DAX+0,20 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 08.02.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 08.02.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPN
Die Kreditvergabe der Banken wird von der Bank of Japan erhoben und das Ergebnis zeigt die ausstehenden Darlehen der japanischen Banken. Dies ist wichtig, da die Kreditvergabe steigt, wenn das Geschäftsklima und die Investitionen zunehmen. Besonders aufschlussreich ist dies für die japanische Wirtschaft, da die Schwäche den japanischen Bankensektor plagte. Das Ergebnis ist eine prozentuale Veränderung gegenüber dem Vorjahr.
tts-51647923
82020
Regierung
2,3%-2,2%
00:50JapanJPN
Die Leistungsbilanz, welche durch das Ministry of Finance veröffentlicht wird, zeigt den Netto Fluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Japan. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Japan die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den JPY als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544449
82022
Liquidität & Handelsbilanz
960 Mrd.¥987 Mrd.¥1,143 Bil.¥
00:50JapanJPN
Die Handelsbilanz wird vom Customs Officeveröffentlicht und sie zeigt die Menge der Importegegenüber den Exporten für Güter und Dienstleistungen. Ein positiver Wert zeigt einen Handelsüberschuss und ein negative ein Handelsdefizit. Eine stetige Nachfrage im Warenhandel führt zu einem positiven Wachstum der Handelsbilanz, was für den JPY bullish ist.
tts-31544529
82021
Liquidität & Handelsbilanz
188 Mrd.¥--272 Mrd.¥
01:00JapanJPN
Die Barbezahlungen für Arbeit werden vom Ministry of Health, Labour and Welfare veröffentlicht und sie zeigen die durchschnittlichen Einkommen vor Steuern pro Mitarbeiter. Ebenfalls enthalten sind Bezahlungen von Überstunden und Boni, aber die Gewinne aus Finanzanlagen finden keine Berücksichtigung. Höhere Einkommen führen zu Aufwärtsdruck beim Verbrauch, womit eine steigende Tendenz inflationär für die japanische Wirtschaft ist. Generell ist eine hohe Lesung für den JPY bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31544603
81921
Beschäftigung
0,1%-0%
06:00JapanJPN
Die Eco-Watchers Umfrage des Cabinet Office beinhaltet die Wirtschaftstrends der einzelnen Regionen. Sie bildet die Grundlage für die Beurteilung der kurzfristigen Wirtschaftsentwicklung in Japan. Normalerweise wird eine hohe Lesung für den JPY bullish gewertet, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544682
82026
Vertrauenskennzahlen
49,5-48,2
06:00JapanJPN
Die Eco-Watchers Umfrage des Cabinet Office beinhaltet die Wirtschaftstrends der einzelnen Regionen. Sie bildet die Grundlage für die Beurteilung der kurzfristigen Wirtschaftsentwicklung in Japan. Normalerweise wird eine hohe Lesung für den JPY bullish gewertet, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544681
82025
Vertrauenskennzahlen
46,6-48,7
08:00FinnlandFIN
Die Handelsbilanz wird vom Statistics Finland veröffentlicht und sie zeigt die Menge der Importegegenüber den Exporten für Güter und Dienstleistungen. Ein positiver Wert zeigt einen Handelsüberschuss und ein negative ein Handelsdefizit. Eine stetige Nachfrage im Warenhandel führt zu einem positiven Wachstum der Handelsbilanz, was für den EUR bullish ist, während ein Rückgang entsprechend bearish zu werten ist.
tts-31544859
83560
Liquidität & Handelsbilanz
-340 Mio.€--240 Mio.€
09:00SpanienESP
Der Industrieertrag wird durch National Institute of Statistics veröffentlicht und er zeigt das Volumen der Produktion der spanischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum des Industrieertrags sind die Auswirkungen auf den EUR bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearishe Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31545088
83182
Konjunktur
3,7%4,3%4,2%
09:00SlowakeiSVK
Die Handelsbilanz, veröffentlicht durch Statistical Office of the Slovak Republic , ist eine Aufstellung aller Ex- und Importe von Gütern und Dienstleistungen des Landes. Ein positiver Wert zeigt einen Handelsüberschuss, ein negativer Wert bedeutet einen Handelsbilanzdefizit. Dieses Ereignis kann zu einer gewissen Volatilität für die Koruna führen. Wenn eine stetige Nachfrage in den slowakischen Exporten gesehen wird, führt das im Austausch zu einem positiven Wachstum in der Handelsbilanz. Das wiederum ist positiv (oder bullish) für die Koruna.
tts-31544971
83570
Liquidität & Handelsbilanz
-16,3 Mio.€-404 Mio.€
09:00ÖsterreichAUT
Die Handelsbilanz wird vom Statistics Austria veröffentlicht und sie zeigt die Menge der Importegegenüber den Exporten für Güter und Dienstleistungen. Ein positiver Wert zeigt einen Handelsüberschuss und ein negative ein Handelsdefizit. Eine stetige Nachfrage im Warenhandel führt zu einem positiven Wachstum der Handelsbilanz, was für den EUR bullish ist.
tts-31545255
83563
Liquidität & Handelsbilanz
457,1 Mio.€--44,1 Mio.€
10:30Euro ZoneEUR
Mit fast 1.600 Finanzanalysten und institutionellen Investoren ist die Sentix Investor Confidence eine monatliche Umfrage, die die Marktmeinung über die aktuelle wirtschaftliche Lage und die Erwartungen für das nächste Semester zeigt. Der Index, veröffentlich durch die Sentix GmbH, wird durch eine Zusammenfassung von 36 verschiedenen Indikatoren gebildet. Normalerweise wird ein höherer Wert als positiv für die Eurozone gesehen, was für den Euro bullish ist, während eine niedrigere Zahl negativ oder bearisch für die Gemeinschaftswährung gewertet wird.
Review Alex Nekritin s Article - Trading Euro with ESI
tts-31544665
81944
Vertrauenskennzahlen
67,69,6
16:00USAUSA
Laut der Fed ist der US-Arbeitsmarkt sehr facettenreich. Daher hat sie Anfang 2014 damit begonnen den Arbeitsmarkt Index (LMCI = Labor Market Conditions Index) zu entwickeln. Dieser beinhaltet die 19 verschiedenen Arbeitsmarktindikatoren. Ein wesentliches Merkmal ist es den Arbeitsmarktbedingungen ein größeres Gewicht beizumessen. Damit können die allgemeinen Arbeitsmarktbedingungen besser widergespiegelt werden, gerade wenn die einzelnen Indikatoren unterschiedliche Signale liefern.
tts-78586112
81953
Zentralbanken
0,4-2,9
17:30USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Treasury Bills sind kurzfristig und haben eine Laufzeit von einem Jahr und weniger. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten.Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647950
83635
Regierung
0,42%-0,465%
17:30USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Treasury Bills sind kurzfristig und haben eine Laufzeit von einem Jahr und weniger. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647980
83634
Regierung
0,315%-0,35%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX schwer angeschlagen
Die Bullen haben nichts zu lachen aktuell im DAX. Mit etwa 14% Minus ist das Börsenjahr fast schon katastrophal gestartet. Geht dies so weiter? Nun, zumindest für eine Bärenmarktrallye ist die Zeit reif. Vielleicht schon an dieser Unterstützung hier:



Diesem Thema habe ich die aktuelle vollständige Analyse als Nachricht gewidmet, die man hier findet:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8316886-dax-charta…

Diesen Nachrichtenfeed kann man ebenso abonnieren wie einen Nutzer hier in der Community (Bernecker1977 abonnieren ) und damit jedem Autor auf w : o entsprechend folgen. Probiert es doch gleich einmal aus...ansonsten ließt man sich spontan hier die Tage. Wünsche allen viel Erfolg im Trading und haltet das Risiko im Griff bei der aktuellen Vola ;)

Gruß Bernecker1977
DAX – Rückblick KW05/2016 und Ausblick KW06/2016
aus dem Freitags-Thread.

http://formationenundmuster.com/

Neumond, Chinesisches Neujahr
Relevante Statistiken:
1. Neumond ist bullisch für DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-71-80/#be…
2. Es war NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-301-310/#…
3. DAX war nun 5 Tage in Folge im Minus. <50% für einen 6. Minustag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-461-470/#…
4. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Februar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 9639,22
R2 9554,46
R1 9420,35
PP 9335,59
S1 9201,48
S2 9116,72
S3 8982,61

FDAX Pivots
R3 9648,17
R2 9557,83
R1 9401,67
PP 9311,33
S1 9155,17
S2 9064,83
S3 8908,67

CFD-DAX Pivots
R3 9649,93
R2 9560,67
R1 9404,13
PP 9314,87
S1 9158,33
S2 9069,07
S3 8912,53

DAX Wochen Pivots
R3 10234,87
R2 10030,98
R1 9658,61
PP 9454,72
S1 9082,35
S2 8878,46
S3 8506,09

FDAX Wochen Pivots
R3 10279,00
R2 10062,50
R1 9654,00
PP 9437,50
S1 9029,00
S2 8812,50
S3 8404,00

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
13.01.2016 9960,96
01.02.2016 9757,88
02.02.2016 9581,04
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
01.02.2016 9779,50
16.10.2014 8561,50
2 Woche zum kleinen Verfallstag, MaxPains
2 Woche zum kleinen Verfallstag, wie im Januar sind die MaxPains viel höher als aktuelle Kurse:
DAX Optioen (ODAX): Maximum Pain 10000 -> Min. Auszahlung: €136,1 Mio.
EURO STOXX 50® Index Options (OESX): Maximum Pain 3050 -> Min. Auszahlung: €478,2 Mio.
E-Mini S&P 500 Optionen: Maximum Pain 1935 -> Min. Auszahlung: $462,6 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 1950 -> Min. Auszahlung: $2054,0 Mio.
ABC und SKS im Tageschart
Die seit längerer Zeit laufende mögliche ABC down im Tageschart hat ihr Ziel bei 8.345, wie im Chart zu sehen. Mit nur 5 Punkten Differenz läuft dort auch das Tief 8.350 aus dem Oktober 2014.
Mir ist das fast schon zu offensichtlich, -gesehen habe ich diese Gegenüberstellung trotzdem noch nirgendwo. Falls ich mich irre, wäre es nett, wenn ein Link/ Verweis gepostet würde.

Im H6 abgebildet eine mögliche SKS mit Nackenlinie 9.320. Wird 9.200 gebrochen, so könnte sie zünden. Das dann mit Minimalziel 8.488 und Maximalziel 7.206.
Der Zielbereich würde also die 8.350 aus dem Tageschart abdecken.
Alternativ zu beiden bärischen Figuren: Ab Montag bounce an der Nackenlinie 9.320 und up up up (temporär), bevor es ein Kapitulationstief gibt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.679.282 von YellowDragon am 07.02.16 16:55:09Max. Pain....das könnte bei der Stabilisierung des Daxes helfen....
Hammer Woche in Gold (GC)! Klappt der Trendwechsel?
Im Wochenchart konnte letzte Woche ein wichtiger Widerstand überwunden werden und dient nun als Unterstützung:

Dennoch ist der Abwärtstrend noch gegeben und aktuell die Korrektur am laufen. Hier wird der obere Kasten, die rote Horizontale und die Abwärtstrendlinie interessant.
Allerdings sind wir auch mitten in der Wendezone was den Abwärtstrend angeht. Es dürfte also eine interessante Woche, oder Wochen anstehen, die die Entscheidung bringen.
Gelingt der Bruch wäre auf große Sicht der Abwärtstrend gebrochen, zwar noch nicht bestätigt, aber ein deutliches Zeichen der Stärke. :)

Im Stundenchart sieht es ein wenig klarer aus und hier ist der Aufwärtstrend gegeben:

Oberhalb der grünen Horizontalen soweit alles in Ordnung. :) Etwas darunter der blaue Kasten aus dem Wochenchart bzw. die Aufwärtstrendlinie sehe ich als starke Unterstützung und für den Trend als wichtig an.
Zunächst dürfte wohl eine Korrektur anstehen, um dann den Trend fortzusetzen und den möglichen Bruch oben (Wochenchart) anzugehen. Mal sehen ob es dynamisch durchläuft, oder es doch ein zäher Widerstand wird, der auch den Gedanken hinfällig werden lassen kann und wir wieder nach unten laufen. Gedanke Wochenchart und "Wendezone".


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.679.447 von small_fish_ am 07.02.16 17:42:51Hier ein Video:

http://www.teleboerse.de/n-tv_zertifikate/Wann-hat-der-Dax-d…

Spätestens Mitte Februar kommt die Yuan-Abwertung, dann müssen die Chinesen nichts mehr verkaufen und es geht hoch.

:eek:
Soooo... mal eine kurze DAX-Analyse ohne viel Klimmbimm.



Ich habe mal eine kleine Unterstützungslinie eingezeichnet und zwar bei 9.216,3 Punkten.
Hierbei handelt es sich um das Korrekturtief von Dezember 2014 (Anstieg des DAX von Mitte Oktober 2014 bis Anfang Dezember 2014).
Interessant finde ich, dass sich wenige Punkte tiefer, bei gut 9.170 Punkten, der Monthly-S1-Pivot befindet.

Mit einiger Wahrscheinlichkeit kann man nun annehmen dass wir im Bereich zwischen 9.250 und 9.150 zum Stillstand kommen werden und es zumindest kurzfristig ein Reversal geben wird.

Der ADX[14] hat inzwischen einen hohen Wert erreicht, der ebenfalls auf eine baldige Trendumkehr schließen lässt.
Dagegen steht der ADX[3] noch knapp unter seinem jüngst erreichten Hoch, was kurzfristig (1-2 Tage) eventuell noch neue Tiefs erwarten lässt, die aber nicht deutlich unter den in der letzten Woche erreichten Ständen liegen sollten.

Bedeutsam sind drei weitere Indikatoren:
RSI[14] und vor allem der ROC[12] zeigen eine extrem bullishe positive Divergenz.
Diese für sich genommen hat keine allzu hohe Relevanz, allerdings hat der MACD nach einem kurzen Ausflug in die grüne Zone wieder auf „rot“ gewechselt.
Sollte nun der MACD schnell wieder in den grünen Bereich umschwenken, hätten wir einen klassischen „MACD False Cross“ und in Verbindung mit den Divergenzen ein wirklich gutes Long-Signal.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben