Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Die langfristige Geldanlage - Fünf Möglichkeiten samt Renditechancen

Viele Menschen müssen für den eigenen Lebensabend ihr Geld arbeiten lassen. Dabei sind einige Dinge zu bedenken, um nicht am Ende einen Totalverlust hinnehmen zu müssen. Die Renditen sind sehr unterschiedlich.

Viele Verbraucher suchen nach einer Möglichkeit, für den späteren Lebensabend vorzusorgen. Dabei sollte man gleichsam in kurz-, mittel- und langfristige Projekte investieren. Die größte Rendite bekommt man aber bei langfristigen Geldanlagen. Dies sind Anlagemöglichkeiten mit einer Laufzeit von über 5 Jahren. Es gibt unterschiedliche Varianten von Investitionsmöglichkeiten, die langfristig hohe Renditen erwirtschaften. Bei diesen Anlagemöglichkeiten muss man wissen, dass das Geld in der Regel länger festgeschrieben ist und dem Anleger nicht zur Verfügung steht. Aber es gibt auch Formen, bei denen man nach einer entsprechenden Laufzeit über einen Teil des Kapitals verfügen kann.

Zu den langfristigen Anlagemöglichkeiten gehören u. a. Sparbriefe, festverzinsliche Wertpapiere, Aktienfonds, geschlossene Fonds und Lebensversicherungen. Sparbriefe sind Geldanlagen, bei denen das Geld für 5 bis 10 Jahre fest angelegt wird. Diese Form ist risikoarm und bringt eine Rendite von 4,6 % (Stand 2011) bei einer Laufzeit von 10 Jahren und 4,4 % (Stand 2011) bei 5 Jahren. Festverzinsliche Wertpapiere sind ebenfalls risikoarm und können zwar eine höhere Rendite aufweisen als die Sparbriefe, dennoch ist diese nicht sehr üppig. Der Gewinn bei einer 5-jährigen Anlage kann bis zu 8 % betragen. Die Geldanlage kann auch mit einer kürzeren Laufzeit genutzt werden, das schmälert aber die Rendite. So bringen die Wertpapiere es nur auf 5,5 %, wenn man für 1 Jahr investiert.

Bei Aktienfonds ist das Risiko schon etwas höher, aber durchaus kalkulierbar. Hier kann man mit Spitzenfonds bis zu 25 % Rendite erwirtschaften. Auch hier bringt eine längere Anlagedauer eine höhere Rendite. Die Fonds müssen eine gute Mischung aus risikoreichen und sicheren Aktien darstellen. Geschlossene Fonds haben schon ein sehr hohes Risiko, bringen jedoch auch die höchste Rendite. Im schlechtesten Fall kann es zu einem Totalverlust führen. Die Rendite kann bei diesen Fonds jedoch bis zu 220 % betragen. Hier ist eine Anlagedauer von über 10 Jahren, meist 25 Jahre, normal. Die Lebensversicherung bringt eine Rendite von bis zu 5 %.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.