DAX+0,17 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+1,55 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 23.04.2012 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 



Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Der Hintergrund hierfür ist die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf die meistgestellten Fragen. In dieser Sammlung sollte somit jeder Leser zuerst selbständig recherchieren (bspw. nach Terminen und Bilder-Hosting) bevor weitergehende Fragen an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden. Einige meiner Erfahrungen und Wissensbausteine habe ich dazu auf www.bernecker1977.de veröffentlicht.

Einen respektvollen und freundlichen Umgang setze ich voraus und erinnere dabei an dieser Stelle an die von allen Mitgliedern akzeptierten Allgemeinen Nutzungsbedingungen von wallstreet : online. Um einen hohen Qualitätsstandart zu gewährleisten, dürfen nur vollregistrierte Mitglieder an der Diskussion teilnehmen. Eine Vollregistrierung erhält ein neues Mitglied automatisiert nach der obligatorischen „Probezeit“ oder auf Anfrage bei wallstreet : online unter den Kontaktdaten im Impressum.

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols oder einem kurzen DANKE bewertet und damit honoriert werden :yawn:

Als gleichnamiger Autor „Bernecker1977“ verfasse ich zudem redaktionelle Kommentare und Markteinschätzungen. Diese sind gesammelt in meinem Autorenprofil aufgeführt und nehmen Bezug auf aktuelle Marktereignisse.


Vernetz Dich jetzt auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.


Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt. Bitte hilf mit, diese immer aktuell zu halten.


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: http://www.funnystocks.de/einsteigerkurs.htm
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostenlos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.wallstreet-online.de/produkte/brokerage/cfd/wissen
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex
www.forexanbieter.de/grundlagen-des-forexhandels/forex-sprea…

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map)?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…
Futures: www.barchart.com/commodityfutures/Indices

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/pivots.m?sub=2&pagetype=2&IID=11&… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2011_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools Renditeberechnung/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.zinsen-berechnen.de/tradingrechner.php
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich vor allem im Premium-Bereich :D
www.wallstreet-online.de/nachrichten/chartanalysen

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...weitere Links bietet u.a. google :D


Nun bleibt nur noch für die notwendige Volatilität folgendes Lied zum Mitsingen anzuführen:

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Doch Singen alleine genügt nicht. Aus diesem Grund folgen nun die legendären Trading-Regeln aus den 20 Golden Rules for Traders von mir aufpoliert.



Unabdingbar ist zudem der grobe Chart-Überblick von wichtigen Indizes:

DAX 3 Monate

marketid="" style="min-height:375px">


Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dow Jones 3 Monate

marketid="" style="min-height:375px">


Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


EUR/USD 3 Monate

marketid="" style="min-height:375px">


Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gold 3 Monate

marketid="" style="min-height:375px">


Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wer selbst Charts einstellen möchte kann dies über wallstreet : online sehr einfach praktizieren. Folge dieser Anleitung


Termine für den aktuellen Handelstag

...folgen gleich ;)

Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Hallo Traders,

so, ich habe mich jetzt doch endlich mal wissend gemacht, wie ich hier einen Chart einstellen kann.

Nachfolgend stelle ich hier jetzt schon mal die neue Tagestrendprognose von advisory-research für Montag ein.

Nachdem die letzte Prognose am Freitag nicht eindeutig war, ist die Aussage für heute baerish, die neue Schwellenwertmarke liegt bei 6.876 Punkten.

Ich wünsche euch einen angenehmen Tag und einen erfolgreichen Start in die neue Woche.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

---------------------

"Mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers"

Quelle:

http://www.advisory-research.de

http://www.advisory-research.de/dax-tagestrendprognose-x5-sy…



X5-System 57,14% Trefferquote im April 2012 | 88 Punkte
Intraday-Signale 2012: DAX Gewinn +1138 Punkte (per 20.04.)


Tagestrendprognose: Bearish - Schwellenwertmarke bei 6876 Punkten
Montag, den 23. April 2012
www.advisory-research.de

Rückblick: Der DAX stieg bis zum Ende der ersten Handelsstunde an, lag jedoch dann oberhalb der Schwellenwertmarke von 6695 Punkten. So konnte im "Bullenland" keine Short Position eingegangen werden. Per E-Mail (9.50 Uhr) wurde ein Stop Sell Limit (6994 Punkte; Eröffnung einer Short Position) angeraten, wenn der DAX die Schwelle erneut unterschreitet. Nur wenige Minuten später wurde die Position eingegangen. Mit dem anschließenden Verfall wäre ein Kursgewinn von bis zu 43 Punkten möglich gewesen (Tief 6651 Punkte). Wir haben allerdings ganz auf einen weiteren Verfall, den Beginn einer umfangreichen Bewegung gesetzt. Beweggründe waren vor allem in den Kursbewegungen der beiden Vortage zu finden. Darüber hinaus einzelne Gründe wie die technische Ausgangslage des S&P500 (siehe Tagestrendprognose), der mittelfristige Negativtrend oder auch die sich langsam verschlechternde Fundamentalsituation in Europa.

Nachdem sich der DAX jedoch völlig konträr zu unserer Einschätzung entwickelte und sogar über die Schwellenwertmarke stieg wurde ein Stop platziert. Generell gilt an der Schwellenwertmarke, dass eine Toleranz gelten sollte unabhängig von einem Hinweis. Diese Toleranz liegt im eigenen Ermessen, wobei eine Punktschema von 7-10 Punkten anzuwenden sind. Ob 7,8 oder 10 Punkte angewendet werden, sollte von der Vorbewegung abhängig sein. Für die Bewegung seit 6951 Punkte, wäre wohl die 7 Punkte Marke sinnvoll gewesen. Mit einer Vielzahl neuer Leser haben wir uns doch entschieden - aus Vorsichtsgründen - eine Mail nachzuschieben und eine noch nicht erreichte Marke zu proklamieren. Der Stop wurde auf 6734 Punkte gesetzt. Damit enstand ein Verlust von 40 Punkten. Normalerweise hätten wir 7 Punkte Verlust angesetzt (6694 - 6701). In die Statistik haben wir den 40 Punkte Verlust angesetzt.





Quelle: Kurschart Market Maker; Eigene Kommentare www.advisory-research.de

Tagestrendprognose: Einige Oszillatoren wie der McClellan Osz. oder der hier abgebildete Chaikin Oszillator zeigen aktuell erhebliche Divergenzen auf. In dieses Bild passend haben die meisten europäischen Börsen und jetzt auch in den USA (der S&P500, Nasdaq) unterdurchschnittliche Erholungsansätze gezeigt. Der spanische Aktienmarkt stand am Freitag rund 2% vor seinen Tiefständen im März 2009 - Sie haben richtig gelesen. 5-jährige Credit Default Swaps (CDS/Krediversicherungen) haben längst neue Hochs genommen.




Das Marktverhalten muss sehr ernst genommen werden. Vergleichen Sie einmal bewußt die Indizes DAX und EuroStoxx50. Während der EuroStoxx50 am Freitag zwischenzeitlich ein neues Tief markierte, steht der DAX fast 2% über seinen "Low" vom 16. April. Es wird also weiterhin Stärke erworben, was wiederum für ein "fragiles" Marktsystem spricht.

In den nächsten Wochen wird vieles von der Entwicklung der PIGS Staaten abhängen. Insbesondere Spanien wird in eine Rolle hineingedrückt, welche die USA eigentlich schon lange innehat, aber ignoriert oder kaum Publik wird. Die Kunst der USA aus "Aus Mist, Gold zu machen" kann sehr langfristig nicht aufgehen. Dies stellt zuminest langfristig ein weiteres Problem dar.

Auf längere Sicht werden die Märkte wohl weiterhin von hoher Volatilität geprägt sein. Wer beispielsweise ein Aktienportfolio verfügt, kann dies über Bearish Signale des X5-Systems abhedgen. Grundsätzlich zeigen wir hier nur potentielle Risiken auf, wenngleich die Aussagen doch sehr "Bearish" klangen. Nein, es war ein Hinweis auf Risiken.

Set Up: Idealerweise steigt der DAX am Montag nach Börseneröffnung in der ersten Handelsstunde (ab 9 Uhr) zunächst deutlich an um eine Short Position einzugehen. Versuchen Sie generell hohe und überkaufte Kurszustände zu shorten.

Fällt der DAX dagegen in der ersten Handelsstunde zunächst zurück (Minimum 25 Punkte, nicht notwendigerweise ggü. Vortag), so bleiben wir zunächst zurückhaltend und versuchen bis 12 Uhr einen Kursanstieg von 30 Punkten zu shorten (gemessen ab Tagestief).

Unterhalb von 6690 Punkten sollte sich der Verkaufsdruck verstärken, wobei der Tiefstand vom Freitag (6651) als erste Unterstützung gilt.
servus ... :p
allen ne gute Woche .. :)



Schäuble glaubt nicht an eine europ. Ratingagentur - Zeitung
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht die Pläne für eine europäische Ratingagentur skeptisch und will dafür auch kein Geld aus der Staatskasse geben. "Jedenfalls von dieser Bundesregierung ganz sicher nicht", sagte der CDU-Politiker der Leipziger Volkszeitung laut dapd.

Bundesbankpräsident Weidmann äußert sich zu Schuldenkrise - Zeitung
Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat seine Kritik an der lockeren Geldpolitik der EZB erneuert. Im Gespräch mit der FAS warnte er vor dauerhaften Hilfen der EZB für südeuropäische Länder. In der WamS erteilte er darüber hinaus einem Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone eine Absage.

Bundesregierung bleibt bei Wachstumsprognose von 0,7 Prozent - Focus
Die Bundesregierung wird laut Focus ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr voraussichtlich bei 0,7 Prozent belassen. Nach erneuten Fachberatungen am Montag werde Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler die Wachstumserwartung am Mittwoch vorstellen.

Bundesregierung verschiebt Entscheidung zum Rentenpaket - Focus
Die für Mitte Mai geplante Kabinettsentscheidung der Bundesregierung über das Rentenpaket wird laut Focus verschoben. Das Kanzleramt soll aufgrund von Konflikten zwischen den Ministerien diese Entscheidung getroffen haben.

Regierungskoalition lockert Sparauflagen im Gesundheitssystem - SZ
Die Regierungskoalition in Berlin will laut SZ die Sparauflagen im Gesundheitssystem lockern und den etwa 2.000 deutschen Krankenhäusern schon im laufenden Jahr mehr Geld zur Verfügung stellen. In einem der Positionspapier vereinbarten die Gesundheitsexperten von CDU und CSU eine nicht bezifferte Finanzspritze für die Kliniken.

Erste Nachwahlbefragungen sehen Hollande vor Sarkozy - Medien
Der Sozialist François Hollande liegt bei der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl ersten Umfragen zufolge vor Amtsinhaber Nicolas Sarkozy. Der belgische Rundfunk RTBF meldete laut dapd, Hollande könne laut ersten Nachwahlbefragungen mit 28 Prozent der Stimmen rechnen, Sarkozy mit 26 Prozent.

Regierungskrise in den Niederlande bedroht Spitzenbonität
Ein möglicher Verlust der niederländischen Spitzenbonität durch eine Abstufung der Ratingagenturen rückt näher. Nach wochenlangem Gezerre über den Haushalt der Niederlande sind die Verhandlungen der regierenden Mitte-rechts-Regierungskoalition geplatzt. Damit steht das Land möglicherweise vor vorgezogenen Neuwahlen.

IWF-Mittel aufgestockt

IWF-Chefin Christine Lagarde hat ihr Ziel erreicht: Nach langen Verhandlungen haben sich die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer bereit erklärt, dem IWF weitere 430 Milliarden US-Dollar für Kriseneinsätze zur Verfügung zu stellen.

IWF: Irland ist auf gutem Wege
Der IWF sieht Irland auf einem guten Weg bei der Umsetzung des versprochenen Reformprogramms. "Die Umsetzung läuft bisher nicht schlecht", sagte IWF-Mann Ajai Chopra bei der Frühjahrstagung des Währungsfonds in Washington.

IWF: Portugal stehen noch deutliche Anpassungen bevor
Portugal hält sich nach Aussage eines IWF-Vertreters an seine Reformzusagen, muss aber auch noch deutlichen Anpassungen erbringen. Portugal müsse vor allem sein steigendes Staatsdefizit unter Kontrolle bekommen, sagte Abebe Selassie vom IWF.

OPEC: Derzeitiger Ölpreis von Spekulation getrieben
Die hohen Ölpreise sind nach Einschätzung des OPEC-Forschungsdirektors von der Spekulation und der Weltpolitik getrieben. "Die jüngsten Aufwärtsbewegungen sind hauptsächlich durch geopolitische Entwicklungen und ausufernde Spekulation bedingt", sagte Hasan Qabazard in einer Erklärung an den IWF.

PBOC will bei Yuan-Wechselkursen stärker auf den Markt setzen
Die chinesische Zentralbank will dem Markt künftig eine größere Rolle bei der Wechselkursfindung des Yuan einräumen. Der stellvertretende Notenbankgouverneur der PBoC, Yi Gang, äußerte sich zudem kritisch zur Interventionspolitik der Zentralbank am Devisenmarkt.

Spanien will weitere Milliarden bei Bildung und Gesundheit einsparen
Die spanische Regierung hat Milliardeneinsparungen in den Bereichen Gesundheit und Bildung beschlossen. Durch die Einschnitte müssen die Spanier für Medikamente tiefer in die Tasche greifen, weil Zuschüsse wegfallen.

USA drängen Europa in der Schuldenkrise zu radikalen Maßnahmen
US-Finanzminister Timothy Geithner hat die Eurozone zu einem noch entschlosseneren Kampf gegen die Schuldenkrise aufgefordert. Geithner sagte, die Euro-Zone brauche stärkere Maßnahmen der Staaten und der EZB, um eine mögliche Verschärfung der Krise zu verhindern.

Volkswirte von Dekabank und Degussa erwarten hohe Inflation - WiWo
Deutschland wird nach Auffassung von Volkswirten von Dekabank und Degussa künftig mit hohen Teuerungsraten zu kämpfen haben. "Preissteigerungen von bis zu vier Prozent werden bei uns die Regel sein", sagte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank, im Gespräch mit WiWo.

Autobauer setzen weiter auf China

Bei der Automesse in Peking steht besonders eine Frage im Raum: Ist der Rückgang auf dem chinesischen Markt nur ein kurzer Aussetzer auf dem Weg zu mehr Wachstum oder ist er ein Zeichen von Überkapazitäten? Ein zäher Start ins Jahr und das nachlassende Wirtschaftswachstum in China deuten darauf hin, dass hohe Verkaufszahlen und Gewinne hier immer schwerer zu erreichen sind.

Überkapazitäten in China könnten Autobauern zu schaffen machen
Laut KPMG müssen sich die Automobilhersteller mit dem Problem von Überkapazitäten in China auseinandersetzen.

Elektromobilität bleibt Zukunftsvision
Beim Thema Elektromobilität bekamen Industrie und Lobbyverbände in den vergangenen Jahren stets glänzende Augen. Mittlerweile scheint angesichts der ungelösten Probleme bei Batterietechnik und Kosten eine gewisse Ernüchterung Einzug gehalten zu haben. Auch rekordhohe Spritpreise sorgen nicht dafür, dass die Technologie einen wirklichen Schub bekommt. Dies dürfte sich auf der Automesse in Peking zeigen.

Deutsche Elektroindustrie hält an Prognose für 2012 fest - Die Welt
Deutschlands Elektroindustrie sieht sich weiter auf Wachstumskurs und hält an der Jahresprognose für 2012 fest. "In den vergangenen Monaten war der Auftragseingang rückläufig. Ich bewerte das aber als leichte Delle", sagte Friedhelm Loh, Präsident vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), der Tageszeitung "Die Welt". "Ich bleibe durchaus optimistisch."

Kurth: Deutsche Solarbranche sollte von Apple lernen - Tagesspiegel

Der frühere Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, hinterfragt im Tagesspiegel angesichts der Krise in der deutschen Solarindustrie das Geschäftsmodell einiger Branchenvertreter. Er glaubt nicht, dass es wirtschaftlich noch Sinn hat, Solarmodule in Deutschland zu fertigen. "Apple etwa lässt seine Gerate auch in China zusammenbauen und behält die Wertschöpfung dennoch in den USA", sagte Kurth.

Air France-KLM plant eigene Billigfluglinie - Zeitung
Air France-KLM prüft die Gründung einer konzerneigenen Billigfluggesellschaft. Dies erklärte der Vorstandsvorsitzende Jean-Cyril Spinetta in der Zeitung "Die Welt" (Online-Ausgabe).

EU-Arzneimittelbehörde empfiehlt Pille von Bayer
Bayer kann in der EU wahrscheinlich eine weitere Antibabypille auf den Markt bringen. Die europäische Arzneimittelbehörde sprach sich für die Zulassung von "Yvidually" aus. Die Vorteile seien größer als die Nachteile, urteilten die Experten.

E-Plus erteilt "Netzschlacht" am Telekommarkt eine Abfuhr - Focus

E-Plus setzt im Wettbewerb mit den deutschen Telekommunikationsdienstleistern auf die Preiskomponente. "Wir wollen die Netzschlacht um viel höhere Bandbreiten derzeit nicht mitführen. Gigabandbreiten sollen andere anbieten", sagte der Vorstandsvorsitzende von E-Plus, Thorsten Dirks, dem Magazin Focus.

Lufthansa plant auch im Passagiergeschäft harte Einschnitte
Im laufende Sparprogramm der Lufthansa steht auch dem Passagiergeschäft harte Maßnahmen bevor. Wie ein Konzernsprecher erläuterte, müsse die Passage 900 Millionen Euro zum "Score"-Programm beitragen, mit dem Europas größte Airline das operative Ergebnis innerhalb der nächsten drei Jahre um mindestens 1,5 Milliarden Euro steigern will.

Sky will Bundesliga-Rechtepaket auf breiter Front verwerten - EamS
Sky Deutschland sieht den hohen Kaufpreis von fast zwei Milliarden Euro für den Erwerb der Live-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga laut EamS als "strategische Investition". So wolle Sky nicht nur der Deutschen Telekom, sondern auch anderen Anbietern wie Vodafone, O2 oder dem Medienkonzern Axel Springer verschiedene Angebote für IPTV-, Mobilfunk- und Internet-Verwertungen machen, hieß es.

Tipp24 will Deutschlandgeschäft an die Börse bringen
Tipp24 will ihr Lotterievermittlungsgeschäft in Deutschland abspalten. Das unter der Marke Lotto24 firmierende Geschäft soll in eine im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Aktiengesellschaft überführt werden.

VW-Tochter Lamborghini plant eigenes Luxus-SUV
Nach Bentley springt der nächste Autobauer auf den SUV-Zug auf, der sich bisher nicht vorrangig mit Geländewagen einen Namen gemacht hat: Lamborghini, die Supersportwagen-Tochter von Volkswagen, präsentiert auf der Automesse in Peking die Konzeptstudie Urus, die das italienische Traditionsunternehmen wieder in die Gewinnzone führen soll.

DJG/flf
Hallo Traders,

und damit die Termine hier möglichst am Anfang stehen, hier noch die heutigen Wirtschaftsdaten.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

---------------

Quelle:

https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=62&B…


20.04.2012
TAGESVORSCHAU: Termine am 23. April 2012

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 23. April 2012:


TERMINE MIT ZEITANGABE
07:00 NL: Philips Q1-Zahlen
08:00 D: Statistisches Bundesamt Bauhauptgewerbe
Auftragseingang 02/12
08:45 F: Geschäftsklima 04/12
09:30 D: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes
Gerwerbe und Dienste 04/12 (Flash)
10:00 D: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes
Gerwerbe und Dienste 04/12 (Flash)
10:00 I: Verbrauchervertrauen 04/12
10:30 D: Institut der deutschen Wirtschaft Köln Pk "Konjunkturprognose 2012"
10:30 D: EEX Bilanz-Pk, Leipzig
11:00 EU: Öffentliche Finanzen 2011
11:00 I: Handelsbilanz 03/12
11:00 D: Stihl Bilanz-Pk, Waiblingen
11:30 D: Anleihen: Geldmarktpapiere
Laufzeit: 12 Monate
Volumen: 3 Mrd Euro
12:00 D: Bundesbank Monatsbericht
14:00 F: GDF Suez Q1-Zahlen und HV
14:50 F: Anleihen: Geldmarktpapiere
Laufzeiten: 84, 161 und 343 Tage
Volumen: 7,6 Mrd EUR
17:45 F: Michelin Q1-Umsatz

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE
A: Semperit Hauptversammlung
NL: Akzo Nobel Hauptversammlung
I: Saipem Q1-Zahlen
S: Alfa Laval Q1-Zahlen
USA: ConocoPhillips Q1-Zahlen
USA: Eaton Q1-Zahlen
USA: Hasbro Q1-Zahlen
USA: Texas Instruments Q1-Zahlen
USA: Xerox Q1-Zahlen

SONSTIGE TERMINE
GB: Vodafone hat bis mittags Zeit für ein Gebot für Cable & Wireles
D: Tarifverhandlungen Telekom Teil II: Telekom Deutschland GmbH
D: Erster Tag der weltgrößten Industrieschau Hannover Messe
(bis 27.04.2012)
09:00 Pk Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA)
09:30 Pk Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW)
10:00 Pk Verband der Elektrotechnik, Elektronik,
Informationstechnik (VDE)
11:00 Pk Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie
(ZVEI)
11:00 Deutsch-chinesisches Wirtschaftsforum
11:30 Pk BITKOM
12:00 Pk Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
12:00 Pk Wirtschaftsvereinigung Stahl
12:00 Pk Festo
12:00 Pk Volkswagen
12:30 Pk Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
13:00 Pk Leoni
15:00 Pk ABB
17:30 Pk Siemens
CHN: Auto China 2012 (bis 02.05.2012), Peking

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ./bwi
DAX Pivots
R3 6898,11
R2 6829,19
R1 6789,65
Pivot 6720,73
S1 6681,19
S2 6612,27
S3 6572,73

FDAX Pivots
R3 6897,33
R2 6833,67
R1 6784,33
Pivot 6720,67
S1 6671,33
S2 6607,67
S3 6558,33

CFD-DAX Pivots
R3 6880,20
R2 6819,70
R1 6771,00
Pivot 6710,50
S1 6661,80
S2 6601,30
S3 6552,60
Schön Guten Morgen,
einen erfolgreichen Tag wünsche ich.
Guten Morgen zusammen,

entgegen meinen Erwartungen stieg der DAX am Freitag an. Der Anstieg ging jedoch nicht über 6812 hainaus. Das bärige Szenario bleibt also in Kraft und das Kursziel liegt weiterhin bei 6548.

Die Forderungen seitens des Internationalen Währungsfonds (IWF) zur Einführung von Eurobonds werden lauter. Chef-Volkswirt Olivier Blanchard sieht einem Bericht der "Financial Times Deutschland" am Montag zufolge die ursprünglichen Einwände von Deutschland gegen das Instrument als ausgeräumt an. Seit europäische Instrumente zur Haushaltsdisziplin eingeführt wurden, gebe es keinen Grund mehr für die Ablehnung gemeinsamer Anleihen, so die Aussage. Man verschließt also weiterhin die Augen vor den eigentlichen Ursachen der Krise. Diese werden auch nicht nachhaltig bekämpft oder auch nur genannt.

Allen Tradern einen erfolgreichen Tag.
sauer macht lustig.. möge euch das :D in dieser woche treu bleiben :laugh:guten morgen
Zitat von lytasauer macht lustig.. möge euch das :D in dieser woche treu bleiben :laugh:guten morgen


Moin Lyta,

jetzt hätte ich aber auch gerne noch Tequila und Salz.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Guten Morgen + Allen eine prima neue Woche :)
News

DJ MORNING BRIEFING - USA/Asien
Dow Jones




===

+++++ TAGESTHEMA +++++

Der Abschwung in der chinesische Industrie hat sich im April verlangsamt. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) des Sektors legte nach vorläufigen Zahlen der HSBC zum März um 0,8 Punkte auf 49,1 zu. Damit blieb die chinesische Industrie aber weiter unter der Wachstumsschwelle, die bei einem Wert von 50 erreicht wird. Der Index liegt damit den sechsten Monat in Folge unter der Wachstumsgrenze. "Dass die vorläufigen Zahlen einen Trend nach oben zeigen, deutet darauf hin, dass die Lockerungsmaßnahmen zu wirken beginnen. Die Sorge vor einem steilen Wachstumsabfall dürfte nachlassen", sagte Qu Hongbin, Chefvolkswirt der HSBC für China. Der vorläufige Einkaufsmanager-Index, offiziell HSBC Flash China PMI genannt, bezieht sich auf 85 bis 90 Prozent der von HSBC gesammelten Daten und wird eine Woche vor dem endgültigen Wert bekannt gegeben. Der finale Index-Wert wird am 2. Mai verkündet.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN ++++++

In den USA veröffentlichen u.a. folgende Unternehmen Geschäftszahlen (Prognose Gewinn/Aktie in USD in Klammern):

14:00 ConocoPhillips, Ergebnis 1Q (2,08)

22:30 Texas Instruments Inc, Ergebnis 1Q (0,29)

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

Keine relevanten Daten angekündigt.



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX Stand +/- %
S&P-500-Future 1.373,40 -0,13%
Nasdaq-Future 2.668,50 -0,22%
Nikkei-225 9.560,24 -0,01%
Hang-Seng-Index 20.875,88 -0,64%
Shanghai-Composite 2.401,05 -0,24%
Kospi 1.972,17 -0,13%
S&P/ASX 200 4.356,60 -0,23%



+++++ FINANZMÄRKTE +++++

OSTASIEN (VERLAUF)

Die maue Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe Chinas sorgt an den Börsen für einen lauen Wochenstart. Für Zurückhaltung sorgen auch die politische Unsicherheit in Europa nach dem ersten Wahlgang in Frankreich, sowie die im Wochenverlauf anstehenden Sitzungen der Notenbanken Japans und der USA. Daneben herrsche gespanntes Warten auf die kommenden Anleiheauktionen in Europa, heißt es im Handel. Die Einigung auf eine Aufstockung der finanziellen Feuerkraft des IWF lässt in diesem Umfeld keine Kaufstimmung an den Börsen aufkommen. Die regionalen Aktienmärkte zeigen sich im Verlauf von ihren Tagestiefs zwar erholt, weisen aber dennoch überwiegend kleine Verluste auf. Neben den Daten aus China sorgt in Tokio der zum Dollar feste Yen für Verkäufe vor allem bei exportsensitiven Aktien. Der Euro leidet unterdessen unter dem Scheitern der Haushaltsgespräche in den Niederlanden und dem französischen Wahlergebnis. Der von HSBC ermittelte vorläufige chinesische Einkaufsmanagerindex ist im April zwar auf 49,1 von zuvor 48,3 gestiegen, liegt damit aber bereits den sechsten Monat in Folge unter den Expansionsschwelle von 50. Am Markt werden die Daten dahingehend interpretiert, dass die chinesische Regierung kurzfristig keine aggressiveren konjunkturstimulierenden Maßnahmen ergreifen dürfte, da der Trend nach oben zeige, sagt Marktstratege Zhang Gang von Central China Securities.

US-NACHBÖRSE

SanDisk haben am Freitag im nachbörslichen Handel nach dem Kurseinbruch um 11 Prozent im regulären Handel unverändert geschlossen. Apple konnten sich von ihrem 2,5-Prozent-Minus im regulären Handel nur minimal erholen.

WALL STREET

Index Schlussstand Bewegung % Bewegung abs.
Dow Jones Industrial 13.029,26 +0,5% +65,16
S&P-500 1.378,53 +0,1% +1,61
Nasdaq-Composite 3.000,45 -0,2% -7,11
Nasdaq-100 2.676,04 -0,4% -10,78
Nasdaq-100 After Hours 2.678,17

Vortag
Umsatz (Aktien) 0,97 Mrd 0,82 Mrd
Gewinner 2.004 1.246
Verlierer 1.053 1.766
Unverändert 96 128

Uneinheitlich - Positive Geschäftsberichte beflügelten, allerdings erlahmte die Dynamik im späten Geschäft deutlich. Rückenwind erhielt der Aktienmarkt von der Frühjahrstagung von Weltbank und IWF. Die IWF-Feuerkraft soll massiv um 430 Milliarden Dollar aufgestockt werden, was angesichts der weiter schwelenden Schuldenkrise für etwas Beruhigung sorgte. Dazu gesellten sich positive Konjunkturdaten aus Deutschland. Bei den Technologiewerten drückte vor allem das Minus von Apple, die um 2,5 Prozent nachgaben. Sie litten unter Sorgen, der Konzern könnte bei der Befriedigung der iPhone-Nachfrage in Schwierigkeiten geraten. Microsoft gewannen 4,5 Prozent. Das Unternehmen hat im dritten Quartal besser abgeschnitten als erwartet. Auch AMD verbuchte Zahlen über Erwarten, allerdings drehte der Kurs im Schlepptau der Apple-Talfahrt ins Minus und verlor 2,6 Prozent. McDonald's hat den Schwung des vergangenen Jahres in der Auftaktperiode 2012 beibehalten, für die Aktie ging es um 0,7 Prozent nach oben. GE hat im ersten Quartal operativ die Prognosen übertroffen, die Titel stiegen um 1,1 Prozent. Zu den größten Abgebern im S&P-500 zählten SanDisk. Nach einem Gewinneinbruch sanken die Titel um 11,3 Prozent.

TREASURYS

Änderung Rendite
10-Jährige 100-10/32 +1/32 1,96%
30-Jährige 100-01/32 -2/32 3,12%

Uneinheitlich - Nach einer zweitägigen Gewinnstecke handelten die Anleihen nächst lange klar im Minus, um sich dann im späten Geschäft wieder zu erholen. Belastet hatten neben den IWF-Schlagzeilen und den positiven Quartalsausweisen zunächst auch überraschend gute Einzelhandelsdaten aus Großbritannien. Die anhaltenden Ängste wegen der Schuldenkrise in der Eurozone sorgten aber für eine weiter geringe Risikoneigung.

DEVISEN

DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Fr,9.45 Uhr
EUR/USD 1,3192 -0,0% 1,3193 1,314985
EUR/JPY 107,2635 -0,3% 107,6320 107,29754
USD/JPY 81,3100 -0,3% 81,5850 81,6095
USD/KRW 1139,4000 -0,1% 1139,4000 1139,1
USD/CNY 6,3084 +0,1% 6,3084 6,3039
AUD/USD 1,0340 -0,3% 1,0375 1,0335



+++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL


Sorte/Handelsplatz aktuell Vortag (Settlmt) Bewegung % Bewegung abs.
WTI/Nymex 103,80 103,88 -0,1 -0,08
Brent/ICE 118,75 118,76 0,0 -0,01

Der Dollar verlor im Zuge sinkender Risikoaversion gegen verschiedene Währungen an Boden. Dies wiederum kam dem Ölpreis zu Gute. "Mit den Daten zum Geschäftsklima in Deutschland setzte am Ölmarkt eine Trendwende beim Sentiment ein und es ging nach oben", sagte ein Ölanalyst. Der Preis für ein Barrel WTI verteuerte sich um 0,8 Prozent oder 0,78 Dollar auf 103,05 Dollar. Der Kontrakt wurde letztmalig gehandelt, die Juni-Fälligkeit gewann 1,1 Prozent bzw 1,16 Dollar auf 103,88 Dollar. Der Junikontrakt auf ein Fass Brent stieg um 0,6 Prozent oder 0,76 Dollar auf 118,76 Dollar.

METALLE

Metall aktuell Vortag Bewegung % Bewegung abs.
Gold (Spot) 1.642,25 1.642,70 -0,0% -0,45
Silber (Spot) 31,60 31,69 -0,3% -0,09
Platin (Spot) 1.578,00 1.578,60 -0,0% -0,60
Kupfer-Future 3,67 3,70 -0,8% -0,03



+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG, 20.00 UHR +++++

IWF

IWF-Chefin Christine Lagarde hat ihr Ziel erreicht: Nach langen Verhandlungen haben sich die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer bereit erklärt, dem IWF weitere 430 Milliarden US-Dollar für Kriseneinsätze zur Verfügung zu stellen.

SCHULDENKRISE EUROZONE

Der IWF sieht Irland auf einem guten Weg bei der Umsetzung des versprochenen Reformprogramms. "Die Umsetzung läuft bisher nicht schlecht", sagte IWF-Mann Ajai Chopra bei der Frühjahrstagung des Währungsfonds in Washington. Portugal hält sich nach Aussage eines IWF-Vertreters an seine Reformzusagen, muss aber auch noch deutlichen Anpassungen erbringen. Portugal müsse vor allem sein steigendes Staatsdefizit unter Kontrolle bekommen, sagte Abebe Selassie vom IWF.

Unterdessen hat US-Finanzminister Geithner hat die Eurozone zu einem noch entschlosseneren Kampf gegen die Schuldenkrise aufgefordert.

WÄHRUNGSPOLITIK CHINA

Die chinesische Zentralbank will dem Markt künftig eine größere Rolle bei der Wechselkursfindung des Yuan einräumen. "Ich denke, die Zeit ist reif, die Wechselkurse mehr oder weniger dem Markt zu überlassen", sagte der Geldpolitiker.

PFIZER

Nestle baut seine Marktführerschaft im Bereich Babynahrung mit einem Milliardenkauf aus. Für 11,85 Milliarden US-Dollar übernehmen die Schweizer das Babynahrungsgeschäft des US-Pharmakonzerns Pfizer.

===
DJG/flf/gos

(END) Dow Jones Newswires

April 23, 2012 01:42 ET (05:42 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle: Dow Jones 23.04.2012 07:42:00
Guten Morgen,

im Euro war die Marke vom Freitag zwar Klasse, aber genau zum Börsenschluss wurde mein SL mit dem letzten Spike geholt. Nun gehts natürlich in die richtige Richtung...Die Ratten:D

Die Charts in den Indizes sehen weiterhin angeschlagen aus. Allerdings werde ich diese Woche nur noch "Premiumentrys" auf der kurzen Seite nehmen...Bauchgefühl sagt wir sprengen diese/nächste Woche alle Deckel. Ist aber echt nur Bauch.
Morning,

IG denkt:
Markt Verkauf Kauf Update Change
Deutschland 30 6713.2 6720.2 07:47 -30.8

Ich denk erst mal an kleines Minus und sonst garnix!
News

DJ MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa
Dow Jones




===

+++++ SPRUCH +++++

"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen"

(Peter Ustinov)

+++++ TAGESTHEMA +++++

François Hollande hat die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahlen für sich entschieden. In einer Stichwahl am 6. Mai fordert Hollande nun Amtsinhaber Sarkozy heraus. Die Spitzenkandidaten der Konservativen und der Sozialisten qualifizierten sich ungefährdet für die Stichwahl. Hollande konnte nach den jüngsten Zahlen des Innenministeriums vom Morgen 28,6 Prozent der Stimmen für sich gewinnen, Sarkozy kommt auf 27,1 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung war mit 80,3 Prozent hoch, auch wenn sie unter der extrem starken Beteiligung der Wahl des Jahres 2007 blieb. Marine Le Pen, die Anführerin des rechstpopulistischen Front National, kam mit einem überraschend starken Ergebnis von 18 Prozent auf den dritten Platz. Weil keiner der insgesamt zehn Kandidaten in der ersten Wahlrunde mehr als 50 Prozent der Wähler auf seine Seite bringen konnte, kommt es im entscheidenden zweiten Wahlgang in zwei Wochen zum Duell zwischen Sarkozy und Hollande. Meinungsumfragen haben Hollande in der Stichwahl bislang stets vorne gesehen.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

07:00 NL/Royal Philips Electronics NV, Ergebnis 1Q, Eindhoven

14:00 FR/GDF Suez SA, Ergebnis 1Q, Paris

17:45 FR/Cie Generale des Etablissements Michelin SCA, Umsatz 1Q, Clermont-Ferrand

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

-FR
08:45 FR/Geschäftsklimaindex April
PROGNOSE: 96
zuvor: 96

09:00 FR/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe April
(1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 47,0
zuvor: 46,7

09:00 FR/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
April (1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 50,1
zuvor: 50,1

-DE
09:30 DE/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe April
(1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 49,0
zuvor: 48,4

09:30 DE/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
April (1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 52,3
zuvor: 52,1

-EU
10:00 EU/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe
Eurozone April (1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 48,1
zuvor: 47,7

10:00 EU/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
Eurozone April (1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 49,3
zuvor: 49,2
Einkaufsmanagerindex Gesamt (1. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 49,3
zuvor: 49,1

-IT
10:00 IT/Verbrauchervertrauen April
PROGNOSE: 96,0
zuvor: 96,8



+++++ AUSBLICK EUROPÄISCHE ANLEIHE-AUKTIONEN +++++

11:30 DE/Auktion 12-monatiger Bundesschatzanweisungen
im Volumen von 3 Mrd EUR

14:50 FR/Auktion von 12-wöchigen Schatzwechseln im
Volumen von 3,6 bis 4 Mrd EUR
Auktion von 23-wöchigen Schatzzwechseln im
Volumen von 1,4 bis 1,8 Mrd EUR
Auktion von 49-wöchigen Schatzwechseln im
Volumen von 1,4 bis 1,8 Mrd EUR



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX zuletzt +/-
DAX 6.750,12 +1,18%
DAX-Future 6.735,00 +0,92%
XDAX 6.731,28 +0,92%
MDAX 10.649,50 +0,45%
TecDAX 774,92 -0,13%
Euro-Stoxx-50 2.311,27 +1,16%
Stoxx-50 2.425,04 +0,78%
Dow-Jones 13.029,26 +0,50%
S&P-500-Index 1.378,53 +0,12%
Nasdaq-Comp. 3.000,45 -0,24%
EUREX zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 140,60% -8


+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

Eine Flut von Politik- und Makronachrichten dürfte Europas Aktienmärkte und den DAX am Montag dominieren. Im Fokus steht vor allem wieder die Eurozone mit der Präsidentschaftswahl in Frankreich und den eventuellen Neuwahlen in den Niederlanden. Händler rechnen daher mit einem leichteren Start der Börsen. Vor allem der mögliche Wahlsieg von Francois Hollande in Frankreich könnte für leichte Belastung bei den Finanzwerten sorgen. "Die Marktteilnehmer sorgen sich, dass Hollande, sollte er Sarkozy schlagen, eine Reihe von Verträgen überprüfen wird, die sein Vorgänger unterschrieben hat. Das europäische Problem ist nicht aus der Welt", so Marktexperte Andrew Sullivan von Piper Jaffray. In den Niederlanden droht ein Verlust der Spitzenbonität durch eine Abstufung der Rating-Agenturen. Nach wochenlangem Gezerre über den Haushalt der Niederlande sind die Verhandlungen der regierenden Mitte-rechts-Regierungskoalition am Wochenende geplatzt. Damit steht das Land möglicherweise vor vorgezogenen Neuwahlen. Sollte dem Staat die höchste Kreditwürdigkeit entzogen werden, wäre dies ein schwerer Schlag für die Eurozone im Kampf gegen die Schuldenkrise. Im Fokus stehen nun die Einkaufsmanager-Indizes aus Europa am Vormittag. Einige Händler erwarten jedoch keine große Marktwirkung mehr: "Der ifo-Index wurde schon vor den Euro-PMIs veröffentlicht, der Markt sieht daher keinen großen Neuigkeitswert mehr darin", so ein Händler. Bei den Einzelunternehmen ist die Nachrichtenlage dünn.

DAX/MDAX/TECDAX

Ein unerwartet günstiges Geschäftsklima in Deutschland hat den deutschen Aktienmarkt am Freitag angetrieben. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg den sechsten Monat in Folge. Damit hat der DAX die Belastungen aus der Euro-Krise erst einmal abgeschüttelt. Viele Anleger verblieben aber erst einmal an der Seitenlinie. Angeführt wurde die Gewinnerliste von Merck KGaA. Sie gewannen 3,3 Prozent. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern gibt Gas bei der geplanten Restrukturierung. Bayer legten um 2,5 Prozent zu, Deutsche Bank, Commerzbank und BMW folgten mit Aufschlägen von etwa 2 Prozent. MAN konnten sich lediglich gut behaupten. Der Hersteller von Nutzfahrzeugen habe in den ersten drei Monaten des Jahres zwar die Erwartungen an den Auftragseingang übertroffen, sagte DZ-Bank-Analyst Michael Punzet. Einzelheiten zu Effizienzmaßnahmen habe MAN aber nicht genannt, daher sei der Einfluss auf die Margen nicht ganz klar.

XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 UHR): 6.731 (XETRA-Schluss: 6.750) Punkte

Ein Händler hat am Freitagabend von einem verhaltenen Geschäft berichtet. In der "ersten Reihe pendeln die Kurse um die Xetra-Schlussstände", so die Marktteilnehmerin. Deutsche Bank wurden gegenüber Xetra-Schluss 0,5 Prozent leichter getaxt. Die BayernLB hat bei einem US-Gericht Klage gegen die Bank wegen angeblich falscher Beratung beim Verkauf von Hypotheken-Papieren eingereicht. HeidelDruck wurden 0,9 Prozent schwächer gestellt. Das Unternehmen gab sein Ziel auf, das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen im Geschäftsjahr 2011/12 "spürbar" zu steigern. Tipp24 stiegen mit der Ankündigung, das Geschäft aufzuspalten, um 6 Prozent.

USA / WALL STREET

Uneinheitlich - Positive Geschäftsberichte beflügelten. Allerdings erlahmte die Dynamik im späten Geschäft deutlich, die Technologiewerte drehten gar ins Minus. Rückenwind erhielt der Aktienmarkt von der Frühjahrstagung von Weltbank und IWF. Die IWF-Feuerkraft soll massiv um 430 Milliarden Dollar aufgestockt werden, was angesichts der weiter schwelenden Schuldenkrise für etwas Beruhigung sorgte. Dazu gesellten sich positive Konjunkturdaten aus Deutschland. Der ifo-Geschäftsklimaindex kletterte entgegen den Erwartungen zum sechsten Mal in Folge. Bei den Technologiewerten drückte vor allem der Fall von Apple, die um 2,5 Prozent nachgaben. Es gab Sorgen, der Konzern könnte bei der Befriedigung der iPhone-Nachfrage in Schwierigkeiten geraten. Microsoft schnitt im dritten Quartal besser als erwartet ab, die Aktie legte um 4,5 Prozent zu. Auch AMD verbuchte Zahlen über Erwartung, der Kurs drehte im Schlepptau der Apple-Talfahrt aber ins Minus und verlor 2,6 Prozent. McDonald's hat den Schwung des vergangenen Jahres in der Auftaktperiode 2012 beibehalten, für die Aktie ging es um 0,7 Prozent nach oben. GE hat im ersten Quartal operativ die Prognosen übertroffen, die Titel stiegen um 1,1 Prozent. Zu den größten Abgebern im S&P-500 zählten SanDisk. Nach einem Gewinneinbruch sanken die Titel um 11,3 Prozent.

+++++ DEVISENMARKT +++++

DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Fr, 18.00 Uhr
EUR/USD 1,3192 -0,0% 1,3193 1,3210
EUR/JPY 107,2635 -0,3% 107,6320 107,8189
EUR/CHF 1,2016 +0,0% 1,2016 1,2017
USD/JPY 81,3100 -0,3% 81,5850 81,6120
GBP/USD 1,6118 -0,1% 1,6129 1,6123


Wieder knapp unter der Marke von 1,32 Dollar zeigt sich der Euro zu Beginn des europäisch dominierten Handels am Montag. Leicht belastend wirkt sich die Sorge um einen Verlust der Spitzenbonität in den Niederlanden durch eine Abstufung der Rating-Agenturen aus. Im Vorfeld der Sitzung der US-Notenbank in dieser Woche dürfte sich die Gemeinschaftswährung allerdings in recht engen Bahnen bewegen, heißt es. "Der Euro zeigt sich aber etwas stabilier als von einigen Teilnehmern erwartet", ergänzt ein Händler.

+++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

Sorte/Handelsplatz aktuell Vortag (Settlmt) Bewegung % Bewegung abs.
WTI/Nymex 103,77 103,88 -0,1 -0,11
Brent/ICE 118,75 118,76 0,0 -0,01


(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

April 23, 2012 01:44 ET (05:44 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle: Dow Jones 23.04.2012 07:44:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.370 von HerrKoerper am 23.04.12 07:51:41Guten Morgen,

ich sehe es genauso, dass wir fallende Kurse sehen werden, woran machst Du Dein Bauchgefühl fest?
Guten Morgen,
hier gibts jetzt schon Tequilla????? TZTZTZTZ
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.370 von HerrKoerper am 23.04.12 07:51:41moin body, schade.... is aber auch n ding cfd und sl etc ... würd mir das nich so knapp trauen...

...hab grad gedreht nun... denk ma koennte gut 3280 erreichen (is aber nix zum traden fuer die meisten hier) ...

boj und fed aufm schirm ?

@all: moin und erfolgreichen wochenstart und

vG

floku331
Moin Traiderz,

hab mir mal die Trendkanäle im Daily angeschaut. Bei 530 sind wir unten abgprallt am langfristigen Aufwärtstrend und befinden uns jetzt noch im mittelfristigen Trendkanal der Korrektur. Hier laufen wir in ein Dreieck rein mit zunehmenden Innenstäben. Bei einem Ausbruch, der mit Tagesschlußkurs bestätigt wird rechne ich mit mindestens 200 Punkten Bewegung. Im Moment ein ideales Szenario eine Position mehrere Tage zu halten.


Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.382 von BigTS am 23.04.12 07:55:07Wenn ich es festmachen könnte wäre es ja Analyse und nicht Bauch...:D

Nee, kein Plan. Wenn ich die Charts ansehe sind sie klar Short. Allerdings ist auch meine Grundstimmung aktuell in Moll, das ist meistens nen guter Kontraindikator, daher werde ich mich zurückhalten mit Shorts, es sei denn es drängt sich was auf.
Zitat von Gustl39Guten Morgen,
hier gibts jetzt schon Tequilla????? TZTZTZTZ



Also bei WO gibt´s aber auch alles!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.394 von floku331 am 23.04.12 07:58:21Knapp ist schon ok. Klappt ja meistens. Aber nach 22 Uhr ist dann Spread und wenig Volumen. Da kann das dann mal passieren. Am Ende zählen nur die Ergebnisse und die passen in der Summe.

So, erst mal 30 Min wech. Dürfte eh bis 9 Uhr langweilig sein.
Zitat von Gustl39Guten Morgen,
hier gibts jetzt schon Tequilla????? TZTZTZTZ
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.411 von HerrKoerper am 23.04.12 08:05:01Das ist das einzige, was mich derzeit am short-Gedanke stört: Daß offenbar Konsens darüber herrschen zu scheint! Aber, warum sollen nicht auch mal "Alle" recht haben?`Und vielleicht sinds ja auch noch gar nicht "Alle" und das ist nur unsere selektive Wahrnehmung hier im Thread... :rolleyes:
Zitat von HerrKoerperDürfte eh bis 9 Uhr langweilig sein.


Wie bitte? Der erste Hunderter ist in Sack und Tüten.:laugh:
Zitat von HerrKoerperGuten Morgen,

im Euro war die Marke vom Freitag zwar Klasse, aber genau zum Börsenschluss wurde mein SL mit dem letzten Spike geholt. Nun gehts natürlich in die richtige Richtung...Die Ratten:D

Die Charts in den Indizes sehen weiterhin angeschlagen aus. Allerdings werde ich diese Woche nur noch "Premiumentrys" auf der kurzen Seite nehmen...Bauchgefühl sagt wir sprengen diese/nächste Woche alle Deckel. Ist aber echt nur Bauch.



Guten Morgen :)

vllt. meinte dein Bauchgefühl Boden und nicht Deckel :p


@Burki: ich finde es gut dass du dich wissend gemacht hast.
Die Qualifizierung der Mitarbeiter auf dem Frachter MS MaxTubbes
ist dem Kapitän stets ein Herzenswunsch. :D

un ma weeeeeeeeeeeeeech
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von lytasauer macht lustig.. möge euch das :D in dieser woche treu bleiben :laugh:guten morgen


Moin Lyta,

jetzt hätte ich aber auch gerne noch Tequila und Salz.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


für dich 1 glas + für die neidhammeln hier eine ganze damit die arme seel a ruah hat ..
ciao + weg :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.492 von max-modesty am 23.04.12 08:27:47Wollt auch schon nachhaken, ob Gully-Deckel gemeint sind :rolleyes:
Zitat von tradepunkDas ist das einzige, was mich derzeit am short-Gedanke stört: Daß offenbar Konsens darüber herrschen zu scheint! Aber, warum sollen nicht auch mal "Alle" recht haben?`Und vielleicht sinds ja auch noch gar nicht "Alle" und das ist nur unsere selektive Wahrnehmung hier im Thread... :rolleyes:


Stimmt schon. Wenn der Konsenz da ist, sollte man das ggf. als Kontraindikator nehmen.

Aber ich denke, deutlich unter die 6700 gehts diese Woche nochmal, vielleich mit Spitzen in Richtung 6550. Aber dann...? Ggf. ab Ende der Woche / Anfang nächster Woche eine kleine Zwischenrallye Richtung >7200? Es ist mittlerweile eine ganze Menge Geld vom Tisch, das irgendwann irgendwohin will - attraktive Alternativen sind derzeit nicht in Sicht. Aber im Mai eine nachhaltige long-Trend? Schwer!
Preise kurzfristig unter Druck, langfristig aufwärts gerichtet

Gold verhält sich derzeit u.a. aufgrund der zunehmenden Anzahl der Spekulanten eher wie eine riskante Anlageklasse und weniger wie ein sicherer Hafen. Der Preis dürfte aber dank der Rückbesinnung auf den wertstabilen Charakter, dem niedrigen Zinsumfeld und dem Goldhunger Chinas bis Ende 2012 wieder auf alte Höhen steigen. Silber, Platin und Palladium stehen zwar aktuell aufgrund ihres industriellen Charakters unter Druck, sollten im Jahresverlauf aber ebenfalls wieder zulegen.

Quelle:

http://www.goldseiten.de/artikel/135138--Preise-kurzfristig-…
mein idelaszenario, rauf auf 6900/7000 die woche und im mai altbewährter abverkauf richtung 6400.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.430 von tradepunk am 23.04.12 08:10:02Wie hier die "Masse" denkt weiß ich nicht. Aber in meinem Bauch ist das Moll der Baise angekommen, das steht mal fest. Das war historisch immer ein guter Indikator...Allerdings bin ich trotzdem vorsichtig, denn die letzten 2 Mal wo es so war, ging es echt Down. Nicht das ich noch mal nach Bauch traden kann in Zukunft...:laugh:

Aber die letzten beiden Male hatten was mit den Marktbedingungen zu tun die ich recht gut einschätzen konnte. Diesesmal ist es echt nur Feeling. Daher kann es durchaus anders laufen.

Für heute hätte ich auf der unteren Seite als erste Chance im Dax die 6683. Allerdings sollte es wenn dann schon recht genau zugehen.
moin

deckel sprengen meint doch eigentlich nach oben oder nicht?:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.492 von max-modesty am 23.04.12 08:27:47Ja, genau. Der Bauch sagt Boden, also interpretiere ich den Bauch mit Deckel.:laugh::D
Moin,
hoffe ihr hab euer WE genutzt zum "abschalten".

Heute sehe ich den Markt eher negativ. Daher kleine short posi geholt.

gruß ///
Zitat von scheffrocker23moin

deckel sprengen meint doch eigentlich nach oben oder nicht?:confused:


Ja. Lass dich nicht verwirren. :laugh:

Bauch sagt Baisse und ich interpretiere es als gute Chance auf Bruch oben (umgekehrte Psychologie).:D
Moinsen

FR Konjunkturumfrage: 95 - Prognose 96 nach 98
08:45 EUR Französische Konjunkturumfrage 95 96 98
Zitat von HerrKoerperWie hier die "Masse" denkt weiß ich nicht. Aber in meinem Bauch ist das Moll der Baise angekommen, das steht mal fest. Das war historisch immer ein guter Indikator...Allerdings bin ich trotzdem vorsichtig, denn die letzten 2 Mal wo es so war, ging es echt Down. Nicht das ich noch mal nach Bauch traden kann in Zukunft...:laugh:

Aber die letzten beiden Male hatten was mit den Marktbedingungen zu tun die ich recht gut einschätzen konnte. Diesesmal ist es echt nur Feeling. Daher kann es durchaus anders laufen.

Für heute hätte ich auf der unteren Seite als erste Chance im Dax die 6683. Allerdings sollte es wenn dann schon recht genau zugehen.


Alte Spiel:

SL -5 und TV +7 und damit safe. Man muss auch mal Glück haben.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.564 von HerrKoerper am 23.04.12 08:47:11ist doch eigentlich mein fachgebiet, umgedrehte psychose:D
Zitat von peterjenamein idelaszenario, rauf auf 6900/7000 die woche und im mai altbewährter abverkauf richtung 6400.


Moin peterjena,

das wäre ein absolut geiles Szenario, da bin ich voll mit Einverstanden.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von scheffrocker23ist doch eigentlich mein fachgebiet, umgedrehte psychose:D


Bei Psychose denke ich aber zu erst an andere User hier...:laugh:


Oh, Rest raus mit -5. Hätte man auch Entry legen können. Egal.
Short oder Long? Im Grunde hat sich an dieser Aussage nichts geändert:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/117…
Beitrag Nr.25: "... erwarte ich eine ordentlich up-Klatsche!"

Ich bleibe vorerst der Meinung - der nächste Schwung geht up. Egal wie man im großen Bild den gesamten Downer seit dem Top zählt - Impuls oder Korrektur...

Korrektur: War der gesamte Downer nur eine ABC (wxy) Korrektur, dann ist diese wahrscheinlich fertig und es sollte eine 5er Sequenz up bis min. JH folgen. Erstes Ziel min. 6850 und mehr, wahrscheinlich als ordentliche Up-Klatsche. Ab 6921 wissen wir es genau. Sollte aber so langsam mal ziehen. Ich sehe das aktuell noch als Druckaufbau, aber ewig sollte das Geschiebe nicht mehr andauern.

Impuls: War der gesamte Downer ein Impuls, dann fehlt zwar noch eine 5 down (und die gesamte Bewegung ist evtl. die Einleitung eines fetten Bärenmarktes). Aber aktuell läuft eine Korrektur als 4, in der die C-Welle nach oben noch fehlt. Ziel auch hier min. 6850, aber nur bis max. 6921 (dann wäre es keine Korrektur mehr). Das aktuelle Herumgedödel würde recht gut zu einer 4 passen, muss ich zugeben.

ca. 6600 ist die Unterstützung beider Szenarien:
Dort wird unwahrscheinlich, dass es ein Impuls up ist oder einer wird.
Dort wird es wahrscheinlich, dass eine Korrektur up fertig ist und die fehlende 5 startet.

Einige neue Überlegungen zwingen allerdings zur Vorsicht (siehe 6600), da arbeite ich noch dran. Mehr dazu später...
Die W : O Software schluckt immer mal wieder Beiträge die schon da waren und nach aktualisieren sind sie dann oft wieder da. Dann wieder weg und wieder da. Hat das noch jemand?
6640 hatte ich auch. Toll, den habe ich verpasst...:mad:
Zitat von HerrKoerperDie W : O Software schluckt immer mal wieder Beiträge die schon da waren und nach aktualisieren sind sie dann oft wieder da. Dann wieder weg und wieder da. Hat das noch jemand?


jepp.. oder es kommt nur antworttext,aber das selbst geschriebene ist futsch
Zitat von regenkoboldmoin

long auf die 6663+-


Okay und Guten Morgen Reko:)

an der 53 ein short Paket geworfen - bitte melden
wenn du deine Longs verkaufst :D
damit ich dat Päketschen wieder an Bord nehmen kann - hat
letzte Woche schon so hübsch gepasst :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.629 von HerrKoerper am 23.04.12 09:05:42Moin,


hab ich in letzter Zeit auch schon ein paar mal beobachtet:rolleyes:
08:58 EUR Französische Services PMI 46.4 50.2 50.1

08:58 EUR Französischer Herstellungs-PMI (Einkaufsmanagerindex) 47.3 47.2 46.7
Morgen

Viele Märkte in Ausbruchsmodus, Dax mit nr7 am Freitag und Dreieck auf 120min. Einen Ausbruch kann man mitgehen.

Zitat von HerrKoerper
Zitat von scheffrocker23moin

deckel sprengen meint doch eigentlich nach oben oder nicht?:confused:


Ja. Lass dich nicht verwirren. :laugh:

Bauch sagt Baisse und ich interpretiere es als gute Chance auf Bruch oben (umgekehrte Psychologie).:D



dein bauch hat recht:(
moin,
wenn der SPX sein Kassagap bei 1358 schließen sollte, dann wirds nochmal bitter für den Dax, schlecht für steigen ist , daß der Dax schonmal das Freitags low raus genommen hat
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.655 von Roundturn_50Mark am 23.04.12 09:11:421min Bearflag war ein guter Einstieg in Fdax Short:

So getradet:
http://roundturn50m.blogspot.de/2012/04/dax-nr7-tag-ausbruch…
6625 mal gegen gehalten nu.

SL -8 Ziel +20
giten morgen

zu 6624 ein mini long versuch gestartet. sl bei 6618
habe eine linie die als unterstützung fungieren könnte. sl wird schnell nachgezogen bei einem up.
Zitat von scheffrocker23
Zitat von HerrKoerper...

Ja. Lass dich nicht verwirren. :laugh:

Bauch sagt Baisse und ich interpretiere es als gute Chance auf Bruch oben (umgekehrte Psychologie).:D



dein bauch hat recht:(


Das kann doch nicht wahr sein...die letzten 3 Male wenn ich das Gefühl hatte kackt es echt immer ab...hhmmm...seit dem ich keine Zeitungen und Nachrichten lese, seit dem würde sogar Bauchtrading klappen...:laugh:

Ich bleibe trotzdem ruhig. Bis zur 6280 bin ich völlig schmerzfrei. Genau da mache ich mir dann Sorgen.
Zitat von Roundturn_50Mark1min Bearflag war ein guter Einstieg in Fdax Short:

So getradet:
http://roundturn50m.blogspot.de/2012/04/dax-nr7-tag-ausbruch…


Hi RT,

habe Gestern ein Auto gesehen mit Nummernschild XX-RT 50.:D

Musste ich gleich an dich denken.:laugh:
verkauf meines sicherungsshorts von freitag zu 665 mit 90punkten plus.

und jetzt aber hoch, wenn ich bitten darf. sonst stecke ich in meinen ibex(7000) und daxlong 6720 fest.
okay wir haben die body-Antwort:
es sind die Gullydeckel gemeint ;)
Seit dem 27.03. :D wird hier auf der Kommandobrücke
auf die Antwort der 3. Kapitänsfrage gewartet. Heute
stehe die Winde gut das sie beantwortet wird:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.699 von HerrKoerper am 23.04.12 09:21:42Servus Body

Ich wars nicht, aber eigentlich gute Nummernschild Idee ;)
Zitat von Malony6625 mal gegen gehalten nu.

SL -8 Ziel +20





Gewinn in Tüte gepackt und jetzt erst mal
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.721 von Roundturn_50Mark am 23.04.12 09:27:20Das du es nicht warst, konnte ich am Auto erkennen. War ein ca. 15-20 Jahre alter Ford...:D
Deutschland: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe April (vorläufig) sinkt auf 46,3 Punkte (Prognose: 48,9) von 48,4 Punkten im Vormonat.
vor < 1 Min (09:29) - Echtzeitnachricht
Deutschland: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor April (vorläufig) steigt auf 52,6 Punkte (Prognose: 52,4) von 51,1 Punkten im Vormonat.
vor < 1 Min (09:30) - Echtzeitnachricht
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.721 von Roundturn_50Mark am 23.04.12 09:27:20Meine Goldkurse unter 1600 bekomme ich wohl doch noch. Evtl. schon heute. Rutscht bisher recht dynamisch.
Zitat von markus_lustiggiten morgen

zu 6624 ein mini long versuch gestartet. sl bei 6618
habe eine linie die als unterstützung fungieren könnte. sl wird schnell nachgezogen bei einem up.


ein kontrakt raus zu 6643, einer bleibt mit sl 6626
95 euro in der tasche und der erst trad des tages mal zu abwechslung positiv :yawn: . die psyche ist erfreut!

und so wie es jetzt ausschaut wird mein sl für den 2 kontrakt gleich geholt, egal...
09:28 EUR Deutscher Dienstleistung-Einkaufsmanager-Index 52.6 52.3 52.1

09:28 EUR Deutsches Herstellungs PMI (Einkaufsmanagerindex) 46.3 49.0 48.4
servus liebe profitrader,
nachdem ich am freitag übel ausgestoppt wurde mit shorts kam ich heute morgen gut rein in die kurzen. ziel ist erst mal die 6600 und vor 6580 werde ich nicht gegensteuern. die schweinebacken jenseits des atlantics spielen jetzt die spanienkarte und die wahlen in frankreich sind ein as im ärmel dieser ratten, die jetzt wie dieser paulson aus ihren löchern kommen. longs wenn überhaupt nur sehr vorsichtig, könnte nämlich auch schnell unter die 6500 gehen. e/d auch noch short mit minimalziel 1.312
lg max
Zitat von HerrKoerperMeine Goldkurse unter 1600 bekomme ich wohl doch noch. Evtl. schon heute. Rutscht bisher recht dynamisch.




jo, entweder der prallt gleich ab nach oben oder er fällt durch:eek:



Handel das Zeugs aber im Moment nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.736 von HerrKoerper am 23.04.12 09:31:25Ja, schaut stark danach aus. Ich hab den Rangeausbroch aus der ON Range geschortet, jetzt an der unteren Begrenzungslinie.
Silber noch in der Mehrtagesrange, aber könnte nen guten Ausbruch geben.

P.S.
Wenn alles glatt geht, dann habe ich sogar bald nen 47 Jahre alten Ford ^^
E/U wären schon +80...:cry: dammiger Spike...


Dax ist auf Wochensicht die 6570 wichtig. Allerdings dachte ich nie das die dort heute schon landen, wenn überhaupt die Woche...:laugh:
Dieser Fahrplan (vom 18.03.) hat also weiter seine Gültigkeit - obacht bitte.
Der 6 monatige Aufwärtstrend ist beim Kapitän nun gebrochen worden.
Zitat von Roundturn_50MarkJa, schaut stark danach aus. Ich hab den Rangeausbroch aus der ON Range geschortet, jetzt an der unteren Begrenzungslinie.
Silber noch in der Mehrtagesrange, aber könnte nen guten Ausbruch geben.

P.S.
Wenn alles glatt geht, dann habe ich sogar bald nen 47 Jahre alten Ford ^^


:laugh:

Das zählt ja dann nicht mehr als Schrott, der ist dann ja schon über den Schrott Status hinweg...:D
Die Märkte im freien Fall... mal sehen, ob wenigstens der 6530er-Bereich hält... kann ja bei dem Tempo nicht mehr als ein Stündchen dauern, bis er da ist...



Moin alllerseits! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.772 von HerrKoerper am 23.04.12 09:42:316630 ist eigenlich wichtig (auf meinem chart) die hat nun erstmal fertig, da wird die nächsten Stunden so schnell nichts nach oben drehen unter normalen Umständen
(bei dem flip flop der letzten Tage ist aber alles möglich) :laugh:
Wir testen jetzt erstmal die 657x. Danach traue ich mich keine Prognose abzugeben....mein Latein wäre damit am Ende....

///
Hallo Maarde+Don,

besten Dank für Deinen Hinweis Maarde! Ich habe mir Tiedjes eBook am WoE gleich mal auf den Kindle geholt und bin erstaunt! Tatsächlich beschreibt der Kerl ein expanding LDT, was ich bisher so noch nicht kannte und was auch in keiner EW Literatur zu finden ist (oder ich hab's übersehen?). Grundsätzlich ist ein LDT ja eher selten im großen Frame, und es wird normalerweise ein Keil und Unterwelle V < Welle III verlangt.

Allerdings sind (fast) alle Kriterien für die Welle von 7219 - 6921 als expanding LDT laut Tiedje erfüllt! Nur die Überschneidung der Unterwelle iv/i innerhalb Welle V in diesem LDT ist unschön. Jetzt frage ich mich, warum zählt Tiedje selbst kein offensichtliches exp. LDT?

So, erster Punkt: Es könnte also DOCH ein Impuls Down sein! Maarde wird sich freuen...

<<<AKTUELL: unter 6600 schauts ganz so aus<<<

Jetzt kommt zusätzlich noch Prof_Ithai mit seinem Diamanten daher:
http://www.flickr.com/photos/73848593@N07/6952249662

Ob Eure Diamanten an jeder möglichen Stelle im Chart und in jede Ausbruchsrichtung relevant sind, kann ich nicht nachvollziehen und - ehrlich - zweifle ich auch an. Diamanten sind per Definition Trendwendeformationen, fast ausschliesslich am Top. Der Diamant von Prof_Ithai würde hier aber passen, wie die Faust aufs Auge!

Interesant an dem Diamant sind auch die Marken:
Nach oben ist bis 6850 Platz, dort kann es abprallen oder nach oben ausbrechen.
Nach unten ist bis 6600 Platz, dort kann es abprallen oder nach unten ausbrechen.
Wer die letzten Tage hier mitgelesen hat, kennt diese Marken bereits aus anderen Überlegungen. Ich könnte mir 6850 vorstellen, und dann ab: auf den Weg zum Ausbruch nach unten. Würde speziell im Diamant sehr harmonisch aussehen. Evtl. Posi-Short um 6850, Stop 6921. Dank expanding LDT in Welle 1 wäre Short jetzt möglich!

<<<AKTUELL: Bleibt der Anlauf 6850 aus?<<<
Zitat von max-modestyDieser Fahrplan (vom 18.03.) hat also weiter seine Gültigkeit - obacht bitte.
Der 6 monatige Aufwärtstrend ist beim Kapitän nun gebrochen worden.

Dein Fahrplan ist wie immer sehr konkret und genau,da kann sich die Bahn mal eine Copie mitnehmen.
die Wasserstandmeldung seit JA:
Dax 5898 12,07%
Stoxx 2316 -1,99%
Mdax 8.897 17,13%
Dow 12.217 6,05%
Nasdaq 2.277 16,91%
eine beeindruckende (gefährliche) Divergenz in den Indices - in Europa
und über den Teich hinweg. Gesund sieht anders aus :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.796 von tradepunk am 23.04.12 09:48:58Hat sich erledigt. Trotzdem seltsam (über 20 min. nix) :rolleyes:
Zitat von tradepunkHat jemand ne Idee, warum die UBS für das Teil keine Kurse stellt:

http://www.onvista.de/zertifikate/snapshot.html?ID_INSTRUMEN…


Hallo Tradepunk,

die Turbos bei UBS funktionieren inzwischen wieder, war mal für 5-10 Minuten keine Kursanzeige mehr.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von Roundturn_50MarkJa, schaut stark danach aus. Ich hab den Rangeausbroch aus der ON Range geschortet, jetzt an der unteren Begrenzungslinie.
Silber noch in der Mehrtagesrange, aber könnte nen guten Ausbruch geben.

P.S.
Wenn alles glatt geht, dann habe ich sogar bald nen 47 Jahre alten Ford ^^




so ein Ford Wägelchen würde mir auch gefallen;)

http://www.youtube.com/watch?v=Qy1M3cWA4a4




oder meinste den Taunus:D
Eurozone: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe April (vorläufig) sinkt auf 46,0 Punkte (Prognose: 48,0) von 47,7 Punkten im Vormonat.
vor < 1 Min (09:58) - Echtzeitnachricht
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von tradepunkHat jemand ne Idee, warum die UBS für das Teil keine Kurse stellt:

http://www.onvista.de/zertifikate/snapshot.html?ID_INSTRUMEN…


Hallo Tradepunk,

die Turbos bei UBS funktionieren inzwischen wieder, war mal für 5-10 Minuten keine Kursanzeige mehr.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Gute wenn "echte Insider" anwesend sind ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.814 von BurkhardtLoewenherz am 23.04.12 09:54:03Werde künftig bei der Auswahl wohl wieder zuerst CoBa, dann BNP und erst dann nach UBS-Scheinen gucken. (Vor 9.ooh war UBS z.B. mal wieder die ganze Zeit kein Kurs; kann schon nerven!)

Welche Emmis bevorzugts Du, bzw. Ihr alle, denn eigentlich so?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.793 von ahni am 23.04.12 09:48:45Moin ahni,
Diamanten treten auch als Trendbestätigung und Trendbeschleunigung auf.
Der blaue sagt ein Ziel min. 6380 Future aus. Wie das erreicht wird, kann ich dir nicht sagen, so unterschiedlich, wie sie aussehen, so unterschiedlich reagieren sie. Einfach mal beobachten.
10:00 EUR Dienstleistungs-Einkaufsmanager-Index Europa 47.9 49.4 49.2

10:00 EUR Verbrauchervertrauen Italiens 89.0 96.5 96.3

10:00 EUR Eurozonen Herstellungsindex PMI (Einkaufsmanagerindex) 46.0 48.2 47.7
Wenn ich so auf den Dax guck, kommt doch Shopping-Laune auf.:laugh:
ouh ouh!

und wieder extrem stressfrei geshortet und nun schon 100 p gemacht:laugh:
Zitat von tiburonblanco
Zitat von tradepunkDas ist das einzige, was mich derzeit am short-Gedanke stört: Daß offenbar Konsens darüber herrschen zu scheint! Aber, warum sollen nicht auch mal "Alle" recht haben?`Und vielleicht sinds ja auch noch gar nicht "Alle" und das ist nur unsere selektive Wahrnehmung hier im Thread... :rolleyes:


Stimmt schon. Wenn der Konsenz da ist, sollte man das ggf. als Kontraindikator nehmen.

Aber ich denke, deutlich unter die 6700 gehts diese Woche nochmal, vielleich mit Spitzen in Richtung 6550. Aber dann...? Ggf. ab Ende der Woche / Anfang nächster Woche eine kleine Zwischenrallye Richtung >7200? Es ist mittlerweile eine ganze Menge Geld vom Tisch, das irgendwann irgendwohin will - attraktive Alternativen sind derzeit nicht in Sicht. Aber im Mai eine nachhaltige long-Trend? Schwer!

Heidewitzka, heut geht aber die Uzi ab, schon vor der Kaffeepause...

Gut, das ich am Freitag Migräne hatte und meine shorts nicht ´raushauen konnte.

Jetzt sind alle letzte Woche aufgebauten shorts raus zu 150 Punkten mehr für mich...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.864 von gipsywoman am 23.04.12 10:07:50gw. da kommen sicherlich noch ein paar pünktchen dazu....
Zitat von gipsywomanouh ouh!

und wieder extrem stressfrei geshortet und nun schon 100 p gemacht:laugh:

danke, habe eben short stopp.......vorerst;)
Zitat von the-adidasgw. da kommen sicherlich noch ein paar pünktchen dazu....

möglich und ich bereite schon den nächsten vor, vielleicht och zu früh short stopp.

aber.....es gibt so viele shortko,s.

da werde ich doch einen neuen finden.

bei bedarf, versteht sich...erstma gucka:laugh:
Einlagen der Banken bei der EZB steigen

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Einlagen der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) sind gestiegen. Wie die EZB mitteilte, hinterlegten die Banken des Euroraums per 19. April 775,650 Milliarden Euro bei der EZB als eintägige Einlagen mit einer Verzinsung von 0,25 Prozent. Zuvor waren es 746,466 Milliarden Euro gewesen.

Nach der Zuteilung des zweiten Dreijahrestenders der EZB im Februar hatten die Einlagen mit 827,534 Milliarden Euro ein Rekordniveau erreicht.

Die Ausleihungen aus der zu 1,75 Prozent zu verzinsenden Spitzenrefinanzierungsfazilität lagen fast unverändert bei 311 Millionen Euro, nachdem sie zuvor 335 Millionen Euro betragen hatten.

DJG/hab

(END) Dow Jones Newswires

April 23, 2012 03:38 ET (07:38 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 38 AM EDT 04-23-12
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.816 von Malony am 23.04.12 09:54:18Ja genau...so einer, allerdings kein Shelby sondern 5,0 Cab Bj. 65
Deutsche Konzerne werfen Ratingagentur S&P Preistreiberei vor
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.893 von gipsywoman am 23.04.12 10:15:15Kasse machen gehört dazu ;)
Zitat von HerrKoerperE/U wären schon +80...:cry: dammiger Spike...


Dax ist auf Wochensicht die 6570 wichtig. Allerdings dachte ich nie das die dort heute schon landen, wenn überhaupt die Woche...:laugh:


:cool:
Zitat von the-adidasKasse machen gehört dazu ;)

unbedingt!:laugh:
Auf der Knockout Map konnte man heute vorm. sehr eindrucksvoll sehen wie die langen Reihen Call-Scheine ( bei 6650-25-0600-575 )abgeräumt wurden.

http://www.scoach.de/de/tools/tool-box/knock-out-map
Zitat von tradepunkWerde künftig bei der Auswahl wohl wieder zuerst CoBa, dann BNP und erst dann nach UBS-Scheinen gucken. (Vor 9.ooh war UBS z.B. mal wieder die ganze Zeit kein Kurs; kann schon nerven!)

Welche Emmis bevorzugts Du, bzw. Ihr alle, denn eigentlich so?


Hallo Tradepunk,

das ist nur teilweise richtig.

Zwar funktionierte der Server mit der Kursanzeige heute morgen bei UBS wieder mal nicht, das reklamiere ich fast jeden Morgen beim Platinum-Star Trader Betreuungsteam bei Cortal Consors - inzwischen kennen mich dort sicher alle Mitarbeiter persönlich. Aber die Ausführung der Orders läuft über einen anderen Server - beim Active-Trader von Cortal Consors kannst Du die Kurse dann über die Kurseingabe abfragen, dort bekommst Du dann eigentlich immer den aktuellen Realtime-Kurs angezeigt.

Zwar ärgere ich mich auch regelmäsig, wenn die Push-Kursanzeige und der Chart nicht funzt, aber bisher wurden alle meine Orders mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks ausgeführt. Also ich habe bei UBS (bisher) wesentlich bessere Erfahrungen gemacht, also mit COBA, BNP oder HSBC Zertifikaten.

Ich trade jetzt seit ca. zweieinhalb Monaten Turbos von UBS und vorhin so ca. zwischen 9:35 und 9:45h gab es zum ersten Mal wirklich einen Ausfalls des Systems.
Cortal Consors hat mir empfohlen, dann notfalls die Order bei OTC zu löschen und in Stuttgart zum Verkauf einzustellen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.073.921 von Bahamas10 am 23.04.12 10:21:25wird bei größeren bewegungen im dax nicht immer eine ganze reihe ausgeräumt?:confused:
6583 ist ne 161,8% retrace und eine 61,8% extension
Euro sieht im 5er und 15er etwas nach Bodenbildung aus... im Stundenchart versucht er gerade, die Ichimoku-Wolke zurückzuerobern...
Zitat von gipsywoman6583 ist ne 161,8% retrace und eine 61,8% extension

Fibonacci-Retracements
dax 30
High: 6760
Low: 6651
Differenz: 109


Retracement Uptrend Downtrend

200,00% 6869.0000 6542.0000

176,4% 6843.2760 6567.7240

161,80% 6827.3620 6583.6380

150,00% 6814.5000 6596.5000

138.20% 6801.6380 6609.3620

123,60% 6785.7240 6625.2760

100,00% 6760.0000 6651.0000

76,40% 6734.2760 6676.7240

61,80% 6718.3620 6692.6380

50,00% 6705.5000 6705.5000

38.20% 6692.6380 6718.3620

23,60% 6676.7240 6734.2760
http://www.bullchart.de




Fibonacci-Extensions

dax 30
High: 6760
Low: 6651
Differenz: 109

Extension UpTrend DownTrend

200,00% 6978.00 6433.00

176,40% 6952.28 6458.72

161,80% 6936.36 6474.64

150,00% 6923.50 6487.50

138.20% 6910.64 6500.36

123,60% 6894.72 6516.28

100,00% 6869.00 6542.00

76,40% 6843.28 6567.72

61,80% 6827.36 6583.64

50,00% 6814.50 6596.50

38.20% 6801.64 6609.36

23,60% 6785.72 6625.28



(den emis nach kann es auch eine 653 geben....nach meiner scheine - theorie)
Zitat von max-modestydie Wasserstandmeldung seit JA:
Dax 5898 12,07%
Stoxx 2316 -1,99%
Mdax 8.897 17,13%
Dow 12.217 6,05%
Nasdaq 2.277 16,91%
eine beeindruckende (gefährliche) Divergenz in den Indices - in Europa
und über den Teich hinweg. Gesund sieht anders aus :rolleyes:


Hallo Max,

wenn Du es vorhin an der 6.600 laut platschen gehört hast, war das deswegen, weil ich dort vorhin seit Donnerstag mein siebentes Short-Paket abgeworfen habe. (ich habe insgesamt drei Pakete mehrfach getradet).

Allerdings sind meine Longs jetzt schon etwas deutlicher unter Wasser. Jetzt halte ich nur noch zwei kleine Short-Pakete, die zwischenzeitlich aber schon fett im Gewinn sind, falls wir noch mal die Region 6.475 / 6.430 oder sogar 6.200 anlaufen.

Übrigens habe ich einen Tipp für die Kombüse, gerade heute entdeckt, wenn es mal etwas stürmischer zugeht:

http://www.delius-klasing.de/buecher/Kochen+nach+Beaufort.80…




Gruss,

Burkhardt
habe einen 6525 long von citi herausgesucht, warte aber ob es den doch noch billiger gibt.
Zitat von Lord_FericEuro sieht im 5er und 15er etwas nach Bodenbildung aus... im Stundenchart versucht er gerade, die Ichimoku-Wolke zurückzuerobern...




hatte bei 1,3145 nen Longentry

mal gucken ob der was wird:look:
Hält die untere Begrenzung des Trendkanals ?

der V Dax ist noch zu niedrig, frühestens wenn der bei 28 ist, besteht chance auf Daxboden
Guten Morgen @all

na da hat sich eine Stunde länger schlafen ausgezahlt.

Die latente Schwäche setzt sich mit einem weiteren Platscher fort.

Somit sämtliche Shorts fett im Gewinn.

Die OWee Position +50%

Wenn kein drastischer Rebound kommt , was ich nicht glaube, gehts heute noch tiefer. Der Ibex kotzt und ich glaube er ist richtig krank und steckt alle Indizes an.

Wünsche allen eine fette fette party !

http://www.myvideo.de/watch/8005607/ein_Fette_Fette_Party
Zitat von gipsywomanhabe einen 6525 long von citi herausgesucht, warte aber ob es den doch noch billiger gibt.



Ziemlich dünne SL-Grenze oder? ;)

Ich habe nun alle shorts entsorgt. Lohn würde ich gehen, wenn wir die 656x sehen würden.....und das scheint heute drin zu sein.....dennoch erstmal kasse gemacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.048 von the-adidas am 23.04.12 10:50:52die 6525 sind so gut wie tot wenn es einen nächsten downer gibt. auch für die 6475er würde ich dann meine hand nicht mehr ins feuer legen. :rolleyes:
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von max-modestydie Wasserstandmeldung seit JA:
Dax 5898 12,07%
Stoxx 2316 -1,99%
Mdax 8.897 17,13%
Dow 12.217 6,05%
Nasdaq 2.277 16,91%
eine beeindruckende (gefährliche) Divergenz in den Indices - in Europa
und über den Teich hinweg. Gesund sieht anders aus :rolleyes:


Hallo Max,

wenn Du es vorhin an der 6.600 laut platschen gehört hast, war das deswegen, weil ich dort vorhin seit Donnerstag mein siebentes Short-Paket abgeworfen habe. (ich habe insgesamt drei Pakete mehrfach getradet).

Allerdings sind meine Longs jetzt schon etwas deutlicher unter Wasser. Jetzt halte ich nur noch zwei kleine Short-Pakete, die zwischenzeitlich aber schon fett im Gewinn sind, falls wir noch mal die Region 6.475 / 6.430 oder sogar 6.200 anlaufen.

Übrigens habe ich einen Tipp für die Kombüse, gerade heute entdeckt, wenn es mal etwas stürmischer zugeht:

http://www.delius-klasing.de/buecher/Kochen+nach+Beaufort.80…




Gruss,

Burkhardt


Jau richtig und d'accord:
mein Credo: die Besatzung braucht stets gesunde Kost zwischen
den Kiemen für den gesunden Durchblick an der Pörse - auch an stürmischen Tagen.

und nicht:
dat Dönerzeuch vom Bernie. :laugh:

und bei 6100 (Eltville) kommst du wieder mit den edlen Tropfen aus Frankreich - freu mich schon drauf :D
Zitat von Malony
Zitat von Lord_FericEuro sieht im 5er und 15er etwas nach Bodenbildung aus... im Stundenchart versucht er gerade, die Ichimoku-Wolke zurückzuerobern...




hatte bei 1,3145 nen Longentry

mal gucken ob der was wird:look:


Ich bei 1,3137 :D Wir werden aber bestimmt gleich beide rasiert...
Nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd ist das niederländische Kabinett zu einer Krisensitzung zusammengekommen. Nachdem die Gespräche über das Sparpaket gescheitert waren, wird mit einem Rücktritt von Ministerpräsident Mark Rutte gerechnet. Anschließend würde es Neuwahlen geben.
vor < 1 Min (11:07) - Echtzeitnachricht
:rolleyes:
Trouble everywhere
Zitat von the-adidas
Zitat von gipsywomanhabe einen 6525 long von citi herausgesucht, warte aber ob es den doch noch billiger gibt.



Ziemlich dünne SL-Grenze oder? ;)

Ich habe nun alle shorts entsorgt. Lohn würde ich gehen, wenn wir die 656x sehen würden.....und das scheint heute drin zu sein.....dennoch erstmal kasse gemacht.

ja, ab und zu bin ich riskanter unterwegs.
Zitat von max-modesty
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Hallo Max,

wenn Du es vorhin an der 6.600 laut platschen gehört hast, war das deswegen, weil ich dort vorhin seit Donnerstag mein siebentes Short-Paket abgeworfen habe. (ich habe insgesamt drei Pakete mehrfach getradet).

Allerdings sind meine Longs jetzt schon etwas deutlicher unter Wasser. Jetzt halte ich nur noch zwei kleine Short-Pakete, die zwischenzeitlich aber schon fett im Gewinn sind, falls wir noch mal die Region 6.475 / 6.430 oder sogar 6.200 anlaufen.

Übrigens habe ich einen Tipp für die Kombüse, gerade heute entdeckt, wenn es mal etwas stürmischer zugeht:

http://www.delius-klasing.de/buecher/Kochen+nach+Beaufort.80…




Gruss,

Burkhardt


Jau richtig und d'accord:
mein Credo: die Besatzung braucht stets gesunde Kost zwischen
den Kiemen für den gesunden Durchblick an der Pörse - auch an stürmischen Tagen.

und nicht:
dat Dönerzeuch vom Bernie. :laugh:

und bei 6100 (Eltville) kommst du wieder mit den edlen Tropfen aus Frankreich - freu mich schon drauf :D


Guten Morgen Jungs,

ist das wieder schön auf unserem Kahn. Lecker Essen, lecker Trinken:D

Wie gerne würde ich mit Euch nochmal die Schönheit der Loreley bewundern dürfen :laugh:.....ein vermessener Wunsch :rolleyes:
Zitat von valueplantationdie 6525 sind so gut wie tot wenn es einen nächsten downer gibt. auch für die 6475er würde ich dann meine hand nicht mehr ins feuer legen. :rolleyes:

möglich...allerdings hat der dax nun mindestens 4 mal die 657/658 angesteuert und ist dort abgeprallt, sag ich mal.

schließt nicht aus, dass er die nach unten durchbricht, aber meine scheine theorie sagt, dass es für nen intraday long ausreicht.

je tiefer das stinktier geht umso näher komme ich allerdings meinem dauer-short-sentiment-flow. der dann bis zum herbst gehen soll.

aber nen kleinen day-dax-long kann man wagen denk ich..bin grade auf bambulle aus:laugh:
Jetzt probieren "Sie" aber mit aller Gewalt zu pushen! Immer wieder witzig, wann welche Meldungen (nochmal) ausgepackt werden! Als diese Zahlen heute morgen kamen, warens gerade mal für nen 15 Punkte Upper gut; der exakt drei Minuten lang gedauert und gehalten hat. (Wobei ich mir dann dachte, im Januar wäre die Meldung noch gut für 150 Punkte gewesen)

Baugewerbe: Deutlich mehr Bestellungen im Februar
http://www.boerse-go.de/artikel/zeigen/articleId/2810698
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.244 von gipsywoman am 23.04.12 11:21:03Guck Dir mal das Ichimoku-Dingens an! ;)
......ja, was musss ich denn da lesen, hier werden in meiner Abwesenheit Späschen über Herrn Kaleu gemacht :O:O.....bei der Kadettenausbildung hatte ich den Konfirmantenanzug an, dass der nicht mehr passt, ist doch klar:laugh:

Das schreit nach Rache:laugh::laugh:

max-modesty
schrieb am 20.04.12 19:39:22
Beitrag Nr.414
(43.067.845)
Antwort
Zitat

Zitat von Lord_Feric

Zitat von max-modesty...

Tschööööööööö Kaleu - und zieh dir was Schneidiges an
die Uniform aus der Zeit deiner Kadettenausbildung stand dir immer so gut breites Grinsen

Viel Spaß - auf der PisteLächeln



So wie Deutschlands beliebtester Junggeselle Walter lachen

vergrößern



jaaaaaaaaaaaaaaa!! so schneidig habe ich ihn kennengelernt -
aber jetzt mit seinem Bauch!?! lachenlachen
der jüngste ist der nicht mehr - aber dennoch: noch voll im Lack
Zitat von tradepunkGuck Dir mal das Ichimoku-Dingens an! ;)

wo kann mn das sehn?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.257 von tradepunk am 23.04.12 11:23:38Und die 6572 sind blos der S3 (gewesen)!
Zitat von tradepunkNach Informationen der Nachrichtenagentur dapd ist das niederländische Kabinett zu einer Krisensitzung zusammengekommen. Nachdem die Gespräche über das Sparpaket gescheitert waren, wird mit einem Rücktritt von Ministerpräsident Mark Rutte gerechnet. Anschließend würde es Neuwahlen geben.
vor < 1 Min (11:07) - Echtzeitnachricht
:rolleyes:
Trouble everywhere


jau, und heute Morgen im TV (mogendliche Kurzanalyse bei Börse im Ersten) wurde schon über Gerüchte spekuliert, dass die Niederlande angeblich ihr Tripple A Rating verlieren könnten.

Und das François Hollande bei den französichen Praesidentsschaftwahlen favorisiert ist, schein den Märkten auch nicht zu schmecken.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Nun Erholung im Dax und dann nächster Halt laut Wochendaten die 6432. So könnte es laufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.265 von gipsywoman am 23.04.12 11:24:52Hier z.B.:

http://www.tradesignalonline.com/charts/chart.aspx?mode=1

Mußt Dich zwar registrieren, aber nur mit Nick und Mail-Adresse und ist gratis. Kannst da so ziemlich alle Indikatoren einsetzen! ;)
CK6WFW steht aktuell auf der Wunschliste :)
Zitat von HerrKoerperNun Erholung im Dax und dann nächster Halt laut Wochendaten die 6432. So könnte es laufen.


Hallo Mr. Body,

ich habe bei ca. 6.475 eine VK-Order für mein vorletztes Short-Paket eingestellt, und bei ca. 6.430 steht ein Kauf-Order für eine Long-Position.

Gruss,

Burkhardt
Zitat von HerrKoerperNun Erholung im Dax und dann nächster Halt laut Wochendaten die 6432. So könnte es laufen.


Absolute Zustimmung !
Wenn der Aufwärtstrend seit 10.01. bricht gibts erstmal kein Halten.

Zuviel Unruhe in Europa. Möglich dass erstal die richtige (nicht die geschönte) Realität gespielt wird !
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von HerrKoerperNun Erholung im Dax und dann nächster Halt laut Wochendaten die 6432. So könnte es laufen.


Hallo Mr. Body,

ich habe bei ca. 6.475 eine VK-Order für mein vorletztes Short-Paket eingestellt, und bei ca. 6.430 steht ein Kauf-Order für eine Long-Position.

Gruss,

Burkhardt


6430 dürfte nicht ganz geholt werden wenn mein "Trend" der genauen Treffer anhält.:D

Aber kann natürlich auch mal abweichen...Habe ja kein Patent auf +-1 Punkt.:laugh:
Zitat von tradepunkNach Informationen der Nachrichtenagentur dapd ist das niederländische Kabinett zu einer Krisensitzung zusammengekommen. Nachdem die Gespräche über das Sparpaket gescheitert waren, wird mit einem Rücktritt von Ministerpräsident Mark Rutte gerechnet. Anschließend würde es Neuwahlen geben.
vor < 1 Min (11:07) - Echtzeitnachricht
:rolleyes:
Trouble everywhere


Würde da sogar den Hauptgrund für den Abverkauf sehen, Holland ist quasi eine 25%ige Erweiterung von Deutschland, wenn da Regierungskrise und Ratingverlust drohen, bricht ein wichtiges Standbein weg... das ist was anderes als Sarkos Wahlniederlage, mit der eh jeder gerechnet hat...

Sieht ja auch so aus, als wolle der Dax heute nen satten Fünfprozenter hinlegen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.244 von gipsywoman am 23.04.12 11:21:03ich wünsch dir viel glück corabeth, du hammerweib :D . bin momentan flat und bereit ein paar longs abzugreifen wenn es irrational wird. überlege meine e/d shorts zu schmeissen, die ziehn nicht so richtig mit.
bin ja eigentlich auch ein bulle, aber wenn die bären sich wieder auf das euro-thema einschiessen, kennen die keine gnade und die 6525 vom 16. april scheinen eine anziehungskraft zu haben.
Hoffentlich bricht sich das Pelztier nicht die Knochen. Die Fallhöhe ist hoch. Der Weg nach unten noch weit.

Bildquelle: http://www.start-trading.de/blog/2012/04/18/dax-fahrplan-der…

Zitat von tradepunkHier z.B.:

http://www.tradesignalonline.com/charts/chart.aspx?mode=1

Mußt Dich zwar registrieren, aber nur mit Nick und Mail-Adresse und ist gratis. Kannst da so ziemlich alle Indikatoren einsetzen! ;)

ach nö, ist mir zu kompliziert...hab genug indikatoren...die´s mal bringen und mal nicht.

ich probier gerade die fibos/pivots und die scheinetheorie aus.
Zitat von awsx
Zitat von HerrKoerperNun Erholung im Dax und dann nächster Halt laut Wochendaten die 6432. So könnte es laufen.


Absolute Zustimmung !
Wenn der Aufwärtstrend seit 10.01. bricht gibts erstmal kein Halten.

Zuviel Unruhe in Europa. Möglich dass erstal die richtige (nicht die geschönte) Realität gespielt wird !


Dann wären wir bei Dax 10.000, glaube mir.:cool:
Habe eben mal eine neue Fondsposition aufgebaut. Thema: Finanzwerte. Mal bissel spekulieren. Allerdings ohne Hebel.
Zitat von HerrKoerper
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Hallo Mr. Body,

ich habe bei ca. 6.475 eine VK-Order für mein vorletztes Short-Paket eingestellt, und bei ca. 6.430 steht ein Kauf-Order für eine Long-Position.

Gruss,

Burkhardt


6430 dürfte nicht ganz geholt werden wenn mein "Trend" der genauen Treffer anhält.:D

Aber kann natürlich auch mal abweichen...Habe ja kein Patent auf +-1 Punkt.:laugh:


Hallo Mr. Body,

ok, ich habe gerade noch einmal genauer nachgerechnet, da meine Order dort schon länger steht (habe ich bereits vor über einer Woche eingestellt) - nach aktueller Taxierung müsste meine Kauforder jetzt bei ca. 6.433 ausgeführt werden.

Gruss,

Burkhardt
sauerei mein sicherungshort zu zeitig gegeben und jetzt muß ich mit meinen longs im kalten wasser schwimmen.

nichtsdestotrotz, die IBEX-feder -als signalgeber- spannt sich immer gewaltiger, und irgendwann schnippt sie zurück (oder ist ausgeleiert, im unwahrscheinlichsten fall)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.387 von BurkhardtLoewenherz am 23.04.12 11:42:58Dann könnte es sein das es n Sahne TV wird.:)

So, muss mal was essen gehen. Tag ist vollgepackt mit Pflichten. Bis später oder Morgen.
Mal ein kleiner Long-Trade mit DE000BP2Q540. SL bei 6550 - Ziel 5605.
ps: Ibex- 20%verlust ohne jegliche gegenreaktion ist schon heftiges crashniveau. die schnäppchenfreaks werden sicher von tag zu tag immer nervöser und gehen dann alle schlagartig rein und dann müssen die shorties auch decken.
Zitat von OstelbMal ein kleiner Long-Trade mit DE000BP2Q540. SL bei 6550 - Ziel 5605.


Hätte ich mit Short versucht, aber jeder wie er mag...:D:laugh:


tschööö
Zitat von valueplantationich wünsch dir viel glück corabeth, du hammerweib :D . bin momentan flat und bereit ein paar longs abzugreifen wenn es irrational wird. überlege meine e/d shorts zu schmeissen, die ziehn nicht so richtig mit.
bin ja eigentlich auch ein bulle, aber wenn die bären sich wieder auf das euro-thema einschiessen, kennen die keine gnade und die 6525 vom 16. april scheinen eine anziehungskraft zu haben.

wunnnnnndeeeer gibt es immer wiiii hii hiii deeeeer
:laugh:
Zitat von DCWorldHoffentlich bricht sich das Pelztier nicht die Knochen. Die Fallhöhe ist hoch. Der Weg nach unten noch weit.

Bildquelle: http://www.start-trading.de/blog/2012/04/18/dax-fahrplan-der…



Und was war da mit der Linie auf 7.300? Habe ich die Bewegung verpasst?

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von HerrKoerper
Zitat von awsx...

Absolute Zustimmung !
Wenn der Aufwärtstrend seit 10.01. bricht gibts erstmal kein Halten.

Zuviel Unruhe in Europa. Möglich dass erstal die richtige (nicht die geschönte) Realität gespielt wird !


Dann wären wir bei Dax 10.000, glaube mir.:cool:



Gut möglich , dass das auch noch kommt. Aber vorher gibts erstmal schwere Verwerfungen. Auf den aktuellen Markt würde ich keinen Pfifferling setzen.
Daher auch mein Sicherheitsdenken abseits von Daytrades oder 2-3 Tagestrades. Wie am Freitag geschrieben schwächeln auch die Techwerte und die Berichtssaison neigt sich dem Ende. Mai steht an und und und.
Daher seit 6775 übergeordnet Short !
Mal so Zwischendurch - weil hier auch einige sind, die zu einer Jüngschaft eines Experten gehören - siehe Beiträge am WE :

Dieser Chris Zwermann ist ein ausgewiesener Experte und Schippenverkäufer: Darf Interviews in
Funk- und Printmedien geben (Beispiel: http://www.daf.fm/video/chris-zwermann-mein-ausblick-2012---erst-
rauf-dann-runter-50150776.html.)
Chris Zwermann Financel - was ganz Tolles




boerse.ARD.de 30.03. : Seit Wochen wird über die Kurskorrektur spekuliert, wird sie denn in
absehbarer Zeit kommen?
Zwermann: Aufgrund dessen, dass viele auf diese Korrektur warten, wird sie eher nicht zeitnah
kommen. Ich erwarte sie erst für den Sommer. Noch haben wir an den Aktienmärkten kein Niveau
erreicht, das übertrieben erscheint. Wenn der Dax bis Juli/August auf 7.600 bis 8.000 Punkte steigen
sollte, dann wäre das ein Punkt, über einen Verkauf nachzudenken.





Ist übrigens der gleiche Fachmann der Anfang 2011 gesagt: der Dax steigt im 1. Q auf 9000.


Natürlich darf man sich irren, aber wenn er so gehandelt hätte wie er seit 2 Jahre vorhergesagt hat,
dann gehört er nicht zu den Outperformern.
Und weil er das weiß verkauft er lieber Schippen in Form von Expertengesprächen.


Ich bin nur ein kleiner Binnenschifferkapitän, der versucht dieses business mit dem Daxverlauf korrelieren zu lassen.;)

Herr Kaleu und der Kapitän lagen auch falsch im Jan., Febr.
Als wir zu früh aus unseren longs gegangen sind - aber wir geben deshalb auch keine Interviews

Hier gabs auch solche euphorischen Beiträge: einen habe ich mir notiert – schon deshalb um dessen
möglichen Eintritt mit meinem RM, MM abzugleichen sind solche Beiträge sinnvoll und wichtig :kiss:


13.03.2012.
Der DAX hat ja die 7000 genommen
micht freuts für ………….die
natürlich sofern sie long waren.
Für die shorties kommen auch mal wieder bessere Zeiten.
Vielleicht ab 8150? Oder evtl. ab März 2015 bei 13320?
Zitat von HerrKoerperHabe eben mal eine neue Fondsposition aufgebaut. Thema: Finanzwerte. Mal bissel spekulieren. Allerdings ohne Hebel.


warum nicht direkt in die aktien, wenn du eh nicht hebeln willst?
zu großes risiko für dich bei einzelwerten?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.416 von HerrKoerper am 23.04.12 11:46:55Und den Stop auf Einstand bei 6564 nachgezogen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.072.867 von BurkhardtLoewenherz am 22.04.12 22:01:52Fällt der DAX dagegen in der ersten Handelsstunde zunächst zurück (Minimum 25 Punkte, nicht notwendigerweise ggü. Vortag), so bleiben wir zunächst zurückhaltend und versuchen bis 12 Uhr einen Kursanstieg von 30 Punkten zu shorten (gemessen ab Tagestief).

gabs heute wohl noch nicht, diesen move - um dann short zu gehen :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.447 von max-modesty am 23.04.12 11:50:49:laugh::laugh: jetzt weiß ich auch, warum der so viele grüne daumen braucht :D
Dafür das der DAX zum Tagestief bei 6.558,38 um 11:34h schon fast satte 200 Punkte zum XETRA-Schlusskurs von Freitag (6.750,12) verloren hat, hat er ein sattes Tempo vorgelegt. Also, so´n Dachs kann ganz schön schnell sein, wenn jemand hinter ihm her ist.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
...ob das GAP im DAX heute noch geschlossen wird? ;)
Zitat von Lord_Feric
Zitat von tradepunkNach Informationen der Nachrichtenagentur dapd ist das niederländische Kabinett zu einer Krisensitzung zusammengekommen. Nachdem die Gespräche über das Sparpaket gescheitert waren, wird mit einem Rücktritt von Ministerpräsident Mark Rutte gerechnet. Anschließend würde es Neuwahlen geben.
vor < 1 Min (11:07) - Echtzeitnachricht
:rolleyes:
Trouble everywhere


Würde da sogar den Hauptgrund für den Abverkauf sehen, Holland ist quasi eine 25%ige Erweiterung von Deutschland, wenn da Regierungskrise und Ratingverlust drohen, bricht ein wichtiges Standbein weg... das ist was anderes als Sarkos Wahlniederlage, mit der eh jeder gerechnet hat...

Sieht ja auch so aus, als wolle der Dax heute nen satten Fünfprozenter hinlegen...


Vollste Zustimmung! Außer den 5%, aber 3-3,5 könnten es schon noch werden. Was ich an der Frankreich-Wahl allerdings viel schlimmer finde, als die (erwarteten) Ergebnisse für Hollande, sind die 18% für die Nazis! :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.516 von BurkhardtLoewenherz am 23.04.12 12:03:13Nach X5 System hätten Trendtrader seit Donnerstag doch im Prinzip eine Shortposition aufmachen müssen, oder irre ich mich ?
wird in der Analyse darauf nicht mehr eingegangen ?
Zitat von BurkhardtLoewenherzDafür das der DAX zum Tagestief bei 6.558,38 um 11:34h schon fast satte 200 Punkte zum XETRA-Schlusskurs von Freitag (6.750,12) verloren hat, hat er ein sattes Tempo vorgelegt. Also, so´n Dachs kann ganz schön schnell sein, wenn jemand hinter ihm her ist.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


aber dachse wissen sich auch zu wehren wenn es eng wird und sie in die enge getrieben werden. :)

ich denke nachwievor die woche wird mit einen soliden plus abschließen im dax und co.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.556 von peterjena am 23.04.12 12:08:21...dein wort in gottes ohr!
Zitat von OstelbMal ein kleiner Long-Trade mit DE000BP2Q540. SL bei 6550 - Ziel 5605.


cooler Trade:laugh:
Zitat von Mr.Question...ob das GAP im DAX heute noch geschlossen wird? ;)


dein Nick scheint Programm :p
Zitat von max-modestyFällt der DAX dagegen in der ersten Handelsstunde zunächst zurück (Minimum 25 Punkte, nicht notwendigerweise ggü. Vortag), so bleiben wir zunächst zurückhaltend und versuchen bis 12 Uhr einen Kursanstieg von 30 Punkten zu shorten (gemessen ab Tagestief).

gabs heute wohl noch nicht, diesen move - um dann short zu gehen :look:


Doch ich denke ca 10.15 uhr war Einstieg
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.074.578 von GRILLER am 23.04.12 12:13:01Riskant - deshalb Stop schnell auf Einstand +1 gesetzt. Bis jetzt sieht es aber "nett" aus. Danke,
Zitat von awsx
Zitat von max-modestyFällt der DAX dagegen in der ersten Handelsstunde zunächst zurück (Minimum 25 Punkte, nicht notwendigerweise ggü. Vortag), so bleiben wir zunächst zurückhaltend und versuchen bis 12 Uhr einen Kursanstieg von 30 Punkten zu shorten (gemessen ab Tagestief).

gabs heute wohl noch nicht, diesen move - um dann short zu gehen :look:


Doch ich denke ca 10.15 uhr war Einstieg


gut aufgepasst :)
Der Chart sieht ja ein wenig wie eine halbe Tasse aus.... ob die Amis die andere Hälfte helfen, zu vollenden....
Zitat von awsxNach X5 System hätten Trendtrader seit Donnerstag doch im Prinzip eine Shortposition aufmachen müssen, oder irre ich mich ?
wird in der Analyse darauf nicht mehr eingegangen ?


Hallo awsx,

naja, als Zyklentrader hätte man regelkonform am Donnerstag, den 19.4. zum XETRA-Schlusskurs bei 6.671,22 short gehen müssen, da der DAX unterhalb der Schwelle von 6.705 geschlosen hat.

Da aber der Schlusskurs am Freitag im XETRA-DAX bei 6.750,12 wieder oberhalb der Schwelle für Freitag bei 6.695 lag, hätte man die Short-Position wieder im Verlust schliessen müssen und eigentlich long gehen.

Streng nach Regel dürfte man dann als Zyklustrader erst mit Schlusskurs heute Abend wieder ein Short-Position eingehen (da der DAX offensichtlich unterhalb der Schwelle bei 6.876 schliessen wird). Also, diesmal waren die Schwellenwertmarken sehr unglücklich gesetzt.

Übrigens gabe es heute Vormittag zwischenzeitlich zwei Updates, die ich nur der Ordnung halber hier noch einmal einstelle:

--------------------------

E-Mail von 10:31h

Betreff: Update
Von: advisory-research.de
An: info@advisory-research.de

Verehrte Leser,

Nach einem Kurseinbruch kam unser Short Einstieg mit 6606 Punkten sehr spät. Nach den Set Up Vorgaben (zunächst fallende Kurse) sollte der Index um 30 Punkte steigen um eine Short Position zu eröffnen.

Wir platzieren ein Verkaufslimit bei 6580 Punkten.

Unsere Updates werden künftig im Forum veröffentlicht.

Liebe Grüße

-----------------

E-Mail von 11:00h

Betreff: Update
Von: advisory-research.deIns Adressbuch
An: info@advisory-research.de


Das Limit lag bei 6580 - erreicht wurden 6581 Punkte. Wir veräußern sofort

------------------


Damit war die Ausbeute für heute wohl eher sub-optimal.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Ich habe meinen Spread-Trade DAX vs. CAC mit 48,7 DAX-Punkte Gewinn beendet::)
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1139439-361-370/s…
Zitat von awsx
Zitat von max-modestyFällt der DAX dagegen in der ersten Handelsstunde zunächst zurück (Minimum 25 Punkte, nicht notwendigerweise ggü. Vortag), so bleiben wir zunächst zurückhaltend und versuchen bis 12 Uhr einen Kursanstieg von 30 Punkten zu shorten (gemessen ab Tagestief).

gabs heute wohl noch nicht, diesen move - um dann short zu gehen :look:


Doch ich denke ca 10.15 uhr war Einstieg


Siehe mein Posting Beitrag Nr.171
(43.074.665)

Gruss,

Burkhardt Loewenherz