Wirtschaftspresse zu vertrauen. Ein hochkritischer Artikel in einem zweifellos seriösen Wirtschaftsmagazin wie der WirtschaftsWoche führt somit automatisch zu einer gesteigerten Verunsicherung. Ob das beabsichtigt war, wage ich jedoch zu bezweifeln. Das Blatt hätte schließlich auch seinen guten Ruf zu verlieren.

Dennoch kann ich viele kritische Ausführungen von Herrn Hoyer durchaus nachvollziehen. Ich habe jedoch ein Problem mit dem negativen Grundtenor des Artikels. Für mich sieht neutraler und objektiver Journalismus daher anders aus.

Worum es in dieser Seriositäts-Diskussion aber eigentlich geht bzw. gehen müsste und was den geneigten Anleger viel stärker interessieren sollte, hat Stephan Heibel in seinem aktuellen Heibel-Ticker (Ausgabe 03 vom 22.01.2010) wieder einmal ausgezeichnet auf den Punkt gebracht. Mein Kompliment. Soviel analytischen Scharfsinn habe ich sowohl in dem WiWo-Artikel als auch in der anschließenden Diskussion vermisst.

Heibel schreibt daher folgendes:

SOLARMILLENIUM MIT KREATIVER BILANZIERUNG

Solarmillenium hat ein Problem: Der Bau der Solaranlagen ist so gigantisch und die wesentlichen Zahlungen erfolgen erst zu einem so späten Projektfortschritt, dass die Durststrecke bis zur endgültigen Fertigstellung manchmal sehr lang sein kann. An der Börse wird eines geliebt: Kontinuität. Und eines wird gehasst: Sprunghaftigkeit. Wenn ein Unternehmen beispielsweise alle zwei Jahre 200 Mio. Euro Umsatz macht, dann leben Anleger für zwei Jahre in der Ungewissheit, ob die Endzahlung auch wirklich erfolgen wird.

Würden die 200 Mio. Euro hingegen quartalsweise regelmäßig fließen, also jedes Quartal in unserem Beispiel 25 Mio. Euro, dann wären die Anleger wesentlich beruhigter: Immer wieder könnten sie sehen, dass Geld fließt, dass die Projekte voran gehen und die Zahlungen planmäßig erfolgen. Unternehmen mit gleichmäßigen Zahlungsströmen werden an der Börse höher bewertet als Unternehmen mit sporadisch hohen Umsätzen.

So hat Solarmillenium der Wirtschaftswoche zufolge Tochtergesellschaften geschaffen, die regelmäßig entsprechende Zahlungen an ihre Mutter leisteten. Regelmäßig wurde dann von Solarmillenium dieser Umsatz gemeldet und die Anleger lehnten sich beruhigt zurück. Zum Projektende, wenn der ganz große Betrag dann vom externen Kunden überwiesen wurde, vermeldete Solarmillenium dann wiederum diesen Umsatz als konzerneigenen Umsatz, auch wenn ein Großteil davon an die Tochtergesellschaften ging, die zuvor in Vorleistung getreten waren. Dieser Umstand wurde bei dieser Meldung dann nicht mehr explizit erwähnt.

Solarmillenium wehrt sich natürlich gegen diesen Vorwand, denn in der Jahresbilanz wurden diese doppelten bzw. konzerninternen Umsätze sicherlich herausgerechnet. Dennoch besteht der Vorwurf, dass die vorgetäuschte Kontinuität der Umsätze, die nur über eigene Tochtergesellschaften erreicht werden konnte, das Bewertungsniveau des Unternehmen erhöht hat. Dank dieses erhöhten Unternehmenswertes sowie dank der Kontinuität der Einnahmen hat Solarmillenium sodann Zugang zu günstigeren Refinanzierungskonditionen: Unternehmensanleihen müssen niedriger verzinst werden als die von anderen Unternehmen mit vergleichbar sporadischen Umsätzen. Das ist ein Wettbewerbsvorteil, der nicht meinem Gerechtigkeitsempfinden entspricht.

Wenn Sie also die Meldung der kreativen Bilanzierungspraktiken von Solarmillenium lesen, dann werden damit nicht Umsätze vorgetäuscht, die nicht stattgefunden haben. Es werden auch nicht Konzernkonsolidierungen vermieden. Unterm Strich ist alles sauber bei Solarmillenium. Doch durch diesen kleinen Trick mit den Tochtergesellschaften wird der Öffentlichkeit und damit auch den Käufern von Unternehmensanleihen ein positiveres Bild vorgetäuscht als es der Realität entspricht: Die Kontinuität ist so nicht vorhanden.

In meiner Solarstudie vom vergangenen Herbst, die Sie hier für 20 Euro beziehen können (Kunden meines Börsenbriefes erhalten sie kostenfrei), habe ich schon auf die dünne Kapitaldecke des Unternehmens hingewiesen. Technologisch nimmt das Unternehmen eine führende Position ein und auch das Unternehmenswachstum sowie die technologische Wettbewerbsfähigkeit sind gut. Doch für neue Projekte braucht das Unternehmen finanzkräftige Partner. Und diese Partner werden sich den Löwenanteil der mit den Parabolrinnen Kraftwerken erzielten Gewinne in die eigene Tasche stecken. Für Solarmillenium bleibt nach der Zinslast wenig übrig. Die Aktie ist daher meiner Einschätzung nach kein Kauf – auch nicht nach dem heutigen Kurssturz von 14%.“

Quelle: http://www.heibel-ticker.de/archiv.php?standardID=234&start=…

------------------------------------------------------------

Schöne Grüße

DM

P.S.: By the way ... ich bin kein Aktionär und plane es auch nicht zu werden. :cool:
Avatar
DesertSun
24.01.10 17:47:32
Beitrag Nr. 90
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.800.260 von DaakMaak am 24.01.10 16:48:35und bei abengoa sieht es nicht besser aus.
Die rauschen auch in den Keller. :cry:
Die brauchen genauso Geld über Anleihen.

Die Crux bei der Geschichte ist:
Das große Geld fließt immer noch zu der Atom-Mafia

und was noch erbärmlicher ist:
in diesem Forum werden Greenpeace-Artikel von Mitlesern gemeldet
und dann von der Aufsicht gelöscht
Avatar
DesertSun
24.01.10 17:49:11
Beitrag Nr. 91
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.800.260 von DaakMaak am 24.01.10 16:48:35anscheinend fragt sich er Rest der Menschheit, ob diese Technologie überhaupt seriös ist.

Dazu Albewrt Einstein:
Die Dummheit ist eine Weltmacht
Avatar
EnergyRevolution
25.01.10 03:55:57
Beitrag Nr. 92
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
EnergyRevolution
25.01.10 11:28:34
Beitrag Nr. 93
!
Dieser Beitrag wurde moderiert.
Avatar
StockFetcher
25.01.10 14:12:42
Beitrag Nr. 94
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.800.170 von sirjethro am 24.01.10 16:19:13du hast von dir gegeben, dass du nicht denkst, dass die aktie unter 33 € fällt. ;)
Avatar
sirjethro
25.01.10 14:20:02
Beitrag Nr. 95
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.804.985 von StockFetcher am 25.01.10 14:12:42Richtig. Grundlage der Wette war aber die 10 vs. 50.
Avatar
uak65
25.01.10 19:02:25
Beitrag Nr. 96
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.805.055 von sirjethro am 25.01.10 14:20:02nun werd doch nicht unruhig es wird schon, vor ein paar tagen waren es ja schon deutlich höher.
WiWo + der neue ceo (u.C.) werden schon dafür sorgen, dass du deine wette verlierst
Avatar
bear2aid
25.01.10 22:50:49
Beitrag Nr. 97
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.807.689 von uak65 am 25.01.10 19:02:25Spannende Geschichte. Erinnert mich an Wirecard, da wurde der Kurs ähnlich in den Keller geprügelt. Die Reaktion von Wirecard damals schien mir sehr glaubwürdig, bin daraufhin eingestiegen - aktuell eines meiner besten Investments. Bei SM mag vielleicht ähnliches passieren, aber eine Gegenklage oder die Veranlassung einer Bilanz(nach)prüfung durch einen unabhängigen Dritten seitens SM wäre schon ein Zeichen des Selbstbewußtseins, dass ich für einen Einstieg gerne sehen würde. Zu befürchten ist jedenfalls, dass ein Makel so oder so eine ganze Weile hängen bleiben wird, so war's auch bei Wirecard. Nichts für schwache Nerven.
Avatar
uak65
26.01.10 20:16:21
Beitrag Nr. 98
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.809.559 von bear2aid am 25.01.10 22:50:49nachdem was man in der vergangenheit allles gehört hat, scheint mir die "bilanzmanipulation" bzw die kreative buchführung sehr wahrscheinlich/glaubwürdig. ich würde erst unter 20 wieder einsteigen.
sehr schade, denn ich halte die story für extrem gut, leider das falsche unternehmen.
Avatar
Realist_1
27.01.10 17:41:36
Beitrag Nr. 99
Hi Leute über eines sollten sich mal alle die noch Zweifel haben, Gedanken machen.

Vor zwei drei Jahren währe ein noch nicht fertig gestelltes Solarthermisches Kraftwerk
wohl kaum zu verkaufen gewesen!

Wer kauft ein Kraftwerk das in der vorgesehenen Dimension und Ausführung noch nicht erprobt wurde?

S2M hat hier Pionierarbeit geleistet, hat mit hohem eigenem Risiko Kraftwerke gebaut ohne einen echten Käufer zu haben.
Das ist Unternehmergeist!!!!!
Das tut nur jemand der von seiner Sache überzeugt ist.
Die Organmitglieder haben auch ihr eigenes Geld riskiert.

Jetzt aber sieht sie Sache ganz anders aus S2M hat bewiesen das ihre Kraftwerke wirtschaftlich arbeiten und funktionieren.


So etwas kann man verkaufen und zwar vor Vertigstellung.


Bei Baupojekten ist es ein völlig normaler Vorgang, das die Zahlungen mit dem Baufortschritt einher gehen.

Macht euch bitte klar, das die Umsätze künftig kontinuierlich erfolgen werden und Liquidität somit ausreichend vorhanden sein wird!

Ist ja nicht zu glauben, was gewisse Analysten verzapfen.
Avatar
NewEnergy1984
27.01.10 20:56:09
Beitrag Nr. 100
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.824.685 von Realist_1 am 27.01.10 17:41:36S2M hat hier Pionierarbeit geleistet, hat mit hohem eigenem Risiko Kraftwerke gebaut ohne einen echten Käufer zu haben.
Das ist Unternehmergeist!!!!!
Das tut nur jemand der von seiner Sache überzeugt ist.
Die Organmitglieder haben auch ihr eigenes Geld riskiert.


Das ist sehr gut gesagt und spiegelt die Meinung vieler wieder, die S2M als Langfristinvestment sehen.
Nur weil Einer (NIK) was gegen dieses Unternehmen hat, was Pionierarbeit leistet und sich für den Klimaschutz einsetzt, braucht man nicht gleich alles schlecht reden.

Ich glaube, das jetzt viel Investoren einsteigen bevor die Zahlen herauskommen um schon investiert zu sein. Und da sind die ganzen Shorties schon lange draußen.

Nächste Woche sehen wir die 40€. Vielleicht noch höher.

LG
Avatar
simontempler
01.02.10 19:26:57
Beitrag Nr. 101
:lick: Vorsicht vor Solar Millenium

Wer Short geht verliert sein Geld Rapide:D
Avatar
bullboy
02.02.10 17:28:23
Beitrag Nr. 102
schaut euch einfach auch mal an wie oft und in welchem Börsenbrief S2M empfohlen wurde...schon heftig.

Auf der Seite hier hab ne übersicht dazu gefunden...

http://sites.google.com/site/alleboersenbriefe/home/archiv
Avatar
simontempler
02.02.10 18:51:17
Beitrag Nr. 103
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.865.021 von bullboy am 02.02.10 17:28:23:confused:Was willst du jetzt damit sagen???
Avatar
bullboy
02.02.10 22:13:37
Beitrag Nr. 104
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.865.938 von simontempler am 02.02.10 18:51:17so falsch können die alle damit gar nicht liegen...aber lass dir mal nen Prospekt von denen schicken...da sind schon einige "kritische" Faktoren drin...

Aber wenn sich mit einer Aktie und Technolgie etwas verdienen lässt..dann mit dieser!

Die zahlen am 23. werden den nächsten Schritt zeigen...
Avatar
NewEnergy1984
02.02.10 22:33:25
Beitrag Nr. 105
Avatar
simontempler
02.02.10 22:48:23
Beitrag Nr. 106
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.867.898 von NewEnergy1984 am 02.02.10 22:33:25In den vergangenen fünf Jahren habe der Betrieb Anleihen von über 170 Millionen Euro begeben, deren Tilgung pro Jahr bis zu über 40 Millionen Euro verlange. Das operative Geschäft führe jedoch zu Engpässen und gehe nur so lange gut, bis das Unternehmen keine neuen Anleihen mehr auf dem Markt platzieren kann, behauptete die Zeitung (wir berichteten).

:laugh::laugh::laugh: welches Unternehmen tut das nicht das ist die günstigste Alternative und die beste vor allem ist man da Banken unabhängig"Kopfschüttel" Die Autoren werden immer intelligenter aber der muss ein Sonderschüler gewesen sein:D
Avatar
juergendoll
03.02.10 13:56:01
Beitrag Nr. 107
!
Dieser Beitrag wurde moderiert.
Avatar
allesneu
03.02.10 15:03:28
Beitrag Nr. 108
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.871.486 von juergendoll am 03.02.10 13:56:01Schau dir mal die Umsätze in diesem Zeitraum an. Da wurde aus Teufel komm raus ver- und gekauft.
Avatar
simontempler
03.02.10 21:04:15
Beitrag Nr. 109
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.867.898 von NewEnergy1984 am 02.02.10 22:33:25:confused: Ich werde WiWo nie wieder kaufen die sind mir zu unseriös und haben nur inkompetente Autoren!
Avatar
simontempler
03.02.10 22:02:17
Beitrag Nr. 110
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.867.898 von NewEnergy1984 am 02.02.10 22:33:25:confused:wer zum Teufel ist Karsten von Blumenthal :confused:
Avatar
simontempler
03.02.10 22:08:22
Beitrag Nr. 111
Hier das Statement zu WiWo Artikel

http://www.solarmillennium.de/upload/pdf/Erlaeuterungen_Homepage.pdf
Avatar
StockFetcher
05.02.10 09:05:24
Beitrag Nr. 112
30,30 € ;)

Mein Tipp bei 34 € auszusteigen und mit auf Short-BOOT zu wechseln stellt sich mal wieder als goldrichtig heraus.


weiter so millenium.....nun hurtig auf die 6 € ;)
Avatar
allesneu
05.02.10 10:24:09
Beitrag Nr. 113
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.886.311 von StockFetcher am 05.02.10 09:05:24Hauptsach deine Beate Uhse - Aktien - steigen.
Avatar
StockFetcher
05.02.10 10:38:56
Beitrag Nr. 114
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.887.083 von allesneu am 05.02.10 10:24:09wenn du wüsstest wie LONG beate uhse ist, hättest du alles was du hast in diese aktie gesteckt.

beate uhse wird sich mehr als verdoppeln in 2010 ;)
Avatar
simontempler
05.02.10 15:12:01
Beitrag Nr. 115
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.887.253 von StockFetcher am 05.02.10 10:38:56:eek: Ja haben die einen Solarthermischen Vibrator erfunden oder warum sollte sie es tun:D:D:D
Avatar
simontempler
05.02.10 16:18:32
Beitrag Nr. 116
:cool::cool:Ich nehme mir das Recht, jeden Tag meine Meinung zu ändern, denn ich bin jeden Tag ein anderer Mensch
Avatar
simontempler
07.02.10 13:49:21
Beitrag Nr. 117
Niklas Hoyer

zum schlechtesten Wirtschaftsjournalisten des Jahrhunderts gewählt!!:laugh:

seine behauptungen und seine Vorwürfe gegen Solar Millenium
die sich bis heute nicht bestätigen lassen schliesst sich daraus zusammmen durch schlechte recherche ausserdem muss man dazu sagen irgendjemand hat prtofitiert und das nicht zu wenig, das wirft die frage auf IST WIWO ÜBERHAUPT SERIÖS ich sage NEIN

http://www.wiwo.de/autor/niklas-hoyer/

Ein Aufruf an alle Solar Millenium Aktionäre und an alle Leser der WiWo boykottiert den Kauf dieser Zeitschrift sie wollten unsere Zukunft vernichten:mad: und die Leser übers Ohr hauen mit schlecht recherchierten Artikeln!
Avatar
Zechpreller
07.02.10 18:04:51
Beitrag Nr. 118
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.898.584 von simontempler am 07.02.10 13:49:21aus dem WIWO-Forum, Antwort Hoyer :


Mir hingegen leuchtet es leider nicht ein, warum über Jahre in den Geschäftsberichten veröffentlicht wird, dass GE Energy Financial Services 80 Prozent an der Tochter Solar Millennium Beteiligungen GmbH halte, obwohl dies nicht stimmt. Es geht ja nicht nur um die erste Mitteilung, sondern auch um die weiteren Veröffentlichungen.

Ist das so, das läßt sich ja überprüfen ??!!
Das wäre natürlich schon krasse Falschmeldung.
Avatar
Zechpreller
07.02.10 20:35:24
Beitrag Nr. 119
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.899.231 von Zechpreller am 07.02.10 18:04:51das ganze gibt mir schon zu denken.
Ich hab nicht gewußt wie nah da Leute dabei waren/sind, die offensichtlich in Betrügereien verwickelt waren/sind.....

Wieso ist man hier so sicher das alles gut wird ?
Von Utz hat man bis jetzt nichts gehört !
Wer sagt das er überhaupt dabei bleibt ?
Die "neuen Aufträge" sind alle keineswegs sicher !
Wieso bringt WIWO nochmal einen negativen Artikel, die rechtlichen Grundlagen wurden mit Sicherheit geprüft, WIWO ist kein Schmierblatt !
und siehe mein Posting #86 !

Die Anleger werden im schlimmsten Fall wie immer die Verarschten sein.....
Avatar
aygun
07.02.10 21:22:10
Beitrag Nr. 120
Wieso?
:confused:Wieso?Wieso
Wieso bist du short:laugh::laugh:..
Avatar
simontempler
07.02.10 22:20:01
Beitrag Nr. 121
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.899.231 von Zechpreller am 07.02.10 18:04:51hier die stellungnahme von SM ihr könnst sie komplett lesen hier der link:

http://www.solarmillennium.de/upload/pdf/Erlaeuterungen_Home…

Grundsätzlich werden bei Solar Millennium keine Meldungen veröffentlicht, die nicht zuvor
mit den betroffenen Partnern angemessen abgestimmt sind. Auch die entsprechende
Pressemeldung zur Veräußerung der Anteile hat Solar Millennium mit GE vorab abgestimmt.
Die Meldung wurde herausgegeben in der Erwartung und in der Überzeugung, dass diese
Beteiligung wie vorgesehen umgesetzt wird. Später ist es jedoch im Rahmen der
geschlossenen Vereinbarung mit GE nicht zu einer entsprechenden Umsetzung der
Beteiligung gekommen. Auf eine neuere, präzisierende Meldung im Nachgang hat Solar
Millennium verzichtet, weil eine entsprechende Aufmerksamkeit und Bedeutungszuweisung
Solar Millennium 4/4 Januar 2010
des Marktes und der Öffentlichkeit zu diesem Thema offenbar nicht gegeben war. Hinzu
kommt, dass es mit dem Einstieg von Stadtwerke München, RWE Innogy, RheinEnergie und
Ferrostaal in das solarthermische Kraftwerksprojekt Andasol 3 am Ende ohnehin zu einer
anderen Lösung gekommen ist. Somit ist das Thema des Anteilsverkaufs an GE obsolet
geworden. Es hat entsprechend auch keine wirtschaftlichen Auswirkungen.
Avatar
simontempler
07.02.10 22:32:37
Beitrag Nr. 122
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.899.721 von Zechpreller am 07.02.10 20:35:241. der Aufsichtsrat ist nicht der Vorstand die Vorstände werden nicht beschuldigt nur zwei Personen vom Aufsichtsrat und bei dem einen ja nur der Sohn

2.bei der HV wird auf jedenfall gefordert dies aufzuklären sollte es sich bewahrheiten werden die zwei Aufsichtsräte durch zwei neue ersätzt

3. die Andasol kraftwerke sind gebaut ihr könnt euch selber davon überzeugen wenn ihr kurz dorthin einen abstecher macht!

4. durch das Kraftwerk in den USA wo es schon seit mehr als 30 Jahren in betrieb ist, lässt sich feststellen das es langfristig funktioniert ohne große oder sogar fast gar keine Probleme einwandfrei läuft

5. 1896 wurde zu daimler und benz gesagt "das wird nie was"
Avatar
simontempler
07.02.10 23:11:30
Beitrag Nr. 123
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.900.014 von simontempler am 07.02.10 22:20:01WiWo hat aus einer Maus einen Bären gemacht, unnötige verunsicherung der Aktionäre
Avatar
Zechpreller
08.02.10 13:37:41
Beitrag Nr. 124
kann mir jemand mein Posting #86 beantworten, danke.
Avatar
cfstar
08.02.10 13:40:28
Beitrag Nr. 125
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.902.598 von Zechpreller am 08.02.10 13:37:41wie wäre es, wenn du es überprüfst und uns hier berichtest?;)
Avatar
Zechpreller
08.02.10 13:44:19
Beitrag Nr. 126
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.902.627 von cfstar am 08.02.10 13:40:28hier sind doch nur Spezialisten, das müßte doch jeder sofort wissen !
Avatar
DesertSun
08.02.10 15:51:25
Beitrag Nr. 127
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.902.598 von Zechpreller am 08.02.10 13:37:41Bitte posting 89 lesen.
Und vor allem den Link dazu.
;)
Avatar
Zechpreller
08.02.10 16:45:36
Beitrag Nr. 128
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.903.737 von DesertSun am 08.02.10 15:51:25Später ist es jedoch im Rahmen der
geschlossenen Vereinbarung mit GE nicht zu einer entsprechenden Umsetzung der
Beteiligung gekommen. Auf eine neuere, präzisierende Meldung im Nachgang hat Solar
Millennium verzichtet


warum wohl ?
darüber kann man schon geteilter Meinung sein ....
Alles in allem waren in den WIWO-Artikeln auf jeden Fall interessante Dinge dabei.
Avatar
DesertSun
08.02.10 16:49:39
Beitrag Nr. 129
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.904.254 von Zechpreller am 08.02.10 16:45:36warum wohl?
Andasol3: RWE,SWM,RE


Von Utz hat man bis jetzt nichts gehört !
Hier:
http://www.solarmillennium.de/front_content.php?idart=1760
Avatar
juergendoll
08.02.10 18:25:45
Beitrag Nr. 130
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.904.254 von Zechpreller am 08.02.10 16:45:36"Alles in allem waren in den WIWO-Artikeln auf jeden Fall interessante Dinge dabei."

Für mich nicht. Der Artikel war viel zu einseitig.
Avatar
simontempler
08.02.10 19:07:58
Beitrag Nr. 131
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.904.299 von DesertSun am 08.02.10 16:49:39Jo alles im Grünen Bereich wer zweifel hat kann immer noch S2m anrufen und fragen ob der Termin noch gilt!
Avatar
simontempler
08.02.10 19:13:11
Beitrag Nr. 132
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.904.254 von Zechpreller am 08.02.10 16:45:36Bürokratie ist Mord und mein Geld und der Aktionäre außerdem wurde dem Umweltschutz geholfen da weniger Papier verbraucht wurde

Danke Vorstand und Aufsichtsrat ihr seit sehr Sparsam und sorgsam mit der Umwelt:D
Avatar
simontempler
08.02.10 19:22:29
Beitrag Nr. 133
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.905.369 von simontempler am 08.02.10 19:07:58Dr. Stefan Eckhoff
Leiter Investor Relations

Tel.: +49 (0) 9131 - 9409 - 0
Fax.: +49 (0) 9131 - 9409 - 111
E-Mail: investor(at)SolarMillennium.de
Avatar
StockFetcher
23.02.10 12:36:48
Beitrag Nr. 134

So sieht die Reaktion auf die Zahlen aus? :laugh:

Lächerlich....Solar Millenium weiter schön SHOOOORT 31,5 €....die AKtie kommt einfach nicht aus dem Quark....ergo geht sie wieder down.

Einstellig noch dieses Jahr! ;)

Grüsse aus dem Allgäu
Fetchi
Avatar
sirjethro
23.02.10 18:16:15
Beitrag Nr. 135
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.992.567 von StockFetcher am 23.02.10 12:36:48Wir pendeln seit Wochen zwischen 29 und 36 Euro. Faktisch hat sich also noch gar nichts getan, trotzdem feierst du jeden kleinen Rutscher, als wäre der Wettgewinn dir sicher. Um nochmal daran zu erinnern: Die Wettpositionen lauten "Einstelligkeit" vs. "60 Euro". Vorher können wir soviel plärren, wie uns lieb ist ;)
Avatar
StockFetcher
23.02.10 19:56:25
Beitrag Nr. 136
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.992.567 von StockFetcher am 23.02.10 12:36:48ein wunderschöner Bärenchart....technisch siehts langsam auch richtig düster aus.

diese woche sollten wir unter 28 e rausgehen ;)
Avatar
StockFetcher
23.02.10 20:27:22
Beitrag Nr. 137
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.997.012 von StockFetcher am 23.02.10 19:56:25hier....so muss ein bär aussehen....handelsvolumen zieht an wichtigen tagen deutlich an und aktie bekommt eins druff:

(wenn man die ganzen kaufempfehlungen berücksichtigt, die seit dem wiwo-artikel gekommen sind, würde ich mir als investor ernsthafte sorgen machen.
das stinkt sowas von...da wird im grossen stil abgeladen und die gutmütigen kleinanleger kaufen billig (teuer) nach;) :kiss:)

Avatar
sirjethro
23.02.10 20:41:17
Beitrag Nr. 138
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.992.567 von StockFetcher am 23.02.10 12:36:48Danke für das Ignorieren meines Kommunikationsversuchs. Brauchst auch gar nicht auf meine Postings einzugehen. Kannst weiterhin alles ausblenden. Viel Spaß noch mit deinen Shorts. Morgen und in den nächsten Tagen.
Avatar
StockFetcher
23.02.10 21:11:49
Beitrag Nr. 139
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.997.399 von sirjethro am 23.02.10 20:41:17was soll ich dazu denn sagen?

ich bin hier mit fast 100.000 € short....und klar freue ich mich, wenn meine analyse richtig ist und ich geld mit fallenden kursen verdiene.

alles was für mich zählt ist, ob meine speku richtig oder falsch ist....und die fühlt sich ziemlich richtig an :)
Avatar
sirjethro
23.02.10 22:29:53
Beitrag Nr. 140
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.997.644 von StockFetcher am 23.02.10 21:11:49Ist ja nicht so, dass ich dir deine Gewinne nicht gönne (wirklich nicht!), das ändert aber nichts daran, dass der Ausgang der Wette noch offen ist. Für Trader zur Zeit sicherlich ein Schlaraffenland, für long- oder short-Halter hat sich aber in den letzten Wochen nicht viel getan, oder?
Avatar
Statz
23.02.10 22:36:21
Beitrag Nr. 141
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.997.644 von StockFetcher am 23.02.10 21:11:49ich bin hier mit fast 100.000 € short

:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
liber
23.02.10 23:17:24
Beitrag Nr. 142
So ein Quatsch habe ich noch nie gelesen, short mit 100.000 Euro, so "Todesmutig" kann man gar nicht sein um zu denken dass man gesunde Unternehmen shorten kann bei dem die fundamentalen Datem stimmen und der Kurs bereits von 45 Euro auf 30 gefallen ist. Wer da snicht mit bekommen hat, das war eine Short Aktion erster Güte!! Der Kursturz heute kam kurz nachdem die Nachricht mit der Solarförderung bekannt war. Morgen wird sich aber die Erkenntnis durchsetzen dass es Solar Millenium gar nicht betrifft. Die Zukunft dieser Technologie bestätigt auch diese Meldung:

http://www.tradegate.de/finanz-nachrichten-detail.php?id=2088427
Avatar
StockFetcher
24.02.10 20:42:11
Beitrag Nr. 143
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.998.589 von liber am 23.02.10 23:17:2424.02.2010 19:30
Solar Millennium und Ferrostaal dementieren Gerüchte - Vertrag unterzeichnet



Der Industriedienstleister Ferrostaal hat wie geplant die Hälfte der Anteile an einem Kraftwerk des Erlanger Solarthermie-Unternehmens Solar Millennium gekauft. Der Vertrag über den Anteilsverkauf des geplanten Kraftwerks in Spanien sei unterzeichnet, erklärten Sprecher beider Unternehmen am Mittwoch auf Anfrage der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX und dementierten damit einen Bericht der Online-Ausgabe der "Wirtschaftswoche". Die hatte geschrieben, dass der Verkauf möglicherweise gescheitert sei und das damit begründet, dass das Geschäft im am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht von Solar Millenium nicht erwähnt worden sei. Die im relativ wenig regulierten Freiverkehr gehandelten Aktien der am Wüstenstromprojekt Desertec beteiligten Gesellschaft verloren am Mittwoch gut 3 Prozent an Wert.

Eine mit Solar Millenium vertraute Person vermutet Spekulanten hinter der Nachricht, die den Kurs der Aktie nach unten treiben wollten. In den vergangenen Tagen sei die Nachfrage nach sogenannten Wertpapierleihen für die Aktie von Solar Millenium stark angestiegen, sagte ein mit diesen Geschäften vertrauter Händler dpa-AFX. Bei einem der größten Anbieter habe es etwa keine Leihen mehr gegeben. Das bedeute, dass Shortseller massive Positionen aufgebaut haben und auf fallende Kurse setzen, erklärte der Insider. Erst vor einem Monat hatte ein Solar-Millennium-Sprecher einen Bericht über angebliche Bilanzierungstricks zurückgewiesen.

UNTERNEHMEN SIEHT SICH AUF WACHSTUMSKURS

Solar Millennium, das seit Jahresbeginn vom früheren EnBW-Chef Utz Claassen geleitet wird, deckt von der Projektentwicklung und -finanzierung, über den Kraftwerksbau bis hin zum Besitz und Betrieb solarthermischer Kraftwerke die gesamte Wertschöpfungskette ab. Diese Kraftwerke konzentrieren mit riesigen Spiegeln das Sonnenlicht, die dabei entstehende Hitze treibt Turbinen über Wasserdampf an. So entsteht der Strom.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2008/09 hatte Solar Millennium seine Erlöse auf gut 153 Millionen Euro fast verfünffachen können. Hinzu kamen Sondererlöse von 48 Millionen Euro durch den Verkauf von Kraftwerksbeteiligungen. Unter dem Strich blieben 24 Millionen Euro. Im laufenden Jahr soll der Umsatz auf 350 Millionen Euro steigen. Ein Teil der Zuwächse soll aus der Entwicklung neuer Projekte in den USA kommen. Geplant sind bis zu drei solarthermische Kraftwerke in den sonnenreichen US-Staaten Kalifornien und Nevada. Um diese Milliardenprojekte zu finanzieren, erwägt das Unternehmen auch einen Börsengang in den USA. Bisher ist Spanien das Schwerpunktland für Solar Millennium./nl/sk/he

ISIN DE0007218406

AXC0182 2010-02-24/19:30
Avatar
juergendoll
25.02.10 11:57:27
Beitrag Nr. 144
Ist schon ein dickes Ding was sich da die Witschaftswoche gestern mit dem Artikel über Solar Millennium geleistet hat. Wenn die Wirtschaftswoche wirklich wegen den Leerverkäufer diesen Artikel lanciert hat, dann ist die komplette Glaubwürdigkeit der Wirtschaftswoche dahin. Dann können die ihre Zeitung einstampfen.

Mal sehen ob die BAFIN was raus bekommen wird.
Avatar
StockFetcher
26.02.10 14:24:49
Beitrag Nr. 145
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.779.406 von StockFetcher am 21.01.10 09:40:03erste shortbilanz:

seit erstem leerverkauf, knapp 10 € im gewinn je aktie ;)
Avatar
simontempler
26.02.10 14:56:28
Beitrag Nr. 146
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.020.411 von StockFetcher am 26.02.10 14:24:49:eek::eek::eek:

seit dem ersten Kauf(Long) 18€ im Gewinn:keks:
Avatar
simontempler
26.02.10 15:03:10
Beitrag Nr. 147
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.020.778 von simontempler am 26.02.10 14:56:28je Aktie natürlich:eek:
Avatar
StockFetcher
01.03.10 14:38:15
Beitrag Nr. 148
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.020.837 von simontempler am 26.02.10 15:03:10:laugh: :laugh:


natürlich :kiss:
Avatar
juergendoll
01.03.10 15:36:40
Beitrag Nr. 149
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.032.954 von StockFetcher am 01.03.10 14:38:15Die 18 € hatte ich auch auf der Longseite Gewinn je Aktie :laugh: :laugh:

Bin jetzt aber endgültig raus.

Man konnte in den letzten 8 Monate wunderschönes Geld mit Solar Millennium verdienen.
Avatar
simontempler
01.03.10 19:05:57
Beitrag Nr. 150
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.033.422 von juergendoll am 01.03.10 15:36:40Ja lach nur, ich bin seit 10€ drin und hab ab und zu zu gekauft ich sehe momentan kein Grund zu verkaufen dann wäre ich ja total verblödelt das was momentan passsiert,passiert durch herdentrieb und ebenso wirds weiter nach oben gehen den das fundamentale gewinnt immer langfristig
Avatar
StockFetcher
16.03.10 09:42:35
Beitrag Nr. 151
NOCH FRAGEN?


Was hab ich Euch gesagt?

EINSTELLIG NOCH 2010!

Selbst schuld...;)
Avatar
StockFetcher
16.03.10 09:45:19
Beitrag Nr. 152
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.033.422 von juergendoll am 01.03.10 15:36:40na, wer lacht jetzt? ;) :kiss:
Avatar
Mokele
16.03.10 09:53:09
Beitrag Nr. 153
auch ich sagte bereits früh: Nein, zu SM :laugh:
Hat er evtl. erkannt, daß man auch als Geschäftsführer in die Haftung kommen kann ?
Avatar
StockFetcher
16.03.10 09:54:19
Beitrag Nr. 154
die aktie macht einen heidenspass.....was für ein geiler SHORTTRADE
:laugh:
Avatar
Mokele
16.03.10 09:56:17
Beitrag Nr. 155
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.146.808 von StockFetcher am 16.03.10 09:54:19Dir fehlt das Feingefühl, wie kannst Du von 'Spaß' schreiben wenn andere jetzt ausbluten ??? Wirkliche Frechheit von dir :mad:
Avatar
StockFetcher
16.03.10 09:59:32
Beitrag Nr. 156
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.146.832 von Mokele am 16.03.10 09:56:17so ist das nun mal an der börse...der eine gewinnt, der andere verliert....ich habe so oft vor dem unternehmen gewarnt und sogar realtime die besten ausstiegsmöglichkeiten angekündigt.....

wer jetzt noch investiert ist, ist selber schuld....da hab ich kein schlechtes gewissen
Avatar
aktianer
16.03.10 10:04:29
Beitrag Nr. 157
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.146.797 von Mokele am 16.03.10 09:53:09ich hab mich schon gewundert, daß Claassen bei diesen Aufsichtsräten (Pflaumer, Kuhn) und Specht mit sener S.Audit als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überhaupt angetreten ist.
Avatar
pablo86
16.03.10 10:08:30
Beitrag Nr. 158
Stockfetcher ist auch im März 2008 bei 6400 daxpunkten mit seinem ganzen Geld auf LONG gegangen, wie er geschrieben hat... :laugh: so eine witzfigur.
aber auch glücksritter haben einmal glück... nur wenn man in seinem leben 99% seines geldes verzockt hat machen mal 30% gewinn auch keinen spaß,oder?:laugh:
Avatar
StockFetcher
16.03.10 10:27:59
Beitrag Nr. 159
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.146.953 von pablo86 am 16.03.10 10:08:30und bei 6.900 raus und bei 3.800 wieder voll rein....ja ja....danke für dein geld auf meinem konto ;)
Avatar
pablo86
16.03.10 10:33:21
Beitrag Nr. 160
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.147.120 von StockFetcher am 16.03.10 10:27:59hahaha... sehr glaubwürdig! am wichtigsten ist aber, dass du es zumindest glaubst! dann lebst du zufrieden vor dich hin! :laugh:
hast geschrieben, dass die baisse vorbei ist... also kann das nicht ganz stimmen! :laugh: ob du mein geld am konto hast weiss ich nicht, es ist aber mehr als genug für alle da... :kiss:
Avatar
lidlundco
16.03.10 10:34:15
Beitrag Nr. 161
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.147.120 von StockFetcher am 16.03.10 10:27:59ich bin heute morgen kurz mal drinn gewesen bei 20,40 und bei 21,30 wieder raus.bin am überlegen ob ich nochmal kaufen soll?was meint ihr?lohnt sich ein Einstieg hier?für sachliche meinungen wäre ich sehr dankbar
Avatar
backstube21
16.03.10 10:35:48
Beitrag Nr. 162
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.147.163 von pablo86 am 16.03.10 10:33:21Hallo Jungs !!!! Kann einer von euch bitte einen RT eistellen ??
Avatar
allesneu
18.03.10 09:52:35
Beitrag Nr. 163
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.147.120 von StockFetcher am 16.03.10 10:27:59
Du kannst ja schreiben was Du willst. Nur stimmen muss es nicht.

Ich habe mal nachgelesen. Du hast geschrieben, dass du eingestiegen bist und auch weiter investierst wars. Von einem Ausstieg bei 6900 Pkt. habe ich nichts gelesen.
so kann man es sich schönreden bzw. ..sreiben.
Avatar
StockFetcher
19.03.10 09:20:03
Beitrag Nr. 164
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.166.036 von allesneu am 18.03.10 09:52:35wen interessiert das schon?

Alles was interessiert, dass ich seit 37 € bei Solar Millenium auf fallende Kurse setze und göttlich belohnt werde. ;)
Avatar
telmex
20.03.10 09:37:14
Beitrag Nr. 165
Claassen-Anwalt: Rücktritt bei Solar Millennium wegen Governance-Differenzen


Was sind Governance-Differenzen :confused:

Laut Wikipedia z.B

Interne Revision Bei einer Differenz zwischen Ist und Soll (Fehler, Feststellung, … Für nicht-regulierte Branchen geben die OECD Corporate Governance
Avatar
jameslabrie
20.03.10 16:26:15
Beitrag Nr. 166
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.182.672 von telmex am 20.03.10 09:37:14....führungsdifferenzen!na und!reisende soll man nicht aufhalten.wird wohl was besseres nachkommen sricht der optimistische labrie:laugh::look:
Avatar
HSM
29.03.10 16:25:57
Beitrag Nr. 167
Interview: "Grob unwahr und geradezu grotesk“

Nach seinem Rücktritt als Chef von Solar Millennium weist Utz Claassen alle Vorwürfe zurück: Die Gründe für seinen Schritt lägen allein im Unternehmen.

Herr Claassen, wie geht es Ihnen gesundheitlich?

Exzellent.

Sie sind nicht todkrank und deswegen bei Solar Millennium zurückgetreten?

Nein. Ich war und bin bei bester Gesundheit. Spekulationen, ich hätte mein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt, sind grober Unfug.

Gab es andere private Gründe?

Nein. Auch der Tod meines Bruders wurde ja als angeblicher Grund kolportiert. Der Tod meines Bruders hat mich natürlich tief getroffen. Aber kein professioneller Manager legt sein Amt wegen eines solchen, wenn auch noch so traurigen Ereignisses nieder.

Was können Sie denn über die Gründe Ihres Rücktritts sagen?

Ich habe mein Amt ganz sicher nicht aus einer Laune oder aus einem nichtigen Anlass niedergelegt. Für meinen Schritt gibt es gute professionelle Gründe, die dem Aufsichtsrat wie auch dem Vorstand sehr wohl bekannt sind. Ich habe die Gründe am Tag meiner Amtsniederlegung eingehend und ausführlich einem Vorstandskollegen in einem fast einstündigen Telefonat erläutert. Einen Tag später habe ich meine Gründe dem Aufsichtsratsvorsitzenden nochmals eingehend und im Detail erläutert. Niemand im Vorstand oder Aufsichtsrat konnte oder kann von meinem Schritt überrascht sein. Ich stehe dem Unternehmen selbstverständlich bei weiterem Erklärungsbedarf gern zur Verfügung. Und wenn es gewünscht wird, teile ich Aufsichtsrat, Vorstand und Belegschaft meine Gründe gern auch nochmals schriftlich mit. Bisher hat mich allerdings niemand um weitere Erläuterung gebeten.

Das Unternehmen sagt, Sie hätten den Wunsch geäußert, dass über Ihre Gründe nicht öffentlich gesprochen wird.

Von einem solchen Wunsch kann keine Rede sein, im Gegenteil: Ich habe bisher einzig und allein im Interesse des Unternehmens darauf verzichtet, die Gründe im Detail öffentlich zu erörtern. Ich lasse mich aber jederzeit dazu autorisieren: Auf Wunsch von Vorstand oder Aufsichtsrat bin ich gern bereit, öffentlich Transparenz über die Gründe meiner Amtsniederlegung zu schaffen, etwa mit einem offenen Brief oder einer Pressekonferenz.

Würde nicht eine Pressemeldung reichen?

Nein, wohl kaum. Allein meine summarische Zusammenfassung der diesbezüglich relevanten Abläufe, Vorgänge und Hintergründe füllt 27 Din-A4-Seiten.

Sie würden die Gründe für Ihren Rücktritt wirklich öffentlich machen, wenn das Unternehmen Sie auffordert oder autorisiert?

Selbstverständlich! Ich hätte damit überhaupt kein Problem, denn ich habe vom ersten bis zum 74. Tag meiner Amtszeit und bei und nach der Amtsniederlegung jederzeit vollkommen professionell gehandelt. Nach drei erfolgreichen Sanierungen und insgesamt fast 14 Jahren in Vorstandspositionen bin ich kein Amateur.

Laut Ihrem Anwalt Klaus Menge liegen die Gründe in Kultur und Corporate Governance des Unternehmens. Was heißt das?

Ich denke, der Wortlaut ist klar. Ich habe dieser Formulierung vorerst nichts hinzuzufügen.

Bei der Bekanntgabe des neuen Vorstandssprechers hat der Aufsichtsrat erklärt, das Unternehmen bleibe weiterhin den Stärken seiner Unternehmenskultur treu. Empfinden Sie das als nachträgliche Kritik?

Nein, gar nicht. Das bestätigt mir, dass meine Entscheidung richtig ist.

Es steht der Vorwurf des Bilanzbetrugs im Raum. Liegt Ihr Rücktritt darin begründet?

Erkenntnisse über eventuelle Falschbilanzierungen lagen und liegen mir nicht vor. Ich möchte allerdings der guten Ordnung halber darauf hinweisen, dass ich während des Geschäftsjahres 2008/09 nicht einen einzigen Tag im Amt war. Ich kann die Geschäftsereignisse in diesem Zeitraum also naturgemäß nicht originär bewerten, auch wenn die Veröffentlichung der Bilanz in meine Amtszeit fiel. Mit den Jahresabschlüssen davor hatte ich ohnehin gar nichts zu tun.

Sie haben keine Strafanzeigen gegen Verantwortliche des Unternehmens erstattet. Das bedeutet, dass Sie keine Anhaltspunkte für strafrechtlich relevante oder fragwürdige Vorgänge hatten. Korrekt?

Ich sah mich nicht veranlasst, gegen irgendwen oder wegen irgendwas Anzeige zu erstatten, da mir Erkenntnisse oder gesicherte Anhaltspunkte über strafbare Handlungen nicht vorlagen.

Sie unterscheiden zwischen Anhaltspunkten und Erkenntnissen?

Ja, sicher, das tue ich ganz generell, genauso, wie ich zwischen strafbar, rechtswidrig und fragwürdig unterscheide.

Können Sie das an einem ganz allgemeinen Beispiel verdeutlichen?

Wenn Sie verheiratet sind und dennoch täglich mit fünf anderen Frauen schlafen, ist das nicht rechtswidrig und ganz sicher nicht strafbar, aber dennoch moralisch mehr als fragwürdig. Sie dürften sich also ganz sicher nicht wundern, wenn sich Ihre Frau, sobald sie davon erfährt, unverzüglich von Ihnen trennt.

Wann könnte das rechtswidrig werden?

Vielleicht dann, wenn Sie dabei in fünf verschiedenen Rollen aufträten, wechselseitige Verquickungen und Verstrickungen schafften und die Frauen so in ein Abhängigkeitsverhältnis brächten.

Zurück zu Solar Millennium: Sie seien untergetaucht und für das Unternehmen nicht mehr erreichbar, heißt es.

Das ist grob unwahr und geradezu grotesk. Ich bin auch nach meiner Amtsniederlegung in intensivem Kontakt mit Vorstandsmitgliedern und dem Erlanger Büro gewesen. Wenn man die im Sinne einer höchst professionellen Amtsübergabe geführten Telefonate zusammenzählte, käme man auf viele Stunden.

Ihren Rücktritt sollen Sie dem Unternehmen per Fax mitgeteilt haben.

Auch das ist falsch. Ich bin überrascht, wie man so etwas überhaupt allen Ernstes glauben konnte. Ein solches Amt kann man gar nicht rechtswirksam per Fax niederlegen. Und wenn Sie jetzt nach der angeblich per Boten zurückgeschickten Firmenkreditkarte fragen: Ich habe zu keinem Zeitpunkt meiner Amtszeit über eine Firmenkreditkarte verfügt.

Sie hatten nach längerer Pause erstmals wieder operative Verantwortung als Vorstandschef eines Unternehmens, sind aber nach nur kurzer Zeit wieder ausgestiegen. Was bedeutet das für Sie persönlich?

Zunächst eine wirkliche Erweiterung meines bisherigen Erlebnis- und Erfahrungsspektrums. Die Situation hätte ich mir gleichwohl ganz anders gewünscht. Aber man muss zu jedem Zeitpunkt seiner Relation zu einem Unternehmen in höchstem Maße professionell und angemessen handeln. Das habe ich getan. Und man muss den Mut haben, konsequente Entscheidungen zu treffen. Den habe ich gehabt.

Haben Sie keine Sorge, dass die kurze Amtszeit von 74 Tagen Sie diskreditiert?

Nein. Der Sachverhalt, dass man klare, konsequente und professionell angemessene Entscheidungen trifft, diskreditiert einen nicht, sondern qualifiziert einen. Ich habe mein Amt nicht niedergelegt, weil ich mich von meinen früheren Grundsätzen verabschiedet hätte, sondern weil ich mich daran gehalten habe.

Was halten Sie von dem Unternehmen, das Sie gerade verlassen haben?

Ich habe in Erlangen ein Team vorgefunden, das mich menschlich und professionell nicht nur beeindruckt, sondern teilweise geradezu berührt hat.

Was halten Sie, als jetzt Außenstehender, von dem Fokus des Unternehmens?

Das Unternehmen bewegt sich im Markt der solarthermischen Stromerzeugung, einem Markt, der spannender nicht sein könnte. Ich glaube nach wie vor, dass nur die Solarenergie das Potenzial hat, an die Stelle der Kernenergie zu treten. Die Solarenergie kann, muss und wird die Kernenergie eines Tages ersetzen. Bei der solarthermischen Stromerzeugung ist das Problem der Speicherung schon technisch gelöst.

Das Interview führte Moritz Döbler.

(Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 29.03.2010)

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Utz-Claassen-Solar-Mil…
Avatar
suesserboy
29.03.10 16:29:08
Beitrag Nr. 168
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.237.801 von HSM am 29.03.10 16:25:57Suche dringend Put Basis 0-2
Avatar
StockFetcher
16.04.10 10:55:09
Beitrag Nr. 169
:laugh:
Avatar
Tools_Garden
18.04.10 12:09:24
Beitrag Nr. 170
Ein wichtiges Projekt in Ägypten steht kurz vor Fertigstellung. das wird PR-technisch zelebriert und wieder Impulse für einen steigenden Trend des Kurses bieten.
Avatar
jameslabrie
26.04.10 20:20:05
Beitrag Nr. 171
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.357.119 von Tools_Garden am 18.04.10 12:09:24papier haussiert:lick:
Avatar
Blitzinvestor
26.04.10 21:02:02
Beitrag Nr. 172
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.357.119 von Tools_Garden am 18.04.10 12:09:24Meinst du etwa die Brauchwassererwärmung für die Kamel-Dusche in der Oase Al-Datteldei?

Jaja, seit dem Assuan-Staudamm hat Ägypten immer wieder technologisch-finanzielle Höchstleistungen zu bieten.
;)
Avatar
Tools_Garden
18.06.10 10:38:27
Beitrag Nr. 173
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.404.162 von Blitzinvestor am 26.04.10 21:02:02Das ist PR, Leute. Solar wird bald wieder ein Highlight sein, man sieht das auch in den großen Threads. Obama mit seiner Aussage schürt den Kurssprung ebenfalls.
Avatar
jameslabrie
03.08.10 18:04:33
Beitrag Nr. 174
vorsicht papier haussiert langsam ihr wisopappenheimer:D
Avatar
Nix1707
26.08.10 13:54:36
Beitrag Nr. 175
Ich meine Die Wiwo is nich ma das Papier wert das man brauch um den Arsch abzuwischen...
Avatar
DesertSun
26.08.10 13:58:44
Beitrag Nr. 176
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
Avatar
DesertSun
21.08.11 18:24:13
Beitrag Nr. 177
tja, die WiWo hatte recht !
Avatar
aufgepasst
24.08.11 09:31:00
Beitrag Nr. 178
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.736.450 von Stoni_I am 07.08.09 21:56:52Wenn man den älteren WiWo Artikel liest - und mit der jetzigen Entwicklung vergleicht....

---------

Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. :look:

http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE77M0CT201…


Betrugsvorwürfe gegen Solar-Millennium-Aufsichtsrat
Dienstag, 23. August 2011, 17:51 Uhr Diesen Artikel drucken[-] Text [+] Düsseldorf (Reuters) - Nach dem Verdacht des Insiderhandels wird der Firmengründer und Aufsichtsrat des Kraftwerksentwicklers Solar Millennium nun auch des Betrugs beschuldigt.
Hannes Kuhn und zwei weitere Personen seien von der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft wegen Betrugs im besonders schweren Fall angeklagt, sagte eine Richterin des Landgerichts am Dienstag und bestätigte damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Ihnen werde vorgeworfen, Kapitalanleger zwischen 2002 und 2006 mit zu günstigen Bilanzen der inzwischen insolventen DM Beteiligungen AG geworben zu haben. Es seien Inhaberschuldverschreibungen über 143 Millionen Euro von rund 9000 Anlegern gezeichnet worden. Bei der Insolvenz im Jahr 2006 hätten 90 Millionen Euro gefehlt, erklärte die Richterin. Die Kammer des Düsseldorfer Landgerichtes werde nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Verfahrens entscheiden.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.
Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich.
Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren