Steuererklärung: Tipps zum Steuern sparen

    Die meisten Bürger in Deutschland sind verpflichtet zur Abgabe einer Steuererklärung. Tipps zum Steuern sparen sind da immer willkommen, natürlich nur solche, die dies auf legalem Wege erreichen.

    Bezüglich der Steuererklärung gibt es zahlreiche nützliche Informationen und Tipps, natürlich auch hinsichtlich des Vorgehens, wie man Steuern sparen kann. Da die meisten Bürger eine Steuererstattung erwarten, ist ein erster allgemeiner Tipp, die Einkommensteuererklärung möglichst auf elektronischem Wege an das Finanzamt weiterzuleiten. Die elektronischen Steuererklärungen werden in der Regel deutlich schneller bearbeitet wie die Erklärungen auf Papierform. Ferner gibt es sowohl für Arbeitnehmer als auch für Selbstständige zahlreiche Tipps für die Steuererklärung, durch die man mitunter sehr viele Steuern sparen kann.

    Ein Tipp für Arbeitnehmer, die Arbeitskleidung besitzen ist zum Beispiel, dass Kosten für die Reinigung als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden können. Dieses gilt sogar, wenn man die Kleidung privat reinigt, dann ist nach einer bestimmten Formel ein Betrag zu errechnen. Wer einen PC angeschafft hat, der mindestens einen Preis von 410 Euro hat, kann die Kosten für die Anschaffung des Gerätes steuerlich über drei Jahre hinweg abschreiben. In der Regel wird eine zumindest 50-prozentige berufliche Nutzung ohne Nachweis vom jeweils zuständigen Finanzamt anerkannt. Was kann noch hinein in die Steuererklärung? Tipps wie das steuerliche geltend machen von Krankheitskosten, wenn man die sogenannte zumutbare Belastung als Grenze überschritten hat, kennt nicht jeder. Zu diesen absetzbaren Kosten gehören zum Beispiel die Praxisgebühr, Rezeptgebühren oder auch Kosten für die Fahrten zum Arzt.

    Auch Selbständige machen natürlich eine Steuererklärung. Tipps wie zum Beispiel das Absetzen von Benzinkosten, wenn diese in Zusammenhang mit der selbstständigen Tätigkeit entstehen, helfen beim Sparen. Auch Geschäftsessen können steuerlich als Ausgaben abgesetzt werden, es sollte hier aber zur Sicherheit stets der Name mindestens eines Teilnehmers an diesem Essen aus Beweisgründen festgehalten werden. Da man als Selbständiger mitunter auch Steuern nach zahlen muss, lautet ein weiterer Tipp, die Steuererklärung so spät wie möglich abzugeben. Zeit ist dazu in der Regel bis zum 31. Mai des folgenden Jahres.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.