Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,98 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,84 % Öl (Brent)+0,46 %

Borussia Dortmund -Börsenstar im Unterhaltungsbereich

eröffnet am 06.06.12 09:47:26 von
Freibauer

neuester Beitrag 23.05.16 08:22:07 von
Freibauer


Avatar
Freibauer
06.06.12 09:47:26
Beitrag Nr. 1
Die BVB Aktie bietet Wachstum (Steigende Umsätze Gewinne Beschäftigung)
Stabilität (8tadion als Immobilienenbesitz)
Managment (Erfolgreiche Bilanz seit 2009)

Damit hat sie 90% aller deutschen notierten Aktien viel voraus.
Jetzt hier investiert zu sein bedeutet mittel und langfristig hohe Erträge zu erwirtschaften.

Ziel dieses Board ist es WERBUNG für diese Aktie zu machen.
Dabei sollen wirtschaftliche Argumente im Vordergrund stehen.

Vielen Dank voraus für eure Mitarbeit.
Avatar
HAZARD05
06.06.12 10:10:17
Beitrag Nr. 2
Der Wert hat schon einen Spaß und einen Faktenthread.
Avatar
Freibauer
06.06.12 10:17:10
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.254.307 von HAZARD05 am 06.06.12 10:10:17Sehe keine Fakten threat...

Insbesondere keinen der diese unsinnige Sportdiskussion nicht übertreibt...
Avatar
schaerholder
06.06.12 11:34:48
Beitrag Nr. 4
Ok dann mal los. Wie hoch ist der NAV je Aktie? Bei den stillen Reserven die im Moment in den Spielern( durchweg hohe Marktwerte) liegen sollte doch eigentlich riesiges Potential sein.
Avatar
Freibauer
06.06.12 12:10:54
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.254.732 von schaerholder am 06.06.12 11:34:48Bei dem Niveau (2,15€) reicht schon ein Blick auf Marktkapitalisierung 130 Mio. - Stadionwert 150 Mio. € (niedrig geschätzt).

Und den Gewinn im Geschäftsjahr 2011/2012 ca. 30 Cents - OHNE SPIELERTRANFERS, um das aufzuzeigen.

Mit der Eurokrise hat der BVB NICHTS zu tun!
Selbst wenn der Euro auseinanderbrechen würde-wäre das für das Geschäftsmodell irrelevant!

Ich setzte einen aktuell fairen Wert deshalb bei 3€ Euro an.
Steigt der DAX (6050 aktuell) erhöht sich der Wert.

Ausserdem ist die Prämisse, das der BVB sich 2012/2013 erneut für CL. qualifiziert.

Und bitte NIE NIE in Derivate investieren!
Besser Aktie nehmen und liegen lassen!

Viel Erfolg!
Avatar
schaerholder
06.06.12 13:04:33
Beitrag Nr. 6
Naja, ein Stadion ist ja nur für den Verein selbst was wert. Zudem gibt es da ja noch Verbindlichkeiten. Ich meinte den Spielerkader, welchen Marktwert der aktuell hat. Immerhin liegen da mit Sicherheit große stille Reserven. Bei Kagawa waren es fast 15 Mio Euro....
Avatar
stargold123
06.06.12 13:12:11
Beitrag Nr. 7
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.254.185 von Freibauer am 06.06.12 09:47:26Hallo Freibauer.

Gute Idee mit dem Thread. Da hatte sich über Deutschland wohl die gleiche Ideewolke gehalten. Hätte die Tage auch noch einen Thread aufgemacht. Der Hauptthread nervt. Ich kann als BVb fan verstehen, dass man sich gegen ein paar Bayernfans durchsetzen will und die Vorteile andauernd postet, die Nachteile verweichlicht und dann gemeinsam über den Bundestrainer zu lästern.

Ich habe mich auch schon dazu hinreißen lassen. Langsam gewinnt eine sinnlose Diskussion im Hauptthread die Oberhand. Vielleicht ist ja hier ein Platz für Finanzanalysen und alles was wirklich mit dem Unternehmen BVB zu tun hat.

Die Fandiskusionen können ja gerne im anderen Thread weitergeführt werden.


- ein wichtiges Thema in der jetzigen Zeit ist die Verwendung der Kagawa Millionen.


Mega-Fanshop: Direkt am Stadion (Luftbad) entsteht bis 2013 ein neuer Merchandising Store im XXL-Format. Kosten: ca 2 Mio Euro.

Stadion-Umbau: Für ca 1,5 Mio Euro entstehen sieben neue VIP-Logen (6 sind bereits verkauft) im Signal-Iduna-Park. Zudem erhält das Gerüst der Südtribüne (25 000 Stehplätze) eine Überarbeitung, der Rasen-Unterbau wird komplett erneuert, ein neues Video-System zur Fan-Überwachung und eine neue Lautsprecher-Anlage werden installiert. Kosten: rund 2,5 Mio Euro.

Jugend-Internat: Am Trainingsgelände in Brackel entsteht bis 2013 für rund 3 Mio Euro ein neues Jugend-Haus mit 25 Internats-Plätzen. Watzke: „Wir wollen unsere Talente noch besser ausbilden und am Profibereich ein Lern- und Trainingscamp erschaffen.“

http://www.bild.de/sport/fussball/borussia-dortmund/so-plant…

- die Stärkung der Südtribüne dient allein der Sicherheit. Wurde ja auch in den letzten 2 Jahren stark beansprucht.;) bringt nicht direkt Mehreinnahmen.

- die Lautsprecher und Videoanlage ist sicherlich den kommenden Vorschriften bezüglich den Pyrofans zu verdanken. Wieder nur Sicherheit und keine Mehreinnahme

- der Rasenunterbau ist noch aus der ersten Bauzeit. Der msuste auch mal neu gemacht werden.

In etwa hatte Watzke diese Kosten in der letzten Zeit schon mal angesprochen. Diese Umbauten konnten in den ersten Jahren nicht gemacht werden, jetzt sollte man sie schnell machen.

Die Erweiterung der Jugendabteilung ist ein Posten der sich durch 1-2 Talente, die dort gefördert werden, schon wieder ausgleichen kann. Die ohnehin schon gute Jugendarbeit wird so noch weiter perfektioniert.

Die alten VIP Logen kenne ich noch. Die 7 neuen mit 1,5 Mio Euro werden wohl auch zum Start der neuen Spielzeit fertig sein. Da würde mich mal interessieren was die auf Jahressicht an Einnahmen bringen.

Im Großen und Ganzen finde ich es sehr interessant, dass der Großteil vom Kagawa in die Infrastruktur geht und im Prinzip erst nach Jahren sich rechnen wird. zeigt glaube ich, dass der BVB im Moment sehr gut mit Cashbeständen ausgestattet ist.

Der "Kagawa Ersatz" Reus wurde in der Vergangenheit schon aus dem operativen Geschäft finanziert. Daher finde ich den Weg Infrastruktur/Jugendbereich richtig.
Avatar
1erhart
06.06.12 13:15:19
Beitrag Nr. 8
Ich hoffe nur daß hier auch nur über die Aktie geschrieben wird, nicht daß jetzt alles was so kreucht und fleucht aus dem BVB-Thread daherkommt. Hatte das ja auch schon ein paar mal angeregt einen reicnen Thread für die Aktie zu eröffnen.
Avatar
stargold123
06.06.12 13:32:16
Beitrag Nr. 9
Zitat von schaerholderNaja, ein Stadion ist ja nur für den Verein selbst was wert. Zudem gibt es da ja noch Verbindlichkeiten. Ich meinte den Spielerkader, welchen Marktwert der aktuell hat. Immerhin liegen da mit Sicherheit große stille Reserven. Bei Kagawa waren es fast 15 Mio Euro....


Aus Buchhaltersicht muss man den Wert der stillen Reserven (Mannschaft) schon beachten. Aus Vereinssicht brauch man jetzt jeden Mann. Die Baustelle Lewandowski sollte auch schnell geschlossen werden.

Das Stadion und der Schuldenabbau sind wichtigere Gründe, wo die Aktie in den nächsten Jahren auf ein gesünderes Gerüst gestellt wird. Die Restverbindlichkeiten sollen sich im Großen und Ganzen auf 40 Mio belaufen. Operativ will Watzke in 2 Jahren Schuldenfrei sein. Das Stadion, was ja in einer eigenen Gesellschaft ist, soll 2017-2019 abbezahlt werden. Dort kommen in der nächsten Spielzeit die erste große Zusatztilgung auf den Verein zu. Nachdem der Zinssatz deutlich gesenkt wurde und die 2 Sondertilgungen verhandelt wurden, machte Watzke schon einen Freudensprung. Damals hat man aber mit der Euroliga gerechnet. Die Rückstellung für die Tilgungen könnten jetzt noch höher ausfallen.

Um so weniger der Verein in der nächsten zeit an Zinsen bezahlen muss, um so schneller das Stadion komplett in die Einnahmen geht um so besser für die Aktie und den Verein. Daher ist es wichtig das Stadion und Schulden so schnell wie möglich ad Acta gelegt werden kann.

Zwar ist das Stadion nur für den Verein von Wert, aber stell dir mal vor wenn der Verein die Einnahmen komplett für die Kosten des operativen Bereich und für Rücklagen + Spielerkäufe nutzen kann.

Was genau eine "volle Hütte" bringt weiß ich allerdings nicht.
Avatar
Freibauer
06.06.12 14:00:02
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.255.366 von stargold123 am 06.06.12 13:32:16Aus steuerlichen Gründen und weil die Zinsen sehr niedrig sind, ist es besser die Schulden nicht zu schnell zu tilgen.

Zudem wurden Zinsswaps abgeschlossen, die leider eine günstige Tilgung verhindern.
Einer läuft gar bis 2028..

Per 31.3.12 steht da eine Bewertungsverlust von 1,xx Mio. der dürfte durch die noch niedrigen Zinsen weiter gestiegen sein.

Naja, ein Stadion ist ja nur für den Verein selbst was wert. Zudem gibt es da ja noch Verbindlichkeiten. ..

Natürlich ist das auch mit dem sportlichen Erfolg verbunden.
Ändert aber nicht nichts daran, das das ein sehr wertstabiles Asset ist--ganz anderes als etliche Büro bzw.-Wohnbauten, die veralten--oder wegen Konkurrenzbauten unter Preisdruck geraten.

Im Großen und Ganzen finde ich es sehr interessant, dass der Großteil vom Kagawa in die Infrastruktur geht und im Prinzip erst nach Jahren sich rechnen wird. zeigt glaube ich, dass der BVB im Moment sehr gut mit Cashbeständen ausgestattet ist.

Bin überzeugt, das das so ähnlich längst geplant war!
Wird jetzt allenfalls zeitlich leicht vorgezogen.

Rechnen? das sind doch normale Erhaltungsinvestitionen.

Entscheidend für die Zukunft wird sein-auch in Asien sich einen Namen zu machen-sowohl für die Bundesliga-als auch für den bvb...im Schlepptau kommen dann Merchandising + Werbeeinnahmen in ganz anderen Grössenordnungen.

Übrigens hat da Dortmund einen grosen dauerhaften Vorteil--gegenüber München--da alle InfrastrukturInvestitionen die Grundstücke benötigen viel billiger sind! Lohnkosten sicher auch niedriger..


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Seite