Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Die Geschichte des Unternehmens Sartorius begann am 1. Juli 1870 durch Florenz Sartorius

    eröffnet am 13.12.08 22:14:40 von
    Amphibie

    neuester Beitrag 18.02.10 19:06:27 von
    meveric
    Beiträge: 150
    ID: 1.146.840
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 18.143


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Amphibie
    schrieb am 13.12.08 22:14:40
    Beitrag Nr. 1 (36.201.312)
    Hiermit eröffne ich ein neues Diskussionsforum zu der Sartorius AG. Ich hoffe alle Verfasser und Mitleser werden informativ und vor allem mit Spass und Freude über das Geschehen bei der Sartorius AG informiert werden.

    Zu Anfang möchte ich auf den Ursprung der Firma Sartorius AG, mit Hauptsitz in Göttingen, eingehen.

    Die Geschichte des Unternehmens begann am 1. Juli 1870 mit der Eröffnung einer kleinen feinmechanischen Werkstatt F. Sartorius in Göttingen in der Groner Straße durch Florenz Sartorius (1846 - 1925), der seine Ausbildung beim Göttinger Universitätsmechaniker Apel erhalten hatte. Der rasche Erfolg des Unternehmens basierte in erster Linie auf einer neu konstruierten kurzarmigen Analysenwaage unter Verwendung des damals neuartigen Leichtmetalls Aluminium, die auch im Ausland einen regen Absatz fand. Noch heute ist die im Unternehmensbereich Mechatronik angesiedelte Wägetechnik ein wichtiges Standbein des Konzerns.

    1927 begann unter dem Firmennamen Membranfiltergesellschaft mbH die industrielle Fertigung von Membranfiltern. Auf diese Anfänge gründet sich der heutige Konzernbereich Biotechnologie, in dem die Produktion von Filtern noch immer dominiert.

    Nach einer Kapitalerhöhung 1998 wurden um das Jahr 2000 eine Reihe von Unternehmen in den Bereichen Wägetechnik (heute Mechatronik) und Biotechnologie übernommen.

    2000 erhielt das Unternehmen den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft für eine High-Tech Analysenwaage.

    2001 wurde ein neues Werk im Industriegebiet am nordwestlichen Stadtrand Göttingens (Göttingen-Grone) in Betrieb genommen.
    Avatar
    Amphibie
    schrieb am 13.12.08 22:39:24
    Beitrag Nr. 2 (36.201.355)
    Rahmendaten



    Unternehmensform: Aktiengesellschaft
    Gründung: 1870
    Unternehmenssitz: Göttingen
    Unternehmensleitung: Dr. Joachim Kreuzburg / Dr. Günther Maaz
    Mitarbeiter: 4.518 (Ende 2007)
    Umsatz: 589,0 Mio € (2007)
    Bilanzsumme: 404,749 Mio € (Ende 2007)
    Branche: Mechatronik, Biotechnologie

    http://www.sartorius.de
    Avatar
    Marvin1992
    schrieb am 13.12.08 22:44:10
    Beitrag Nr. 3 (36.201.366)
    Interessante Bodenbildung im Chart.:cool:
    Avatar
    printguru
    schrieb am 14.12.08 03:04:04
    Beitrag Nr. 4 (36.201.559)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.201.366 von Marvin1992 am 13.12.08 22:44:10wie sieht es mit den Kapitalreserven aus?besteht die Gefahr einer Insolvenz?:confused:Chart sieht so aus:(

    muß mir die kommende Woche einmal genauer die Zahlendaten anschauen;)

    wie ist deine Einschätzung?:confused:
    Avatar
    Marvin1992
    schrieb am 14.12.08 11:38:43
    Beitrag Nr. 5 (36.201.904)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.201.559 von printguru am 14.12.08 03:04:04Ja der mittelfristige Chart ist echt übel!:keks:

    Ich habe diese Empfehlung zu Satorius verfasst:
    http://www.spekunauten.de/empfehlungen/kaufen/sartorius-ag-v…
    Avatar
    Maack1
    schrieb am 14.12.08 15:40:06
    Beitrag Nr. 6 (36.202.536)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.201.904 von Marvin1992 am 14.12.08 11:38:43man sollte aber die stämme schon auch mit berücksichtigen bei den berechnungen
    Avatar
    Amphibie
    schrieb am 14.12.08 18:29:20
    Beitrag Nr. 7 (36.202.886)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.201.559 von printguru am 14.12.08 03:04:04Sartorius | Pressemitteilung
    18. September 2008

    Sartorius schließt langfristiges Finanzierungspaket ab

    * Paket umfasst zwei Kreditverträge mit einem Volumen von insgesamt 400 Mio. Euro

    * Günstige Finanzierungskonditionen reflektieren die gute Ertragslage und positiven Zukunftsperspektiven von Sartorius
    Avatar
    folga
    schrieb am 14.12.08 21:38:54
    Beitrag Nr. 8 (36.203.511)
    Was liegt denn die nächste Zeit so an?
    Avatar
    ichhabdurst
    schrieb am 15.12.08 13:45:53
    Beitrag Nr. 9 (36.206.218)
    ja, der thread mit 37 eingstiegskurs war einfach nicht mehr zeitgemäß.

    allerdings überlege ich mir ob es nicht auf kürzere sicht wesentlich sinnvoller ist sartorius stedim zu kaufen.

    - schliesslich gibt´s im juni 20 euro pro aktie so stedim nicht auf 47,50 steht, was sicherlich nicht passieren wird.

    rechnen wir also mal nach.

    selbst wenn sartorius stedim den unwahrscheinlichen fall angenommen auf 0 fallen sollten, bleibt beim aktuellen kurs noch ein + von 8 euro pro aktie übrig.


    oder sehe ich da etwas falsch ?

    jedenfalls reagiert die sartoriusaktie nicht mehr auf die news vom freitag, was uns sagt, dass inzwischen alles negativen eingepreist ist. daher wird´s wohl leider nichts mehr mit günstigeren einstiegskursen.
    Avatar
    Amphibie
    schrieb am 16.12.08 21:55:10
    Beitrag Nr. 10 (36.218.279)
    Heute habe ich im Handelsblatt einen Bericht gefunden, der mich recht positiv stimmt, was die Zukunft von Aktien angeht.

    Das Handelsblatt schreibt folgendes
    "Der Abbau von Dollar-Verbindlichkeiten dürfte in der Tat weit fortgeschritten sein. Einer im November vom New Yorker Vermögensverwalter Sanford C. Bernstein & Co. unter Hedge-Fonds-Managern durchgeführten Umfrage zufolge, hatten 63 Prozent der Befragten etwa die Hälfte ihrer mit Krediten finanzierten Wertpapierbestände verkauft und ihre Verbindlichkeiten reduziert. 23 Prozent hatten bereits drei Viertel der Positionen aufgelöst".