Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

IB Preisliste - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 14.12.00 18:20:26 von
horstfriedrich

neuester Beitrag 19.12.00 01:59:10 von
Seeker 2000
Beiträge: 22
ID: 316.277
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 505

Der Tag im Überblick


Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
Avatar
horstfriedrich
schrieb am 14.12.00 18:20:26
Beitrag Nr. 1 (2.530.901)
Hi!

Ich habe eine etwas seltsame Frage...

Da ich einen US-Broker suche habe ich die Website von IB näher in Augenschein genommen.

Die Konditionen 1Cent/share (Min $1) sind wirklich toll, ich kann es aber nicht ganz glauben.

Wie wollen die Ihr Geld verdienen?
Gibt es wirklich keine anderen Gebühren (Limit, Depotgebühr o.ä.)?

Danke!
Horstfriedrich
Avatar
DrPons
schrieb am 14.12.00 19:14:38
Beitrag Nr. 2 (2.531.336)
Das ist alles !

IB íst so guenstig !

Mit kapitalistischem Gruß

DrPons
Avatar
horstfriedrich
schrieb am 15.12.00 08:31:17
Beitrag Nr. 3 (2.534.135)
Na, dann wollen wir doch mal...

;)
Avatar
frangen
schrieb am 15.12.00 09:25:34
Beitrag Nr. 4 (2.534.389)
Habe ich auch erst nicht glauben wollen, aber es ist wohl so. In ein paar Tagen (wenn mein Geld dort angekommen ist) werde ich auch dort auch meine erste Kauforder tätigen, dann wird es sich zeigen...
PS:Kontoauszüge gibts sogar täglich (u. zusätzlich als Monatsübersicht) per E-mail.

Markus
Avatar
Acky2
schrieb am 15.12.00 12:06:18
Beitrag Nr. 5 (2.535.547)
Ich bin seit über einem Jahr bei IB. Es ist wirklich so, keine Gebühren ausser den Ordergebühren. IB ist so günstig.
Avatar
tellekomm
schrieb am 15.12.00 14:36:28
Beitrag Nr. 6 (2.536.634)
Wie ist die I-Net Adresse von IB ?
Avatar
Nasdaq100
schrieb am 16.12.00 09:12:40
Beitrag Nr. 7 (2.541.291)
http://www.interactivebrokers.com
Avatar
horstfriedrich
schrieb am 16.12.00 12:29:34
Beitrag Nr. 8 (2.541.799)
Hi!

Ich versuche noch immer das Haar in der Suppe zu finden. Hat schon jemand Geld aus den USA zurücktransferiert, vielleicht fallen ja hier extrem hohe Gebühren an.

Könnte jemand einen ungefährenen Kostenvoranschlag posten?

mfg
Horstfriedrich

PS: Wenns das auch nicht ist, geb ich mich offiziell geschlagen.
Avatar
Modano
schrieb am 16.12.00 17:40:03
Beitrag Nr. 9 (2.542.903)
Hallo Horst

Das kommt auf deine Bank an, wenn du bei der Citibank ein Konto hast kostet es dich garnichts, da IB das Konto bei der citibank hat.

Modano
Avatar
ShowMeTheMoney
schrieb am 16.12.00 23:46:44
Beitrag Nr. 10 (2.544.036)
Hi!
Bei mir ging es Richtung Sparkasse, Gebühren Fehlanzeige.

Tut mir leid :)
Avatar
Seeker 2000
schrieb am 17.12.00 01:30:47
Beitrag Nr. 11 (2.544.297)
Hi,

allmählich macht ihr mich neugierig *grins*

Wie sieht es denn mit der steuerlichen Seite aus?

Muss ich da irgendwie Quellensteuer oder irgendwie sowas zahelen?

Und soll das "ein Cent pro Aktie" heissen, dass ich für beispielsweise 100 Cisco-Aktien a 50 USD nur 1 USD Gebühren zahle, sonst nix???? Alos für über 10.000 DEM etwas über 2,00 DEM Gebühren? Das kann doch nicht sein oder??

Wäre nett, wenn mir hierbei noch mal wer ne Antwort geben könnte.

Ach ja, und wie sieht es mit der Absicherung aus? Haben die nen Sicherungsfonds oder so was?

...ein fragender ;o)

Seeker
Avatar
big apple
schrieb am 17.12.00 07:12:29
Beitrag Nr. 12 (2.544.450)
hallo, kaum zu glauben aber wahr!!
bin seit 10/99 dort

1 ct/ aktie
minimum 1$ pro trade
dafür aber superschnell (direct execution):-)

anmeldung online (beantwortung des tests in meinem board)

keinerlei nebenkosten

du versteuerst in deutschland!

trade smart
big
http://www.daytrading-university.de
Avatar
Acky2
schrieb am 17.12.00 22:05:42
Beitrag Nr. 13 (2.547.119)
Bei Dividenden und ich glaube auch bei Zinsen auf das Guthaben auf deinem Konto werden pauschal 15% US Steuern abgezogen.

Übrigens die Zinsen auf das Gutgaben >10000$ sind nicht ohne. Mehr als Du in Deutschland auf 12 monatiges Festgeld bekommst!
Das liegt an dem deutlich höheren Zinsniveau in USA.
Avatar
Seeker 2000
schrieb am 18.12.00 01:11:21
Beitrag Nr. 14 (2.547.783)
Hoi,

danke für eure Antworten.
Hört sich mittlerweile echt gut an!!
Da sind die Gebühren ja um Längen günstiger als bei einem x-beliebigen dt. Broker.

Werde wohl die nächsten Wochen in jedem Fall noch v.a. Nemax50-Werte traden (wie momentan auch) und mir dann nochmal sehr(!) genau den amerikanischen Markt ansehen. Es klingt für mich halt immer interessanter. Aber in der Tat ist noch eine gewisse Hemmschwelle vorhanden, nur noch Amiwerte zu traden, das Geld nach Amiland zu schaffen und noch gar nicht so recht zu wissen, wie das mit der Software etc. überhaupt so rüberkommt (und nicht zu vergessen das Wechselkursrisiko). Noch dazu sind in Amiland sicherlich mehr echte(!) Profis auf dem Börsenschlachtfeld unterwegs, die einen leicht über den Tisch ziehen...oder doch nicht *g*

Gibt es da eigentlich ne Möglichkeit RT-Systeme einfach auszuprobieren; sozusagen in echtem NASDAQ-Ambiente, allerdings ohne Trading-Möglichkeit, sozusagen nur um mal reinzuschnuppern.

Worin seht ihr eigentlich den größten Vorteil an der NASDAQ?
Ist es das größere Volumen, die höhere technische Ausrichtung, die Markttiefe (LEVEL 2), oftmals stärkere Volatilität, der günstigere Preis oder doch was anderes?

BTW: Kennt irgendwer ne Seite, die sich mit Kurzfrist- oder auch Daytrading im dt. Markt auseinandersetzt? Wäre mal ganz nützlich, wenngleich ich auch momentan recht gut mit meinen Strategien fahre.

Also, bis denne und noch viel Spass und Erfolg beim Traden...

cu
Seeker
Avatar
frangen
schrieb am 18.12.00 10:57:06
Beitrag Nr. 15 (2.548.790)
@seeker 2000
-IB-Einlagensicherung bis 0,5Mio USD
-Zur Info: an der Nyse werden auch Telekom,Basf,Allianz,Siemens,SAP gehandelt, wenn ich mich nicht irre. Optionen darauf müssten eigentlich auch ausreichend an den Optionsbörsen in Chicago u. Philadelphia gelistet sein.
-Währungsrisiko/Kosten: ich transferiere bequem via (zusätzlichem) Diraba USD-Konto.Ausgang nach USA 0,15 % +10$, Überweis.eingang kostenfrei. Je nach Wechselkurs kann ich dann bei Bedarf jederzeit vom/auf das DEM Konto konvertieren mit 3-tägiger Wertstellung.

@alle
als "frischer" IB Kunde würden mich noch in der Kontoinfo die Beträge hinter Initial Margin u. Maintenance Margin interessieren. Das System an sich ist mir in etwa klar, aber wie muss ich die konkreten Zahlen in Verbindung mit dem eigentlichen Kontoguthaben interpretieren u. bei der jeweils nächsten Order berücksichtigen? Kleines Rechenbeispiel würde mir schon weiterhelfen...
Für Erfahrungs-/Infoaustauch über IB Handel /US-Börsen/Usancen/News würde ich mich übrigens als "US-Broker Neuling"auch sehr freuen.

Noch ein kleiner Tip: wer nicht ewig die Aktienkürzel einzeln online ermitteln will, schaut bei www.lp-software.de (Lenz+Partner Börsensoftware) vorbei. Da kann man sich die Inhalte des angebotenen US-Kursabos (über 9000 Werte) in Form von mehreren *.ctx-Dateien laden. Sind aber normale Textdateien, d.h. einfach mit Datenbankprg. laden, u. schon hat man offline fast alle Kürzel, die man braucht.

Gruss Markus
Avatar
Dilatrend
schrieb am 18.12.00 11:01:16
Beitrag Nr. 16 (2.548.818)
hi @big apple

kannst Du mir sagen welcher Datenlieferant für das Trading in USA Optimal und Preiswert ist.
Danke

Dilatrend
Avatar
Zeeti
schrieb am 18.12.00 13:08:41
Beitrag Nr. 17 (2.549.623)
Hey Leute

DAX Future bei IB - EUR 3.90 (pro Seite) EUR 3.90
Das ist doch ca. 15 DM für round tourn

Das finde ich gar nicht günstig, oder habe ich Unrecht?
Avatar
sentinel69
schrieb am 18.12.00 13:33:08
Beitrag Nr. 18 (2.549.785)
prinzipiell sollten sich mal einige hier fragen, ob sie überhaupt wissen, worüber sie reden.
Warum? Ganz einfach, wer denkt IB hat ne eierlegende Wollmilchsau, weiß überhaupt nicht, wie Broker ihr Geld verdienen.
Schonmal drüber nachgedacht, wie es mit dem Spread aussieht??Oder mit weiterverkauften Orders??
Fakt ist, jeder Broker macht Profit.Der eine über Gebührenstaffel, der andere versteckt...
mfg sentinel69
Avatar
horstfriedrich
schrieb am 18.12.00 14:14:14
Beitrag Nr. 19 (2.550.039)
IB verkauft lt. eigener Homepage den Orderflow der Kunden nicht weiter.

Das ist ja genau der Grund für meine kritische Haltung...

mfg
Horstfriedrich

PS: Unter uns gesagt, mein Widerstand schwindet :)
Avatar
ShowMeTheMoney
schrieb am 18.12.00 23:52:09
Beitrag Nr. 20 (2.553.800)
Hi!
DA ich schon länger jeden Tag mit IB handeln kann ich nur eines sagen: Sie verkaufen definitiv Ihre Order nicht. Da bestehen keine Zweifel.

So fragt man sich also, wo sind die Unterschiede zu den First Class Brokern wie MB oder Cyber?

Man muss Abstriche beim Support machen und die TWS, die neue Java Version habe ich noch nicht testen können, ist sicherlich nicht mehr state of the art.

Tatsache ist aber das all diese Punkte für einen Anfänger im Daytrading absolut unerheblich sind. Die Ordergebühren sind der schlüssel und mit IB kann man auch schon mit 100 Stücken kostendeckend traden, das ist mit 15$ pro Halfturn natürlich nicht möglich.

@horstfriedrich: Gib Deine kritische Haltung auf :-)
Du wirst bei IB Orderausführungen innerhalb einer halben Sekunde erleben zu einem Preis von dem man bei uns nur träumen kann. Und das mit dem Support ist nur gemessen an amerikanischen Verhältnissen. Es stellt immer noch jeden x-beliebigen deuschen online Broker ala Comm, DAB und Konsorten in den Schatten.

@sentinel69: Was soll das mit dem Spread? What you see is what you get...

@Zeeti: ich trade keine Futures aber so weit ich weiss ist 15DM schon billig, ich habe aber auch eine Mail bekommen das sie daran arbeiten die GEbühren auf ca. 2$ zu senken.

@Dilatrend: IMHO der mit dem besten Preis Leisung Verhältniss ist Qcharts (89$ mit allem im Monat)
www.qcharts.com

@Seeker 2000: als kostenloses Programm ist da der Qoutetracker zu empfehlen. www.quotetracker.com
Richtig professionell werden Free Trial angeboten von www.nextrend.com, www.wallstreetonline.com, www.tradestationpro.com.
Allerdings muss man da imemr 10$ für die Kurse blechen die we3rden nämlich von der Nasdaq erhoben.
Ausserdem hast Du alle entscheidende Punkte aufgezählt. Diese sind so erhelblich das Du nie wieder auf die dämliche Idee kommst zu versuchen am Neuen Markt daytrading zu betreiben. Swingtrading ist natürlich auch da möglich, allerdings noch besser an der Nasdaq.


Wer wirklich mit dem Gedanken spielt es mal am schnellsten und härtesten Markt der Welt zu versuchen hat mit IB die Tür dafür aufgestossen bekommen. Seit IB ist es möglich praktisch zum Üben zu traden. Das war früher mit 30$ pro Roundturn nich möglich.
Also traut Euch, nie war es einfacher........ und trotzdem schwer.
Avatar
Seeker 2000
schrieb am 19.12.00 01:51:47
Beitrag Nr. 21 (2.554.143)
Hi,

DANKE
für eure Infos, besonders
@ShowMeTheMoney
und
@frangen.

cu
Seeker
Avatar
Seeker 2000
schrieb am 19.12.00 01:59:10
Beitrag Nr. 22 (2.554.151)
...und natürlich auch
@Acky2
und
@Big Apple
...




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

Meistdiskutierte Aktien (24h)

WertpapierBeiträge
564
125
72
70
52
47
47
47
45
40