DAX+0,40 % EUR/USD-0,52 % Gold-0,59 % Öl (Brent)+0,86 %

Tiger Resources Limited - Auf der Jagd nach Großem. - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: AU000000TGS2 | WKN: A0CAJF
0,035
22.05.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mensch Elendsrocker lach woher weist du den das ich Tiger Recources im Depot habe?

Ich habe Tiger Recources noch nie im Depot gehabt sondern beobachte von der Seitenline
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.000.728 von freddy1989 am 23.05.17 14:21:04Was hat das mit dem Darlehen zu tun?
Wenn du mit den einen Thema nichts anfangen kannst, gräbst du ein neues aus.
Dein Problem ist offenbar, dass du irgendwann diese Tiger-Aktien in dein Depot gelegt hast und nun nicht weißt, wem du die Schuld an deinen roten Zahlen geben sollst.

Wie wäre es mit einem Griff an die eigene Nase. Oder hast du noch nie etwas von einem Limit gehört oder gelesen. Du könntest doch die Tiger längst veräußert haben, solange wie du hier den Kram schreibst.

Man muss auch mal ein Minus einstecken können, wenn man zu "unklug" ist, eine Verkaufsorder zu setzen.

Aber, das ist offensichtlich bei vielen ständigen Krakeelern der Fall. Dann wird einfach die Schuld bei anderen gesucht..
Naja also Tiger Recources hat ja von 50 000 Tonnen gesprochen und einer Dividende in 2016 so immer die Ansage der CEO....

Ohh was ist den daraus geworden nur ein Schuldenberg und mehr nicht......
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.998.277 von freddy1989 am 23.05.17 09:03:34
Der Auskenner scheinst du ja zu sein.
Da ist ein Unternehmen aus verschiedenen Gründen klamm.
Selbstverständlich sagen unter diesen Umständen die Geldgeber: Wir reduzieren die Zinsen!
Ist doch normal. Zusätzlich verlängern wir auch noch die Laufzeit bis zur Endfälligkeit.
Wir sind nämlich nicht Darlehensgeber sondern Spender.
Die Demokratische Republik Kongo ist es uns wert, dass wir trotz des Regierungschaos unsere Millionen opfern, ist doch egal, wann wir unser Geld und ob wir unser Geld jemals wieder sehen.
Wenn das auch eines der Risikoländer erster Kathegorie ist, so investiert doch jede Bank, jeder Fonds, jeder Sponsor mit Freuden zu knappen Zinsen, oder?

In welcher Welt lebst du eigentlich?
0,99 Prozent Zinsen bei irgend einer Fernseh-24- Nummer. Die Realität ist eine andere.
Hey Eldendsrock vllt sollte man mal die Kreditzinsen verhandeln und nicht 8 oder 9 Prozent Zinsen zahlen...

Wann will Tiger den diesen Kredit zurückzahlen wenn du dich so toll auskennst????

Ohh wahrscheinlich ist Tiger Recources Top Aufgestellt und das Managment Spitzenmäßig ......
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.996.942 von freddy1989 am 22.05.17 23:12:47
Langfristige Kreditverträge ?
Mann, Mann, Mann ???

Was schreibst du für seltsame Sachen.
Hast du dir die aktuellen Kreditverträge schon mal angeschaut?
Kennst du deren Inhalt ?
Manchmal habe ich den Eindruck, da schreibt mal wieder einer etwas, damit etwas geschrieben ist.
Dass dabei offensichtliche Unkenntnisse bezüglich des Themas, welches er gerade aufgreift zu Tage treten, macht ihm dabei nichts aus.
Was willst du wohin ändern?
Wie wärs mit einem Hypothekendarlehen über 35 Jahre Laufzeit? Oder Bauspardarlehen?

Also ehrlich!????
:confused::confused::laugh::laugh:
Wie geht es nun weiter mit Tiger muss man sich nicht langsam mal einigen?Und langfistige Kreditverträge machen.....
1 Antwort
@ Abfischer

Dann hast also nich du, sondern deine Depotbank dich abgefischt.
Da will ich als Kondolierender nicht zurückstehen. Mein Beileid!

Jetzt bist du bereits seit 10 Jahren bei WO registriert, weißt aber noch nicht, dass Tiger Resources Ltd zur Zeit nicht gelistet ist. Warum, das kann man in vielen Meldungen bzw. Foren nachlesen. Aber dann solch ein Spruch? Kein Zeichen von größerer Kenntnis. Immerhin repräsentieren deine 128 Stücke einen Wert von ca. 4,48 EURO.
Wenn du mit deiner Depotbank zufrieden bist, dann schenke ihr die 4,48 €. Mit deinen anderen Anlagen machst du doch sicher Riesengewinne.
Also Tiger Recources hat doch noch nicht die Pleite verkündet oder?

Und es laufen doch Verhandelungen mit den Kreditgebern und Taurus Mining wenn ich das nicht falsch verstehe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.995.304 von Abfischer am 22.05.17 18:19:31Hi Absicherung, versteh ich nicht meine sind noch eingebucht (Targobank)
so, heute hat meine Bank die übriggeblieben 128 Tiger aktien aus meinem Depot rausgenommen und ad acta gelegt, zu den Leichen von goldensunmining und softmatic.

damit kann man hier nun kondolieren und ruhe in Frieden sagen.
1 Antwort
Interessantes aus dem ARIVA-Tiger-Thread:

Minengesellschaften fragen Congo nach

09:44
#9461
Steuerrückzahlungen.(googldeutsch)
INSHASA - Bergbau-Unternehmen in der Demokratischen Republik Kongo bat die Regierung, anstehende Mehrwertsteuer-Rückzahlungen für einen Einbruch in den Franken anzupassen, der sie so viel wie $ 210 Million kollektiv kosten könnte.

Föderation des Entreprises du Congo, die größte Business-Lobby-Gruppe des Landes, schickte die Anfrage in einem Brief an den Finanzminister Henri Yav Mulang am 5. Mai. John Nkono, der Generalsekretär der FEC-Kammer der Minen, sagte am Mittwoch die Gruppe wartet noch Für eine Antwort.

Das Finanzministerium sagte im vergangenen Monat, dass Bergbauunternehmen unbezahlte Mehrwertsteuererstattungen gegen andere Steuerschulden ausgleichen könnten. Bergleute, die den Umzug begrüßen, sagen, sie stehen, um so viel wie 30% der $ 700-Millionen von der Regierung geschuldeten zu verlieren, wenn der aktuelle Wechselkurs verwendet wird.

"Der Wunsch des Bergbauunternehmens, den wir unterstützen, ist, dass die Mehrwertsteuergutschriften unter Berücksichtigung der Entwicklung des kongolesischen Franken-Wechselkurses zurückerstattet werden", sagte der FEC im Brief. Mulang antwortete nicht auf sein Telefon und antwortete nicht sofort auf eine SMS, als Bloomberg einen Kommentar suchte.

Die Mehrwertsteuer auf Einfuhren wird in Dollar berechnet, aber in kongolesischen Franken bezahlt und erstattet. Die Währung hat 34% in den letzten 12 Monaten auf 1 411 pro Dollar geschwächt. Während die Mehrwertsteuer in 90 Tagen zurückgezahlt werden sollte, haben einige Bergbauunternehmen einschließlich Tiger Resources fast zwei Jahre gewartet, um zurückerstattet zu werden.

Da die Zahlungen überfällig sind, sollte die Regierung die Mehrwertsteuer zu dem Wechselkurs am Tag der Gutschrift berechnen und nicht zum aktuellen Kurs, sagte der FEC.
Erstattungen gestoppt

Die Regierung hielt die Erstattung der Mehrwertsteuer im vergangenen April und dann im Juli die Mehrwertsteuer auf Einfuhren für Bergbauunternehmen für 12 Monate aus, um zu verhindern, dass die Rückstände weiter zunehmen. Die Rückzahlung von Hunderten von Milliarden von kongolesischen Franken der Mehrwertsteuer hätte einen weiteren Druck auf die Hauswährung gebracht, wenn die Gesellschaften die Franken wieder in Dollar veränderten, sagte der Finanzminister damals. Die Regierung würde beginnen, Rückzahlungen zu machen, sagte Mulang, aber es hat wenig Fortschritte gemacht.

London-gelistete Randgold Resources, die die Kibali Goldmine neben Johannesburg-basierten AngloGold Ashanti betreibt, sagte im April, dass es mehr als 200 Millionen Dollar in unbezahlter Mehrwertsteuer und Pflichtrückerstattungen verdankt hat. London-gelisteten Glencore und China Molybdän haben auch Bergbau-Projekte im Land.

Wenn die Regierung die Mehrwertsteuer nicht zu historischen Wechselkursen zurückzahlen kann, sollte sie in Dollar zurückerstatten, sagte die FEC. Die Währungsreserven des Landes standen Ende April bei 738 Millionen Dollar, laut der Zentralbank.

Die FEC forderte auch die Regierung auf, die Aussetzung der Mehrwertsteuer auf die Einfuhren für mindestens ein weiteres Jahr aufrechtzuerhalten. Die laufende Bestellung läuft im Juli ab.

Die zunehmende Produktion im Bergbau hat in den letzten zehn Jahren ein rasantes Wirtschaftswachstum im Kongo verursacht. Afrikas größter Kupferproduzent seit 2013, lieferte der Kongo im vergangenen Jahr 1,22 Millionen Tonnen Metall, zusätzlich zu 64 007 t Kobalt und 22 648 kg Gold.

Dennoch sanken die niedrigeren Preise für die Metalle im Jahr 2015 und 2016 das Wirtschaftswachstum von 6,9% im Vorjahr um 2,5% und der Druck auf den kongolesischen Franken als Ertrag aus mineralischen Exporten, die 95% der Devisen des Landes auslösten, fiel.

www.miningweekly.com/article/...nts-for-franc-slump-2017-05-19

http://www.ariva.de/forum/tiger-resources-wkn-a0cajf-in-produktion-445170?page=378#jumppos9459
.............................................................................................

Bleibt die Frage: Muss Tiger aktuell überhaupt Steuern zahlen, die mit der fälligen Rückzahlung verrechnet werden könnten?
Für mich stellt sich nur eine frage wir hatten top produktionsraten die gestiegen und immer wieder übertroffen wurden und nun dieser Einbruch und Ausfälle auf einmal
bei mir sind eigentlich nur einige fragen offen.....

1 wie konnte es zu dieser situation kommen....sprich wer ist verantwortlich...warum wir dies nicht thematisiert...

2.was muß getan werden um das produktionsziel zu erreichen....

3 wie teuer wird das....

4 wie lange dauert es.... die umbauten zu machen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.905.246 von freddy1989 am 09.05.17 22:25:19
Ein ganz schlauer(oder 2)
Im ARIVA-Forum hat ein User vorausgesetzt, dass simples Volksschulwissen notwendig wäre, wenn man eine Rechnung zur Minderung der asic aufmachen will.
Selbst das scheint hier bei einigen nicht vorzuliegen.
Demnach ist die Größenordnung für asic dem Umstand zu verdanken, dass weniger an Kathoden produziert werden konnte. Die feststehenden Kosten wurden also auf weniger Kupfepfunde verteilt.
Bei der ursprünglich angestrebten Produktionsmenge wäre die asic erheblich geringer.

Das bedeutet doch, dass bei Wiedererreichung ursprünglich angestrebter Produktionszahlen die Kosten pro Pfund erheblich sinken können und somit Gewinne erzielt werden.

Doch dazu muss erstmal die defekte Maschinerie wieder in Gang gebracht werden.
Hier wäre eine Zwischenstandsmeldung angebracht.
Die Zahlen sind ja wiedermal eine ein Horror

http://stockmarket.hobsonwealth.co.nz/news-item?S=TGS&E=ASX&N=820433

Oki es gab Ausfallzeiten aber die All In Cost sind viel zu hoch wie will man "Free Cash Flow" erwirtschaften?

Cash operating costs for the quarter were US$2.23/lb of copper produced, with an AISC of US$2.65/lb.

Warum sollten die Kreditgeber länger still halten wenn man bei jetzigen Kupferpreisen keine Gewinne macht?
1 Antwort
The Company is not currently generating sufficient cash from the Kipoi operation to meet its commitments to the Senior Lending Group.


Tjo das sagt wohl alles ... AISC von 2,65 . Ich tippe mal auf aus die Maus Mickey Maus.
Und hier ist der Bericht über das 1. Quartal 2017:

http://stocknessmonster.com/news-item?S=TGS&E=ASX&N=820433

Da können sich diese fachleute im Thread trefflich streiten, beklagen und jammern.
Selbst dann, wenn sie die vorhergehende Kapitalmeldung auch schon nicht verstanden haben.
Aber, ist doch egal. Hauptsache, man lässt irgendwo seinen Frust ab.
ohh Mann was für eine Verwässerung

Wie will Tiger eigentlich die Kobaltproduktion starten wenn man nicht mal so überlebt?

Warum ist man nicht mal in der Lage bei diesen Kupferpreisen die "Raten" zu bezahlen? wie will man den überleben wenn der Kupferpreis Beispielsweise auf dem Level 5500 Dollar bleibt
Hallo,

wenn ich das richtig gesehen habe,
wurden insgesamt 223.697.660 neue anteile ausgegeben.

An wehn o. wehm ???

Für ca. 1.0 Mio Euro (23.697.660 Stk x 0,04 € = 947.906 € ) ???

Damit werden unsere Anteile immer weiter verwässert .
Ob biomilch den Kopierbeitrag von gouremet wohl selbst geliked hat?

Klärung:
Der o.a. Beitrag stammt nicht von dem User Biomilch sondern von Nikec.
Biomilch gab das Folgende zum Besten:

"The Lenders are the owner of the company at the moment ... So they should install a new management ."

Und da wird es eher fragwürdig.
Die "Lenders" haben erst vor wenigen Monaten dafür gesorgt, dass ein neuer CEO installiert wurde.
Warum sollten sie ihn jetzt wieder in die Wüste schicken?
Ich glaube eher, dass man einen erfahrenen Manager deshalb eingesetzt hat, weil man ihm zutraut, das schwankende Schiff wieder auf Kurs zu bringen. Aber Entscheidungen von großer Tragweite müssen durchdacht, durchfinanziert und durchführbar sein.
Da ist die Handelsaussetzung ein guter erster Schritt. In dieser Zeit kann die Marktkapitalisierung von Tiger nicht nach unten gedrückt und jede Finanzierung ad absurdum geführt werden.

Wenn man tatsächlich einen Übernehmer sucht, dann kann TGS nicht für Peanuts den Besitzer wechseln.
eine meinung von hotcopper..

iomilch said: ↑
Personally i think lenders would prefer to keep the show running then to worry about finding suitable buyers... Perhaps they might even be doing that behind the scenes but have not been able to get a buyer at a reasonable price?? So they play ball and let the company run its operations.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.873.004 von freddy1989 am 05.05.17 12:09:14Ja Freddy,so ist es . .
Ja die Hängepartie geht weiter.

Wo ist eigentlich der "Shareholder Value" den Tiger Recources für die Aktionäre schaffen wollte?

Oder nee Dividende war ja auch mal im Gespräch......tolles Managment
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.870.139 von rioolput am 05.05.17 06:50:04:confused:
ist zwar besser als Pleite, beutet aber auch, dass die Produktion gerade überhaupt nicht funktioniert.
Hoffentlich kommen da auch bald weitere Informationen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.870.130 von rioolput am 05.05.17 06:48:08Die Hängepartie geht erst einmal weiter
1 Antwort
Update on Senior Financing Facility
http://stockmarket.hobsonwealth.co.nz/news-item?S=TGS&E=ASX&…

5 May 2017
Update on Senior Financing Facility
Perth, Western Australia:
Tiger Resourcess Limited (ASX: TGS) (“Tiger” or“Company”) provides the following update on the US$162.5 million senior financing facility (“Senior Finance Facility”) provided by the lender group of Taurus Mining Finance Fund, Resource Capital Fund VI L.P. and the International Finance Corporation (“
Senior Lender Group”).The Company advises that the Senior Lender Group has agreed to extend the date for payment of thefirst scheduled repayment instalment of US$1.625 million and the second scheduled repayment instalment of US$812,500, and extend (or waive) a number of conditions under the Senior FinanceFacility, until 1 June 2017. The conditions include the satisfaction of a number of conditions subsequentand financial covenants under the Senior Finance Facility which the Company advises it has sought andreceived extensions to over the last 12 months from the Senior Lender Group. Should these conditionsnot be satisfied, extended or waived by 1 June 2017, it will become an event of default under the SeniorFinance Facility agreement.
2 Antworten
Das war leider das einzige was ich als Antwort erhalten habe....mal sehen ob es weitere Produktionsausfälle gab....

The company is planning to put out its quarterly report by end of this week.
Den Gedanken mit der Anleihe sollte
man TIGER mal unterbreiten.

Wer ist dazu bereit und hat einen guten Draht dorthin ???
Hallo an Alle --

warum macht TIGER keine Anleihe bei den Aktionären --

vostellbar wäre eine Anleihe zu ca. 3% auf unbest. Zeit --

ich würde dabeisein und vermutlich viele viele andere auch --

so kämen n.m.M. etliche Mio. zusammen, um wieder richtig

in Fahrt zu kommen. :):confused::)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben