Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Mögliche Rückabwicklung der Amitelo Transaktionen nach dem 18.08.2008 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)

    eröffnet am 20.09.08 11:03:52 von
    OrpheusAusDerAsche

    neuester Beitrag 20.12.08 10:56:08 von
    Long-John
    Beiträge: 617
    ID: 1.144.392
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 87.481


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    TJ111
    schrieb am 25.09.08 23:41:54
    Beitrag Nr. 501 (35.282.277)
    Anworten bitte - wenn möglich - per privater Mail an mich. Danke!
    Avatar
    Macos
    schrieb am 26.09.08 08:29:28
    Beitrag Nr. 502 (35.285.862)
    bin beim S-Brocker und hab jetzt nasse auf dem Konto, dank Rückabwicklung!!!:O muss ich das so hinnehmen?
    Avatar
    pblack
    schrieb am 26.09.08 08:33:12
    Beitrag Nr. 503 (35.285.916)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.285.862 von Macos am 26.09.08 08:29:28Ja es sei denn du willst verlorenem Geld noch Geld für windige Anwälte hinterherschmeissen:rolleyes:
    Avatar
    walterbau
    schrieb am 26.09.08 08:39:19
    Beitrag Nr. 504 (35.285.997)
    S-Broker

    In der letzten Nacht muß wohl gearbeitet worden sein!
    Mein Kauf wurde am 25.09.2008 storniert mit Valuta 29.08.2008

    Endlich mein Geld wieder !!!!! :lick:
    Avatar
    JamTotal
    schrieb am 26.09.08 09:33:07
    Beitrag Nr. 505 (35.286.856)
    bin bei Comdirect. mein Konto ist nun tief minus wegen Rückabwicklung:cry:. solle ich es ausgleichen oder lasse es so?

    was wird passieren, wenn das Konto immer in Minus bleiben:rolleyes:? Zinsen? wieviel Perzent per jahr:mad:?

    gruß
    Avatar
    bechtel10
    schrieb am 26.09.08 09:43:14
    Beitrag Nr. 506 (35.287.065)
    Hallo !
    Habe heute eine Rückbuchung bekommen,mit Valuta 22.09.

    Gebühren habe ich nicht zurückbekommen .Ist das rechtens.Wie war das bei euch?
    Avatar
    bechtel10
    schrieb am 26.09.08 09:44:32
    Beitrag Nr. 507 (35.287.088)
    Wäre nett ,wenn ihr mir berichtet,ob ihr Rückerstattungen mit oder ohne Gebühren/etc. bekommen habt
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 26.09.08 09:44:52
    Beitrag Nr. 508 (35.287.093)
    Storno heißt Storno, also incl. Gebühren. Die müssten auch erstattet werden. Normalerweise gibt es über das Storno aber eine Abrechnung, aus der das hervorgeht.
    Avatar
    nof_k
    schrieb am 26.09.08 09:48:50
    Beitrag Nr. 509 (35.287.168)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.286.856 von JamTotal am 26.09.08 09:33:07Meine persönliche Erfahrung mit comdirect ist die, dass die nicht zu Späßen aufgelegt sind, wenn es um eine nicht genehmigte Überziehung geht.

    Mit Deutscher Bank, Nordnet und Cortal Consors habe ich da in solchen Fällen bessere Erfahrugen gemacht.
    Avatar
    hadesitem
    schrieb am 26.09.08 10:06:43
    Beitrag Nr. 510 (35.287.501)
    ich bin bei der citibank und bei mir ist noch gar nichts passiert :mad: ich will mein geld zurück....
    Avatar
    Grubmah
    schrieb am 26.09.08 10:10:45
    Beitrag Nr. 511 (35.287.568)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.286.856 von JamTotal am 26.09.08 09:33:07

    Moin,

    Bin auch bei der Comdirect ins minus gerutscht.
    Mir haben sie gesagt, das ich das Konto bis 30.Sept. ausgleichen soll, dann würden sie mir die 14% Überziehungszinsen rückwirkend seit ca 22.August erlassen. Wenn ich nicht ausgleiche müßte ich die vollen 14% zahlen.
    Da ich ja Altaktionär war, habe ich meine Aktenanzahl vor Resplit wieder im Depot, kann sie aber zum teilweisen Ausgleich des Kontos nicht verkaufen, da sie ja momentan nicht gehandelt werden können.

    Grubmah
    Avatar
    RealJoker
    schrieb am 26.09.08 10:13:04
    Beitrag Nr. 512 (35.287.601)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.287.568 von Grubmah am 26.09.08 10:10:45bei ca. 2 Cent pro Altaktie würde das wohl auch nicht viel bringen
    Avatar
    Grubmah
    schrieb am 26.09.08 10:28:03
    Beitrag Nr. 513 (35.287.857)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.287.601 von RealJoker am 26.09.08 10:13:04

    Kommt drauf an wie viele man hat ;););)
    Avatar
    Kicktipp
    schrieb am 26.09.08 10:38:01
    Beitrag Nr. 514 (35.288.019)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.287.501 von hadesitem am 26.09.08 10:06:43Ich auch !!!!!!!
    Avatar
    tecdaexchen
    schrieb am 26.09.08 12:19:17
    Beitrag Nr. 515 (35.289.821)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.287.568 von Grubmah am 26.09.08 10:10:45Dir könnte geholfen werden...

    http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=2…
    Avatar
    yesplease
    schrieb am 26.09.08 12:19:27
    Beitrag Nr. 516 (35.289.824)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.285.916 von pblack am 26.09.08 08:33:12hi hat hier einer ne fon-nummer von clearstream bzw. einer der beteiligten??

    danke
    Avatar
    Grubmah
    schrieb am 26.09.08 12:48:53
    Beitrag Nr. 517 (35.290.328)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.289.821 von tecdaexchen am 26.09.08 12:19:17

    Na ob das wirklich ein Lichtblick ist wird sich noch rausstellen.

    Denke mal es wird erst mal einen Abverkauf geben weil die Leute die Schnauze gestrichen voll haben.

    Klüger wäre es allerdings, da ja nur Altaktionäre die Shares halten, nicht gleich alles auf den Markt zu schmeißen da sonst wohl ein Massaker stattfindet.
    Avatar
    Kicktipp
    schrieb am 26.09.08 14:21:18
    Beitrag Nr. 518 (35.291.984)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.280.071 von despos am 25.09.08 21:24:18Jetzt ist es auch bei der Citibank offiziell!!
    Alles wird rückgebucht !!!

    Die Umstellung erfolgt lt Aussage meines Beraters im Laufe der nächsten Woche !!!
    Avatar
    kurshellseher
    schrieb am 26.09.08 14:31:06
    Beitrag Nr. 519 (35.292.187)
    Heute hat mir die Dresdner Bank 28.500 Euro Amitelo Gewinn
    rückabgewickelt und ausgebucht.

    Die Kohle habe ich natürlich schon in andere Dinge investiert.
    Ich hatte keine Aktien vor dem Split und bin erst bei 5,50 Euro
    eingestiegen.

    Schöne Scheiße :cry:
    Avatar
    oblongobshort
    schrieb am 26.09.08 14:39:17
    Beitrag Nr. 520 (35.292.357)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.292.187 von kurshellseher am 26.09.08 14:31:06Das hast Du wohl nicht hellgesehen!
    Avatar
    despos
    schrieb am 26.09.08 14:57:52
    Beitrag Nr. 521 (35.292.726)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.291.984 von Kicktipp am 26.09.08 14:21:18danke für die info! werde mich erst am montag bei denen melden können
    wünsche dir ein schönes wo
    lg despos
    Avatar
    sunshinedani
    schrieb am 26.09.08 15:02:02
    Beitrag Nr. 522 (35.292.804)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.292.187 von kurshellseher am 26.09.08 14:31:06willkommen im club:cry::cry::cry:
    Avatar
    Kicktipp
    schrieb am 26.09.08 15:10:05
    Beitrag Nr. 523 (35.292.976)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.292.726 von despos am 26.09.08 14:57:52Dito !!
    Danke !!
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 26.09.08 15:42:16
    Beitrag Nr. 524 (35.293.680)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.292.357 von oblongobshort am 26.09.08 14:39:17...tja, das war ja auch kein Kurs. ;)
    Avatar
    julic26
    schrieb am 26.09.08 18:19:52
    Beitrag Nr. 525 (35.296.691)
    Habe Heute von meiner Bank einen Brief erhalten,indem ich darauf hingewiesen werde,das alles storniert wird,auch die darauffolgenden Trades mit anderen Aktien,da ich die mit nicht realem Geld getätigt hätte!
    Bisher wurden aber nur die Amitelo Trades storniert!
    Bin total ratlos!?:(
    Avatar
    Kaufangebot
    schrieb am 26.09.08 20:19:00
    Beitrag Nr. 526 (35.298.471)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.296.691 von julic26 am 26.09.08 18:19:52das alles storniert wird,auch die darauffolgenden Trades mit anderen Aktien,da ich die mit nicht realem Geld getätigt hätte!

    Das kann ja wohl nicht korrekt sein.
    Avatar
    fiftyfathoms
    schrieb am 26.09.08 23:07:27
    Beitrag Nr. 527 (35.300.681)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.296.691 von julic26 am 26.09.08 18:19:52Sehr interessanter aspekt habe ich so noch überhaupt nicht gesehen.
    Muss ich gleich am Montag meinem ANwalt stecken.
    ;)
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 27.09.08 10:18:43
    Beitrag Nr. 528 (35.303.562)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.296.691 von julic26 am 26.09.08 18:19:52das ist m.e nicht möglich. Reales Geld oder nicht - damals war es jedenfalls vorhanden, im Gegensatz zu den Aktien, die es tatsächlich nicht gab und zwar nie.

    Rückabwicklung Amitelo also ja, Rückabwicklung der anderen Trades nein. Oder hast Du die in DMark oder Monopoly-Geld abgewickelt? Dann gab es das Geld nicht....geh ich aber nicht von aus.
    Avatar
    FrankHerres
    schrieb am 27.09.08 11:34:33
    Beitrag Nr. 529 (35.304.239)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.296.691 von julic26 am 26.09.08 18:19:52da hast du wohl was falsch verstanden!!!?
    Avatar
    oblongobshort
    schrieb am 27.09.08 13:35:39
    Beitrag Nr. 530 (35.305.260)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.296.691 von julic26 am 26.09.08 18:19:52Trades mit anderen Aktien dürfen gar nicht storniert werden, was soll denn dann dein Kontrahent sagen, er müßte ja dann auch storniert werden, obwohl er mit Amitelo gar nichts am Hut hatte. Da hat Dir Deine Bank eine falsche Auskunft gegeben oder das Schreiben von ihr ist mißverständlich.

    Eine solche Vorgehensweise würde das Schlamassel ja noch viel komplizierter werden lassen, das wäre ja der Wahnsinn!
    Avatar
    1erhart
    schrieb am 27.09.08 14:45:02
    Beitrag Nr. 531 (35.305.797)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.304.239 von FrankHerres am 27.09.08 11:34:33Vielleicht hat er auch was geraucht oder grüne Tunke getrunken.
    Nein Scherz beiseite. Kann gar nicht sein dass wegen dieser Geschichte eine Transaktion von zum Beispiel einer Salzgitter deshalb rückabgewickelt wird.

    Das ist blanker Unsinn
    Avatar
    Oldgranger
    schrieb am 28.09.08 12:10:24
    Beitrag Nr. 532 (35.314.701)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.287.065 von bechtel10 am 26.09.08 09:43:14Hallo,

    Habe heute eine Rückbuchung bekommen,mit Valuta 22.09.

    Gebühren habe ich nicht zurückbekommen .Ist das rechtens.Wie war das bei euch?


    also ich habe bei der Sparkasse alles, incl. Gebühren zurück bekommen.

    Storno heißt, dass die Aufträge komplett gestrichen werden.

    Solltest Du Widerspruch einlegen!!
    Avatar
    Sir Hillary
    schrieb am 28.09.08 13:01:20
    Beitrag Nr. 533 (35.315.106)
    bei mir wurde auch alles storniert,inklusive Gebühren.
    Was hatte ich mich geärgert, das ich am Tag des Splits zu 1,50€ gekauft und bereits schon wieder zu 2,25 € ausgestiegen bin. Heute denke ich Schwein gehabt, dass hätte jetzt richtig weh getan.
    Avatar
    denni1
    schrieb am 28.09.08 23:48:57
    Beitrag Nr. 534 (35.320.790)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.315.106 von Sir Hillary am 28.09.08 13:01:20Sehr geehrte(r) Depotkunde,

    wie Ihnen möglicherweise schon aus der Presse bekannt ist, hat die
    Amitelo AG die zunächst mitgeteilte Aktienzusammenlegung (Reversesplit) im
    Verhältnis 100:1 nicht wirksam durchgeführt. Mit dieser
    Aktienzusammenlegung sollte aus ursprünglich 100 Aktien nur eine Aktie
    werden. Die Zusammenlegung ist aufgrund entsprechender Mitteilungen der
    Emittentin im deutschen Markt am Montag, dem 18. August 2008, zunächst
    technisch umgesetzt worden, auch in unserem Hause. Bei einigen Instituten
    hatte es aber anscheinend Probleme bei der Umsetzung gegeben, die
    möglicherweise Ursache für die auffälligen Kursbewegungen im Nachgang zur
    Umsetzung der Zusammenlegung geworden sind. Am 29. August 2008 ist der
    Handel an den Börsen in diesem Wert eingestellt worden.

    Mit dem Hinweis darauf, dass die nach dem 15. August 2008 gehandelten
    Aktien nie wirksam entstanden sind, hat der deutsche Zentralverwahrer, die
    Clearstream Banking AG, alle Depotbestände wieder auf den Stand 15. August
    2008 abends gesetzt. Der zentrale Kontrahent an der Frankfurter
    Wertpapierbörse, die Eurex Clearing AG, hat alle Kaufpreiszahlungen aus
    nach dem 15. August 2008 abgeschlossenen Geschäften in diesem Wert mit
    Valuta 22. September 2008 zurückgebucht. Das bedeutet, dass diejenigen, die
    Geld aus einem Verkauf der Aktien in diesem Zeitraum erhalten haben, diese
    Summe belastet und diejenigen, die den Kaufpreis gezahlt haben, ihn
    zurückerstattet bekommen.

    In rechtlicher Sicht begründen die Clearstream Banking AG und die Eurex
    Clearing AG diese Vorgehensweise damit, dass die Erfüllung der nach dem
    15.August 2008 getätigten Geschäfte wegen der nicht wirksam durchgeführten
    Aktienzusammenlegung unmöglich sei. Ist die Erfüllung eines Geschäftes aus
    einem von keinem der beiden Vertragspartner zu vertretendem Umstand
    unmöglich, so werden beide Parteien von der Pflicht zur Leistung frei,
    bereits erhaltene Zahlungen sind zu erstatten.

    Als Ihr Kreditinstitut haben wir die Buchungen der Clearstream Banking AG
    und der Eurex Clearing AG auf Ihrem Depot und Ihrem Konto nachvollzogen. Im
    Ergebnis weist Ihr Depot jetzt wieder den Bestand in Amitelo-Aktien aus,
    den es am 15. August 2008 abends hatte. Erhaltene Kaufpreiszahlungen aus
    dem Verkauf von Aktien sind Ihrem Konto mit Valuta 22. September 2008
    belastet, geleistete Kaufpreiszahlungen sind Ihrem Konto mit dieser Valuta
    wieder gutgeschrieben worden.


    Mit freundlichen Grüßen

    S Broker AG & Co. KG
    Avatar
    denni1
    schrieb am 28.09.08 23:54:33
    Beitrag Nr. 535 (35.320.841)
    Storno
    Wiesbaden, 25.09.2008
    Ausbuchung:
    Amitelo AG Inhaber-Aktien SF 0,02
    Gattungsbezeichnung ISIN
    CH0003307706
    Nominal
    STK 12.000,000
    Ex-Tag
    18.08.2008
    Verwahrart
    Girosammelverwahrung
    Einbuchung:
    Amitelo AG Inhaber-Aktien SF 0,02
    Gattungsbezeichnung ISIN
    CH0003307706
    Nominal
    STK 120,000
    Verwahrart
    Girosammelverwahrung
    Gebühren CHF 16,21
    Wert Betrag zu Ihren Gunsten
    18.08.2008
    EUR
    10,00
    Devisenkurs
    EUR/CHF 1,6214
    Storno unserer Abrechnung Nr. xxxxxxxx vom 18.08.2008.
    Wir werden in Ihrem Depot wie angegeben buchen.
    Storno des Reverse Split, da die Kapitalmaßnahme nicht durch die Generalversammlung der Gesellschaft genehmigt
    wurde.
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 29.09.08 14:29:24
    Beitrag Nr. 536 (35.326.719)
    muss man die rückabwicklung einfach so akzeptieren oder seht ihr chancen das man dagegen vorgeht - ich hab eigentlich nichts verbotenes gemacht - hab aktien am markt zu niedrigem kurs gekauft und dann zu einen höheren kurs verkauft - hab keine altaktien gehabt und jetzt das - was meint ihr dazu??
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 29.09.08 14:42:36
    Beitrag Nr. 537 (35.326.950)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.326.719 von haubi1973 am 29.09.08 14:29:24was meint ihr - oder was habt ihr gemacht - sollte man beim broker gegen die rückabwicklung einspruch erheben damit es später dann nicht heisst man hat es stillschweigend zur kenntnis genommen - hat das einer von euch gemacht - wenn ja könnt ihr mir ein musterschreiben mittels bm zukommen lassen - wäre interessant
    Avatar
    seidenspinner
    schrieb am 29.09.08 15:21:39
    Beitrag Nr. 538 (35.327.620)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.326.950 von haubi1973 am 29.09.08 14:42:36Geh mal auf www.rotter-rechtsanwaelte.de

    Dann auf Privatanleger klicken.

    Dann oben links auf aktuelles.
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 29.09.08 16:01:02
    Beitrag Nr. 539 (35.328.367)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.327.620 von seidenspinner am 29.09.08 15:21:39danke!!!!!!!!!!!
    Avatar
    avorom
    schrieb am 29.09.08 16:12:53
    Beitrag Nr. 540 (35.328.620)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.327.620 von seidenspinner am 29.09.08 15:21:39Du hast BM
    Avatar
    saueraufsuess
    schrieb am 29.09.08 16:24:27
    Beitrag Nr. 541 (35.328.873)
    gibts neue erkenntnisse ?hab pauschal widerrspruch eingelegt ohne erfolg
    Avatar
    avorom
    schrieb am 29.09.08 19:15:08
    Beitrag Nr. 542 (35.331.878)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.328.873 von saueraufsuess am 29.09.08 16:24:27Nun kannst du zum RA gehen wenn der Widerspruch erfolgslos ist.Siehe die Seite der Rotter-Anwälte.
    Avatar
    kangooorooo
    schrieb am 30.09.08 10:07:20
    Beitrag Nr. 543 (35.342.597)
    hat einer von euch schon Erfahung mit der Citibank gemacht?
    bei mir hat sich immer noch nichts getan... :confused:
    Avatar
    avorom
    schrieb am 30.09.08 10:43:56
    Beitrag Nr. 544 (35.343.290)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.342.597 von kangooorooo am 30.09.08 10:07:20Ja ich. Am letzten Sonnabend bekam ich das Schreiben mit der Rückabwicklung, am Montag wurde das Konto belastet, gleich danach habe ich vorerst ohne Rechtsbeistand, einen umfangreich argumentierten Einspruch eingelegt.
    Heute Morgen habe ich auch tel. mit der Beschwerde-Abtg. gesprochen (Tel. 0800 011 33 55 69), man sagte mir dass innerhalb von zwei Tagen eine Stellungnahme gibts.
    Ansonsten, falls negativ, übergebe ich die Sache einem Fach-RA.
    Z.B. Rotter-Rechtsanwälte.
    Avatar
    kramskiwari
    schrieb am 30.09.08 13:38:40
    Beitrag Nr. 545 (35.346.461)
    rotter und soehne :laugh::laugh:

    was willste den bei denen? nochmehr geld hinterher schmeissen.

    ist doch sehr einfach zu verstehen was hier passiert ist.

    viel spass beim klagen, kostet nur ne menge geld.:laugh:
    Avatar
    kramskiwari
    schrieb am 30.09.08 13:43:51
    Beitrag Nr. 546 (35.346.574)
    wer hier fetten gewinn gemacht hat versteht die boerse eh nicht !!!

    oder war einer der pusher...

    :):)
    Avatar
    avorom
    schrieb am 30.09.08 14:15:57
    Beitrag Nr. 547 (35.347.164)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.461 von kramskiwari am 30.09.08 13:38:40Das lass mal meine Sorge sein, deine Ratschläge brauche ich nicht. Merk dir das für die Zukunft.
    Avatar
    miranda1305
    schrieb am 30.09.08 14:58:23
    Beitrag Nr. 548 (35.347.884)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.164 von avorom am 30.09.08 14:15:57Hallo avorom,

    habe Dir bm geschickt, über Rückantwort würde ich mich freuen.

    Gruß, Miranda.
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 30.09.08 15:13:21
    Beitrag Nr. 549 (35.348.149)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.461 von kramskiwari am 30.09.08 13:38:40Klar doch, die Anwälte wollen auch leben. :D
    Avatar
    sunshinedani
    schrieb am 30.09.08 15:23:11
    Beitrag Nr. 550 (35.348.309)
    nach rückfrage bei der bank sind sogar die zinsen zu bezahlen... unglaublich!
    Avatar
    Maettel
    schrieb am 30.09.08 15:58:22
    Beitrag Nr. 551 (35.348.885)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.343.290 von avorom am 30.09.08 10:43:56RA-Rotter kostet 300 Euro die Stunde... Abzocker!
    Avatar
    knutschi75
    schrieb am 01.10.08 11:57:28
    Beitrag Nr. 552 (35.361.470)
    natürlich kann man es per rechtsanwalt versuchen.die rückabwicklung muss ja irgendwie begründet werden und zwar nach rechtslage/gesetz.für das was hier passiert ist gibts sowas aber noch nicht,es muss daher erstmal ein musterprozess geführt werden.das kann natürlich dauern,aber die geschädigten haben ja eh zeit.vorallem ist es sehr zwiespältig,was die banken da betrieben haben.die die gewinne erzielt haben stehen in den miesen weil ihnen der gewinn weggenommen wurde und die die verluste erlitten haben denen wurde der verlust wieder gutgeschrieben.mal schaun was da rechtlich noch möglich ist.wie gesagt das dauert halt nur ne weile.erstmal widerspruch einlegen und dann einfach mal per (billigen) rechtsanwalt oder rechtsauskunft informieren/beraten lassen.
    Avatar
    kramskiwari
    schrieb am 01.10.08 13:42:59
    Beitrag Nr. 553 (35.363.178)
    anwaelte kommen gleich nach den abzockern. alles halunken und money gierige typen.

    einfach eklig...
    Avatar
    dadubus
    schrieb am 01.10.08 17:44:55
    Beitrag Nr. 554 (35.367.567)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.363.178 von kramskiwari am 01.10.08 13:42:59:D
    Avatar
    JamTotal
    schrieb am 02.10.08 08:46:18
    Beitrag Nr. 555 (35.375.489)
    bin bei comdirect bank. konto liegt in minus.

    jetzt kommen die Zinsen.

    for -5000€ seit 22.09.2008 bezahle ich ca. 60€, is es richtig for nur 9 Tagen?


    danke!!
    Avatar
    avorom
    schrieb am 02.10.08 08:58:47
    Beitrag Nr. 556 (35.375.588)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.375.489 von JamTotal am 02.10.08 08:46:18Nein, das kann nicht sein, denn das wäre fast 50%/Jahr.

    60/9 = 6,67€
    6,67 x 365 Tage = 2.435 €/Jahr und das macht 48,7%/Jahr.

    Da musst du dich schleugnist beschweren.
    Avatar
    shithead2
    schrieb am 02.10.08 09:01:54
    Beitrag Nr. 557 (35.375.615)
    Trading....Wann kann mann wieder?

    So ein Scheiß.
    Bin gott sehr dank nur mit ein parr Hunderte dabei.
    Avatar
    JamTotal
    schrieb am 02.10.08 16:49:14
    Beitrag Nr. 558 (35.381.546)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.375.588 von avorom am 02.10.08 08:58:47ich werde die Bank fragen.

    kann sein, dass der Zins per Monat nicht per Tag abgerechnet wird:cry:.
    Avatar
    Naschi
    schrieb am 02.10.08 18:37:23
    Beitrag Nr. 559 (35.383.192)
    Unglaublich - geht so viel Dreistigkeit nur in der Schweiz? :confused:

    ots.CorporateNews: CEO Malkus scheidet nach erfolgreicher Platzierung der Kapitalerhöhung derAMITELO AG aus

    ots.CorporateNews: CEO Malkus scheidet nach erfolgreicher Platzierung der Kapitalerhöhung derAMITELO AG aus



    --------------------------------------------------------------------------------

    ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

    --------------------------------------------------------------------------------

    Zürich, 2. Oktober 2008. Jan Malkus, CEO der Konzernleitung der AMITELO AG, scheidet plangemäß nach Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister aus dem Unternehmen aus. Das Aktienkapital der Gesellschaft beläuft sich auf 3,2 Mio. Schweizer Franken (SFR) oder insgesamt 160 Mio. Aktien zu SFR 0,02. Die Kapitalerhöhung wurde in vollem Umfang (70 Millionen Aktien für insgesamt SFR 1.680.000) gezeichnet. Durch den erfolgreichen Abschluss der Kapitalmaßnahme ist die weitere Finanzierung des Unternehmens gesichert. Die im letzten Jahr durchgeführten Reorganisationsmaßnahmen sowie die Verschlankung der Holding finden damit ihren Abschluss. Darüber hinaus verfügt die AMITELO AG nunmehr über eine stabile Gesellschafterstruktur, die es ermöglicht das Unternehmen künftig in ruhigerem Fahrwasser weiter zu stabilisieren. Neue, Erfolg versprechende Projekte, die auf Grund der fehlenden Ressourcen mehrfach verschoben wurden, können nunmehr aufgrund der verbesserten Finanzsituation in die Umsetzungsphase gehen.

    Jan Malkus, CEO der Konzernleitung der AMITELO AG: 'Ich freue mich, dass es gelungen ist einen neuen Investor zu finden, der bereit war, in erheblichem Umfang in die Zukunft der AMITELO AG zu investieren. Das ist für mich persönlich der erfolgreiche Abschluss einer arbeitsintensiven und teilweise turbulenten Phase. Ich bedanke mich bei allen Wegbegleitern und wünsche insbesondere den Aktionären viel Erfolg mit der neu organisierten AMTELO AG.'

    Dr. Anton Georg Stiffler, Verwaltungsrat der AMITELO AG: 'Wir bedanken uns bei Herrn Malkus für die geleistete Arbeit. Insbesondere seinem Engagement und Know how ist es zu verdanken, dass die Gesellschaft weiter existieren kann. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben.'

    Über AMITELO AG:

    Die AMITELO AG (www.amitelo.ag) mit Sitz in Zürich ist ein Technologieunternehmen, das in interessanten Nischenmärkten der Telekommunikationsbranche inklusive Mobilfunkdiensten und Services sowie rund um diesen Tätigkeitsbereich aktiv ist.
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 02.10.08 21:00:00
    Beitrag Nr. 560 (35.385.444)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.381.546 von JamTotal am 02.10.08 16:49:14das halte ich für ausgeschlossen, bin auch bei Comdirect, die buchen eigentlich taggenau.

    Grund könnte aber sein, zu welchem Termin die Rückabwicklung berechnet wurde. Eigentlich sollte Valuta irgendwo um den 22.9. rum sein, wenn die aber das Datum des Handels genommen haben, kommen natürlich viel mehr Tage raus als nur 9.
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 03.10.08 08:25:54
    Beitrag Nr. 561 (35.391.340)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.383.192 von Naschi am 02.10.08 18:37:23das ist ja wirklich ein witz - lässt sich jetzt auch noch als grosser retter feiern - nach all dem was er angerichtet hat - der gehört normal hinter gittern
    Avatar
    saueraufsuess
    schrieb am 03.10.08 17:10:56
    Beitrag Nr. 562 (35.399.498)
    Bekanntmachung
    Open Market (Freiverkehr)
    Wiederaufnahme der Preisfeststellung und Einstellung der Preisfeststellung wegen Kündigung der
    Einbeziehung
    AMITELO AG,
    Schweiz
    ISIN
    1. Aktien CH0003307706
    Wiederaufnahme am: 6. Oktober 2008
    Einstellung der Preisfeststellung mit Ablauf des: 31. Oktober 2008
    Begründung:
    Die Preisfeststellung wird am 6. Oktober 2008 wieder aufgenommen, da zu diesem Zeitpunkt davon auszugehen
    ist, dass die ordnungsgemäße Geschäftsabwicklung wieder gewährleistet ist.
    Die Preisfeststellung wird mit Ablauf des 31. Oktober 2008 eingestellt, da die Einbeziehung durch den
    Teilnehmer, der die Einbeziehung beantragt hat und den Skontroführer gekündigt wurde.
    Frankfurt am Main, den 3. Oktober 2008
    Deutsche Börse AG
    i. V.
    Avatar
    eugswinner
    schrieb am 04.10.08 18:03:00
    Beitrag Nr. 563 (35.411.344)
    Hallo zusammen,

    Frage: hat sich schon jemand vom Anwalt beraten lassen ?

    Wie ist das Ergebnis ?


    Bitte per BM melden!!!

    Danke und Gruß

    PS: bin bei der ing-diba
    Avatar
    wolfrum
    schrieb am 05.10.08 10:37:24
    Beitrag Nr. 564 (35.419.191)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.411.344 von eugswinner am 04.10.08 18:03:00hallo


    Hat sich schon etwas beim Anwalt ergeben ???
    Bitte per BM melden

    Danke und gruß
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 05.10.08 14:36:20
    Beitrag Nr. 565 (35.421.711)
    Realistischerweise wird ein Anwalt sagen, dass die Chance da ist, den Prozess zu gewinnen, er es aber nicht garantieren kann. So gewinnt er den Kunden und wenn er den Prozess verliert, hat er nichts falsches zugesichert.


    Letztlich kann ich nach "normalem" Kaufrecht nur sagen, dass die Argumentation mit der "Unmöglichkeit" von Clearstream absolut korrekt ist. Also dass tagelang Aktien gehandelt wurden, die es so nicht gab und dass dies von keiner der beiden Seiten (Käufer und Verkäufer der Aktien) verschuldet war. Damit sind alle Geschäfte unwirksam gewesen.

    Die einzige problematische Frage ist, ob Clearstream berechtigt ist, die Sache in die eigene Hand zu nehmen und selbst zu entscheiden, dass rückabgewickelt wird. Oder ob man dies nicht Gerichten hätte überlassen müssen.
    Ich vermute aber, dass Clearstream in seinen Bedingungen stehen hat, dass sie das dürfen und die Banken dies entsprechend in ihre Verträge mit den Kunden übernommen haben.
    Avatar
    macaroni
    schrieb am 05.10.08 19:32:04
    Beitrag Nr. 566 (35.424.233)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.300.681 von fiftyfathoms am 26.09.08 23:07:27BM für Dich.
    Avatar
    laura007
    schrieb am 05.10.08 19:38:24
    Beitrag Nr. 567 (35.424.287)
    Mal eine Frage: Wenn der Handel in Frankfurt zum 31.10.08 eingestellt werden soll, gilt das auch für die anderen deutschen Handelsplätze?

    Wer kann Auskunft darüber geben.
    Avatar
    kramskiwari
    schrieb am 06.10.08 10:30:25
    Beitrag Nr. 568 (35.431.272)
    na jetzt koennen die dumm pusher mal bei 0,01 ihre stuecke verkaufen und mal fett minus machen.

    da hat euch BMO die suppe wieder versalzen....


    grossmund orpeuhs mal aufs eis gefallen mit dem maggus.....



    :laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    manelka
    schrieb am 08.10.08 13:33:49
    Beitrag Nr. 569 (35.475.844)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.431.272 von kramskiwari am 06.10.08 10:30:25hallo gleichgesinnte,

    mein konto ist leider auch im minus,

    vielleicht kann mir auch jemand per boardmail ne info vom anwalt zukommen lassen,

    danke Manelka
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 08.10.08 14:15:01
    Beitrag Nr. 570 (35.476.772)
    Jaja, wer sich verzockt hat, geht am besten zum Anwalt. :p
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 08.10.08 16:28:47
    Beitrag Nr. 571 (35.479.521)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.476.772 von McMillan am 08.10.08 14:15:01volldepp
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 17:24:16
    Beitrag Nr. 572 (35.480.612)
    ***kopfschüttel

    Also was hier für ein Schwachsinn zeitweise geschrieben wird, da muß man sich fragen ob die Verfasser überhaupt Wissen was eine Pisa-Studie überhaupt ist !????

    Die ganzen Herren die sich abgöttisch freuen, dass hier vorläufig rückabgewickelt worden ist, sollen sich mal nicht zu früh freuen !
    Es wird hier erst noch das letzte Wort gesprochen von einem Gericht !
    Und bei dieser Geschichte interessiert es Vordergründig nicht ob und was mit Amitelo passiert ist und passieren wird, sondern ob Clearstream ganz einfach ausgesprochen, geschlafen hat oder nicht und seinen Verpflichtungen gegenüber den Anlegern / Markt nachgekommen ist oder eklatant gegen Vorschriften verstoßen hat oder nicht und dann wird sich erst rausstellen, wer die Zeche zu zahlen hat !

    Es geht nach wie vor um den Passus, dass Clearstream gewisse Überprüfungs-Pflichten hat, ob ein Reversesplit überhaupt rechtens ist oder nicht !? Da könnte ja jeder daher kommen und aus heiterem Himmel den einen oder anderen Split durchführen lassen......Also, da sind sich alle einig, da hat man die Sorgfaltspflicht am Montag Morgen im Kopfkissen liegen lassen !!!
    Zum anderen Punkt gehört, dass Clearstream nach bekannt werden der Umstände den Handel sofort hätte aussetzen müßen und die Geschichte war dem ganzen Markt schon am Montag Mittag bekannt, dass da was komplett schief gelaufen ist !
    Somit hat Clearstream es billigend in Kauf genommen, dass trotz fehlerhaften Umstellens bzw. überhaupt nicht umgestellten Depots und massiven Leerverkäufen mit Aktien die es gar nicht gab, dass es zu diesem Eklat kommt bzw. früher oder später kommen mußte. Das wird noch in der Schwere herhöht, dass man den Handel noch dazu ganze 10 Handelstage weiter geführt hatte und somit unzählige weitere Handelsteilnehmer praktisch in illegale Geschäfte geführt hat bzw. diese hat zustande kommen lassen !!!

    Alles in allem, hat das Kontrolling bei Clerstream komplett versagt !!!
    Tja und das wird demnächst vor Gericht geklärt werden und erst dann wird entschieden wer die Zeche zahlt, denn diese eklatanten Versäumnisse müßen und werden sicherlich aufgeklärt werden.
    Es kann wohl schlecht von einem Aktionär verlangt werden, dass er Rechtmäßigkeiten von Splits/Reversesplits oder dergleichen überprüft und vor einem Investment die ausführenden bzw. verantwortlichen Parteien erstmal aus Herz und Nieren prüft, bevor er eine Kauf/verkaufentscheidung fällt.
    Eine Anleger handelt in seinen Geschäften auf Treu und Glauben, dass alles seine Rechtmäßigkeit besitzt !

    Also erstmal abwarten und dann werden wir sehen, wer sich hier freut und wer wieder umplanen muß !?

    Alle Ausführungen entsprechen meiner persönlichen Meinung und spiegeln nicht die Faktenlage irgend eines Entscheids oder Gesetzmäßigkeit dar !
    Avatar
    MO72
    schrieb am 08.10.08 17:39:11
    Beitrag Nr. 573 (35.480.915)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.480.612 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 17:24:16:rolleyes:Was heißt das für die Investierten??, Bekommen die ihr Geld zurück???? Glaub wohl ehr nicht!!:cry:
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 18:28:04
    Beitrag Nr. 574 (35.481.809)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.480.915 von MO72 am 08.10.08 17:39:11Das wird Dir jetzt noch niemand sagen können, denn solche Fragen wird erst noch ein Gericht klären müßen !

    Clearstream

    Das Tochterunternehmen der Deutsche Börse AG Clearstream entstand im Jahr 2000 aus der Fusion der internationalen Abwicklungsorganisation Cedel International und der Deutsche Börse Clearing AG, die bis zum Wechsel der Trägerschaft von den deutschen Kreditinstituten zur Deutschen Börse AG im Jahr 1997 Deutsche Kassenverein AG hieß. Clearstream obliegt die zentrale Verwaltung und Verwahrung von Wertpapiergeschäften bzw. Effekten in Deutschland. Zu ihren wichtigsten Aufgaben zählt die Durchführung des Wertpapiergiroverkehrs, die Wertpapierleihe und insbesondere die Abwicklung der an der Börse getätigten Geschäfte. Dazu gehören auch der Einzug und die Verteilung von Erträgnissen (Kupons) der verwahrten........


    CCP: Amitelo AG; ISIN CH0003307706

    Aufgrund der Unwirksamkeit der Kapitalmaßnahme der Emittentin (Reverse Split im Verhältnis 100:1 mit Ex-
    Tag 18. August 2008) wird die Clearstream Banking Frankfurt AG eine Korrektur der erfolgten
    Depotbestandsbuchungen mittels eines Storno auf den Stand 15. August 2008 abends mit Valuta
    22. September 2008 vornehmen.
    Diese Maßnahme lässt die Wirksamkeit der ab dem 18. August 2008 unter Einschaltung der Eurex Clearing
    AG getätigten schuldrechtlichen Börsengeschäfte unberührt.
    Für Geschäfte, die bis einschließlich 15. August 2008 (vor Reverse Split) abgeschlossen worden sind,
    ergeben sich keine Besonderheiten. Sie werden mit Aktien der Emittentin vor Reverse Split erfüllt.
    Geschäfte, die ab dem 18. August 2008 abgeschlossen worden sind, können aufgrund von Unmöglichkeit
    nicht erfüllt werden. Daher entfällt sowohl die Zahlungs- als auch die Lieferungspflicht der Eurex Clearing AG.
    Noch nicht erfüllte Geschäfte müssen daher nicht erfüllt werden. Lieferinstruktionen der Eurex Clearing AG
    zur Erfüllung der Geschäfte sind ungültig. Sofern die Eurex Clearing AG Geschäfte geldseitig bereits erfüllt
    hat, sind die geleisteten Kaufpreiszahlungen an die Eurex Clearing AG zurückzuerstatten. Die Eurex Clearing
    AG wird die Forderungen vom Bundesbankkonto des betreffenden Clearing Mitglieds einziehen. Sofern
    geldseitig an die Eurex Clearing AG bereits Zahlungen geleistet worden sind, wird die Eurex Clearing AG
    diese den betreffenden Clearing-Mitgliedern zurückerstatten.
    Entsprechendes gilt für Kaufpreiszahlungen und Lieferinstruktionen im Rahmen von Buy-in Verfahren, die zur
    Erfüllung von Geschäften ab dem 18. August 2008 durchgeführt wurden.
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das CCP Functional Helpdesk unter Tel. +49-(0) 69-2 11-1 19 40.
    Frankfurt, 18. September 2008

    Tja, die Eurex Clearing hat sichs einfach gemacht und ist aus dem Rennen, aber Schlußendlich sind in meinen Augen die Banken verantwortlich, die die betroffenen Depots nicht rechtzeitig gesperrt haben !
    Wer nun am Schluß die verantwortung übernehmen muß, wird sicherlich ein Gericht klären !
    Aber ich schätze mal sehr, dass es nicht der Kleinanleger sein wird, wie soll man denn auch jemanden einen rechtlichen Vorwurf machen, der gar nicht in der Lage ist angebotene Aktien auf ihre physische Werthaltigkeit bzw. Existenz hin zu überprüfen und somit kann sich in meinen Augen nicht jeder einfach damit rausreden, dass der dumme Kleinanleger schon hinterher sehen wird ob die Banken ihn beschissen haben oder nicht....nur eine Frage der Zeit...... :laugh::laugh::laugh:

    Also jeder der z.b. nicht existierende Konzert-Karten am Markt verkauft würde sofort verhaftet und wenn große Ticket-Verkäufer solche Karten ebenfalls vertreiben würden, in dem Wissen dass sie gar nicht lieferbar sind, dann würden sie auch zur Verantwortung gezogen......denn auch in so einem fiktiven Fall, kann man dem Erwerber nicht einfach die lange Nase zeigen und sagen selber Schuld ! Jemand muß für den entstandenen Schaden aufkommen und ich schätze da werden noch die eine oder andere Bank einiges an Abschreibungen tätigen müßen !?
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 08.10.08 18:28:38
    Beitrag Nr. 575 (35.481.822)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.480.612 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 17:24:16Kann mich noch gut daran erinnern, was für große Töne du wegen Amitelo gespuckt hast. Nun jammerste rum und willst vor Gericht ziehen. Mach das ruhig, dann verlierste nochmal Geld.
    Avatar
    Geisterhund
    schrieb am 08.10.08 18:42:40
    Beitrag Nr. 576 (35.482.131)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.481.809 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 18:28:04Och, armer Orpheus, jetzt kommen uns allen die Tränen :cry:

    Frag doch mal bei Amitelo wegen dieses Skandals nach, schließlich haben die ihn willentlich verursacht.

    Außerdem hattest du doch immer so gute Kontakte zum "Managment" und hast dich hier als quasi-Insider aufgeführt.

    Die werden ihren ehemaligen Board-Lautsprecher doch bestimmt nicht so hängen lassen :D


    GH

    PS: Vielleicht setzen die ja sogar ihre legendäre "Rechtsabteilung" auf den Fall an :laugh:
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 18:46:35
    Beitrag Nr. 577 (35.482.201)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.481.822 von McMillan am 08.10.08 18:28:38Also im Gegensatz zu gewissen Menschen die solche Postings mir schreiben, bin ich gegen solche Auswirkungen abgesichert und vorbereitet.
    Mir geht es hier nicht um einen Gewinn oder Verlust. Mir geht es hier um dass Recht was gesprochen werden muß bzw. ich hoffe von unseren Gerichten dass sie in diesem Fall dass entsprechende Recht auch aussprechen !
    Wir sehen ja was gerade in der Welt vorsich geht und was sich Banken herausgenommen haben und sich über jedes Recht hinweg gesetzt haben.
    Die Deutsche Börse und ihre angeschlossenen Banken bieten mir ein Handelsystem an was nach gewissen Rechten und Pflichten ausgelegt ist ! Dem entsprechend muß ich mich auf Treu und Glauben auch darauf verlassen können dass eine im System angebotene Aktie auch real vorhanden ist und keine Luftnummer darstellt !
    Für dieses funktionierende System bezahle ich ja schließendlich auch die Gebühren etc. etc.
    Tja und wenn jemand komplett schläft bzw. gewisse Anleger illegale Geschäfte tätigen bzw. deren Banken alle Regularien komplett mißachtet haben.....tja und da wollen diese Banken Hand in Hand mit der Deutsche Börse dann die Kleinanleger zur Kasse bitten !???

    Respekt !!!!
    Na jedenfalls wird das jetzt erstmal Gerichtlich geklärt und dann bin ich auch schlauer :D
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 18:48:13
    Beitrag Nr. 578 (35.482.233)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.482.131 von Geisterhund am 08.10.08 18:42:40Was ist das den für ein Schwachsinniges Posting !????? :keks:
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 08.10.08 19:00:52
    Beitrag Nr. 579 (35.482.465)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.482.201 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 18:46:35"Mir geht es hier nicht um einen Gewinn oder Verlust. Mir geht es hier um dass Recht was gesprochen werden muß..."

    Ja, nee is klar... :laugh:
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 19:10:13
    Beitrag Nr. 580 (35.482.629)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.482.465 von McMillan am 08.10.08 19:00:52Vergiss es !!!!

    Solche Leute wie Du haben nichts konstruktives zu so einem Thema beizutragen und daher ist es Sinnlos auf solche "Luftnummern" zu antworten und einzugehen !

    Denk Du dir deinen Teil, freu Dich über was auch immer und leb glücklich :D

    :keks: :p
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 08.10.08 19:12:26
    Beitrag Nr. 581 (35.482.670)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.482.629 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 19:10:13Doch, ich hab stets den konstruktivsten aller Vorschläge zu diesem Thema gehabt: Finger weg von diesem Zockerpapier! :p
    Avatar
    dadubus
    schrieb am 08.10.08 19:31:08
    Beitrag Nr. 582 (35.483.005)
    Ich würde mal sagen, daß man zocken kann, was man will. Das Risiko kennen wir Alle, aber die kriminellen Machenschaften gehören da ja wohl nicht dazu. Es sei denn: Man legalisiert diese Art Wobei dann keiner mehr zockt und die erhofften Milliarden aus der Abgeltungssteuer können "Die" sich dann kneifen. Kein Geld,keine Steuer :laugh:. Es sei denn, es gibt dann die Verluststeuer :laugh::laugh:
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 19:47:44
    Beitrag Nr. 583 (35.483.309)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.483.005 von dadubus am 08.10.08 19:31:08:laugh::laugh::laugh:

    Genau, dann wird dann von userem Konto durch die Deutsche-Börse dann die "Unverschämtheits-Nicht_am_Handel_teilgenommen-Steuer" abgezogen, da wir ja mal Aktionäre waren und jetzt für die Verluste der Banken zuständig sind !!! ;)

    Vielleicht kommt es ja noch, dass jeder ehemalige oder noch investierte Aktionär 1000 Euro automatisch abgebucht bekommt um damit die Fehler der Banken auszugleichen !???

    Wenn das bei Amitelo geht, geht das doch sicherlich auch mit der weltweiten Finanzkriese, denn wir Wissen doch alle, dass wir dafür verantwortlich sind !!!!

    :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

    (Hinweis: dieses Posting besteht aus 100% Ironie)
    Avatar
    MO72
    schrieb am 08.10.08 20:03:28
    Beitrag Nr. 584 (35.483.622)
    Gibt es denn noch irgendwas zum Kurs zu sagen?? Was meint Ihr wie es laüft in den nächsten Tagen??:rolleyes:
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 20:11:03
    Beitrag Nr. 585 (35.483.779)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.483.622 von MO72 am 08.10.08 20:03:28ALso wenn dass auch nicht wieder eine Lüge war und die Aktie Ende des Monats vom Markt genommen wird, dann wird sie gegen 0 laufen !
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 08.10.08 20:20:02
    Beitrag Nr. 586 (35.483.958)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.483.005 von dadubus am 08.10.08 19:31:08Das Risiko beim zocken kennen eben nicht alle. Wer solche Aktien kauft, geht damit regelmäßig das Risiko ein, beschissen zu werden. Witzig dabei ist, daß manche Einfaltspinsel einen noch beschimpfen, wenn mans ihnen sagt.
    Avatar
    Loewe2004
    schrieb am 08.10.08 21:09:19
    Beitrag Nr. 587 (35.484.669)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.483.958 von McMillan am 08.10.08 20:20:02es gibt aber auch aktionäre, die vor der veröffentlichung des lügengebildes aufgrund von luftschlössern und anal-ysten-schwachsinn eingestiegen sind ...
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 08.10.08 21:22:45
    Beitrag Nr. 588 (35.484.867)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.484.669 von Loewe2004 am 08.10.08 21:09:19Amitelo ist eine Schweizer AG, die im Entry-Standard gelistet wurde. Das allein hätte schon gereicht, um abzuwinken. Später gabs scheibchenweise allerlei weitere Hinweise auf unsaubere Geschäftspraktiken. Danach im April 2007, vor 18 Monaten (!), der Bericht in Frontal21. Wer da nicht verkauft hat, dem war nicht mehr zu helfen.

    Mal ehrlich, wenn dich ein unbekannter Typ auf der Straße anquatscht, ob du nicht in ein tolles Geschäft investieren willst und dir allerlei buntes Papier vor die Nase hält, lehnst du doch dankend ab, oder? Und genau so funktioniert Börse. Wer Aktien einer AG kauft, die niemand kennt und die von Leuten geführt wird, über die man nichts weiß, hat wesentlich schlechtere Gewinnchancen als in der Spielbank. Schau dir doch mal den ganzen Schrott im Open-Market an, fast alles Loser-Aktien.
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 08.10.08 21:28:27
    Beitrag Nr. 589 (35.484.941)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.480.612 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 17:24:16Junge, was willst Du überhaupt?

    Nehmen wir an, Clearstream hätte zwischen Freitag abend und Montag morgen eine umfassende Prüfung durchgeführt, wie Du es wünschst. Und hätte die re-splittete Aktie gar nicht zum Handel zugelassen, sondern den Handel untersagt, bis die Lage geklärt ist.

    Dann hätte es a) ein Riesentheater gegeben, was die sich anmaßen...
    und b) vor allem:

    Dann stünde keiner anders da als jetzt. Ihr hättet die rückabgewickelten Gewinne nicht gemacht und die rückabgewickelten Verluste hätte auch keiner gemacht. Genau deshalb wurde das ganze ja auf den Tag zurückgesetzt, ab dem der Handel mit den nicht existenten Papieren begann.

    Also: Orpheus hätte genausoviele Aktien im Depot, wie er jetzt nach der Rückabwicklung hat und wie er am Freitag vor dem angeblichen Re-Split hatte. Und die Gewinne und Verluste hätte er auch nicht machen können, weil es ja keinen Handel gegeben hätte. Wo liegt also das Problem.
    Außer, dass mir Deinen Schrott zurückgeliefert hat, den Du gern teuer los geworden wärest??
    Avatar
    OrpheusAusDerAsche
    schrieb am 08.10.08 22:19:13
    Beitrag Nr. 590 (35.485.659)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.484.941 von xylophon am 08.10.08 21:28:27Also erstmal hatte ich gar keine Aktien am Freitag Herr 9x9 Schlau und zweitens geht es um grundsätzliche Rechtsprechung, das die Deutsche-Börse als Verantwortlicher und Abwickler nicht einen Handel 10 Handelstage ohne Skrupel weiter laufen läßt, obwohl der letzte Laie schon am Montag Mittag wußte was gespielt wurde !!!!

    Wenn das durchgeht, dann kann in Zukunft jeder Penner an der Börse machen was er will und die Anleger sind zum Freiwild ausgerufen !
    Gehen die Betrügerein gut und die Betreiber verdienen sich einen Wolf, dann wird alles so gelassen......und wenn wieder was schief geht, dann wird rückabgewicklet !

    Aber wenn Du so schlau bist, mir fehlt von euch Schlaubis immer noch die Antwort, warum z.b. SWISS HAWK nicht ausgesetzt wurde und nicht rückabgewickelt wurde !?????? :D
    Avatar
    dadubus
    schrieb am 08.10.08 23:05:51
    Beitrag Nr. 591 (35.486.145)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.485.659 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 22:19:13Ja und diese Transparenz fehlt halt. Sind aber für die nächsten 10 Jahre, daran, am basteln. Dann kommt der nächste Kaiser (in) und es wird weiter gebastelt :laugh::laugh:
    Avatar
    MO72
    schrieb am 09.10.08 08:13:58
    Beitrag Nr. 592 (35.489.439)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.483.779 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 20:11:03Guten Morgen,
    wer sagt denn, daß die Aktie vom Markt genommen wird???
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 09.10.08 08:25:32
    Beitrag Nr. 593 (35.489.551)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.483.958 von McMillan am 08.10.08 20:20:02du bist ja anscheinend ein "börsenprofi", dann erklär mir mal was ich falsch gemacht habe?!?!? ich habe vor dem re-split keine amitelo aktien gehabt - hab mir einfach an der börse amitelo zu 4 euro gekauft und einige tage später zu 14 euro verkauft - wenn es diese aktien nicht geben hätte dürfen, warum hab ich dann kaufen können, es muss ja nicht sein das ich die geschichte von amitelo gekannt habe - hätte ja zufällig auf das papier stossen können und da sie am tag zuvor schon ordentlich im plus geschlossen hat, einfach auf anschlussgewinne hoffen können. bin gespannt wie du mir jetzt meinen fehler erklärst.
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 09.10.08 08:27:47
    Beitrag Nr. 594 (35.489.576)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.489.439 von MO72 am 09.10.08 08:13:58Bekanntmachung
    Open Market (Freiverkehr)
    Wiederaufnahme der Preisfeststellung und Einstellung der Preisfeststellung wegen Kündigung der
    Einbeziehung
    AMITELO AG,
    Schweiz
    ISIN
    1. Aktien CH0003307706
    Wiederaufnahme am: 6. Oktober 2008
    Einstellung der Preisfeststellung mit Ablauf des: 31. Oktober 2008
    Begründung:
    Die Preisfeststellung wird am 6. Oktober 2008 wieder aufgenommen, da zu diesem Zeitpunkt davon auszugehen
    ist, dass die ordnungsgemäße Geschäftsabwicklung wieder gewährleistet ist.
    Die Preisfeststellung wird mit Ablauf des 31. Oktober 2008 eingestellt, da die Einbeziehung durch den
    Teilnehmer, der die Einbeziehung beantragt hat und den Skontroführer gekündigt wurde.

    Frankfurt am Main, den 3. Oktober 2008
    Deutsche Börse AG
    i. V.
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 09.10.08 10:33:34
    Beitrag Nr. 595 (35.491.527)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.485.659 von OrpheusAusDerAsche am 08.10.08 22:19:13die Antwort wurde hier schon 100 x gegeben. Weil die Swiss Hawk der Re-Split zwar plötzlich kam, aber regulär war, das heißt, er war von dem Unternehmen tatsächlich ordnungsgemäß beschlossen worden und eigetragen.

    Und das war bei Amitelo eben anders.
    Außerdem wusste nicht "der letzte am Montag" schon, was gespielt wurde.

    Ich hab im übrigen immer geschrieben, dass ich nicht verstehe, wieso der Kurs nicht früher ausgesetzt wurde. Da haben andere hier noch rumgetönt, es werde auf keinen Fall eine Rückabwicklung geben und ähnliches...
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 09.10.08 10:35:27
    Beitrag Nr. 596 (35.491.555)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.489.551 von haubi1973 am 09.10.08 08:25:32Du hast keinen Fehler gemacht, sondern Amtitelo. Aber für den Fehler können weder der Käufer noch der Verkäufer etwas, weshalb das Geschäft auch ohne Kosten für beide rückabgewickelt wird.

    Den Fehler hat Amitelo gemacht und daher könnte es sein, dass einige Banken sie auf Schadensersatz verklagen, für den ganzen Aufwand, den sie hatten.
    Avatar
    RealJoker
    schrieb am 09.10.08 10:39:31
    Beitrag Nr. 597 (35.491.625)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.491.555 von xylophon am 09.10.08 10:35:27die werden niemanden auf Schadenersatz verklagen, weil sie nicht so naiv sind zu glauben, dass da auch nur ein Cent zu holen ist....
    Avatar
    Trade-Mark
    schrieb am 09.10.08 14:12:24
    Beitrag Nr. 598 (35.495.163)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.491.625 von RealJoker am 09.10.08 10:39:31Naja Schadensersatz ist sowieso so eine Sache. Zunächst einmal müsste man nachweisen, dass einem ein Schaden entstanden ist. Ein entgangener Gewinn zählt dazu nicht. Letztendlich läuft Schadensersatz sowieso auf Naturalherstellung wieder heraus und das heißt wieder es ist alles wieder so wie es vorher war. :rolleyes:
    Für mich ist es sowieso unverständlich wieso man mit solchen Aktien überhaupt handelt. Naja Gier frisst Hirn- irgendwann gehts mal schief- was hier aber nicht der Fall ist, weil hier ja niemandem etwas weggenommen wird, was er vorher sowieso nie hatte.
    Avatar
    Sharesguru
    schrieb am 09.10.08 15:01:54
    Beitrag Nr. 599 (35.496.015)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.495.163 von Trade-Mark am 09.10.08 14:12:24Mal eine Frage, glaubt ihr, dass Amitelo sich irgendwann erholen wird und wieder auf über 1 Euro steigt, das heißt könnte die Aktie so tief gefallen sein wegen dem momantanen Börsencrash oder ist das Unternehmen insolvent. Lohnt es sich noch hier einzusteigen oder eher nicht, das ist die Frage.
    Avatar
    dadubus
    schrieb am 09.10.08 15:31:30
    Beitrag Nr. 600 (35.496.579)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.496.015 von Sharesguru am 09.10.08 15:01:54:confused::confused::confused:
    Avatar
    sven-svenson
    schrieb am 09.10.08 16:09:18
    Beitrag Nr. 601 (35.497.298)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.496.015 von Sharesguru am 09.10.08 15:01:54:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 09.10.08 17:18:44
    Beitrag Nr. 602 (35.498.545)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.489.551 von haubi1973 am 09.10.08 08:25:32"bin gespannt wie du mir jetzt meinen fehler erklärst."

    Dein Fehler war, diese Aktie überhaupt anfassen zu wollen.
    Avatar
    xylophon
    schrieb am 09.10.08 20:04:38
    Beitrag Nr. 603 (35.501.280)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.495.163 von Trade-Mark am 09.10.08 14:12:24die Kunden können wohl keinen Schadensersatz verlangen, aber die Banken und Clearstream, für den ganzen Aufwand, den amitelo verursacht hat durch die Falschmeldung.

    Ob sich das einklagen lohnt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 10.10.08 10:33:58
    Beitrag Nr. 604 (35.511.835)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.498.545 von McMillan am 09.10.08 17:18:44ohne worte.............
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 10.10.08 10:43:48
    Beitrag Nr. 605 (35.511.961)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.511.835 von haubi1973 am 10.10.08 10:33:58Da bist sprachlos, gelle? :look:
    Avatar
    Bartsimpson1981
    schrieb am 13.10.08 15:18:35
    Beitrag Nr. 606 (35.549.234)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.496.015 von Sharesguru am 09.10.08 15:01:54Na du bist mir ja ein feiner GURU...

    :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

    kannst ja ausprobieren... mal sehen wo der kurs dann am 31.12.2008 ist...

    ich wette mit dir, daß du bereits am 03.11.2008 keinen mehr finden wirst.... ;););););)
    Avatar
    tecdaexchen
    schrieb am 13.10.08 17:30:56
    Beitrag Nr. 607 (35.551.245)
    Es wird wieder lustig. Jetzt keilt Amitelo heftig zurück... alle schuld, nur nicht Amitelo, aber wer jetzt schuld ist, weiß man auch nicht so recht... :D

    http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=2…
    Avatar
    onkelen
    schrieb am 13.10.08 17:56:57
    Beitrag Nr. 608 (35.551.657)
    Nachrichten:

    Amitelo erhebt schwere Vorwürfe
    13.10.2008 - Amitelo hat sich in einer Pressemitteilung gegen Vorwürfe gewehrt, dass der mittlerweile rückabgewickelte, unberechtigt erfolgte Reverse-Splitt der Aktie (wir berichteten) im Verhältnis 100:1 in die Verantwortung der Gesellschaft fällt. Stattdessen handele es sich „um eine bislang vermutlich einzigartige Fehlleistung von Funktionsträgern, die mit dem Unternehmen Amitelo AG nichts zu tun haben“, heißt es in einer Aussendung der Schweizer. Man habe den Reverse Splitt zwar geplant gehabt, aber „weder beantragt noch beschlossen noch in irgendeiner Form genehmigt“.


    Gegen wen Amitelo die Vorwürfe erhebt, bleibt im Dunkeln. Namen werden nicht genannt. Bislang habe man auf ein Auskunftsersuchen bei der Börsenaufsichtsbehörde sowie der BAFin keine Antwort erhalten, so die Schweizer.

    Es sei „unklar, welcher Schaden insgesamt entstanden ist und wer hierfür in die Verpflichtung genommen werden kann“, so Amitelo. Ebenso sei die Höhe des Schadens für das Unternehmen nicht zu beziffern. Mit dem Reverse Splitt habe man Amitelo grundsätzlich für größere Investoren interessanter machen, wollen.

    Zudem wolle man kurzfristig über die neue Strategie berichten.
    Avatar
    zahnloser
    schrieb am 17.10.08 16:16:18
    Beitrag Nr. 609 (35.603.645)
    :cry::cry:
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 17.10.08 16:25:03
    Beitrag Nr. 610 (35.603.741)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.551.657 von onkelen am 13.10.08 17:56:57Zudem wolle man kurzfristig über die neue Strategie berichten.

    :laugh: Keine Aktionärsverarschung mehr?
    Avatar
    Maettel
    schrieb am 17.10.08 17:21:51
    Beitrag Nr. 611 (35.604.392)
    Anleger werden in Frankfurt offenbar mit Schweizer Aktien übers Ohr gehauen. Um die Unternehmen rankt sich ein Netzwerk dubioser Geschäftemacher.

    Bild vergrößern Mit der Amitelo-Aktie ging es nur in eine Richtung: bergab dpa Amitelo – der Unternehmensname klingt nach Amore, doch Anleger lieben die Firma nicht mehr. Die Telekommunikations-Aktie erlebte seit ihrem Börsengang einen Absturz, der an die Wildwest-Zeiten des Neuen Marktes erinnert. Das allein wäre noch nicht der Rede wert. Doch der Absturz um mehr als 99 Prozent ist kein Einzelfall. Der Schweizer Finanzdienstleister 3D Capital, der Amitelo an die Börse führte, sitzt inmitten eines schillernden Netzwerks aus Finanzunternehmen, Agenturen und obskuren Börsenbriefen. Ein Netzwerk, das in den Absturz einer ganzen Reihe von Schweizer Aktien, die an der Frankfurter Börse notiert sind, involviert ist.

    Und es gibt Verbindungen zu einer umstrittenen Figur der Börsen-Szene, dem norddeutschen Investor Torsten Prochnow. Der Mittdreißiger war mehrere Jahre maßgeblich an 3D Capital beteiligt – in seiner zweiten Karriere. In der ersten brachte er es zur Jahrtausendwende mit seinem Startup World of Internet bis zum Sponsor des Fußballclubs FC St. Pauli und des Formel-1- Teams Jordan. Im Jahr 2000 kam jedoch das böse Erwachen: Die amerikanische Börsenaufsicht SEC warf Prochnow vor, Kurse gezielt in die Höhe getrieben und die betreffenden Aktien selbst mit Gewinn verkauft zu haben. Dabei habe er andere Anleger in die Irre geführt. Prochnow stimmte einem Vergleich mit der SEC zu, zahlte ein Bußgeld von 50.000 Dollar sowie, gemeinsam mit einem Co-Unternehmer, einen Ausgleich in Höhe von 117 964,50 Dollar.
    Avatar
    sven-meierei
    schrieb am 21.10.08 13:45:15
    Beitrag Nr. 612 (35.641.527)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.604.392 von Maettel am 17.10.08 17:21:51Für alle die diesen von Maettel geposteten Artikel (der im Original noch länger ist und auf weitere Aktien eingeht) suchen, er ist online auf der Seite der Wirtschaftswoche zu finden:

    http://www.wiwo.de/finanzen/dubiose-geschaeftemacher-machen-…
    Avatar
    eugswinner
    schrieb am 29.10.08 19:31:32
    Beitrag Nr. 613 (35.752.036)
    Hallo, war hier ein Weilchen nicht mehr im Thread...

    Wegen des entgangenen Gewinns...

    hat sich jemand einen Rechtsanwalt genommen?

    Wie ist der Stand der Dinge?

    Danke im voraus!
    Avatar
    haubi1973
    schrieb am 30.10.08 13:48:49
    Beitrag Nr. 614 (35.763.201)
    wäre auch gespannt ob irgendwer rechtlich dagegen was unternommen hat - und ob es irgendwelche neuigkeiten gibt???
    Avatar
    McMillan
    schrieb am 30.10.08 14:28:04
    Beitrag Nr. 615 (35.763.799)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.763.201 von haubi1973 am 30.10.08 13:48:49Bei den paar Mäusen, um die es bei solchen Zocks geht, lohnt sich ein Anwalt doch gar nicht. Der ist teurer als der ganze Trade. mal abgesehen davon, daß solche Prozesse ziemlich sicher in die Hose gehen würden.
    Avatar
    eugswinner
    schrieb am 19.12.08 21:16:51
    Beitrag Nr. 616 (36.242.323)
    Guten Abend,

    Die Firma Amitelo interssiert mich ehrlich gesagt 0, aber die Tatsache, dass ich meinen Gewinn wieder abgeben musste, schon.

    Mich würde interessieren, ob sich zwischenzeitlich jemand einen Rechtsanwalt genommen hat oder etwas neues in Erfahrung bringen konnte. Ich frage mich immer noch, ob die Banken tatsächlich berechtigt waren die ganzen Geschäfte zu stornieren.

    Gerne per BM.

    Gruß
    eugswinner
    Avatar
    Long-John
    schrieb am 20.12.08 10:56:08
    Beitrag Nr. 617 (36.243.568)
    Ja, haben welche. Nein, bekommen haben die bisher nix.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    642
    110
    98
    97
    63
    60
    59
    55
    51
    47