Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    jenoptik-"Jules Vernes" sensoren - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 04.04.08 00:55:08 von
    miraco

    neuester Beitrag 30.12.08 12:26:19 von
    Henrig
    Beiträge: 31
    ID: 1.140.109
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 11.285


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    miraco
    schrieb am 04.04.08 00:55:08
    Beitrag Nr. 1 (33.805.607)
    moin moin.....:D

    ....falls jemand lesen mag ;)

    http://www.jenoptik.com/cps/rde/xchg/SID-26EE34DB-18072BB4/j…
    Avatar
    tagchen
    schrieb am 04.04.08 21:42:13
    Beitrag Nr. 2 (33.814.565)
    Das beste für Aktionäre wäre, alle spezialisierten Bereiche - also den gesamten Rest-Konzern - einzeln zu verkaufen.
    Avatar
    miraco
    schrieb am 16.04.08 14:20:23
    Beitrag Nr. 3 (33.898.138)
    moin moin......:D

    ist ja schon lang her das hier etwas passierte, ;) schlaeft wohl noch.

    (...)16.04.2008 12:12
    JENOPTIK AG: add (Commerzbank Corp. & Markets)
    Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Ingo-Martin Schachel, Analyst von Commerzbank Corporates&Markets, stuft die Aktie von JENOPTIK (ISIN DE0006229107 (News/Aktienkurs)/ WKN 622910) unverändert mit "add" ein, erhöht aber das Kursziel von 4,30 auf 5,00 EUR.

    Eine Roadshow mit CEO Dr. Martin und CFO Einhellinger habe verdeutlicht, dass die Restrukturierungsfortschritte von JENOPTIK offensichtlicher geworden seien. In 2007 seien vom Unternehmen strukturelle Änderungen implementiert und unprofitable Aktivitäten beendet worden.

    JENOPTIK peile mittelfristig EBIT-Margen von 9 bis 10% an, die noch nicht in den Prognosen oder den Konsenserwartungen berücksichtigt seien.

    Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten von Commerzbank Corporates&Markets bei ihrer Empfehlung, die Aktie von JENOPTIK aufzustocken. (Analyse vom 13.04.08) (13.04.2008/ac/a/nw)Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen halten an dem analysierten Unternehmen eine Beteiligung in Höhe von mindestens 1 Prozent des Grundkapitals. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

    Analyse-Datum: 13.04.2008 (....)


    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2008-04/artikel-10590532.asp

    ..............................................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 20.04.08 00:29:48
    Beitrag Nr. 4 (33.927.029)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 33.898.138 von miraco am 16.04.08 14:20:23moin moin....:D

    (....)Jenoptik positioniert sich in neuem globalen Satellitensystem

    (lifepr) Jena, 18.04.2008 - Jenoptik-Sparte Verteidigung & zivile Systeme liefert wesentliche Beiträge zum europäischen Programm zur Umwelt- und Sicherheitspolitik GMES.

    Die Jenoptik hat in der Sparte Verteidigung & zivile Systeme die Entwicklung und Fertigung von elektronischen, mechanischen und optischen Komponenten im Rahmen des europäischen Erdbeobachtungsprogramms GMES (Global Monitoring for Environment and Security) begonnen. Die ESA hat dem Programm insgesamt nun grünes Licht gegeben und diese Woche die ersten konkreten Verträge mit den beiden Hauptauftragnehmern für die Satelliten, Thales Alenia Space sowie Astrium Deutschland, unterzeichnet.

    Bereits im Jahr 2000 wurde von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA und der Europäischen Union die gemeinsame Initiative GMES zur Umwelt- und Sicherheitspolitik beschlossen. Als neue Systeme für zukünftige GMES-Dienste ist eine Reihe von operativen Satelliten geplant. Drei von fünf dieser Satellitenfamilien, Sentinels genannt (englisch: Wächter), sind bereits definiert. Die Jenoptik-Tochter Jena-Optronik GmbH ist Teil des Kernteams innerhalb der zwei Satellitenfamilien Sentinel-2 zur optischen Erdbeobachtung und Sentinel-3 zur Beobachtung der Ozeane. Bis ins Jahr 2010 ist für Jenoptik daraus ein Auftragsvolumen im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich zu erwarten.

    Mit der Wahl ins GMES-Kernteam für zwei der fünf Satellitenfamilien führt der Jenaer Technologiekonzern seine Aktivitäten im Bereich der Instrumente zur Erdbeobachtung erfolgreich fort. 2004 hatte die Jenoptik-Tochter Jena-Optronik den Auftrag für die Entwicklung, Fertigung und Lieferung von fünf identischen Multispektralkameras für das kommerzielle Satellitenprojekt RapidEye erhalten, der erfolgreich abgearbeitet ist. Mit der erneuten Beauftragung und Einbindung in eines der aktuell weltgrößten Satellitenprojekte unterstreicht das Jenaer Unternehmen seine Kompetenz als Spezialist für die Entwicklung und Fertigung optoelektronischer Instrumente und Komponenten für die Raumfahrt.

    Die GMES-Initiative will bereits existierende Erdbeobachtungssatelliten nutzen und ein leistungsstärkeres globales Satellitensystem zur kontinuierlichen Beobachtung des globalen Klimawandels aufbauen. Aus den erfassten Daten sollen konkrete Lösungen und Gegenmaßnahmen für Umweltveränderungen erarbeitet werden.

    Zur Jenoptik-Raumfahrttechnik

    In der Sparte Verteidigung & zivile Systeme kombiniert Jenoptik Lasersensorik, Optik, Optoelektronik, Mechanik und Elektronik zu komplexen Komponenten, Systemen und Anlagen. Schwerpunkte sind Fahrzeug- und Flugzeugausrüstung, optoelektronische Instrumente und Systeme für die Sicherheits- und Raumfahrtindustrie sowie Software, Mess- und Regeltechnik. Mit knapp 1.100 Mitarbeitern betrug der Spartenumsatz 2007 rund 180 Millionen Euro. Produktionsstandorte sind Wedel bei Hamburg, Jena, Essen und Altenstadt. Die Sparte geht auf die ESW GmbH sowie die Jena-Optronik GmbH und die Geschäftsbereiche Laser- und Infrarotsensorik der JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH zurück.

    Im Geschäftsbereich Optronik (Jena-Optronik GmbH) entwickelt, fertigt und vertreibt Jenoptik optoelektronische Instrumente und Systeme für verschiedene Anwendungen im Bereich der Raumfahrttechnik, Nachrichtengewinnung und Aufklärung. In den vergangenen Jahren hat sich Jenoptik zu einem der führenden Instrumenten- und Systemanbieter auf dem internationalen Luft- und Raumfahrt-Markt entwickelt, ist im Bereich optoelektronischer Systeme für die Militärtechnik etabliert und bietet darüber hinaus umfassende Dienstleistungen für die Auswertung erfasster Daten. Schwerpunkte des Geschäftsbereiches sind die Satellitentechnik, multispektrale Aufnahmesysteme, die Bilddatenverarbeitung und Beobachtungsplattformen.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.jenoptik.de und zu GMES unter www.gmes.info(.....)

    http://www.lifepr.de/pressemeldungen/jenoptik-ag/boxid-38907.html

    ........................................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 20.04.08 00:33:47
    Beitrag Nr. 5 (33.927.032)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 33.927.029 von miraco am 20.04.08 00:29:48....und noch einen ........:D

    (....)15 Jahre Diodenlaser: Jenoptik hat frühzeitig auf die neue Laserart für die Industrie gesetzt und ist heute weltweit Qualitätsführer

    (lifepr) Jena, 18.04.2008 - Die Jenoptik-Diodenlaseraktivitäten bestehen im April 2008 seit 15 Jahren. Mit Blick auf eine erfolgreiche Entwicklung gilt der Dank allen Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern.

    Seit 15 Jahren werden bei der Jenoptik Hochleistungsdiodenlaser entwickelt, produziert und vertrieben. Der Geschäftsbereich Diodenlaser in der Jenoptik-Sparte Laser & Materialbearbeitung ist heute Qualitätsführer in der Herstellung industrieller Hochleistungsdiodenlaser mit langer Lebensdauer und höchster Zuverlässigkeit. Jenoptik hat in den letzten 15 Jahren dabei den Weg vom Anbieter für Produkte der Laserforschung hin zum erfolgreichen Serienprodukt beschritten und den industriellen Einsatz dieser effizienten Laserart maßgeblich mit vorangetrieben.
    ...................(.....)

    http://www.lifepr.de/pressemeldungen/jenoptik-ag/boxid-38792…

    ..............................................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 20.04.08 00:45:06
    Beitrag Nr. 6 (33.927.041)
    .....was ich da gerade noch gesehen habe ;)

    ist sicherlich ein anderer bereich, doch wenn man ueberlegt wer so alles an der satelliten sensortechnik interessiert sein kann, koennte man diesen beitrag auch anders einsortieren.

    Russische Investoren entdecken deutsche Firmen............................. :rolleyes:

    http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/234657…
    Avatar
    miraco
    schrieb am 20.04.08 12:17:49
    Beitrag Nr. 7 (33.927.645)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 33.927.029 von miraco am 20.04.08 00:29:48moin moin......:D

    ...kleiner nachtrag;)

    (...)Gestern war wieder ein guter Tag für Astrium

    (.....)

    "Das ist ein guter Tag für die Europäische Erdbeobachtung, für den Standort Friedrichshafen und auch für Jena, woher ein optisches Instrument für Sentinel 2 kommt", sagte der Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, Karl Trauernicht. Die deutsche Industrie habe einmal mehr ihre hohe Leistungsfähigkeit im Wettbewerb um Industrieverträge für Satellitensysteme unter Beweis gestellt.(....)

    http://www.szon.de/lokales/friedrichshafen/region/2008041807…

    .............................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 23.04.08 11:27:28
    Beitrag Nr. 8 (33.950.085)
    moin moin.....:D

    so morgen ist es dann so weit.

    (....)Für die ECE werden Herr Rudolf Humer, Vorsitzender des Aufsichtsrates sowie
    Herr Christian Humer, Vorstandsvorsitzender, sowie Herr Mag. Heinrich
    Reimitz, Mitglied des Vorstandes der ECE European City Estates AG,
    Hinterbrühl/Österreich, vorgeschlagen.

    Herr Prof. Johann Löhn hat sein Amt mit Wirkung zum 24. April 2008
    niedergelegt.
    Für die Zeit bis zur Hauptversammlung wird beantragt werden,
    Herrn Mag. Heinrich Reimitz gerichtlich als Aufsichtsratsmitglied zu
    bestellen. Sein Mandat soll bis zur Wahl des neuen Aufsichtsrates durch die
    Hautversammlung am 5. Juni 2008 befristet werden. Herr Prof. Jörg Menno
    Harms und Herr Dr. Norbert Schraad haben ihre Ämter mit Wirkung zur
    Beendigung der Hauptversammlung am 5. Juni 2008 niedergelegt.(....)

    http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsType=&newsID=201179

    .....da sollte sich bald doch etwas aendern ........:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 25.04.08 10:33:55
    Beitrag Nr. 9 (33.970.287)
    hi.....:D

    ....wir schleichen uns nach oben ;)

    nicht drueber nachdenken oder gar weitersagen, psssst.
    Avatar
    miraco
    schrieb am 25.04.08 14:13:02
    Beitrag Nr. 10 (33.972.602)
    moin moin.....:D

    .....ich war´s nicht .............:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 28.04.08 22:25:31
    Beitrag Nr. 11 (33.988.954)
    liebe sill mitlesende gemeinde ;)

    hat jemand eine gute idee oder gar hintergrundwissen um dieses nach oben schleichen etwas zu erklaeren.

    muss aber auch nicht, ich finde es grade sowieso klasse.

    bis zum 8 mai ist es auch nicht mehr weit, zumindest gibt es dann einige neuigkeiten.


    (....)08. Mai 2008 Veröffentlichung Zwischenbericht 1. Quartal 2008(....)

    http://www.jenoptik.com/..........Finanztermine

    .............................................:rolleyes:
    Avatar
    DR.ZEISSLER
    schrieb am 28.04.08 22:28:02
    Beitrag Nr. 12 (33.988.972)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 33.988.954 von miraco am 28.04.08 22:25:31heute waren so wie ich das sehe ab und an ganz dicke kauforders im markt.
    ich sehe jenoptik mit 6.50 - 7.50 als (derzeit) fair bewertet an.

    Doc
    Avatar
    miraco
    schrieb am 29.04.08 14:37:18
    Beitrag Nr. 13 (33.993.339)
    hi.....:D

    heute etwas mehr text ;)

    (...)1. EADS-Tochter Astrium erhält Auftrag über ersten Sentinel-2-Satellit (29.04.2008)
    Der Astrium-Standort Friedrichshafen wird im Auftrag der ESA mit Sentinel-2 den ersten optischen Satelliten der Sentinel-Reihe (Sentinel = Wächter) entwickeln und bauen.


    Der Astrium-Standort Friedrichshafen wird im Auftrag der ESA mit Sentinel-2 den ersten optischen Satelliten der Sentinel-Reihe (Sentinel = Wächter) entwickeln und bauen. Volker Liebig, Direktor für Erdbeobachtung der europäischen Weltraumorganisation ESA, Evert Dudok, CEO Astrium Satellites und Uwe Minne, Direktor für Erdbeobachtung und Wissenschaft der Astrium unterschrieben den industriellen Hauptvertrag über 195 Millionen Euro. "Dieser Satellit ist ein wichtiges Element von GMES und wird es Europa ermöglichen, die Änderungen seiner Umwelt langfristig zu beobachten." sagte Volker Liebig, der Direktor für Erdbeobachtung der ESA.

    Sentinel-2 liefert umfassend und nachhaltig Daten, die als Grundlage für operationelle Dienste in den Bereichen Landwirtschaft (Nutzung, Bedeckung, Versiegelung), Forstwirtschaft (Bestand, Schäden, Waldbrände), Katastrophenschutz (Management, Frühwarnung) und humanitäre Hilfseinsätze dienen. Sentinel-2 wird auch Naturkatastrophen wie Überflutungen, Vulkanausbrüche, Erdsenkungen und -rutsche beobachten können.

    Bei Sentinel-2 ist Astrium Friedrichshafen verantwortlich für die Systemauslegung des Satelliten, die Plattform sowie für Satellitenintegration und -test. Astrium Toulouse liefert das Multispektral-Instrument MSI; Astrium Spanien verantwortet die mechanische Satellitenstruktur und fertigt die thermale Ausrüstung sowie den Kabelbaum. Aus Deutschland gehört noch die Jena-Optronik GmbH zum industriellen Kernteam für Sentinel-2.

    Mindestens 7,25 Jahre lang soll Sentinel-2 die Landflächen aus dem Orbit erfassen. Die Onboard-Ressourcen werden zusätzlich so ausgelegt, dass eine Verlängerung der Mission um fünf weitere Jahre möglich sein wird. Der rund 1,1 Tonnen schwere Satellit wird ab 2012 die Erde auf einer sonnen-synchronen, polaren Umlaufbahn in 786 Kilometern Höhe umrunden und kann dabei die globalen Landmassen in jeweils nur zehn Tagen komplett erfassen. Das Multispektral-Instrument MSI generiert optische Bilder im sichtbaren und im Kurzwellen-Infrarot-Bereich in 13 Spektralkanälen mit einer Auflösung von bis zu 10 Metern bei einer Bildbreite von 290 km.

    Das Gesamtsystem Sentinel-2 soll später um einen zweiten Satelliten ergänzt werden, so dass im Simultanbetrieb von zwei Satelliten eine komplette Erfassung der Landmassen alle fünf Tagen möglich sein wird.(.....)

    http://www.geopoint.de/news/index.php?id=0493

    ..............................................:rolleyes:
    Avatar
    Henrig
    schrieb am 29.04.08 18:55:39
    Beitrag Nr. 14 (33.996.130)
    Gute Beiträge! Jenoptik fängt langsam an, Spaß zu machen! :)
    Avatar
    miraco
    schrieb am 29.04.08 21:22:42
    Beitrag Nr. 15 (33.997.313)
    hi......:D

    (.....)Jenoptik-Sonnensensoren auf Galileo-Testsatelliten
    14:44 Uhr, 29.4.2008

    Jena: Die Jenoptik-Sparte Verteidigung & zivile Systeme hat drei Sonnensensoren für den zweiten Testsatelliten des europäischen Navigationssystems Galileo geliefert. Mit dem Start des zweiten Galileo-Testsatelliten rückt die Errichtung der Galileo-Konstellation wieder ein Stück näher. Um die Vorraussetzung für eine erfolgreiche Betriebsphase des Gesamtsystems zu schaffen, werden nun neue Technologien verifiziert. So erfolgt die Lageregelung des zweiten Testsatelliten mit drei Sonnensensoren FSS der Jenoptik-Tochter Jena-Optronik. Das gesamte System wird aus insgesamt 30 Satelliten bestehen, die die Erde auf mittlerer Umlaufbahn umkreisen.
    Der Fine Sun Sensor ist ein analoger Sensor mit sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Für die Produktion und die umfangreichen Tests stehen modernste Fertigungs-umgebungen zur Verfügung. Dank eines Gewichtes von nur 650 Gramm, seiner kleinen, kompakten Bauweise und einer Lebensdauer von 13 Jahren ist der Fine Sun Sensor für den Einsatz sowohl auf Telekommunikations- als auch auf Erdbeobachtungssatelliten und wissenschaftlichen Satelliten geeignet. cd(.....)

    http://www.jenatv.de/index.php........Jenoptik-Sonnensensoren auf Galileo-Testsatelliten

    ...........................................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 30.04.08 11:00:06
    Beitrag Nr. 16 (34.000.162)
    hi.....:D

    strategiewechsel ?? heute steigt der kurs schon am anfang,
    mal sehen ob zum schluss der kurs konstant bleibt
    oder gar weiter steigt. :cool:

    am 8 mai gibt die "Veröffentlichung Zwischenbericht 1. Quartal 2008"

    http://www.jenoptik.com/........Finanztermine

    ............................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 30.04.08 18:40:10
    Beitrag Nr. 17 (34.004.862)
    ....ist doch super gelaufen, somit wohl doch kein strategiewechsel.

    an die kleine lesergemeinde einen schoenen maitag obwohl er faengt ja schon mit der nacht an. ;)
    Avatar
    lerchengrund
    schrieb am 30.04.08 21:17:15
    Beitrag Nr. 18 (34.006.371)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.004.862 von miraco am 30.04.08 18:40:10Das was momentan läuft, nenne ich ein positives Momentum !
    Avatar
    miraco
    schrieb am 30.04.08 21:53:49
    Beitrag Nr. 19 (34.006.719)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.006.371 von lerchengrund am 30.04.08 21:17:15hi.....:D

    ....das find ich gut das du dies so nennst, aber wieso gleich fuenf-mal.

    dies ist eine kleine und ruhige gemeinde,;) du scheuchst nur die leute auf und weckst wohl moeglich irgendwelche kurzfrist zocker auf, dabei fand ich es gerade so richtig schoen gemuetlich und waere so zur zweistelligkeit hochgelaufen.

    gab es da nicht einen spruch bezueglich der jahreszeiten

    ....eine lerche macht noch keinen sommer :kiss:
    Avatar
    lerchengrund
    schrieb am 01.05.08 12:23:24
    Beitrag Nr. 20 (34.008.788)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.006.719 von miraco am 30.04.08 21:53:49Wenn Sie bei Ihren Aktienkäufen und -verkäufen den Einfluss von Emotionen ausschalten, haben Sie eine der Hauptfehlerquellen im Griff. Sie handeln besonnen und entlang einer klaren Linie. Die so genannten “Psychofallen„ spielen dann für Sie keine Rolle mehr.
    Avatar
    miraco
    schrieb am 01.05.08 12:53:34
    Beitrag Nr. 21 (34.008.920)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.008.788 von lerchengrund am 01.05.08 12:23:24hi.....:D

    ....klasse hatte ich schon lange nicht mehr, hier gesiest zu werde, kannst du dich nicht mehr erinnern wir hatten doch damals gemeinsam im sandkasten gespielt. ;)

    also spass beiseite, wir kennen uns zwar nicht, weiss auch nicht wer aelter ist oder welche kriterien hier ausschlaggebend sind, mit einem du waere ich einverstanden.

    falls das sie eine besondere form deines ausdrucks ist, auch ok. ich bestehe nicht auf das du.

    dir noch einen schoenen tag.

    ........................................:rolleyes:
    Avatar
    lerchengrund
    schrieb am 01.05.08 14:28:06
    Beitrag Nr. 22 (34.009.235)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.008.920 von miraco am 01.05.08 12:53:34also,

    ich bin die LERCHE für dich!
    Avatar
    miraco
    schrieb am 02.05.08 22:55:54
    Beitrag Nr. 23 (34.020.076)
    moin moin.....:D

    ....ich vermute mal dies war heute eine kleine pause, zumindest fuer den wert, das volumen mit 350k ist ca. doppelt so hoch wie der tagesdurchschnitt, hier scheint es keine pause zu geben.

    immerhin liegt der kurs noch ueber der 200-linie, die 38iger kommt in grossen schritten, puenktlich zu den zahlen am 8. mai koennte es nochmals ein starkes chart-signal geben.

    was mir da noch einfaellt, im januar gab es doch mal eine meldung bezueglich solarbetrieb (duennschichtmodule) in china, mit liefertermin mitte des jahres.

    kennt sich jemand aus, in welcher groessenordnung dies fuer jenoptik ist.

    fuer andere anregungen waere ich auch bzw. der thread dankbar....................................:rolleyes:
    Avatar
    lerchengrund
    schrieb am 04.05.08 10:35:18
    Beitrag Nr. 24 (34.023.065)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.020.076 von miraco am 02.05.08 22:55:54Der Kurs scheint sich über der 200 Tagelinie zu halten wenn dem so ist wird hier bald eine kräftigere Bewegung in Richtung Norden einsetzen so meine Meinung.
    Avatar
    miraco
    schrieb am 10.07.08 22:55:19
    Beitrag Nr. 25 (34.484.618)
    moin moin.....:D

    (....)Jena-Optronik detector system allows exploration of the universe.(....)

    3 July 2008
    Highlighting the theme of "Silk Road for Information from Imagery", China will host the 21st Congress of the International Society for Photogrammetry and Remote Sensing (ISPRS) in July.
    (.....)

    http://www.gisdevelopment.net/news/viewn.asp?id=GIS:N_twermg…

    ..........................................................:rolleyes:
    Avatar
    miraco
    schrieb am 10.07.08 23:01:22
    Beitrag Nr. 26 (34.484.647)
    up´s

    sicherlich auch interessant, passt aber nicht mit dieser quelle

    (...)Jena-Optronik detector system allows exploration of the universe.
    Jena, 13. Juni 2008(...)

    http://www.jena-optronik.com/cps/rde/xchg/SID-26EE34DB-57341…


    dies sollte jetzt der richtige text sein ;)
    Avatar
    miraco
    schrieb am 29.12.08 02:04:20
    Beitrag Nr. 27 (36.272.055)
    moin moin.....:D

    (....)Jenoptik erhält erneut Auszeichnung als hervorragender Lieferant
    Jena, 17.12.2008 - Satellitenhersteller Astrium zeichnet Jenoptik in Toulouse mit dem Titel "Master Supplier 2007" für Lageregelungssensoren aus. Mit mehreren Großaufträgen positionierte sich Jenoptik 2008 als einer der führenden Anbieter optoelektronischer Instrumente und Sensoren für die Raumfahrtindustrie.

    Jenoptik wurde mit dem Geschäftsbereich Optronik der Sparte Verteidigung & Zivile Systeme von der Firma Astrium, einer 100-prozentigen Tochter der EADS, zum Zulieferer des Jahres ernannt. Die Vergabe erfolgt auf Grundlage einer langjährig hervorragenden und nachgewiesenen operativen Exzellenz im Bereich der Raumfahrt. Astrium honoriert die Liefertreue sowie die hohe Qualität der Jenoptik-Produkte.

    Während eines internationalen Zulieferer-Symposiums der Firma Astrium wurde die Auszeichnung in der vergangenen Woche in einer feierlichen Zeremonie im französischen Toulouse an Jenoptik übergeben. Die Lageregelungssensoren der Jenoptik sind auf verschiedenen Satellitenplattformen von Astrium im Einsatz.

    "Wir freuen uns, dass nach unserer Auszeichnung als Zulieferer des Jahres 2006 vom größten amerikanischen Satellitenhersteller Boeing nun die Qualität unserer Produkte von dem größten europäischen Satellitenhersteller Astrium erneut bestätigt wird", so Dietmar Ratzsch, Geschäftsbereichsleiter Optronik. "Die Auszeichnung als "Master Supplier 2007" ist eine Motivation für alle Mitarbeiter und erneut Ansporn kontinuierlich die eigenen Lösungen für die Kunden zu verbessern."

    Der Jenaer Optoelektronik-Konzern ist weltweit Marktführer bei Lageregelungssensoren für internationale Satellitenprogramme und konnte diese Position in diesem Jahr weiter ausbauen. So wurde mit der japanischen Mitsubishi Electric Corporation im Oktober 2008 ein langfristiger Liefervertrag unterzeichnet.(.....)

    http://www.presseecho.de/firmenintern/PB226512.htm

    ........................................:rolleyes:
    Avatar
    tagchen
    schrieb am 29.12.08 21:49:23
    Beitrag Nr. 28 (36.277.805)
    Bei Umsatz deutlich über den Durchschnitt ist der Kurs heute ebenfalls deutlich über 5 Euro gestiegen und hat bei 5,04 Euro geschlossen. Das werden somit keine Kleinanleger gewesen sein, die noch schnell vor Beginn der Abgeltungssteuer zugelangt haben...
    Avatar
    Henrig
    schrieb am 30.12.08 10:00:13
    Beitrag Nr. 29 (36.279.264)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.277.805 von tagchen am 29.12.08 21:49:23Ich nehm mal an, Du bist inzwischen (wieder?) investiert bist.

    Jenoptik ist, wie man sieht, nun inzwischen ein bevorzugter Partner von Mitsubishi geworden. Wieder ein langfristiger Großauftrag. Würde mich nicht wundern, wenn dem von Zeit zu Zeit weitere folgen. Besser den Spatz in der Hand ...

    Die Laserpatente und letzte Unsicherheiten bei Mitsubishi könnten ein Türöffner gewesen sein. Bei der guten Qualität, die Jenoptik liefert und den nun guten Referenzen dürfte Jenoptik jetzt allerdings im Markt gut etabliert sein. :):cool:
    Avatar
    tagchen
    schrieb am 30.12.08 11:45:21
    Beitrag Nr. 30 (36.280.207)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.279.264 von Henrig am 30.12.08 10:00:13Die Ex-Schneider-Patente wurden mehrheitlich verkauft.
    Avatar
    Henrig
    schrieb am 30.12.08 12:26:19
    Beitrag Nr. 31 (36.280.563)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.280.207 von tagchen am 30.12.08 11:45:21Genau. 51% der LDT Laser Display Technology wurden an den starken Partner Rheinmetall verkauft.

    Die Zusammenarbeit Jenoptik - Mitsubishi begann kurz zuvor - gerade in dem Augenblick, als Mitsubishi auf der CES ankündigte, einen Laser-TV herauszubringen. Kleine Unsicherheiten seitens Mitsubishis, ob einzelne Patentrechte von Jenoptik vielleicht doch greifen, könnten den Türöffner gespielt haben.